Lizenz-Deal: Asus wird künftig viele Microsoft-Apps vorinstallieren

Microsoft und Asus haben dem Motto "Eine Hand wäscht die andere" eine Vereinbarung getroffen: Die Redmonder erweitern den Patent-Deal in Sachen Android, Asus kann nun auf erweiterte Lizenzen zugreifen. Dafür hat sich der taiwanesische Hersteller ... mehr... Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office Bildquelle: Wikipedia Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office Usa, USPTO, United States Patent and Trademark Office Wikipedia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War eine Frage der Zeit, wann man Apps als bloatware einsetzt.
 
@Thermostat: Der kunde bestimmt was drauf kommt, einfach keine asus geraete kaufen. Ich kaufe zb schon seit jahren keine fertig pc`s mehr, wegen eben diesem müll der dort vorinstalliert ist. Aber der ottonormal user legt halt wert auf BILLIG, billig bedeutet bloatware, so einfach ist das.
 
@Bambus: Funktioniert bei laptops schlecht.
 
Oh nein,bitte nicht noch mehr unbrauchbares zeug
 
@x81Reaper: Es geht doch gar nicht um Google Apps...
 
@Chris Sedlmair: ich habe das zenfone 2 und es sind fast 15 fest installierte asus apps drauf plus den google mist ps ich schrieb auch nicht explizit google apps in meinem ersten post
 
Denken die Hersteller echt irgendwer will diesen ganzen vorinstallierten Mist? Sollte der Crap nicht komplett entfernbar sein ist das ein absolutes Nogo.
 
@Hans0r: Im Gegensatz zu Google Apps, kann man MS Apps deinstallieren.
 
@Chris Sedlmair: Warum kauft man dann ein Gerät mit einem System von Google wenn man keine Google APPs möchte? Zudem kann man sein Gerät rooten, eine Custom-Rom ohne Google Apps installieren und dazu werden immer mehr Google Apps deinstallierbar.
Ich kann mit den Google Apps gut leben und benutze sie auch sehr gerne aber Apps von MS möchte und brauche ich nicht.
 
@Hans0r: der Fehler ist, dass 95% der Käufer kein Gerät von Google sondern von Samsung, LG, ZTE usw. kaufen. Von den 95% dürften wiederum mehr als die Hälfte nicht wissen dass das Ding mit Android läuft und das von Google stammt. Du überschätzt die Anzahl derer die sich so ein Ding kaufen und sich mit dem System befassen. Das war auch der Grund wieso die Entwicklung in Richtung Smartphone erst dann in Schwung kam nachdem Apple das System dahinter vereinfacht hat. Smartphones gab es schon Jahre vorher.
 
@Chris Sedlmair: da hab ich bei win 10 auf nem desktop aber andere erfahrungen gemacht.
 
@Hans0r: wenn HERE Apps nicht auf meinem Windows Phone installiert wären, wäre ich wohl nicht auf diese Apps gekommen. Doch genau diese Apps will ich jetzt nicht mehr missen, da ich sie um Welten besser finde als die Google Apps. Pauschal ist also auch hier nicht....
 
Das heißt bei mir generell..."kurzer Prozess"...alles Platt machen, und Neuinstallation mit nem frischen MSDN-ISO! Bei Android....Custom-ROM wo alles entfernt ist was nicht gebraucht wird!
 
Egal von welchem Hersteller vorinstallierte Programme sind, das ist meist der reinste Müll.
 
Asus muss sehr verzweifelt sein... naja bei Phones sind sie ja auch komplett irrelevant, und werden es mit solchen Bloat-Deals auch bleiben.
 
@Jas0nK: Sind bei Android viele Hersteller, nur Samsung geht es richtig gut aber auch da bisher "Bloatware" drauf und auch dorf besteht inzwischen ein Deal mit MS wobei das für einige sicher ein Kaufgrund ist, diese sich aber auch schnell deinstallieren lassen.
 
Microsoft - das neue Ashampoo...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr