Tipp: So erhält man freien Zugang zu Daten auf seinem iPhone

Viele Nutzer halten Apple iTunes für eine Geißel der Menschheit. Ohne diese Software ist es jedoch ziemlich schwierig, Daten schnell und zuverlässig vom PC auf das iPhone zu bringen und zu verwalten, egal ob es Musik, Fotos, Videos oder Kontaktdaten sind. mehr... Apple, Iphone, Dateimanager, AnyTrans Bildquelle: iMobie Apple, Iphone, Dateimanager, AnyTrans Apple, Iphone, Dateimanager, AnyTrans iMobie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ob nun iTunes oder AnyTrans - für sowas banales sollte man weder eine Zusatzsoftware noch eine Cloud brauchen.
 
@TiKu: Ob die Zusatzsofteware nun dateimanager oder Devicemanager heißt, spielt doch keine roille, oder?
 
@iPeople: Wenn man das eine erst installieren muss, das andere aber nicht, dann spielt es schon eine Rolle.
 
@TiKu: Ob ich nun iTunes installieren, oder Totalcommander, macht jetzt genau welchen Unterschied?
 
@iPeople: 1:0 für iPeople ;-)
 
@iPeople: Wäre mir neu, dass man den TotalCommander benötigt.
 
@iPeople: Der "Unterscheid" täuscht dann auf wenn man an einem Geraet sitzt das weder ITunes noch anytrans installiert hat und man Daten austauschen moechte.
 
@ThreeM: Und das wäre jetzt der Weltuntergang? FTP-App aufs iPhone und drauf zugreifen.
 
@TiKu: Wie Du siehst, auch iTunes benötigt man nicht, so what. Machst wieder viel Wind um nichts.
 
@iPeople: Man benötigt beim iPhone entweder iTunes, oder AnyTrans, oder eine Cloudlösung. Andere Smartphonesysteme bekommen das dagegen mit Bordmitteln hin.
 
@iPeople: Jo waerend ich übers Kabel 10-20mb/sek hab, darf ich mit Wlan 2-5 "geniessen". Zusatzlixh hab ich dann einen Ftp Server im LAN ohne verschluesselung. toll in Umgebungen die ich nicht unter Kontrolle habe...
 
@ThreeM: Kein Vertrauen ins eigene Netzwerk?
 
@TiKu: Hat allerdings auch Vorteile, aber die siehst du vermutlich nicht, weil du deine Meinung über Apple schon ganz genau kennst. Ein iPhone ist durch sein Dateisystem auch deutlich sicherer als ein übliches Android. Klaut jemand ein Android, so macht er damit Gewinn, klaut jemand ein iPhone, so kann er das Ding im Prinzip gleich wegwerfen. Ich empfinde das als einen großen Vorteil.
 
@nablaquabla: Dazu kommt, dass außer Nerds keiner Lust hat, sich durch Ordner auf einer Speicherkarte zu wuseln: Dateien per drag&drop aufs iTunes-Icon ... WLAN macht den Rest, je nach Einstellung auch auf mehrere Geräte.
 
@iPeople: Es verbietet dir ja keiner, es so zu machen. Aber es sollte nicht die einzige Möglichkeit sein.
 
@TiKu: Ich versteh -mal wieder- nicht wo DEIN Problem ist. Und DOCH, es ist tatsächlich nicht schlimm, dass es die EINZIGE Möglichkeit ist.

Zumal Frage ich mich -mal wieder- was dich das überhaupt interessiert? Du hast deine Meinung über Apple, iTunes, iPhone, iPads etc. Würde Apple nun vollständigen Zugriff aufs Dateisystem erlauben wärst du der erste, der DAS wieder bemängeln würde.

Ich würde ja echt soooo gerne mal wissen wer hinter dem Nick TiKu steckt, also was für eine art "Mensch".
 
@nablaquabla: +1
 
@nablaquabla: Du meinst, weil alles so versteckt ist das die Daten keine Sau finden kann? Das man mit einem Androiden Gewinn machen kann und mit einem IPhone nicht finde ich eine gute Behauptung.
 
@mulatte: Du kennst den Aufwand, den man betreiben muss, um ein gestohlenes iPhone für den neuen Besitzer nutzbar zu machen? Nicht umsonst sind Diebstähle von iPhones zurück gegangen. Da ist es leichter, einen geklauten Androiden zu verticken. Desweiteren kommst Du an die verschlüsselten Daten eines iPhones nicht ran. Auf evtl unverschlüsselte Daten auf einer SD-Karte kommste ohne probleme ran.
 
@iPeople: Solange man das iPhone im eingeschalteten Zustand klaut und, bevor der Besitzer es merkt, in einer HF-dichte Box steckt, kannt man die Daten nachher zu Hause problemlos auslesen ohne sich um das Knacken der Verschlüsselung auch nur Gedanken machen zu müssen.
 
@iPeople: DFU-Mode FTW, dauert ganze 10 Sekunden. Kann mir aber auch nicht vorstellen das sich der Dieb vorher darüber Gedanken macht :)
 
@cid-: Nö, der bringt gar nichts. Rechnung fälschen und bei Applecare freischalten lassen oder das komplette Logicboard austauschen, mehr kannste nicht machen mit ner icloud sperre.
 
@cid-: seit ios7 nicht mehr möglich ohne das icloud passwort zu kennen...
 
@Ex!Li: Ist eine iCloud Pflicht, weil eure Posts darauf hindeuten. Was wenn einer die Clud nicht will? Ich hatte bisher sowas nicht.
 
@nablaquabla: >>Ein iPhone ist durch sein Dateisystem auch deutlich sicherer als ein übliches Android.<<

Beide Systeme wurden und werden täglich tausendfach erfolgreich gehackt. Von was für einer Sicherheit sprichst Du also bitte? Die Sicherheit das jeder an Deine Daten kommt der das ernsthaft versucht? Ja, das ist sicher. Aber auf beiden Systemen.

>>Klaut jemand ein Android, so macht er damit Gewinn, klaut jemand ein iPhone, so kann er das Ding im Prinzip gleich wegwerfen. Ich empfinde das als einen großen Vorteil.<<

Ich sehe da keinen Vorteil. Für niemanden. Für den Besitzer ist das Telefon in beiden Fällen verloren und wer als Dieb nicht gefasst werden möchte, verkauft geklaute Geräte ohnehin nur in zerlegter Form als Ersatzteile und shreddert sämtliche Elektronik die einen GUID enthalten könnte, mit dem jemand das geklaute Gerät identifizieren und möglicheweise den Weg zum Dieb zurückerfolgen könnte.
 
@resilience: Wer zum Teufel verkauft gebrauchte Smartphone-Ersatzteile? Ich hab auf Ebay zwar schon einige gesperrte iPhones gesehen die als defekt verkauft wurden, aber gebrauchte Ersatzteile wirklich nicht, das zahlt sich doch nie aus.
 
@theBlizz: hmm schon ein paar http://m.ebay.de/sch/i.html?_nkw=iphone+parts&isNewKw=1&isRefine=true&mfs=GOCLK&acimp=0&_trksid=p2056088.m2428.l1313.TR10.TRC0.Xiphone+parts&sqp=iphone+parts
 
@theBlizz: Ich glaube eBay, ist da nicht unbedingt der beste Markt. ;-)
Solche Teile wandern dann doch eher über den Schwarzmarkt.

Da möchte ich ein Beispiel aus der Autowelt einfließen lassen. Einem unserer Autos haben sie mal die lackierten Spiegelkappen geklaut, zufälligerweise war in der Nähe eine Werkstadt wo man später ein identischen Fahrzeug mit Seitenspiegelschaden sehen konnte.
 
@floerido: War mal in Neapel - dem Busfahrer wurde die Batterie geklaut, die er sich dann am Schwarzmarkt zurückgekauft hat XD
 
"Geißel der Menschheit" - sehr geil.
Warum mögen eigentlich so viele iTunes nicht? Ist doch von Apple und die wissen immer genau was für den User am besten ist.
 
@mulatte: Wegen exakt dieser naiven Unterwürfigkeit, die du gerade präsentierst. (Sarkasmus den ich nicht erkannt habe?)
 
@Thermostat: Ähm, wie meinen?
 
@mulatte: Was am besten für Den Nutzer ist, oder mach ich es mal in der Ich-Form, was am besten für mich ist entscheide ich selbst und nicht ein Konzern.
 
@Thermostat: Apple redet da aber ganz anders. Die sind so begeistert von ihrem Produkt das sie denken die User sind es auch.
 
@Thermostat: Ironie ist nicht deine Stärke oder?
 
@Gelegenheitssurfer: In Textform nicht, nein. Es hapert einfach mit der Betonung, die für Ironie und Sarkasmus erforderlich ist.
 
@mulatte: das ist mal wieder eine typische WF-Floskel. Ich nutze iTunes von Anfang an und hatte nie Probleme. Es macht, was es soll und das in meinen Augen sehr gut. Ich brauche mich um nichts zu kümmern, weil es Musik, Bücher, Videos, aufgenommene Videos, Radio, Hörbücher und Apps hervorragend verwaltet. Wozu damit seine Zeit verschwenden, wenn es die Software kann? Das Gemeckere um iTunes hat sich so verfestigt, dass andere Meinungen gar nicht von Relevanz sind.
 
@wingrill9: Nein, habs selber ausprobiert ist ein übles Teil von Software. Es verwaltet und packt alles irgendwohin und keiner weiß wo das alles genau liegt. Dazu dann noch Diskussionen wenn was anderes als Applesoftware/-Hardware auf die Daten zugreifen möchte wie zB Sonos. Foren voller Fragen wie man sowas in den Griff kriegt.
 
@mulatte: nun ja, dann ist das wohl bei dir anders. Alle Medien-Dateien sind im iTunes-Library-Ordner hübsch verwaltet. Nix mit verstreuten Dateien. iTunes verwaltet bei mir sämtliche Medien inclusive Freigeben auf anderen Geräten - und das seit Jahren, mindestens jedoch seit 2005.
 
?WiFi Album - Wireless Photo & Video Transfer App Without iTunes? von easy mobile tools.
Und das im Wlan und völlig kostenlos.
Wer ein wenig mehr mag, bezahlt 3,99 Euro ist hat alle Möglichkeiten:
?PhotoSync ? Fotos & Videos übertragen, sichern & teilen per WLAN?
 
CopyTransManager. Kostenlos, funktioniert bestens.
 
Nutze iMazing, wenn itunes mal zickt. Funktioniert ähnlich.
 
AnyTrans habe ich schon seit langer Zeit benutzt, hat echt gut funktioniert. Ich komme mit iTunes immer nicht zurecht.
 
Im Gegensatz zum iPhone ist die Benutzung von iTunes extrem kompliziert.
 
Ich habe das probiert. Für die Datenübertragung ist AnyTrans eine sehr sehr gutes Tool. Es kann Fotos, Musik, Nachrichten, Kontakte, Notizen direkt vom iPad auf mein iPhone übertragen und kann ich die Dateien auswählen. http://www.imobie.de/support/klingelton-vom-ipad-auf-iphone-uebertragen.htm
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte