Pixel C: Google will mit erstem Tablet auf Surface-Territorium wildern

Der US-Internetkonzern Google hat mit dem Pixel C sein erstes hausgemachtes Tablet vorgestellt und schließt sich damit dem Trend zu 2-in-1-Geräten an. Es handelt sich um ein auf produktive Nutzung ausgelegtes 10,2-Zoll-Tablet mit dazugehörigem ... mehr... Google Pixel C, Pixel C, Google Tablet, Pixel C Tablet Bildquelle: Google Google Pixel C, Pixel C, Google Tablet, Pixel C Tablet Google Pixel C, Pixel C, Google Tablet, Pixel C Tablet Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alle haben Microsoft für diesen "Computer" ,der kein Tablet ist aber auch kein richtiger Laptop, ausgelacht...
Aber jetzt bauen ihn alle nach.
 
@Windowze: Wer hat MS ausgelacht? Die ersten beiden Surface waren ja auch nicht so dolle, oder!? Und wieso Nachbau? Das ist ein Tablet mit Tastatur! Das gabs auch schon vor Surface. Also bitte keine falschen Lorbeeren verteilen...
 
@Sequoia77: Vom ersten bis zum Aktuellsten Surface waren alle Spitze, es braucht ein wenig bis die Konsumenten eine völlig neuen Klasse annehmen. Sie haben sich ja schließlich kaum verändert, es wurde nur mal die Hardware aktualisiert.
 
@Alexmitter: "Nur mal", allein das kann einen riesigen Unterschied ausmachen. Allein schon der stufenlose Winkel beim SP3 gegenüber dem SP1 und SP2.
 
@adrianghc: Ja es kamen viele Tolle sachen dazu, aber vom ganzen her hat sich eher weniger verändert. Mal die Auflösung, mal das Seitenverhältnis, mal der Kickstand, mal der Adapter für den Strom. Aber im ganzen verändert sich das Gerät wenig, denn es ist seit dem Ersten ein Vollblut Pro Tablet
Edit: RT und Pro
 
@Alexmitter: Blödsinn! Lies dir die Wertungen zumersten SP mal durch. Zu schwer, zu kurze Laufzeit, unflexibler Kickstand...
Der genaue Wortlaut damals war: "weder Fisch noch Fleisch".
 
@gutenmorgen1: Wie gesagt, man hat es nicht gleich angenommen, und Perfekt war es nicht, genau so wie die 3er reihe nicht perfekt ist, dafür sehr nah dran.
Ja es ist weder Fisch noch Fleich, aber auch kein Gemüse. Dafür kann es zu Jedem Werden. Ohne Hülle ist es ein Leistungsstarkes, wenn auch ein wenig Dickes Tablet. Mit Tastatur kann man es locker als Notebook verwenden. mit einem Dock kann mans gleich als Workstation nehmen.

Es ist das was man daraus Macht.
 
@Alexmitter: Man konnte es eben nicht als Notebook nehmen, weil man es ausschliesslich an einem Tisch als solches verwenden konnte. Auf dem Schoss, z.B im Zug war dieses Konzept bis zum 3er nicht zu gebrauchen.
 
@gutenmorgen1: Ich hab mein Surface RT so oft auf dem schoß verwendet, glaube mir es geht
 
@Alexmitter: "Es ist das was man daraus Macht."

Völlige Zustimmung. Das scheinen nur einige nicht verstanden zu haben und klammern sich starr an den geläufigen Definitionen von Tablet und Laptop fest.
 
@Alexmitter: der Start war von Microsoft vollkommen falsch durchgeführt worden. Zuerst war die Idee sogar gefeiert, dann war das Missverständnis mit dem Preis - dann nochmal teurer, da kein Cover dabei. Dann die Probleme mit dem Winkel, der Wackeligkeit, den Lautsprechern auf der Rückseite, der Hitze, dem Unterschied zum RT, dem touchoptimierten Betriebssystem.
Ballmer hat die Sache auch noch ins Lächerliche gezogen indem er Rollen runter geschraubt hat... Vor der Vorstellung hat keiner gelacht sondern es als Ultrabook das man auch als Tablet verwenden kann verstanden. Nach der Vorstellung dann die gravierenden Mängel die es zur Lachnummer gemacht haben.
 
@otzepo: Naja erstmal war das erste eher eine Studie um zu zeigen was möglich ist. Ich kanns jetzt fürs RT sagen da ich Besitzer bin, es steht stabil und wackelt nicht, die Lautsprecher waren nicht hinten sondern an den Seiten aber trotzdem ein wenig zu leise. Dicke und Hitze hat man hald wenn man einen i7 im Tablet will.

Was Ballmer angeht, eigentlich ist er ein Genie auf der Bühne, keiner kann so gut Rumschreien und dabei zum kult werden.
 
@Alexmitter: warst du zufrieden mit dem RT oder war es ein Fehlkauf?
 
@otzepo: Ich war absolut zufrieden, für die Schule hat es mir viel geholfen, und auch Abends wenn ich mal n Film oder ne Serie kucken wollte. Also es war ein Spitzengerät das mich nie im Stich gelassen hat.
 
@Sequoia77: falsch. es ist kein tablet wie das google teil hier. es ist ein tablet mit einem vollen windows was laptop und desktop ablösen kann. das schafft kein android tablet weswegen das teil hier auch müll ist.
 
@Tea-Shirt: Bitte, wieso ist das hier Müll? Nicht jeder braucht ein System, das gleich Laptop und Desktop ablösen kann, ein Tablet, wo man bei Bedarf einfach mit Tastatur arbeiten kann, tut's für viele sicher auch.
 
@adrianghc: Das nennt man dann Nice to Have Effekt und ist für viele ein Kaufgrund.
 
@adrianghc: das ist ja das problem. "es reicht aus" klar für den casual user der einfach immer mit dem strom schwimmt wird das ausreiche, weil der auch nicht weiß wie man eine url eingibt. der denkt google wäre das internet oder youtube ist fernsehn. du hast natürlich recht es gibt für jedes gerät einen anwenderkreis. weswegen ich auch samsung mag weil sie evtl den markt überschwemmen man so aber die auswahl hat. aber worauf ich damit anspielen wollte war vorallem die überschrift und die aussage dazu es sei ein surface killer ;) denn das... ist quatsch. ahja jeder der sich ein android tablet kaufen will denkt dran das es dort schwerer ist ein adblocker zu installieren ;D viel spaß beim surfen =P
 
@Sequoia77: zum Beispiel Winfuture XD http://winfuture.de/news,76242.html
 
@Windowze: alle? o_o
 
@Windowze: Nein. Man hat MS für den angedachten Einsatzzweck des Surface als "Weder Fleisch noch Fisch"-Produkt ausgelacht. Tablets mit Tastatur konnte man schon lange vorher von Asus kaufen.
 
@Windowze: Das kann auch nur hier einer behaupten. Tablet und Tastatur gabs schon vorm Surface und das Pixel kannst du auch ohne Keyboard kaufen...
Nach der Logik sind also alle Tablets, die man mit einer Tastatur verbinden kann, Surface-Clone. Genau wie Preis und Anschlussmöglichkeiten... Genau wie beim Surface. *facepalm* Und dann noch mit einem reinen Touch OS....
 
@blume666: Hier geht es nicht um die Tastatur... Das Surface wurde speziell als Hybrid gebaut.
Mit dem Pixel will Google auch in dieses Gebiet einsteigen.
 
@Windowze: Man darf die Spezielle orientierung in den Profi Bereich nicht vergessen
 
@Windowze: Aber was bietet das Pixel für vorteile Gegenüber einem anderen Tablet, außer dass es mehr Leistung hat? Wo ist das Pixel genau ein "Hybrid"? Das Surface ist vielleicht eins. Das Pixel ist doch einfach nur ein Tablet.
 
".....was Google während der Keynote ausdrücklich betonte und sich somit einen Seitenhieb in Richtung Microsoft erlaubte."
Was genau soll ein Seitenhieb sein? Das Tablet hat absolut nichts was auch nur annährend an ein Surface Pro 3 herankommt. Der Neigungswinkel des Surface ist des weiteren um einiges grösser 22 bis 150 grad...
 
@Edelasos: Du bist soooo ..... Was für einen Neigungswinkel brauchst Du denn? Die Lösung mit drahtlosem Laden und Magneten ist genial und besser gelöst als bei jedem aktuellen Surface! Bleib weiter ignorant.....
 
@Sequoia77: Aus irgend einem Grund ist der Neigungswinkel grösser. Drahtloses Laden der Tastatur? Magnete? Hattest schon mal ein Surface in der Hand? wohl nicht...
 
@Sequoia77: Viel bester gelöst! Kann man auch 150° neigen. Kann man auch ohne Cover stehen lassen. Viiiiel besser.
 
@Sequoia77: In der IT haben verdammt viele Leute ein Surface und bringen dieses mit zu Meetings. Dabei gilt es als höflicher, das Surface stark zu neigen um
1. keine Barriere zum Gegenüber aufzubauen und
2. trotzdem seine Notizen nicht omnipräsent allen unter die Nase zu reiben.
Für mich ein Must-Have.
 
@Edelasos: Der "Klappständer" ist genial. Immer der richtige Winkel, so wie ich ihn gerade brauche. Es seitens Google extra zu betonen, dass es keinen gibt - dämlich.
 
@sneak72: Der von Google ist besser. Was aber eigentlich egal ist...
 
@Sequoia77: Warum ist der besser? Hast du schon ein Modell in der Hand?
 
@sneak72: Da ich jetzt schon den ganzen tag mit ihm Darüber diskutiere.
Für ihn ist es besser weil Google. Er sollte vielleicht mal eine nähere Beziehung zu Google haben, aber ich glaube das wir ein wenig ekelig wenns noch näher wird.
 
@Sequoia77: Bist du allergisch gegen Begründungen oder so?
 
So alle die mich heute vormittag so Angegangen haben, denn das Pixel C hat ja Garnichts mit dem Surface Konzept zu tun.
All diese dürfen jetzt sehr leise sein!
 
@Alexmitter: Lächerlich! Genau anders rum. Du solltest etwas leiser sein! Und was dieser Sufqce vergleich andauernd!? Tablets mit Tastatur gabs auch schon vor Surface!
 
@Sequoia77: Ja, als externe Tastatur gab es das schon länger, nur dieses "Sufqce" hat erstmalig die Idee vertreten diese am gerät unterzubringen, also in der Schutzmatte.
Das auch wenn die Idee banal wirkt, hat diese Konzept die Professionellen Geräten regelrecht revolutioniert.

Es ist lächerlich daran überhaupt zu zweifeln, es ist nun mal eine Adaption einer Klasse, und diese ist nun mal durch das Surface entstanden.
 
@Sequoia77: Was ist das Sufqce? Weißt du Sachen, die wir nicht wissen? ;)
 
Das schönste Tablet bis jetzt. Und die Lösung mit den Magneten und dem Lademechanismus ist genial.
 
@Sequoia77: Schön ist oberflächlich, von meiner Seite gibt es nur zu sagen das Google wohl keine richtigen Designer hat. Hattest du überhaupt mal ein Surface in der hand? hat auch ein Magnet halte System. Übrigens das Ladesystem auch.

Weist du, es gab vor einem Jahr schon viele Adaptionen aus China, die sahen sehr ähnlich aus, auch von ihrem Tastatur System. Von der Wertigkeit ist dieses Gerät den China Adaptionen wohl weit hinterher.

Das wichtigste haben sie mal wieder vergessen, ein simples Mousepad. Wenn man Texte bearbeitet ist es sehr hilfreich, das kann man einem Surface Besitzer glauben.
 
ja... na is ja toll... ein tablet mit tastatur. und trotzdem ist android drauf und man kann eigtl nichts damit machen weil 90% der apps müll sind. als handy os ist android ja in ordnung. aber als laptop ersatz? klar die jüngere generation kann sich damit abfinden wenn sie nur noch apps haben aber ich hab 100 kleine programme und helfer am pc die mir arbeit abnehmen. und sowas gibts unter android einfach nicht. allein schon das ein surface ein touchfeld für einen mauszeiger hat ist wohl um längen besser. richtig arbeiten odre auch zocken geht bei android einfach nicht aus ende.
 
@Tea-Shirt: Da stimme ich voll zu, zum Arbeiten ist höchstens mit den MS Office apps noch ein wenig.
Vor allem das fehlende Mousepad zeugt von einem schnell auf dem Markt geworfenes gerät um im Pro bereich mithalten zu können.
 
@Tea-Shirt: du scheinst nicht das Prinzip eines Tablets zu verstehen. Was du dir wünschst, ist ein Notebook/Laptop. Ich denke nicht, dass du die Touchbedienung des Zwittergerätes Surface nutzen wirst.
 
@wingrill9: Du scheinst nicht das Prinzip eines Surface zu verstehen. Du kannst tagsüber ohne Probleme "produktiv" arbeiten - mit allen Programmen, die Windows so hergibt - ohne Einschränkungen - Tastatur und Maus. Meeting? Surface aus der Dockingstation raus und per Touch mal gerade die Präsi über den Beamer an die Wand. Und abends auf der Couch benutze ich das Ding wie ein Tablet - zum surfen, Mucke hören, Video gucken und spielen - in Stereo.
 
@sneak72: Ich finde das Surface auch ein geniales Gerät, wenn man sich drauf einlässt, was es hergibt (und akzeptiert, was es nicht hergibt). :) Für mich persönlich könnte ich mir grad nichts besseres vorstellen.
 
@sneak72: Das verstehe ich schon recht gut. Mach dir mal da keine Sorgen drum. ;-)
 
@wingrill9: doch die würde ich schon nutzen. aber mein plan ist es mir das dock fürs surface zu kaufen da meine desktop hardware anzuschließen und dann meinen pc immer bei zu haben. warum kauft man denn ein surface. grad weil es doch ein pc im extrem kleinformat ist. den touchstreen braucht man dankt der super tastatur tatsächlich wenig aber es gibt auch einige apps und spiele wo das lustig ist. aber für eine normale win oberfläche ist touch in der tat sinnlos ;)
 
ich finde es sehr spannend, dass sowohl apple als auch google in ihren präsentationen so massiv auf "productivity" machen.

ist schon fast verzweifelt, wie ein vergleich mit dem surface pro 3 heraufbeschwört werden soll, wenn am ende doch beide tablets (ipad pro und google c) nichts weiter sind als aufgebohrte surface 2 weil eben arm basierend und kein volles betriebssystem sondern ein tablet os mit app-ökosystem.

selbst ein surface 3 hängt die beiden "konkurrenzmodelle" wenn es tatsächlich um produktivität geht um längen ab.
 
@dustwalker13: Das war ja auch voll zu Erwarten
 
@dustwalker13: Definiere doch bitte "volles" und "nicht-volles" Betriebssystem. Wieso sind Android und iOS keine "vollen" Betriebssysteme, weil keine klassischen Desktop-Programme laufen? Ein Tablet-OS ist genauso ein OS wie ein Desktop-OS und ob "App" oder "Programm" macht für mich erstmal auch keinen Unterschied.
 
@adrianghc: Rein technisch gesehen hast du wohl Recht, alles eine Frage der Semantik. Apps sind auch Programme.
Faktisch sieht es aber so aus, dass "Apps" vom Umfang und Funktionalität nicht mit entsprechenden x86 Programmen mithalten können. Ich finde sobald man unter Produktivität mehr als ein bisschen Texte eintippen versteht, sind Android und iOS quasi nutzlos, weil sie eben auf die mobile Nutzung zugeschnitten sind und deswegen nur Basisfunktionen bieten. Niemand der ernsthaft Excel benutzt käme auf die Idee sich dafür Android oder iOS zu kaufen.
 
@FuzzyLogic: Aber liegt das nicht allein daran, dass Apps meistens auf mobile Nutzung ausgelegt sind? Wenn es sich nun aber ergibt, dass Apps zunehmend auch in stationären Szenarien mit Maus und Tastatur zum Einsatz kommen, könnten auch die Fähigkeiten der Apps steigen und sich an Eingabemedium anpassen. Ups, hab ja gerade genau das Prinzip von universellen Apps beschrieben. ^^ Die Sache ist, irgendwo müsste man natürlich auch anfangen.
 
@adrianghc: Es liegt schon auch am OS. Windows bietet historisch viele Dinge die Android einfach nicht kann, wie z.B. ein sehr gutes Drag and Drop - mit OLE seit Windows 3. Dieses ermöglicht einen standardisierten Austausch von Daten und Plugins unter Windows. Das kann Android nicht.

Das Dateisystem ist auch wesentlich besser nutzbar. Alle schimpfen über den Explorer von Windows, nutz man nicht gerade einen Norton Commander Clone, sieht bei Android es schon sehr düster aus.

Zudem bietet MS von Hause aus diverse sinnvolle Bedienelemente und Schnittstellen mit, die ein Desktop System braucht. Das ist alles nicht neu. Selbst Windows 95 ist für viele Desktop Aufgaben besser geeignet als Android.

Genau das ist aber auch das Problem von Windows ... mit diesen ganzen Zeuch ist es schwer eine gute mobile Oberfläche zu basteln. Windows wirkt im Vergleich zu Android daher immer irgendwie altbacken.
 
@adrianghc: mir ist völlig klar dass die sprache unscharf ist ... aber ich kann sie mir einfach nicht verkneifen nachdem das surface / surface 2 praktisch immer im gleichen atemzug mit "nicht volles betriebssystem" genannt wurde weil man auf einem arm basiertem chip nun einmal keine x86 / x64 programme installieren konnte.

das google c ist sicher super geeignet zum spielen, produtkiv sein kann man aber nur sehr begrenzt darauf.
 
@dustwalker13: Na ja, ich war nie einer von denen, die das gesagt haben. ^^ Was ich öfter gehört habe, ist, dass Windows RT kein volles _Windows_ war und da ist schon eher was dran.
 
@dustwalker13: Verzweifelt... verzweifelt ist, wie hier alle gleich das Gerät mit dem ihrer Lieblingsfirma vergleichen, obwohl die nur euer Geld haben wollen. Aber Klopft euch mal selbst weiter auf die Schulter und redet euch ein, dass diese Firma das Rad erfunden hat. Wenn man in den Kommentaren MS mit Apple ersetzt hätte ich mich nicht gewundert. Aber angesichts der Absatzzahlen verstehe ich nicht, wie man so mit den Steinen nach oben werfen kann.
Wenn man sich durch eine Gerätepräsentation so ans Bein gepinkelt fühlen kann, dann muss ja bei einem irgendetwas gewaltig schief laufen.
 
@blume666: Das Surface Pro 3 hat (im Gegensatz zu seinen Vorgängern) doch gute Absatzzahlen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles