iPhones schalten sich einfach aus: Anhaltende Probleme mit iOS 9.0

Ein Fehler in gleich mehreren aktuellen iOS-Versionen sorgt dafür, dass einige iPhone-Modelle ohne Zutun der Nutzer unvermittelt ausschalten. Aktuell sollen vor allem Besitzer des iPhone 6S die iOS 9.0.1 nutzen von dem Problem betroffen sein. mehr... Apple, Iphone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S Bildquelle: Apple Apple, Iphone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S Apple, Iphone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Genau darum gibt es seit letzter Woche IOS 9.0.2
 
Ist schon peinlich, ein Telefon für 900 Euro (Herstellungskosten für Apple ca. 200 Dollar) und dann sowas. Der Fehler wird bestimmt bald gepatcht (v9.1), dennoch bin ich froh, dass ich dieser Sekte nicht verfallen bin.
 
@Aloysius: Zum Glück werden Lücken bei Android flächendeckend im Blitztempo gestopft. Oder wie war das nochmal?
 
@nablaquabla: wenn man von den unter eigener Marke vertriebenen Geräten des OS-Herstellers ausgeht, ist man da nicht wirklich langsam. Das klappte auch schon immer ganz gut. Was die anderen Fremdhersteller damit anstellen, steht wieder auf einem anderen Blatt. Aber ist wie überall immer dasselbe: wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Jetzt ist mal wieder Apple dran nach den letzten Wochen dieser unnötig aufgebauschten Android/Apple-Security Hexentreiberei wo zu 99.99% nie jemand wirklich betroffen sein wird. Der nächste Bug lauert schon, keine Sorge...bei Android, sowie bei iOS.

Zitat Scotty: je komplexer ein System ist, umso leichter ist es Verwirrung zu stiften.
 
@nablaquabla: Ich würde schon sagen das Google schneller als Apple reagiert.
 
@nablaquabla: Ja, über Google-Services im Hintergrund...das wissen nur die allerwenigsten!
 
@nablaquabla: Nur mit dem feinen Unterschied das Android sich mit einer Vielzahl von Geräten rumschlagen muss und nicht mit einer Handvoll Geräten, die auch noch vom eigenen Hersteller kommen wie Apple...
 
@megatoto1977: Nö. Die Hersteller von Android Geräten holen sich Android von Google, passen es an die eigenen Geräte an, bringen die Geräte auf den Markt und verlieren dann sehr schnell das Interesse an Updates, denn Updates fördern ja nicht die Absatzzahlen von neuen Android Smartphones.

DAS ist das Problem an Android. Android (also Google) selbst muss sich nicht "mit einer Vielzahl von Geräten rumschlagen", das sind die Hersteller der Geräte.
 
@Thunderbyte: und warum werden dann immer alle Hersteller mit android über einen Kamm geschoren? vor allem von IPhone noobs. Bei appel gibt es nun mal nicht diese MEGA Auswahl an Geräten und das diese ach so tolle Firma es nicht hinbekommt für ihre 3 oder 4 Geräte ein fehlerfreies Update zur Verfügung zu stellen, ist gelinde gesagt Lachhaft, vor allem, wenn man die Preisunterschiede mit in die Betrachtung einbezieht. Das Hersteller xyz mit mindestens 3 mal so vielen Geräten im Portfolio mit Android und einer verschwindend geringen Gewinnmarge, sich nicht um die Updates kümmert ist mittlerweile leider anerkannte Praxis. Google jedoch ist sowas mit seinen eigenen Geräten mWn noch nicht passiert (korrigiert mich da bitte, (aber nur Google ud Nexus-Geräte)). Ein Premiumhersteller mit Premiumgewinn und dann sowas passt nicht zusammen, da wird wohl das Geld dann doch nur genommen um reiche Aktionäre noch reicher zu machen, anstatt es in die Entwicklung und Fehlerkorrektur des eigenen Produkts zu investieren.
 
@Aloysius: Bis zur welcher Preisgrenze dürfen den Bugs auftretten? Lass mich raten, du hast von software entwicklung keine Ahnung richtig?
 
@Aloysius: Ist schon peinlich, wenn man keine Ahnung von Kosten etc. hat, und das auch noch mit einem einzigen Post eindrucksvoll zur schau stellt.
 
@Aloysius: Du meinst weil z.B. ein Samsung Galaxy genau so teuer ist und das vielen einfach nicht auffällt weil sie es subventioniert via Vertrag quasi auf Raten kaufen? Davon mal ab: Fehler passieren, Apple arbeitet dran, Fehler wird bald behoben (ist vielleicht mit 9.02 sogar schon erledigt?) und du konntest deine tägliche Ladung Apple-Bashing absondern. Alle sind happy. NEXT
 
@kazesama: naja samsung oder sony z.b. sorgen dafür dass bei jedem modell neue prozessoren drin sind, apple hingegen verkauft den alten a9 als neuen a9x der ledeglich nur übertaktet wurde aber wir wissen ja alle, scheisse lockt nun mal fliegen an :)
 
@user112233: kein problem mein "alter" a9 steckt deinen 8kern locker in die Tasche.
 
@user112233: "apple hingegen verkauft den alten a9 als neuen a9x"
Ach du liebe Zeit, du hast aber Ahnung!
 
@user112233: Ehm... der Cache steigt durch Übertaktung mit? Wow, ich verneige mich vor deiner geballten Fachkompetenz! Im übrigem vernichtet der A9X (und seine Vorgänger in den entsprechenden Jahren) so ziemlich alles was Leistungsvergleiche angeht(von Multithreading Benchmarks abgesehen, aber in der realen Welt ist die Single-Core Leistung noch um ein vielfaches wichtiger, zumindest aktuell, von daher ist das zu vernachlässigen).
 
@Aloysius: Sorry, aber Unsinn. Zunächst einmal hat es ja eben nichts mit einem Verarbeitungsfehler der Hardware, sondern mit einem Softwarefehler zu tun. Zum anderen ist jedem halbwegs intelligenten Affen eigentlich klar, dass - vollkommen unabhängig vom Hersteller - absolut JEDE nicht-triviale Software Fehler enthält. Die Frage ist, wie der jeweils betroffene Hersteller dann damit umgeht. Aber verzeih, ich hätte schon an der Wortwahl ("Sekte") deines Geistes Kind erkennen sollen. Mein Fehler.
 
@LostSoul: Es ist mir persönlich aber schwer zu glauben, das dies in den Tests nicht aufgefallen ist... entweder man hats nicht getestet oder man wurde bewusst mit bugware versorgt.
 
@Thermostat: ... oder man hört sich mal um, stellt fest, dass offensichtlich nur eine geringe Anzahl an Geräten betroffen ist... Ergo: Es gibt bei hunderten Millionen(!) Konfigurationen schlicht und ergreifend nicht die Möglichkeit, jede Konfiguration zu testen. Evtl. ist das Problem mit dem Hängenbleiben z.B. einem kleinen Hintergrund-Tool zu "verdanken", was aber eben nur ein paar tausend Nutzer aktiv einsetzen. Ich glaube, dass die meisten, die - egal ob Apple, Microsoft, Samsung oder wem auch immer - da vorsätzliche Vernachlässigung vorwerfen, sich nicht mal im Ansatz vorstellen können, welche Herausforderungen sich für die Hersteller bei solchen Tests ergeben.
 
@LostSoul: hundert millionen konfigurationen, ich dachte die Apple geräte sind alle gleich? und die software die drauf läuft, muß doch auch vorher durch die Apple qualitätskontrolle, somit weis Apple welche zeilen code auf den Geräten läuft, ganz egal welche Programm drauf sind, es sei denn es sind Geräte mit jailbreak, dann sind die User doch selber schuld, das sich ihre Geräte verabschieden. (oder es sind Geräte sud 2 oder 3 Hand, welche nicht mehr über itunes aktiviert werden können, und das Update verhindert nun die reibungslose Zusammenarbeit. nur mal so ein paar Gedanken dazu)
 
Wie war das nochmal in der Werbung. Bei Apple läuft alles so sauber weil Hard- und Software aus einem Haus kämen? Anscheinend wissen die beiden Abteilungen doch nicht so ganz über die Fähigkeiten der anderen bescheid.
 
@floerido: Neue OS-Versionen sind praktisch immer mit Problemen behaftet. Android 5.0.1 und 5.0.2 waren nicht viel mehr als Fehlerkorrekturen von 5.0. Windows Phone 8.0 GDR1 löste auch nur Probleme der ersten Windows Phone 8-Version mit Abstürzen etc.

Solange der Hersteller schnell Bugfixes als Update hinterherschickt, besteht darin kein Problem.
 
@floerido: Oder anscheinend hast du wenig Ahnung, von der Komplexität die sich da so ergibt. Aber das liest man ja immer wieder hier, wenn es irgendwo einen Softwarefehler, einen erfolgreichen Hackerangriff oder was auch immer gab: Da tönt es hier dann von den ganzen verkannten Spezialisten, die eine "Lösung" nach der anderen präsentieren und sich - selbst ohne Detailkenntnisse - natürlich zu jedem Aspekt des Themas äußern können. Klar, aus dem Kinderzimmer ist halt groß Töne spucken. Und natürlich seid ihr alle auch viel zu groß und kompetent, um am Markt mal richtig aufzuräumen, weswegen sich nichts am Stand ändert... Bla bla...
 
@LostSoul: Komplexität ergibt sich vor allem durch Gerätevielfalt - hat Apple nicht. Dann wären da noch Vielfalt an externen Zulieferern - hat Apple nicht in dem Maße wie andere, da sie oft nur die Fabs der Zulieferer nutzen, und wenig fremdentwickelte Komponenten verbauen. Dann wäre da noch Vielfalt an externen Diensten, mit denen man zusammenarbeiten muss - hat Apple nicht, da sie sich massiv abschotten und alles schön selbst machen. Dann wäre da noch mangelnde Kontrolle darüber, welche Software auf den Geräten läuft - keiner kontrolliert das so stark wie Apple. Insgesamt hat Apple mit Abstand die besten Voraussetzungen für ein funktionierendes System. Und trotzdem liefern sie regelmäßig solch miese Qualität ab. Unvermögen?
 
@TiKu: Mit deinen einleitenden Satz ist auch schon alles gesagt: Du hast von Softwareentwicklung nicht den Hauch einer Ahnung. Aber da ich deinen Standpunkt zu Apple kenne, brauchst du hierauf auch nicht antworten, ich werde auf weitere Beiträge von dir nicht eingehen.
 
@LostSoul: "Du hast von Softwareentwicklung nicht den Hauch einer Ahnung." Na wie gut, dass ich damit gutes Geld verdiene... ROFL
 
@TiKu: nur weil dir jemand aus mitleid mal 10 Euro zusteckt, bedeutet es eben nicht, dass du "gutes Geld" verdienst
 
@TiKu: jaja stimmt und auf dieser Arbeit zwingt man dich auch ein Iphone zu benutzten stimmt! Deine Fantasiebegabung ist echt 1a.
Und wenn du sagst das Komplexität in der softwareentwicklung erst mit einer Gerätevielfalt kommt, hast du einfach mal keine Ahnung. Das wird dir jeder echte Softwareentwickler sagen.
 
@TiKu: Also als angeblicher Softwareentwickler hast du den tunneligsten Tunnelblick den man jemals haben kann. Traurig, traurig...
 
@TiKu: dein erster satz zeigt auf der anderen seite auch wie unausgegoren entweder das konzept von android ist oder die vorgaben seitens google. gerätevielfalt hin oder her. updates (auch sicherheitsupdates) sollten zeitnah beim kunden ankommen. in bezug auf qualität kann ich für meinen teil (und was ich von meinem umfeld mitbekomme) bisher nur gutes berichten, scheine wohl alleine zu sein mit der meinung das ich zufrieden sein darf
 
@LostSoul: Kannst du diese andauernden Beleidigungen unterlassen.
Apple wirbt mit dem perfekten Zusammenspiel, da darf man wohl schon den Finger in die Wunde legen.
 
@floerido: weil jetzt ein paar Nutzer dieses Problem haben hat Apple nicht aufgepasst? Achja, ich vergaß die ganzen verbogenen Teile die verschwiegen wurden und die milliarden nutzer die nicht mit ihrem iphone4 telefonieren konnten...
 
@floerido: Sehr richtig. bei der großen Klappe die Apple hat steckt anscheinend nicht viel dahinter. ist auch nur ne Bastelbude die schaut wie die Software läuft wenn sie draußen ist.
 
Apple Qualität ist echt zum Kotzen geworden. Grad gestern hat das El Capitan Update meinen ganzen Rechner zerschossen. Ansonsten funktioniert alles nicht mehr so fehlerfrei wie früher. Gehn mir echt am Arsch die Typen schön langsam. Das Schlimme ist dass man mit Android und Windows Phone noch mehr Scheisse am Hals hat.
 
@multiDDR: Wird auch nicht mehr besser, denn es gilt immer mehr einfach nur die Investoren zufrieden zu stellen...
 
@multiDDR: Bei mir lief es wie geschmiert. Und so läuft auch das System jetzt: Erste Sahne! Woran lags bei dir?
 
@wingrill9: Wenn ich das wüsste... Kiste fährt nicht mehr hoch, wenn du willst schick ich dir nen Screenshot von dem ganzen Schrott den er mir noch hinschreibt. Bei meinen Kumpels liefs auch problemlos
 
@multiDDR: hast du ein TM-Backup vorher gemacht? Wenn ja, wiederherstellen und Combo-Update installieren. Vielleicht geht's ja dann.
 
@wingrill9: Danke für den Tip, war aber mein Zweitrechner den ich für Musikstudio Zwecke nutzte, hatte alles Wesentliche in der Dropbox. Kein TM Backup trotzdem super ärgerlich.
 
@multiDDR: was geht denn nicht? habe el capitan seit beta und bin zufrieden und habe noch keine nennenswerte probleme gehabt.
 
"Apple. It just works."
 
@Wuusah: It's not a bug it's a feature.
 
Wieviele iPhone-Modelle gibts? Was kosten diese? Und dann regelmäßig solche schweren Fehler?
Nee danke!
 
@kebab3000: Total schlimm, eine Handvoll Geräte haben den Fehler. Sehr schlimm. Ein Skandal!
 
@Flanigen0: und wenn jetzt Dein Gerät als eins von wenigen betroffen wäre? Würdest Du sagen: "Naja hab ich halt Pech - wenigstens funktionieren die Geräte der anderen." Kann man leicht runterspielen wenn man von dem Problem nicht betroffen ist.
 
@hcs: Nö, wenn meins betroffen wäre, dann wäre ich mir sicher, dass es Apple eh lösen wird oder Austauschen. Da mach ich mir keine sorgen. Ganz ehrlich...first world problems über das hier Leute rumheulen.
 
@Flanigen0: dafür das Apple sowieso nur ne Handvoll Geräte supporten muß, finde ich das schon ganz schön peinlich.
 
@darkerblue: Ok, viel spass dabei :)
 
@kebab3000: Ich verstehe die Denkweise, dass etwas teures keine Probleme machen sollte, aber kann mann wirklich annehmen dass ein A8 - ein Phaeton oder ein 7er nie zur Werkstatt muss? Mein teuerster Ram-Speicher, zum Beispiel, hat mir den grössten Ärger bereitet. Mein erstes 19' LCD (1250 eur) musste damals 3 mal getauscht werden. Meine erste PSP (kurz nach Veröffentlichung) hatte einen defekten Knopf, die Zweite einen Pixelschaden ... Ich habe gelernt dass auch teure Gegenstände makel aufzeigen können und die Reaktion des Herstellers dabei wichtig ist.
 
@Jackrip5: Mein Hauptaugenmerk lag darauf, dass man alle iPhone-Modelle mit der Hand abzählen kann, im Gegensatz zu Android-Smartphones. Und wenn man die relativ schwerwiegenden Bugs der letzten Jahre berücksichtigt, sieht man, dass Apple von seiner prall gefüllten Kasse nicht viel in Qualitätssicherung steckt, eher mehr in die optische Erscheinung.
 
@kebab3000: und selbst in der optischen Erscheinung herscht stillstand. ein bissel größer, ein bissel dünner, der Rest wird am Mac hochscalliert. es wird ein Haufen Geld verdient mit den Apple-Abhängigen, aber Qulitätskontrolle scheint wohl Urlaub gemacht zu haben. früher gabs solche Fehler nicht, (zu Jobs Zeiten, der hat noch Wert auf sowas gelegt und sich da von niemanden reinreden lassen, aber seit 4 Jahren gehts außer beim Gewinn beständig bergab, irgendwann wird ein level erreicht werden, bei dem selbst der treueste FAN den kopf schütteln wird).
Früher waren die Apple Fans stolz darauf, ein Gerät zu haben, das einfach funktioniert hat. Letztens ware es nur ein paar betroffene Geräte (Bendgate, vorallem wenn man es drauf angelegt hat), heute verteidigen sie ihre Droge damit, das es ja wieder nur ein paar Geräte sind (okay es sind halt ein paar mehr als Letztdens), die nach einem Update den Dienst versagen.
 
Zitat "Ein Fehler in gleich mehreren aktuellen iOS-Versionen sorgt dafür, dass einige iPhone-Modelle ohne Zutun der Nutzer unvermittelt ausschalten. "

So ein Quatsch, das ist doch kein Fehler! Das ist der Patch gewesen um die Laufleistung des Akkus zu erhöhen. :-p
 
In Ö3 im Radio hat Robert Kratky gemeint .. IOS 9 ist da jetzt braucht man statt 3 mal nr noch 2 mal täglich das IPhone laden.
 
@gucki51: Genau weil es sich ausschaltet und somit Energie spart.
 
also mal den ersten satz gelesen .."ein fehler in mehreren aktuellen ios versionen sorgt dafür das einige iphone modelle .. " das wort einige steht für mich dafür das nicht alle betroffen sind. die genannten fehler und probleme kann ich bisher noch nicht bei meinem 6s nachvollziehen (ios 9.0.2) und auch im bekanntenkreis noch nichts davon gehört. bin schon gespannt was da letzendlich rauskommt.
 
ich frage mich immer, ob ich immer Sonderversionen der iPhones geliefert bekomme. Diese ganzen komischen Fehler die die Geräte immer haben sollen, treten bei mir nie auf.
 
@-=|Sneaker|=-: dem ist nichts hinzuzufügen. Wir gehören einer Minderheit an, damit müssen wir uns wohl abfinden. Bin ebenfalls sehr zufrieden.
 
@-=|Sneaker|=-: Dito. :)
 
@-=|Sneaker|=-: hast Du's mal eingeschaltet? ;-P *duck-und-weg*
 
Wenn man bedenkt, auf wie vielen unterschiedlichen Android-Geräten Android läuft, ist die Vorstellung von MS und vor allem Apple die reinste Lachnummer!
 
@Lecter: wenn man bedenkt auf wie viel Geräten eine neue Android Version nach drei Wochen läuft so ist Android ne Lachnummer.
 
@Balu2004: Mal nicht ablenken, da hat Lecter vollkommen recht. Angeblich wird auf tausenden Geräten getestet, bleibt aber trotzdem Bananensoftware.
 
@mulatte: allerdings sollte man auch die Menge der betroffenen Geräte berücksichtigen. Bisher wird lediglich, auch auf anderen Seiten, von einigen Geräten gesprochen. Geht man davon aus dass alleine 13 Millionen iPhone 6s verkauft sind und nimmt noch die Altgeräte so kann man derzeit nicht unbedingt von einem Massenproblem reden. Dass das Problem existiert bestreitet niemand, aber es wird bei Apple oftmals so hingestellt als ob es alle Geräte betrifft. Das gleiche war letztes Jahr mit dem so genannten Bendgate, ich kenne niemanden der ein verborgenes iPhone 6 Plus hatte auch meines war nicht betroffen. Wenn man dann in der Presse gelesen hat so müssten alle iPhone 6 Plus betroffen gewesen sein
 
@Balu2004: Und? Apple muss in der Zeit mindestens 3 Updates nachliefern, damit iOS überhaupt mal irgendwie läuft - weil Apple sich offenbar keine Testabteilung leisten kann.
 
@TiKu: in zwei Wochen sind bei iOS schon mehr Updates beim Endkunden angekommen als bei Android im ganzen Jahr.
 
@TiKu: Awww da ist wohl jemand auf Updates neidisch :D
 
@Flanigen0: Nicht im geringsten. Meine Androiden laufen super.
 
@TiKu: Senden die auch täglich deine Daten an die Behörden und an Google damit diese weiterverkauft werden ja?
 
@Flanigen0: Apple macht sowas nicht ....... Hahahahahahahahahahahahahahahahahaha

https://www.youtube.com/watch?v=nxQf9Jx6oW0&feature=youtu.be&t=10s
 
@heidenf: Alles ok? Brauchst du nen Arzt?
 
@Flanigen0: Nein, geht schon wieder. War gerade nur etwas aus dem Häuschen ob deiner Naivität :-) JEDER belauscht deine Daten, willkommen in der schönen globalisierten Welt ....
 
@heidenf: Klar, aber die Frage ist immer noch wer es mehr macht.
 
@Flanigen0: Eigentlich nicht. Ob jemand nun 100% mitlauscht oder nur 50% ist relativ egal - denn er macht es! Und wenns nur 1% ist, man ist somit nicht besser als die Konkurrenz
 
@Flanigen0: und Apple macht sowas ja gar nicht?! *hust*
 
@TiKu: Du hast aber auch ein Problem mit Apple oder :D Ist trotzdem nicht richtig. Auf meinem iPhone 5S läuft bereits die dritte Public Beta 9.1. Es wird also durchaus getestet.
 
Das ist kein Bug... das ist die neue iSaveEngery-Funktion ;)
 
das macht mein ipohne auch schon vorm update, meist wenn man es besonders eilig ... sind halt nur auf 1 jahr nutzungsdauer ausgelegt ...
 
An diesen verkorksten Geräten - egal von welchem Hersteller - sind die kurzen Produktzyklen schuld. Aber es muss ja offensichtlich im Jahrestakt neue Wegwerfelektronik auf den Markt geschmissen werden. Na ja, zumindest kommt man mit seinem PC (als Nicht-Gamer) mittlerweile problemlos mehrere Jahre aus.
 
Das ist kein Fehler. iOS ist lernfähig und erkennt, wie sinnlos der weitere Betrieb ist. Daher gibt es auf und schaltet ab.
 
tjo, apple denkt auch der name macht es. den nerds ist es eh egal, hauptsache es ist ein apple!
 
Bekannte von mir hatten mit dem iPhone noch keine Probleme.

PS:
Der Typ im Video ist ja wohl ein Witz.
Keine Ahnung ob das schon älter ist aber vieles passt irgendwie nicht zusammen.
Ich schlage mich auf keine Seite aber er vergleich 3D-Touch mit lange drücken bei Android und sagt dann, das geht bei Apple auch aber joa ist halt nichts neues.. was ist das bitte für eine Aussage?
Also das Video spornt eher zum kauf eines Android-Gerätes als sonst was an. ^^
 
Ich habe mir - weil massive Probleme mit der neuen iOS Software, ein Galaxy Note 4 angeschafft, das ist fürchterlich: Am iPhone 6 möchte man im Safari was suchen, gibt die ersten Buchstaben ein- Safari stürzt - sowohl mit finaler- als auch mit Betasoftware permanent ab.

Möchte man eine Sprachnachricht in Whatsapp abhören, mach ja nicht den Fehler und leg das Gerät während dem Abhören mal irgendwo anders hin, sofort wird die Sprachnachricht unterbrochen. Apps stürzen permanent ab, man kann die meisten Apps, mit denen ich arbeite nicht mal öffnen, da gibts permanente Abstürze. Möchte man dann auch nur einmal richtig Musikhören und verbindet sein Handy mit dem Autoradio, gibts permanente Knacksgeräusche - habs in 8 Autos ausprobiert, überall dasselbe. Wenn ihr mich fragt, ist die ganze Software weder ausgereift - noch sonst was. So viele Fehler wie iOS 9.X beinhaltet - so schlimm war Apple noch nie. Ich überlege mir ernsthaft, all meine Geräte auf Android umzustellen. Ich kauf mir doch kein tausende Euro teures System, das ich im Nachhinein nicht mal annähernd nutzen kann. Scheiß Apple, echt wahr. Ich bin richtig sauer.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles