Windows 7: Microsoft veröffentlicht versehentlich ein Test-Update

Vor kurzem bekamen so manche Windows 7-Nutzer ein besonders merkwürdiges Update zu sehen, einige glaubten, dass das Betriebssystem bzw. Microsoft gehackt worden sind. Doch das ist nicht der Fall gewesen: Das Redmonder Unternehmen hat bestätigt, dass ... mehr... Update, Windows 7, Test, Windows Update Bildquelle: Microsoft Support Update, Windows 7, Test, Windows Update Update, Windows 7, Test, Windows Update Microsoft Support

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Ein Nutzer will das aber eigenen Angaben nach "geschafft" haben --- in der Hoffnung viel $$$ von Microsoft zu bekommen ;-)
 
@Sir @ndy: Weil Microsoft auch nie Fehler macht und so... ;)
Also wenn man Microsoft für fehlerhafte Updates die das System zerschossen haben verklagen könnte, wäre Microsoft schon längst pleite.
 
@N3T: Trotzdem sehr unwahrscheinlich das es nur das System einer einzigen Person zerschossen haben soll. Sowas wäre dann wohl gleich bei hunderten oder tausenden der Fall.
 
@N3T: ...und ich um einiges reicher. ^^
 
@N3T: Ich würde eher sagen, dass er sich das System selbst zerschoßen hat (entweder Systemdateien selbst oder durch Drittsoftware (Themepatcher, Tuning Tools) zerschoßen hat. Ich hatte bisher noch nie Probleme mit Windows und Office Updates gehabt (auch nicht auf Systemen auf denen ein Warenwirtschaftssystem (Lexware) installiert ist. Das ist wie so oft selbstverschulden der Nutzer.
 
@Sir @ndy: Es ließ sich auf der Ultimate tatsächlich installieren ... nach diversen Problemen (mehrere Sprachen waren GLEICHZEITIG aktiv und alle Menüs inkl. System "bunt gemischt") ließ sich das System bei uns aber über den Wiederherstellungspunkt problemlos beseitigen. Deinstallation war nicht möglich, da er das "Update" nicht "erkannte". Beim Neuaufruf der Updates ist dieses nicht mehr erschienen. P.S. wir hatten ursprünglich auf einen Fehler unsererseits getippt, da man ja bei der Ultimate mehrere Sprachen aktivieren kann. Erst beim dritten Rechner wurden wir stutzig. Wir haben dann bei unseren Kunden nachgefragt, bei Rechnern, welche in einer Domäne hingen, erschien das Update offensichtlich gar nicht - oder es erschien wirklich nur SEHR zufällig ...
 
Irgendwie passiert sowas in letzter Zeit öfter bei MS. Die Qualitätssicherung scheint dort auch nicht das Wahre zu sein...
 
@dodnet: Das ich windows Update unter windows 10 nicht deaktivieren kann ist der hauptgrund warum ich nicht wechsel
 
@DNFrozen: Man kann es Deaktivieren wie bei den andere Windows vorher auch. Nur Sicherheitsupdate werden immer geladen. Systemsteuerung Erweiterte Systemeinstellungen Hardware dort zweiter Punkt da kann man alles einstellen.
 
@Happywof: Das geht aber nur bei Pro aufwärts und Probleme können auch bei Sicherheitsupdates auftreten.
 
@Happywof: Ich hatte "Sicherheitsupdates" (zB KB2529073, KB286330) die mir die USB-Schnittstelle zerschossen haben.
Hatte viel Spaß beimVersuch mit nicht funktionierender Tastatur und Maus die betreffenden Updates zu finden und wegzubekommen. Im Endeffekt musste ich jedes Mal neu aufsetzen.

Ein OS bei dem ich bestimmte verkorkste Updates nicht deaktivieren kann und das mir nicht mal mehr verrät für was das Update eigentlich gut sein soll kommt mir nicht auf den PC.
Hab meine Zeit nicht gestohlen um mich mit sowas herumzuärgern.
 
@moribund: Probleme mit Updates sind sehr selten und wenn dann auch nur ein Bruchteil betroffen, das man das System dann auch noch neu aufsetzten muss passiert doch eigentlich nie, notfalls über die Systemstart Reparatur (da ginge dann auch die Maus/Tastatur wieder) das System zurücksetzen. Wenn man sich das System schon mehrere male zerschossen hat sollte einem das auch eine Lehre sein und ein Backup anlegen.
 
@PakebuschR: Hat gar nichts gebracht, ebenso wenig wie seltsamerweise die Systemwiederherstellung, mit der ich sonst gute Erfahrungen gemacht habe.
"Wenn man sich das System schon mehrere male zerschossen hat sollte einem das auch eine Lehre sein und ein Backup anlegen." - Die einzigen Male die mir in den letzten 10 Jahren das "System zerschossen" wurden, war eben die Updates die die USB-Schnittstelle ruiniert haben.
Für gewöhnlich hat die Systemwiederherstellung gereicht wenn es Probleme gab.
Hier eben nicht.
Im übrigen erwarte ich dass ich zuverlässige Updates erhalte ohne hinterher herumfrickeln zu müssen. Seit 2-3 Jahren hat sich MS da verschlechtert. (Hatte zuvor NIE Update-Probleme.) Da kannst Du noch so oft behaupten, dass Probleme mit Updates selten sind.
 
@moribund: "Die einzigen Male die mir in den letzten 10 Jahren das "System zerschossen" wurden, war eben die Updates die die USB-Schnittstelle ruiniert haben." - deine Aussage "Im Endeffekt musste ich jedes Mal neu aufsetzen." kommt da anders rüber.
 
@PakebuschR: Ja, jedes Mal bei einem dieser Updates. Das waren drei Mal.
2 Mal bei den beiden oben genannten KBs, die dritte KB weiß ich nicht mehr.
Gib mal die se KBs bei Google ein, und Du siehst das ich weiß Gott nicht der einzige mit diesen Problemen war. Soviel zu "Probleme mit Updates sind sehr selten..." etc
 
@moribund: Wie gesagt Sicherheitsupdates sind auch updates.
 
@DNFrozen: Ich bin da ganz Deiner Meinung.
Ist bisher mit ein Grund wieso ich noch nicht gewechselt habe.
 
@DNFrozen: Ab der pro aufwärts kann man es sehrwohl (ohne weiteren Eingriff in die Registry) deaktivieren.
 
@seti40s: Nein, bei Pro kannst du Updates "zurückstellen", Sicherheitsupdates kriegst du damit aber trotzdem sofort, damit werden nur Funktionsupdates verzögert. Probleme können freilich auch bei Sicherheitsupdates auftreten.
 
ach wie gut, dass ich nur einmal alle 2 Jahre Updates installiere.
 
@lugia1ful: Die Energiepyramide und die heilende Wundersteine, die du bei AstroTV ersteigert hast, werden es schon richten...nicht wahr. ;)
 
@Seth6699: Wenigstens bringt er alle zwei Jahre sein System auf den aktuellen Stand. Andere machen das nie ;)
 
@Memfis: warum soll ich es updaten? Wenn das System läuft, läuft es. Und ich mache es mir sicher nicht durch so ein paar Updates kaputt. NICHT MEHR.
 
@lugia1ful: Schlechter Trollversuch... Mehr kann man darauf kaum erwidern.
 
@ThreeM: du weißt ja auch nicht, wie oft ich mein system neu machen musste, weil so ein scheiß update alles kaputt gemacht hat,
 
@lugia1ful: Auch als Mensch kannst du dein System 2..3..4 Jahre lang mit tagtäglich Pommes und Schnitzel füttern und dich derweil damit trösten, das das sicher gut ist, da nix mehr dran zu verändern. Könnte aber eben dennoch sein, das dich das nicht vorm großen Knall bewahrt ? Wobei es bei dir evt. noch egal ist, aber ich fände es nicht okay, das wenn es knallt und du schlagartig zusammenklappst, du derweil grade z.B. der Fahrer von nem Auto mit weiteren 3..4 Personen drinne bist. Die also unfreiwillig die Folgen deines Tun abkriegen.
Da stellt sich dann eben die Frage, wie diszipliniert du bist, andere sozusagen vor dir zu schützen. Dich eben nichtmehr als Fahrer zur Verfügung stellst und nichtmehr nennenswert als Internetteilnehmer..
 
@DerTigga: was haben bitte andere davon, ob ich update installiere?
Ach und ich habe sogar noch ein XP Rechner am Internet
 
@lugia1ful: Die leiden evt. unter dir, da du als Internetteilnehmer (von dir selber) Unerkannt als Viren und Trojanerschleuder tätig bist, sie zwangsweise und ungefragt zu unter dir leidenden werden ?

Mal ganz davon abgesehen, das ich deine Begründung sowieso scheinheilig finde, da dir zuzumuten ist, dich mal intensiv mit dem Wort Backup (VOR den MS Updates durchzuführend) auseinander zu setzen.
 
@DerTigga: Willst du mir jetzt ernsthaft sagen, dass ich eine Viren und Trojaner schleuder bin, weil ich auf jeglichen Rechner mit XP, 7 und 10 KEINE UPDATES installiere?
Außerdem gibt es eine nützliche Software namens Internet Security und Antivirus. Wenn ich auf suspekten seiten gehe wo gefahr ist, dann nützt mir immerhin so ein Update auch nicht viel weiter!
 
@lugia1ful: Wo schrieb ich was davon, das ich (auch) der Meinung bin, das die Updates nur dir was zu nützen haben ?
Ich habe außerdem nichts davon geschrieben, was du bist, sondern was das, was du unterlässt, für ANDERE an Folgen haben könnte. Und das du sie wissentlich und mit Vorsatz in Kauf nimmst. Die Chance darauf, DAS sowas passieren kann, absichtlich erhöhst.
Das du drauf vertraust, das (d)ein Antivirhersteller NICHT davon ausgeht und gehen darf, das das zugrundeliegende System auf dem neuesten Stand ist, finde ich seltsam.
Wieso sollte der denn von massenhaft nicht installierten Updates ausgehen, wieso sollte er im Gegenteil davon ausgehen, das er diese und jene gewisse Bedrohung weiterhin bekämpfen (können) muss, wo es doch einen, das ganze grundsätzlich abwürgenden, Servicepack schon was länger zu haben gibt ?
 
@DerTigga: Andere können genau so gut ein ordentliches Antivirus + Internet Security verwenden. Dann haben sie auch schutz vor den "MÖGLICHEN FOLGEN VON MIR" Außerdem erwarte ich noch eine moralpredigt von dir, weil ich auf Windows 10 die Updates verhindere, durch ein Systemeingrif. Denn da bin ich ja genau so ein risiko.
 
@lugia1ful: Siehe meine Nachbesserung, wieso in deinem Fall ein installiertes Antivir usw nichtmehr ausreichend bzw. nichtmehr genug bewirkend sein könnte.

Das ganze mal als Metapher:
Natürlich könnten andere Menschen sich auch nen tollen und teuren Wasserfilter anschaffen wollen, einfach deswegen, weil es dir zu anstrengend, zu aufwändig, zu zeitraubend und zu sonst noch was ist, dein altes Motoröl weiter als nur bis zur nächsten grünen Wiese transportieren zu sollen.
Wieso sich denn unnötig viel anstrengen und es zur ordentlichen Entsorgung bringen, wenns auch (mitten in der Nacht, damits keiner sieht) "anders" und mit viel weniger Aufwand geht ?
 
@lugia1ful: Oh Mann, so einen Spruch kann nur jemand bringen, der andere provozieren will oder so überhaupt keine Ahnung von Rechner hat. Ich tippe auf ersteres.
 
@DerTigga: sagt dir das prinzip sicherer computer was?
https://www.youtube.com/watch?v=R7DDzGk93nA
so in der art, läuft auch mein System
 
@lugia1ful: genau System durch Updates verschossen. Is klar, schönes Märchen. Die Zeiten sind lange vorbei. Es kann zwar vorkommen, ist aber extrem selten.
 
@lugia1ful: sagt dir das Wort Backup und Verantwortungsbewusstsein was ?
 
@DerTigga: ja.
1. 1:1 Sicherung aller daten werden auf externe Medien (z.B. DVD, USB HDD, cloud) erstellt. und das 2. die verantwortung für sachen übernehmen an dennen man selber Schuld ist
Und fals es euch trösted:
Updates wurden installiert: 27.09.2015 14:23 (Fehler)
 
@lugia1ful: geh bitte woanders hin und nerv dort rum. Interessiert kein Schwein!
 
@lugia1ful: Klasse. Dann musst du nun ja nurnoch die Disziplin aufbringen, das praktische Umsetzen des Wortes Backup regelmäßig zu üben bzw. rechtzeitig auszuführen und schon kann dir kein nennenswerter Schaden mehr durch gefährliche Updates entstehen.
Zumindest sofern die Probleme wirklich softwarebedingt sind und das ganze nicht viel eher im Betrieb von in per Kinderarbeit in der chinesischen Form von Hintertupfingen zusammen geklöppelter Hardware zu suchen ist ... *fg
 
@lugia1ful: Internet security (keuch), AntiVirus (pruuust)
 
@Chadisko: Iternet security hinter nem Router ist sowieso totaler Schwachsinn und verlangsamt nur das Gesamtsystem. 25% Rechenkapazität nur damit man sein Gehirn ausschalten kann (Updates) und bringen tut es gleich null. Als Analogie; was hilft es, die Türen im Haus abzuschließen, wenn die Fenster offen stehn.
 
@darkerblue: Als totalen Schwachsin würde ich das nicht grade bezeichnen. Dabei muss man nämlich die Arbeitsrichtung beachten. Will sagen: von außen rein ist was anderes, als von innen raus zu wollen. Wenn also die Türen zu sind, die Fenster aber fürs durchlüfen / frische Luft reinlassen offen sind, dann kann es immernoch sein, das jemand die kleinen Kinder in der Wohnung daran hindert, aufs Fensterbrett zu klettern und raus zu hüpfen.

Ich mags z.B. ziemlich, beim installieren eines neuen GraKatreibers nicht durch zwischendurch auf dessen Oberfläche eingeblendetem Spam belästigt zu werden, weil eben (m)eine Software Firewall das derweil abholen gehen können von sowas, ein entsprechendes nachladen aus dem Internet eben, unterbindet. Genauso gibts da das sog. phonehome...nach Hause telefonieren wollen div. Programme. Und das eben nicht nur deswegen, um so nett zu sein und zu überprüfen, obs wohl ein Update zu haben gibt.
Zumindest ich bin der Meinung, das das besser und leichter mit einer Software als mit einer bzw. der (Hardware)Firewall im Router unterbindbar ist. Deswegen hab ich eine.
Mit Microsoft Updates einspielen oder nicht hat das aber herzlichst wenig zu tun, das ist ne andere Baustelle ;-)
 
@DerTigga: Update und andere Baustelle? das ist aber genau das was ich täglich bei den Kunden zu sehn bekomme, (Außendienstler vom rosa T) etliche alte Geräte wo die Updates deaktiviert sind oder aber seit Jahren nicht gemacht worden sind, und parallel dazu läuft dann eine I-net Secu (Hersteller mal egal) Aussage vom Kunden: "updates brauch ich nicht, ich hab da jemanden, der sich drum kümmert und der hat gemeint so eine Software (für immerhin 50€ im Jahr) würde vollkommen ausreichen." machmal wenn ich es mir nicht verkneifen kann, frag ich dann, wann der Spezi zum letzten mal da war, um den PC zu überprüfen. diese Frage bringt dann die Meisten in Verlegenheit und sie reden sich damit raus, das der PC ja seit Jahren ordentlich seinen Dienst tut. Ans Kaffeeholen nach dem Einschalten hätte man sich gewöhnt. ich muß dann meist sagen, das es kostenpflichtig wird, wenn ich mit dem Kunden PC den neuen Zugang einrichte, Aufgrund erhöter Wartezeit, bis der PC Eingaben verarbeitet.
 
@darkerblue: Alles schön und gut. Mir gings nur einfach darum, das mit bzw. in so einem Inet Secu Dingens, wie immer auch das genau heißen mag und vom wem auch immer es vertrieben wird, eher keine Blockade von Windows Updates vorgesehen ist. Es sei denn, man bemüht sich aktiv und wie ich denke relativ zeitaufwändig, diesem Inet Secu Dingens das händisch beizubiegen: Blocke Windows Updates, verweigere das danach suchen gehen dürfen, sperre sie..lass sie nicht durch...

"Normalerweise" erfolgt das nicht einspielen von oder das sich garkeine Updates mehr anbieten lassen (wollen) ja konfiguratorisch an anderer Stelle und getrennt von einer Software Firewall ? ;-)
Durch diese Form der "Trennung" dazwischen, hab ich das als 2 verschiedene Baustellen bezeichnet.

Ansonsten hab ich aber gegen deine Argumente bzw. Erlebnisschilderungen nichts einzuwenden, das läuft ganz sicher oft so ab.
 
war bestimmt nur ne update um deine daten mit der nsa zu syncronisieren
 
In Anbetracht dessen daß jetzt unter Win10 Updates erzwungen werden erhält die in letzter Zeit überhand nehmenden Schlampereien doch gleich eine ganz andere Qualität.
 
Jede Woche ein verschlamptes Update... Hey Microsoft, ich glaube ihr müsst noch mehr Mitarbeiter rausschmeißen!
 
@Jas0nK: Jede Woche ein fehlerhaftes Drittprogramm oder vermurkste Treiber vom Hardwarehersteller, die das System zerschrotten, würde besser passen.
 
@eragon1992: Auch da würde ich mir gedanken machen wenn das jede Woche autreten würde ob der Fehler nicht beim Anwender läge.
 
@PakebuschR: Da hast du natürlich recht. Sehe ich genauso.
 
@Jas0nK: ... aber das nächste Mal auch die Richtigen.
 
...und da werden noch mehr solcher Sachen folgen. Seltsam...im Dezember 2014 erst ist für Win 8.,1 schon wieder n aktuelles ISO mit integriertem Rollup erschienen..aber für wIn7 nichts! Wie praktisch...bewegt man den ein oder anderen dadurch doch zum Upgrade auf Win 8 oder gleich auf 10. Administrativ sind diese vielen kleinen Updates mittlerweile der Horror, und ich denke genau das will MS wohl erreichen....
 
@legalxpuser: super, ein neues ISO für win7 für das nicht mehr wirklich entwickelt wird, ist ja sowas von logisch, MS will doch weg davon und deswegen wird da nur noch das nötigste gemacht. win8 war ein schuß in den Ofen, und für win7 gibt es nur noch sichertheitsupdates, die dann halt einzeln installiert werden müssen. viele kleine Updates sind doch super, so kann man wenigstens das eine oder andere ausschließen, in einem komplettpaket geht das ja dann nicht mehr! (Ironieoff)
 
@legalxpuser: Für Win7 gibt es Win10 als iso :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles