Systemanforderungen: Star Wars Battlefront erwartet viel vom PC

Noch zwei Tage dauert es, bis Electronic Arts das von vielen erwartete Spiel "Star Wars Battlefront" in die offene Beta-Phase schickt. Wer unbedingt daran teilhaben will und eher einen Gaming-PC der Mittelklasse sein Eigen nennt, sollte sich besser ... mehr... Star Wars, Star Wars Battlefront, Hoth Bildquelle: EA Star Wars, Star Wars Battlefront, Hoth Star Wars, Star Wars Battlefront, Hoth EA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Als ich eben gelesen habe, dass es z. B. den Han Solo Blaster nur in der Deluxe Version gibt, ist mir die Lust auf das Spiel vergangen. Ist das nur ein Skin oder wird das ein Pay-To-Win Multiplayer? Denn diese Kuh wird ja sicher mit entsprechend DLC gemolken werden.
 
@Lofi007: Angeblich soll es zumindest keine Mikrotransaktionen geben.
 
@xerex.exe: Aber dafür DLC-Wahn?
 
@blume666: ...keine Angst, für nur schlappe 299999 kannst dir bestimmt (DICE Titel) wieder direkt das Premium Paket holen, dass nach 3 Monaten dann wieder 20 kostet... sofern noch jemand auf Premium reinfällt
 
@MacGiggles: Genau das ist meine Befürchtung. EA wird das Spiel melken bis zum Äußersten. Den letzten Battlefield Teilen ist es genau so ergangen. Ich weigere mich einfach deren absolut bescheuerten DLC Politik nachzugeben. Mein Eindruck ist es dass DICE immer noch gewillt ist gute Arbeit abzuliefern aber EA einfach so dermaßen Geldgeil ist dass deren Ruf denen völlig egal ist und DICE zwingt die Fristen einzuhalten und genau Inhalt zurückzuhalten sodass genug DLC entstehen.
 
@fredinator: Na gut, das sie Kunden "melken" wollen würde ja nicht stören, wenn die Arbeit die sie machen gut wäre. Wir zahlen ja auch gerne für Early Access Titel, darf man mal nicht vergessen. Aber seit BF3 einfach nur verbesserte Clone auf den Markt zu werfen ist etwas traurig, lieblos und riecht nach: Die Luft ist raus.

Clone passen zwar irgendwie zu Star Wars ;) , aber wieder so ein Battlefield Setting im BF3 AddOn Stil?
Und ich möchte immer noch wetten, das es genau das wird, egal wie blumig man die "neuen" Modi im Spiel nun beschreibt. Wenns so ist, wirds wieder nicht gekauft, schade für DICE, aber die Regel lautet eben "Aufhören wenns am schönsten ist!" und nicht weiter bis alle kotzen und auch der letzte merkt was läuft.
 
@MacGiggles: Die großen Titel, bräuchten einfach mal eine Pause. Wie du schon richtig sagst: "Die Luft ist raus".

Die Beta werde ich mir aber bestimmt mal ansehen.
 
@xerex.exe: Die Wortwahl war eher "erstmal keine" ;)
 
Irgend wie haben die Waffen in den Video alle gar keinen Rückschlag. Ist das nur in dem Video so oder wird das auch im Spiel so sein? Denn irgend wie sieht das alles etwas zu einfach aus.
 
@Sam Fisher: Da hast du Recht die haben wirklich keinen Rückschlag. Es wird aber nicht wirklich einfacher weil die Waffen zu ungenau sind.
 
@Sam Fisher: wieso sollten Laserwaffen Rückschlag haben?
 
@xerex.exe: Frage ich mich auch. Obwohl es in Star Wars eher Plasma Waffen (wegen Tibana Gas, was stark erhitzt wird)sind (zumindest bei Gewehren und Pistolen).
 
@eragon1992: Nerd Alert! :D
 
@eragon1992: Sind in der Tat eher Plasmawaffen. Sofern mich mein Gedächtnis nicht allzusehr in Stich lässt, haben die Waffen in den Filmen auch kein Rückschlag... Aber woher soll der auch kommen. Die Waffen verschießen ja auch keine Projektile.
 
@LeroyB: natürlich wird bei dem Einschalten von Licht auch immer getreu dem Prinzip "Actio = Reactio" auch ein Impuls und ein Gegenimpuls ausgelöst. Wie sollte man sonst mit einem Solarsegel segeln können, wenn da kein Impuls enthalten wäre.

Wenn eine Schusswaffe ohne Rückstoß arbeitet, dann kommt das Lichtprojektil im Ziel auch ohne Durchschlagskraft an. Man kann einen Kleinen Impuls jedoch durch Bündelung des Lichtes erhöhen, das ist das wie mit einem Bremskraftverstärker gemäß der Standardphysik.
 
@xerex.exe: Weil in den Star Wars Filmen alle Waffen, egal ob an Fahrzeugen, oder in der Hand einen Rückschlag besitzen. Je größer die Wumme, desto deutlicher wurde der Schuss auf diese Weise verdeutlicht, weil die "Strahlen" ja erst später "reingemalt" wurden...

Mit nur einer Ausnahme: Der Todesstern hatte keinen. Und das ist auch die Waffe, die einem Laser noch am nächsten kommt... Wer weiß schon womit die da Ballern? Reine Laserstrahlen "sehen" anders aus, wenn man sie denn überhaupt sehen kann; schwenkt ja nicht jeder nen Laserpointer rum.
 
ZITAT: "Dafür gibt es insgesamt fünf Ingame-Extras, darunter Han Solos ikonischen DL-44-Blaster. Außerdem erhalten die Käufer der Deluxe Edition eine Ionengranate bzw. einen Ionentorpedo für den Kampf gegen Fahrzeuge und ein Ionenschock- sowie Sieg-Emote. Zumindest auf dem PC dürfte man diese Star Wars: Battlefront-Inhalte später auch separat kaufen können." ~ also geh ich mal davon aus das man sie später separat kaufen "muss" wenn man sie denn haben will ....
 
@Contor: So wie ich des verstanden habe sind das freischaltbare Gegenstände, die bei den anderen Klassen einfach etwas anders aussehen. Das ist das keine Ionengranate sondern ne Plasmadingens, ich kann mich aber auch irren.
 
hahahahaha... no
 
EA you're drunk, go home!
 
@!Mani!: Anforderungen sehen ganz normal aus. weiss nicht was du hast
 
@!Mani!: Also zur Verteidigung aller Betrunkenen: Wenn man betrunken ist, geht man noch lange nicht nach Hause. Dann geht's erst richtig los!
 
In der Awesome Edition bekommt man für 1.500,- ? den entsprechenden PC dazu und in der Ownage Edition sogar Han Solo in echt. Der putzt dann, wäscht und holt Pizza während man sich mit AT-ATs und anderem Kram herumschlägt.
 
@Niclas: Eine limitierte Edition mit Han Solo im Karbonit-Block in Originalgröße wäre eine feine Sache und würde bestimmt ihre Abnehmer finden :)
 
ich hab noch nen intel i7 4700 damit komm ich dann wohl nicht dazu lol
 
@scary674: Schon, denn ein 4700 ist sowohl auf dem Papier als auch in der Praxis schneller als ein 6600 ;)
 
16GB... wovon dann nicht mal 2GB belegt sind?
 
@moniduse: Einfach mal hoch ansetzen. Wenns dann scheisse rennt, kann man sich gegenüber 70% der Spieler rausreden. Aber Dice hatte bisher performante Engines, das stimmt schon.
 
Geht auch eine GTX570??
 
Jaja, das kennen wir schon. Übertriebene Angaben, um sich abzusichern, da jetzt schon klar ist, dass der Code wiedermal nicht optimal fürn PC ist. Wenn das Game vom PC so viel abverlangt, dann möchte ich wissen, wie das Spiel dann auf den Konsolen laufen soll.
Ich möchte nicht den Teufel an die Wand malen, aber es riecht schon wieder nach schlechtem Port...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte