GeForce Now: Nvidias Spiele-Streaming ab heute auch hier verfügbar

Der Grafikchip-Hersteller Nvidia hat jetzt mit dem weltweiten Rollout seines schon länger erwarteten Streaming-Dienstes für Spiele begonnen. Dieser startete schon vor einigen Monaten in den USA unter dem Namen "Grid". Jetzt wird er unter dem Titel "GeForce Now" ... mehr... Konsole, Nvidia, Set-Top-Box, Shield Bildquelle: Nvidia Konsole, Nvidia, Set-Top-Box, Shield Konsole, Nvidia, Set-Top-Box, Shield Nvidia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt fehlen nur noch brauchbare Spiele.
 
Klingt ja wirklich ziemlich cool. Die Frage die ich mir aber stelle, wie sieht es mit der Latenz aus? Für Strategie- oder Rollenspiele sicher gut geeignet. Aber sobald Reaktionsvermögen gefragt ist, wirds doch eher schwierig oder? Somit dürfte das mit Rennspielen schon etwas schwierig werden und bei Shootern hörts vermutlich ganz auf. hat da jemand Erfahrung?
 
@FatEric: http://www.giga.de/unternehmen/nvidia/news/nvidia-shield-tv-kommt-nach-europa-unboxing-hands-on-video/
 
ob Drossel-Deutschland der richtige Markt dafür ist?
 
@Rumpelzahn: Ich weiß ja nicht, bei was für nem Anbieter du bist, aber mein Internetzugang läuft z. B. stinknormal über die Telekom (bis jetzt noch DSL 16000), und da ist nix mit "Drossel". Die haben jetzt bei uns den Netzausbau fertig, und ab Montag werde ich VDSL 100 haben, und da habe ich sowohl im Kleinstgedruckten gesucht, als auch direkt noch mal telefonisch nachgefragt: Es wurde nichts gedrosselt, es wird nichts gedrosselt, das ist und bleibt eine "echte" Flatrate.

Man sollte sich also vielleicht einfach den richtigen Anbieter suchen. Vielleicht ist Telekom auch wegen sowas nicht unter den "Billigheimern" zu finden; Geiz ist eben nicht immer soooo geil.
 
Hmm ich weis nicht so recht, da find ich persönlich Steam Link attraktiver auch wenn ich damit nur im wigenen Lan Streamen kann. Das Bedurfniss meine Spiele zum Kollegen tragen zu koennen hatte ich bisher auch eher weniger. Fuer Lan-Partys ist das auch eher nichts. Die Idee klingt nett, das wars aber auch schon
 
@ThreeM: Die große Vision ist eben dass Du künftig Spiele kaufst und deren Betrieb noch monatlich bezahlst, weil Du den Service mietest. Dann hast Du auch keine Piraterie etc da der Thinclient daheim eh nur den stream wiedergeben kann. Hat natürlich Vorteile, weil man keine Probleme mit Treibern etc hat, aber im Grunde ist es die völlige Entmündigung des Käufers. Und der feuchte Traum der Industrie. Theoretisch könnten sie Dir dann verschiedene "Leistungsniveaus" vermieten, quasi eine Konsolengeneration rein in Software.
 
BESTELLT <3
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links