Windows 10 Preview Build 10547 ist da: Mehr Live-Tiles möglich

Microsoft hat soeben mit der Verteilung der neuen Windows 10 Insider Preview Build 10547 an die Tester aus dem Fast-Ring begonnen. Die neue Vorabversion bringt einige interessante Neuerungen, die unter anderem das Startmenü und den Tablet-Modus ... mehr... Windows 10, Windows 10 Insider Preview Build 10547, Windows 10 Build 10547 Bildquelle: Microsoft Windows 10, Windows 10 Insider Preview Build 10547, Windows 10 Build 10547 Windows 10, Windows 10 Insider Preview Build 10547, Windows 10 Build 10547 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Microsoft in diesem Fetisch gefangen bleibt, für alles ein Limit fest zu setzen... von 3 auf 4 Spalten, von 512 auf 2048 Tiles... warum lässt man das nicht einfach frei?
 
@Thermostat: Wahrscheinlich aus Performance Gründen... und es wird später sicher Änderungen geben so das auch die Programmierung geändert wird bis dann wieder erhöht werden kann...
 
@romfis: 512, 2048... das wirkt schon sehr willkürlich angehoben... in den paar Monaten hat sich die Performance in den Haushalten sicher nicht drastisch angehoben.
 
@Thermostat: Die Werte wie 8, 16, 32, 64, 128, 256, 512, 1024, 2048 usw. sollten dir, wenn du dich ein wenig mit der IT auskennst alles andere als willkürlich vorkammen.
 
@Tomarr: Was hat dann eine Anhebung von 3 auf 4 mit "IT" zu tun? Und mit Performance hat das sicher nichts zu tun. Willkürlcih erscheint mir das aber auch nicht. Microsoft möchte mit dem Reisenwirbel um belanglose kleine Scheissdreckchen einfach im Gerede bleiben. Das war schon immer sehr wichtig. Das ist wie die Leute zum Rabattmärkchen sammeln zu bewegen, damit diese immer wieder im selben Laden über den Tisch gezogen werden.
 
@ralphberner: Was haben die Preview-Builds denn bitteschön mit "im Gerede bleiben" zu tun? Von deren Existenz kriegt doch Otto Normalo noch nicht mal irgendwas mit.
 
@Thermostat: 2048 Tiles reichen dir nicht?
 
@PakebuschR: Er kritisierte nicht unbedingt die 2048 Live-Tiles, sondern Microsofts Gebaren, dem Nutzer freie Wahl zu lassen. Warum 3 Spalten pro Kachelgruppe und nicht eine oder fünf? Warum nur eine Handvoll ausgewählter Akzentfarben und nicht einen Colorpicker? Warum wird mit jedem Patch an irgendwelchen Farben in den Kontext-Menüs rumgedoktert, anstatt die Leute einfach die Farbe aussuchen zu lassen. Das zieht sich durch das ganze System.

Echt lächerlich...
 
@Niccolo Machiavelli: Weil die User daran gewöhnt werden sollen, nichts mehr selbst zu entscheiden. Nur ein unmündiger Kunde ist ein guter Kunde.
 
@romfis: Performance Gründe, so, so ... die Deppen sollten gleich einen Schalter für 0 Live-Tiles einbauen! 3 sind schon 3 zu viel!
 
@Thermostat: Das steigert die Performance bei häufiger allocation / de-allocation. Dabei wurde wahrscheinlich an die schwächeren Tablets mit 1GB ram oder an Mobiltelefone gedacht. Wahrscheinlich besteht das Startmenü bzw die Struktur dahinter aus einem großen block an fest alloziertem Speicher, der so mit einem Rutsch geladen und entladen werden kann. Asynchron können dann Thumbnails nachgeladen werden. Man kann den Wert auch noch höher drehen, dann steigt damit aber jedes mal der Pauschal reservierte Speicher für das Startmenü.
 
@SiTHiS: Dann soll man die Menge doch am Speicher definieren, als einen stupiden festwert.
 
@Thermostat: Es gibt viele Lösungsansätze um das Problem zu Lösen, aber auch das würde overhead mit reinbringen und damit die performance, wenn auch nur minimal senken. Ob es das jetzt allerdings Wert ist weiß ich nicht. Ich vermute man scheut den Aufwand neue Codeweichen für Plattformen oder verschiedene Systeme einzuführen, da man gerade dabei ist genau diese zu reduzieren.
 
@Thermostat: Sag mal kennst du dich überhaupt mit Computertechnik und Programmierung aus?
 
@Thermostat: Wirklich wahr. Erst in der letzten Woche hatten wir gleich drei Win7-Notebooks von denen wir Daten nicht mehr kopieren konnten weil die Dateinamen zu lang (>260 Zeichen) waren. Das Anlegen und Modifizieren der Dateien mit Excel & Co. war ja kein Problem, aber der Explorer kanns noch nicht.
Das ist wohl das so ziemlich lächerlichste Limit was mir bisher begegnet ist.
 
Ich finde es Super das Microsoft so viel mühe für sein System gibt sei es Xbox oder Phone!
 
@Cihat: Naja, Windows Phone wirkt stiefmütterlich. Verspätete Build, ungepflegte Apps, sogar MS-eigene Apps werden zu erst für Android und iOS bereit gestellt... WP ist stehts "comming soon.
 
@Thermostat: Naja damit werden die Androider und Iosler halt als Tester herangezogen, ob sie wollen oder nicht, und die Final kommt dann auf WP. :)

Ich würde ja in 1-2 Jahren soo gerne auf WP umsteigen (weil ich Win 10 und die Designsprache liebe), aber mir fehlt einfach ein offizielles Google Maps.
 
@Gordon Stens: Mit Bing Maps hat man doch eine gleichwertige Alternative, ist aber natürlich auch Geschmackssache.
 
@Gordon Stens: was heißt, ob sie wollen oder nicht. Der Kram wird nicht installiert, fertig. :-)
 
@wingrill9: Da sagen die Downloadzahlen aber anderes. :)
 
@Gordon Stens: ich kann nur für mich sprechen. Du hast davon gesprochen, dass der Android- und iOS-User keine Wahl hätte.
 
@Thermostat: Verspätet ja aber gut Ding will Weile haben. Die Apps auf Windows 10 Mobile werden doch regalmäßig upgedatet, kamen erst heute wieder einige.
 
@PakebuschR: Da hat nichts Weile, WP hat keine Priorität, nicht mal bei MS selbst.
 
@Thermostat: Das alte WP8.x nicht mehr, da wird sich voll auf Windows 10 Mobile gesetzt. Aber Continuum/Hardwareunterstüzung geht halt nicht von jetzt auf gleich und an den Apps wird ebenso ordentlich gepfeilt. Läuft inzwischen ganz ordentlich, kommen jetzt auch bald die ersten neuen Win10M Geräte.
 
@PakebuschR: WP 8.x ist das derzeit aktuellste mobile OS von MS auf dem Markt. Das zu vernachlässigen weil man auf etwas verweißt, dessen Release unklar ist, ist echt nicht fürsprechend.
 
@Thermostat: Als wenn das bei Android oder iOS anders wäre, heisst auch nicht das es da keine Sicherheitsupdates mehr gibt.
 
@Cihat: Das war ironisch gemeint!?
 
@Lecter: Das weiß man nicht genau. Vielleicht war es auch sarkastisch gemeint...
 
@Cihat:
Kostet wirklich mühe immer und immer wieder am User vorbei zu arbeiten und ihm Starre Strukturen auf zu zwingen anstatt es einfach einmal wirklich frei konfigurierbar zu machen.
 
mehr tiles, darauf haben die leute gewartet. wäre vllt schön gewesen, wenn man endlich eigene programme, links oben in der nutzlosen und leeren fläche hätte anpinnen können, aber gut, man kann ja nicht alles haben. irgendwie muss man die leute ja zwingen, die tiles zu benutzen
 
@3PacSon: Warum nicht einfach rechts hinpinnen?
 
@glurak15: ja das hab ich nun, gezwungenermaßen. aber die tiles sind mir selbst auf kleinster stufe noch zu groß und klobig. vorallem wenn ich bedenke, das wenn ich alle tiles rechts nun hab, gestapelt links in die freie fläche packen könnte und dadurch das startmenü, richtig kompakt und klein ziehen könnte, wenn es dafür dann aber auch etwas bzw leicht höher wird.
http://i.imgur.com/bfEh3aX.jpg

den unteren "system" abschnitt, hab ich eigentlich nur, weil sonst noch mehr verschwendete fläche da gewesen wäre. größere tiles brauch ich nicht, ich bin nicht blind und anders, bzw besser kann ich sie so, mit den ganzen künstlichen begrenzungen, leider nicht anheften und anordnen
 
@glurak15: ich mach dir noch ein schönes bild dazu, um es richtig erklären bzw zeigen zu können und krieg dafür noch ein minus. gib das minus doch lieber mal microsoft, dafür das sie alles so künstlich begrenzen und einschränken wollen.
 
@3PacSon: mit der neuen Version und 4 Spalten (auf Standardgröße) wird es dann für dich ja vielleicht besser, sollten dann ja 8 Spalten Mini-Tiles sein.

und ich find's auch doof dass man im linken Bereich nicht einfach selber pinnen kann
 
@3PacSon: nur weil ich nicht gleich deiner Meinung bin, ist das Minus natürlich von mir. Naja, von mir aus.

Ich persönlich finds praktischer mit der Gruppierungsmöglichkeit, aber muss jeder selber wissen.
 
@3PacSon: und warum schaltest du erst die in der Fläche sonst auftauchenden meistverwendeten Apps ab, um dich dann zu beschweren, dass die Fläche ungenutzt ist?

Und wie viel kleiner dürfen die Tiles bitte werden? Irgendwo gibts auch Grenzen, bei denen man keine Symbole mehr erkennen kann.
 
@der_ingo: weil meine benutzen programme, irgendwie nie angezeigt wurden. sondern nur windows eigene und eben apps. aber wenn ich chrome oder winamp gestartet hab, wurde ndie da auch nach 100 mal starten nicht angezeigt.

und eigene programme, anstatt den meistbenutzen, kann man ja leider nicht hinzufügen.

nun vllt war es falsch sie als "zu groß" zu betiteln. sie lassen sich einfach nur sehr klobig und hässlich anordnen. so das es eben zu groß wirken, bzw einfach unnötigen platz wegnehmen. wenn du mein bild siehst, siehst du nicht nur rechts einen weiteren ungenutzen balken, den ich nicht einfahren oder minimieren könnte und hätte ich unten nicht extra noch die system gruppe erstellt, wäre dort auch noch ein großes ungenutzes feld.
von der höhe her, ist das menü schon so klein es geht, also hab ich so irgendwo immer ungenutzen platz.
 
@3PacSon: weil Chrome und Winamp direkt daneben an Start angepinnt sind, tauchen sie logischerweise nicht noch einmal in "Meistverwendet" auf.

Tja, Feedback App nutzen, die Wünsche an Microsoft schicken. Jetzt kommen ja auch Änderungen bezüglich des Startmenüs. Warum nicht also auch Änderungen, dass man das Menü noch kleiner machen kann? Müssen sich nur ein paar Interessenten mehr finden.
 
@der_ingo: "weil Chrome und Winamp direkt daneben an Start angepinnt sind, tauchen sie logischerweise nicht noch einmal in "Meistverwendet" auf."

Genau so ist es.
 
@adrianghc: Guckst du Foto App Ordner! ^^
 
@glurak15: Eine geordnete Liste ist viel übersichtlicher als verstreute Symbole.
 
@Thermostat: Dafür fehlt links aber der Platz oder es geht unendlich in die Höhe, rechts macht da doch viel mehr Sinn, es fehlt leider nur noch die Ordneroption wie unter Windows Phone.
 
@3PacSon: Du scheinst einen generellen Irrtum zu unterliegen, das hier ist kein Microsoft Feedback Channel! Für Verbesserungsvorschläge bist du hier falsch, es sei denn du willst dich hier wirklich immer nur auslassen. Die LTSB Version hast du ja heute bereits erwähnt, sehr verlässlich übrigens. Aber habe ich heute bereits schon erwähnt, dass ich dir nicht abkaufe das du sie legal hast?
 
@3PacSon: In der Nutzlosen und leeren Fläche sind normal die meistgenutzten Programme, finde ich ganz Sinnvoll und um Dinge anzuheften bietet die rechte Seite doch deutlich mehr Platz und ist dafür doch besser geeignet.
 
bei jemandem schon eingetrudelt in windows update die neue build? bei mir tut sich noch nichts
 
@scary674: es kommt langsam bei mir eingetrudelt
 
sage dazu nichts mehr....bei Win 7 bleiben und jut is! Kann man ja nicht mehr ertragen das Theater! *kotz*
 
@legalxpuser: Schlechten Tag gehabt?
 
@QU3NTIX: Was mir auffällt, das sehr viel Leute mehr ein Downgrade durchgeführt haben, als bei der Einführung zu Windows 8, wo die Aufruhr viel größer war.
 
@Thermostat: Haben sie? Hast du Zahlen?
 
@DON666: Nein, ist ein Bemerken im Umfeld. Windows 7 nutzer, die interessiert an 10 waren, sind überwiegend zu 7 zurück gekehrt... 8.x Nutzer hingegen bleiben bei 10.
 
@Thermostat: Echt? Ich kenne nicht einen, der nach dem Wechsel wieder zurückgegangen ist. Ich würde auch bei einem normalen Nutzer keinen Grund sehen. Das Startmenü ist wesentlich unwichtiger für die meisten, als hier viele glauben. Der überwiegende Teil der Otto Normalnutzer hat seine Programme entweder als Icons auf dem Desktop oder in der Taskleiste. Einstellungen dürften kaum ins Gewicht fallen, da die meisten diese, wenn überhaupt, wenige Male im Jahr verwenden. Und wenn man "normal" damit arbeitet, also seine Standardprogramme nutzt, den Browser verwendet oder im Explorer mit Dateien arbeitet, gibt es kaum Unterschiede.

Ich kenne bisher nur Fälle, wo es tatsächlich Probleme mit Treibern oder anderen Dingen gab, die nach dem Update des OS dann ebenfalls aktualisiert werden mussten. Allerdings kann ich mich an kein Windows-Upgrade erinnern, wo das nicht so war, also kann das auch kein Argument gegen Windows 10 sein.
 
@Thermostat: Ich bin mir zwar sicher das einige Deppen zu Windows 7 zurück gegangen sind, doch mir fällt absolut kein Grund ein wieso man das tun sollte.

Der Desktop ist wieder da und alle freuen sich.
Zudem bemerke ich erhebliche Geschwindigkeitssteigerung beim Booten, Die Nutzung der Programme ist zumindest gleich geblieben, Der Kernel und die Engines die im Hintergrund laufen sind Zukunftsstabieler. Also mir würde beim allerbesten Willen nicht ein einziger Grund einfallen zurück zu 7 zu gehen.
 
@Tomarr: Wenn man Probleme mit Treibern hat und Sachen nicht mehr richtig funktionieren, ist das doch ein guter Grund und ein Depp ist man deswegen auch nicht.
 
@adrianghc: Treiber, gut und schön, war aber bisher bei jedem größeren Windowsupgrade so. Änderungen am OS schließen nunmal mit ein das Treiber nicht immer richtig funktionieren. Das trifft aber lediglich auf extrem unsauber programmierte Treiber zu, denn die meisten funktionieren ja noch immer wunderbar. Liegt aber nicht an Microsoft sondern eher an den Treiberanbietern, lange genug Zeit zum aktualisieren hatten sie ja. Oder es geht denen so wie vielen Menschen wo jedes Jahr ganz überraschend am 24. Dezember Weihnachten ist, das kann natürlich auch sein.

Und was normale Programme angeht, es liefen fast alle bei mir auf anhieb. Bis auf zwei, da lag es aber am DRM-Schutz das er halt gemeckert hat dass die OS-Version nicht mehr stimmte. Da musste ich dann nur ein Verzeichnis löschen und gut war. Aber irgendwie auch nicht die Schuld von MS.

Und so gaaaaanz alte Programme benutzt doch ein normal Sterblicher eher nicht mehr. Mal ganz ehrlich das sind maximal Firmen die halt wirklich von einer Software abhängig sind die vielleicht vor 15-20 Jahren gestrickt wurde und nicht aktualisieren können weil der Programmierer bereits erschossen wurde weil er so unsauber programmiert hat das es auf neueren Versionen von Windows nicht läuft.

Ich würde auf jeden Fall nicht auf 7 zurück gehen sondern eher auf eine Aktauallisierung meiner Treiber und eventuell, wenn möglich, meiner Software, oder aber mich nach Alternativen umsehen wenn das gar nicht mehr möglich ist. Ich kann mich ja nicht mein Leben lang mit Windows 3.11 rumschlagen nur weil eine Software nicht mehr weiter entwickelt wird.
 
@Tomarr: Also, ich hab auf einem Surface Pro 3 Treiberprobleme, so ganz ein Unschuldslamm ist also auch MS nicht in dieser Hinsicht. ;) Auch wenn die Treiber nicht von MS selber sind, aber sie könnten den Herstellern etwas Dampf unterm Hintern machen (was sie vermutlich auch tun).

Was den Rest betrifft, gebe ich dir Recht.
 
@adrianghc: Schätze mal der plöde Inteltreiber (evtl. Grafik, wenn ich raten darf). Naja, Intel macht gute Prozessoren, aber Treiber, naja. Wundert mich aber trotzdem ein wenig, weil auf meinem Pro 2, obwohl ja logischerweise älter, alles sehr gut läuft.
 
@Tomarr: Grafiktreiber und WLAN-Treiber. Hab im Zusammenhang mit beiden Bluescreens gehabt, im Zusammenhang mit ersterem sogar eine ganze Menge und regelmäßig, bis ich auf einen Workaround gekommen bin.
 
@adrianghc: Das scheint mir dann aber doch extrem ungewöhnlich zu sein.
 
@Tomarr: Die Grafiktreiber-Bluescreens traten auf, wenn ich in den Standby ging, während das SP3 an den externen Bildschirm hing. Jetzt mach ich den Bildschirm aus, bevor ich den SP3 in den Standby schicke und alles ist gut.
 
@adrianghc: Dann denk dir nun mal eine Steigerung von Extrem ungewöhnlich selber aus :P
 
@Thermostat: Du bist ja lustig. Erstens gab es bei Windows 8 viel weniger Nutzer in der selben Zeit und zweitens war das Downgrade dort auch nicht direkt von Haus aus möglich, wenn man sich nicht die Mühe macht, ein Upgrade zu erstellen.

Natürlich wird es einige Leute geben, die ein Downgrade durchführen, keine Frage. Da die Nutzungsstatistik allerdings weiter nach oben geht (wenn auch weit langsamer als zu Beginn), ist klar, dass weiterhin mehr Leute neu dazu stoßen oder bei 10 bleiben als wieder zurückgehen. Das kann sich natürlich auch stark von Umfeld zu Umfeld zu unterscheiden.
 
@QU3NTIX: nein...aber dies OS ist "Gelumpe" was wieder deinstalliert werden kann.
 
@legalxpuser: Ganz meinerseits.
 
MS sollte endlich die Windows GUI als Open Source veröffentlichen und nur noch den Kern geschlossen lassen.
 
leider die erste build bei mir der ich mit nem reset nachhelfen musste. mal gucken was noch so kommt.
 
alles tot. kann nicht mehr hochfahren. Einmal zurück bitte :)
 
Wer auch immer (Intel oder MS) sollen endlich zusehen, dass die OnChip GPU's von Intel wieder anstaendig funktionieren. Ist ziemlich nervig mit den Graphik-Bugs (Videos -> Verzerrungen, haengen, Spiele -> laufen nicht oder BSoD). (Hab ne HD 4600 und nutze keine Insider).
 
@winload.exe: kann ich nicht nachvollziehen. Okay, Spiele nutz ich nicht, aber Videos und sonstige Grafiksachen laufen hier einwandfrei auf HD4600 und HD4000.
 
@der_ingo: Das ist schon seltsam, aber ich bin nicht der einzige mit diesen Problemen. Das sind seitens Intel bekannte Probleme (siehe Foren).
 
@winload.exe: dann wird von Intel hoffentlich bald ein Fix kommen.
 
"Zu guter letzt sei auch noch eine wichtige Neuerung für die Nutzer von Geräten mit Audio-Chips von Realtek erwähnt - die in Verbindung mit diesen Sound-Prozessoren auftretenden Probleme sollen nun endlich der Vergangenheit angehören (hurra!). "

Da muss ich ja Glück gehabt haben. Schon in der Preview keine Probleme mit meinen Realtek Chip gehabt.
 
@Scaver: Mein Bruder hatte leider ziemlich große Probleme damit.
 
@Scaver: Es betraf / betrifft auch eher die Realtek User, die damit DTS Output nutzen. Aber offensichtlich ist dieser Fix nicht in der neuen Inside Version eingeflossen :(
 
Schön zu sehen, dass es nun an die Tablet-Seite des Systems geht. Nach dem Versionssprung und den mehr als nur kosmetischen Änderungen wird wohl noch einiges nachkommen bis am 6. Oktober das neu SP4 vorgestellt wird. Tablet-Fans dürfen sich wohl nicht nur auf die Hardware freuen.
 
Würd ja gern die Startmenüeinträge/Sprunglisteneinträge komplett entfernen, sodass mehr Platz für Tiles ist (wobei deren zufälliges rumspringen beim Ändern ihrer Größe unnötig viel Mehraufwand bedeutet und eigentlich auch noch verbessert werden könnte).

Oder aber die Möglichkeit haben den ganzen Microsoft Schrott (Cortana, Xbox, GrooveMusic, etc) permanent aus "Alle Apps" zu entfernen. Alles kriegt man da irgendwie nicht raus oder es erscheint wieder. Und ich brauch auch nicht bei jedem Skype Update gleich zwei neue Skype Einträge da drin. Man will doch Ordnung haben und nicht ständig mit Zeug zugemüllt werden, wo man sich vorher alles schön eingerichtet hat.

Auch die Tile-Gruppierungsnamen nerven. Ich brauch keine Namen, den Riesenabstand zwischen den Gruppen muss ich aber trotzdem haben. Mehr Anpassbarkeit wäre hier wünschenswert. Auch würde ich gerne sehen, dass die Tiles ihren Namen beim Erstellen intelligenter wählen, sodass beim Mouseover nicht etwa erscheint "i_view32(.exe)" sondern z.B. "IrfanView". Sollte doch machbar sein, denn das alles manuell zu machen ist doch sehr umständlich.

PS: Ja ich weiß, dass das kein Microsoft Feedback Channel ist... aber man wird ja noch mal bisschen vor sich herträumen dürfen^^
 
@monte: Classic Shell verwenden und alles wird gut!
 
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit wie man seine Insider-Version aktivieren kann ohne einen richtigen Win10 Schlüssel zu vergeuden oder von Win8 zu upgraden?
 
@L_M_A_O: Nope... Windows 10 Upgrade hat keinen Lizenz-Schlüssel, sondern es wird nur die Hardware-ID mit Windows 10 Lizenz verknüpft. Laufzeit, solange das Board nicht abraucht.

Die Vollversion von Windows 10 kann mehrmals auf unterschiedlichen Geräten aktiviert werden, bis ein gewisses Höchstmaß die illegale Verbreitung des Keys mutmaßen lassen. Dann wird der Key erst einmal nur durch Anruf aktivierbar und wenn das zu oft passiert, wird der Key von MS gesperrt. Dann ist viel Aufwand nötig, um den Key wieder entsperrt zu bekommen, oder man bekommt von MS einen neuen, wenn man nachweisen kann, dass man eine gültige Lizenz erworben hat.
 
Hey Leute, Windows 10 10240 16393 150909 ist verfügbar ... =) d.h. eine neue Version offiziell von Microsoft bereits vor TH2 ... ich hab ja gesagt da werden, genau wie mit Windows 8.1 immer neuere - mit Updates Integrierte - Versionen erscheinen... das freut mich.... ich werde nun neuinstallieren!
 
Dieser Build fixed auch das Problem wenn bestimmte Spiele beendet wurden das es einen VIDEO_MEMORY_ALLOCATION BlueScreen gab oder der PC einfriert welche die vorherige Insider Build mitbrachte.
Das Problem war laut dem neuen Windows 10 Gaming Forum unabhängig von Nvidia oder ATI Grafikkarten und trat bei mir unter anderem bei der Quake 1 Version von gog.com auf aber laut Nutzern auch bei neueren Spielen.
 
Hab es heruntergeladen nur funktioniert das Update nicht auf meinem Acer W3 810, es kommt immer wieder ein Fehler und das System wird auf die vorherige Version zurückgesetzt!
 
Ist doch wirklich ein Treppenwitz dieses Windows 10. Was wird hier eigentlich gelobt und gefeiert.
Das es umsonst ist, scheinbar...? Das so gut wie alle Nutzer "Betatester sind"? Was bitte läuft denn an dieser Version nun wirklich rund und sauber? Ja Fans, natürlich alles...(ist ironisch gemeint). Aber macht mal. Es reizt mich nicht mal mehr, es ein zweites mal zum Ausprobieren zu installieren und hab nun schon die LTSB Version drauf gehabt. Produktives Arbeiten ohne ständig nach Treibern oder Lösungen für Hardware zu suchen...
Aber den Unermüdlichen weiterhin viel Spaß!
 
bei mir spinnen die livetitles im start wenn ich die 4 spalten aktiv habe. wetter app ist das z.b unsichtbar. kann sie nur als kleine kachel sehen
 
Das Build ist sooowas von verbugt, meine ganze Visual C++ vorallem das 2010 hat er beim aktualisieren nicht beachtet und sämtliche .dll-Dateien einfach vergessen! Sagmal Microsoft was macht ihr eigentlich den ganzen Tag ??? Kaffee saufen? Da wundert einem nichts, das dass System kostenlos angeboten wird, für die 0815 er Nummer wo ihr bei dem System abzieht...sämtliche Programme stürzen nur noch ab, die regedit.exe stürzt laufend ab, auf meiner zweiten Festplatte hat es GTA V einfach mal so gelöscht - wahrscheinlich die Registry nicht übernommen, keine Ahnung wo das hin ist (hab es zu 100% nicht deeinstalliert und im Programmmanager ist es ja noch zu finden). Also wenn ihr mich fragt, geht wieder zurück auf die alte Build und macht vorher nen Systemwiederherstellungspunkt ! Ist ne Frechheit sowas als Preview anzubieten und mir egal ob ich jetzt hier negativ bewertet werde!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles