Virtual Reality wird anfangs einen zögerlichen Marktstart hinlegen

Virtual Reality ist eines der ganz großen Trend- bzw. Hype-Themen derzeit, bisher gibt es aber in erster Linie vor allem viele Versprechungen an eine schöne neue Welt des Medienkonsums: Vor allem Games, aber auch Filme sollen wir nach Vorstellung ... mehr... Virtual Reality, Cyberbrille, VR, Oculus Rift, Oculus VR, Palmer Luckey Bildquelle: Time Magazine Virtual Reality, Cyberbrille, VR, Oculus Rift, Oculus VR, Palmer Luckey Virtual Reality, Cyberbrille, VR, Oculus Rift, Oculus VR, Palmer Luckey Time Magazine

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde, die haben es geschafft, das fast tot zu reden. Da hätte eine Apple Strategie besser funktioniert, alles geheim halten, und dann mit einem Faustschlag auf den Markt.
 
@shriker: Stimmt. Es wird schon seit Jahren (gefühlt Jahrzehnten) immer von Oculus Rift berichtet, dass man den Eindruck erhalten könnte, das wäre schon lange verfügbar. Dass es das immer noch nicht offiziell zu kaufen gibt ist eigentlich ein Armutszeugnis.
 
@shriker: Da bin ich nicht ganz deiner Meinung. Alleine, die ersten Würfe, die man schon testen konnte und das in der ersten Generation. Mag nicht wissen, wie das bis 2020 aussieht, wenn die Entwicklung weiter rasant vorangeht.

Allein der Unterschied von HTC Vive (SteamVR) und Oculus Rift ist schon immens aus meiner Sicht.
Bei mir ist der Hype definitiv noch da und wurde gerade durchs Testen weiter gesteigert.
Allerdings werde ich trotz allem wohl auf eine 2. oder 3. Generation warten bevor ich mir privat eins holen werde, allein weil dort noch optimiert wird, der Preis mir zu hoch ist für das allein und auch noch nicht genügend Content vorhanden ist.

Lediglich der Werdegang der Oculus ist ein wenig "meh". Wenn man bedenkt, wann die sich zuerst ankündigten, dann sogar John Carmack ins Boot geholt haben, dann wird's weiter verschoben, auf einmal Facebook mit an Bord.
Dagegen haben die Vive, Morpheus und selbst HoloLense (auch wenn dies keine VR-Brille, sondern AR-Brille ist) einfach um Längen besser abgeschnitten und bringen es schneller.

Wenn die Rift es dann auch nicht schafft gegen die Konkurrenz nächstes Jahr zu starten, wird die eh größtenteils eine Totgeburt, weil dann längst auf die anderen zugegriffen wird und es dann die Platzhirsche gibt, wogegen die Rift (aus aktuellem Standpunkt) mit der Technik derzeit eh nicht ankommt.
 
@Tical2k: Ich finde den Ansatz von Google eigentlich am Besten, warum alles doppelt kaufen? Das Smartphone kann alles was diese Brillen können auch, also steck ich mir einfach das vor dem Kopf.
 
@shriker: Na ja, das war ja eher eine "Spaßantwort" auf das Samsung Gear damals, sollte man nicht zu ernst nehmen.
Vergleichen kann man das nicht, wenn man eine Vive aufhaut und dann das Cardboard.
Musst mal beides ausprobieren, dann merkst da deutlich einen Feeling-Unterschied.
Bei der Vive tauchst ab und bist voll und ganz drin, auch mit "Händen", die vielen Sensoren merkst dann auch ziemlich schnell und das ist aktuell einfach überwältigend vergleichsweise.

Solltest du die Chance haben, die Geräte zu testen, nutze sie, du wirst es nicht bereuen was das angeht.

Vor allem wird einem bei der Vive nicht nach bis zu 30min übel :D
 
@Tical2k: Die Oculus und ein Smartphone hatte ich schon auf, so dolle war der Unterschied jetzt auch nicht. Wie viel anders die Vive ist, weiß ich jetzt nicht.
 
also habs auf der gamescom getestet und kan immer wieder sagen die rift wird gekauft koste was es wolle
 
Tja, der Durchbruch der VR wird seit dem Anfang der 90er immer wieder angekündigt, ich habs satt.
Ich werds erst wieder anschauen, wenn es eine gewisse Verbreitung hat und die Bugs draussen sind ?
In ca. 10 Jahren ?
 
@Helmut Baumann:

Und wenn nächstest Jahr das Produkt rauskommt und alle Erwartungen erfüllt, bist du immer noch Sauer das es nicht schon in den 90er rausgekommen ist und kauft es nur aus diesem Grund nicht?

Also für mich ist es egal was war oder wie lange es gedauert hat. Wenn das Produkt rauskommt, bezahlbar ist und das ist was man haben will, ja warum dann nicht kaufen? Weil man nachtragend ist warum das so lange gedauert hat??
 
Hype ja. Trend nein.
 
Virtual Reality ? nope
 
Natürlich kann ich die Enttäuschung verstehen. Auch Ich hätte schon gerne eins davon im Besitz. Dennoch ändern es nicht daran das ich weiterhin total scharf darauf bin. Egal ob das noch ein Jahr dauert oder noch 5 Jahre. Sobald das HTC Vive (SteamVR) auf dem Markt ist, werde ich es mir zulegen (solange sie die Preise halbwegs einhalten die aktuell im Raume stehen).

Daher kann ich es kaum nachvollziehen, warum sich das Interesse verringern sollte, ist ja nicht so das aktuell irgend etwas vergleichbares auf dem Markt existiert, welches annähernd das Bedürfnis nach so einem Erlebnis stillen könnte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung