“Plug N’Plant”: Startup will privaten Cannabis-Anbau revolutionieren

Einige US-Bundesstaaten haben den Anbau und Konsum von Cannabis legalisiert. Jetzt will ein Startup mit einem automatisierten Mini-Gewächshaus den privaten Anbau revolutionieren. Die Features reichen von der App-Anbindung bis zur HD-Pflanzen-Kamera. mehr... Cannabis, LEAF, Growschrank, Plug N?Plant Bildquelle: Leaf Cannabis, LEAF, Growschrank, Plug N?Plant Cannabis, LEAF, Growschrank, Plug N?Plant Leaf

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich verstehe nicht wirklich, warum ich mir als Kiffer Marihuana anbauen sollte. Der einzige Grund das ehemals zu machen, war doch gerade weil es eben illegal war. Also hat man Samen importiert und den Kram daheim angebaut um so den riskanten direkten Import zu umgehen. Aber nun hat das doch völlig den Reiz verloren. Man sieht ja auch kaum Raucher ihren eigenen Tabak anbauen. Oder Kaffeetrinker ihren eigenen Kaffee. Alkohol mag eine Ausnahme sein, aber der Prozess ist auch etwas interessanter und erfordert etwas mehr Kreativität.
 
@nablaquabla: Ich sehe das genau anders herum. Eben weil es nicht mehr illegal ist macht es doch Spass, selbst anzubauen. Ohne den Schrank hängt die Qualität von dir ab. Selbst angepflanzte Tomaten sind doch auch immer keckerer - zumindest im Kopf.
 
@Matico: An Tomaten habe ich auch gedacht. Da schmecken die im Garten auch wesentlich besser. Abgesehen davon könnte man das Ding sicherlich ohne Größeres erweitern, so dass es für alle möglichen Pflanzen geht (Bonsai, Blumen, Gewürze)
 
@nablaquabla: Ist auch eine Frage des Preises. Gab zuletzt in D ein paar Gerichtsverhandlungen, die Schwerkranken den Eigenanbau erlaubten, da Medizinisches Marijuana aus der Apotheke viel zu teuer wäre. Wenn die Anzucht mit so einem Schränkchen gelingt, hat man mehr Gras als man rauchen kann, die Sorte hat das richtige medizinische Potenzial, und man weiß was in den Pott kam.
 
Keine Kickstarter Kampagne? Schade..
 
LED war noch nie dafür geeignet - Stromverbrauch hin oder her, wenns ordentlich wachsen soll sind NDLs einfach derzeit noch das non plus ultra - die Kleinen brauchen einfach tonnenweise licht! Im Prinzip ist das nur ne highend Growbox in schick und teuer. Groß Nährstoffkartuschen brauch man bei vernünftiger Düngerdosierung + gute Erde auch nicht. Ist halt anspruchsvoll.
@nablaquabla: naja einer der Gründe ist in DE nach wie vor, dass es eben noch nicht legal ist und selbst wenn es legal werden sollte (was ich stark hoffe), weiß noch keiner wie die Preise aussehen werden. Und bevor die Leute mit Haarspray gestreckten Quatsch beim lokalen Bahnhofsdealer holen lieber selber machen - macht auch viel Spaß, wenn gleich ich selber nicht anbaue. Aber hab mich aus Langeweile / Neugier mal ne Weile äußerst intensiv damit beschäftigt. Wobei ich auch wirklich nichts gegen 'ne selbstgezogene Purple Haze als (ernsthaft) reine Dekopflanze hätte - sieht wirklich genial aus!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen