Microsoft Surface Book - Über-Laptop attackiert MacBooks (Update)

Microsoft greift jetzt sogar das MacBook Air und das MacBook Pro gleichzeitig an. Das Unternehmen hat sein erstes Notebook vorgestellt, das auf den Namen Microsoft Surface Book hört und mit einem 13,5-Zoll-Display aufwartet. ... mehr... Microsoft Surface, Surface Book, Microsoft Surface Book Bildquelle: Microsoft Microsoft Surface, Surface Book, Microsoft Surface Book Microsoft Surface, Surface Book, Microsoft Surface Book Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gesehen... und wird gekauft:D Das Gerät ist ja wirklich der Hammer, die Kombination wollte ich schon immer haben, da passt einfach sogut wie alles.
 
@L_M_A_O: Ich sag's mal frei heraus

SCHEIß DIE WAND AN...GEIL
 
@L_M_A_O: Das ist sowas von GEIL!!! Verkaufe sofort mein MacBook und Windows Tower und ersetze damit beides :D Surface hatte dafür zu wenig Leistung aber das Surface Book OMG ich flippe aus :D
 
@psyabit (re:2): Ich denke mal, da wirst Du nicht nur MacBook und Windows Tower verkaufen (müssen!!!), sondern Dein Auto oder wenigstens Deinen neuen Fernseher noch gleich dazu. Bei den Preisen! >:->
 
@L_M_A_O: Vor allem: 16 GB RAM, 1TB SSD(!!!) und Top Verarbeitung. Wo bekommt so was bitte für unter 2000$? Bis jetzt konnte mich Apple, "dank" Schrottgeräten von Acer und Sony, immer überzeugen. Aber jetzt ist wohl Schluss. Das Ding muss man einfach haben^^
 
@gola: Für mich etwas übel, ich habe mir für ordentlich Geld ein XMG C405 geholt um eben diese Highendlücke zu stopfen und jetzt bringt MS ein Highend Notebook raus :D
 
@Knerd: Das ist kein High End Notebook, sondern immer noch ein Ultrabook. Die GPU wird eine nVidia Mainstream Karte sein und der Skylake ein U-Prozessor. Trotzdem Wahnsinn, aber kein Notebook zum spielen
 
@gola: "Ab" ^^ ich denke nicht das die Konfiguration mit 16GB RAM und 1TB SSD anfängt;) Ich denke die Version für 1499€ wird es wohl mit 8GB RAM und hoffentlich mit 256GB SSD geben(glaube aber 128GB). Schätze die 16GB RAM und 1TB SSD Version wird wohl etwa 2800€ kosten^^
 
@gola: Hieß es nicht ab 1.499,- € ? Sind die Preise für alle Modelle bereits bekannt?
 
@alh6666: Nur die US Preise sind bekannt und das 1TB Modell fehlt noch:
128GB / Core Intel i5 - 8GB 1499$
256GB / Core Intel i5 - 8GB 1699$
256GB / Core Intel i5 - 8GB / dGPU 1899$
256GB / Core Intel i7 - 8GB / dGPU 2099$
512GB / Core Intel i7 - 16GB / dGPU 2699$
 
@L_M_A_O: Na das sind ja mal stolze Preise.
 
@alh6666: Ja sind es und so wie es aussieht werde ich bei den Preisen dann nur die i5 Version mit 256GB SSD und ohne NV GPU nehmen.
 
Doppelt so schnell wie ein Macbook Pro ist ein schlechter Witz. Wie soll das bitte gehen? Microsoft hat weder die CPU'z, noch den Arbeitsspeicher, noch die SSD's (PCI-E ist beim Macbook Pro schon ein alter Hut) neu erfunden. Das einzige ist die namentlich nicht genannte Nvidia-Grafikkarte die scheinbar ein paar Casualgames schneller anzeigt. Lächerlich.
 
@alh6666: Ich verstehe die Bewertungen der Kommentare hier nicht. Immer wenn ein objektiver Kommentar geschrieben wird der Apple nicht negativ hinstellt, wird dieser negativ bewertet. Was das über die entsprechenden User aussagt schreibe ich jetzt besser nicht...
 
@iamunknown: Sein Kommentar sagt nur eines "Apple besser". Und das ohne das entsprechende Gerät selbst getestet zu haben. Objektiv sieht anders aus. Also sind Minusbewertungen völlig gerechtfertigt.
 
@picasso22: Wo hast du das bitte gelesen?
 
@alh6666: Diese Art Notebook wird auch gerne im "professionelleren" Bereich genutzt, da fallen gerne auch mal Bild-/Videobearbeitung, CAD/CAM etc an - alles Dinge welche von einer GPU beschleunigt werden können. Zum "zocken" kauft sich die Klientel mit Sicherheit was anderes, da würde für das Geld auch eine dieser GTX980 möglich sein. Dann im 17"-Klopper eben. Für jede Zielgruppe das passende Gerät.
 
@alh6666: ich vermute das ist ein Schreibfehler. Die meinen 50% schneller als ein MacBook ;-)
 
@L_M_A_O: Komisch, bei Apple regen sich hier doch alle auf wenn im IPhone doppelter Speicher 100€ kostet, hier ist es okay mit den Preisen? Interessante Wahrnehmung. Trotzdem ist das Ding natürlich voll genial... :-)
 
@iamunknown: Damit muss man leben. Das lustigste daran ist das Apple-Usern gern mal vorgeworfen wird das sie Fanboys sind die alles kaufen. Wie man hier auf WF tagtäglich sieht ist die Windowsfanboyfraktion wesentlich zahlreicher.
 
@picasso22: Also wenn du meinen Kommentar meinst: Nö, ich hab weder gemeint noch geschrieben das Apple besser ist. Mir gefällt das SurfaceBook übrigens auch super. Alles was ich sagen wollte ist: Klar kann das SurfaceBook ein paar Prozent schneller sein mit neuen CPZ'z, usw. Aber niemals doppelt so schnell. Außerdem wird das nächste MacBook Pro sicher auch die neuesten Intel CPU'z usw. haben.
 
@alh6666: Es darf gar nicht sein, dass dieses Notebook langsamer als ein Apple-Produkt ist. Schließlich kostet es sogar noch mehr, aber wie bereits geschrieben wurde ist das völlig egal, da es kein Apple-Produkt ist und daher mit einer anderen Brillenfarbe bewertet wird?

Nun ja, soll jeder für sich entscheiden...
 
Respekt, die Präsentation war sehr gelungen, die neuen Produkte sind klasse. Trotzdem bleibe ich dabei das weder das Surface 4 noch das SurfaceBook m/einen Desktop ersetzen können. Den auch das Book kann keine aktuellen Games in hohen Auflösungen und Einstellungen. Darum bleibt es wie das Surface Pro auch nur ein "nice to have" Gerät für mich.
 
@gola: Zitat: "Ab 1899 Dollar wird die Core i5-Variante mit 256 GB SSD dann inklusive des Zusatzgrafikchips von Nvidia zu haben sein. Erst ab 2099 Dollar wird der Intel Core i7-6500U mit seinen 2,5 GHz Basistakt und bis zu 3,1 GHz Turbo-Takt zu haben sein, wobei dann auch eine 256-GB-SSD und die Nvidia-GPU an Bord sind." - Wo bitte siehst Du da eine Variante mit 16GB RAM und 1TB SSD für unter 2000$??
 
@L_M_A_O: will sofort gegen mein SF3 tauschen (Aufpreis OK)
 
@L_M_A_O: Oh ja! Das Teil rockt!
 
@L_M_A_O: genau das gerät habe ich mir gewünscht. rockt total.
 
@L_M_A_O:...sieht kacke aus und die leistung ist ja nun wirklich nicht überragend.
 
@L_M_A_O: ich vermisse die neuen USB-Buchsen.

Und einen VGA-Ausgang (über Adapter) für den Beamer wäre auch nicht schlecht.

Aber ansonsten passt es ziemlich gut.
 
@steffen2: Du meinst USB-C? Dann bräuchte man ja für alles einen Adapter, halte ich für Kontraproduktiv, vor allem für den Business Bereich.
 
@L_M_A_O: Na ja, mindestens einer hätt's schon sein können, wenn 3.1 für die Zukunft gedacht und als neuer Standard gedacht ist. Vor allem in Anbetracht, dass die neuen Lumias ja auch damit ausgerüstet sind, daher etwas merkwürdig aus meiner Sicht.

Genau genommen hätte ich persönlich sogar lieber 2 Anschlüsse für 3.1, wo ich im Zweifel dann zwei Adapter erst mal noch habe, die ich dazwischenstecke, als "nur" 3.0 Anschlüsse zu haben, womit ich die neuen Geräte auf die 3.0 Geschwindigkeit drossel.
 
@Tical2k: "auf die 3.0 Geschwindigkeit drossel." Fragt sich was das für Geräte sind^^ Ich bezweifle das man sich über 625MB/sek ärgert, meiner Meinung macht neues keinen Sinn, nur weil es neu ist und man es überhaupt nicht braucht, für den Täglichen Einsatz möchte ich nicht mit Adaptern hantieren, vor allem da die meisten noch überwiegend USB2 benutzen. Die Lumias werde z.B. noch nicht einmal die Datenübertragung von USB3 ausreizen;)
 
@steffen2: Ein VGA Ausgang wäre wohl zu hoch für das Tablet und/oder das Dock, wie übrigens auch ein LAN Port. Einen solchen Steinzeitausgang im gleichen Atemzug wie einen USB-C Port zu fordern ist schon spaßig.

Ein USB-C Anschluß (u.a. zur Energieversorgung) hätte gut gepasst, auf einen VGA Port kann man m.E. verzichten und diesen über Dongle nachrüsten.
 
@L_M_A_O: Aber man kann das Ding nicht richtig zu klappen :(
 
Könnte mein Yoga ablösen :) Wenn es dann rauskommt und der Preis stimmt.
 
Ich muss sagen, ich bin ziemlich beeindruckt.
 
*Stan­ding Ova­tions
 
@hhgs: die teile machen schon was her. optisch wie technisch.
ich sehe nur einen eventuellen schwachpunkt:
in wie weit hält das gewölbte "scharnier" einer mechanischen belastung stand? zb in einer engen notebooktasche.
unter einer druckbelastung könnte das durchaus eine bruchstelle werden.
 
Uff... Ich will das haben!!!!
 
Ich hätte nicht gedacht, dass sie es schaffen, ein Produkt auf den Markt zu werfen, welches das Surface Pro alt aussehen lässt. Und doch haben sie es geschafft.

Die Überschrift ist falsch, dieses Gerät hier attackiert einfach ALLE Notebooks.
 
@hhgs: Ich fand ja die Präsentation wirklich gelungen, vor allem die Stelle mit dem Surface Pen und dem Apple Vergleich xD Als dann dann Suface Book angekündigt wurde habe ich gedacht: "hmm ja schön und gut, aber kein Stift und kein Abdocken, was will ich damit". Und dann dieses Gedanken Spiel mit dem zweiten Video und all den Dingen die ich gerade mir überlegt habe xD Selten hat mich ein Event so überrascht:D
 
@hhgs: Jain du musst den Preis sehen es attackiert das MacBook weil es kunden abwirbt die eher mehr Geld ausgeben.
 
@hhgs: Und wieder mal hat keiner mit sowas hinten raus dann noch gerechnet. Also ich muss schon sagen, aktuell schaffen sie es doch kontinuierlich zu überraschen, ich bin echt gespannt, was die noch so alles in der Pipeline haben. Ich meine ein Convertible ist jetzt nichts bahnbrechendes, aber die Umsetzung von dem Teil ist schon richtig überzeugend.
 
Ich war echt enttäuscht, als ich die "Dockingstation" vom Surface Pro 4 gesehen hatte, aber in Anbetracht dessen, dass es jetzt ein Surface Book gibt, das den gleichen Connector benutzen kann und vor allem, dass ich auch das Surface Pro 3 daran anschliessen kann... ist es nicht mal so schlecht.
 
@b.marco: Ich weiß nicht ob man die normalen Surface Pros an das Book anschließen kann (oder ob man das Unterteil vom Book überhaupt so bekommt).
 
@t-master: Über dein Kommentar musste ich grübeln, mir fiel aber doch noch ein was du meinst. Er meint die Docking Station! Natürlich kann man das Tastaturteil des Books nirgends anders verwenden...
 
@t-master: evtl. ist es dir nicht aufgefallen, aber bei der Präsentation hat er es erwähnt, dass die Dockingstation auch für das Surface Pro 3, Pro 4 und Book funktioniert. Damit ist es dann auch möglich 2x 4k Monitore am Surface Pro 3 anzuschliessen... Momentan bin ich auf einen beschränkt.
 
@b.marco: Das alte Surface Pro 3 Dock ist im Vergleich dazu ziemlich klobig. Das neue Dock könnte man auch mitnehmen. Daher m.E. eine Verbesserung.
 
Das Ding ist der Hammer. Würde ich am liebsten gleich kaufen :)
 
@youngdragon:
Morgen geht mein MacBookPro (2014) und mein SurfacePro3 auf Ebay.
 
@nayooti: "Laut der deutschen Niederlassung ist vorerst kein Launch hierzulande geplant."

ich hoffe du bist nicht zu lange "ohne"
 
@hangk: Wirklich??? ....Das war ja mal wieder so klar, dass Microsoft das mal wieder im entscheidenden Moment verbockt, und wieder wird klar, was Apple von Microsoft unterscheidet.
Da wissen die Leute, die vorm Laden übernachten wenigstens, dass es die tollen Produkte am nächsten Morgen auch zu kaufen gibt.
 
@nayooti: steht oder stand im text. scheint bei aller euphorie kaum aufzufallen.
aber du hast recht. mit dem primären fokus auf den us markt verbockt sich ms so einiges.
apple hin oder her, den kunden anfixen und nahezu direkt liefern können haben sie besser drauf.
 
@hangk: ich bin eigentlich recht zuversichtlich dass es das SurfaceBook auch bei uns geben wird. Dass es vorerst nur in den USA erhältlich sein wird, hat wahrscheinlich den Grund, dass die Entwicklung wohl unter strenger Geheimhaltung stand und die Produktion daher wohl erst in Kürze starten wird. Wahrscheinlich wussten die deutschen Stores bis dato noch nicht einmal von einem künftigen SurfaceBook.

Ohne es genau zu wissen, aber ich gehe davon aus, dass die "One-More-Thing"-Produkte damals bei Apple auch erst nach der Präsentation in Serie gingen.
 
@nayooti: Man muss doch garnicht so weit in die Vergangenheit schauen. Das iPad Pro gibt es doch auch noch nicht. Ein Verkaufsstart steht nicht fest, es wird vermutet im November. Die Apple Watch ist auch erst nach einem halben Jahr zu kaufen gewesen.
 
@floerido: ich bin da nicht auf dem laufendem, aber ist es nicht so das apple termine nennt an denen es was neues zu kaufen gibt?
 
@hangk: ja, bei Apple kannst Du Dir aber sicher sein, dass die komplette Produktpalette global verfügbar sein wird.
 
@floerido: Das iPad pro wird nicht im November vermutet, es kommt definitiv im November. Steht so auf der Homepage. Dann kommt es allerdings gleichzeitig in vielen Märkten und nicht nur US only.
 
@nayooti: falsch. nicht immer. auf jeden fall auf mehr märkten als ms das anscheinend vorhat. schau dir mal aktuell das iphone 5s an. ab dem 9.10 ist es in weiteren ländern (schweiz,frankreich usw) erhältlich. allerdings werden die wichtigsten märkte trotz allem bevorzugt.
 
@ger_brian: Weil das so klar ist schreiben gestern auch viele Webseiten über die Spekulation, dass es in KW 45 erwartet wird. Ein genauer Termin steht noch aus.
 
@floerido: Ich habe keine genaue Woche genannt. Du sagtest lediglich, November sei ein Gerücht und ich habe dich darauf hingewiesen, das November ganz offiziell bestätigt ist und das seit der Vorstellung. Du könntest optional auch den Fehler eingestehen.
 
Das und das Lumia 950 müssen unter den Weihnachtsbaum !
 
@Tomato_DeluXe: *XL
 
Ich will das Surface Book!
 
Ein Tablet, das den Laptop ersetzen kann (Surface Pro 4) und nun ein Laptop, der das Tablet ersetzen kann (Surface Book). MS hat alle meine Erwartungen übertroffen. Ich glaube, das Surface Book könnte dem MacBook Pro den Rang ablaufen. MS hat grad Apple so was ins Allerwerteste getreten. :P
 
@adrianghc: Aber sowas von!
 
@adrianghc: Das sollte schwierig werden. Wie willst du denn die eingefleischten Mac OS User auf ein Windows Notebook bekommen? Die einzigen Kunden, die Microsoft damit abgrasen wird, sind diejenigen, die bisher Macbooks ausschließlich wegen der Verarbeitungsqualität gekauft haben, um dann aber nur Windows darauf zu verwenden. Die kaufen sich nun direkt ein Surface Book, weil sie dort jetzt auch (hoffentlich) gute Verarbeitung bekommen. Ich wünsche es den Leuten jedenfalls.
 
@Darksim: Jo ich hatte bisher nur MacBook gekauft. Wegen Design und Verarbeitung, aber auch wegen OS X. Doch seit Windows 10 alle Vorteile von OS X jetzt auch hat brauche ich beides nicht mehr dank dem Surface Book :)
 
@psyabit: Mir gefällt die Design-Sprache von Microsoft auch besser als von Apple, allerdings gilt das nicht für die Programme von Fremdanbietern, die, so wie ich finde, bei Mac einfach optisch besser umgesetzt sind. Auf OS-Ebene ist genau das Gegenteil der Fall, alleine die Icons der hauseigenen-Mac-Programme haben den Charme von Echtholz-Furnier, ganz ehrlich.
 
@Darksim: es wird wohl dann ein paar findige Leute geben, die daraus einen Hackintosh machen, da kann sich Apple wirklich warm anziehen.
 
@Yepyep: Das halte ich für unrealistisch. Hackintosh hin- oder her. Das bleibt eine sehr kleine Gruppe. Wie gesagt, die Macbook/Windows-Only User werden alle wechseln, weil sie endlich ein gut verarbeitetes Windows Notebook bekommen könnten. Alle MAC OS User werden beim Macbook bleiben. Warum sollten die wechseln? Wegen einem möglichen Hackintosh? Warum sollte ein Hackintosh die LEute zum Surface Book holen? Beide Geräte werden am Ende "First Class" sein. So wird jeder seine Plattform auf SEINEM dafür am besten geeigneten Gerät benutzen.
 
@Darksim: weil das Surfacebook Features hat die es so bei Apple nicht gibt. Das MacbookPro in Vollausstattung habe ich weil ich mobile Leistung brauche, Leistung die jetzt wohl auch dieses Surfacebook bietet und dies wohl zum gleichen Preis da es 1tb bei Apple nicht gibt. Die Frage ist ob ein möglicher Hackintosh auch den ganzen Umfang vom Surfacebook unterstützt. Ansonsten bin ich begeistert das MS endlich aufschliesst und langsam ergibt auch Win8 für mich Sinn. Das Surfacebook hätte ich nur gerne in 15+ Zoll.
 
@Yepyep: Naürlich gibt es die MBP mit 1tb ssd? Kostet dann halt Geld, aber das gibts beim Surface ja auch nicht geschenkt.
 
@ger_brian: stimmt, gibt es nun auch mit 1tb. Bei mir gab es nur bis 512.
 
@Darksim: "die einzigen Kunden, ..." Also das werden viele sein ;-) Mich eingeschlossen. Wieso zum Geier haben sowas Lenovo oder HP nicht hinbekommen? So gut vertreten im Notebook-Markt und doch keine wertig anfühlende Premium Consumer Geräte. Selbst Thinkpads und Elitebook finde ich nicht ganz so hochwertig wie ein Macbook Pro.
 
Mit dem ursprünglichen Konzept vom Surface konnte ich mich nie anfreunden, sah mir immer zu frickelig und fummelig aus, aber das sieht doch stark aus. Endlich scheint sich das Engineering team Mal was ausgedacht zu haben. Richtig klasse und wirklich innovativ, auch wenn das Wort längst keine Bedeutung mehr hat.
 
@nablaquabla: Finde ich auch
 
Ein großes Lob an die Präsentation. Diese "Erweiterung" im Video war wirklich genial gemacht. Zuerst erzählt der was von einem standardmäßigem Ultrabook mit bester Leistung und dann zeigen die das Video nochmal mit den "Sonderfeatures" :)
 
@Wuusah: Sowas wusste sonst eigentlich eher Apple gut zu inszenieren.
 
@Wuusah: Auf den Comment hab ich gewartet! War richtig cool. Generell war die gesamte Präsentation absolute Spitze - und ich meine vor allem die Präsentatoren!
 
@Lloyyd:
Na nicht alle Präsentatoren. Ein oder zwei waren auch etwas holprig.

Aber im Vergleich zu Apples letzter Keynote!?
Das hier waren Welten!
Die von Apple sahen irgendwie aus als hätten sie nen Stock im A... dagegen.

Und nicht nur das!
Funktionell hat MS hier deutlich mehr geboten!
Die Continuum-Geschichte ist schon beeindruckend live zu sehen!
(Was ist eigentlich aus der Ubuntu-Sache geworden? ;-))

Ernsthaft!
Was MS heute gezeigt hat läßt Apple wie Spielzeug aussehen.
Und das ist es im Grunde auch. Reine Konsumerelektronik halt!?
Aber das hier ist zudem produktiv nutzbar! Selbst die Smartphones!

Ich bin wirklich gespannt wie das angenommen wird!
Wenn das nichts an ihren Marktanteilen ändert, dann weiß ich echt nicht.

Aber eins weiß ich!
DAS war inovativ! ;-)
 
Ich verstehe das Gerät nicht? Ich dachte das Surface pro 4 sei nun der ultimative Laptop Ersatz, und nun kommen die noch mit diesem Surface Book? Da hätte man doch einfach auch gleich diese Tastatur für das Surface 4 bringen können, mit gleicher Hardware....wo ist da der Sinn?
 
@barnetta: Exakt das gleiche habe ich mich auch gefragt. Nachdem ich erfahren habe, dass man die Tastatur wohl abnehmen kann, bleiben da irgendwie nur Fragezeichen. Man deklassiert jetzt sein eigenes neu vorgestelltes Produkt. Das Surface Pro 4 ist doch jetzt irgendwo obsolet, oder?
 
@Darksim: Ja, irgendwie wirkt dass so dass Microsoft unbedingt etwas im MacBook Design haben wollte, und sich dachte dass das Alleinstellungsmerkmal das abnehmbare Display ist. Aber für mich konkurrenziert es eher das Surface, bzw. umgekehrt. Bin nun etwas verwirrt, und das owbohl ich Microsoft User bin.....für wen ist nun das Surface 4 und für wenn das Microsoft Book (Dass die auch noch das Book übernehmen mussten finde ich etwas schwach!)?
 
@Darksim: Dann vergleich mal den Preis. Das Pro ist immer noch die beste Wahl wenn man Studieren geht. Und nicht jeder braucht diese Power wie im Book.
 
@Ashokas: Ok, warum nennt sich das Surface dann noch PRO? Da hätte es doch greicht ein Surface PRO 4 mit der Leistung des Books (Und der Tastatur zum andocken) und ein Surface 4 für, ja eben, Studenten.....ich check das nicht...dazu noch diese Yoga Pad Drehfunktion....wirkt für mich zwar potent, aber uninteressant. Das Surface ist einfach cooler! Wie gesagt, ich verstehe das Produkt nicht, weder vom Design noch von der Berechtigung. Ein Surface mit dieser Leistung und Tastatur wäre doch ohne weiteres möglich gewesen....warum nun so ein MacBook Verschnitt?
 
@Darksim: Preis und Größe sind der Unterschied, will ich meinen...
Wenn dir der Golf unter den Hybriden ausreicht, dann musst du dir halt nicht den Tuareg kaufen ;)
 
@barnetta: Das Surface ersetzt ein Ultrabook, das Surface Book ersetzt einen Notebook. Der vergleich von Surface Pro zu MacBook Air und Surface Book zu MacBook Pro sollte das doch klar machen. Außerdem haben die Geräte unterschiedliche Größen und es gibt unterschiedliche Bedürfnisse und Präferenzen. Wo soll da der Sinn _nicht_ sein ?
 
@SiTHiS: Ich werde es wohl nicht verstehen, bin wohl nicht die Zielgruppe als MS User. Wenn das Surface Book das Pro Gerät ist, dann sollte Microsoft das Pro beim Surface 4 streichen. Wenn ich nun ein Surface mit der Leistung des Books haben möchte, bin ich also angeschmiert, richtig? Dann muss ich mir diese merkwürdige Mischung aus Surface, MacBook und Yoga Pad kaufen? Die mir optisch übrigens nicht gefällt wenn sie geschlossen ist, das nur nebenbei.......
 
@barnetta: Ich hätte auch lieber ein Surface Book das sich mehr verhält wie ein Surface Pro, kann das also sehr gut nachvollziehen. Es war eben kein Gerät dabei welches das 100 prozentig abdeckt. Derartige Leistung lässt sich momentan wohl einfach nicht in einem Surface-Pro-Artigen Gerät unterbringen. Aber andere Hersteller müssen hier reagieren und ich denke in nächster Zeit kommen solche Geräte die immer weniger Kompromisse eingehen.
 
@SiTHiS: Es ist und bleibt Quatsch. Beide Apple-Laptops sind reine Laptops. Dagegen wollte MS mit dem Surface immer anstinken, plus Tabletfähigkeit. Im Vergleich zum iPad haben sie die Tabletfähigkeiten nebst Laptopfähigkeiten hervorgehoben. Nun soll das ich noch differenziert werden zwischen den Apple-Laptops? Das wird ja immer schöner. Am schönsten finde ich jedoch, das Windows-Logo auf dem Deckel. Fehlt nur noch, dass es leuchtet... :-D
 
@wingrill9: Das ist ein MS-Logo, nicht ein Windows-Logo.
 
@adrianghc: ist für synonym zu verwenden, da ja das OS das Fenster beinhaltet.
 
@wingrill9: Es ist nicht synonym zu verwenden, es sind zwei unterschiedliche (wenn auch ähnliche) Logos. Das Windows-Logo ist gekippt, das MS-Logo nicht. Das MS-Logo hat außerdem vier Farben (was auf dem Surface natürlich egal ist).
 
@adrianghc: aber die Basis ist doch die selbe, oder?
 
@wingrill9: Na ja, vier Rechtecke halt, und? Dass sie ähnlich sind, heißt noch lange nicht, dass es irgendwie sinnvoll sei, sie synonym zu verwenden. Das eine ist das Logo von Microsoft, das andere von Windows. Ende der Geschichte. Ich versteh den Sinn der Diskussion grad nicht. :D
 
@adrianghc: ich gehe davon aus, dass das symbolisierte Fenster mit Erscheinen von Windows, dem OS zu tun hat. Seinerzeit bot MS fast ausschließlich Software an. Daher auch der Name. Deswegen ist für mich(!) Microsoft-Logo=Windows-Logo. Dass beide heutzutage bissel unterschiedlich aussehen, mal schräg, mal gerade, ist Wurscht. ;-) Im genaueren Sinne hast du aber recht.
 
@wingrill9: Microsoft hat aber erst seit 2012 die vier Quadrate als Logo und genau da haben sie auch angefangen, Hardware zu produzieren. ;) Das Windows-Logo ist auch erst seit 2012 so, wie es heute ist.
 
@wingrill9: Nein, die Basis ist nicht die Selbe.
Bei Windows stehen die 4 Kacheln halt für das Windows(Fenster) selbst.
Im MS-Logo stehen die 4 Kacheln für den Browser, Office, Xbox und Bing.

Ich hoffe ich habe dich nun erleuchtet :D
 
@wingrill9: Eine Änderung oder Widersprüche der Vermarktungs-Strategie seitens Microsoft stehen nicht in Relation mit der Sinnhaftigkeit der Formfaktoren/Geräteklassen. Das Surface Pro 3 wurde bisher immer mit dem MacBook Air vergleichen. Du kannst gerne das SP1,SP2 und Surface 3 mit dem iPad vergleichen, sofern es um den Formfaktor geht. Den Rest von deinem Kommentar kann ich nicht entziffern bzw interpretieren.
 
@wingrill9: Solang das Macbook Air mit einem tablet-SoC betrieben wird ist das für mich kein Notebook sondern nur ein tablet mit Tastatur. Sorry, aber schlimm genug dass ich für über 1000€ fast nur diese ULV-Krücken bekomme, mit einem tablet-SoC kann ich nicht arbeiten - und genau deswegen kaufe ICH mir zumindest ein Notebook. CAD kann heut wieder länger dauern - aber wenigstens sehe ich gut aus wie ich vor meinem fancy tablet sitze! Länger als sonst, weil es dauert wieder...
 
@Stamfy: also wenn ich CAD-Programme verwenden muss, kaufe ich mir kein MacBook Air. ;-) Wer macht überhaupt die Kategoriesierungen, welcher Prozessor in welches Gerät sein muss, damit er in der breiten Bevölkerung anerkannt wird. Gut, dass wir die Auswahl haben. Jeder hat andere Prioritäten. Ich will zB flottes arbeiten ohne Lüfter, aber dennoch mobil. Und wenn mobil, möchte ich die Nachteile eines Desktops nicht haben. Sprich, das ganze RegEdit-Gerödel, der ganze Antiviren-Mist brauche ich da nicht.
 
@wingrill9: Regedit-Gerödel? Ich hab seit knappen 4 Jahren Regedit nicht geöffnet, keine Ahnung was du damit überhaupt bezwecken willst...
Bzgl. Antiviren-Mist: Windows 8-10 haben den Defender integriert den mal als technikaffiner Nutzer niemals überhaupt sehen sollte. Aber hey, als OSX Nutzer sitzt man lieber in seinem kleinen Käfig und hofft das Gatekeeper das rostige alte Schloss immer schön mit Gold bemalt. :)
 
@Dashy: OSX möchte ich genauso wenig auf einem Tablet nicht haben wollen, weil es nicht dafür angepasst ist. Deswegen gibt es ja das abgespreckte OSX: sprich iOS.
 
@barnetta: Als ich vor ein par Wochen schrieb, dass dem Surface Pro 4, sowas fehle, wurde ich gleich aufs übelste beschimpft.
 
Wer brauch eigentlich noch stationäre PCs? Ich eigentlich nicht mehr... und das seit ich das Surface Pro 3 schon habe. (und das reicht mir aktuell auch)
 
@DARK-THREAT: Ich, denn ich liebe die Modularität.
 
@Thermostat: Auch das gibts in Laptops.
 
@Knerd: Du kannst jedes einzelne Modul austauschen? Grafik, mainboard, CPU?
 
@Thermostat: Außer dem Mainboard glaube ich schon. Schau hier: http://mysn.de/xmg-ultimate-gaming-notebooks
 
@Knerd: Das sind Ausnahmen, einheitliche Standards gibts da nicht was Formfaktoren und Steckplätze angeht.
Bis auf RAM und Fetsplatte, wars das.
 
@Thermostat: Auch bei den CPUs, die sind einheitlich. Grafik kann ich dir nicht sagen.
 
@Knerd: idR wird dir aber keine Öffnung zum wechseln da sein.
 
@Thermostat: Deswegen habe ich direkt auf XMG verwiesen, weil die es können und auch erlauben.
 
@Knerd: Sich auf ein Anbieter beschränken anstatt Anbieterunabhängige Modularität?
 
@Thermostat: Ich habe nur meinen Standpunkt untermauert. Das ist alles, dass alle Hersteller erlauben sollten ist eine andere Sache ;)

Und die Mobilität ist mir bedeutend wichtiger ;)
 
@Thermostat: Einheitliche Standart gibts schon ne ganze weile und wurden sogor schon durch neuere Versionen ersetzt siehe Kraka Schnittstelle. Bei laptops kann man schon lange fast alles tauschen, bei manchen Herstellern sogar Mainboards. Wenn man z.B. wusste welche Lappies den selben Gehäuse Körper nutzen. Aber je kleiner etwas wird desto mehr Modularität geht verloren. Bei Laptops kommen andere Limitierende Faktoren hinzu, die Mainboards werden immer mit dem Formfaktor/Gehäuse gefertigt sind also für diese extra entwickelt. Die leistungsfähigkeit des Netzteils und dann auch die der Kühlung Limitiert dich dann in der Auswahl der CPUs und Krakas usw. usf. Aber eine gewisse Aufrüstbarkeit ist da. Hatte damals bei meinem Acer ne 4000 radeon mit ner 6000 getauscht. War glaube ich ne 4670 gegen ne 6700er bin mit aber jetzt nicht 100% sicher.
 
@DARK-THREAT: aus der Sicht der P/L brauch ich das schon, ein Xeon + eine Dicke Grafikkarte bezahlt man im Laptop Unsummen, einen vernünftigen Bildschirm hat man dann immer noch nicht. Das ist natürlich nicht der Durchschnittsanwender deren PC Betrieb aus Office, Facebook und Google besteht. Den reicht etwas Tablet artiges sicherlich schnell aus !
 
@DARK-THREAT: nun, das erkennst du erst jetzt? ;-)
 
@DARK-THREAT: Wie wäre es mit zocken? Oder glaubst du, nur weil du mit deiner Konsole zufrieden bist, muss der Rest das auch sein?
 
@klein-m: Laptops kann man auch zum zocken verwenden habe ich gehört ;)
 
@Knerd: Zocker-Laptops sind aber 17 Zoll groß, wiegen 4kg, der Akku hält 45 Minuten unter Last und der Lüfter wird wegen der Abwärme so laut, dass es wehtut. Und trotzdem ist die Leistung nicht annähernd an einem Tower, der zudem deutlich günstiger ist. Klar kann man mit vielen Laptops heute schon zocken, aber die neuesten Blockbuster oder halt Spiele in FullHD (aufwärts) mit 60fps (oder mehr), da wird man schnell unglücklich ohne einen Gaming-Tower.
 
@eN-t: Öhm... Meiner ist 14" groß, wiegt ca. 2kg, der Akku hält gut 3-4h und der Lüfter wird laut, aber dennoch kann man sich gut unterhalten.

Man muss nur mehr Geld investieren, z.B. bei XMG.
 
@Knerd: Der Akku wird laut? Eieiei... ;) aber zum Thema: da stecken dann aber nVidia oder AMD "mobile" Grafikkarten drin. Damit kann man zwar einigermaßen spielen, aber von einem Gaming-Tower ist man sowohl preislich als auch in Sachen Leistung weiterhin weit abgeschlagen. Von richtigem Gaming möchte ich persönlich da nicht sprechen, ist vielleicht Auslegungssache.
 
@eN-t: Richtiges Gaming geht auch mit dem passenden Notebook, du musst eben nur wirklich Geld ausgeben.
 
@Knerd: Man kann auch Löffel zum Schneiden verwenden...
 
@klein-m: Geht mit Grapefruitlöffeln sehr gut. Und warum sollten starke Laptops nicht zu Gaming taugen?
 
@Knerd: Wird schon seinen Grund haben, warum du eN-t nicht antwortest, oder?
 
@klein-m: Danke für die Erinnerung, hatte ich mir für später vorgemerkt und vergessen :)

Und warum bekomme ich von dir keine Antwort?
 
@Knerd: Die Antwort, warum "normale" Leute nicht mit dem Laptop zocken, haben andere und vorallem HAST DU DIR SELBER schon gegeben...
 
@klein-m: Weil es mehr kostet?
 
@DARK-THREAT: Ich! Und zwar weil ich da mehr Leistung für deutlich weniger Geld bekomme. Wieso soll ich mir eine Konsole fürs Spielen und ein Notebook/Tablet fürs Surfen holen, wenn ich das günstiger in eine Gerät vereinen kann und nicht mobil sein muss? Von einer ordentlichen Tastatur und Maus mal ganz zu Schweigen. Klar kann ich das auch alles an ein Notebook anschließen, aber dann sitz ich mit meinem 2000 EUR Gerät, was weniger Leistung als ein 700 EUR PC hat, ja wieder gefesselt am Schreibtisch. Von daher ist die Antwort auf deine Frage eigentlich: Jeder, wer nicht mobil sein muss/möchte. Und das sind nicht gerade wenig Leute denke ich.
 
Ich glaub ich brauch eine Finanzspritze. Take my Money Microsoft!!
 
Die zusammengeschaltete Graphikleistung: Würde mich mal interessieren ob damit SC2 gut möglich sein wird.
 
Ds erste gescheite Microsoft-Produkt seit Jahren. Ich hoffe, MS bietet auch Windows-7-Treiber an. Ansonsten sollte zumindest Linux auf dem Ding laufen.

Edit: Doch ein Convertible - ich relativiere meine erst Aussage...
 
@Niccolo Machiavelli: Aha.
 
erstaunlich dass Surface Book 0 Leaks hatte, keiner wußte von irgendwas, bin beeindruckt.
 
@jsoftware: Es ist doch klar das die Leaks immer gewollt sind. Surface 1, Kinect, Microsoft Band v1, Hololens. Von all den Produkten gab es kein Leak. Mit den 4 Produkten hat MS die ganze Techwelt überrascht. Also soll mir keiner mehr sagen, das die Leaks zum Band 2 und den neuen Lumias nicht gewollt waren xD
 
@jsoftware: Sogar das bekam MS besser als Apple hin :P
 
@Thermostat: Aber der Pen war doch eine echte Überraschung von Apple!LOL
 
@L_M_A_O: Stimmt, das Apple nun auch Sexspielzeug anbietet, war wirklich sehr überraschend xD
 
@jsoftware: Naja, es gab schon Gerüchte zu einem Ultrabook Surface: http://winfuture.de/news,89203.html
 
Das Teil hat somit alle Preise gewonnen. Sexiest Woman Alive, Best Car Design, Best Motion Picture, Best Actor, Best Instagram Photo,...
 
Weiß nicht. Wirkt für mich wie eine Apple Kopie. Das Design ähnelt mir zu stark den MacBooks. Sogar das Video hätte direkt von Apple sein können.
 
@PatHetfield: Das ist mir auch aufgefallen. Sie wollen mit Biegen und Brechen in die gleiche Kerbe wie Apples Erfolgskonzept schlagen. Das macht nicht mal bei den Werbefilmchen halt. Allerdings kommen sie nicht davon ab, Geräte ohne Lüfter zu bauen. Das ist so lästig wie Fußpilz. Das Scharnier finde ich auch nicht gelungen. Positiv ist die Materialanmutung, die wir allerdings auch von woanders her kennen. Dann wäre es für mich als Tablet viel zu dick... Gut finde ich die Druckstufen für den Stift. Fazit: Es sind positive Ansätze und Bemühen erkennbar.
 
@wingrill9: war klar, dass von Dir mal wieder was negatives kommt. Microsoft kann das beste Gerät auf Erden vorstellen und Du würdest trotzdem was zu kritisieren finden. Lächerlich..., und Apple hat wohl nie kopiert, richtig? Dieses ganze Kopie-Geschwafel ist sowas von dämlich, aber wenn Du Dich dadurch besser fühlst, bitte.
 
@Batsheva: Von mir sowohl positive, als auch negative Kritik. Das sei ja wohl erlaubt. Den Apple-Usern wird immer die sogenannte "Brille" vorgehalten. Wird das jetzt von den MS-Usern kopiert? :-)
 
@Batsheva: das ist hier das lustige. wenn apple das beste gerät auf Erden hinstellen würde hätte auch ein haufen leute was zu motzen weil es womöglich kopiert wäre.
 
@wingrill9: Bemühungen - Apple könnte von sowas nur träumen. Microsoft hat an dem Teil alles konsequent besser umgesetzt als Apple. Bei Apple hingegen findet man so tolle Designs, wie Mülleimer und Geräte mit nur einem USB-Anschluss.
 
@M4dr1cks: den "Mülleimer" von Apple packe ich in meinen Rucksack und nehme ihn auf Geschäftsreisen mit. Hotels haben alle Flat TV's auf den Zimmern die sich als Monitor eignen. Und wenn ich es brauche habe ich einen 6-Core Xeon mit 64Gb Arbeitsspeicher und genügend Grafikpower dabei. In den Konferenzräumen kommt der Beamer dran...einfach ein Traum
 
@wingrill9: was mich wundert ist die angeblich doppelte Leistung zum MacBook Pro denn eigentlich ist die maximal ähnlich gut

Wahrscheinlich für mich: mit dem leistungsschwächsten MacBook verglichen...die Spannbreite geht ja z.B. beim Prozessor vom i5 bis i7, von 2,2 bis 2,9 GHz, von 3,1 bis 3,7 GHz Turbo Boost. Aber selbst die schwächsten MacBook Pro sind von den eigentlichen Leistungsdaten besser sehe ich gerade....verstehe das also wirklich nicht

Das ist also sicherlich Quark! Moment, ich sehe gerade, dass da ein MacBook Pro mit Mavericks in der Präsentation verglichen wurde - vielleicht war die eingebaute Hardware dann ja auch 2 Jahre alt?! ;-)

Ansonsten sieht das Teil fertig, aber - wie immer bei MS - wenig schön aus, sehr technisch und kein bisschen formschön. Aber das ist ja Geschmacksache.

Das Microsoft Band gefällt mir dagegen optisch gut.
 
@SteffenB: Vielleicht solltest Du Dich mal über Prozessoren schlau machen. Selbst das beste Macbook Pro hat nur einen Dual Core der M-Reihe einer vorhergehenden Prozessor-Generation. Das Surface Book hat ein Quad Core der 6. Generation der U-Reihe.
 
@Nunk-Junge: Du hast sowas von keine Ahnung, aber davon echt reichlich.
Apple verbaut M-Prozessoren ausschließlich im 12" Macbook.
Im Macbook Air laufen z.Z. 15 Watt Broadwell U-SoCs, im MBP 47 Watt Broadwell H-SoCs.
Beide im Surface Book verbauten Skylake-Prozessoren sind 15 Watt Dualcore-SoCs.
Wenn man keine Ahnung hat, ...na du weißt schon.
 
@Nunk-Junge: mein 2 Jahre altes MacBook Pro hat einen i7 mit 4 Kernen und 2,8Ghz, 16 Gb DDR3 und 768GB SSD Speicher. Auflösung 2880x1880 Pixel und echte 10 Stunden Batterielaufzeit. Da ist genügend Power vorhanden
 
@wingrill9: Apple ist für dich auch nach wie vor das, was die Erde für die katholische Kirche im Mittelalter noch war, richtig?
 
@DON666: What's wrong?
 
@wingrill9: Most of what you said up there in [re:1].
 
Das Microsoft Surface Dock kommt im US-Store für 199.99$, wären also wenn man es 1:1 umrechnet rund 238€, was ziemlich happig ist, nur damit man das Surface Pro 3/4 und das Book an andere Monitore etc. anschließen kann.

So hat MS jetzt auch bei den Preisen des Zubehörs zu Apple aufgeschlossen.
 
@Jon2050: Was hastn du da gerechnet? Der Euro ist nach wie vor mehr als der Dollar wert. 199$ sind ~176€
 
@Thermostat: Deswegen schrieb ich ja auch 1:1 und dann eben +19% Mwst.
Natürlich gut möglich, dass MS den Preis beim Euro etwas anpasst, aber 220€ werden es mindestens sein, denke ich mal.
Mal schauen... Bisher ist vom SF Pro 4 und dem Book im deutschem Store noch nichts zu sehen. Immerhin ist jeweils der Pen inklusive.
 
@Thermostat: Die Amis geben Preise immer ohne MwSt. an! ;)
 
@Jon2050: Das ist jetzt nichts Neues, anständige Docks von IBM, Fujitsu, HP etc lagen doch schon immer zwischen 150 und 400€, oder?
 
@Stamfy: Ja, stimmt eigentlich...
Inzwischen ist auch der deutsche Preis draußen: 229,99€
 
Das gerät scheint an den rändern nicht komplett zu schließen? "Best in class" Keyboard mit flachen Tasten? Im leben nicht

Obendrein wirkt es im Video auf mich ziemlich hässlich

Naja ist ja auch nicht so wild...bin eh nicht die Zielgruppe.
 
@0711: "Das Gerät scheint an den Rändern nicht komplett zu schließen?" Redest du hier von den Lüftungsschlitzen? Das ist kein Spaltmaß, sondern gewolltes Design. Dadurch kann man es halten wie man möchte und drückt nie die Lüftung ab.
 
@Wuusah: Nein man sieht ja sogar noch die Tasten, wenn der Laptop "zu" ist... Sieht schon etwas komisch aus.
 
@nick1: ach das, ja das schaut wirklich seltsam aus.
 
Ouch.. das.. ouch... GEIL
 
Das habe ich auch die ganze Zeit gemeint. Der Ständer, war für mich der Stein des Antstoßes beim Surface Pro und sowas wie das Surface Book habe ich mir immer vorgestellt. Vielleicht können jetzt die Leute, die sich hier über meine Meinung aufgeregt haben, verstehen warum ich den Ständer shice finde. Das Surface Pro ist für das was es kostet, auch sonst nichts besonderes.
 
"Deshalb ist zwar eine aktive Kühlung nötig, doch das SurfaceBook soll dennoch doppelt so viel Leistung bieten wie das MacBook Pro - was Team-Leiter Panos Panay während seiner Keynote ausdrücklich betonte."

Wo bitte soll die doppelte Leistung herkommen? Und was wird da verglichen? Die Macbooks haben derzeit noch keine Skylake CPUs, das stimmt. Aber Skylake bringt vielleicht max. 10-15% mehr an Leistung.
Klär mich mal jemand auf wie man derzeit z.B. die Leistung eines I7-4980HQ mit HT, 2,8GHz und 4 GHz Turbo (wenn man die Top-BTO-Config eines MBP 15" nimmt) verdoppeln kann?
 
@Givarus: Ist wahrscheinlich vor allem auf die Grafikleistung bezogen, die dank zwei GPUs deutlich höher ausfallen dürfte. Aber letztlich müssen die Tests der Produkte zeigen, was dran ist. Microsoft muss sich an diesen Aussagen jetzt messen lassen.
 
@HeadCrash: Ok, wenn man jetzt ein MacBook mit einer CPU-only Grafik nimmt und dann in einem GPU Benchmark mit einer dedizierten nvidia GPU die doppelte Leistung erzielt - das wäre ja wirklich ne Hammer-Leistung :-)
Ansonsten gibt es die MacBook Pros aber auch mit dedizierter GPU. Man muss da ja schon irgendwie sinnvolle Vergleiche anstellen - aber warten wir mal ab.
 
@Givarus: Es ist natürlich irgendwo eine Fantasiezahl. Irgendein Modell des Surface Books hat eine doppelt so große Leistung (Leistung von was?) als irgendein Modell des Macbook Pros. Das ist eine absolute Nullaussage, aber man wollte halt unbedingt das Macbook Pro als größten Konkurrenten in die Präsentation einbauen. Würde die Aussage einfach ignorieren.
 
@nablaquabla: Die 13" MBP haben dualcore CPU's. Das Surface Book Quad Core ;)
 
@psyabit: Wo steht den das in dem Surface Book ein QuadCore Prozessor verbaut ist?
 
@L_M_A_O: Die Skylake-ULVs sind afaik alle noch dualcores. Deren Quadcores liegen, als package, bei einer TDP von 45W. Ich bezweifle dass Microsoft mittlerweile die Thermik so gut abführen kann aus dem dünnen Ding dass es dafür reicht. Ich denke aber dass es fair ist den Vergleich mit dem 13" MBP zu ziehen. Die 15er sind technologisch schon wieder ganz anders, viel mehr Platz vorhanden. Und die preiswerten Geräte des Surface Book liegen nicht von ungefähr auf einem Preisniveau mit den 13" MBPs...
 
@Stamfy: Eben deshalb meine Frage, die Quadcore Intels werden ja auch eigentlich nur in den Spiele-Notebooks verbaut, die nicht ohne Ladekabel wirklich leben können.
 
@L_M_A_O: Die werden überall verbaut wo man Leistung braucht, das sind nicht nur Spiele :) und 5 - 6h Akkulaufzeit bekommen die auch hin, das ist wirklich kein Problem heutzutage im Akkubetrieb den Prozessor so weit einzubremsen dass er auf nahezu ULV-Niveau arbeitet.
 
@Givarus: Die 13" MBP haben nur DualCore CPU's. Das SurfaceBook hat wie das 15" MBP QuadCore CPU's.
 
@psyabit: wie die Benchmarks beim neuen iPhone ja zeigen macht die Anzahl der Kerne wirklich sehr viel aus. </ironie off>
 
@SteffenB: Ja aber das ist eine Andere Situation. x86 kaufen beide bei Intel ;)
 
@psyabit: alle U-CPUs sind Dual-Cores - sogar die i7. in die 15" MacBook Pros gibt es aber echte Quadcores - noch etwas das gegen diese "doppelte Leistung" spricht.
 
@psyabit: Microsoft ist Apple natürlich jetzt zuvor gekommen. Sie nutzen bereits die Skylake Prozessoren von Intel. Diese werden sicherlich im nächsten Jahr (oder noch dieses?) in den Macbooks zu finden sein. Durch die geringe Verlustleistung könnte Apple ebenfalls die Quadcore Varianten verbauen. Ich bin mal gespannt, ob sie das auch machen werden, auch wenn ich es für unwahrscheinlich halte. Ich denke, am Ende werden sich beide Geräte nicht sher viel voneinander unterscheiden, also leistungstechnisch.
 
@Darksim: Also in der News hier steht da sind U-CPUs drin (was im Tablet Teil wohl auch kaum anders geht). Also gibt es gar keine Quadcores im SurfaceBook.
 
@Givarus: Na dann werden beide Geräte am Ende leistungstechnisch vollkommen identisch sein. Eines eben nur mit Windows, das andere mit Mac OS.
 
@Givarus: Video gesehen? Microsoft sagt dort definitiv 2 more Cores. Es wird ein Quadcore und vermutlich der i7-6822EQ. Die Angabe im Artikel ist aus dem Finger gesaugt, Microsoft schreibt nirgendwo was von U Prozessoren.
 
@xexex: Wenn dem so sein sollte bin ich ja beruhigt. Hatte gerade echt gedacht Microsoft wäre ja absolut verrückt, da einen 6500U einzubauen. Der ist leistungstechnisch mal sowas von nicht mit einem MacBook Pro zu vergleichen.
 
@xexex: 25W TPD in einem Tablet - hmm ich bin gespannt. OK, wenn der da drin ist, dann wird daher auch die Aussage kommen es sei doppelt so schnell wie ein 13" MacBook Pro und das schnellste 13" Notebook aller Zeiten. Klar bei doppelter Kernanzahl. Nur wird es in wenigen Wochen sehr wahrscheinlich auch ein Quadcore 13" MBP mit der selben oder einer vergleichbaren CPU geben.
 
@Givarus: Ist letztendlich nur eine Vermutung. Allerdings wären sonst die Behauptungen doppelt so schnell und 2 more cores nicht zu halten. Da der Akku großenteils in die Base gewandert ist, hat man vermutlich Platz um i5-6442EQ oder den i7-6822EQ zu kühlen. Dann würden die Aussagen in etwa auch stimmen.
 
@xexex: und heute die Auflösung - es sind Dual-Cores only:
Surface Book:
6th Gen 2.6-GHz Intel Core i7-6600U processor with Intel HD graphics 520
6th Gen 2.4-GHz Intel Core i5-6300U processor with Intel HD graphics 520
Quelle: http://tinyurl.com/psq93fv

Also kommt der Spruch mit der Doppelten Performance weil man ein Gerät mit diskreter GPU mit einem ohne vergleicht. War mir irgendwie klar - aber jubeln kann man ja trotzdem...
 
@psyabit: Die im Surface Book verbauten SoCs, sowohl der i5 als auch der i7, sind ebenfalls nur Dual-Core-SoCs.
http://ark.intel.com/de/products/88193/Intel-Core-i5-6200U-Processor-3M-Cache-up-to-2_80-GHz
http://ark.intel.com/de/products/88194/Intel-Core-i7-6500U-Processor-4M-Cache-up-to-3_10-GHz
Der MS-Typ hat wahrscheinlich Core mit Thread verwechselt und einfach das Hyperthreading marketingmäßig verwurstet. Blöd nur, dass auch das MBP Retina 13" Hyperthreading beherrscht.
Allerdings handelt es sich bei dem Macbook Pro, welches Microsoft als Vergleich benutzt hat, eh um das 2012er Modell ohne Retina.
Macht nichts, bei all den Superlativen, die MS während der Keynote so von sich gegeben hat ("schnellster 13" Laptop", "schnellster Laptop auf allen Planeten" LOL), kann das schon mal passieren.
 
@Givarus: Macbooks haben Dual Core-Prozessoren, Surface Book angeblich Quad Core...
 
Ich habe meine zwei 27 Zoll Monitor... was für ein Bild...
 
Ich will das surface book
 
Tolles Gerät und die MS Präsentation war mal ein echtes Innovations-Feuewerk. Wenn man bedenkt, dass manch andere sich mit Stiften zu Ihren Schneidebrettern zufrieden geben müssen.
 
Ich such ja die Haare in der Suppe, geb ich zu :-) Findet es hier keiner seltsam oder unschön, dass das Gerät niemals richtig schließt und immer eine sehr dicke Lücke zwischen Display und Tastatur bleibt?
 
WTF kein Vertrieb in Deutschland???????
 
Ich verstehe nicht wie Microsoft wieder mal erst nur den US Markt bedient. Ansonsten: Geiles Zeug heute. Ich würde mich am liebsten einmal komplett ausstatten. Es ist wunderschön, auch das spiegelde Windows Logo. Geil!
 
Knackiger Preis, aber offensichtlich ein feiner Gerät. Gefällt mir. Hebt sich deutlich ab vom Einheitsbrei der anderen Hersteller.
 
Interessantes Gerät. Ich hoffe nur dass es nicht so stiefmütterlich behandelt wird wie die bisherigen Geräte der Surface-Reihe, wo Microsoft ja wöchentlich die Updates für verbockt, bis hin zu Surface-Geräten die nicht einmal mehr booten... So wird das nichts mit den Neukunden!
 
@Jas0nK: Och meins lebt auch noch. So schlimm kanns nicht sein.
ps. wenns nicht mehr bootet, da gibt es so ein Image das man sich von der Ms Webseite hohlen kann, auf den stick ziehen, rein und fertig
 
@Jas0nK: Nicht, dass andere besser wären. Wir hatten schon so viele verbockte Macs, die nach Updates nicht mehr richtig liefen. VPN nicht mehr unterstützt, Software nicht mehr kompatibel - Downgrad incl. Software nicht möglich, Netz- und WLAN-Probleme... Der Supportaufwand bei unseren Kunden für ein DAU-Gerät ist bei Macs knapp doppelt so hoch wie bei Windows. DAU-Linux-Benutzer sind bei uns so selten, dass man da nicht wirklich Zahlen zum Vergleich erheben kann.
 
@Nunk-Junge: Märchenonkel.
 
Das Ding ist so unglaublich gut wie das Betriebssystem aus diesem Konzern...den Rest könnt Ihr Euch selbst denken! 13,5" bei dieser Auflösung...Lupe wird mitgeliefert? Nutzen? 13,5"-Tablets bisher Verkaufsschlager? Nö...warum dieses?!? 12h Laufzeit? Könnte von VW sein...
 
@Lecter: Schon mal überlegt wie FullHD auf nem Handy mit 5 zoll funktioniert? die Elemente werden einfach größer und mit höherer Auflösung angezeigt! Also einfaches Hochskalieren.
 
@Alexmitter: Was dann was für einen Vorteil gegenüber einem kleiner, ich möchte sagen passend aufgelösten Bildschirm hat?
 
@Lecter: Höhere Auflösung bedeutet gleich schärfer, man kann kleinere texte lesen. und auch nicht objektiv gesehen sieht es einfach besser aus
 
@Lecter: Wie ich das hasse wenn Leute etwas für unnütz erklären nur weil sie selbst die Vorteile nicht erkennen...
 
@Cheeses: Dann leg mal los...welche Vorteile denn?
 
@Lecter: lol weißt du an was du mich erinnerst an meinen Kumpel in meiner Kindheit "Wat xVGA? Das braucht doch kein Mensch. Das Menschliche Auge nimmt das doch gar nicht war! Also mir reicht VGA"
 
Mal schauen, was Facebook zu dem Namen Sur-faceBook sagt, oder ob das schon geregelt ist?
 
sehr schönes gerät. microsoft sollte nur mal von seiner strategie abweichen und geräte global verfügbar machen anstelle erst mal wieder nur us.
 
Bei den Preisen und nachdem das MacBook seit fast einem Jahrzehnt auf dem Markt ist, würde ich nicht von "Attacke" sprechen sondern vielmehr von "Zieht nach"... ;)
 
@xploit: wohl eher "überholt Apple" wenn man sich anschaut was die in sachen Leistung mit dem MacBook in den letzten Jahren gemacht haben.
 
@infinityloop: Ironie ist scheinbar nicht die bekannteste Ausdrucksform auf dieser Plattform...wenn nicht mal ein Zwinkersmilie hilft... naja
 
das Teil mit Linux drauf ...
war der Kommentar schon da???
 
@snowhill:
Nö, der war nur Unfug" ;-)
 
@OPKosh: Das war auch so gemeint - dachte es kommt hier auch so an. Linux interessiert mich doch nicht.
 
@snowhill: Ok, dann hab ich nix gesagt. ;-)
 
Da soll Microsoft noch einer Inovationslosigkeit vorwerfen. Klar ist das keine Weltneuheit, aber sie haben sich immerhin mal ordentlich gedanken gemacht und das merkt man auch. Das konzept ist auf den ersten Eindruck 1A umgesetzt. Und das klassische notebook design haben sie auch nicht einfach wieder aufgegriffen. Das schanier find ich mal was mal anderes und die Luft zwischen Display und Tastatur gibt dem Teil irgendwie ne edle Note. Es wirkt optisch sehr leicht und schlicht (hoffen wir mal das es praktisch auch so ist).

Mir gefällt das super :) Allerdings verstehe ich jetzt den Sinn des Surface Pro nicht mehr so richtig. Ich hätte es besser gefunden wenn das Surface Pro das basis gerät gewesen währe und die tastatur mit grafik usw. dann eben zum andocken, so wie die type cover. So hat man irgendwie zwei mal das selbe gerät mit anderem dock :/
 
@Cheeses:
"Es wirkt optisch sehr leicht und schlicht (hoffen wir mal das es praktisch auch so ist)."

1,5kg
 
Wow, ich bin überrascht. Knapp 90% der Kommentare sind positiv gestimmt. Derartiges gibt es wahrlich selten hier. Ich bin vom Surface Book begeistert und will mein SP3 am liebsten direkt tauschen. Microsoft hat mit der Präsentation alle Vögel abgeschossen, Hut ab!!
 
Da, Apple, schau, man kann auch ultraportable Geräte bauen, die ein paar Anschlüsse mehr haben.
 
@TiKu: und mit vollständigem Desktop OS laufen.
 
@infinityloop: Du meinst, wie das 920 g leichte Macbook 12"? Da läuft nämlich ein echt vollständiges OS X drauf.
Und es gibt scheißcoole Sachen dafür.
https://www.kickstarter.com/projects/nonda/get-your-macbook-ports-back/description

„Schön zu sehen dass Microsoft Apple paroli bietet.“
Pfff ... Microsoft bietet Apple in Sachen Hardware nirgendwo Paroli. Weder bei Smartphones, Tablets oder Laptops.
„Apple ist meiner meinung nach seit 3 Jahren am absteigenden Ast was Innovationen angeht.“
Das ist kompletter Bullshit und zeugt nur davon, dass du offensichtlich keine Ahnung hast, was das Wort Innovation wirklich bedeutet.
https://de.wikipedia.org/wiki/Innovation
„Die betreiben hauptsächlich einfallslose Produktpflege während Microsoft Jahr für Jahr mit wirklich innovativen Produkten und Technologien aufwarten kann.“
Wer solchen Unsinn verbreitet, hat die letzten drei Jahre entweder in einem Paralleluniversum verbracht (schönen Gruß an Walternate!) oder unter einem Stein in der inneren Mongolei geschlafen oder will nur mal wieder auf die ganz dümmliche Art trollen. Such's dir aus.
 
@TiKu: Ach, hier hast du kein Problem mit den Preisen :D
 
Schön zu sehen dass Microsoft Apple paroli bietet. Apple ist meiner meinung nach seit 3 Jahren am absteigenden Ast was Innovationen angeht. Die betreiben hauptsächlich einfallslose Produktpflege während Microsoft Jahr für Jahr mit wirklich innovativen Produkten und Technologien aufwarten kann.
 
@infinityloop: Stimmt, das erkennt man am einfachsten am Wert der Firmen. Microsoft steigt und steigt, Apple fällt und fällt, bald werden sie ganz verschwunden sein...
 
ich bin eigentlich schon immer ein notebook-feind gewesen, aber dieses teil wäre sogar was für mich, wenn der preis nicht wäre...
 
@Warhead: Was ist bei diesem Gerät anders?
 
Hab das Geraet heute getestet! Der WAHNSINN!!!!!! Unglaublich diese Praezision......werde die Tage mal ein Review senden.
 
@Germerican12: Bist du dir sicher, dass das alles nicht nur ein Traum war?
 
@Rudolf Gottfried: LOL....nee, ich arbeite fuer MS hier in den Staaten und hab unsere neuen Produkte auch zum ersten mal testen duerfen.
 
@Germerican12: Entwicklungsteam? Aber nicht im "Envisioning Lab" oder?
 
@AlexKeller: hehe....I WISH!!!!!:D
Nee, ich bin im SF office. Wir hoeren/sehen das auch wie ihr auch zum ersten Mal....auf jeden Fall ein geiles Geraet. Ich kann auch das Band 2 empfehlen. War von der ersten Generation nicht so sehr angetan aber bei 2 ist alles richtig gemacht worden.
 
Wie kann ein Windows-Laptop einen Mac angreifen? Dort wird niemals (offiziell) Mac OS X laufen, also ist es von vorn herein außen vor.
 
@Der_da: Dass OS X darauf nicht läuft, liegt ja am bekannt miserablen Hardwaresupport dieses Systems. Aber was will man mit dem Spielzeug auch auf einem Arbeitsgerät?
 
@TiKu: Welche Features gefallen dir an Windows 10? Richtig alle nennenswerte neuerungen sind von OS X ;)
 
@psyabit: An Windows 10 speziell gefällt mir nicht viel. An Windows allgemein gefallen mir: Sehr guter Hardwaresupport und man kann Windows-Programme ausführen. Was davon bietet OS X?
 
@TiKu: Wow, man kann unter Windows, Windows-Programme ausführen?! Krass.......

Kann man unter OS X dann auch OS X Programme ausführen?
Sorry, was für ein schwachsinniges Argument ist das denn bitte? Windows Programme ausführen?

Und externer Hardwaresupport ist bei Mac sicherlich nicht schlechter als bei Windows. Und dass Apple auch hier nur ihre eigene Hardware supportet sehe ich mehr als Vorteil!

Geh du lieber mit deinem Android spielen, Troll!
 
@TiKu: Wo hat denn WINDOWS den Hardware-Support?? Jedweder Treiber kommt vom Hardwarehersteller selbst - auch die, die Microsoft mitliefert! Windows stellt dabei lediglich das Treiber-Modell zur Verfügung. Speaking of that: auch Linux und OS X bieten ein Treiber-Modell. An Linux gefällt mir übrigens sehr, dass es Linux-Programme ausführen kann ... und Windows-Programme kann es ebenfalls ausführen (...)! Und an OS X gefällt mir, dass es OS X Programme ausführen kann ... und Windows-Programme ... und Linux-Programme (...)!
 
Welche nvidia graka ist da eig drin?
 
Sehe ich das richtig, dass kein LTE eingebaut worden ist?
 
Das letzte Mal, als ich einen in die Tausende gehenden Preis für einen Computer bezahlte, war 1987 in der Schweiz für einen nagelneuen 286 (und dann wog das Teil auch noch gefühlt eine Tonne, so dick war der Stahl des Gehäuses), und damals konnte ich mir dies leisten.

Heute, nach dem beruflichen Absturz 2002 und jetzt in Rente auf Grundsicherung werde ich noch nicht einmal ansatzweise je wieder auf dieses Niveau 'absinken' ...
 
Bevor ich mich den Luftsprüngen hier anschließe warte ich erst mal eine Weile ab und sehe mir die Testberichte von Otto-Normal-Usern an. Auf Überraschungen wie beim Surface 3 Pro, bei dem die CPU aufgrund zu hoher Hitzeentwicklung rasch heruntergetaktet hat, kann ich verzichten. Vor allem bei einem Gerät, das als Desktop-Ersatz in Betracht gezogen werden könnte.
 
Na, nach der ersten Euphorie (auch meinerseits) möchte ich auch etwas kritisch sein:

Das Gerät ist ein ganz tolles ALLINONE. Kann viel, aber nichts wirklich "perfekt":

LAPTOPS gibt´s für deutlich weniger Geld, dünner, entspiegeltem Display, besserer Grafikleistung (denn die NvidiaGPU im Surface wird wohl eine 910er oder 920er, vielleicht eine 940er sein, also im untere Leistungssegment). Das Display wirkt kopflastig und wackelig (natürlich dem Tablettmodus geschuldet), verspiegelte Touchfähigkeit, hohe Pixeldichte auf Kosten der Akkulaufzeit, keine Wartungsmöglichkeit(?) (z. B. Tausch der ssd ist im 3er Surface kaum möglich) sind nicht jedermanns Sache.

TABLETTS gibt´s um einen Bruchteil, die dann auch länger als 3 Stunden halten (oder habe ich mich verhört?).

Als GRAFIKTABLETT für unterwegs vielleicht nicht schlecht, wer das Thema aber ernsthaft in Photoshop betreibt wird sicherlich weiterhin sein Wacom - Gerät am Tisch stehen haben (die es übrigens als einziger mir bekannter Hersteller "schaffen", ein entspiegeltes Display mit Touch-/Stifteingabe anzubieten).

Ein tolles Gerät, für Leute die viel unterwegs sind oder alles "unter einen Hut" bringen wollen/müssen und bereit sind, dafür (zu) viel Geld auszugeben. Aber für ~2.500,-- gibt´s z. B. gleich DREI Geräte
z. B.: Asus Zenbook oder M-Serie ~1.200,--, Wacom Cintiq 13HD ~800,--, Tablett ~500,--
Ich wüsste, wofür ich mich entscheide... :)
 
Hat jemand einen Link, wo man sich die Keynote von gestern irgendwo komplett im Netzt anschauen kann? So wie das Apple immer macht?
 
@fred8: https://www.youtube.com/watch?v=W7wN8DAPh80

Gibt nicht noch mehr
 
Spekulation zur Graphikkarte:

Meine Hoffnungen gehen in Richtung einer GForce GTX 950M. Die Spezifikationen GDDR5 und Maxwell Chipsatz gehen in die Richtung. Nachdem das Netzteil 65W liefern soll würde das auch in etwa hinkommen. TDP Skylake 15W und die 950M hat ca. 50W.
 
@Frankenbeutel: Da hast du Recht, das wäre tatsächlich ein Hit! Findet man selten in dieser Größe.
 
@al_bundy: Idealerweise spielt die dedizierte Graphik mit der HD520 der Skylake CPU zusammen also quasi SLI :-) Warten wir mal die ersten Hands on ab....
 
Das MacBook Air anzugreifen ist einfach und sehr schwer zugleich. Technisch und preislich schlägt man es sehr leicht, aber das Problem ist immer, dass es bei Apple nicht mehr um Technik, sondern ums cool sein geht. Da kann man doppelt soviel Power für den selben Preis haben, ohne Apfel biste nicht cool...

Das Air ist technisch eh eine Katastrophe. Schlimmste Sachen: 1 USB-Anschluss, muahaha Passiver Kühler, was bedeutet, dass der Prozessor bei Belastung zu weniger als 50, teils 40% Auslastung verträgt. Was weniger als 1GHz entspricht.

Aber das von Microsoft hier finde ich auch happig. Einen i7 erst ab 2100$? Bitte was?
 
@AngelusJimenez: Das Surface Book ist der Pendant zum Macbook Pro, nicht zum Air.
 
@AngelusJimenez: dein Kommentar ist eine Katastrophe: Macbook Air werden mit zwei USB Slots ausgestattet, SD-Karten-Slot, hat richtige Lüfter und zusätzlich hat es ja Thunderbolt für den High End Bereich.... Alles was du schreibst betrifft den Air überhaupt nicht.und sind falsch Informationen.
 
Frag mich warum ein Appleding als Vergleich genannt wird. Da läuft doch nur das komische MacOS drauf. Das das nur wenige mögen sieht man am geringen Marktanteil von nicht mal 8%.
 
Ich hab's ins Auge als Tablet-Ersatz gefasst. Aber mit 3 Stunden können sie sich's behalten. Wenn sie schon 3 sagen, sind's im Endeffekt 2. Nein danke.
 
@Lofi007: Wie kommst du auf 3 Stunden?
 
@gettin: Im abgedockten Modus, d. h. Tablet-Betrieb hat man maximal 3 Stunden Akku-Laufzeit. Steht in den News dazu. Dh das ganze ist praktisch unbrauchbar.
 
Hat der Stift eigentlich eine Neigungs-Erkennung? Und wird es auch eine 15/17 Zoll Variante geben? Wenn ja, wäre das ziemlich cool (und eine echte Wacom(iPad Pro-Konkurenz), wenn nein ist es leider nur ein Spielzeug :-(
 
Wird auf den Bilder (79 oder so) nicht das Air mit dem Book verglichen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles