iPhone 6S: Papst verhindert die Freitags-Messe der Apple-Fanboys

Selbst Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt muss sich zuweilen Mächten beugen, die auf einer gänzlich anderen Stufe stehen. Aktuell informiert das Unternehmen eine Reihe von Kunden in den US-Städten New York und Philadelphia, dass ihre ... mehr... Apple iPhone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S, Apple Iphone 6s plus Bildquelle: Apple Apple iPhone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S, Apple Iphone 6s plus Apple iPhone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S, Apple Iphone 6s plus Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vergeudete Zeit, überhaupt auf den Atikel geklickt zu haben.. warum tat ich das bloß? :D
Meine bestellte CD hätte ebenso vom Paketboten an dem Tag (nicht) zugestellt werden können -.-'
 
Na das nenne ich doch mal ein klassisches "1st world problem"...
 
Während in einem Satz "das Oberhaupt [...] in den fraglichen Städten [...] weilt", wird er im nächsten Satz ganz plump am Flughafen abgeholt. Willkommen in der Stilachterbahn.
 
@pool: Genau. Mir kam als erster Gedanke die Frage auf, was denn eine "fragliche Stadt" sei? OMG...
 
Interessant auch das "Apple-Fanboys" eine "Freitags-Messe" abhalten.
A) Was ist mit den Frauen? Sind das auch Fanboys?
B) Ist jeden Freitag eine Messe?
C) Unbedingt ausfüllen!
 
@bebe1231:
A) Thailändische, Ja
B) immer, ausser Freitags vor und nach einer Keynote.
C) done
 
Ich finde die Überschrift bissi infantil. Ein richtiger Apple-Fanboy steht sowieso vor nem Apple-Store und lässt sich das Zeug nicht per Post schicken. Irgendwie wirkt die Überschrift total peinlich gehässig und einfach nur albern.
 
@JoePhi: Hoffen wir also, das der Apple Store nicht abgesperrt wird weil der Papst und Obama dort mit der Kutsche durchfahren ;)
 
@JoePhi: Finde ich auch. Da schaut MS neidisch drauf. Die wären mal froh wenn jemand bei ihnen vor dem Store stehen würde und Windows, oder ein verkapptes Windows Phones mitnehmen würde.
 
1. Der Papst hat gar nichts verhindert (zumindest nicht in dem Zusammenhang^^), 2. Apple musste sich auch nicht beugen, sondern die Paketzusteller (Wobei man eher von höherer Gewalt statt Beugen reden sollte). Für alle, welche die Fülle der Informationen in den fünf Absätzen nicht überschauen können, fasse ich kurz zusammen: Aufgrund des Papst-Besuches und der damit verbundenen Sicherheismaßnahmen kommt es zu Behinderungen im Alltagsgeschäft... Aber sonst, super Artikel!
 
immer wieder erstaunlich mit welchen apple artikeln man klicks erzeugen will. es sind vermutlich nur apple produkte betroffen wenn durch die sicherheitsmassnahmen strassen gesperrt werden.. was könnte noch alles passieren? milch kann nicht zugeestellt werden und wird sauer, obst vergammelt usw .. tsss
 
@Balu2004: Oh da muss du wohl etwas verpasst haben. An diesem Freitag wird der alljährlich iFrei(ght)tag begangen. Daher dürfen alle Paketzusteller nur Pakete aus Cupertino ausliefern, da, wie du ja richtig bemerkt hast, das Obst sonst vergammelt. Vor allem angebissenes Obst ist nicht sehr lange haltbar.
Dass es aber tatsächlich höhere Mächte im Vatikan gibt die diesen heiligen Tag stören könnten, war den Fanboys bisher nicht bewusst. Die Quelle des Lebens liegt ja hier im UFO in Cupertino.
Und daher muss natürlich diese schockierende Nachricht verkündet werden, dass in der fraglichen Stadt dieser Feiertag nicht begangen werden kann.
 
Man könnte meinen, dass an einem so wichtigen Tag, ein Kompromiss ausgehandelt werden könnte. Der Papst würde das Problem bestimmt einsehen und 2-3 Tage später auftauchen.
 
Wow, jetzt kommt sogar der Papst um vorm Apple store zu campen um auch als erster so ein EI.telefiniergedöns zu bekommen
 
@Chadisko: https://www.youtube.com/watch?v=YPtWDBmYPy0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple iPhone im Preisvergleich