Schon ab 2016: Lufthansa wird WLAN bei Flügen in Europa bieten

WLAN im Lufthansa-Flieger: Was bisher nur auf Interkontinentalflügen möglich war, soll bald auch bei Flügen innerhalb Europas möglich sein. Das Unternehmen will schon bis zum Frühsommer 2016 erste Flugzeuge mit der entsprechenden Technologie ... mehr... Internet, Wlan, Satellit, Flugzeug Bildquelle: European Aviation Network Internet, Wlan, Satellit, Flugzeug Internet, Wlan, Satellit, Flugzeug European Aviation Network

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super Fortschritt. Hatte ich vor 2 Wochen bei einem USA Inlandsflug schon jetzt. 1 Std für 30$.
 
@spoover: 30? Bei Gogo Inflight von Delta kostet 1 Stunde 5$ und 24 Stunden 16$
 
@Edelasos: und das schon seit zwei Jahren, aber leider nur bei Inlandsflügen. 2016 will Delta und UA das auch bei Interkontinentalflügen anbieten. Frag mich nur, wie das technisch gehen soll. Per Satellit wirds zu teuer sein, dachte ich...
 
@Edelasos: Bei jetblue hatte ich es kostenlos in den USA. Bei Norwegian gibt's das auch kostenlos schon seit einer Weile in der gesamten Europaflotte.
 
@pool: Das mag sein. Dafür machst du sonst viele abstriche bei Billigairlines. Von Gepäck, über Getränke/Essen bis hin zu Beinfreiheit und Flugentertainment.
 
@Edelasos: Jetblue hat 'ne super (34 cm) Beinfreiheit und in der Mitte des Flugzeugs für alle Gäste 'ne Selbstbedienungsbar (im Interkont-A321). Das sehe ich bei der Lufthansa in zehn Jahren nicht.
 
@Edelasos: bin am samstag mit delta in die usa geflogen. 1h kostete 15$ und der ganze flug war 70$
 
Ist die LTE-Anbindung nicht irgendwie redundant? Ich meine, die Satellitenverbindung wäre zu jedem Zeitpunkt theoretisch möglich, wozu braucht man dann die LTE-Unterstützung? Zumal diese ohnehin nur für Flughöhen unter 3000 Meter möglich ist, was vielleicht ein Paar Minuten des Flugs entspricht.
 
@nablaquabla: Doppelt hält besser
 
@nablaquabla: Weil Internet über Satellit eher eine Notlösung ist. Man hat zwar auf dem Papier recht hohe Datenraten, die jedoch nur im Burst bzw. bei großen zusammenhängenden Datenblöcken erreicht werden. Die Signallaufzeit bzw. letztlich der Ping ist über Satellit kaum unter 1s realisierbar aufgrund der großen Entfernungen (da limitiert bereits die Lichtgeschwindigkeit). Bei 2 Mbit/s brutto kommen dadurch netto beim Surfen nur <100 kbit/s durch.
Satellit für bidirektionale Kommunikation ist darum halt schwierig. Die große Stärke spielt ein Satellit nur dann aus, wenn er voll senden kann ohne für jedes einzelne Paket auf Bestätigung warten zu müssen (wie es bei TCP/IP nunmal der Fall ist). Fernsehübertragungen sind da wirklich der Optimalfall. Internetprotokolle sind dafür jedoch einfach nicht ausgelegt.
 
Versteh ich nicht werte Lufthansa.Cooler Fortschritt.
Bin vor einer Woche mit Norwegian geflogen.
WLAN - kostenlos. Da isses selbst im ICE instabiler.
 
@hansikraus: Das ist doch toll. Auf Airlinetest.com sieht man gut welche Fluggesellschaft besser bewertet wird. Ich bezahle gerne 50-100 $ mehr für einen gewissen Komfort.
 
@Edelasos: das ja auch ok, wenn ich nen langen flug hätte würde ich auch lieber lufthansa fliegen als ne billig airline.
aber sie müssen doch nicht den "Komfort-WLAN" plötzlich als mega Einfühunrg feiern und dann wahrscheinlich noch zu Lufthansa-Preisen...
 
@Edelasos: Naja, auf der Kurzstecke ist LH nicht wirklich viel besser als z.B. Air Berlin.
 
@Bautz: Bin und werde wohl nie mit Lufthansa fliegen aber wen ich nun eine Airline wie Swiss (Premium) mit z.B. Vueling (Billigairline) vergleich gibt es da MASSIVE unterschiede Sowohl beim Sitzkomfort als auch bei Bedienung und Gepäck.
 
@Edelasos: Swiss ist in der Tat eine der besten Airlines. Aber selbst AirLingus FRA-DUB war eigentlich ganz angehm, bis auf das unglaublich unlogische online-checkin.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen