TV-Hersteller verbuchen stärksten Absatz-Einbruch seit Jahren

Die Hersteller von Fernsehgeräten mussten gerade den stärksten Einbruch beim Absatz neuer Geräte seit vielen Jahren hinnehmen. Vor einem Jahr konnten noch Zuwächse verbucht werden, doch nun kamen verschiedene Faktoren zusammen, die die Verbraucher ... mehr... Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Bildquelle: Samsung Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Tv, Fernsehen, Fernseher, Entertainment, Unterhaltung Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum sollte man sich auch einen Fernseher kaufen, nur weil es etwas "neues" ist?
Gerade wirklich innovatives ist doch nicht mehr aufgekommen.
Und UHD wird nur für wenige ein Thema sein, denn sinnvoll ist die hohe Auflösung erst ab Bildschirmgrößen von 60 Zoll, zudem es auch nur aktuell wenig Material gibt.
Für mich reicht für die Basis Programme SD, und HD.
Und wenn ich für DVDs wesentlich weniger zahlen muss, als für BD-Scheiben, kaufe ich DVDs, die höhere Auflösung der BDs ist mir den Aufpreis nicht wert.

Der Alte funktioniert seit 4 Jahren Problemlos (D5700 mit 40 Zoll), und wer (schnellere) Apps benötigt, bzw. Online-Videotheken zur Nachrüstung, der holt sich ein externes Gerät wie von Amazon oder andere.
Zudem erscheinen immer weniger 3D Modelle, so das es dies Thema auch uninteressanter macht, gerade bei passiven 3D wäre UHD prädestiniert.
 
@brixmaster: Hey, täusch dich nicht, 2019 beginen die Hersteller eine 3D Offensive und 2020 ist dann 3D das Hauptthema auf der IFA.... oder war das 2012, 2001,.....
 
@brixmaster: Wozu sollte man auch nen UHD TV brauchen ? Es wird niemals UHD von irgend einem Sender ausgestrahlt werden.
Da der Trend eh hin zu Streaming geht kann man es fast ganz vergessen. Gibt ja in DTL. nicht mal nen Sender der bis heute *echtes* HD ausstrahlt selbst über Sky gibts das nicht.
 
@AndyB1: UHD ist schon allein wegen der benötigten Bandbreite für TV-Sender nicht tragbar. Das ist ja auch der Grund, warum es kein echtes HD gibt, obwohl die Geräte das seit Jahren können. UHD ist ein totes Pferd, eine Marketingmasche um die neue Geräte zu verkaufen, mehr nicht.
 
@starship: Ja,ganz genau,aber echtes HD ,bzw 1080p wären Problemlos möglich. Aber was ich nicht verstehe,viele zahlen für Sky Geld,und bekommen nur miese 1080i geboten,eigentlich ist sowas doch unlauterer wettbewerb. Da schaut die 720p ja besser aus.
 
@AndyB1: Daß das möglich ist, damit hast Du Recht. Das wäre es sicher auch mit UHD. Das Problem dabei ist, daß Bandbreite, besonders über Satelliten, nunmal sehr teuer ist. Und das ist der Grund, warum die Sender das nicht machen. Also nicht weil es nicht ginge, sondern weil das keiner bezahlen will.

Wie Du schon schreibst, macht das nichtmal Sky, und die bekommen sogar noch Geld dafür.

Ein weiterer Punkt könnten die Anforderungen an die Empfangsanlage sein, wenn wir mal bei SAT bleiben. Ich könnte mir vorstellen, daß für ein derart breitbandiges Signal deutlich größere Schüsseln nötig wären, damit nicht bei der kleinsten Wolke oder der ersten Schneeflocke der Empfang abreißt.

Man kann hierbei durchaus auf robustere Übertragungsverfahren setzen, welche über eine entsprechende Fehlerkorrektur verfügen. Aber das würde zum einen auch nur begrenzt funktionieren, da Du Dein Fernsehbild ja möglich ohne Aussetzer empfangen möchtest, also muß die Korrektur entsprechend schnell erfolgen können, was eben nur bis zu einem gewissen Grad möglich ist. Zum anderen wären dafür Receiver nötig, welche diese Verfahren auch unterstützen, was sie vermutlich teurer machen würde.

Das kann man nicht mit "normaler" Datenübertragung via Satellit vergleichen, wo bei einer entsprechenden Fehlerkorrektur die Übertragung unter Umständen etwas länger dauert, aber ansonsten keine negativen Auswirkungen weiter hat. Dann dauert der Aufbau der Webseite halt 3 Sekunden länger oder die Mail kommt 10 Sekunden später. Das wäre immer noch vertretbar. Bei einem TV-Signal wären die Auswirkungen dagegen fatal.

Viele Leute haben mit der aktuell verfügbaren Technik mitunter schon Aussetzer in der Übertragung, sobald das Wetter schlechter wird. Mit einem Vielfachen der benötigten Bandbreite würde sich das nur weiter verschärfen. Als TV-Kunde möchte man seinen Fernsehabend doch sicher nicht vom Wetter abhängig machen. ;)
 
@AndyB1: Astra ist bereits dabei sich auf den Markt einzustellen, die haben vor kurzen davon geredet da was umzurüsten. Ich befürchte nur das Astra bereits dabei ist das Spiel zu verlieren. Sobald Glasfaser bis in jede Wohnung führen ist es bis auf wenige Anwendungen nicht mehr sinnvoll ein TV Bild erst zum Satelliten und dann wieder zurück zur Erde zu schicken, zumindest nicht für den Weg zum Abnehmer.
 
4k wird sicher nicht den Boom bringen wie full HD. Die Fernseher sind flach und hochauflösend genug... Alles was jetzt gekauft wird ist Ersatz zum alten kaputt gegangenem Gerät.
 
Der Markt ist gesättigt, TV Kunden laufen nicht jedem schwachsinnigem Trend hinterher, egal ob da 3D; 4K, UHD, OLED, Smart_TV oder 8K draufsteht. Der Nächste große Schwung kommt in 7-8 Jahren wenn die aktuellen Kisten 10-12 Jahre voll haben. HDTV und flache, leichte Geräte waren ein Argument zur richtigen Zeit um die Röhren aus der Wendezeit bzw WM1990 auszutauschen.
 
@Butterbrot: Na, ob die das " Bibliche Alter " je erreichen ist fragwürdig da sorgt die Industrie schon selber vor.
 
Für Leute mit Sehschwäche reicht ja auch Full HD
 
@Endo23:
Andersrum wird ein Schuh draus:
Leute mit Ferngläsern oder die in einem Schuhkarton leben brauchen 4k.
http://www.rtings.com/tv/learn/size-to-distance-relationship
 
@Freudian: die Tabelle ist anscheinend für Blinde gemacht worden.
 
@Endo23:
Wenn du meinst. :)
Hättest vor so einem Ausfluss aber mal lieber weiter unten lesen sollen.
 
@Endo23: schärfer als die Realität wurde schon HD beworben und genau das ist es auch.
Wenn für dein Auge alles so scharf gezeichnet werden muss, bis man gar nicht mehr erkennt ob es eine Animation ist oder echte Menschen kann einem auch keiner helfen.
Das aufgenommene Material wird einfach nur hochgerechnet und sieht in meinen Augen fürchterlich aus. Klar ist eine gute Auflösung beim Fußball besser, sonst sieht der Platz einfach nur grün aus und nicht wie Rasen, aber bei 99% sind einfach nur Scharfzeichnungsfilter am Werk die das Bild eben schärfer machen als es die Realität jemals hergeben wird.
 
Dann können die Hersteller die Freizeit ja nutzen und mal in Sich gehen. Ein der wichtigsten Funktionen in der Settop Boxen Zeit ist die Auswahl der HDMI Eingänge. Jede FB hat noch heute die blödsinnigen Videotext Tasten, aber 4 Tasten für die Direkte Anwahl der 4 HDMI Engänge bekommt keiner der Künstler hin.
 
