Antivirus-Firma wurde von Kriminellen mit Brandsätzen angegriffen

Kriminelle lassen sich nicht gern in ihren profitablen Geschäften stören und versuchen sich meist nur möglichst gut vor jenen zu verbergen, die ihnen in die Quere kommen können. Es kann aber auch vorkommen, dass sie zu sehr ernsten Angriffen ... mehr... Geld, Brennen, Feuer Bildquelle: k.a. Geld, Brennen, Feuer Geld, Brennen, Feuer k.a.

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die Büros eines Partners in St. Petersburg, der die von Dr. Web hergestellte Sicherheits-Software für Geldautomaten vertrieb, wurden zweimal in kurzer Folge mit Brandsätzen attackiert. Glücklicherweise sei dabei kein größerer Schaden entstanden. " - Wahrscheinlich hatten die ne gute FIREwall :D
 
@DeepBlue: Ba Dum Tss!
 
wir kommen da auch noch, das ist nur eine Frage der Zeit. Leider.
 
Unglaublich, was diese Typen sich rausnehmen. Die würde ich an den Testikeln aufhängen; was meinen die eigentlich, wer sie sind? Größenwahn oder was?

EDIT: Danke für Minus. Keine Ahnung, wer diese Abzocker hier unterstützt, aber das sagt viel über euch aus.
 
@DON666: Ob - ohne Begründung was wert wären...aber was bringt es jemanden an etwas aufzuhängen? Dann ist man nicht besser als die Kriminellen. Die Schuldigen ermitteln, anklagen ggf. verurteilen und einbuchten.
 
@Nero FX: Menno, diese Aussage war selbstredend symbolisch gemeint, das sollte ja wohl klar sein! Ich rege mich nur über die Allmachtsphantasien dieser Kriminellen A-Holes tierisch auf. Irgendwelcher realer Folterkram liegt mir wirklich fern, das kannste mir (wenn du willst) ruhig glauben. :)
 
Feuer gegen Neuland
 
Könnte mir denken, dass sich Dr Web die Geschichte als PR Masche nur ausdenkt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen