Train Simulator: Spiel kostet 35 Euro, alle DLCs zusammen 3600 Euro

Download-Inhalte sind bei Spielen auf allen Plattformen heutzutage gang und gäbe. Die meisten Gamer haben sich daran längst gewöhnt und sind oftmals auch bereit, für echten Mehrwert zusätzlich bzw. im Nachhinein Geld auszugeben. mehr... Simulation, Train Simulator, Train Simulator 2016 Bildquelle: Dovetail Games Simulation, Train Simulator, Train Simulator 2016 Simulation, Train Simulator, Train Simulator 2016 Dovetail Games

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
autsch da will man behsupten destiny sei teuer
 
Das Hauptspiel hab ich mir vor 2 Jahren für 2,50€ im Sale gekauft, das scheint auch ne Lifetime Lizenz zu sein, man bekommt stets die aktuelle Version. Die neuen Strecken muss man aber zahlen.
 
@Thermostat: ja und ich vermute Du hast schon Strecken die kompatibel sind oder benötigst auch nicht jede Strecke. Ich finde den Preis jetzt nicht so schrecklich, wer dies spielt und sich ein Cockpit nachbaut der wird auch ganz in dieses Hobby aufgehen. Da sind selbst 4000 Euro nicht viel.
Abzocke würde bestehen wenn man den Umfang besitzen muss um spielen zu können.
 
@Yepyep: Die Kompatibilität älterer Strecken bleibt erhalten.
 
@Thermostat: na mein ich doch.
 
@Thermostat: So ist es. Die neuen Strecken bekomstdu aber oft zu Beginn einer neuenn Version nicht einzeln - die wäre ja blöd:). Die neue BR 155 (übrigens steckt virtualRailroads dahinter) mit der Köln-Koblenz Strecke und die die neue Riviera Line in den 50ern verführen dann schon zum Kauf. Habe da am Release-Tag für 29,90 fast zugeschlagen. Wenn du jetzt bedenkst das du für eine Lok von virtaulRailroads schon alleine 20-30 Euro löhnst, war das nicht zu teuer.
 
@Zwerg7: Die von Virtualrailroads sind aber auch wirklich ihr Geld wert. Schon krass, wie detailliert die im Funktionsumfang sind.
 
@Thermostat: Heißt das, ich kann mir jetzt TS 2013 kaufen und die 2016 spielen?
 
@larsh: Ja, aber die neugekommenen Strecken und Züge in 14 und 15 sind dann nicht dabei.
 
@Thermostat: Gibts da ein Update-Paket oder DLC dazu? Weil TS2013 + Update könnte günstiger sein als 2016. ^^ Oder musst dann das komplette 2016 nachkaufen?
 
@larsh: Man kann die dazugekommenen Strecken als DLCs kaufen. In wiefern sich das rechnet, weiß ich nicht.
 
na dann schaut mal beim Microsoft Flugsimulator rein... Da kann man für einzelne Flughäfen, Flugzeugem, Szenerien, Routenplaner, Nav-Daten, und vieles mehr richtig viel Geld los werden. Von Hardware wie Eingabegeräte bis hin zum Cockpitselbstbau will ich nicht reden
 
@frust-bithuner: "Von Hardware wie Eingabegeräte bis hin zum Cockpitselbstbau will ich nicht reden"
Na das hat ja mit dem Spiel an sich nix mehr zu tun. Das kannst du dir auch für den Landwirtschaftssimulator, Bussimulator und Müllabfuhrsimulator zulegen. Selbst bei Battlefield oder C&C kann man das so weit treiben.
 
@frust-bithuner: Den MSFS-X (Steam Version) gabs mal eine Zeit für 4,99 bei Steam, da habe ich zugeschlagen weil meine DVD-Version nicht mehr funktioniert (DVD 2 defekt). Hatte noch genug Addons, sonst wäre das schnell auch bis in die Hunderte und mehr gegangen, meine Addons habe ich über Jahre angeschafft - auf einmal kaufen ist nahezu ein Unding. Global FS , Terrain Addons Flughäfen usw. usf.. Ist wie beim Tintentstrahldrucker, den bekommst du für ein paar Euro, subventioniert wir das dann über die Patronen ;)
 
@frust-bithuner: "Von Hardware wie Eingabegeräte bis hin zum Cockpitselbstbau will ich nicht reden" - gibts die auch als DLC?
 
@dodnet: nö.. aber Software dazu, die benötigt wird um mit verschiedenen Rechnern, Displays usw. zu kommunizieren
 
@frust-bithuner: jop...kenne da auch einige richtige Freak! 3 Monitore... immer den neuesten i7 + aktuelle Graka + 32 GB RAM sowie n regelrechtes Cockpit mit Joystick usw...
 
Gestern waren es bei Steam noch knapp 2.300 Euro. Weiss es deshalb so genau, weil ich Train Simulator spiele und gestern noch eine Strecke gekauft habe und den Gesamtpreis sah. Hauptspiel 35 Euro, in einem Sale oft 5-8 Euro. Habe meinen Train Simulator 2015 im Weihnachts-Sale für 7,99 gekauft und da waren sogar noch reichlich DLCs bei.
 
man könnte meinen, das spiel sei von EA
 
@TeamST: Schlimmer, von Dovetail Games (DTG) ;)
 
@TeamST: bei EA würdest du ein miserables Spiel mit noch miserableren Downloads, die möglicherweise bereits (technisch) auf der Festplatte vorhanden sind, dafür bekommen. Hier scheint es ja mit rechten Dingen zuzugehen und so eine detaillierte Nachbildung einer Strecke kostet schon ihr Geld.
 
Haben die endlich ihre Engine mal optimiert? TS2015 läuft bei mir mit dynamischer Beleuchtung auf 20 Frames und das bei ner Radeon 390 auf der The Witcher mit 1440p im Downsampling mit 40 Frames läuft mit nem i7 2600. Das ist die eigentliche Frechheit. Und ohne Dynamic Lightning sieht es einfach scheiße aus...
 
@Knarzi81: An der Engine machen die nicht mehr so viel, soll ja angeblich ab 2017 die UE4 als Engine Einzug halten. Was besser geworden ist, es sind deutlich weniger Nachladeruckler (kann ich bestätigen) und das Wettersystem soll auch überarbeitet worden sein, muß ich aber noch gegenchecken. Lt. Aussagen der User im rail-sim.de Forum solls aber so sein.
 
@Zwerg7: Weißt du, ob der DLC von 2015 auf 2016 übertragen wird, also in Steam? Keine Nachladeruckler wäre ja schon mal was. Das mit der UE4 weiß ich und ich hoffe, die kommt dann auch bald, denn das aktuelle ist schon ne Zumutung und ärgert mich am meisten. Sonst ist das nämlich eigentlich nen angenehmer Zeitvertreib.
 
@Knarzi81: ja, die werden komplett übernommen. Du wirst ja jetzt erstmal das Core-Update so bekommen (ohne neues Menü usw). Wenn du jetzt den 2016 kaufen willst wird Steam dir sagen das du es schon hast, egal - wähle aus "Für mich selbst kaufen" und es werden ca. 3.2 GB runtergeladen. Ich empfehle übrigens den Key bei mmoga zu kaufen (legal) , da spart du 15 Euro. Habe ich auch gemacht. Link: http://www.mmoga.de/Steam-Games/Train-Simulator-2016.html
 
@Zwerg7: Cool, ich danke dir!
 
@Knarzi81: Bitte, gerne..
 
@Zwerg7: Ich verstehe nicht ganz was du damit meinst, warum soll ich TS (2016) nochmal kaufen wenn ich es bereits in Steam besitze?
 
@Unglaublich: Weil das Gratisupdate von 2015 auf 2016 nur ein Core-Update ist und keinerlei neuen DLC enthält. Willst du den haben, musst du 2016 kaufen.
 
@Zwerg7: Und welches DLC bekommt man dadurch zusätzlich? Betrifft das nur die BR 155? Besteht die Möglichkeit die betroffenen Gegenstände nachzukaufen?

Aber die nächsten großen (Versions) Updates, wie z.B. die neue Grafik Engine, bekomme ich auch mit dem Core-Update, richtig?
 
@Unglaublich: Sorry fürs späte Feedback. Du bekommst beim Kauf 1.Köln-Kobelnz incl. der (wirklich tollen) BR 155, die Strecke Sherman Hill und The Riviera Line in the fifties, welche auch eine Augenweide ist. Die BR 155 und die gennanten Strecken gibt es (noch) nicht einzeln zu kaufen. Ob das nächste Core-Update auch die UE4 Engine enthält weiß ich leider nicht.
 
@Zwerg7: Danke für deine Antwort!
Ich warte erst einmal ab und schaue wie es sich entwickelt. Mich interessiert nur die BR 155.
Wenn es wirklich einen Versionsunterschied geben sollte, befolge ich dein Tipp von oben.
 
immer noch besser für wirkliche inhalte zu zahlen als für absoluten Müll wie bei 99% aller Smartphone freemium games um bauzeit zu beschleunigen ...
Trotzdem ist dieser dlc wahn eifnach nur nervig, gibt ja kaum noch community mods für games wegen diesem geldgeilen ....
 
Faszinierend, wie viele doch das Spiel zocken. Ich dachte, ich wäre so ziemlich der einzige Depp, der das spielt :D
 
@LoD14: Na ja, ist günstiger als ne Modelleisenbahn. ;) Es soll aber auch nicht wenige geben, die den Landwirtschaftssimulator spielen.
 
@Knarzi81: Auch Ziegen lassen sich mittlerweile simulieren xD
 
@Thermostat: Ich warte allerdings noch auf den Kacksimulator. Ich möchte von Durchfall bis Verstopfung alles mal durchsimulieren.
 
@Knarzi81: Gibts mit USB-Plug fürn Anus, für ein lebensechtes Gefühl xD
 
UND??? In-Game-Verkäufe hin oder her, aber solange eine ausreichend große Anzahl an Spielern diese kauft, gibt es die eben auch. US-Firmen oder Nischenprodukt? Ich habe mir es jetzt nicht durchgerechnet, aber bei Siedler- und Anno-Online, wäre man wohl auch jenseits der 1000€ Grenze.
 
@Lastwebpage: ja, Siedler Online mit allem drum und dran waren wohl 1600 Euro. Wobei dies für mich wirklich Nepp ist.
 
Ach darum sind die Downloads derart beliebt dass überall damit herum genervt wird. O.o
 
@Prince Porn: Niemand braucht alle DLCs. Nur, gewisse Freeware-Strecken setzen mitunter Payware voraus (Strecken, als auch Rollmaterial). Muß jeder für sich entscheiden welche Art Strecken und Loks er bevorzugt. Kenne aber jetzt keinen (was nicht heissen soll das es keine gibt) die den kompletten DLC-Pool haben:)
 
@Zwerg7: Das erzähl dann mal den Leuten in dem Forum in dem ich mich herum treibe. Die Download- und Diskussionsforen haben mit die meisten Klicks.
 
Und wo ist die News? Ist doch seit jahren so das die DLC für diesen Simulator ziemlich teuer sind.
 
@picasso22: Man möchte auf die Komplexität aufmerksam machen die dieses Spiel bietet.
 
@Thermostat: Oder man möchte einfach ein paar Klicks bekommen weil böse DLC´s so teuer sind.
 
Schaut mal bei Dead or Alive 5 auf Steam. Zwar nicht annähernd so extrem aber auch schon relativ ausufernden. Und das sind alles nur Outfits.
 
Für das Geld kann man ja fast eine Ausbildung zum Lokführer machen :D
 
@Dr. Alcome: Damit hat man dann aber sicher weniger Auswahl und Spass als mit den ganzen DLCs ;)
 
Das Prinzip mit einer günstigen Basis und ewig vielen teils sehr teuren Erweiterungen ist nun wirklich sehr lange keine News mehr.
Windows10, Autos (allgemein), Computer (allgemein), Häuslebauen und und und... alles als Basis recht erschwinglich und dann kommen die Extras.
 
Ich vermisse die Zeit, wo man sich ein Spiel gekauf hat und es auch komplett bekommen hat. Sone Art all-In Flat.
 
@Driv3r: Ieehh... das ist ja so Oldschool ;D
 
@Driv3r: Nintendo mit WiiU bietet das immer noch so an, oder irre ich mich da?
 
@h2o: Nö, z.B. bei Mario Kart gibt es DLC-Sets.
 
@floerido: ja, hat aber nur 12? für beide gekostet. Es gab acht neue Strecken. Sechs neue Fahrer, diverse neue Fahrzeuge.
Das hätte bei EA bestimmt 50? gekostet oder so ;-)
 
Ich sehe da auch keine Abzocke, da man hier einen immensen Umfang geboten bekommt.

Andere geben halt 5000 Euro für ne Uhr, ein Modellflugzeug, Münzen oder eine Urlaubsreise aus.

Soll doch jeder mit seiner Kniste machen was ihm gefällt ;)
 
Das die Bahn nicht nur in der realen Welt teurer wird, war wohl nur eine Frage der Zeit ;)
 
Man kann es eigentlich gar nicht oft genug sagen: wir bekommen am Ende immer das, was wir aufgrund unseres Konsumverhaltens verdienen... die DLC-Epidemie ist da weniger eine Ausnahme, eher schon DER Klassiker.
 
Ich habe noch das alte Train Sim mit sehr vielen Ad-Ons, kann diese auf 10 aber icht mehr Spielen, auch nicht meine zahlreichen Simulatoren von Trainz, schaaaaaade :-(
 
@RollstuhlRaser: Das ganz alte Microsoft Train Simulator? Wieso kannst du den auf Win10 nicht spielen? Hast du etwa ne ATI grafikkarte?. auf win10, win8, und ich glaub auch auf win7 läuft der MSTS nur mit Nvidia.

Alternativ kann ich Open Rails empfehlen, welches auf MSTS aufsetzt.
 
@Jazoray: Danke für Deine Antwort, ja bis jetzt HATTE ich ne ATI Radeon 4500, nun habe ich eine Intel-Grafik..... ob das denn Funzt???
 
@RollstuhlRaser: über Intel grafik weiß ich nichts. propiers halt aus. mehr als beim start crashen kanns ja nicht.
 
@Jazoray: Jo, habs Gemacht bzw. Versucht, Ergebniss leider 0 :-(
LG Thomas
 
Selbst das Hauptspiel allein ist seine 35 Euro nicht wert. Die Physik ist absolut lächerlich und teilweise sogar falsch. 15 Jahre nach msts hat es noch niemand geschafft noch einen halbwegs brauchbaren Zugsimulator zu entwickeln.
 
Wie wäre es ansonsten mit 'ner Umschulung zum Lockführer?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles