Telekom-Dienstleister verliert Daten von 15 Millionen Kunden

Jetzt hat auch die Deutsche Telekom ein Problem mit einem millionenfachen Diebstahl der persönlichen Daten von Kunden. Angreifer verschafften sich Zugriff zu den Systemen eines Dienstleisters, der mit der Prüfung der Kreditwürdigkeit von neuen ... mehr... Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen Bildquelle: Telekom Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen Logo, Deutsche Telekom, Telekom, Telekommunikationsunternehmen Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"IT-Sicherheit wird bei der Telekom als eine Angelegenheit angesehen, die auf oberster Ebene behandelt und entschieden wird."
Oh, wir haben wieder ein paar Daten verlohren? Woooopsi ;)
 
@erso: Und nun? Kuchen!
 
@erso: Nicht mal bis zum ersten Absatz gekommen. Aber Senf dazu geben.

"Konkret getroffen hat es die irische Firma Experian, die für die Telekom-Tochter T-Mobile USA arbeitet."
 
@iPeople: Ist doch Wurscht ob es "nur" eine Tochter-Firma ist. Es handelt sich um T-Mobile Kundendaten.
 
@erso: Es ist auch keine Tochter von T-Mobile.
 
@erso: Die IT-Sicherheit ist sicher ein großes Thema bei der Telekom. Die Daten der Kunden allerdings ganz sicher nicht.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/BND-NSA-Skandal-Deutsche-Telekom-leitete-Transitverkehr-Daten-an-den-BND-2652374.html
 
@Sonix2001: Der BND ist per Gestz dazu berechtigt und die Telekom dazu verpflichtet.
Auch die NSA hat nichts illegales in Deutschand gemacht. Alles was die abgreifen ist per deutschen Gesetz und Vertrag geregelt.
Verarscht hat uns nicht die NSA sondern unsere eigene Regierung.
 
@erso: So ein Schmarrn. Nicht die Telekom hat Daten verloren sondern einer ihrer Partner wurde gehackt.
 
@LastFrontier:
Und dieser Partner wurde von der Telekom ausgewählt. Aber wir machen ja jetzt auch nicht mehr BMW verantwortlich wenn sie billige Getriebe kaufen um ein paar Euro zu sparen und die dann den Kunden um die Ohren fliegen, nicht wahr?
Meine Güte...
 
@LastFrontier: "Daten verloren" jetzt haben die zwar Kreditkartennummern ihrer Kunden noch aber die Namen und Geburtsdaten etc wurden ja gestohlen und sind somit nicht mehr da ;)
 
Telekom USA? Interessant! Vielleicht wurden die 15 Millionen Kunden Daten ausfersehen verkauft?! Oder vielleicht hat die Telekom ausfersehen Kontakt mit der Rothschild Bande gehabt, um damit 15 Milionen Kunden auszukundschaften. Was für ein doofer Zufall das der IS seid Tagen vernichtet wird, oder? Ist doch bestimmt Zufall nicht war??? Telekom-Dienstleister kapituliert vor dem US-Regime, dann wäre der Titel ansprechender. Merkt ihr überhaupt noch was ihr Schlafschafe???? Ach, das kann ja jedem mal passieren so eine Manipulation, ist halt passiert, oder? Dann gebe ich es halt mal nach Jahrzehnter Lügerei und Manipulation einfach mal zu. Haben die Menschen eh nicht gemerkt. MAN SEID IHR DOCH BLÖD, IN EURER GEHIRN VERBRENNUNGSANLAGE!!!

Mit kritischen Grüßen Schulzee!
 
Tja, sowas kann schonmal passieren. Wenn man persönliche Daten von Personen hortet als gäbe es kein morgen, macht man sich damit zu einem lohnenswerten Ziel. Aber das werden die Unternehmen schon noch früh genug lernen... <eg>
Kommentar abgeben Netiquette beachten!