FritzOS 6.36 Labor: Neue Funktionen & Optik für AVM-Topmodelle

AVM hat in dieser Woche eine neue Labor-Firmware für seinen Topmodelle FritzBox 7390 und 7490 bereitgestellt. Das vorläufige Router-Betriebssystem, das sich an erfahrene und experimentierfreudige Nutzer richtet, bringt neben neuen Funktionen auch ... mehr... Software, Avm, Fritzbox, Fritzos 6.36 Bildquelle: AVM Software, Avm, Fritzbox, Fritzos 6.36 Software, Avm, Fritzbox, Fritzos 6.36 AVM

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Alles schön und gut mit dem User Interface, aber wenn man 5 min braucht um überhaupt an die richtige Funktion zu kommen ist das ja nicht Sinn der Sache.
 
@xerex.exe: Von was redest du? Die Menüpunkte auf der linken Seite haben sich doch 0 verändert?
 
@BartVCD: ganz Unrecht hat er da nicht. Bis mal was läd was man anklickt vergeht schon ein Weilchen
 
@xcsvxangelx: Also ich hab "nur" die 7930 und bei mir hängt nichts. Geht genau so schnell wie vorher, habt ihr überhaupt eine FritzBox?
 
@BartVCD: ich hab die 6490, vorher die 7390 und davon 7270 und 7170. Und bei jeder hat es eine gefühlte ewigkeit gedauert, bis das, was man angeklickt hat erschienen ist.

Ich red ja auch nicht vom Interface dass da was hängt, sondern einfach von der Verarbeitung von In- und Output. Bei mir geht es auch so "schnell" wie vorher, nur ist das "schnell" eben total langsam.
 
@xerex.exe: Jap. Das Interface ist arschlahm.
 
@iWindroid8: keine probleme feststellbar. schnell wie eh und je!
 
@xerex.exe: Das Interface für die 6490, 7270 und 7170 mit der alten Software war langsam, richtig. Das hat sich aber mit dem neuen Interface sehr gebessert. Wenn deine Leitung lahmt kann die Fritzbox nichts dafür. Außerdem... Warum kaufst du dir immer wieder die Fritzbox wenn du damit unzufrieden bist? Immerhin hast du in den letzten 15 Jahren (7170 -> 7390) vier Fritzboxen am Start.
 
@FileMakerDE: die 6490 ist die aktuellste Kabel-Fritzbox. Wieso hat die dann noch die alte Software? Vorallem läuft meine auf dem FritzOS 6.26.
Und meine Leitung lahmt nicht, das Interface lahmt. Und das ist im Grunde das einzige was mir nicht gefällt.
 
@xcsvxangelx: Stimmt. Das ist selbst bei meiner ollen 7270 schon so, das die etwas damit nervt, das gefühlte 5 sekunden vergehen, bis das links angeklickte rechts endlich vollständig geladen ist / angezeigt wird .. ;-) Andere denkbare Ursachen, als die Box selber, gibts aber wohl auch.
 
@xerex.exe: Alles flott wie immer auf meiner 7490.
 
@Stan: Vielleicht sollten einige mal ein Reset durchführen, dass das Interface "arschlahm" ist stimmt zumindest bei meiner 7930 so überhaupt nicht. Kann doch nicht sein, dass einige eine komplett andere Wahrnehmung haben?
 
@BartVCD: nun bleib mal ruhig und studiere gewissen foren, dann wirst du merken das so einige leute dieses Problem haben. ich sowie andere haben beim dvb-c repeater auch ihre Probleme und zwar heftige. wobei einige sagen es ist alles in Ordnung. verstehst du worauf ich hinaus will?
 
@BartVCD: gut die 7390 (du tippst die immer falsch ;) ) war ausnahmsweise mal ein bisschen flotter, da hast du recht. trotzdem musste man da teilweise 3-4-5 sekunden warten bis sich die Seite mal geladen hat.
 
@xerex.exe: Sorry meinte natürlich die 7390 ;)
 
@BartVCD: ändert trotzdem nix dran, dass auch die länger braucht ;)
 
Mal sehen ob dies meine 3390 auch noch erhält. Die 6.30 wurde vorgestern gefunden.
 
Seit Monaten in Benutzung, Oberfläche ist echt geil! Vor allem auf dem Smartphone jetzt richtig gut bedienbar!
 
das obere bandnetz im 5GHz bereich bringt nur nix wenn der client nicht mitspielt, in meinem fall der amazon firetv stick. läuft im 5 Ghz wunder mich aber warum der manchmal das wlan nicht mehr findet; ja weil das funknetz auf kanal 100 oder höher ist, da spielt der stick nicht mit. drosselt man den kanal runter findet der stick das wlan wieder. lol
 
@scary674: Bei 2,4GHz sind in Amerika die Kanäle 12,13 und 14 (14 quasi nur in Japan nutzbar) auch nicht freigegeben. Wenn man diese Information kennt ist die Lösung nicht schwierig.
Im 5GHz-Band sind eben auch nicht alle in der EU genutzten Kanäle in Amerika verfügbar, daher können amerikanische Geräte die Kanäle 120, 124 und 128 nicht.
 
Was soll man sagen.. keine Hexerei - responsive Design und wahrscheinlich ein less oder sass Part für Designtemplates.. wär natürlich geschickt wenn man die Editieren könnte, austauschen und somit eigene Skins gestalten könnte....
 
@tommit: eigene skins auf der Fritzbox?? wozu das denn? bist du tagtäglich mit dem Ding am rumspielen oder was? die stellt man einmal komplett ein und dann ab und an wenn`s Inet streikt, ansonsten verschwindet das Ding in irgendeiner ecke und versieht seinen Dienst, da braucht´s keine skins.
 
@darkerblue: Na z.B: für Sehbehinderte eine grössere Schriftart und ein High Contrast..was nur zusammen mit responsive Design und parametrisierten Stylesheets Sinn macht.... nicht?
Oder auf Tablets in hellen Umgebungen andere Farbkombis (Sonneneinstrahlung) wegen stärkerem Farb-Kontrast? Warum hat wohl Windows ein Dark-Theme? Warum sollten Tablets ihre 1000 Sensoren nicht auch dazu nutzen, die auf das Display einfallende Lichtmenge zu messen und ggfs zu reagieren?

Kostet Nichts im Gegensatz zu multibehandelten Anti Glare Features...

Schliesslich wird die Oberfläche durch die Nutzung auf Handys oder sonstwo wesentlich mobiler als nur auf dem heimischen Desktop.. insbesondere die Smart Features , die man auch als 'günstigen' EInstieg in die Hausautomation nutzen kann oder warum veranstaltet man sonst den ganzen responsive Zirkus?

In den USA sind solche Features eine Bedingung um in staatlichen Behörden eingesetzt zu werden... kein Disability Feature kein Deal.. In D beschafft man lieber Extrawürstchen durch einen Ergonomiebeauftragten und lobt sich dafür dann über den grünen Klee...
 
@tommit: allein für den grünen klee gibts ein +
der Rest ist mir zu anwenderspezifisch, ich arbeite als Außendienstler fürs rosa T und 99% der Fritzbox Benutzer kennen das Routerpasswort nicht, das sie bei Erstinbetriebnahme vergeben haben, und für 1% der Benutzer so einen Aufwand betreiben? nicht wirtschaftlich genug. Deine Regierungsstellen erhalten eine angepasste Firmware, welche genau auf die geforderten Belange zu geschnitten ist, dafür muß dann aber extra bezahlt werden. das ist viel wirtschaftlicher! ich sehe ja schon aus deinem Post, das du zu den 1% zählst, aber die handy applikationen lassen sich leichter auf sowas programmieren, damit sie die Oberfläche entsprechend darstellen. auserdem sind Hausautomation und smart features nun wirklich Beispiele, welche ich nicht teile, da sie die Fritzbox nur als Verteiler benötigen, denn diese laufen meist auf eigenen systhemen, da wird eine angepasste Oberfläche wohl kaum eine Rolle spielen. auch die Fernsteuerungs App von AVM für die schaltbare Steckdose läuft mit nem eigenen UI als smartphone APP und nicht über das UI der Fritzbox, (was durchaus möglich wäre, aber sich jedesmal dort einloggen nur ums licht aus oder an zu machen, wenn auf dem Handy eh ne app läuft wo ich nur ein oder zweimal aufem smartphonebildschirm tippen muß) dafür finde ich den von dir gewünschten zusätzlichen Programmieraufwand dann doch zu hoch.
 
aha nu fängt avm auch noch mit diesem flachen ranz design an. wieso muss alles so müllig flach sein. leider kann man das ja nicht ändern. da aber eh nix brauchbares neues in neuen firmware ist hat man ja noch zeit sich den flachen schrott anzutun.
 
@cjtk: Warum es so flach sein muss? Simpel, einfach zu bedienen, keine störenden Elemente, übersichtlich und modern. Abgesehen davon muss ich vielleicht jedes Jahr nur einmal in das Interface von meinem Speedport, und auch nur dann wenn mal ein Telefon neu angemeldet werden muss, optionale Updates anstehen oder so ein schwer wiegendes Problem auftritt das nur ein reset hilft. Ansonsten steht das ding doch eh in der Ecke, ich für meinen teil war schon seit Juli 2014 nimmer drinne und hab den Router seit dem auch nicht aus gesteckt.. Läuft ja trotzdem noch. Ich verstehe deine Aufregung nicht so ganz.
 
@Cheeses: hauptsächlich geht es aber um die Performance bzw. sie kommt gleich nach der Bedienung.
 
@cjtk: Ich versteh auch nicht warum man ein bekanntes, funktionierendes Design umbaut!
Vor allem muss man wieder alles suchen, eher kontraproduktiv.
Schade, daß man andere Dinge nicht endlich bringt die schon länger gerne genutzt würden.
 
Damals wurden die Oberflächen immer bunter und runder, nun geht man wieder dazu über, sie flach, eckig und farblos zu machen. Erinnert fast schon an DOS-Anwendungen. Ich finde es auch nicht schön, aber das ist nun mal der Lauf der Zeit, und für Smartphones etc. ist die Oberfläche halt optimal.
 
Ist man denn vor dieser Würgereizoptik inzwischen nirgendwo mehr sicher? Und ich Depp hab mir erst vor kurzem noch 'ne neue 7490 gegönnt. Das war dann wohl meine letzte Fritzbox... merde...
 
@starship: weil es so wichtig ist für einen Router und andere es viel besser machen, richtig?
 
@MrRossi: Willst DU mir jetzt erklären, was für MICH wichtig ist?

Na dann mal los, ich erstelle mir in der Zwischenzeit meinen eigenen WRT-build... <eg>
 
@starship: Nee will ICH nicht, wie kommst DU darauf? Das erscheint MIR unmöglich jemanden so etwas erklären zu können, da ich dich nicht kenne. Aber klär DU mich gerne auf warum DIR die Bedienoberfläche so wichtig ist, ich verbringe damit nur sehr wenig Zeit, mir sind die Verbesserungen wichtiger die AVM macht, und das umsonst. Mein vorangegangener Post war bereits eine Frage in diese Richtung.
 
@MrRossi: Äpfel und Birnen.... schön für Dich, wenn DU damit leben kannst. Ich muß ganz sicher niemandem erklären, WARUM mir das Design nicht gefällt, es reicht doch wenn ich sage, DASS es mir nicht gefällt. Vor allem weil inzwischen so ziemlich jeder auf diesen "Modern UI" Zug aufspringt. Mir gefällts nicht und fertig. Das stellt noch lange keine Kritik an den echten Verbesserungen "unter der Haube" dar, das sollte dem aufmerksamen Leser aber aufgefallen sein, sofern diese nicht nur dazu dienen den Anwender zu entmündigen indem man ihm immer mehr die Kontrolle über sein eigenes System entzieht.

Du hast insofern Recht, als daß einige dieser Verbesserungen tatsächlich umsonst sind. Gratis sind sie dagegen fast alle. ;)

Warum wählen Leute zum Beispiel beim Kauf eines neuen Autos eine bestimmte Farbe, vielleicht noch teure Sonderlacke? Ich weiß nicht wie das bei anderen ist, aber ich sehe mein Auto nur von innen, wenn ich damit fahre. Zeigen wir jetzt mit dem Finger auf andere, nur weil die sich nicht mit Einheitsbrei zufrieden geben möchten?

Das ist ja wohl nicht meine Schuld, daß der "Fortschritt" in der UI-Entwicklung nicht in der Lage ist, frei konfigurierbare Oberflächen zu nutzen. Damit meine ich nicht, daß man lediglich die Auswahl zwischen 3 unterschiedlich blassen Grau- oder Blautönen hat (wenn überhaupt). Wer will mich verpflichten, Gefallen daran zu finden?

Wenn das irgendwelchen Fanboys ein Minus wert ist, daß ich einfach mal nicht ihrer Meinung bin, von mir aus... Aber ich werde deswegen nicht jedesmal auf's neue einen Roman schreiben, warum und wieso ich anderer Meinung bin. Ich verlange das ja auch nicht von anderen. Was mir gefällt und was nicht und warum das so ist, darf man getrost mir überlassen.

Daß von der grauen Masse abweichende Meinungen negativ bewertet werden (wenn sie ein Mod nicht schon vorher mit teilweise merkwürdigen Begründungen löscht), ist hier auf WF nichts neues. Siehe dazu jeden x-beliebigen Thread über Apple vs Android, Linux vs Windows, pro & contra Win10 usw usf.

Damit endet diese sinnfreie Diskussion für mich. Minus oben rechts abgeben.
 
@starship: Leider höre ich nichts mehr als " Weil ich dagegen sein will" und weil es mir keiner verbieten kann. Ich habe gedacht das du aus guten Gründen ständig mit der Oberfläche zu tun hast. Aber jeder darf natürlich seine Meinung haben und seine Produkte nutzen wie er möchte.
Und zu deinem Vergleich mit dem Auto möchte ich behaupten das es hinkt.
Jedenfalls sieht man dein Auto von außen wenn du damit unterwegs bist. Besser oder Vergleichbar wäre es gewesen Du hättest es auf den Unterboden deines Autos bezogen, das wäre treffend!
Die Diskussion ist jetzt auch für mich beendet da ich weitere Erkenntnisgewinne nicht erwarte.
 
"So macht es AVM jetzt unter anderem möglich, dass der Internetzugang ganz automatisch über ein Smartphone oder einen Mobilfunk-Stick per USB-Tethering gewährleistet wird, sollte die DSL-Verbindung unterbrochen werden."

Kann man das dann auch wie einen Hybrid-Router benutzen, also parallel?
 
@3x3cut0r: Nein... Huawei zickt mit der Software (Patent) rum und gibt es nicht frei... Außerdem hat sich die Telekom in Deutschland ein "Exklusivrecht" gesichert. Sollte sich da was ändern, sollte es für AVM kein Problem sein das in alle aktuellen Fritzboxen mit einer neuen Software zu implementieren. Außerdem gibt es schon seit Jahren einen Standard um 2 Internetanschlüsse (jeder Art) gleichzeitig laufen zu lassen. Das muss aber von beiden Providern unterstützt werden. Anscheinend will das aber kein Provider.
 
@FileMakerDE: OK. Heißt das der Speedport-Router von der Telekom mit Hybrid-LTE ist auch von Huawei? Oder wie machen die das mit dem Patent?
 
@3x3cut0r: Jap, das ist ein Huawei-Router... Ältere Speedport-Router wurden von AVM gefertigt. Der Hybrid-Router wird von Huawei gefertigt.
 
Ich behaupte mal, dass etwa 95% der Kunden die HighEnd-FritzBoxen nach Herstellerangabe AVM bzw. der Anweisung des Providers einmalig anfassen und dann nie wieder. Stabilität ist hier das einzige was zählt. AVM als "bekannten Netzwerkspezialist" zu bezeichnen ist etwas hoch gegriffen, im Vergleich zu Funktionalitäten die ich bei professionellen Router- und Netzwerkkomponentenherstellern gewohnt bin. Richtig ist, die 7490 Oberfläche ist informativ, mittlerweile nutzbar, aber auch nur das. Essentielle Eigenschaften die u.a. ein Heimnetz / Sicherheitsaspekte mit sich bringen sind nett umgesetzt, aber nur nett. Optik ist sicher schön, Usability und Funktionalität ( z.B. ext. Datenträger an USB3 ) ist wichtiger.
 
@hasimen: Ich bin fast täglich auf meiner Fritzbox um den Volumenverbrauch zu kontrolieren, Meine DECT-Steckdosen zu Programmieren (bzw. den Verbrauch einiger Geräte zu kontrollieren), oder einfach um das Zeitkontingent meiner Kinder zu regeln bzw. zu kontrollieren. Man muss sich aber nicht die Arbeit antun denn die Fritzbox verschickt täglich eine eMail die unter anderem Sicherheitswarnungen wie inkorrekte Login-Versuche oder WLAN-Hack-Versuche meldet. Wenn ich mir für 200 Euro einen Router an meine Dose klemme, will ich was davon haben. Jemand der nur 1 mal im Jahr mit seinem Router arbeitet um einen Neustart zu machen kann auch den vom Provider gelieferten Router verwenden und wird keinen unterschied feststellen. Auch andere Hersteller haben USB3-Anschlüsse und kosten nur einen Bruchteil einer Fritzbox.
 
@FileMakerDE: ... das ist sehr LÖBLICH Kollege, damit gehöst Du zu den ~ 5% Profis die etwas mit der 200,- € teuren Technik anfangen können. Die ganze Überwachungsthematik habe ich der ( ~ NSA ~ ) FamilySafety in MS ab Win 7 übertragen, hat den Vorteil es greift auch bei Mobiltelefonen ( Lumia´s ), Nachteil : Performance ! Wg. HDD Anschluss nur folgendes : seit etwa 8 Monaten wird bei jedem Neustart die Reihenfolge der angebundenen HDD´s gewechselt ( identische Platten ), nicht schön, zumal damit Freigaben und Berechtigungen verbunden sind ... das hat AVM bis heute nicht geschafft zu beheben, trotz intensiver Zusammenarbeit im LAB. Andere Hersteller ... ja, habe ich auch. Kann ich leider wg. Providervorgabe nicht mehr einsetzen - und die kosten mehr als ne´FB ... schade !
 
Achtung Telnet wurde aus dem System gestrichen
 
@Menschenhasser: wurde es schon mit der Final 6.30
 
Ob damit mein Router 7330 flüssiger bedienen lässt? Irgendwie wird es nach jedem Update träger :-(
 
Ich hoffe mal das ihr das auch gelesen habt was da bei avm steht:

Achtung: Diese Laborversion kann nur mit einem Recover auf das offizielle FRITZ!OS zurückgestellt werden. Sie ist nicht geeignet für 7490-Editionen, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert wurden, ausgenommen 1&1 Homeserver.

Ist also sicher nicht für alle 7490 und 7390 geeignet!
 
@snoopi: Das liegt aber nicht an AVM, sondern am Branding verschiedener Provider.
 
@FileMakerDE: Das weiß ich schon. Nur wissen das alle anderen hier wo dann der Aufbau hinkt?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles