Tim Cook verspricht Lösch-Funktion für Standard-Apps in iOS

Apple-Chef Tim Cook weiß zuweilen nicht nur die großen Fragen zur strategischen Ausrichtung des Konzerns zu beantworten, sondern ist offenbar auch über die kleinen Probleme der Kunden informiert. So gibt er Nutzern der iOS-Plattform nun Hoffnung ... mehr... Apple, iOS, Beta, iOS 7 Bildquelle: Apple Apple, iOS, Ui, Benutzeroberfläche, iOS 7 Apple, iOS, Ui, Benutzeroberfläche, iOS 7 Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde es schon schön finden, wenn man für verschiedene Dienste andere Standards festlegen könnte. Zum Beispiel wenn ich im Browser auf einen Email-Kontakt tippe, öffnet sich automatisch "Apple Mail", ich hätte aber lieber meine Outlook App. Das gleiche gilt für "Apple Maps" und "Google Maps"..
 
@LotuSan: Jailbreak hilft hier, höchstwahrscheinlich..
 
@Lloyyd: jep, hilft. :-)
 
@LotuSan: geht das bei IOS nicht? Oo
Das wäre ja kein OS für mich xD
 
ich dachte immer bloatware gibt es nur bei samsung ^^
 
@xanax: wenn man es so sieht gibt es überall bloatware, selbst bei meinem moto g bei dem 2-3 nützliche motorola apps dabei sind. der unterschied ist eben der, dass samsung eine große menge davon dabei hat, zumindest war es damals bei meinem s2 noch so.
 
@xanax: die man mitlerweile deaktivieren kann. So läuft sie nicht mehr im hintergrund
 
@cs1005: Dennoch verbraucht sie Speicher...
 
@Knerd: die 1-2gb weniger haben mich echt nicht gestört.
 
Die Apps sind ja i.d.R. nicht sehr groß. Da würde es für den Anfang bei den systemrelevanten Apps reichen, wenn man sie einfach vom Homescreen entfernen könnte. Intern können sie ja von mir aus auf der Platte bleiben und für Api-Funktionen etc zur Verfügung stehen.
 
@Runaway-Fan: Genau mein Gedanke. Die Apps haben zusammen vermutlich wenige Dutzend MB, es würde mir genügen, wenn diese -ähnlich der iCloud App in iOS9- einfach aus- bzw. eingeblendet werden könnten.
 
@Runaway-Fan: Du kannst sie doch einfach in einen Ordner packen. Reicht Dir das etwa nicht? ;-)

Moderne Systeme haben dafür einen App-Drawer.
 
@Runaway-Fan: Dann beschweren sich die weniger technikerfahrenen Leute, dass ihnen aus Versehen der Finger ausgerutscht ist, die App ausgeblendet wird und sie sich in den Einstellungen nicht zurecht finden. Auch wenn ich deine Idee sehr begrüße, gibt es immer eine zweite Seite der Medaille...
 
Wäre eine sehr feine sache...Gleich mal 9 Apps (Passbook, Health, Aktien, Kiosk, iBooks, Itunes Store, Podcasts, Gamecenter und Apple Watch) löschen bzw einfach vom Homescreen weg. Stören zwar nicht in einem Ordner auf einer anderen Seite aber trotzdem wurmt es
 
Wow, Apple kommt nach knapp 8 Jahren mal darauf zu machen, was die User sich gern wünschen. Wie Kundenfreundlich.
 
"... sondern ist offenbar auch über die kleinen Probleme der Kunden informiert."

Wenn man bedenkt, dass die Kunden dieses Problem schon seit Jahren haben, ist das eine Spitzenleistung von Herrn Cock.

"So gibt er Nutzern der iOS-Plattform nun Hoffnung darauf, dass einige vorinstallierte Apps in absehbarer Zeit auch gelöscht werden können."

Einige, einige, einige, einige, einige, einige, einige, einige, einige

Nee, es wird einfach nicht besser, je öfter man es schreibt...

Lasst uns ihn feiern, unseren Held vom Erdbeerfeld!
 
@doubledown: Ich stimme dir zu, ich kann schon seit Jahren mein iPhone praktisch nicht bedienen, weil diese vorinstallieren Apps immer wieder aus dem von mir dafür vorgesehenen Ordner springen und mich mit dem iPhone nicht richtig arbeiten lassen. Mit jeder Aktualisierung habe ich auf nichts anderes gewartet, als dass Apple es endlich realisiert, dass ich diesen verfluchten Ordner, endlich für immer löschen kann.[/Ironie]
 
@doubledown: Oh man versuch mal in Windows den Internet Explorer oder die Eingabeaufforderung komplett zu entfernen... Ach, das System ist jetzt unbenutzbar, wer hätte das nur erwartet...
 
Die Überschrift ist falsch, er hat gar nichts versprochen. Im Original sagte er "something we're looking at". Typisches Aufbauschen mal wieder.
 
es geht mir nicht in den kopf, wie man ein Betriebssystem nutzen kann, das mir vorschreibt, bestimmte Apps auf dem Homescreen liegen haben zu müssen.
 
@Skidrow: Dann nutz doch lieber das, wo du nie Updates bekommst und löcher hat wie ein Schweizer Käse.
 
@Flanigen0: Was hat das jetzt mit der Zwangsbestückung des Homescreens zu tun? Im übrigen bekomme ich ziemlich häufig Updates, dank Cyanogenmod, und von den Löchern hört man in der Praxis auch extrem selten.

Nicht falsch verstehen, ich halte Android mitnichten für ein supertolles Betriebssystem, im Gegenteil, es gibt viele Dinge, die ich bemängele und verbessern würde.

Aber sich seinen Homescreen (bei fehlendem App-Drawer) mit Apps zwangsbestücken zu müssen ist so, als wenn ich in eine Wohnung einziehe und Tapeten mit BILD- und VW-Logo hinnehmen müsste. Für mich absolut undenkbar.
 
@Skidrow: Du sagst es ja schon, Cyanogenmod. Das haben "normalo" Nutzer nicht sondern das Grundsystem, das bekommt nun mal keine Updates.

Auf dem Homescreen stören die extra Apps ja auch nicht wirklich, einfach in Ordner verschieben und gut ist, dann ist halt ein Ordner mehr da, davon geht die Welt auch nicht unter.

Naja mich störts nicht, ich guck mir auf meinem Handy nicht den Hintergrund an sondern will schnell meine App starten.
 
@Flanigen0: Klar haben Normalos kein CM, und das Theme Updates ist auch in jedem Fall ein Problem bei Android. Aber mir das als Gegenargument zu nennen, bringt halt nichts:)

Mich stört so was total. Auch mit Ordnern. Ich will da ausschließlich das haben, was ich da bewusst hinplaziere. Als ich mein erstes Smartphone hatte (Galaxy S3, läuft heute mit CM), wusste ich gar nicht, was rooten und custom rom ist. Aber mir war klar, dass ich die festinstallierte BILD App in keinem Fall hinnehme. So bin ich überhaupt zum Rom Flashen gekommen.

So unterschiedlich sind halt die Präferenzen.
 
@Skidrow: Bild vorinstalliert? :O da wäre mir das Handy ja glatt aus den Händen gefallen :D

Ja klar ist halt bei jedem unterschiedlich.
 
@Flanigen0: Weiß nicht mehr genau, obs die BILD war, jedenfalls irgendein Rotz, den ich prinzipiell boykottiere.
 
@Skidrow: Bei iOS gibt es nur einen Screen für Apps, wo sollen die denn sonst liegen? ^^ Man kann sie ja immerhin alle in einen Ordner packen und weg sind sie.
 
@dynAdZ: Ja, dass man bei ios nicht auswählen kann, welche Apps man auf seinem Homescreen haben möchte, hab ich nie verstanden. Man stelle sich vor, MS würde Windows 10 so ausliefern: Auf dem Desktop hab ich alle Programme und ich kann sie nicht löschen. Ich glaube, ein Bürgerkrieg würde aufkeimen. Aber die Apple-Leute sind halt völlig schmerzfrei.
 
@Skidrow: Ja Simplicity steht bei Apple manchmal vor Sinnhaftigkeit oder Nutzen, das muss man akzeptieren wenn man ein iDevice kaufen will.
 
@Skidrow: Bei iOS kannst du einen Ordner erstellen und all diese Apps, die du nicht brauchst, reinverschieben. Diesen Ordner kannst du dann, angenommen du hast 2 oder 3 Seiten voll mit Apps, einfach auf eine unbenutzte, vierte schieben. Aus den Augen, aus dem Sinn.

Dieser besagte Ordner liegt bei mir in keiner Ecke, sondern auf einem eigenen Homescreen. Den bekomme ich nie zu Gesicht.

Somit hinkt der W10-Vergleich etwas. Korrekter wäre es, wenn du die Symbole alle auf einen zweiten Desktop schieben würdest, den du ebenfalls nicht mehr benutzt. Somit stört es dich bei deiner täglichen Arbeit nicht mehr.

Allerdings ja: Wenn ich die nicht gebrauchten Apps direkt löschen, oder zumindest mal komplett deren Symbole entfernen könnte, wäre es noch besser. Aber, und das wollte ich damit sagen, der "Müllordner" stört mich auch in keinster Weise - sehe ihn ja nie. :)
 
Mir wäre schon geholfen, wenn mir Apple nicht vorschreiben würde in welchem Land ich welche Apps runterladen darf. Zum Glück habe ich diesen Iphone-Dreck von der Firma umsonst aufs Auge gedrückt bekommen. Kaufen würde ich so einen Mist nie.
 
@ralphberner: Das schreibt Apple vor?
Zumindest bei Windows bestimmt der Entwickler, in welchen Ländern er seine App anbieten möchte und mich würde es wundern, wenn Apple das vorschreibt.
 
Sehr geehrter Herr Cook!
Ich verstehe nicht wo das Problem liegt. Die Nike+iPod App konnte früher auch nicht gelöscht werden. Es gab aber in den Einstellungen die Option Sie auszublenden. DAS für die "Standard-Apps nachzurüsten ist bestimmt nicht sooo schwierig.
Ich erwarte Ihre positive Antwort mit Update 9.1
MfG
MW-Napoleon ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich