Microsoft Edge: Erweiterungen und Xbox One-Support kommen "bald"

Das Entwickler-Team von Microsofts neuestem Browser Edge hat sich auf Twitter einer Frage- und Antwort-Session gestellt und wurde dabei auf zahlreiche Themen angesprochen, die meisten beantwortete man auch bereitwillig. mehr... Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser, Build 10147 Bildquelle: Microsoft Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser, Build 10147 Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Microsoft Spartan, Microsoft Browser, Build 10147 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Zur Frage nach einer Touch-freundlichen Version des Browsers zeigte man sich interessiert, das dürfte aber nicht besonders priorisierte Zukunftsmusik sein. Ein entsprechender Vollbild-Modus sei im "Backlog", eine Swipe-zurück-Funktionalität "in Entwicklung"."

Soll das ein Witz sein? Erst den Modern IE runterschmeißen und dann nicht mal brauchbaren Ersatz liefern wollen. Solange das nicht passiert kann mir Windows 10 auf meinem SP3 gestohlen bleiben.
 
@spitfire2k: Das ist auch meine Meinung. Ich habe bei meinem SP3 das Upgrade auf W10 gemacht und empfinde das System als ein Rückschritt bei der Touchbedienung im Vergleich zu W8.1.
 
@spitfire2k: Absolute Zustimmung! Edge ist für Touch ein Graus! nichts geht über den IE im Touch Modus. Ist für mich der größte Kritikpunkt
 
@spitfire2k: Volle Zustimmung. Ich nutze zwar Chrome auf meinem Desktop als Browser, doch aufm Tablet läuft der IE 11, da dieser meilenweit besser bei Fingerbedienung ist. Dieser Vorteil wurde mit Edge über Board geworfen und wird VIELLEICHT, mit niedriger Priorität, irgendwann nachgereicht. Ein klarer Rückschritt.
 
@spitfire2k: Eigentlich wär es fast schon ausreichend, wenn die Navigationsleiste im Tablet-Modus unten wäre, dann bräuchte man nicht mal die Swipe-Zurück-Funktionalität, weil man die Navigationstasten direkt am Finger hätte.
 
@adrianghc: Ja, da sind sie am Smartphone schon weiter. Sollte man zumindest in den Einstellungen auswählen können ob oben oder unten.
 
@spitfire2k: Es gibt einiges, wo Microsoft im Vergleich zu 8.1 Rückschritte gemacht hat. Dazu zähle ich auch Mail und Kalender z.B. Es kann zwar verstehen, dass sie ganz neu anfangen wollten, aber dann hätten sie Windows 10 nicht so früh releasen sollen. Das System selber ist toll, das Microsoft-eigene App-Angebot eher schlecht.
 
@kritisch_user: Diese Apps sind aber nicht Windows 10 und umgekehrt. Diese Apps sind Programme, die das eigentliche OS erweitern und nicht das OS selber sind.
Eher hätte man vielleicht die alten Apps in 10 übernehmen sollen und erst später durch die neuen ersetzen sollen. Aber 10 an sich verschieben nur wegen ner (2) App(s)? Das ist doch sehr übertrieben.
 
@Scaver: Wenn es essentielle Apps sind, wird es schon kritischer. Wenn ich meine E-Mails nicht gescheit verwalten kann, weil die Hälfte der Zeit das Konto nicht synchronisiert wird oder Kalender-Einträge nicht synchronisiert werden. Habe deshalb schon 2 Termine verpasst ... das ist schon nervig.
 
@kritisch_user: Gut, dafür gibt es aber alternativen.
Wenn eher Funktionen wie Programme & Features zum deinstallieren von Programmen nicht funktionieren würde, DAS wäre ein Problem.
Wenn sich das Startmenü nicht öffnen und verwenden lässt (das Problem gab es durch AV Tools tatsächlich), DAS ist ein Problem.

Ich nutze für E-Mails und Termin z.B. gerade Thunderbird. Das funktioniert und kann auch wesentlich mehr als die W10 Apps.
Problem: Nicht sync fähig mit anderen Geräten (Kalender)... aber das brauche ich noch nicht bzw. füher es aktuell manuell doppelt bis die W10M Geräte kommen... sofern die dann funktionieren, sonst hab ich keinen Grund auf W10M umzusteigen.

Die vorab installierten Apps nutzen zu wollen ist Bequemlichkeit und keine Notwendigkeit! Es gibt hunderte Programme und Apps die man als Ersatz nehmen kann und die meisten können es besser als die aktuellen W10 Mail und Kalender App.
 
@Scaver: Natürlich ist es Bequemlichkeit. Ich kann auch alles über den Browser machen. Nur dann hätte ich nicht auf Win10 wechseln müssen. Ich erwarte von einem System zumindest, dass Grundfunktionen (und da zählen zumindest E-Mails dazu) funktionieren. Immerhin gehören E-Mail und auch Kalender zu de Apps, die sich nicht ohne weiteres deinstallieren lassen. Also auch Microsoft sieht sie als Teil des Systems.
 
@kritisch_user: Die für mich bisher schlimmste Verschlechterung ist der Default-Photoviewer. Vor- und Zurück-Buttons an der Maus funktionieren nicht mehr, zum Zoomen muss man die Button in der Ecke klicken, da Scrollen jetzt zum nächsten Bild wechselt anstatt reinzuzoomen, beim reinzoomen aktualisiert er offenbar manchmal Teile der Bilder nicht, so dass sie nur in eienr runterskalierten Auflösung zu sehen sind (rauszoomen und nochmal reinzoomen hilft dann oftmals). Für mich ist Win8.1 wegen dem und noch ein paar anderen Problemen bisher auch das bessere System.
 
@SunBlack: Du kannst auch mit STRG + Scrollen zoomen.
 
@adrianghc: Jo und wieso muss man jetzt noch Strg dazu drücken? Sinnlos!
Unbd wieso kann ich meine seitlichem Maustasten nicht mehrt für Vor und Zurück nutzen, wie sonst auch überall in Windows? Wieso muss die Foto App aus der Reihe tanzen und MS damit mal wieder ne Inkonsistenz in die Steuerung von Windows einbringen? Dabei wollte MS gerade das abschaffen!

Zumal man ein gezoomtes Bild jetzt auch nicht mehr wechseln kann. Man muss erst zurück zooomen. War in Win7 z.B. auch nicht notwendig.
 
@Scaver: STRG + Scrollen ist die normale Aktion zum Zoomen, sinnlos fand ich es eher, dass Scrollen zoomt. Überall sonst, soweit ich es grad sehen kann, zoomst du mit STRG, während Scrollen, nun ja, zum Scrollen da ist. Bezüglich der Vor- und Zurücktasten hab ich ja nichts gesagt. Geht die App nicht zurück, wenn man die Zurücktaste drückt? Das ist doch konsistent mit anderen Programmen.
 
@Scaver: STRG+Mausrad ist über fast alle Bildbearbeitungsprogramme hinweg das Shortcut zum Zoomen.
 
@SunBlack: Ich gebe dir recht. Die fehlende Steuerung per Maus ist auch ein großer Kritikpunkt von mir.
Ich bin es so gewohnt mit den Maustasten zu blättern und mit dem Mousrad zu zoomen, da werde ich mich auch nie umgewohnen.
Wenn MS das nicht bald wieder ändert, nehme ich ein Alternatives Programm dafür. Aber wenn es so weiter geht, sind bald wieder alle MS eigenen Programme/Apps ersetzt... sogar mehr als unter Win7. Dabei hatte ich gehofft, mit Win10 weniger Drittprogramme zu benötigen.
 
Brauche keine extensions.. Wenn sie Tracking Protection Lists zulassen und Bookmark management ueberarbeiten nutze ich ihn auch. Bis es soweit ist - muss wohl der IE11 herhalten
 
@-adrian-: Mittlerweile habe ich hier einige Addons, auf die ich nicht mehr vermissen will, wie DownThemAll, FireGestures oder Speed-Dial. Erst wenn diese drei funktionieren und man Werbung blockieren kann(am besten mit einer Tracking Protection List, da mit die Liste aus dem Fraunhofer Inst. am besten zusagt), wechsle ich wahrscheinlich komplett auf den Edge.
 
@-adrian-: Ich habe in meinem FF einige wenige aber durchaus sehr wichtige AddOns, die leider essentiell für die Nutzung im Internet sind. Das sind Anti Tracking AddOns (die Tracking Protection List ist leider auch nicht das goldene vom Ei!), sowie AdBlocker, erweitertes Cookie Management, Scripts für Youtube und ein AddOn mit dem ich Texte die ich gerade am eingeben bin wieder herstellen kann nach einem Crash des Browsers bzw. wenn ein Formular nicht übernommen wird und man neu schreiben müsste. Und das kommt gar nicht so selten vor.
Ebenso brauchte ich sehr lange für eine ehrenamtliche Tätigkeit Greasemonkey für entsprechende Scripts, ohne die die Arbeit unmöglich wäre (da zu komplex und die Schritte zur manuellen Bearbeitung 100x so lange dauern würden). Dann würde sie niemand mehr ehrenamtlich machen, aber ohne wären diese Projekte nicht realisierbar.

Leute die auf Extensions verzichten können sind wirklich die aller wenigsten auf dieser Welt. Unabhängig ob sie diese tatsächlich brauchen oder nur zur Bequemlichkeit nicht darauf verzichten wollen. Selbst die meisten unter den DAUs haben min. ein AddOn installiert, ohne das sie nicht mehr leben können oder wollen.
 
@Scaver: Ich wette dass die meisten Leute auf der Welt nicht mal wissen was ein Add On ist oder wissen welchen Browser sie benutzen. .. leute die nicht auf extensions verzichen koennen sind wahrscheinlich diese 10% die alle Lautstark im Internet rumheulen fuer den Rest der Menschheit :)
 
@-adrian-: aber wer einmal auf youtube und Co einen Werbeblocker genutzt hat, gibt den wohl weniger lieber her als sein Wahlrecht.
 
@Skidrow: Das würde ich so sogar sofort unterschreiben. Aber nur, wenn man berücksichtigt, was immer so zur Wahl steht ^^

Youtube ist für mich unnutzbar dank Werbung und der scheiß DASH Funktion.
Ich brauche nen AdBlocker und nen Script zum deaktivieren der DASH Funktion, damit ich YT nutzen kann.
Ich hab ne 150er Leitung via Kabel. Ein Video in HD von z.B. 10 Minuten lädt in wenigen Sekunden ohne DASH im PreLoad und kann es dann flüssig anschauen.
Ohne Script lädt YT dank DASH nur wenig Sekunden und beim Laden während des Schauens laggt das Video wie Sau trotz meiner großen Leitung (übrigens habe ich das Problem nur bei YT, andere Video Dienste die auch DASH Verwenden machen keine Probleme).

Auf YT schaue ich mir nur Informations Videos an, z.B. beruflicher Art, zu Games usw. Diese werden leider nur auf YT angeboten. Daher ist ein Verzicht von YT unmöglich. YT ohne AddOns zu nutzen ist aber ebenfalls unmöglich.
Nur ein Beispiel.

So hat jeder sein Problemchen oder seinen Wunsch, was ein Browser könne muss, es aber nicht kann (und auch keiner der anderen). Dafür wurden ja AddOns erfunden :)
 
@Scaver: Ich nutze YT auch mehr als alles andere. Fernsehen schon seit 10 Jahren nicht mehr, abgesehen von den Mediatheken der ÖR.

Die DASH Funktion kenne ich gar nicht. Hab 100 Mbit und läuft immer alles top. Aber stimmt, früher wurde gleich alles vorgeladen. Aber ich meine, wenn wir uns überlegen, wie viel unvorstellbares Datenvolumen und Transfervolumen YT insgesamt bereitstellt, ist das in meinen Augen ok, wenn nicht gleich alles in den Cache wandert.

Ich mein, probier mal Vimeo oder wie die heißen, da kannst du dir in der Ladezeit ne Pizza bestellen.
 
@-adrian-: Da magst Du recht haben und trotzdem haben die meisten irgend welche AddOns. Ist ja auch nicht wichtig, ob es ein AddOn, Plugin oder ein Programm ist (zumindest für diese Leute). Sie haben es, sie wollen es und werden nicht darauf verzichten. Hab ich oft genug erlebt als ich jetzt die ganzen Rechner in meinem Bekanntenkreis auf W10 umgestellt habe. Keiner nutzt dort den Edge und alle wegen fehlenden AddOns. Und 98% davon sind absolute DAUs!
 
Es ist wie es ist. Windows 8 wurde als TabletOS angelegt und Windows 10 für den Desktop. Microsoft hat 3 Jahre lang getestet, die Hersteller und die Nutzer für Tablets zu gewinnen. Jetzt wird man 3 Jahre lang die Nutzer und Hersteller auf Windows 10 ziehen um ihnen dann wieder ein ordentliches TabletOS unterzuschieben, wenn sich der trottelige Nutzer und Entwickler nicht mehr wehren kann.

Das Surface mit Windows 8.1 war ein Tablet, das auch Desktopprogramme nutzen konnte. Das Surface mit Windows 10 ist ein Laptop, den man auch mal schnell mit dem Finger bedienen kann.

Das hat zwar nichts mehr mit der Vision von Microsoft zu tun, wie modernes Computing abläuft, aber die Menschheit war noch nicht reif genug dafür. Es wird wieder kommen, die ersten SlatePCs gab es auch schon 2002 und hatten damals keinen guten Stand.

Natürlich sind jetzt alle ein bisschen angearscht, die sich auf die Vision eingelassen hatten. Übergangsweise kann man ja das iPadPro oder Windows 10 verwenden. Wenn die Idee mit den Universal Apps und den portierten iOS/Android Anwendungen aufgeht, sehen wir schon in 2-3 Jahren wieder ein echtes Windows TabletOS. Rückkehr der Charms und ausgeklügelten unsichtbaren Nutzelemente, etc.
 
@eshloraque: "sehen wir schon in 2-3 Jahren wieder ein echtes Windows TabletOS"
Wie kommst du darauf? So wie es aussieht, wird es so sein, dass das passende UI für das jeweilige Gerät angezeigt wird, wie es Beispielweise im auch schon zum Teil ist. MS wird nicht nochmal den Fehler machen und für alle Geräte einen Kompromiss machen, sondern auf die automatische Erkennung setzen, um die jeweils passende UI dem Nutzer anzuzeigen. Die Charms sind zwar weg, wenn man aber an einem Tablet am rechten Bildschirmrand nach links wischt, öffnet sich z.B. das Benachrichtigungscenter. Bei dem linken Bildschirmrand sind es glaube alle offenen Anwendungen.
 
@L_M_A_O: Wie ich darauf komme?
Mit Windows 10 hat man eins für alle. Das Nachrichtencenter und die Anwendungsübersicht gibt es für alle Systeme, egal ob du jetzt ein 7 Zoll Tablet oder 23 Zoll Desktop hast. Die automatische Erkennung schaltet aktuell nur von Fullscreen zu Fenstern um (und ein bisschen Taskbar-Anpassung). So wie man mit Windows 8 die TabletOS Ideen dem Desktop übergestülpt hat, stülpt man jetzt die Desktop-Ideen dem Tablet über.

Der Kompromiss ist logisch, die breite Desktop-Nutzer-Schicht muss von der Sinnhaftigkeit von Windows 10 überzeugt werden, das Surface ist eben der Laptop, der deinen Desktop ersetzt und das vertikale Scrolling im Start Screen ist ein Entgegenkommen für diejenige, die mit ihrem Mausrad navigieren und das Hamburgermenü (und damit die Abschaffung der Charms) sind ein Kompromiss damit iOS und Android Anwendungen leicht portiert werden können und nicht allzu hässlich aussehen.

Also, wenn man genau hinschaut, gibt es sehr, sehr wenige Unterschiede zwischen dem Desktop-Mode und dem Tablet-Mode. Das wird aber dem doch sehr unterschiedlichen Eingabekonzept eines Tablets nicht gerecht.

Und so bleibt mein Fazit: Microsofts erste Priorität ist die Nutzer an das Betriebssystem zu gewöhnen und die Apps zur Verfügung zu haben (und das ist auch gut so, denn ohne Nutzer keine interessierten Entwickler und ohne optimierte Apps ist ein Tablet-System unbrauchbar). Wenn das geschafft ist, wird Microsoft die ganzen Neuerungen, die Windows 8 so einzigartig gemacht haben, wieder einführen. Und jede Menge andere coole Möglichkeiten. Aber eben erst dann.
 
Ich bin gespannt wie die Addon-Entwicklung aussehen wird, ich hoffe man kann mit C# etwas schreiben:)
 
@L_M_A_O: Wird wohl nur JavaScript. Wobei ich das nicht schlimm finde :)
 
@Knerd: Das wäre schade, hätte nicht allzu viel Lust damit zu arbeiten^^
 
@L_M_A_O: Wieso? Ich sehe JavaScript inzwischen als eine Art Maschinencode. Es ist eine Sprache mit kleinem Umfang in die andere Sprachen kompilieren. Hier mal dazu eine Liste: https://github.com/jashkenas/coffeescript/wiki/List-of-languages-that-compile-to-JS
 
@Knerd: Die Sache ist nur die, ich arbeite aktuell mit zu vielen Sprachen und mir wird es dann Zuhause doch etwas zu viel. Aktuell bin ich dabei meine WP8.1 C# App in zu einer UWP App upzudaten und in der Uni schlage ich mich gerade mit Assembler(MIPS 32), C und Java rum.
 
@L_M_A_O: Mein Beileid für Java... C ist echt cool und ASM klingt auch nett :)
 
@L_M_A_O: Naja... Addons für den IE waren ja in C++, C# usw. und es wurde häufig kritisiert, dass es zu wenige Addons gab, weil sie zu schwierig zu programmieren waren. Auf der anderen Seite, wenn denn Scripts in Javascripts möglich sind, ich weiß nicht ob ich wirklich Lust habe mich im Store durch 20 Wikipedia-Suchen, 30 Google-Addons und 10 Amazon-Dingsbums wühlen zu müssen. Es bleibt abzuwarten ob es bei JavaScript Addons nicht nur auf die Masse an Addons hinausläuft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.