Microsoft testet Prototypen für Autos mit Cortana-Integration

Microsoft will seinen Sprachassistenten Cortana auch in Automobilen nutzbar machen. Das Unternehmen hat nach Angaben eines asiatischen Managers bereits einen Prototypen entwickelt, bei dem Cortana in einem "Connected Car" als Sprachassistent im ... mehr... Cortana Button, Satechi BT Cortana Button, Satechi Cortana Button, Satechi BT Cortana Button, Satechi Satechi

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lieber nicht... :-S
 
@wingrill9: weil...
 
@wertzuiop123: News vorhin nicht gelesen? So sauber klappts noch nicht. Im Auto sollte es aber aus Sicherheit 100%ig klappen.
 
@wingrill9: Warum das? Es hängen doch keine kritischen Systeme dran. Mit dieser aussage dürfte es KEINES der aktuellen Sprachsysteme in Autos geben. Denn all, und ich meine wirklich alle, egal ob Mercedes, BMW, VW, Seat etc. haben immer mal wieder Verständnisprobleme. Aber wen stört's, wenn man eine SMS zweimal diktieren muss?

Außerdem kann man Auto und Bühne nicht vergleichen. Im Auto gibt es ganz spezifische Nebengeräusche (sofern man nicht mit offenem Fenster fährt), auf die man die Erkennung gut abstimmen kann.
 
@wingrill9: Alsob die Sprachbedienung in aktuellen Fahrzeugen "soooo" zuverlässig ist... und wenns um die Sicherheit geht, ist es wohl noch 27mal sicherer als das Getippe bei den Navis (egal ob eine BMW oder AUDI oder was für imme Lösung).

Cortana lernt dazu und kommt auch Irgendwann mal mit Dialekten bzw. eben genau meiner Aussprache zurecht. Sehr gut finde ich sogar, wenn Cortana eben nur auf "mich" hört (so dass man nebenbei noch Hintergrundgeräusche / Gespräche haben kann)

Was ich nur befürworten würde, Cortrana MUSS auch in Regionen ohne mobilen Internet "Ansprechbar" sein...

Noch mehr als auf Cortana hoff ich allerdings auf einen Standard, den alle "Sprachassistenten" nutzen können...
=> Ich mag das ding nicht mit jeder macht seinen eigenen scheiß und Google, Apple und Micrsosoft...

Hätte es die drei in der Größe vor 25 Jahren gegeben, hätten wir jetzt 3 USB Standards => müsste man immer schauen "version" von welchen Drucker man Kauft...
*und kommt mir keiner das Thunderbolt irgendeine Rolle im Markt Spielt (ja, es gibt ein paar spezielle Anwendungen,... aber das wars dann auch)!
 
@wingrill9: aus Sicherheit? Dir ist schon klar, dass zB die S Klasse seit ca 16 Jahren bereits auf die Sprachbedienung reagieren kann (natürlich mit Aufpreis und eher nur Schlagworte wie "Radio aus").
 
@TurboV6: dann sollte Mercedes bei ihrem System bleiben. :-)
 
@wingrill9: aha - und mit welchem Grund?
 
@wertzuiop123: Weil nicht jeder Hochdeutsch redet?
 
Cool! Ich bin ja nicht so der Freund vom Individualverkehr und besitze auch keinen PKW. Die aktuell vorhandenen "smarten" Systeme, wie sie u.a. Ford bewirbt, sind auch meist eine Spielerei. Aber wenn es eine richtige Cortana Integration gäbe und man mit den gleichen Sprachbefehlen, wie auf dem PC/SmartPhone Termine Anlegen, Mails schreiben oder Personen anrufen lassen sowie Daten Abfragen könnte, könnte ich mir schon vorstellen, dass dies einen echten Mehrwert bietet.
 
@Irgendware: Kannste dann auch machen wie ich... Pioneer Autoradio(mit Bluetooth natürlich) und mit dem WP koppeln -> Zack, Cortana vollständig nutzbar ;)
 
@bLu3t0oth: Stimmt schon, wobei aber das Autoradio nicht zwangsläufig von Pioneer sein muss :)
 
@PakebuschR: Hab nur die Marke genannt, damit man welch mit welcher es jedenfalls mit WP funzt.
 
@bLu3t0oth: Ja OK, das hängt aber auch vom Modell ab wie gut die Geräte/unterschiedlichen Systeme miteinander kommunizieren.

Hab da auch erst nach Erfahrungsberichten gesucht aber am ende dann doch einfach irgendein Radio gekauft was mir gefiehl und läuft wunderbar, am besten im Laden ausprobieren aber ansonsten hat man ja auch Rückgaberecht bei Onlinebestellungen.
 
@PakebuschR: L830 und ATIV S gehen beide
 
@bLu3t0oth: Meinte das Modell des Autoradios aber da hab ich mich nicht richtig ausgedrückt, sorry. Wobei das Modell das Smartphones auch nicht unbedeutend ist.
 
@Irgendware: naja... wetten, das Nachrichtenschreiben dann nur geht, wenn du langsamer als 10 Fährst!!!
Und wenns so weiter geht, darf man nicht mal mehr was im Navi eingeben...

=> auch wenn ich schwer hoffe, dass es nie so weit kommt! Wenn Nachrichten lesen und schreiben wie Telefonieren ist soll es auch gehen!
 
@baeri: Nichtmal der der neben einem sitzt darf das. Dass der Fahrer beim Fahren keine Ziele ein gibt, halte ich schon wieder für sinnvoll.
 
@Bautz: naja, per tipperei nat. nicht. Aber wenn es per sprachbefehl geht: Voice taste drücken oder "hey Cortana" und dann "navigiere mich nach hause|ins Büro| zu Hauptstrasse 15 in Frankfurt-Niederrad|...."
 
@scar1: Ja, das auf jeden Fall. Aber irgendwie kann ich mich nicht überwinden mit einem Computer (oder Auto) zu sprechen.
 
@Bautz: naja, am PC tue ich mich da auch noch recht schwer, müsste auch wegen des externen Mikros (in der Webcam) sehr laut sprechen.
aber im auto nutze ich schon die Herstellereigene Spracherkennung ab und zu um zu telefonieren jedenfalls "rufe meier egon an mobil" oder "wähle nummer ... 06912345678". Das klappt schneller (zumindest bei VW) als in der Liste so lange zu scrollen.... Mal sehen was in dieser Hinsicht im nächsten Wagen kommt (der hoffentlich wie angekündigt in 2 Wochen geliefert wird :-))
 
@scar1: Alles gewöhnungssache aber kommt auch auf das Umfeld an, "wegen des externen Mikros (in der Webcam) sehr laut sprechen" - meist gibt es in den Einstellungen die Mikrofonverstärkung.
 
@scar1: Das problem habe ich nicht, selbst von der Couch aus versteht Cortana "Hey Cortana, nächster Track" bei Musiklautstärke über Zimmerlautstärke. Allerdings filtert meine Soundkarte da auch den Sprach-Input vor.
Trotzdem nutze ich außer dem "nächster Track" die Spracherkennung gar nicht.

Im BMW bin ich mit dem dreh-rädchen gefühlt schneller als mit diktieren. Aber stimmt, alles Gewöhnung.
 
Mir wäre lieber, man könnte die Displays von Autos anpeilen und Continuum nutzen. So eine Art Car-Modus
 
Internet+Cortana+Autos = ? . Gab es nicht mal die News das Hacker in den USA ein Auto gehackt haben und ein Unfall verursachten indem Sie das auto einfach ausbremsten? Cortana > Zeig mir bitte alle Autos auf der A40 > Ein Hacker findet dies bestimmt dann lustig wenn man dann GTA5 und Watchdogs kombiniert und in Reallife genau das passiert..... Massenschaden.... Gut das ich später Auto und Internet noch trennen werde... so ein Oldtimer später fährt auch noch ohne Internet....
 
@awwp1987: Dein Beispiel ist absolut fernab der Realität..
 
Die Frage die ich mir stelle ist wieso MS in letzter Zeit immer auf alles reagieren muss und damit in Rückstand zur Konkurrenz zu kommen. Google Und Apple haben längst verkaufsfähige Produkte. Genauso wars bei Smartphones, Tablets, Wearables, Sprachassistenten...alles verpennt, überall geringer Marktanteil. Würde mir Wünschen dass MS auch mal wieder Vorreiter wird.
 
@FuzzyLogic: Microsoft hat Tablets und Smartphones alles andere als verpennt, sondern sie waren vielmehr einer der Vorreiter am Markt. Blöderweise waren deren Produkte und auch der Markt noch nicht wirklich bereit dafür.
Lustig finde ich daß sie damals den Tablet mit WinCE die Win95-GUI aufgebürstet haben und damit logischerweise ziemlich auf die Schnauze gefallen sind, weil sie eben einfach nicht zur Hardware gepaßt hat. Und heute meinen sie daß man mit einer Tablet-GUI auf einem Desktop arbeiten sollte... was ungefähr genau so erfolgsversprechend ist.

Aber ganz gleich was sie da für einen Mist machen, mein erstes Tablet von 2001 und mein erstes Smartphone von 2003 waren von MS. Lange bevor man was von Android oder Apple gehört hat. Den ebenfalls leicht mißratenen Apple Newton, der seiner Zeit noch viel weiter voraus war, laße ich mal außen vor.
 
@Johnny Cache: Mein erstes Tablet war ein TC1000 oder TC1100. Das lief mit XP und hatte ziemlich sinnvolle Stifterweiterungen. Ein Problem war nur, dass die Digitizer damals die Geräte deutlich verteuert haben. Vergleichbare Notebooks ohne Tablet-Funktion waren allein von der Hardware schon 500 Euro billiger.
 
@Johnny Cache: "heute meinen sie daß man mit einer Tablet-GUI auf einem Desktop arbeiten sollte" - mit Win10 haben sie wie ich finde den richtigen Weg eingeschlagen, bedarf natürlich hier und da noch einiger Optimierungen/Verbesserungen aber ist schon ein tolles OS und kommt gut an.
 
@PakebuschR: Es ist letztendlich nichts anderes als alle bisherigen Kompromisse die versucht haben alles unter einen Hut zu bekommen. Das wäre alles nicht weiter dramatisch wenn sie den Kunden auch weiterhin die bewährte GUI auf den Desktops angeboten hätten.
Nichts gegen Win10. Es ist womöglich ein tolles Tablet-OS, aber ich sehe es irgendwie nicht ein mir diese Kompromisse zu geben wenn ich auf der anderen Seite nichts davon habe.
Darüber hinaus verstehe ich nicht warum ständig Win10 Mobile News kommen. Ich hatte es immer so verstanden daß es jetzt nur noch ein OS gibt, aber dennoch kommen weiterhin verschiedene Releases raus? Irgendwie paßt das nicht wirklich zusammen.
 
@Johnny Cache: Kompromisse wurden eher beim Tablet gemacht (zumindest empfinden dies einige Win8 Nutzer so), die Zeiten/technischen Gegebenheiten/das Nutzungsverhalten ändert sich nunmal und darauf muss der Hersteller eingehen auch wenn das vielleicht nicht jedem gefällt.

Zu Win10 Mobile: Allein schon da man beim Smartphone auf ARM setzt kann man das System nicht einfach 1:1 vom PC übernehmen und kleinere Oberflächen/Bedienungs Anpassungen sind eben auch notwendig.
 
@FuzzyLogic: Ich erinnere mich, wie Microsoft auf das Tablet mit Stift von Apple kopiert hat. Ach ne, es war ja umgekehrt. Microsoft hatte 10 Jahre vor Apple die ersten Tablets und das Surface Pro wurde gerade jetzt erst von Apple kopiert.
 
@Nunk-Junge: Ja das war damals schon interessant... dass MS in 10 Jahren nichts brauchbares für Tablets auf die Beine stellen konnte und ihnen erst jemand anderes zeigen musste, wie man es richtig macht.
 
@gutenmorgen1: die letzten 2 jahre ging es ja, so mit dem Surface Pro. Da war der Zug leider schon weitestgehend abgefahren und alle hatten ihr iPad (oder im Billigsegment halt ein Droid)...
 
@gutenmorgen1: Das mit dem brauchbar ist wohl Ansichtssache. Ich kannte zahlreiche Geschäftsleute, die Slates oder Convertibles hatten. Und von denen hat bestimmt keiner auf ein iPad gewechselt. Das ist nämlich für eine völlig andere Zielgruppe.
 
@FuzzyLogic: Also Autosysteme hatte Microsoft schon lange vor Apple und Google, da sollte man sich vorher mal informieren. Nur geht es ja jetzt darum, das Handy ins Auto zu integrieren und da sind sie leider hintendran.

Smartphones, Wearables, Tablets, Sprachassistenten, all das hatte Microsoft ebenfalls vor der Konkurrenz (Windows Mobile/CE, SPOT, Tablet PC, Windows Sprach-Funktionen). Aber MS hat diese Themen einfach stiefmütterlich behandelt und es wohl nie als wichtig genug angesehen, sie sauber zu entwickeln. Windows Mobile war tatsächlich ein sehr gutes System, aber die Bedienbarkeit war kacke. SPOT war eine tolle Idee, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr weiter verfolgt wurde, obwohl man schon Hardwarepartner wie Swatch und andere hatte. Tablet PCs waren damals revolutionär, aber so teuer und klobig, dass nur wenige sie wirklich genutzt haben. Zudem war die Oberfläche einfach nicht auf Stift ausgelegt und es gab kein Touch.

Im Prinzip läuft MS also nur hinterher, weil sie den eigenen Dingen nie genug Bedeutung zugemessen haben, nicht, weil sie verschlafen haben. Sie hätten einfach den Markt beobachten und die Produkte iterativ an die Bedürfnisse des Markts anpassen müssen, so wie Apple es mit dem iPhone gemacht hat. Und genau das fängt MS jetzt an.
 
@FuzzyLogic: hmm, dafür dass Siri schon X Jahre Vorsprung vor Cortana hat, hat sie aber (zumindest was ich so mitbekomme) nicht so viel auf dem Kasten. die Apple-User in meinem Freundeskreis nutzen kein Siri, die Droids nutzen auch kein Google Now.
Und jetzt da Microsoft Cortana so in den Vordergrund stellt und meistens auch gutes Feedback bekommt peppt Apple Siri auch mit AppleTV Zugriff u.ä. auf
 
Zum Milch einkaufen findet man dann auf jeden Fall schon mal!
 
"Du wolle Memphis? OK, fahre Memphis" ...

(Nein, ich will nicht nach Memphis, lasst mich hier raaaaauus)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte