Start-Aktion: Saturn legt neuen Geräten kostenloses Office-Abo bei

Zum Start der Windows-Version des neuen Office-Paketes von Microsoft startet der Elektronikhändler Saturn eine Sonderaktion, bei der alle, die für ihre tägliche Arbeit ohnehin ein neues Gerät brauchen, kostenlos mit der Büro-Software der Redmonder ... mehr... Saturn, Media-Saturn, Saturn Shop Bildquelle: Saturn Saturn, Media-Saturn, Saturn Shop Saturn, Media-Saturn, Saturn Shop Saturn

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Haben nicht ohnehin die meisten "Komplettrechner" diese großzügige ultrageile unendlich attraktivitätssteigernde vollkommen kostenlose Office-Lizenz (1 Jahr) beigelegt?

Habe mit so einer auch schon "gute" Erfahrungen auf dem Rechner eines Familienmitglieds machen dürfen - nachdem es nen Monat lang lief starteten auf einmal sämtliche Office Programme nicht mehr. Natürlich mehr oder weniger zügig entschlossen alles zu Deinstallieren. Bei der Neuinstallation dann die vielversprechende Fehlermeldung "Das hat leider nicht geklappt." Ging letztenendes dann nur mit dem FixIt Tool von MS.

Großartig, wenn ihr mich fragt. Für diese Professionalität bezahlt man doch gerne soviel Geld (ganz zu Schweigen von den Folgekosten die beim Großteil der Nutzer hier entstehen würden, da sie externe Hilfe benötigen, um das spontan zu arbeiten aufhörende Office wieder zur Arbeit (vorerst) überreden zu können.)

PS: Mir schon klar, dass das nur ne Saturn Werbung ist.
 
@monte: Ich glaub, wenn OpenOffice/LibreOffice Werbung machen würde, würden rein von dem, was die Werbung sagt, viel mehr Menschen dort zuschnappen, denn: es ist einfach, schnell, kostenlos und ohne jegliche Folgekosten.
Sogesehen... wer braucht schon noch Mircosoft Office? :D
 
@BloodEX: ich
 
@BloodEX: Einmal Calc und man weiß Excel zu schätzen.
Von Base und Impress schweig ich mal lieber.
OpenOffice kann ganz man knicken; die Weiterentwicklung/Bugfixung ruht.
 
@monte: Ist leider bei den Billigsystem auch zu erwarten dass da irgendwas nicht mehr funktioniert.
Bei den wie ich es gerne nenne "Einweg Rechnern", ist die Kombination und daher auch Kompatibilität der Hardware einfach Grauenhaft!
Die Leistung von einigen Komplettsystemen und Laptops ist so, naja ich sags einfach... Schlecht dass sogar z.B. Google Chrome ohne Extensions bis zu 10 Sekunden braucht um vollständig zu laden :/

Jedoch ist in letzter Zeit auch die Software mehr und mehr schlecht Programmiert, ich vermute mal der Zeitdruck der Publisher macht es den Developern oft nicht gerade leicht Fehler zu finden, geschweige zu beheben.
Andererseits wird bei Low Budget Systemen oft nachlässig Optimiert, wenn überhaupt.
Was warscheinlich die "Wirschaft" ankurbeln soll... :P
Ob das noch Sinn macht ist dann halt ne andere Frage :D

@Matschepampe:
Tja... :P
 
@monte: >> Haben nicht ohnehin die meisten "Komplettrechner" diese großzügige ultrageile unendlich attraktivitätssteigernde vollkommen kostenlose Office-Lizenz (1 Jahr) beigelegt? <<
Auf solchen Komplettsystemen ist meist eine 60 (manchmal auch nur 30) Tage Testversion drauf.
 
die Überschrift finde ich irreführend.
Es ist ja nur ein kostenloses Pobeabo
 
@Janino: Was ist draran irre führend?
 
@IXSLokiSplitter: Weil erst Mitte des 2. Absatzes beiläufig erwähnt wird, dass es hierbei "nur" um ein Jahr geht. Auf der anderen Seite würde die Überschrift zu lange werden, wenn man's dort bereits erwähnt hätte.
Aber zumindest im ersten Absatz hätte das an sich schon hervorgehoben gehört, denn auch hier wird nochmals erwähnt, dass man kostenlos mit der Software bei einem neuen Rechner "versorgt" wird, aber eben ohne Eingrenzung.

An dieser Stelle sei gesagt, dass ein "lebenslanges" Modell auch mehr als merkwürdig gewesen wäre, vor allem von nur einem Anbieter und ich lediglich verdeutlichen wollte, wie man das irreführend empfinden kann.
 
@Janino: Nein, ist es nicht. Man erhält Office 356 für ein Jahr kostenlos. Das ist kein Probeabo sondern ein echtes Jahr umsonst.
 
@mesios: Nachdem man es 1 Jahr getestet hat, muss man es bezahlen. Das ist per Definition ein Probeabo und wird auch von jedem anderen hier so verstanden...
 
@Hagendorf: Gut, dass du gleich für alle hier sprichst ;-) Ich verstehe es nicht so, denn: du erhältst Leistung, für die du sonst bezahlen müsstest, geschenkt. Wenn du dich entschließt, die aktuelle oder evtl. zukünftige Versionen von Office weiter nutzen zu wollen, wirst du im nächsten Jahr dafür zahlen. Ansonsten hast du halt das Office-Paket in der allerneusten Version für ein Jahr umsonst gehabt.
 
@mesios: Eine für mich nicht nachvollziehbare Logik. Dann erkläre doch mal bitte, was du unter einem Probeabo verstehst. Bei einem Probeabo bekomme ich immer für einen begrenzten Zeitraum etwas kostenlos, für das ich normalerweise bezahlen müsste....
 
@Hagendorf: Das ist eben kein Probeabo sondern ein vollwertiges Abo, das bereits für die erste Laufzeit - sprich: für das erste Jahr - bezahlt und folglich für dich frei ist. Wäre es ein Probeabo, würdest du ja entweder weniger Zeit oder weniger Inhalt bekommen, als jemand, der diesen Abonnement-Dienst nutzt, der nunmal jährlich erneuert werden muss. Ein Probeabo wäre es, wenn du also nur 4 Wochen oder wegen mir auch 6 Monate bekommen würdest, du bekommst aber exakt das Gleiche, was auch jeder, der dieses Abo normal bei MS abschließt (und auch jährlich zahlen muss) - nur halt kostenfrei. Allein der Begriff Abo sagt doch schon aus, das nach einer gewissen Zeit weitere Kosten entstehen, wenn man es weiter nutzen möchte. Laut deiner - etwas obskuren - Definition, wäre dann jedes Abo ein Probe-Abo.
 
bei welchen Systemen is das 12 m. immer dabei, soweit ich weis meisten nur bei Win Tablets und 2 in 1 Geräten
 
Also ich würde zuhause auch lieber Microsoft Office benutzen. Einfach weil ich es an der Arbeit und auf dem Handy auch habe.

Aber für die zwei mal die ich es im Jahr Zuhause benutze, ist es einfach zu teuer und eine Aktion das es ein Jahr kostenlos ist, dementsprechend nicht interessant für mich.

Ich denke die sollten sich etwas für extrem wenig Benutzer überlegen. Wie währe es mit "Office as a Service"? :)
 
@MOSkorpion: Word und Excel gibt's bereits als SaaS und das sogar kostenfrei. Live/Outlook von Microsoft, GDrive von Google und sicher noch ein paar weitere Anbieter haben das in Petto. Wird vermutlich dafür auch etwas abgespeckt sein, da sie's sonst ja nicht mehr für entsprechende Summen verkaufen würden, sollte jedoch für "Wenig-Nutzer" reichen.
 
Da stellt sich für mich nur noch eine Frage: Was muss ich zahlen, damit ich bei Saturn mal einen Rechner bekomme auf dem nichts von Microsofts Office Paket installiert ist? ;-)

Software die laufzeitbegrenzt ist verwende ich nicht. Ich hatte schon den ersten Bekannten, der auf einer Bergtour plötzlich Photoshop nicht mehr benutzen konnte um abends im Biwak seine Fotos zu bearbeiten, weil er dummerweise vor der Abreise zu Hause vergessen hatte dem selten genutzten Laptop noch einmal den Adobe-Aktivierungsserver im Internet zu zeigen. Bei dem was der im Monat für die Adobe Creative Suite gezahlt hat, war der verständlicherweise stinksauer, dass Adobe ihm seinen Urlaubsspass versaut hat und arbeitet nun mit GIMP statt mit Photoshop.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Metros Aktienkurs in Euro

Metros Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr