Watchever gibt nicht auf: Mit neuem Konzept gegen Netflix & Co.

Noch vor einiger Zeit sah es so aus, als würde der Streaming-Dienst Watchever, der recht erfolgreich gestartet war, den Markteintritt der Branchengrößen Amazon und Netflix in Deutschland schlicht nicht überstehen. Doch nun will der Anbieter noch ... mehr... App, Streaming, Streamingportal, watchever Bildquelle: Watchever App, Streaming, Streamingportal, watchever App, Streaming, Streamingportal, watchever Watchever

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe jetzt nach zig Jahren auch mein Abo gekündigt. Habe ein Sonderangebot von den bekommen für 2,99€ 3 Monate lang aber selbst das nutze ich nicht. Grund war ein mehrmaliger Serverausfall durch den ich 1½ Wochen nicht kucken konnte. Jetzt habe ich die 50€ bei Amazon bezahlt. Aber ich schließe nicht aus Watchever noch eine Chance zu geben da die mir am meisten zugesagt haben. Mit Netflix kann ich nichts anfangen.
 
@dd2ren: Was ist das Problem von Netflix? Bzw. was lockt die zu Amazon?
 
@crmsnrzl: Ich finde den Preis bei Amazon einfach unschlagbar.
Bin dort noch als Student registriert und bezahle dadurch irgendwas zwischen 20-30€ im Jahr.
Kann alles nutzen (Streaming, Prime Versand,...), außer den Account von Familienmitgliedern auch zu Prime zu machen.
Wenn man den Preis im Monat mit Netflix und co. vergleicht, ist das schon ein gewaltiger Unterschied.
 
@Vietz: Als ich bei Amazon Anfang des Jahres den Probemonat hätte, musste ich für ca. jeden 2. Film, den ich sehen wollte, extra blechen. Von "alles nutzen können", finde ich, war das sehr weit weg.

Dass es für Studenten billiger ist, wusste ich gar nicht.
(Nicht das es mir noch was genutzt hätte, das sind paar Jahre zu spät.)
 
@crmsnrzl: Wie bei den meisten Anbietern. Die neusten Filme kosten ja überall.
Aber die Serienauswahl ist für meinen Geschmack perfekt.

Ja, Amazon kostet für Studenten ungefähr die hälfte im Jahr. Amazon schaut auch nicht ob ich fertig bin. Kam noch keine Anfrage oder ein Enddatum.
 
@Vietz: Bei Netflix kostet garnichts extra. Das hat mich bei Amazon immer extrem gestört. Aktuelle Staffeln von Serien und schon soll man mehr Zahlen. Ne danke.
 
@Vietz: "Die neusten Filme kosten ja überall."

Nope. Netflix fährt das Konzept "ganz oder gar nicht". Extra zahlen für einzelne Filme/Serien/Episoden ist nicht.
 
@crmsnrzl: Ok das ist ja ganz nett. Aber dort werden dann die neusten Filme komplett fehlen oder?
Bei Amazon kann man die ja kaufen/leihen wie in einem/einer Geschäft/Videothek.
 
@Vietz: Dafür brauch man doch Amazon Prime nicht. Wenn ich extra blechen muss, kann ich das auch so bei Amazon.
Und dafür gibt's auch günstigere Anbieter.

Mir ist allerdings Wurst, ob ich den neusten Film sofort sehen kann, der ist in 12 Monaten auch nicht besser oder schlechter.

Da interessieren mich die Eigenproduktionen bei Amazon (und Netflix) bei weitem mehr.
 
@crmsnrzl: 4 Euro im Monat kostet das nur. Unschlagbar. Und durch Prime hat man noch mehr Vorteile. Fand jetzt an Netflix nichts besonderes was mir nicht andere auch bieten können.
 
@dd2ren: Was an Netflix halt immer ganz gut war, waren die Eigenproduktionen. Aber das soll es ja jetzt von Amazon auch geben. Würde mich mal interessieren, ob die bei Amazon was taugen, bzw. mit Produktionen von Netflix (Qualität als auch Quantität) vergleichbar sind?
@topic: Eigenproduktionen sind glaube ich auch der Hauptgrund, warum watchever nicht mehr so gut läuft. Die müssten schon sowas wie Game of Thrones bringen um noch dabei bleiben zu können. Oder aber radikal die Abonnementpreise reduzieren.
 
@MiezMau:

Die Produktionen von Amazon taugen auf jeden Fall etwas. Du kannst dir die erste Folge sogar kostenfrei und ohne Amazon Account ansehen. Schau einfach mal Rein: http://www.amazon.de/s/ref=atv_t2_2?rh=n:3010075031,n:3356019031,p_n_feature_seven_browse-bin:4262977031
 
@dd2ren: Alles verfügbar in Originalsprache ist für mich das Killer-Argument. Das bieten mir sonst nur weniger offizielle Angebote.
 
@Bautz: Haste doch bei watchever auch. kannst bei jedem auswählen ob original oder deutsch.
 
@dd2ren: Bezog sich auf Amazon. Zumindest vor nem Jahr war das nicht so.
 
@Bautz: Achso. Bin jetzt bei Amazon und habe da noch nicht drauf geachtet ^^ Aber kucke sowieso alles lieber in deutsch. Mein englisch ist da zu schlecht ^^
 
Mir ist bislang noch ein wenig schleierhaft, wie ein Anbieter wie Watchever, der nur wenige Märkte bedient, langfristig gegen Giganten wie Amazon und Netflix bestehen will, die mit ihrer puren Marktmacht eine größere Bibliothek an Inhalten zusammenkaufen können und selbst beim Preis eine Zeit lang sehr günstig operieren können, bestehen will. Mit anderen Worten: Ich bin sicher, dass Watchever bald den Weg von Studivz gehen wird.
 
@elbosso: Kommt auf das Angebot an. Auch mit "Nischencontent" kann man Kunden gewinnen. Im Fall von Watchever bin ich dabei geblieben, weil sie meiner Meinung nach ein sehr großes Angebot an Musikkonzerten haben. So was sucht man bei den Mitbewerbern vergeblich, zumindest in dem Umfang. Netflix gefällt mir auch nicht wirklich.
 
@elbosso: Hinter Watchever steht Vivendi (Canal+/ StudioCanal). StudioCanal hat nach Warner Bros. und MGM das drittgrößte Filmarchiv. Durch diese Nähe kommt man sicherlich an viele Lizenzen recht preiswert ran.
 
Was fehlt ist ein Portal bei dem ich alle Serien gucken kann und die einzelnen Anbieter (Amazon, Netflix, Watchever, iTunes) darüber Streamen. Als Kunde möchte ich nicht 5-6 Abos abschließen sondern eines und darüber alles gucken. Dafür zahle ich anstelle von 10 Euro auch gerne 15 oder 20 Euro.Jje nachdem welche Serie von welchem Anbiete ich aktiv gucke wird dann anteilig bezahlt.
Verstehe nicht warum das so schwer ist das hinzubekommen.
 
@Rumpelzahn: Das ist nicht schwer? Wer sagt das?

Daran hat nur kaum ein Anbieter Interesse. Aus Sicht von Netflix oder Amazon, wo soll der Vorteil liegen? Zusätzlich gibt es dann noch einen Zwischenhändler, der sich seinen Teil abzwackt.
 
@crmsnrzl: der neue Apple TV kann das zum Teil. Er sagt mir bei welchem Anbieter die Serie zu finden ist. Der Vorteil ist evtl. usergruppen zu erreichen die vorher nur den anderen Anbieter genutzt haben.
 
@Rumpelzahn: Und dennoch brauchst du ein separates Abo beim jeweiligen Anbieter.
Seiten die dir sagen, wo du was findest, gibt's es genug. Bestimmt gibt es sowas auch als App (reine Vermutung).

1 Abo anstelle von 5-6 und die jeweiligen Dienste erhalten nur anteilig Geld, je nach Konsum...
Selbst bei dem doppelten Abopreis:
So viele Neukunden, dass sich das überhaupt rechnen "kann", müsste man erst mal bekommen. Wie bereits erwähnt, will dann zusätzlich zu den Streaming-Diensten auch der Zwischenhändler seinen Teil ab haben. Gerade für die ganz großen Anbieter sehe ich absolut keinen Sinn in der Aktion.

Aus Nutzersicht ist der Vorteil völlig einleuchtend. Das würde mich auch eher überzeugen. Aber es gibt halt immer (mind.) 2 Parteien in einem Vertrag.
 
@Rumpelzahn: Solch eine Suche können auch Webseiten bzw. Apps wie Werstreamt.es, Just Watch oder Vodster.
 
@crmsnrzl: Aus Sicht von Netflix bzw. Amazon, würde sich da durchaus ein Vorteil ergeben. Nur machen das die Rechteinhaber nicht immer mit. Beispiel HBO, die weigern sich schlicht und einfach ihre Serien an die (in deren Augen) Konkurrenz zu verkaufen, was auch irgendwo verständlich ist.
 
@MiezMau: ???

Welchen Vorteil denn? Weniger Einnahmen? Weniger Kundenbindung?

Abgesehen davon, hat das nichts mit dem zu tun, was Rumpelzahn gefordert hat.
Es ging nicht darum, dass Rechteinhaber mit allen Streamingdiensten einen Deal eingehen, sondern die Streamingdienste sich alle einem übergeordneten Dienst unterwerfen und anteilig nach tatsächlich gestreamten Filmen/Serien von diesem bezahlt werden. Und das ist für die Streamingdienste Blödsinn.

Wie weiter unten bereits erwähnt, es gibt auch keinen Dienst, der dich gleichzeitig mit iTunes, Google Music, Spotify und dem Rest versorgt. Würde es Sinn ergeben für die Anbieter, gäbe es einen entsprechenden Dienst sicherlich bereits.
 
@Rumpelzahn: weil verschiedene Firmen Geld verdienen wollen und dementsprechend auch immer größer sein wollen als der andere. Sowas wird es legal niemals geben, genau wie mit Musik.
Watchever verbrennt hier nochmal schön Geld, weil paar Typen die die Leitung haben, nicht einsehen wollen, dass es aus ist und keinen Sinn mehr macht. Vllt finden Sie ja noch ein, zwei dumme die da freiwillig ein Abo holen. Da ist ja sogar das Angebot von Amazon besser und ja sogar die langsamen kack Apps von Amazon sind besser und ist ja eigentlich schon unterirdisch schlecht... Watchever hat auf ganzer Linie verloren
 
@3PacSon: Das Konzept gibt es doch aber schon. Schau Dir z.B. iTunes oder Spotify oder Google Music an. Dort sind auch viele Vertreter von Lizenzen vorhanden die über ein Portal bezahlt werden. Natürlich könnte man jetzt nochmal ein Portal darüber schalten um iTunes und Spotify und co zu vereinen, zu 95% sind diese meist aber identisch und es macht keinen Sinn.
 
@Rumpelzahn: du findest bei google music, genug künstler, die bei itunes, nicht zu finden sind und anders rum ist es genau das selbe.
big bang oder two and a half men finde ich auch bei den meisten streaming anbietern...
 
@Rumpelzahn: Die Künstler / deren Songs nehmen hierbei die Rolle der Filme und Serien bei Netflix, Amazon und Watchever ein.

Jeder Dienst hat sein eigenes Portfolio an Künstlern/Songs. Ein legaler Dienst, der mir gegen eine monatliche Gebühr, das Angebot von Google Music, Spotify und iTunes vereint, ist mir nicht bekannt. Genau das hast du aber für Watchever & Co. gefordert.
 
Also ich bin mit Netflix soweit ganz zufrieden. Es ist zwar teurer, als Amazon, hat dafür das wesentlich größere Angebot und Serien verschwinden nicht einfach plötzlich von heute auf Morgen (war vorher Amazon Kunde). Auch sind bei Amazon in den Abendstunden am Wochenende gerne mal die Server überlastet.
Watchever hat leider weder eine Windows noch eine Xbox App und kommt daher für mich nicht als ernsthafte Alternative in Frage
 
@Irgendware: Auch bei Netflix verschwinden die Serien / Filme 'plötzlich' da die anbieter eine Lizenz immer für x Monate kaufen und wenn die abgelaufen ist und nur mäßig genutzt wurde gibts eben keine Verlängerung.
 
@Ludacris: Ist aber extrem selten bei Netflix, dass mal ein Film aus dem Angebot verschwindet. Und bei Serien ist mir das sogar noch nie aufgefallen.
 
@MiezMau: Naja Stargate zum beispiel ist einfach so verschwunden :(
 
@Ludacris: Gab es soweit ich weiß nie. Zumindest ist mir das nie aufgefallen, obwohl ich ein absoluter Stargate-Fan bin. Müsste daher noch ganz zu anfangs gewesen sein, als Netflix neu gestartet ist, denn da nutzte ich noch ausschließlich US-Netflix. Seit Januar diesen Jahres wäre mir das mit Sicherheit aufgefallen, wenn es Stargate gegeben hätte.. .

Vielleicht verwechselst du das mit Stargate-Atlantis, welches es bei Netflix gab und immer noch gibt.

Fände es aber auch gut wenn sie Stargate und Stargate-Universe bringen würden :/
 
@MiezMau: Konnte bisher auch keine einzige Serie "nicht mehr finden". Bei Filmen passiert das aber schon mal.
 
@MiezMau: Stargate SG-1 gabs bevor netflix in Europa gestartet ist (dementsprechend US-Only) http://www.giantfreakinrobot.com/scifi/netflix-dropped-stargate-find.html
 
@Irgendware: Das sehe ich bei Netflix auch als großen Vorteil.

Die sind einfach überall Verfügbar und waren gleich zu Beginn an auf Xbox 360 und sogar Windows/Windows Phone mit einer App verfügbar.

Das hab ich bei der Konkurrenz so noch nirgends gesehen.
 
Am besten wäre sowieso nur ein Anbieter, der einfach alles bündelt und der trotzdem das Monopol nicht ausnutzt.

So wie es jetzt läuft kann es doch nie funktionieren, wenn der eine die paar Serien hat, der andere die und man theoretisch bei jedem ein Abo benötigen würde.
 
Muss sagen das ich Watchever noch habe. Bin dort vor Jahren drüber gestolpert als es einen Schwung Dr Who Staffeln gab/gibt. Netflix habe ich probiert habe aber nix gefunden was mich hält. Amazon Prime habe ich durch na ja Amazon. Letzendlich gucke ich kaum etwas. Nicht einmal TV brauche ich. Muss wohl mal langsam kündigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:00 Uhr Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Sony 40 Zoll Fernseher (Full HD, Triple Tuner)
Original Amazon-Preis
371,31
Im Preisvergleich ab
349,00
Blitzangebot-Preis
309,00
Ersparnis zu Amazon 17% oder 62,31

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte