Windows 10: Workarounds für Probleme bei der DVD-Player-App

Einige Nutzer haben bei der DVD-Wiedergabe auf Windows 10 mit einigermaßen großen Problemen zu kämpfen. Das Redmonder Unternehmen verspricht, diese alsbald zu beheben, bis es soweit ist, kann man mit einem von vielen Workarounds für Abhilfe sorgen ... mehr... Windows Store, Windows DVD, Windows DVD App, Windows 10 DVD App Bildquelle: Microsoft Windows Store, Windows DVD, Windows DVD App, Windows 10 DVD App Windows Store, Windows DVD, Windows DVD App, Windows 10 DVD App Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
vlc installieren und alles läuft ohne probleme. warum macht man es sich so kompliziert, bzw warum eine app für sachen benutzen, die bisher auch ohne app gingen. (und anscheinend auch besser)
aber gut, wer spielt heutzutage schon noch filme von optischen medien ab. da zerstört das geräusch des laufwerks, ja schon jeden film abend.
 
@3PacSon: "da zerstört das geräusch des laufwerks, ja schon jeden film abend." Wenn man auf gute Qualität und Sound steht, gibt es bei einer BD keine Alternative. Mein BD Laufwerk ist übrigens Geräuschlos(war aber auch sehr teuer). Noch dazu ist die Auswahl bei Netflix und co. zu gering und bei der Leihliste ist es zu teuer, da kauft man sich doch gleich eine BD...
 
@L_M_A_O: selbst dann, würde ich die bluray disk lieber lossless auf hd rippen und die hülle ins regal stellen, bzw im karton im keller verstecken. auch wegen dem komfortablem schauen. kein aufstehen und einlegen, alles durchsuchen, per fernbedienung und hdd die am tv hängt. aber du hast ja wenigstens ein geräuschlosen bd player, was man von den meisten ja nicht sagen kann. um ehrlich zu sein sind mir die festplatten geräusche, manchmal schon zu viel. es hat still zu sein, komplett.
 
@3PacSon: und jede BD erst einmal rippen (legal eigentlich nicht möglich) und dann irgendwo zw. 25 und 50 GB pro Film speichern? Du musst ja Zeit und Platz haben.
 
@3PacSon: "es hat still zu sein, komplett."
Es kommt immer drauf an, wie man seinen PC aufbaut, meine HDD höre ich z.B. nur, wenn ich Steam starte, oder eine VM offen habe. Da kommt es sehr drauf an, wie man seine HDD im System entkoppelt und befestigt hat. Das einzige was ich bei meinem PC nämlich nur höre, ist das Geräusch der Lüfter(sind schon die leisesten "NB-eLoop").

Wenn man wirklich eine große Wohnung oder ein Haus hat, kann man sich ja ein passiv gekühlten HTPC basteln.
 
@L_M_A_O: Ich kann mich da auch nicht beklagen. Mein BR-Player ist die Xbox One, und da hört man das Laufwerk auch nicht. Mein alter Standalone-Player von Philips (~ 100 €) hat auch keinen Krach gemacht.
 
@DON666: das soll wohl ein witz sein! der von der ps4 ist genau so laut (kein xbox bashing)
 
@3PacSon: Wieso Witz? Natürlich mag es da Fertigungstoleranzen geben, dann hab ich wohl Glück (oder du Pech) gehabt. Fakt ist, dass ich das Laufwerk der Xbox bei mir nicht höre. Bei der Installation von Spielen ist es genauso.
 
@3PacSon: Leider stimmt das nicht mit dem VLC. Ich muss öfter mal auf MPC-HC oder WMP ausweichen weil beim VLC eben nicht alles ohne Probleme läuft.
 
@crmsnrzl: wo hast du denn probleme? habe wirklich alles abspielen können in den letzten 5 jahren. aber gut ich hab nun auch selten komische formate, aber von mp4 über avi bis hin zu mkv, lief alles ohne probleme. andere formate finde ich auch so gut wie nie, bzw wirklich nie.
 
@3PacSon: mp4 und mkv sind 1. nur Container, da kann sonst was drin sein.
Aber es ging doch um DVD-Player. Gerade bei gekauften DVDs sind mp4, mkv oder avi dann doch eher selten.
 
@crmsnrzl: ja klar, aber ich dachte du sprichst von solchen formaten, da dvds im normfall ja ohne probleme laufen sollten. das einzige was laut bekannten, oft nicht richtig läuft, sind animes und so ein quatsch. weiß nicht was die da verhunzen beim codieren bzw subs drüber klatschen... aber sonst wüsste ich echt nicht wo vlc mucken sollte. schon gar nicht bei originalen dvds bzw blurays
 
@3PacSon: VLC spielt gar keine Blurays ab. Jedenfalls nicht mit legalen Methoden.
 
@crmsnrzl: pauschal kann man das nicht sagen, VLC fehlen doch nur ein paar codecs wegen dem kopierschutz (zb AACS). aber dem grunde nach kann der vlc bluerays abspielen.
 
@otzepo: "codecs wegen dem kopierschutz (zb AACS)"

richtig
Da es ja gerade um gekaufte ging, ist genau dass der Haken.
Wenn du mir erklärst, wie du auf legalen Wege diese Codecs nachgerüstet hast und dieser Weg auch für Ottonormaluser realistisch ist, ziehe ich meinen Einwand vorbehaltlos zurück.

Edit: Wenn es nur um die prinzipielle Machbarkeit geht, spielen bei mir auch WMP (Win10) und WinAmp Blurays ab.
 
@crmsnrzl: hast ja recht. die codecs kann man zwar legal nachrüsten, aber abspielen tut er dadurch kopiergeschützes material auch nicht, dafür braucht man eine datenbank mit den schlüsseln - und diese ist nicht legal.
 
@otzepo: "aber dem grunde nach kann der vlc bluerays abspielen."
Jein, es fehlt im Moment noch die Unterstützung für die Java-Menüs(aktuell sind die bei libbluray ja bei Version 0.8.1, dauert noch ein bisschen bis VLC die Unterstützung für die richtige Version bekommt). Es ist derzeit ja so, das VLC einfach alle Titel bzw. den größten Titel abspielt, was zu 85% funktionieren mag, bei Filmen die in ganz viele Teile unterteilt sind, funktioniert das ganze Konzept nicht mehr(Audio- und Untertiteleinstellung sind bei der neuen Datei wieder alle futsch).
 
Nach einem Monat Windows 10 - Nutzung muss ich mal sagen, dass es noch etliche Baustellen in Windows 10 gibt. Wieder mal eine riesiger Betta-Test von MS. Es gibt sicher gute Ansätze aber genau so viele Punkte und Bereiche, die einfach noch nicht wirklich stimmig sind. Leider ist MS so Markt bestimmend, dass sie es sich eben leisten können. Leider gibt es nicht wirklich zu Windows eine alternative, wenn man gewisse Programme braucht.
 
@teddy4you: Das System ansich läuft doch ganz rund und die Apps werden stätig weiterentwickelt wobei ich da auch nicht klagen kann - DVD in Scheibenform hab ich aber auch schon lange nicht mehr abgespielt.
 
Oder man startet wie gehabt den ganz normalen Windows Media Player der sich seit Vista nicht verändert hat und DVDs problemlos wiedergibt...
 
@Matti-Koopa: Eben. Ist der einfachste "Workaround", und mit den passenden Codecs frisst der quasi alles, daran hat sich unter Windows 10 NICHTS geändert.
 
@Matti-Koopa: Out of the Box kann der WMP das aber seit Windows 8 nicht mehr. Der MPEG-2 Codec fehlt und musste bei Windows 8 mit dem Lizenzcode für das Media Center freigeschaltet werden. Bei Windows 10 gibt es halt die DVD-Player App. Für versierte Anwender kein Problem, aber mit Codecs und Ersatzplayern haben Einsteiger oft Probleme.
 
@Spacerat: konnte Windows 7 das out of the box? XP ohne SP konnte es auf jeden Fall noch nicht, danach habe ich es nie ohne nachinstallierte Codecs ausprobiert.
 
@otzepo: Ja, bei Windows 7 wurden alle Codecs mitgeliefert. Anscheinend waren Microsoft bei Win 8 die Lizenzgebühren für MPEG-2 zu hoch.
 
@Matti-Koopa: in Windows 10 hat der WMP keine Funktionen mehr zur Wiedergabe von DVDs. Selbst wenn man einen passenden MPEG-2 Codec nachinstalliert, spielt der WMP keine DVD ab.
 
@der_ingo: Sicher? Muss ich nachher direkt noch mal testen; ich hätte fest drauf gewettet, dass das mit installierten Shark007-Codecs ginge. (Hab schon seit Ewigkeiten keine DVD mehr am PC abgespielt...).
 
@DON666: ja, sicher. Selber ausprobiert. Von Microsoft direkt bestätigt bekommen.
 
"DVD Player Software" Warum denke ich da zuallererst an den unglaublichen Dreck Namens Power-DVD ?
 
anstatt dieser peinlichkeit von einer app hätten sie einfach nur windows media player am leben erhalten sollen oder als app repackagen. dass das ding unter win10 funktioniert ist offensichtlich ...
 
@dustwalker13: Der MediaPlayer ist doch enthalten, es fehlt nur der Codec.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum