iPhone 6S: Bericht(e) zu Überhitzung und Problem bei Blitz-Nutzung

Ein Gate findet man in einem Flughafen, in Washington D.C. gibt es außerdem ein Hotel namens Watergate, dort begann das Karriereende eines Politikers. Während gleichnamige Affäre den Rücktritt eines US-Präsidenten zur Folge hatte, wird heute jede ... mehr... Apple, Iphone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S Bildquelle: Apple Apple, Iphone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S Apple, Iphone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Macht doch Sinn, wenn die an einem einzigen Wochenende mehr Geräte verkaufen als andere Marken über das komplette Jahr verteilt, dann ist natürlich das Geschrei der unzufriedenen Käufer in so einem kurzen Zeitraum auch wesentlich höher, vor allem da die zufriedenen Käufer nichts zu schreien haben.
 
@Islander: Darf ich als Kunde von einem 700€ Gerät "Perfektion" erwarten? Und vorallem darf ich als jemand der genauso viel wie alle anderen bezahlt habe selbe Leistung erwarten?

Aufblasen hin oder her... ein Mängel (egal ob am Surface, am Nexus, am Samsung oder am iPhone) ärgert den Kunden... ich hab mich auch bei DELL Tierisch aufgeregt, dass Windows 10 vor Build 10240 überhaupt nicht vernünftig lief... wie ein Wunder hat dann die RTM keine Probleme gemacht... wäre die RTM Instabil hätte ich mein 1500€ Notebook zurückgehen lassen... das geht in der Preisklasse einfach nicht...

Und wenn mich jemand nach meiner Meinung fragen würde, würde ich auch net erzählen, das Display, ist so geil, es ist so klein, der Akku hält ewig... ich würde Sagen "nicht mal Windows 10 läuft vernünftig - schlecht"

Apple (und deren Kunden) sagen immer wir sind die geilsten... n paar Defizite sind garnicht mal so schlecht um auf den Boden zu bleibe.

- Minus sehr gerne - ein Grund wird hierfür aber gerne gesehen (ich mag Diskussionen und Meinungen)...
 
@baeri: Darfst du. Apple ist, was das angeht, auch recht kulant. Allerdings ging es o1 nicht darum, ob du überhaupt meckern darfst oder nicht. ;)
 
@baeri: Du beschwerst dich bei DELL weil ein OS was noch nicht einmal als fertig galt bzw. wovon du nur eine Beta installiert hattest nicht lief..? Ist 'ne ernst gemeinte Frage. Kann ich nämlich eher nur drüber lächeln und würde ich als Hersteller auch wohl eher eiskalt abschmettern. Davon mal ab: Perfektion gibt es nicht und wird es auch nie geben. Ein Produkt kann möglichst fehlerfrei sein - aber perfekt wird es nie sein. Das man Mängel rügt und drüber spricht ist auch gut - aber diese lächerlichen Gates jedes Jahr, da kann man nur mit dem Kopf schütteln, so sehr wird das ganze unnötigerweise aufgeblasen.
 
@kazesama: Natürlich sehe ich das Problematisch, das in meinem Test-/Entwicklungsumfeld nicht die neuste Software funktioniert, weil der Hersteller die Treiber nicht zur verfügung stellt...
der Fehler war hier nicht am Beta-OS sondern an den Fehlenden Treibern...
Auf anderen Systemen lief das ganze ohne mängel.
=> Selbstverständlich habe ich nicht bei DELL angerufen und gesagt wie unfähig die sind, weil mir klar ist, das Sie dieses OS (noch) nicht Supporten...
Aber es wäre (wie gesagt) zur RTM ein Grund gewesen den Rücken zu kehren...

Ich erwarte hier nun mal etwas für mein Geld und verhalte mich nicht >wie der gute alte Steve J. sagen würde: "wenn etwas nicht so geht wie du es willst, dann such den Fehler bei dir"<

Ich bin der Kunde, ich zahle das Geld und ich erwarte stets das ich mein Geld bestens investiere und nicht 2. Klassig.
 
@baeri: Das kann ich ja auch verstehen - aber du wirst nie, bei keinem Produkt der Welt Perfektion bekommen.

Die Frage ist bei diesen Gates ja immer, ist es ein Einzelfall oder eben nicht? Und abgesehen von der Antennengeschichte beim iPhone 4 waren alle anderen "Gates" nur Mücken aus denen Elefanten gemacht wurde.
 
@kazesama: das "Perfekte" Produkt wird es in der Tat nie geben... aber das "Bestmögliche"...

und wenn ich zu Dell gehe und Frag was ist besser => Macbook oder XPS versprechen die mir mit dem XPS besser zu Fahren... und genau dieses Versprechen nehme ich wörtlich.
 
@baeri: Das ist aber eh stets subjektiv. Davon einmal abgesehen hat das ja nichts mit den hier angegebenen Problemen zu tun - die ja nicht auftreten sollen und (noch ist es ja nicht klar) evtl. Einzefälle sind.
 
@baeri: Windows X ist "Bananenware", reift beim Kunden!

WX wird es niemals als Final geben, da ja immer daran rumgeschraubt wird. es wir maximal Stabil und Instabil geben, und je nach Gerät ist was anderes mit stabil und instabil zu verstehen. Bei dem einen läuft Build sowieso total grottig, während es zwei Türen weiter absolut keine Probleme gibt.

Wer bei WX von Final labert, hat den Knall nicht gehört.
 
@MahatmaPech: Sorry aber du hast keine Ahnung wovon du da eigentlich redest. Windows 10 ist mit der RTM in die Final eingetreten, seitdem läuft es auch stabil und flott, kleine Bugs gibt es ab und an immer mal, aber das ist bei jeder Software der Fall. Und baeri's problem wurde ebenfalls mit der Final beseitigt, denn ab da war der Treibersupport seitens Dell gegeben.
 
@Shadi: wenn ich keine Ahnung habe, dann hast du Microsoft nicht verstanden. Eine Arbeit, die niemals beendet sein wird, kann niemals einen finalen Status erreichen.

Es tut mir ja leid, wenn dir die Finessen der deutschen Muttersprache nicht geläufig sind, aber die deutsche Sprache ist und bleibt nun mal schwierig.

Ich kann schließlich ein Brötchen nicht nachträglich noch mit etwas Treibmittel aufpeppen, wenn es zu klein geblieben ist, das Brötchen ist final klein. Ich kann aber der Backmischung für die nächste Charge mehr Treibmittel beimengen. An dem Windows X wird bis zum Sankt Nimmerleinstag gedoktert, wenn es nach MS geht. Das ist dann wie eine Evolution. Es entstehen in sich abgeschlossene Einheiten, die jedoch niemals den finalen Zustand vorwegnehmen können.

Das es euch nicht einmal möglich ist, beim Thema zu bleiben, merkt man an der Tatsache, daß ihr es trotz der riesigen Überschrift doch iwie wieder zurück zu Windows geschafft habt. Ich versuche euren Irrtum nicht aufzuhalten, ich mache einfach bei Offtopic mit! ^^
 
@MahatmaPech: Ich habe Microsoft sehr wohl verstanden und weiß das Win 10 eine beständige Weiterentwicklung ist, nichts desto trotz ist die am Releasetag erschienene Version als Final Release einzustufen, alles weitere was darauf folgt sind Updates, Erweiterungen etc.

Ein trolliger Kommentar zur Muttersprache, bzw der Versuch eines Seitenhiebes deinerseits, zeugt nicht unbedingt von sonderlich viel sozialer Kompetenz. Dein Brötchen/Treibmittel Vergleich ist übrigens ein schwacher Versuch deine Fehlaussage als richtig darzustellen. Ich empfehle dir durchaus dich nochmal im Bereich der Muttersprache und Softwarentwicklung darüber zu informieren, wie falsch dein Trollkommentar eigentlich ist :)
 
@Shadi: ",,,," hier noch ein paar Satzzeichen zur weiteren Verwendung. Dein Satzbau läßt Trennungen zwischen Halbsätzen vermissen.

Meine soziale Kompetenz ist bei einem technischen Thema absolut irrelevant, wenn ihr es nicht schafft, beim Thema zu bleiben. Und jetzt hör' du auf, hier rumzutrollen und verzieh dich in deinen Mini-Schatten ... "Shadi". Die Sonne bekommt dir nicht. Wobei schattig im Englischen ja eigentlich mit y geschrieben wird. Oder ist dein Vorname echt Shadi wie die Baby-Vornamen-Seite es bescheibt?

Mahatma vs. Shadi ... Vorsicht, Mahatma hat gewonnen, Schei* auf das Leben. Ich hab zu viele Male ersucht, zu sterben, keine Hölle will mich!
 
Troll erster Güte, dir ist nicht mehr zu helfen.
 
@Shadi: Ich kann mich auch mit keiner Zelle erinnern, dich um Hilfe gebeten zu haben. Deine Ablenkungstaktik in allen Ehren, aber ein wiederholter Themenwechsel, nach der ganzen Inszenierung?

Bleiben wir doch dort, wo wir bisher waren: Ein Politiker nach dem anderen fällt aufgrund von Betrügereien bei Doktorarbeiten auf die Fresse und anschließend sogar aus dem Amt. (Was macht Karl Theodor eigentlich aktuell? Das will keine Sau wissen.)

Wenn diese Personen also bei diesen "Arbeiten" betrügen und gelogen haben, wie kann man ihnen dann als Volksvertreter glauben schenken? Ich wünsch mir so sehr einmal "Instant Karma" für das gesamte Kollegium der Regierung.

In meiner Profession kann ich mir nirgends eine Lüge erlauben, da es viele schlaue Köpfe gibt, die sie erkennen würden. Einen Fehler kann man machen; man muß ihn nur eingestehen können. Aber selbst hierzu scheinen die Doktoren erst in allerletzter Sekunde (unfreiwillig) bereit zu sein. Lieber alten sie an der Lüge fest, als von sich aus auch nur einmal einen Fehler eingestehen zu können.
Und wenn man ihnen dann anheim legt, den Hut zu nehmen, bleiben sie im attel und werden noch nicht einmal bestraft, weil sie sich mit der Floskel, "nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt" zu haben, hinter dem Schutzmantel des Amtes verstecken.

In einer Verfassung dieser Welt steht, daß man gegen Feinde des Landes, egal ob sie von innen der außen angreifen, vorgehen darf, ja sogar muß, um das Land zu beschützen; dami sind auch die Politiker gemeint, wenn sie das Land in eine Misere stürzen.

Such' so einen Passus mal im deutschen GG.
 
@baeri: "Darf ich als Kunde von einem 700€ Gerät "Perfektion" erwarten?"
aber natürlich darfst du die erwarten, du darfst dir auch Perfektion erwarten wennst du dir einen fetten Benz oder Audi einschneidest, bekommen wirst sie aber weder bei einem Smartphone noch bei einer teuren karosse ;)
 
@Greengoose: aber genau darum geht es doch...
Würde jeder sagen: "naja 2-3 Fehlerchen sind OKAY und NORMAL" (was vermutlich echt nicht zu verhindern ist), würden die "Premium Hersteller" (und das wollen Apple, Audi, Benz,... ja auch sein) das genauso sehen => 2-3 Fehler sind normal ...
-> aus denen werden dann 5-8 Fehler...
Nur der Ansporn in Perfektion (der durch den Kunden erzeugt wird, der es eben NICHT Akzeptiert das dieser Fehler da ist > trotzdem das Gerät Kauft in dem wissen der Hersteller gibt alles dafür die "Perfektion" zu suchen) macht einen "Premium Hersteller" zu einem "Premium Hersteller".

Ich Akzeptiere keine Abweichungen vom Datenblatt... das heißt noch lange nicht, dass ich mein Produkt in die Tonne trete... ich merke nur an: "mein Produkt hat mängel mit denen ICH nicht rechnen konnte".
 
Bin kein Apple Fan, aber es wird immer alles total aufgeblasen, und am Ende ist meist nicht viel dahinter...
Man hört immer nur das Negative, über positives zu reden ist ja langweilig..
 
@counter2k: Das trifft ja speziell im Netz mittlerweile auf fast alles zu. Bestes Beispiel WF: Öffne eine (fast) beliebige News, es gibt NUR Zank und Schlechtmacherei, völlig egal, um was es geht. (Bei Heise soll es ja wohl noch schlimmer sein, aber da lese ich nicht, weil ich mit deren komischem Forensystem partout nicht klarkomme; das ist ultragrausam.)
 
@DON666: grausam ist da gar kein Ausdruck, da musst du jeden Kommentar einzeln anklicken, wer macht denn so was
 
@flatsch: Dann bin ich ja mit meiner Meinung wenigstens nicht allein. ;)
 
@flatsch: Es ist eine absolute Katastrophe.
 
@DON666: Heise nur über App aufm Mobilgerät, dann isses weniger grausam.
 
@counter2k: Ja, das finde ich auch immer wieder schade. So ein handfestes "Diesel"-Gate wäre eigentlich mal eine willkommene Abwechselung. ;-)
 
@counter2k: Als Ex-Applenutzer möchte ich dazu sagen, dass die Neuerungen mich nie mehr im Preis-Leistungsverhältnis mehr angesprochen haben nach dem 3/GS.
Und das Thermikproblem beim filmen habe ich zumindest bei vergleichbaren Temperaturen mit meinem Z3 im Sommer ebenfalls gehabt... also kann man hier auch von keinem typischen Applefehler reden...
 
@McClane: Naja das war beim 810er bekannt. Sony hat/hatte damit aber wohl die größten Probleme aller Hersteller.
 
@McClane: "also kann man hier auch von keinem typischen Applefehler reden..."

Ich finde sogar, bezüglich des aktuellen iPhones kann man bei den hier genannten Temperaturen überhaupt nicht von einem Fehler reden. Fehlerhaft wäre das iPhone hingegen, wenn es bei überhöhten Temperaturwerten, welche deutlich über den normal vordefinierten Betriebstemperatur-Bereichen liegen, nicht abschalten würde.
 
also mein 6s wird leicht warm, im vergleich dazu glühte das htc m8 richtig.
 
Mein Iphone ist immer so kalt, wenn ich es morgens das erste mal in die Hand nehme. Macht ihr daraus jetzt auch eine News?
 
@Flanigen0: nur wenn du davon Frostbeulen bekommen hast.
 
@Wuusah: Wenn ich grad einen Anruf annehme und es zum Ohr halte dann passiert das auch :O
 
@Flanigen0: Gerne. Dein persönlicher Hashtag lautet: #SoKaltGate! Jugendsprache ist aber auch lustig: "Mein iPhone" nennt sich das heutzutage also. ;) *schenkelklopf*
 
@witek: Naja schreib nur auf dem niveau wie die meisten News hier geschrieben sind. Ich versuche mich halt anzupassen :D
 
@Flanigen0: Wenn du dich schon anpassen willst, dann musst du das schon richtig tun und den in China umfallenden Sack Reis erwähnen.
 
@witek: Ne das überlasse ich euch, was den Inhalt von manchen News angeht, kommt der Ausdruck dem ziemlich nahe.
 
@Flanigen0: Ich wunder mich immer wieder, wie viele Negativ-Kommentare zum Winfuture Niveau geschrieben werden. Die Kommentatoren besitzen allerdings alle einen lange existierenden Account und Lesen / Kommentieren jede zweite News.
 
nach Bend-Gate kommt Blend-Gate
 
Wenn man will, kann man alles zu einem Problem machen. Vielleicht hat der Typ ja auch auf Dauerblitz gestellt.
 
@mirkopdm: meinst du ne Torch sollte man nicht nutzen?

hab mal bei meinem Lumia 930 die LED ne ganze Nacht versehentlich angelassen... Überhitzung war da keine und Bildermachen ging auch...
 
Ist gerade bei der Ersteinrichtung und anschließender Installation von Apps normal, da wurde schon das iPhone 6 richtig warm. Im Alltagsbetrieb bleibt das Gerät dann aber sehr kühl.
 
Hey, ihr erwähnt ja gar nicht die Entdeckung, dass Apples A9-CPU in zwei Varianten von jeweils Samsung und TSMC kommt. Diese sind allerdings mit verschiedenen Prozessen hergestellt (14 nm, 16 nm respektive), wodurch der TSMC die größer ist als der Samsung die (und somit eventuell mehr Leistung zieht).
 
@nablaquabla: Danke. Erkennt man das an der S/N?
 
@wertzuiop123: Ist noch relativ frisch, ich hab nichts gehört. Wird vermutlich noch kommen. Ich bezweifle allerdings stark, dass sich da ernsthafte Unterschiede ergeben. D.h. es eignet sich optimal für ein neues *gate-Phänomen.
 
@nablaquabla: Trotzdem finde ich, dass es nicht zu Apple passt. Nun werden auf einmal zwei verschiedene Prozessoren verbaut. Es geht zwar "nur" um Nanometer, trotzdem wird der eine effizienter arbeiten als der andere.
Mir persönlich ist das egal. Aber zu Apple passt es in der Mobilebranche einfach nicht.
 
@nablaquabla: Hast du da ne Quelle?
 
@Laggy: Klar.
http://www.chipworks.com/about-chipworks/overview/blog/a9-is-tsmc-16nm-finfet-and-samsung-fabbed

Gibt auch wohl mittlerweile eine App (allerdings nicht im Appstore), die prüft, welcher Chip sich nun im iPhone befindet. Massenpanik vorprogrammiert!

(Das Minus kommt nicht von mir, falls du dich fragst, wer zur Hölle für eine Frage ein Minus verteilt)
 
Sitzt in der WF-Redaktion jemand nach jeder Apple-Produktveröffentlichung am Comuter mit geöffneten Browser, Google und der Suche nach "apple gate" und sekündlichen Druck auf die F5 Taste?
 
@alh6666: Nö, wir haben Twitter, da ist das Apple-F5 quasi integriert.
 
"So soll das iPhone 6S bzw. dessen Chipsatz Temperaturen von bis zu 39 Grad Celsius erreichen,[…]"

Man kann's jetzt aber auch wirklich übertreiben! :) 39 Grad Celsius sind doch ganz normal und gehören eigentlich eher noch zu den niedrigen Temperaturen beim Betrieb einer CPU.
 
@KoA: Bedenke.... die Menschen gehen von der Körpertemperatur 36° aus. Die wenigsten bedenken das man diese Temperatur nicht in den Fingern hat ...und so sind 39° schon ordentlich warm bis heiß (je nach sensibilität).
 
@McClane: Nun, ich weiß nicht, ob man dabei lachen, oder eher weinen soll. Wenn z.B. in der News geschrieben wird: "Laut Phone Arena gebe es beim aktuellen iPhone 6S aber "zahlreiche Berichte", dass das neueste iPhone signifikant heißer werde als frühere Apple-Smartphones." ...dann frage ich mich, was denn daran so sonderlich signifikant und merkwürdig sein soll. Leistungsstärkere Chips erzeugen normalerweise nun mal etwas mehr Wärme. Das für sich genommen, ist schonmal schlicht keine Meldung wert! Dass aber bei gerade einmal 39°C reißerisch von "heiß", anstatt von "warm" die Rede ist, zeigt mir, mit welchen Intentionen das Thema mal wieder aufgerollt wird. Es wird im wahrsten Sinne des Wortes mal wieder versucht, wie mittlerweile eigentlich jedes Jahr bei der Markteinführung neuer iPhone-Modelle, ein neues irgendwas-Gate krampfhaft an den Haaren herbeizuziehen.

Und mangelhaft recherchiert ist die Meldung obendrein.
Siehe folgendes Zitat: "Der Nutzer bekommt dabei auf dem Bildschirm eine Meldung eingeblendet, die ihn darauf hinweist, dass der Blitz sich erst abkühlen müsse, bevor er wieder verwendet werden kann."

Nicht der Blitz muss abkühlen, sondern das Gerät. Darum gibt es auch keine solche Warnmeldung in iOS, wie oben im News-Text fälschlicherweise beschrieben.
Link iphone-Ticker.de: http://www.iphone-ticker.de/wp-content/uploads/2013/07/kalt.jpg
 
@McClane: Körperoberflächentemperatur des Menschen liegt meist deutlich unter 36(,8)°C. Der Temperaturunterschied von 39°C zu 36,8°C mag nur 2,2K betragen, aber ein Ohr ist schon recht empfindlich und Fingerkuppen auch. Ausgerechnet die beiden sensiblen Areale haben den häufigsten Kontakt mit dem Gerät. Und wenn die Oberflächentemperatur des Nutzers noch geringer ist, dann kann es ihn aufwärmen oder ihn zum Schwitzen bringen, je nach Empfinden.

Ich erinnre mich noch an die ganzen Notebooks mit 7200er HDDs, ausgerechnet unter der (meist linken) Handballenauflage. Damit hat man sich beim Zocken die Hand gegart. Merkwürdigerweise waren die CPUs deutlich kühler. Heutzutage mit SSDs gar kein Vergleich mehr, die werden ja kaum warm.

Mein altes iPhone hab ich selten "überhitzt" bekommen. Selbst nach mehrstündigem Facetime lag es normal temperiert in der Hand.
 
Hier ist sicherlich von der Kerntemperatur der CPU die Rede und nicht von der direkten Oberflächentemp. am Gerät bei Finger Berührung durch den Benutzer ;-)
 
A iGate was born .... warum hat das do lange gedauert.
 
@iPeople: Grammar: F-

Correct: An iGate was born.

Folgt ein Wort mit Vokal am Anfang, so wird aus "a" die Form "an" ... und der Artikel "the" wird anders betont.
 
@MahatmaPech: Mei Englisch is olt und in pieces a little Bit eingerostet.
 
Werden die Eier net vorher getestet bevor man sie auf die Menscheit loslässt ?
 
@avril|L: nö... sonst werden die wieder irgendwo liegengelassen
 
@avril|L: Da leidet doch die Gewinnspanne
 
@avril|L: Natürlich werden die nicht getestet. Die Handvoll Geräte, die verkauft werden ... da lohnt das nicht. iPhones werden von Apple am Rechner entworfen, die Entwürfe gehen per freigegebenen Ordner in Dropbox zu Foxcon und die produzieren drauf los. Der Rubel muss rollen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles