YouTube macht Ernst: Bezahlabo soll Ende Oktober kommen

Der Newsblog Recode hat Neuigkeiten zu den Abo-Gerüchten bei YouTube in Erfahrung gebracht. Demnach startet die Videoplattform Ende Oktober mit einem Bezahlangebot für rund 10 US-Dollar im Monat. Nutzer erhalten dafür Zugriff auf das Musikstreaming ... mehr... Google, Youtube, Videoplattform, Generation Bildquelle: Google Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Interessant für Leute die bereit sind dafür zu zahlen. Ich bin NICHT dazu bereit.
 
@steini08056: zeit ein Backup meiner ABOs zu erstellen^^
 
@steini08056: Ich sehe jetzt keinen Mehrwert durch das Abo. Gut, keine Werbung, aber was soll es. Mal abgesehen davon, dass da auch AdBlocker helfen können, ist es mir keine 10 $ wert, keine Werbung mehr zu sehen.
Hab ich etwas übersehen oder überlesen? Gibt es nichts mehr als das für die 10$???
 
@Scaver: es gibt adblocker, die die werbung am anfang des streams wegschneiden? interessant....
 
@slashi: Gibt es ja :)
 
@deischatten: Gibt es auch einen für FireFox? Nutze Adblock Plus aber erhalte immer die Werbung vor einem Video :/
 
@Zwerchnase: hxxp://praxistipps.chip.de/youtube-werbung-blocken-so-gehts_9761
 
@Zwerchnase: Grundsätzlich klappt das auch mit AdBlock Plus. Hat sehr lange gut funktioniert. Mittlerweile gibt es Maßnahmen dagegen, die mit den richtigen Filtern aber auch wieder umgangen werden können. Speziell für YT gibt es sogar AdOns die nur für YT die Werbung am Anfang ausblenden.
Daher immer schauen, dass die Filter aktuell sind!
 
@Scaver: Ich hatte mir das ja auch schon ueberlegt, aber am Ende ist es eben schlecht fuer Youtube, denn wenn alle die Werbung blockieren werden Google's Youtube Verluste noch groesser, was dann zu noch drastischeren Massnahmen fueren wuerde.

Da seh ich mir doch lieber die 5 Secunden Werbung bis zum "Skip" button an.

Auf irgendeine Art muss man eben zahlen... wenn's ohne mein Geld geht kann ich nur sagen "fair enough"
 
Werbefreiheit gegen Bezahlung macht nur Sinn, wenn man gleichzeitig den Werbetrerror bei freien Zugängen auf ein Unerträgliches Maß anhebt. Im TV kann man sich von Werbung ( RTL/SAT1) freikaufen ( Sky/netflix) es macht aber kaum jemand, lieber erträgt man die Werbung
 
@Butterbrot: wobei auch bei Sky Werbung versendet wird
 
@3Komma14: und die Overlay-Werbung bei Sky Sportübertragungen ist noch viel lästiger als die Unterbrechungswerbung bei RTL
 
@steffen2: Kein Mitleid für Abokunden von Sky - schließlich könnten sie ja kündigen um ihrem Unmut Luft zu machen.
 
@Memfis: Ich würde sagen Sky hat man NUR wegen den Sportübertragungen. Gibt leider keine Alternative außer man verzichtet oder man schaut schlechte Internetstreams. Deswegen können sie ja noch das ganze Geld dafür verlangen. Ist ja nicht wenig im Monat...
 
@wertzuiop123: Ich kann ganz gut ohne die Bundesliga leben. Ist doch eh klar wer Meister wird.

Außerdem bekommt man im Sportpaket ja nichtmal alles zu sehen. War da nicht letztens ein "Jahrmillionenboxkampf" für dessen Sehen nochmal Extra bezahlt werden sollte? Schön blöd, wer sich so ausnehmen lässt.
 
@wertzuiop123: Schwer vorstellbar, ich weiß, aber es gibt Menschen die haben mit Sportübertragungen überhaupt nix am Hut und können damit nichts anfangen. Das Interesse daran wird sogar auch immer kleiner, siehe Formel 1.
 
@Memfis: Woher willst du jetzt schon wissen dass Schalke Meister wird? :-)
 
@Memfis:
Nur weil du ganz gut ohne Bundesliga leben kannst, heißt es nicht das das Argument von wertzuiop123 nicht stimmt. Unabhängig davon ob man die Bundesliga mag oder nicht, gibt es neben Sky keine vergleichbares Produkt. Will man die Bundesliga liva sehen ist Sky der einzige Anbieter und somit ein Alleinstellungsmerkmal.
 
@Butterbrot: Es wird wohl auch so sein, dass einiger Content der dann neu hinzukommt überhaupt nur noch mit Abo zu sehen sein wird. Für 9,90$ bekommt man in den Usa schon ein gutes Netflix-abo, 10$ nur um Yt wie bisher nutzen zu können aber ohne Werbung - wäre da ein Witz. Ich denke also YT wird da einiges an Serien, Filmen etc auffahren die man als Abo-Kunde nutzen kann, aber nicht als normaler User. Und quasi obendrauf gibt es dann werbefreiheit im "normalen" youtube.

Aber ja, YT war bislang bei Werbung (im Vergleich zu anderen) noch recht zurückhaltend. Ich fürchte auch fast, dass man sich da den Mitbewerbern annähern wird was den "free" service betrifft.
 
@e-foolution: Eben deswegen habe ich bei YT bisher den adblocker ausgelassen da sie nicht wie WF nervige und unzumutbare Werbung fahren mal sehen wies in zukunft wird, wenn sie nen gutes Angebot haben wäre es mir vill sogar den 10ner im Monat wert aber das bleibt erstmal abzuwarten.
 
@Butterbrot: Also ich hab Sky gekündigt. Interessiere mich für den Sport im TV eh nicht. Und für alles andere ist Sky zu teuer. Haste einen Film gesehen, kannst ihn noch 6 Monate später sehen. Die ersten Wochen ist es OK, da hat man neues Material. Aber danach ist es langweilig. Zudem das wirklich interessante, Sky-Select, kostet neben dem Abo zusätzlich 4-5€ pro Film pro Abruf. Da kann ich ja gleich 10€ ohne Abo ausgeben und komme sogar billiger weg, weil man eh nur 1-3 Filme max. pro Monat neu hat, die man schauen würde.

Das einzige, was Sky gut kann, ist mit Werbeanrufen und später mit zurückgewinn-Anrufen zu nerven :) Aber dagegen gibt es einen Mittel: 1) nie rangehen, die Telefonnummern sind immer klar, 2) bei der Kündigung auf den Postweg setzen (nicht online über das Portal) und in der Post schrieben, dass man wünscht alle persönlichen Daten bei Sky zu löschen. Denn das ist das eigene Recht. Ruf Sky dann trotzdem an, kann man sie anmahnen.
 
@Butterbrot: Naja, auf das was Sky bietet, kann ich gern verzichten. Dann schau ich lieber gar kein TV.
 
10 Dollar per Monat (Frechheit !!) für einen Kanal am Monitor ---> So wird das "Tot" gesagte Fernsehen wieder belebt, denn das muß man in Germany (Abzocke per Merkels Zustimmungs-Gesetz) ja auch noch zahlen. fuck of the future
 
@ashwang.rs: Wieso? 10 EUR ist für Leute die den ganzen Tag dort drauf hängen günstiger und angenehmer als sich dauernd mit Werbeblockern auseinander setzen zu müssen. Außerdem gehe ich nicht von aus das es ein MUSS werden wird. Youtube selbst, deren Youtubestars und der Zuschauer profitieren. Und wenn man noch zugriff auf einen Musikstreamdienst bekommt rechnet es sich auf jeden fall.
 
@MarcelP:
1. Das MUSS gilt für die ca. 18 € per Haushalt (ohne wenn und aber) im Durchschnitt also
0,50 Cent pro Kanal bei Einspeisung von 36 Kanälen (Kabel Deutschland)
2. YouTube = 1 Stream Kanal= 10 € per Kanal und Abwechslung hat man da auch nicht.
Es ist genau der gleiche Schrott wie im Fernsehen ABSOLUT NIVEAULOSER MÜLL
3. wird somit eine 2 oder 3 Klassen Internetgemeinschaft von den Usern aufgebaut die eben nicht bis morgen denken können --> wenn es sie dann selbst trifft --> (Arbeitslosigkeit, Rentner, unverschuldet Behindert, Flüchtling u.s.w.) <--- wird im Rudel geweint. Mit dieser Art Internet wird die Menschheit niemals eine gleichwertige und vor allem freie Gesellschaft werden/ sein. Das ist nur die Weiterführung des perfiden Kapitalismus.
 
@ashwang.rs: Dann zahl die 10€ nich. Von der Werbung kriegst dann ja auch nix mit, weil du ja sicherlich keinen abwechslungs- und niveaulosen Youtube Müll guckst.
 
@Minty_Insurrect:
Zahle ich auch --> NICHT <--
da es vor allem dem Neokapitalismus nur nützt.
PS und Werbung ist auch in den "werbefreien Stream" enthalten. In jedem Film ein Apple oder BMW, Mercedes u.s.w. und das zahlt jeder beim Kauf der Artikel wieder mit.
 
@ashwang.rs: Ui... Da hast du natürlich recht... In Filmen sollte bloß niemals auch nur irgendwas vorkommen das es in irgendeiner Form zu kaufen gibt... Alles böses Product Placement... Gerade auf Youtube. In jedem einzelnem Clip. Besonders bei den Lets Playern, das ist ja quasi durchgehende Schleichwerbung für die Spiele die gespielt werden.
 
@Minty_Insurrect: Die werbung kann man auch blocken,da gibts mehr als genung Addons /blocker dafür :)
 
@ashwang.rs: Du hast beim Fernsehen auch nur EINEN KANAL du "Experte". Der Fernseher ist nämlich dein KANAL, die "Kanäle" sind die in deinem Vergleich mit Youtube die Streams. Somit hast du beim TV zwar 36 Kanäle (wovon einige private dabei sind für die du NICHTS zahlst). Bei Youtube hast du demnach mehr als 1 Million Kanäle (nicht zu verwechseln mit Videos, davon gibt es wohl erheblich mehr).
 
@thescrat: Ich dachte immer bei Fernsehern gibt es Programmplätze auf denen nach Kanälen sortiert verschiedene Frequenzen empfangen werden...

Ihr vergleicht ernsthaft technisch Frequenzkanäle von Fernsehsendern, die real zeitgleich parallel ein vorgegebenes Programm senden, mit Youtube Channels? Ihr seid schon Experten, stimmt... Auch wenn im deutschen beides als Kanal bezeichnet wird, nein nein nein... bitte nicht

Wovon Ihr da redet ist, das man nur ein Bild sehen kann und schon das ist falsch! Auch Fernseher haben Bild in Bild Funktionen und wie viele Youtube Channels kann man so gleichzeitig öffnen?
 
@MacGiggles: Das ist absolut korrekt, GENAU aus diesem Grund gibt es überhaupt diesen bescheuerten Vergleich, weil der Ursprungskommentar von ashwang.rs rein garnichts mit der Realität zu tun hat.

Es ist absoluter Quatsch das Fernsehen mit Youtube zu vergleichen weil es schon wegen den Kanälen garnicht geht. Die Aussage von ashwang.rs ist nicht nur falsch, sondern einfach dumm.
 
@ashwang.rs: "Es ist genau der gleiche Schrott wie im Fernsehen ABSOLUT NIVEAULOSER MÜLL"

Wenn man bei einer Platform, wo es ALLES gibt nur niveaulosen müll sieht, würde ich mir eher Gedanken über die eigenen Suchbegriffe, bzw. die Fähigkeit mit solch einer Platform umzugehen machen.
 
Ich hab in den vergangenen 20 Jahren vielleicht 10 Youtube-Filmchen gesehen. Also juckt mich das nicht wirklich! Es sollte genügend andere Alternativen geben im Netz, wer's unbedingt braucht...
 
@karlo73: Wenn ich dir erzähle wieviel Youtube-Filmchen ich in den letzten 50 Jahren gesehen habe, da schlackern dir die Ohren. Und meine Oma, wenn die dir erzählt wieviel Youtube-videos sie seit dem Krieg gesehen hat ... boah, da kommt was zusammen, sag ich dir!

Wann wurde yt nochmal gegründet? 1820 von Napoleon, oder?
 
@e-foolution: Wir sollten mal fragen, wieviele 4K-Fernseher er in den letzten 20 Jahren gekauft hat... :)
 
@klein-m: 27:"siebenundzwanzig"
 
@klein-m: Dieser 80" Sharp der letzten Tage, verstaubt schon seit dem Krieg Preußen vs. Österreich bei mir im Keller.
 
@karlo73: Interessant dafür das Youtube vor 10 Jahren erst gegründet wurde aber man schon seit 20 Jahren bei youtube ganze 10 filmchen gesehen haben will.
 
@MarcelP: Es gäbe einen Sinn, wenn er 20 Jahre alt ist und andeuten will, dass er "sein ganzes Leben lang" erst x Filmchen gesehen hat. Aber um das zu beurteilen, fehlen mir die Informationen.
 
@rallef: Nö, er könnte auch 70 Jahre alt sein, und im Mai 2013 die 10 Filmchen gesehen haben; sein Satz ist schon korrekt und macht Sinn.
 
@adretter_Erpel: Schon... aber damit hast Du seine explizit genannten 20 Jahre nicht erklärt, auf die er anscheinend Wert legt.
 
@MarcelP: Was an "Ich hab in den vergangenen 20 Jahren vielleicht 10 Youtube-Filmchen gesehen." erschließt sich dir nicht?
 
@adretter_Erpel: Das ist wie wenn ich sage "ich habe in den vergangenen 50 Jahren 2 mal Facebook besucht" Ne aussage das er 10 filmchen sich angeschaut hat hätte gereicht, obwohl sich mir die frage stellt wen das interessiert.
 
@MarcelP: Letzteres sei mal dahingestellt, ersteres ist faktisch (bei dir?) dennoch nicht unzutreffend.
 
Gibt es dann ein "YouTube Free" mit Werbung und "YouTube Business" ohne Werbung?

Das wäre ein Logischer Schritt, aber nur dann wenn die "YouTube Free" die "YouTube Business" nicht mitfinanzieren/querfinanzieren.
Fände es ziemlich Be ... scheiden wenn ich als Gelegenheits YouTube Nutzer diese Selbstdarsteller/rinnen auch mitfinanzieren müsste die ich nicht ansehe/nutze.
 
@Kribs: youtube business?
 
@Skidrow: Business (englisch für „Unternehmen“, „Geschäft“, „Gewerbe“ oder „Geschäftsleben“, von busy „beschäftigt“) bezeichnet:

Die Content Inhaber haben/führen doch ein Business, nur dann bald im/unter dem YouTube Abo ("YouTube Business"), einer Plattform für Content Inhaber.
 
D.h. dann springt alles zu my video etc... lol
 
@Amiland2002: MyVideo ist Schrott, sorry. Außerdem ist es ein Deutsches Unternehmen, international interessiert es niemanden.
 
@Andrycha: Ja my Video ist nicht so toll, meinte eigtl alle alternativen dafür weiß nicht was es da noch alles gibt, hab meist youtube genutzt.

Heißt das das ich komplett garnicht mehr auf yt kommen ohne abo, oder kriege ich nur bestimmte funktionen und kanäle gesperrt?
 
kann darauf dankend verzichten.
 
US only? Kann mir schwer vorstellen das plötzlich das gleiche Angebot auch für Deutschland gelten soll, wenn man überlegt, was in Deutschland so alles an Diensten ausgeklammert, oder stiefmütterlich behandelt wird, beispielsweise Youtube Gaming. Entfallen dann nebenbei auch mal die Video Sperrtafeln in Deutschland? Sollten sich deutsche Kunden für sowas finden, kann man diesen wirklich auch fliegende Schwarzbrote zum selber fangen verkaufen... Die Werbefreiheit war bei Youtube schon immer auch gratis zu erreichen, das wird sich auch kaum ändern und ich bezweifle auch stark, das sich alle Youtuber einen gefallen tun, wenn sie Ihren Kanal in einen geschlossenen Kanal für zahlende Kunden umbauen. Die Gamer haben genug alternativen und ob bibis beauty palace wem 10 Euro wert ist? Oder Katzen Videos? Musikstreaming gibts gefühlt jetzt auch an jeder Ecke im Netz...
 
@MacGiggles: meine Vermutung ist, sie werden nicht anders können. Google wird es ihnen schon schmackhaft machen. Die Frage ist dabei ob es sich lohnt, bis jetzt ist es eine WinWinWin Situation. YT bekommt Content, die Youtuber Geld durch die Werbung und der Zuschauer bekommt es kosten los. Muss man dafür zahlen wird sich die Zuschauerzahl wohl regulieren.
 
Im Internet sind auch ganz große ganz schnell sehr klein, wenn sie sich anstrengen und sich zur richtigen Zeit öffentlich ins Knie schießen *diehoffnungstirbtzuletzt*
 
Wie soll sich das mit den 10$ denn finanzieren? Wenn die Contentanbieter plötzlich bei selben Klickzahlen weniger Geld bekommen wird das Youtube das Genick brechen. Kann mir doch niemand erzählen das dieser kleine Betrag die entgangenen Werbeeinnahmen ausgleichen kann.
10$ pro Kanal vielleicht aber allgemein 10$ niemals.
 
@picasso22:
10$ sollten massig reichen.
1000 Aufrufe bringen im Schnitt 7,6 Dollar (die werden zwischen YT und dem Kanal aufgeteilt).
Am Tag 33 Videos zu schauen, hält niemand einen durch. Zumindest nicht jemand der normal arbeitet ^^
 
@Mixermachine: 10$ und dafür ganz Youtube Werbefrei? Niemals reicht das. Bei Kanälen die am Tag 100k Aufrufe auf einem Video haben? Wie soll das massig reichen?
 
@picasso22: 100k leute zahlen 10$ = 1millionen $
1k aufrufe bringen 7,6$, das wären bei 100k 760$
1 klick ist also nicht mal n Cent wert...theoretisch müsste ein abozahler 1316 mal klicken damit es für yt/Google ne Nullnummer wird.

wieso sollte das nicht reichen? Außer es ist grad zu früh und meine Rechnung ist komplett für n arsch
 
@0711: 100k Leute zahlen 10$ im Monat = 1 Millionen$ im Monat.
100k Aufrufe am Tag bei 7,60$ pro 1000 = 760*30 = 22800$/Monat für einen einzigen Kanal.

Es gibt aber nicht nur einen Kanal. Es gibt hunderte wenn nicht tausende die diese Klickzahlen am Tag haben. Jetzt laden die aber nicht nur 1 Video am Tag hoch sondern 2 oder auch mal 3.
Allein PewDiePie hat 6 Millionen Klicks am Tag. Will mir garnicht anschauen was die top 100 Kanäle zusammen an Klicks reinholen pro Tag.
 
@picasso22: und die 6 Millionen klicks kommen auch sicher von, sagen wir mal 1-2 Millionen leuten
 
Bei dem absolut miesen Kundendienst, den YT hat? Nee, danke.
 
Werden die Youtubler dafür entlohnt, oder streicht sich Google alles ein? Im Fall einer entlohnung würde ich einen obolus springen lassen, aber mit sicherheit keine 10 euro.
 
@merovinger: die youtubler haben bereits eine entlohnung
 
Naja, das war ja durchaus abzusehen. Zumal Youtube bisher noch keine wirklichen Gewinne für Google generiert hat. So gesehen muss das auch so kommen.

Ich hoffe jedoch, dass die Videos sich auch dann so einfach wie bisher herunterladen lassen...
 
@doubledown: Ob so YT dann wirklich mehr Gewinner erzielen wird, bleibt abzuwarten. Für mich jedenfalls wäre das keine Option. Die 3 Filme, die ich mir bisher über YT angeschaut habe, da kann ich darauf auch verzichten.
 
@teddy4you: Du magst vielleicht nur 3 Videos geschaut haben. Die heutige Generation schaut aber kaum noch TV die schauen mal locker 10 Videos und mehr am Tag.
 
Ich würde gerne Zahlen solange das nicht für jeden Einzelnen Kanal gilt. dann würde ich auch gerne 20 euro im Monat zahlen, so lange ich mir die Werbung nicht antun muss.
 
Nicht zu vergessen, das die Hälfte dank GEMA auch dann nicht zu sehen sein wird. Bezahlen für nichts sozusagen. Aber ich komm auch ohne YT aus ... gibt genug Alternativen.
 
Wer denkt, dass Youtube keine Werbung machen oder sonst keine Einnahmen generieren darf, schleicht sich auch durch den Hintereingang ins Kino.
 
myvideo, dailymotion und Co. können dann schon einmal ihre Speicherkapazität anheben ;-)

Youtube könnte es auch einfach machen und die Werbung rechts am Bildschirm schalten.
Aber sie machen es ja jetzt schon, dass vor ziemlich jedem Video ein Werbeblock kommt.

Wer gerne bei Youtube ein wenig stöbert und durch Videos durchklickt, kann das dann vergessen, weil
dann ist Dauerwerbung angesagt.

Und ein Abo für Privatvideos abschließen ist ja wohl auch ein Witz.
Aber gut, so ist halt wohl das Internet der Zukunft. Ein Abo nach dem anderen wäre nötig.
 
@andi1983:
"myvideo, dailymotion und Co. können dann schon einmal ihre Speicherkapazität anheben ;-)"
das glaubst du doch selbst nich.... warum auch?

"Aber sie machen es ja jetzt schon, dass vor ziemlich jedem Video ein Werbeblock kommt."
Das können Youtuber aber teilweise selbst beeinflussen.

"Und ein Abo für Privatvideos abschließen ist ja wohl auch ein Witz."
Wann warst du das letzte mal auf youtube? Da gibs schon lange nicht mehr nur videos wo der kleine Fritz nach dem Furz seines Hundes umkippt.
Da verdienen viele mit ihr Geld mittlerweile.
 
@MarcelP: Deswegen bleiben es aber auch nur Privatvideos, die einfach Werbung davor schalten, um damit Geld zu verdienen.

Und die ganzen Videos z.B. mit PC/Konsolenspiele werden ja teilweise von Nintendo und Co. schon wieder gelöscht.
 
@andi1983: Naja,myvideo und co kannste ja mal voll in die Tonne hauen,die meisten gehen nicht wegen so 08/15 katzen Videos zu YT sondern hören Musik darüber, und nebenbei gibts dort auch schon länger Filme,qualitativ zwar müll aber wer es braucht. YT hat sich halt etabliert und hat massenweise user, die anderen da hab ich bisher echt nur casual crap gefunden / gesehen.
 
Warum kommen eigentlich Google, Amazon und Wikipedia noch nicht auf die Idee, ein Abonnement einzuführen?
Andere Idee: Jede Recherche 30 oder 50 Cent.
 
Habt ihr eigentlich mal darüber nachgedacht das es Menschen gibt die sich unzensierte nicht Staats-gelenkte Informationen auch über Youtube zum Beispiel beschaffen wollen?? Aus meiner Sicht dient die Einführung eines Bezahlabos nur dazu um Menschen noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, und möglicherweise Informationen mit Absicht zu zensieren... Was machen die Leute die kein Abo an der Backe haben wollen?? Die können dann möglicherweise keine unzensierten mündlichen Informationen mehr aus Youtube holen?! In dieser kranken Scheinwelt wird nur noch über Geld geredet was nicht mal existiert, geschweige denn aus dem Nichts geschaffen wird. Ich kann nur hoffen das kein Bezahlabo eingeführt wird. Möglicherweise werden sich dann viele Leute nach Alternativen umschauen. Um es zu verdeutlichen, das ist alles so von dem US-Regime gewollt. Denkt mal darüber nach!

Mit freundlichen Grüßen.
 
@SchulzX64: man sollte die Medikamente nicht ohne ärztlichen Beistand absetzen.
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

für User wie mich ist das echt schlimm. - obwohl in einem Alter, in dem sich nur wenige Personen
noch für Rockmusik interessieren, möchte ich noch nicht darauf verzichten, auch möchte ich über die
Personen, die meine Lieblingsmusik produzieren, genauer Bescheid wissen, möchte sie auch im
Facebook "besuchen" können, obwohl mir klar ist, dass Promis kaum Zeit haben werden, ihre
Fanpost im Facebook selbst anzusehen und das eher ein(e) Angestellte(r) od. jemand von der
Familie erledigt. - ich liebe nicht nur die Musik, habe zu einigen Musikern eine seelische Beziehung
und wäre sehr traurig, wenn ich sie nicht mehr sehen und hören könnte.

aus Geldmangel kann ich mir kein neues und besseres Gerät leisten - meine zwei Uralt-Geräte
mit WindowsXP-Programm und 13 bzw. 19 Jahre alt (!) sind voller Viren und Trojaner und ich
würde niemals meine Bankdaten hier eingeben.

leider ist es ja nicht möglich, etwas per Rechnung zu bezahlen, man kann nur abbuchen lassen
oder man muss eine Mastercard haben ... jedenfalls muss ich mich wohl rechtzeitig erkundigen,
wie ich die Bilder diverser Lieblinge weiterhin anschauen kann, ohne dass ein Hacker auf mein
Konto zugreifen kann.

ansonsten wäre ich mit einer monatlichen Bezahlung, sofern ich sie mir leisten kann,
einverstanden, schon deshalb, weil viele CD's, die ich gern hätte, nicht einmal mehr zu
bestellen sind, und ich die Songs nur vom Computer hören kann.

es geht nicht nur mir so; auch meine paar Freunde, von denen fast alle Hardrock-Fans
sind, haben ein sehr geringes Einkommen, wir alle müssen jeden Cent umdrehen.

Bitte informieren Sie uns ganz genau, was sich ändern wird, damit wir uns rechtzeitig
darauf einstellen können.

Freundliche Grüße
Lisbeth Zamecnik
 
@Valentine: Winfuture gehört nicht zu YouTube
Musik im Abo gibt's nicht nur bei Google/YouTube sondern auch bei Xbox Music/Groove, Spotify, MixMusic und vielen vielen anderen auch für 10$/€ im Monat...je nach Anbieter finden sich hier auch Raritäten der unterschiedlichen Musikrichtungen.

Derzeit ändert sich nichts, es gibt nur eine Möglichkeit eines Abos um Werbefrei unterwegs zu sein
 
Leider ... jetzt kenne ich mich wirklich nicht aus ... ich hätte meinen Aktivierungsschlüssel od. wie das
Ding heißt hierher kopieren sollen, um die Registrierung abzuschließen - aber wie geht es jetzt
weiter ? - Entschuldigen Sie bitte meine Unwissenheit, kenne mich mit Computer-Bedienung nicht
sehr gut aus, hatte im Job nur einen Schreibcomputer.

Wenn Sie mir bitte weiterhelfen könnten ... das Wort "Netiquette" lese ich hier zum 1. Mal in
meinem Leben ! - Freundliche Grüße von Valentine od. Lisbeth, bin ja noch nicht registriert
 
@Valentine: Der Aktivierungslink muss nur aufgerufen werden und das wars. Hierher muss kein Aktivierungsschlüssel.

"Netiquette" ist ein Verhaltenskodex/-regeln, in Summe ist hier nichts anderes gemeint wie ein respektvoller Umgang miteinander und darüberhinaus sollte man den Gesetzen folgen, kann man auch anklicken und in Gänze durchlesen.
http://winfuture.de/netiquette.html
 
Also bei € 2,50 würd ich ja sagen, aber 10 € sind definitiv zuviel
 
@Athelstone: Bei 2,50 würde ich auch nicht lange überlegen.
 
120 Euro pro Jahr für Katzenvideos, nein Danke. Dafür ist mir Youtube nicht wichtig genug.
 
Fast unbemerkt hat YouTube wohl schon was geschaltet.
Siehe hier: http://bildr.no/view/Yy9nRnh1
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles