Xbox-Chef Phil Spencer: Konsolenkrieg-Debatte ist "geschmacklos"

Microsofts oberster Gamer ist ein besonnener Zeitgenosse, der kaum eine Gelegenheit auslässt, Konkurrenten zu loben oder zu beglückwünschen. Nun sagte er, dass das kein Zufall ist, da er diesen Teil der Industrie oder Spielewelt nicht leiden könne. ... mehr... Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Bildquelle: Entertainment Software Association Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Microsoft, Xbox, Xbox One, E3, Microsoft Xbox One, E3 2014, Phil Spencer Entertainment Software Association

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was man Microsoft echt lassen muss ist, dass sie eine angenehme Leichtigkeit an den Tag legen was die Konkurenz angeht, Apple ist da viel verbissener.
 
@Sam Fisher: Phil Spencer ist so, aber sicher nicht MS. MS Verhältnis zu Goolge ist nicht so angenehm leicht wie das von Spencer zu Sony.
 
@gutenmorgen1: Wenn man bedenkt wie massiv Google MS blockiert im vielen Bereichen wundert das nicht. Ich finde das Google immer mehr zum MS der 90ger mutiert. Ich habe damals MS boykottiert und mache es aktuell mit Google.

Zum Artikel; Es wäre wünschenswert wenn es mehr um diesen Aspekt gehen würde. Wie biete ich das beste Produkt an. Auch MS könnte sich da bessern (Google Kampagne).
 
@gutenmorgen1: Das stimmt wohl, aber diese Art legt Microsoft schon seit der ersten Xbox an den Tag. Um genau zu sein hat das auch mit dazu beigetragen, dass die Xbox mittlerweile zu meiner Primärkonsole wurde, obwohl ich anfangs absolut nichts mit Microsoft im Gaming-Bereich anfangen konnte. Es wurde da nie ein schlechtes Wort über die Konkurrenz verloren und das wirkt eher erwachsen, als das was Sony abzieht, besonders seit dem Start dieser Generation. Der einzige der da mal etwas aus der Reihe getanzt ist war Don Mattrick, aber selbst der hat nie die Konkurrenz angegriffen. Ich könnte mir vorstellen dass das auch in dem ursprünglichen Marketingkonzept mal so festgelegt wurde, wer weiß...
Die "Scroogled"-Kampagne hingegen fand ich allerdings auch nur peinlich. :)
 
@gutenmorgen1: Im Gegensatz zu Google macht Sony MS auch nicht das Leben schwer indem es vermehrt versucht Microsoftprodukte "auszuschliessen". MS und Sony Arbeiten in einigen Bereichen sogar sehr eng zusammen ;) Schade kann man eine Firma deshalb nicht so einfach belangen.
 
@Edelasos: Ich kenne keine Playstation Zusatzinhalte die für Microsoft Systeme angeboten werden bzw. kompatibel sind, SONY kettet sich da sehr an Google. Hausinterne Playstation Apps befinden sich auch nicht im Windows Store und Sony wird dies sicher auch nicht anbieten.

Die mobilen Inhalte werden von SONY strikt über Android ausgeliefert und ggf. iOS.
 
@gutenmorgen1: Was Google sich selbst zuzuschreiben hat, ich sage da nur Komplett Boykott von WinRT (ModernUI/Universal Apps) und Windows Phone. Und nein Google Chrome für Windows 8.x ist keine ModernUI App auf WinRT Basis, sondern nur eine x86 Anwendung im Vollbild Modus, sonst nichts.
 
@Sam Fisher: Beruht aber auch auf Gegenseitigkeit. Sony hat die Entscheidung die Xbox one abwärtskompatibel zu machen sehr gelobt und nicht ausgeschlossen dieses Feature selbst auch nachreichen zu können (es aber gerade nicht wollen). Lob kommt da aus beiden Lagern und Beschimpfungen und ein schlecht machen habe ich da noch nie gehört.
 
Vernünftige Einstellung der mann
 
Gute Einstellung. Das sollten sich nicht nur Consoleros hinter die Ohren schreiben, sondern auch diese PC-Masterrace Typen.
 
Der Typ mag für sich genommen das richtige meinen und auch machen, letztlich bleib es für alle ein Krieg, ein Wirtschaftskrieg!
In diesen Krieg geht es um die einzige Wahrheit, das Geld, bzw. soviel davon wie möglich aus anderen Taschen im die Eigene umzuschichten.
Jeder der glaub es gäbe da Solidarität, Freundschaft oder Mitgefühl ist so schief gewickelt das es Weh tunen müsste.
Da herrscht blanker Neid auf jede vom Konkurrenten verkaufte Konsole, da wird gelogen, betrogen und sich auf jeder Art und Weise ein Beingestellt falls keine genügend große Steine in Reichweite sind.

Nur zur Betonung >bei ALLEN<!

Nette Geschichte für die nächste Sonntagsmesse, oder dem Kinder Geburtstag, aber auch fern jeder realen Betrachtung!
 
@Kribs: Ich kenne Dich doch.. Du bist der Magier mit der Maske, der auf RTL allen zeigt, wie Copperfield die Freiheitsstatue verschwinden ließ.. ;)
 
Getroffene Hunde bellen nunmal. Wäre die Xbox erfolgreicher als die Playsi, dann würde man sich bestimmt ganz anders ausdrücken.
 
@Jas0nK: man kann auch wirklich ALLES negativ sehen und kritisieren. Mein Gott, geht es Dir denn so schlecht im Leben? Furchtbar.
 
@Batsheva: Reine Heuchelei, solange man Exclusive Titel auf seiner eigenen Konsole hat die weder auf PC noch auf PS4 oder WiiU rauskommen. Das sollte man schon realistisch sehen. Selber Kundenunfreundliche Praktiken fahren und die Konkurrenz für den Erfolg einer Kundenunfreundlichen Praktik auch noch loben... Immerhin konsequent.
 
@Minty_Insurrect: Minecraft zeigt es genau anders herum, erscheint auf allen Plattformen und gehört Microsoft
 
@BufferOverflow: Ahja... Ein von einem Indie-Entwickler zugekauftes Spiel als Beispiel dafür das es auch anders geht? Vor allem wo die Versionen schon längst draußen waren? (Außer die Beta für Windows 10 freilich). Wäre es bei der Entwicklung schon vorhersehbar gewesen das Minecraft so ein Riesen-Erfolg wird, und hätte Microsoft es entwickelt, dann wäre es auch exklusiv für XBox rausgekommen. Denn das wäre ein Systemseller gewesen.

Aber bitte... Dann halte ich Halo dagegen. 1, 2 und Spartan Assault auch für PC... Aber dann 3, ODST, 4 und Reach nur für X360/XBOne. Und 5 ist auch nur für XBOne angekündigt. Gears of War ebenso. Teil 1 noch für PC, alle restlichen nur für XBox...

Ich bin vermutlich auch allein der Meinung das damit die Playerbase vom PC zu einer Konsole zwingen wollte... Aber ne, das war bestimmt nur der Fall weil PCs leistungsschwächer als Konsolen sind... Ganz bestimmt...
 
@Minty_Insurrect: Fable und Fable Legends ist auch so ein Beispiel, erschien nun auch für den PC oder wird erscheinen. Ein HALO Spiel wird derzeit exklusive in Russland auf dem PC getestet.

Ich glaube nicht das MS die Leute vom PC auf Konsole zwingen will, ich glaube eher dass sich MS bewusst ist, manche Spiele sind für den PC gemacht und andere haben ein typisches Konsolen Publikum und eine Umsetzung für den PC wäre halbgar.

Microsoft folgt schon lange der Idee nach das die Plattform nicht entscheiden ist und wir sollen in Zukunft wo auch immer und auf welchem Device auch immer die Games zocken können.

Noch sind die Kunden aber nicht bereit dafür, noch haben die Kunden die Vorstellung eine Konsole muss klassisch sein und es müssen dort direkt abspielbare Disk reingesteckt werden, die für Konsolen gemacht sind. Die Hardware Power der aktuellen Generations ist aber dafür ausgelegt, dass ab dem 4 Lebensjahr die Games von der Cloud Power profitieren und besser werden, so wird das Leistungsmerkmal lokal vor Ort nicht entscheidend. Akzeptieren die Leute Games wie Cloudpower Crackdown3, wird MS auch die nächsten Schritte in Angriff nehmen. Wenn die Leute Games Streaming von Konsole auf PC und von PC auf Konsole umgesetzt sind, werden die Leute sich auf das Device Mischmasch gewöhnen und würden auch die weiteren Schritte akzeptieren.
 
@BufferOverflow: Nun, Konsole <> PC ist nur ein Beispiel. Ersetze PC mit PS4. Halo auf PS4 oder Until Dawn auf XBOne wir man vermutlich niemals sehen, bzw. frühestens wenn die Entwickler von Sony zu MS oder umgekehrt gehen.

Fable ist auch ein schönes Beispiel. Fable kam erst nicht für PC raus, dann 2005 als Lost Chapter veröffentlicht wurde doch und 2006 wurden Lionhead Studios von MS gekauft. Fable 2 nur für X360, Fable 3 wieder für X360 und PC. Weil Fable 2 eben ein Systemseller war. Darfst als PC-Spieler immer noch drauf warten, obwohl die X360 schon längst geschichte ist. Und Fable 3 kann man mittlerweile für PC auch nich mehr über Steam kriegen. Über Games for Windows natürlich erst recht nicht.

Aber es bleibt dabei. Will ich Halo komplett spielen brauche ich eine XBOne. Immerhin nur eine XBOne dank der Masterchief Collection und der Abwärstkompatibilität mittlerweile, sonst würde ich für 3 und 4 auch noch eine X360 brauchen.

Exklusiv Spiele für eine Konsole, oder nur für Konsole ohne das es für PC rauskommt, bleiben eine Pest. Und natürlich ist das der Versuch die Leute zum Kauf der eigenen Konsole zu animieren. Und das ist eben Kundenunfreundlich. Für eine Konsole sollte man sich wegen der Features entscheiden, und nicht dazu gezwungen sein Konsole X oder Y wegen einem exklusivem Spiel (oder einer exklusiven Serie) zu bevorzugen.

Bei Spielen für Wii/WiiU, Move und Kinect kann ichs noch ansatzweise verstehen. Alles andere funktioniert aber mehr als problemlos auf PC, und wenn man sich dafür evtl. ein XBOne/PS4 Pad kauft.

Da ist natürlich auch die Angst der Überlegenheit des PCs. PCs sind nämlich offene Systeme und leichter in der Leistung auszubauen, den Konsolen also eigentlich immer überlegen. Der einzige Vorteil der Konsolen ist es das die Hardware immer gleich ist (und das sie nicht so viel Platz wegnehmen). Die meisten Leute kaufen sie sich, um gemütlich auf der Couch zu spielen und sich keine Gedanken darum machen müssen ob die Spiele vernünftig laufen. Bei den allermeisten Spielen gibt es nicht einen vernünftigen Grund, warum sie nicht auf PC (oder den Konkurrenzkonsolen) erscheinen sollten. Außer eben um die Kunden zum Kauf der jeweiligen Konsole zu bewegen.
 
@Jas0nK: "Getroffene Hunde bellen nunmal."

Oh ja, da bist du Experte. :)
 
@adrianghc: Mal abgesehen davon, dass dieser Spruch einer der dümmsten ist, die ich je gehört habe. Kenne ich allerdings auch nur von hier, im echten Leben hat das noch nie jemand gesagt, den ich kenne. Und die mir bekannten Hunde würden im Falle eines "Treffers" auch eher jaulen...
 
@Jas0nK: Die Xbox 360 hat sich geschlagene 3 Jahre besser verkauft, als die PS3. Wenn man den japanischen Markt außer Acht lässt, (der für Microsoft ja schon immer katastrophal war) dann ist die Xbox 360 sogar weiterhin vor der PS3. Und in der ganzen Zeit hat man auch nie negativ über die Konkurrenz gesprochen. Ich will hier auch nix schönreden, wie oben bereits erwähnt könnt ich mir vorstellen dass das wirklich mal festgelegt wurde und seitdem strikt eingehalten wird, aber nichtsdestotrotz ist es so. Nintendo hält es genauso.. Ehrlich gesagt denke ich dass Sony das ebenfalls mal übernehmen sollte, dann würde es vielleicht auf die Spieler abfärben..
 
@LotuSan:
Unabhängig davon das das ich mit deiner Intention einhergehe, muss ich deine Argument mit dem Vergleich XBox360 und PS3 kommentieren.

Wenn du schon den Heimatmarkt der PS3 aus dem Vergleich entfernst, dann entferne auch den Heimatmarkt der XBox360.

Ich finde zwar auf die schnelle keine zahlen, aber ich vermute dass wenn Japan und USA ausgeschlossen werden, die PS3 klar vor der XBox360 sein wird.
 
@Andy2019: Der japanische Videospielmarkt ist mittlerweile so isoliert und in sich gekehrt, dass sich dort kaum ein westliches Spiel verkauft. Der westliche Videospielmarkt macht aber geschätzte 80% des Gesamtumsatzes aus. Deswegen meine ich: "wenn man Japan weglässt", nicht nur weil die Xbox dort kein Bein auf den Boden bekommt. Für die großen Publisher ist der japanische Markt einfach unwichtig. Und was meinen Kommentar angeht: der bezog sich eigentlich auch nur auf den Erfolg einer Konsole und den damit verbundenen Umgang. Ob man also basht, wenn man vorne liegt oder nicht.
 
@LotuSan:
Da ich mich selber nicht wirklich mit dem japanischen Videospielmarkt auskenne würde ich mich über eine Quelle freuen.

Selber finde ich nur einige Verkaufszahlen von Spielen in Japan, wo vorallem 3DS und dahinter WiiU Spiele den Markt beherrschen.

Nicht nichtsdestotrotz geht es ja vorläufig um die Konsolenverkäufe. Wenn man von der PS3 den stärksten Markt entfernt, ist das Ergebnis natürlich positiver für die XBox360. Sowohl anderes herum. Wenn man also vergleichen möchte, dann sollten entweder alles berücksichtigt werden, spezifisch (z.b. nur Europa, Deutschland und co), oder durch das Entfernen der Extremas in beiden Richtungen. Dein Vergleichsbeispiel wurde das Extrema nur von einer Seite entfernt. Dadurch erhält man ein sehr verfälschtes Bild, wodurch in meinen Augen eine Argument was darauf aufbaut nichtig ist.

Ich möchte hiermit nicht deine eigentliche Aussage in Frage stellen, stimme der ja mehr oder weniger zu. Der Argumentationsaufbau störte mich nur etwas und zwang mich dazu es zu kommentieren ;)
 
@Jas0nK: Ich denke das sogar der Toilletenputzer bei MS mehr Geld verdient als der CEO von Sony.. und deshalb muss MS nicht unbedingt jedes einzelne Produkt öfters verkaufen als die Konkurrenz. Das passt schon..
 
Oh wie recht er hat!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich