Dancing Baby: Musikindustrie darf nicht pauschal Videos löschen

Im Prozess um das so genannte "Dancing Baby"-Video deutet sich eine Entscheidung an, die die Musikindustrie in ihre Grenzen verweisen könnte. Einiges deutet darauf hin, dass die Rechteinhaber verpflichtet werden, die Grundsätze des Fair Use ... mehr... Google, Youtube, Videoplattform, Generation Bildquelle: Google Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hoffentlich wird die Musikindustrie endlich in ihre Schranken geweisen. Dann dürfte das automatische Content ID-System btw. auch am Ende sein, denn soweit zu erkennen, ob unrecht geschützte Musik nur Beiwerk oder Hauptbestandteil eines Videos ist kann noch nicht einmal dieses System erkennen (und ich bezweifle, dass es das jemals zuverlässig können wird) Hoffentlich wird der Stieß dann umgedreht und die Musikindustrie mit Klagen überzogen, sowie sie die User all die Jahre tyrannisiert hat.
 
Wer suchet der findet, wer suchen kann und will findet noch mehr und wer zuviel sucht, wird gefunden. In dem Fall von der EFF. Ich hoffe sehr, das die es hinkriegen, das Music Group die Lupe weggenommen werden wird, damit aus Elefanten wieder Mücken werden können...

Das die Musikindustrie nun klein bei geben wird, glaube ich allerdings erst, wenn ich es als Gerichtsurteil zu lesen kriege.
Ich glaube viel eher, das die vorher (leider) noch versuchen werden, eine gewisse Spieldauer bzw. Hörbarkeitslänge X solcher Hintergrundmusik durchzudrücken, ab deren Überschreitung sie dann eben doch noch das geliebte Löschen durchführen lassen dürfen..
Das ganze natürlich mit User bzw. Uploaderseitiger Beweislast. Der hat nachzuweisen, das keine einzige Sekunde lang diese Vorgabe überschritten wird, sonst Videohinrichtung unausweichlich ? *fg
 
Ich denke da immer wieder an verschiedene alte "Aktenzeichen XY" Sendungen. In manchen Filmfällen, gerade zum Thema "Anhaltermord" sind oft Szenen in Discotheken um zu rekonstruieren und zu vermitteln was kurz vor der Tat gescah, natürlich mit Musik im Hintergund, hier wird oft gnadenlos gemuted, sodass man von dem Filmfall, bzw. dem Sprecher Wolfgang Grönebaum überhaupt nichts mehr hört und man so wichtige Informationen verliert. Bescheuert vom Feinsten.
 
Prince wer? Muss man den kennen? Also ich kann da keine "Musik" raus hören.

Ach und was zum Henker haben LeFloid und co. mit dieser News zu tun? Ist's deren Baby oder was?
 
@BloodEX: Prince? Kleiner amerikanischer Sänger mit lockiger Haarpracht und Hochtonfähigkeiten, die nur ohne Gehänge möglich sind? I just want your extra time and your...dingelingelingelingeling...KISS!:D
 
@BloodEX: Wie Crider schon schreibt: Sänger, von der Körpergröße her reichlich klein geblieben, dafür mit nem etwa 3,5mal so großen Ego ausgestattet, das ihm vermutlich auch befohlen hat, sich zu seinen größten Zeiten als dermaßen begehrenswertes Sex(wunsch)objekt anzusehen / zu behaupten.. *fg Größter Hit: 1984 Purple Rain auf gleichnamigem Album.
 
das arme kind bekommt doch einen schaden wenn es ständig von dieser lauten musik zugedröhnt wird :-/
 
Oh man was für ein lächerlicher scheiss. Man hört den Song kaum aber hauptsache sperren und löschen lassen.
 
Wieso werden Kommentare zu LeFloid gelöscht? Ist er schon heilig gesprochen und wir haben es nur nicht mitbekommen? Toller Journalismus, wirklich...
 
@Zwerg7: Eine echte Begründung dafür gibts nicht oder es konnte keine plausible gefunden werden. Eine Begründung per Mail, warum löschen für nötig gehalten wurde, wurde zumindest mir mal wieder nicht geschickt.
Ich neige inzwischen dazu, in dieser Konstellation anzunehmen, das Winfuture wirtschaftliche Nachteile entstehen bzw. verplante Geldeingänge abhanden kommen würden, gesetzt den Fall, da würde nicht gelöscht. Das (prophylaktische) Löschen schriftlich zu rechtfertigen, könnte aber womöglich anschließend gegen WF verwendet werden bzw. angreifbar / durchschaubar machen, daher unterbleibt es eben..
Im Zweifelsfall sicher auch einfach ein Vorgehensweise, eine "Beleidigung" desjenigen, wegen derer man womöglich Strafe zahlen muss, zumindest wenn der es drauf anlegt, aus der Welt zu schaffen...
 
@Zwerg7: WinFuture leidet unter einen Supernanny-Komplex, der sich darin äußert krampfhaft ihre Poster bevormunden zu müssen und vorzuschreiben welche Kommentare für uns "relevant" sind und wir daher auch lesen dürfen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube