Milch? Cortana versteht Microsoft-Chef Satya Nadella nicht

Ein lustiger und vielleicht ein klein wenig auch peinlicher Auftritt für Microsoft-Chef Satya Nadella und Microsofts Sprachassistentin Cortana: bei einem Event von Dreamforce gestern in San Francisco verstand Cortana partout nicht, was Nadella von ... mehr... Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Bildquelle: Microsoft Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Ceo, Satya Nadella, Nadella, Microsoft CEO Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Herr Nadella hat ja einen schon merklichen Indisch-English Dialekt, ist nicht so einfach, kennt jeder von Youtube Videos, In English von Indern. Gibt viele Tech Videos, man versteht es, aber es ist schon schwer.
 
@Alexmitter: Solange es nur die Aussprache ist geht das ja noch halbwegs. Aber wenn ich rätseln darf was meine indischen Kollegen manchmal so alles schreiben, dürften sie die Briten wirklich wünschen niemals einen Fuß auf Indien gesetzt zu haben. ;)
 
@Alexmitter: Wobei er im Vergleich zu einigen Techies die Sessions auf den MS Konferenzen halten schon extrem gut zu verstehen ist.
 
@Alexmitter: Genau dafuer kann man in Win 10 fuer die Sprach Ein- und Ausgabe en-IN auswaehlen. Vielleicht wurde auch genau dies vergessen...?
 
@Alexmitter: Siri versteht auch Barry Kripke nicht... :)
 
@Alexmitter: viel interessanter finde ich diesen Absatz: "Im Endeffekt ist es das auch, was jeder Nutzer machen kann, wenn seine Anfrage an Cortana nicht richtg verstanden wird. Man kann die Eingabe per Texteingabe korrigieren."

Ist das sooooo besonders? Das kann mein Android 2.3.5 auch, seitdem ich es zu Weihnachten 2011 kaufte! Es wurde natürlich über die Jahre immer mal wieder verbessert, aber es gab das schon vor Jahren. Wieso macht man da jetzt so einen riesen Bericht draus?
 
@MahatmaPech: Was, ich habe auf meinen 2.2er Android so etwas nicht gefunden, vielleicht ist es ja ein besonderes 2.3 ding.
 
@Alexmitter: http://www.areadvd.de/images/2011/Samsung%20GT%20N7000%20Galaxy%20Note/downsampeled/sogros.jpg

"Google App" Widget

an alle Minusklicker: suse ^^
 
@MahatmaPech: Nun ist dieses Widget nicht die Sprachsteuerung, auf meinem Motorola Unbekannt(Ich vergesse den Namen ständig) ist es nicht möglich entsprechende befehle dort einzugeben. Unter Cortana sind die grenzen von Web Suche zu Sprach Steuerung verwaschen, diese dinge gehen ineinander über.
 
@Alexmitter: ok, das war nur die Sprachsuche, aber über vlingo hat man auch eine Sprachsteuerung:

http://www.mobiflip.de/android-spracherkennung-und-sprachbedienung/

das gab es bereits auf dem S2 und später verbessert auch auf dem Note (1). zusammen mit der Sprachsuche ist das ein vollwertiger Vorreiter vor Cortana und Siri.

das S2 kam bereits im Mai 2011 in Deutschland auf den Markt und das iPhone4S erst im Oktober 2011 (iPhone4s mit kleinem "s" heißt es erst seit iwann 2013)
 
@MahatmaPech: naja so viel früher, Microsoft hat schon früh in der Wp7 Geschichte begonnen an der Cortana Technologie zu arbeiten. Also mehrere aufgaben sichten in einem Satz zu erkennen und geordnet und getrennt zu bearbeiten.
https://www.youtube.com/watch?v=IZjzJravkPI
 
@Alexmitter: WP7 kam Oktober 2010 auf den Markt. über Vlingo gab es bereits Berichte/Tests im Januar 2010. ^^ (beides siehe Wikipedia)
 
Diese gescheiterte Präsentation spiegelt einfach die derzeitige Qualität wieder, die Microsoft in allen Bereichen abliefert. Mich wundert das nicht, lustig finde ich das auch nicht - ist einfach nur peinlich und bestätigt mich immer mehr darin, links unten ein "K" anstatt eines Windows-Zeichens anzuklicken...
 
@Lecter: Also geniale Software, mit ein paar Nebensächlichkeiten die nicht funktionieren aber eher lustig als störend sind?
 
@Bautz: Genial ist daran gar nichts. Und es geht um das Gesamtbild, welches MS seit einiger Zeit abliefert und nicht nur um das vollkommen nutzlose Cortana. Windows 10 ist derzeit immer noch ein unfertiges Gefrickel. Wenn ich so etwas will, kann ich auch gleich ein Bastellinux nehmen.
 
@chronos42: Wer etwas stabiles für den produktiven Alltag haben will nimmt auch nicht die Dinge die eben erst erschienen sind. XP war auch erst mit SP2 gut und 98 erst mit der SE und 8 ging erst mit 8.1. So ist das eben und kein Grund zu jammern. Cortana ist in meinen Augen überhaupt nicht nutzlos, ich für meinen Teil benutze am Smartphone Google Now häufig und sehe darin einen riesengroßen Mehrwert. Da ich ein gutes Hochdeutsch spreche hat bislang Cortana so wie Google beinahe alles verstanden und die Sprachsteuerung hat in vielen Situationen auch einen gewaltigen Mehrwert. Auf einer Großveranstaltung, bei der ein Hintergrundgemurmel ist, funktioniert die Spracherkennung nun mal nicht anständig. Das gleiche hat man am Bahnhof - sehe da jetzt kein Problem, wenn ein Inder der ziemlich nuschelt per Hand nachbessern muss.

Zu Hause verwende ich auch ein Linux, da man aber so manches Programm für den produktiven Alltag benötigt das nur unter Windows läuft ist ein "Bastellinux" für die meisten Leute die schlechtere Wahl. Da greift man lieber zu einem Win7 oder 8.1.
 
@chronos42: Was funzt denn bei Win10 auf dem Desktop nicht?
Habe sowohl auf dem Surface 3 als am Desktop laufen und keine Probleme.

Das einzige was mich etwas stört ist dass immer noch ein paar Win95-Style Dialoge auftauchen.

Sprachsteuerung nutze ich eigentlich nicht, aber man kann cortana ja auch schreiben was man will.
 
@chronos42: Nutzt Du Windows 10, hast Du es von jemanden aufsetzen und einrichten lassen, der Ahnung hat (du gehörst NICHT dazu!)? Vermutlich nicht, denn dann würdest Du das nicht behaupten! Oder du lügst einfach.
Windows 10 läuft NACHWEISLICH super und fast problemfrei. Die meisten noch vorhanden Probleme betreffen auch nicht Windows selber, sondern Apps (und auch die System Apps sind nicht Windows 10 sondern einfach nur Apps!).
Immer diese dummen Aussagen von Leute die keine Ahnung haben oder unfähig sind -.-
 
@Lecter: its not a bug.... ;-)
 
@Lecter: Was ich viel peinlicher finde ist dieses sinnlose Microsoft-bashing. Wieso nimmt man sich nicht einfach mal folgendes Sprichwort zu Herzen: "Wenn man nichts positives zu sagen hat, dann sagt man einfach mal gar nichts!"
Was für ein schöner und freundlicher Ort könnte das Internet sein, wenn wir es nicht als Müllhalde für unseren Selbsthass missbrauchen würden..
man darf wohl noch träumen.. :)
 
@LotuSan: Wo ist das Positive in Deinem Beitrag?
 
@Lecter:
... dass er den Einen oder Anderen zum Nachdenken bringt, ob es nicht oft genug tatsächlich so ist und der sich dann etwas mehr Zurückhaltung auferlegt!
 
@luciman: Vergiss es. Ein Troll weiß ja dass er ein Troll ist... Der braucht nicht darüber Nachdenken...
 
@Tintifax: Wie kannst Du das behaupten? Du weißt garnicht, welchen Background ich besitze, was ich beruflich mache usw. Also lass einfach solche haltlosen Aussagen!
 
@Lecter: Wer sinnerfassend Lesen kann ist klar im Vorteil. Wo genau hab ich dich angesprochen? oder fühlst du dich bei Troll direkt gleich angesprochen?
 
@Tintifax:
Treffer und versenkt! :D
 
@Tintifax:
Ich gebe die Hoffnung nicht auf! ;)
 
@Lecter: schliesse mich da luciman an. Genauso unsinnig wie die Jubelperser ("wir nennen es den Apple Pencil" --> Kreisch, Tränen, Megaapplaus im Saal, bestimmt auch der eine oder andere Orgasmus) sind doch die Hater, die bei jeder News zu W10 das gesamte System mit immer den gleichen Aussagen niedermachen. (Schau dir doch z.B. mal 3Pac an: egal was kommt erzählt er/sie uns, dass es doch alles total kacke ist und er/sie so froh ist die LTS Version zu nutzen und blablabla)
 
@LotuSan: Genau, wir haben uns alle lieb, tanzen unsere Namen, widersprechen und diskutieren nicht und nehmen es so hin, wie es uns die großen und weisen Führer vorsetzen. Die wissen schließlich, was gut für uns ist. Alles ist schön.
 
@LotuSan: Microsoft kann halt keine Präsentationen, da geht doch immer was schief oder es ist langweilig oder total peinlich. Sollten sich mal eine Scheibe von Apple abschneiden.
Nein, ich meine nicht Powerpoint vs Keynote ;)
 
@otzepo: Jeder hat so seine Qualitäten... Apple schafts dafür nicht technisch auf die Reihe zu bringen (z.B. einen Stream abspielbar zu machen) Microsoft hat ein paar "Menschliche" patzer drinnen...

Im übrigen habe ich auch schon bei einer Konversation so manches Wort missverstanden... warum sollte es Cortana nicht auch dürfen? Die Sprache ist nun mal höchst Komplex und es gibt keinen Standard (Verschiedene Sprachen und Dialekte erschwerden das ungemein).

Ich selbst Spreche mittlerweile (auf der Windows 10 Preview) viele SMS [zumindest wenn es meine Umgebung zulässt] und bin begeistert wie gut Cortana mein Deutsch trotz "Frängischen" Dialekt versteht.
 
Oh ja, epic Fail :D Wenn man gerade in die Presse schaut liest man nur, wie sehr sich Microsoft mit diesem Auftritt blamiert hat. Es ist ja auch so schön einfach, solche Dinge niederzumachen. Allerdings sollte man sich mal fragen, warum sich andere nicht trauen, Ihre Sprachassistenten auf der Bühne zu zeigen. Die wissen ganz genau, dass sie genauso scheitern würden und haben nicht den Arsch in der Hose, es mal zu probieren. Insofern rechne ich MS den Versuch an und finde es eher witzig.

Übrigens bin ich sicher, dass es niemand als grandiosen Erfolg bezeichnet hätte, wenn es denn funktioniert hätte.
 
@HeadCrash: Das Cartana nicht funktioniert ist bewiesen...der Rest Deiner Behauptungen fehlt leider jegliche Grundlage!
 
@Lecter: Ja? Wo ist es denn bewiesen? Komm mal vorbei und ich zeig Dir, wie gut Cortana funktioniert.

Es ist totaler Blödsinn zu behaupten, dass die Fehlerkennung auf der Bühne auch nur irgendeine Relevanz für den normalen Einsatz hat. Und kein konkurrierendes System ist da besser, da alle mit denselben Problemen kämpfen.
 
@HeadCrash: Pshhh. Nicht wiedersprechen. Microsoft ist böse und schlecht. Wenn er das sagt muss es stimmen. Er nutzt es zwar, nach eigener Aussage, nicht aber er weiss es ganz genau.
 
@Lecter: Dann sag mal zu Cortana:

"49 choose 6"

Und wenn du dann noch nicht einmal weisst, was sie da überhaupt ausrechnet,
dann hat dich Cortana intelligenzmässig längst abgehängt. Du hast es nur noch
nicht mitgekriegt.

btw. Ich will will dich aber nicht dumm sterben lassen.
49 Choose 6 ...da berechnet dir Cortana einen sehr bekannten Binominalkoeffizienten.
Und das ist nix besonders exotisches...die "nCr"-Taste findet sich eigentlich auf fast
jedem halbwegs aktuellen und brauchbaren Schülertaschenrechner .
 
Das sind die Microsofties doch inzwischen gewohnt: Bluescreen bei der Vorstellung von Win98, eigenwillige Spracherkennung bei der Vorstellung von Vista... und das in beiden Fällen unter kontrollierten Bedingungen mit bekannter Hardware. Was haben die denn erwartet, wenn sowas nebensächliches wie ein Betriebssystem erst beim Kunden reifen soll?
 
@starship: Ist zum Glück nicht gefaked wie bei Applepräsentationen...Siri z.B. Naja...da kann Cortana schon mehr in DE als Siri ausser Wikipediabeiträge Vorlesen.
 
Verstehe ich nicht ... Rajesh Koothrappali wird von Siri problemlos verstanden ...
 
@Rumpelzahn: Und Barry Kripke nicht...
 
Für dieses Phänomen gibt es einen Namen: Vorführeffekt.
 
@Wuusah: Ne. Vorführeffekt würde man es nennen, wenn es ansonsten fast immer funktionierte ;-)
 
@monte: was es ja eben macht. Aber da du offensichtlich kein Cortana nutzt, trollst du hier lieber ne Runde rum.
 
@bLu3t0oth: doch habe es probiert. Und eine weitere Person, die ich kenne ebenfalls. 2x für unbrauchbar befunden. Vielleicht zuviel Dialekt? Ändert nichts am Urteil.
 
@monte: oh, bei zwei Leuten geht es nicht? Mist, da hättest du wohl vorher MS informieren müssen damit sie Cortana dann doch noch aus W10 gestrichen hätten :-)
 
@monte: "Vielleicht zuviel Dialekt" - werdet ihr denn von menschlichen Zuhörern ausserhalb Euerer Heimat verstanden? ;)
 
@FenFire: Nein, liegt aber daran, dass die kein Hochdeutsch sprechen^^

Nein ehrlich, der Dialekt ist sehr gemäßigt und vorallem hatte ich es mit Cortana ja auch mit Hochdeutsch probiert. Aber egal was ich machte, sie hat immer nur den Browser + Suchmachine angeworfen und dabei auch die Hälfte der Wörter falsch erkannt. Ich würde es ja eh nicht Nutzen wollen. Wollte nur probieren wie gut es denn funktioniert und das tat es nicht.
 
Als Firma wollt ich auch keinen Dienst nutzen wollen, der sämtliche Eingabe in die USA schickt und meine sämtlichen Dateien am Rechner scannen kann.

Hab Cortana selbst zu Hause am PC inaktiv.
 
@bLu3t0oth: na dann haben wir ja nochmal Glück gehabt, dass für die Europäer die Cortana bzw. auch die Siri Analyse in Irland verarbeitet wird. Die Siri Voice Entwicklung sitzt zB teils in Düsseldorf. FYI. Wers nicht glaub soll mal 1-2 Minuten bei Xing nach Apple Mitarbeitern in DE schauen...
 
@TurboV6: Und du glaubst ernsthaft dass diese Daten in der EU bleiben? lol
 
@bLu3t0oth: Microsoft hat bis heute keine Daten von Irland an die USA übertragen; auch nicht, als es den Patriot Act noch gab. Amazon übrigens auch nicht. Und da ich zwei Entwickler von besagter Software in Düsseldorf gut kenne und auch deren Aussagen; denen vertrau ich mehr als so nem Troll-Schlumpf.
 
@TurboV6: Wer sagt denn, dass MS die Daten überträgt? Wir wissen alle, dass der Traffic sowieso direkt mitgeschnitten wird.
 
@bLu3t0oth: und was genau hat dann das Rechenzentrum bzw. der Standort mit Deiner Argumentation zutun? Deiner Argumentation zufolge ist der Standort doch völlig egal, denn der Traffic wird mit geschnitten. Aber Du bashst den Standort. Macht irgendwie kein Sinn, was Du da verzapfst.
 
@TurboV6: Es geht darum, dass du davon ausgehen kannst, das einfach alles an Daten was deinen PC wegen Cortana verlässt, auch in den USA landet.
 
@bLu3t0oth: das schlimme ist - und das verstehen leider die wenigsten, weil sie nur nachplappern statt sich selbst zu informieren - dass diese Behauptungen durchaus beim Patriot Act relevant waren. Den gibt es aber nicht mehr. Und der Freedom Act verbietet allen Geheimdiensten im Inland ohne richterlichen Beschluss auf Server zuzugreifen (Telekommunikationsdaten maximal 6 Monate). Ergo ist auf dem Papier der Server in den USA sicherer als die Kiste in Irland. Schon mal drüber nachgedacht? Oder gehörst Du auch zu denen, die lieber irgendwas raus schwätzen - was zumindest dem Inhalt bisher von Dir hier entspricht.
 
@bLu3t0oth: und nein, man kann nicht davon ausgehen, dass alles in den USA landet. Schon mal die Kapazitäten der Leitung in die USA gesehen? Die würde nicht mal für Deutschland ausreichen, wenn Deine Behauptung stimmen würde.
 
@TurboV6: Selbst nach Snowden glaubst du nach an das regenbogenpupsende Einhorn...

Glaubs ruhig weiter, es gibt genug Fakten von aktiver erfolgreicher Wirtschaftsspionage seitens der NSA und daher gilt es alles was Daten übers Netz schickt im Zaun zu halten. Cortana ist das perfekte Mittel besser spionieren zu können.

Ich nutze am Handy selbst Cortana, aber zu Hause an meinem PC hat die sich gefälligst zu bücken und zu verkrümeln.
 
@bLu3t0oth: es gibt nicht einen einzigen Beweis, dass Microsoft, Apple und Co als Krakenarme für die Wirtschaftsspionage dienen. Und ob die Daten nun in den USA liegen oder in DE spielen doch bei Deiner Argumentation ("die kommen eh an die Daten") anscheinend überhaupt keine Rolle. Irgendwie verzwickst Du Dich massiv in Widersprüche und nun fehlt Dir die weitere Argumentationsbasis.
 
@TurboV6: Wenn du meinst... ich habe keine Lust mehr hier noch weiter mit dir zu diskutieren.. EOD
 
@bLu3t0oth: war klar. Absolut kein eigenes Wissen; hauptsache nen bisschen am Freitag Morgen getrollt :-)
 
@bLu3t0oth: Die NSA hat Zugang zur Telekommunikationsinfrastruktur der Telekom. Das ist der egtl. Skandal. Dein opponieren gegen Überwachung in allen Ehren. Aber Du setzt den Hebel an der falschen Stelle an. Die Leute können soviel Linux installieren wie sie wollen... es wird nichts helfen, wenn die Geheimdienste alles direkt aus der Leitung fischen. Und Microsoft legt sich US-Behörden und -Gerichten an, um die Daten europäischer Kunden zu schützen. Warum? Nicht weil die gute Menschen sind, sondern weil der Weltmarkt wesentlich bedeutender ist für MS als der US-Markt. Dort sind sie sogar relativ schwach. Und es gibt in der heutigen Welt nur wenige Kräfte, die stärker sind als die Profitgier von Mega-Konzernen. Die Politik schon gar nicht. Das ist erschreckend... aber in diesem einen Punkt absolut nützlich.
 
Mich beschäftigt mehr, dass an dieser Show gesagt wurde, dass "HoloLens" erst in 5 Jahren in den Handel kommt. Ich denke da kommen sich nun einige "verarscht" vor, denn das Ding wurde ja so beworben dass man hätte meinen können, es kommt nächstes Jahr.

Warum lassen die die Katze so früh aus dem Sack, wenn das Ding erst 2020 auf den Markt kommt? Nur um die Entwickler dafür zu begeistern (Welche erste Geräte tatsächlich nächstes Jahr erhalten)? Dazu wurde es als Windows 10 Gerät vorgestellt.....Windows 10 ist jetzt, was ist denn in 5 Jahren?
 
@barnetta: Problem ist nicht die Technik, sondern vor allem der Preis. Jeder Prototyp liegt derzeit bei ca. 12.000$.
 
Weiß nicht ob das schon jemand geschrieben hat, aber hier gibt es das auch ab Minute 37 zu sehen:

https://www.salesforce.com/video/183633/?d=speaker-eyebrow
 
Das ganze Sprachzeugs ist für Leute die Dialekt reden doch fürn Arsch.
 
@bebe1231: Ich stell' mir das bei anderen Sprachen auch lustig vor, wo viele Wörter quasi identisch klingen und je nach Tonlage eine komplett andere Bedeutung haben (Chinesisch z.B.).
 
@bebe1231:

Der Sprachassistent würde dich nun fragen: Sie wollen eine Spritze gegen Diabetes in den Arsch?
 
@bebe1231: gibt auch leute die schnell reden ;)
 
@wf warum ist das video nicht verlinkt!?!?!? https://www.youtube.com/watch?v=Wof_hcv7pME
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles