Apple bestätigt Malware im App Store, Gefahr bei uns ist aber gering

Der kalifornische Hersteller Apple ist zum Opfer einer Hacker-Attacke geworden und musste rund 40 App aus dem Verkehr ziehen. Allerdings besteht für Nutzer aus dem Westen nur wenig Grund zu Sorge, da vor allem chinesische Anwendungen und ... mehr... Apple, China, Store, Fake Bildquelle: bytesofapple Apple, China, Store, Fake Apple, China, Store, Fake bytesofapple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Als echte Gefahr ist das ganze (noch) nicht zu bewerten. Allerdings schafft es einen Präzedenzfall und zeigt das auch menschliche Kuratoren nicht alle Gefahren erkennen können. Zumindest nicht kurzfristig.
 
@hundefutter: Wenn man mit aus dubiosen Quellen geladener Software arbeitet, ist das auch kein Wunder.
 
@hundefutter: Quatsch, für iOS gibt es keine Malware!
http://www.chip.de/news/-Fuer-iOS-gibt-s-keine-Viren-Apple-schmeisst-Antiviren-Apps-aus-dem-Store_77464092.html
 
Wens interressiert - hier eine Meinung von jemanden, der sich mit der Thematik offensichtlich ausseinandergesetzt hat:
http://www.heise.de/forum/Mac-i/News-Kommentare/App-Store-Apple-bestaetigt-XcodeGhost-Infektionen/Hier-ein-paar-Infos-Es-wird-im-Moment-viel-Unsinn-geschrieben/posting-23729168/show/
 
@gutenmorgen1: Und was soll dein link jetzt aussagen? Das sich dort ein Apple fanboy ausschreibt wie harmlos doch alles ist und Apple doch gar nichts dafür kann.
Na dann gute Nacht wenn ihr Apfeljünger das so seht. Ich sehe das anders, Apple lässt ungeprüft apps in seinen store und somit auch auf alle Nutzer los. Wenn das sogar stimmt was der in deinem link behauptet, dann landen ja doch private Nutzer Daten von den betroffenen apps auf irgendwelche fremdem domains.
 
@dirk0402: "Apple lässt ungeprüft apps in seinen store"
Du hast den Link nicht gelesen (zumindest nicht sinnerfassend).
Und da dieser Entwickler nichts negatives über Apple schreibt ist er ein "Apple fanboy".
Warum nicht...
 
@gutenmorgen1: Ich habe ihn gelesen und den Sinn habe ich auch erfasst. Deshalb auch das Wort Fanboy!
Er sieht alles nicht so schlimm obwohl er dann hin geht und die Adressen blockt. OK, dann ist es ja nicht schlimm weil er das kann. Aber ich denke 90% der anderen Nutzer kann das nicht.
Vielleicht solltest du den Beitrag von deinem link nochmal genau lesen, dann würdest du auch auf meinen Rückschluss kommen. Kannst auch gern meine Kommentare hier durchgehen bei wf, habe noch nie gegen Apple gebasht. Aber wenn ich sowas wie deinen link lese fällt mir nichts anderes ein wie Apple fanboy und Apfeljünger.
Und klar lässt Apple diese apps ungeprüft durch, auch wenn die Chinesen sich den Software zum bearbeiten wo anders besorgt haben, muss Apple diese prüfen bevor sie im store online gestellt werden.
Apple zeichnet verantwortlich für seinen store und darauf verlassen sich die Nutzer.
 
@dirk0402: Ich blockiere auch alle Analytics Anbieter, nicht weil sie Schadware verbreiten, sondern weil ich lieber mit Bugs lebe als denen Daten zu schicken. Trotzdem weiß ich wie hilfreich sowas sein kann, wieso sollte Apple das verbieten?
 
fast nur chinesische apps und auch bekannte wie dieses wechat, sieht für mich nach deren Regierung aus. von daher sicher eher auf deren Bevölkerung ausgelegt.
 
@neuernickzumflamen: Naja und Angry Birds, was mal eben ein ziemlich großen Teil der Welt abdecken sollte...
 
@neuernickzumflamen: ja...in china ist das iphone sehr beliebt...und natürlich sind user, die sich solch überteuerte geräte leisten können, für deren spitzelimperium von besonderem interesse...
 
@neuernickzumflamen: Es ist eine chinesische Sicherheitsfirma, da wird vermutlich erstmals der lokale Markt geprüft.
 
apple "bestätigt" =D ja ist den heut schon Weihnachten ^^
 
Lese ich das richtig, oder wird der Schadcode quasi schon durch die manipulierte Version des Compilers erstellt? Also quasi jede App, die damit compiliert wird, weist diesen Schadcode auf.
 
@topsi.kret: reicht ja schon wenn eine der Bibliotheken verseucht wurde und man den Schadcode hineinkompiliert.
 
Naja, blöd dass das passiert ist, aber Apple wird schon eine Lösung finden.
Auf der einen Seite freut es mich schon ein bischen, weil die hater ja immer behauptet haben sowas kann einem nur bei Android passieren.
 
Ach ja, Gefahr ist gering...! WinZip ist ja auch nur die beliebteste Zip/Unzip Anwendung (zumindest auf Android und Windows - auf iOS weiss ich es nicht, und interessiert mich auch nicht...)
 
@JanKrohn: WinZip? Wie kommst du auf die Idee dieses Programm wär so beliebt?
(mal Google-Ergebnisse zählen: WinZip 9 Mio, WinRAR 18 Mio, 7-Zip 205 Mio; WinZip ist einfach nur ein kostenpflichtiges Frontend der Firma Corel und hat nach meiner Erfahrung keinen nennenswerten Marktanteil)
 
@otzepo: Zeig mir mal die Links zu WinRAR und 7-ZIP im App store bitte :-) Zumindest RAR fuer Android scheint es aber zu geben. Werde ich gleich mal ausprobieren.
 
@JanKrohn: Was für Links, gibt es 7-Zip für Android? Wäre mir neu. Warum benutzt du für Android nicht einfach einen Dateimanager der es von sich aus kann? (TC, ES, ...) Windows kann seit einer halben Ewigkeit PKZIP von Haus aus (ent-)packen, daher ist gerade für ZIP ein Frontend obsolet.
Diese (Ent-)Packer für Android hatte ich vor einigen Jahren mal angetestet aber die haben alle nichts getaugt. Gewonnen hatte in meinem Test für RAR der TotalCommander, da er auch passwortgeschütze Dateien anständig entpacken konnte im Gegensatz zu den Programmen die zum Entpacken in den Markt gestellt wurden. :/
Heute benutze ich den ES Datei Explorer und der reicht mir um am Smartphone ein Paket zu schnüren und als eMail zu versenden und ist in meinen Augen eh der beste Dateimanager für Android (gerade wenn man auf Dateiweitergabe angewiesen ist hat man hier eine perfekte Schnittstelle - eine eierlegende Wollmilchsau die mit 10MB auch noch im Rahmen liegt).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich