Windows 10 Build 10537 an die Öffentlichkeit gelangt - Screenshots

In den gestrigen Abendstunden ist mit Windows 10 Build 10537 eine neue Vorabversion von Microsofts Betriebssystem an die Öffentlichkeit gelangt. Die neue Build bringt zwar einige Neuerungen mit sich, stellt aber anscheinend lediglich eine ... mehr... Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10537, Build 10537 Bildquelle: Wzor Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10537, Build 10537 Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10537, Build 10537 Wzor

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie schön, dass man in den Screenshots quasi nichts von dem sieht, was neu ist. Man weiß halt, worauf es ankommt.
 
Ich denke aktuell liegt der Focus von MS auch eher noch auf der Mobilen Version. Genauso wie die Mobile Version rund um den Launch der Desktop Version etwas in den Hintergrund geriet (was vollkommen ok war!), ist es nun umgekehrt.

Daher denke ich, dass wir nun den Launch (voruassichtlich bis zum 10.10.) der Mobile Version abwarten müssen, bis es bei den Insidern im Desktop Bereich wieder mehr abgeht ^^
 
Hintergrundfarbe von Kontextmenüs wurde jetzt angepaßt... wäre ja auch zu einfach gewesen wie in der guten, alten Zeit(TM) diese einfach selber einstellen zu können. Naja, vielleicht kommt's ja mit Windows 11. ;)
 
Wieso ist die Titelleiste der Systemsteuerung grau, wenn die Akzentfarbe blau ist?
 
@adrianghc: Vielleicht haben die Ersteller der Screenshots einfach den entsprechenden Haken nicht gesetzt?
 
@DON666: Welchen Haken?
 
@adrianghc: Ich habe die Preview jetzt grad nicht im Zugriff, da das Notebook zu Hause liegt, aber ich bin mir recht sicher, dass man da einen Schalter umlegen konnte, der die Farbanpassung der Taskleiste ein- buw. ausschalten kann. Oder störst du dich nur daran, dass ich den "Schieberegler" als "Haken" bezeichnet habe?
 
@DON666: Nein, es geht mir darum: Wie man an der Taskleiste sieht, ist an dem Screenshot der Schalter auf "Farbe anzeigen" gesetzt, das heißt die Titelleiste müsste hellblau sein. Wenn der Schalter nicht gesetzt ist, müsste die Titelleiste weiß sein.
 
Vielleicht sollte Microsoft sich mal mit den richtigen Bugs in Windows 10 beschäftigen. Zum Beispiel, dass zum Start hinzugefügte Kacheln im Startmenü nicht in der Suche auftauchen, oder dass der Windows Explorer schon mal hängt, wenn gerade mal die Netzlaufwerke nicht antworten.
Was mich weiterhin nervt, ist die Tatsache dass sich die ganzen vorinstallieren Apps nur zum Teil deinstallieren lassen. Was soll ich mit einer Kamera-App. An meinem Rechner gibt es keine Kamera! Diese speziellen Apps lassen sich zwar über die Powershell deinstallieren, sind aber beim nächsten Windows-Update wieder da.
Auch toll ist diese vorinstallierte Foto-App, welche die Windows-Fotoanzeige ersetzen soll. Das Ding ließ sich erst nicht richtig starten und zeigte nur ein leeres Fenster an und schloss sich daraufhin direkt wieder. Ich habe dann rausgefunden, dass es an meiner Firewall lag. Ja, erst nachdem Windows nach Hause telefonieren durfte, funktionierte diese tolle App. Zum Glück ließ sich die alte Fotoanzeige "nachrüsten" Was soll der Mist?
 
@Data1706: Mensch!!! Du hast vielleicht kein Nutzen von der Kamera-App, aber NSA schon. Die können es jetzt endlich bequem sehen, mit wem sie zutun haben :-) Früher mussten sie die Systeme knacken, Trojaner installieren. Jetzt ist ein ganzes System selbst ein Trojaner.
 
@rigauer: Na also Verschwörungstheorien haben noch niemandem weitergeholfen....
 
@Data1706: Es gibt bei einigen so einen Drang, immer gleich das Schlimmste zu vermuten. Das "nach Hause telefonieren" der Foto-App, was direkt mal in die Spyware-Schublade gesteckt wird, ist in erster Linie die Synchronisierung mit deinem OneDrive, bei der gecheckt wird, ob sich dort in der Zwischenzeit neue Fotos eingefunden haben. Bei WP-Nutzern ist das nämlich der gängige Weg, die Bilder vom Handy über OneDrive auf den PC zu übertragen, daher muss die Foto-App dort natürlich nachschauen.
Wenn der Nutzer jetzt, statt die OneDrive-Integration in der App einfach über den vorgesehenen Weg auszuschalten, dieser hart den Internetzugriff über die Firewall abdreht, ist es klar, dass es dabei zu Fehlern kommen kann.
 
Würde mir wünschen, dass sich Microsoft nicht um irgendwelche Schatten oder Farbakzente kümmert, sondern den Focus auf grundlegende Schwächen des BS legt, z. B. die Update-Seite.
Warum nur wurde in Win10 die Möglichkeit der Einzelauswahl von Updates und die Anzeige der jeweiligen Größe abgeschafft?!!
 
Naja wünschenswert wäre hier mal die Adressierung des DTS Connect und Dolby Digital Live Problems. Aktuell kann Windows 10 dieses in Verbindung mit Realtek-Chipsätzen nicht wiedergeben. Das Problem ist bekannt - aber noch nicht korrekt adressiert worden. Hoffe das dies mal langsam geschieht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum