Samsung macht auf VW und soll bei TV-Stromverbrauch schummeln

Die Tricks des Autokonzerns VW haben jüngst hohe Wellen geschlagen, das Wolfsburger Unternehmen hat bekanntlich bei Abgastests wesentlich bessere Werte geliefert als in der Realität. Ein ganz ähnliches Schummelsystem soll auch der koreanische ... mehr... Samsung, Tv, Fernseher, 4K, Ultra HD Bildquelle: Samsung Samsung, Tv, Fernseher, 4K, Ultra HD Samsung, Tv, Fernseher, 4K, Ultra HD Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
naja, der vergleich mit vw hinkt dann doch etwas.
 
@!Mani!: Energieverbrauch kann man durchaus mit Abgas vergleichen. Beides erhöht die Betriebskosten und belastet die Umwelt. Man hat dem Verbraucher etwas vorgegaukelt und das ist Betrug.
 
@!Mani!: der "energieverbrauch" ist bei jedem autohersteller höher als angegeben .. fahr mal ein auto mit dem spritverbrauch der angegeben ist .. von dem her schummeln da alle autohersteller ..
 
@footballpics.info: Und das bedeutet in der Konsequenz das Täuschung/Betrug am Verbraucher gerechtfertigt ist?
 
Bei welcher Gelegenheit schummelt Samsung denn nicht?
 
@Ashokas: Ja, solche Schummel-Meldungen über Samsung überraschen echt nicht mehr.
In den letzten Jahren schafft es der Konzern laufend immer wieder noch etwas unsympatischer zu werden...
 
Eventuell, unter bestimmten Umständen, vielleicht. Solange man diesen brillanten Wissensstand hat, können die froh sein, dass die von Samsung nicht wegen Rufschädigung verklagt werden :)
 
Bei sowas wird doch überall beschissen.
Das gleiche bei Waschmaschinen, die ein A+++ bekommen, weil se beim 60 Grad programm besonders Energiesparend sein sollen. Blöd, dass man dann mal nachgemessen hat. Nicht den Stromverbrauch, sondern die Temperatur. die Lag dann nämlich nur bei ca. 50 Grad. Kein Wunder, dass dann der Energieverbrauch niedriger ist!
 
@FatEric: Aber das ist nicht mal ein Geheimnis, weil das schon ein Waschmaschinen-Hersteller auf der IFA 2014 in einer TV-Kamera gesagt hat.

Aber eine Täuschung ist es nicht, weil ja der Wert immer gleich ist: nicht nur im Labor, sondern auch beim Kunden zu Hause. Das er vielleicht nicht 60 sonder nur 50 Grad ist, ist eine andere Geschichte. Und die Schuld sollte man nicht beim Hersteller suchen, sondern bei dem, der das Label vergibt, ohne die Werte zu prüfen.

Ich vermute mal, das die 60 Grad schon erreicht werden, aber nur für einen kurzen Moment. Und dann ein Schlupfloch im Label genutzt wird, wo z.B. nicht drin steht, das die Temperatur z.B. konstant den Waschvorgang halten muss.
 
@artchi: Trotzdem ist das eine Art von Betrug! Bei Waschmaschinen kann die Temeperatur schon wichtig sein, wenns um das Abtöten von Keimen etc geht. Auch das gleiche bei Kühlschränken. Da erwarte ich, dass der IMMER! die eingestellte Temperatur hat. Und das funktioniert auch, weil es einfach leichter nachzumessen ist.
 
Bis ein "ehrlicher" (wenn es sowas gibt) Samsung auf Grund des Wettbewerbsrecht verklagt?

Die Energieeffizienzlabel sind heute ein wichtiges Werbekriterium, stellen das Produkt in den direkten Wettbewerbsvergleich zu Konkurrenz, da "beschönigend" zu tricksen ist ein Wettbewerbsverstoß (Unlauterer Wettbewerb) und >könnte< zumindest in Europa teuer werden,.
 
@Kribs: Bei weniger Energieverbrauch ist aber auch das Bild "schlechter", weil die Farben dann eben nicht so leuchten. Ein hoher Einergieverbrauch ist ja ansich nicht verboten, nur bekommt der TV ein anderes Label. Ich glaube, vielen ist ein gutes Bild deutlich wichtiger, als ein niedriger Energieverbrauch.
 
Man kann heutzutage leider keinem Unternehmen trauen. Samsung hat bestimmt nicht nur bei den Benchmarks bei ihren Handys geschummelt. Da sollte mal die EU ein Riegel vorschieben.
 
Das ist ja so wie seinerzeit mit den "Handy"-Fotos von Nokia... :-)
 
@wingrill9: Haha stimmt. Die Smartphonebilder, die mit einer Spiegelreflexkamera gemacht wurden ;)
 
Industrie 4.0 : Mitwirkung bei Gesetzesentwürfen (Abschaffung der Demokratie), Abschaffung von Gewerkschaften, Steuervermeidung, Umweltverschmutzung, Ausbeutung der Mitarbeiter, Umverteilung von unten nach oben, Betrug, ...

Aber wir lieben es ! Das neue Galaxy S7 kommt Anfang Januar.
 
Ja klar... daß das CE-Siegel das Papier nicht wert ist auf dem es gedruckt ist, weil die Geräte in den seltensten Fällen die EMV-Vorgaben tatsächlich erfüllen (was die Geräte vielleicht im einstelligen Eurobereich verteuern würde), DAS interessiert keine Sau. Aber wehe beim Test wird nicht genug Strom verheizt, schon brennt der Acker... <facepalm>
 
Samsung schummelt. Weder mein 60´´ TV noch mein 32´´ Monitor kommen auch nur annähernd an die Werte ran die Samsung angibt. Beide brauchen viel weniger als angegeben. Gerade der Monitor braucht, bei Normalbetrieb, nur so um die 30 Watt statt den angegebenen 95. So eine Frechheit!
 
@micha24: verwechselst du hier nicht eher "Maximal" mit "Typisch"
 
@Dexter31: Typisch ohne USB (so benutze ich ihn) sind´s beim Monitor laut Samsung 60Watt. Ich komme trotzdem nur auf 30Watt. Also immer noch nur 50% von dem was Samsung angibt. Und nun? Nach dem Bericht oben müsste ich ja signifikant mehr verbrauchen.

Ich finde dieses Draufgehaue, egal ob auf Samsung, Apple oder andere, einfach nur dumm. Vor allem wenn es keine Fakten gibt und die Begründungen so irrational sind wie in dem Artikel oben.

Schönes Wochenende!
 
@micha24: Auch mal mit einem zweiten Messgerät gegen getestet? Hatte mal eins bei Aldi gekauft was zwar bei einer Tisch-/Stehlampe relativ genau das angezeigt hat was das Leuchtmittel verbrauchen sollte, bei Computer, TV, Monitor etc. viel zu wenig angezeigt hat.
Das die Herstellerangaben Laborwerte mit definierten Werten für Beleuchtung, Temperatur usw. sind sollte aber auch klar sein, mein 32"TV ist z.Bsp. mit 29W (typisch) angegeben, liegt aber bei ca. 25W, bei dunklen Bildern können aber auch mal nur 11W sein, dafür bei hellen mal 31W. Beim ECO Modus der ja eigentlich von der Logik her den Verbrauch senken sollte, geht aber der Verbrauch sogar deutlich nach oben
 
Apple behauptet auch sie haben keine Kinderarbeit..
 
@gucki51: Apple hat auch keine. Foxconn hat die. Aber ja, Apple nimmt das billigend in Kauf, statt sich selbst Fertigungshallen zu bauen, Besserungen zu fordern, oder so weit es geht auf Konkurrenten auszuweichen.
 
@eN-t: das dürfte allerdings fast jeden hersteller betreffen der in china produzieren lässt. foxconn hat auch noch andere grosskunden.
 
Hmmm? Autovergleiche in einem Technikforum so dachte ich, seien verpönt?
Der Autovergleich hier hinkt doch aber gewaltig, oder? Bei VW geht es darum, daß Ihre superduper Dieselfahrzeuge bei unseren Freunden in Übersee überhaupt erstmal verkauft werden durften. Der Fehler bei besagten VW-Fahrzeugen liegt an dem zu klein dimensionierten Harnstofftank und der dort fehlenden Infrastruktur wie man diesen Zusatztank wieder befüllt. Hier im Samsungbeispiel geht es doch nicht um Schummellei, wie lange der Harnstofftank im Testbetrieb hält, sondern darum, daß das Auto, äh TV die Laborbedingungen erkennt und in den Testmodus umschaltet.
Wenn ich in den Blödmarkt gehe, laufen dort alle TVs, eingestellt vom Hersteller im Stadion-Modus, der sehr viel Energie verbraucht. Trotzdem kann ich den TV mitnehmen und kaufen und mich zuhause wundern, warum das Bild daheim so viel schlechter aussieht, als im Laden. Trotzallem hat die Kiste, eine Zulassung. Bei unseren Freunden in Übersee, hätte VW aufgrund unserer genialen Politik überhaupt keine Zulassung bekommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links