@Butterbrot: Mein Fernseher hat 10 Eingänge, da will ich aber nicht für jeden eine eigene Taste. Gerade bei HDMI ist doch die Auswahl egal, weil nahezu jedes Gerät HDMI-CEC kann und dann beim einschalten der passende Anschluss gewählt wird.
 
@Butterbrot: Mit einer Harmony könnte Dir geholfen werden, da kannst Du die Tasten selbst festlegen. Auch für die Direktwahl der Eingänge.
 
Sie kamen erst mit HDReady, dann mit FullHD, dann 3D, dann QHD und jetzt steht schon wieder Dolby HDR in den Startlöchern. Da ist das doch kein Wunder, dass die Leute keine Lust mehr haben. Vor allem wenn das aktuelle Gerät in Ordnung ist.
 
Wozu einen neuen Tv kaufen? Meiner unterstütz den höchsten Standart, den das öffentlich Rechtliche und die privaten Sender im Normalprogramm ausstrahlen. FullHD. Alles andere ist doch noch gar nicht flächendeckend verfügbar.
 
@Driv3r: Du empfängst FTA-TV in FullHD? Ganz sicher?
 
tv ist tot...ard/zdf zum nachrichten schauen läuft auch auf alten kisten oder im web...omi und opi kommen mit den neumodischen kisten sowieso nicht klar...da muß der liebe enkel immer erst die kanäle sortieren...
 
Kein Markt kann ins unendliche wachsen so wie es die Firmen gerne hätten! Lieber mal die Produktion herunterfahren!
 
Die Abschaltung von DVB-T wird wieder zu einem kleinen Boom in Deutschland führen, weil sich die Leute für DVB-T2 nicht schon wieder eine Box mit eigener Fernbedienung hinstellen wollen.
 
@otzepo: ja wahrscheinlich...und 3-5 jahre später wird dann ein neuer standard eingeführt, weswegen die alten geräte dann wieder ersetzt werden müssen...wobei...10-20 jahre wie die alten röhren hält so ein neumodisches gerät sowieso nicht mehr...die gehen in der regel sowieso irreparabel nach ca 3jahren kaputt...dafür gehen aber auch die preise rapide in den keller...dh für die reparaturkosten gibts sowieso schon ein neues gerät...
 
Wie wäre es man sich mal wieder auf die Bild- und Tonqualität konzentriert ? Nach 3D und Curved wird mit UHD nun die nächste Marketing-Sau durchs Dorf getrieben. Einen Fernseher mit fehlerfreien Bild (kein Banding, Ghosting usw.) und einer brauchbaren Tonausgabe sucht man vergebens.
 
Mein C6700 tut es seit 2010 noch, wundert mich das die Sammy-Glotze so lange hält...
Ich werde mir erst einen neuen holen wenn die Kiste abraucht. Curved, UHD/4K, alles spielerei die man noch nicht braucht, auch die neuen OS bei den Herstellern sind sehr bescheiden, da reagiert meine alte Kiste dreimal so schnell...
 
Das "+" an Pixel ist sicher kein Grund einen TV zu kaufen. Sobald allerdings HDR und ein erweiterter Farbraum in die TV-Geräte Einzug halten, werde ich mir wieder einen kaufen.
 
also mein aktueller 40 Zoll TV ist von 2009 mit Full HD und HDMI...

Nun nach so vielen Jahren ist ein neues Gerät fällig... 65 Zoll UHD und HDMI 2.x mit HDR und 3D...

Also eine völlig neue Generation - öfter sollte man ein Gerät auch in Hinblick auf die Umwelt - nicht kaufen.

Also immer generationsbezogen kaufen... Wie bei Konsolen...
 
Bei mir läuft mein Guter alter alter "Saba" 50cm Röhrenfernseher von 1994. Bei dem Müll, der im TV läuft, brauche ich kein 8K Full HD, 3D, UHD, LSD...
Langfristig wird auch der Rausfliegen! Hab keinen Bock mehr auf Müll-TV, Volksverdummung und Einfallslosen Fließband-Schund aus Hollywood!
 
@karlo73: Ja,genau so sehe ich das auch. Ich bekomm schon halbe Wutausbrüche wenn meine Freundin nen Film schauen möchte,und man alle 20 min. mit Werbung bombardiert wird. Mehr als Dokus schaue ich da eh nicht mehr. Das einzige Wofür Zdf info gut ist :D
Und dann wundern die sich noch warum wir alle werbeblocker nutzen für unsere Browser.
 
@AndyB1: zdf Info kann man aber auch nicht immer schauen, sind sehr oft auf dem braunen Kriegspfad, wenn du weisst was ich meine..
 
@Zwerg7: Wegen den Dokus ? naja....ich glaube so langsam sollten wir das hinter uns lassen. So viel TV schau ich nicht,und wenn dann hab ich keine Lust auf Volksverdummende Werbung :)
 
@AndyB1: Sicher, wir sind da schon auf Augenhöhe, bin selbst strikter Privat-TV Verweigerer - ich schaue auch viel zdf info (wenn ich mal Zeit zum schauen habe), nur da laufen dann doch sehr oft auch Nazi-Dokus - sehr oft ganztägig. Klar hinter uns lassen, dass teile dann in diesem Fall mal dem ZDF mit und wünsche dir mit deren Antwort (Standardphrase mit dem Hinweis auf den Bildungsauftrag bla bla) viel Spaß.
 
@karlo73: Habe hier einen vollrestaurierten SABA Schauinsland T2600 Color F Bj.1970. Natürlich nicht als Hauptgerät ;). Aber er ist erstaunlich Betriebssicher und die Bildröhre nach so vielen Jahren wirklich noch top. Knipse den 2 Mal im Monat für 1-2 h an. Hier mal einen Link: http://www.radiomuseum.org/r/saba_schauinsland_t2600_color.html - mein jetziger LG wird es wohl keine 40 Jahre machen, geschweige denn noch reperabel sein;))
 
Ich hab kein TV-Gerät und ich brauche auch keines - und ich gedenke auch nicht, daran alsbald etwas zu ändern. Ein ordentlicher Monitor langt mir. Wenn es ein aktuelles TV-Programm sein soll, dann halt via Stream, DVB-x-Stick oder einer im Rechner verbauten Karte.

Aber ich behalte mir vor, dass ich, sollte ich mich einstmals von meiner 1-Raum-Wohnung ohne dediziertem Wohnzimmer verabschieden, das evtl irgendwann doch mal zu ändern. Und sei es nur, um dann im Wohnzimmer Konsolen zu zocken. Denn für das TV-Programm wäre er weniger; die drei Sendungen, die mich interessieren würden, laufen auch via WWW (ausser der Urheber ist RTL und will für seine Sendung noch Kohle sehen - die können sie dann auch gern behalten; gleiches bei den dortigen gestramten Fussball-Länderspielen). ;)
 
Wozu einen neuen Fernseher kaufen? Vor allem wenn die sich sinnlos mit Ausstattungsmerkmalen übertrumpfen wollen, die kein Mensch wirklich braucht. Für mich müßte ein Fernseher in erster Linie eine super Bildqualität haben und die läßt sich nunmal nicht allein an der Auflösung festmachen. Alles andere wie zum Beispiel diesen Smart-Rotz will ich in der Glotze nicht haben, dafür hab ich einen PC. Für alles andere was ich brauche, hängt der HTPC dran. Flexibler gehts nicht.

Also, warum einen mit Funktionen überladenen Fernseher kaufen, die man weder braucht noch will, aber trotzdem mitbezahlt? Weniger ist manchmal mehr. Würde es ein solches Gerät geben, würde ich vielleicht eins kaufen. So nehme ich lieber den erhöhten Stromverbrauch meines alten Gerätes in Kauf, so selten wie der mal an ist. Das ist unter diesen Gesichtspunkten nichtmal die schlechtere Wahl.

edit: typo
 
@starship: Habe einen "alten" 55zoll LG, da habe ich gemerkt wie "wichtig" den Herstellern der Softwaresupport ist. Nach kurzer Zeit kam gar nichts mehr und die Apps wurden, wenn überhaupt, nur einmal aktualisiert. Ich habe jetzt ebenfalls einen HTPC dran, auch wenn der (wg SSD) so um die 900€ gekostet hat. Eine Kamera oder Microfon im TV möchte ich ebenfalls nicht haben, wie die gehackt werden können ist ja schon demonstriert worden und ich bin mir sicher das das von irgend einer Seite her auch so gewollt ist. Beim PC kann ich die Cam inklusive Micro wenigstens entfernen wenn ich die nicht brauche.
Für mehr als Full HD gibt es eigentlich nicht wirklich einen Markt, es sei denn man will passiv 3D schauen. Ich habe den Markt schon etwas aus den Augen verloren aber bisher ist es wohl so das man mit einem Full HD Passiv Display in 3D nur die Hälfte der maximalen Auflösung sieht. mit einem höher aufgelösten Display könnte man das vieleicht umgehen. Sonst ist eine höhere Auflösung für viele Anwender völlig sinnlos, solange man nicht einmal flächendeckend echtes full HD Material vorgesetzt bekommt, beim Satellitenfernsehen ist ja alles noch im Aufbau. Alternativ bleiben nur streaming Portale wie Netflix, aber da scheitert es möglicherweise wieder bei einigen an der Übertragungsbandbreite vom DSL Anschluß. Solange in den Bereichen nichts passiert wird sich der Markt für solche Geräte nur sehr zäh entwickeln.
 
Also bei uns ist der LCD-Fernseher eher ein kleines Kino, für entsprechendes Video-Material!
Dafür haben wir uns einen entsprechend großen und ausgestatteten Flachbild-Fernseher/-Monitor gekauft.
Warum sollte ich mir nun ständig einen neuen kaufen?
Wegen der höheren Auflösung?
Es bietet doch kaum einer Material an das man auf solchen Geräten nutzen könnte!
Zudem schafft es die Content-Industrie, mit ihrem verschissenen DRM, eine anständige
Verbreitung zu verhindern.
Und wenn es dann vernünftige Quellen gibt, dann besteht eine regionale Grenze worüber hinaus
das Material nicht genutzt werden kann (resp. bezogen werden darf).

Der wirklich einzige Grund, über einen Neukauf nach zu denken, wäre OLED!
Diese Technik verspräche einen Nutzen den ich auch kaufen würde, aber hier tun sich die
Hersteller alle fürchterlich schwer dies in den Massenmarkt zu bringen.
 
warum einen neuen kaufen wen es der "alte" noch macht? habe digital und die paar hd sender von den öffendlichen. was soll ich dazu sagen. ein alter film sieht genauso vergriesgnadelt aus wie in analog. alte filme in hd sehen auch nicht besser aus. also ist uhd erst mal nicht brauchbar! wenn die nicht mal gescheit digital senden können...
 
seit der Erfindung des fernsehens hat es 1.000.000 Neuerungen gegeben, von denen tatsächlich nur -wenns hoch kommt-10 eine rollen spielen.
aber eines fehlt bisher...EIN VERNÜNFTIGER TON!!!
 
@hummel_4711: dann müsste man die Geräte wieder min. 20cm dick bauen. Außerdem min. 500 € teurer um auch nur halbwegs einen vernünftiger Ton zu erzeugen.
Ich warte ja immer noch auf einen TV ohne Lautsprecher.
 
Der Markt ist gesättigt, jeder Hersteller kloppt jedes Jahr zig Geräte auf den Markt, die vor allen immer das Selbe können, vielleicht einige Fehler behoben die sie aber auch per Firmware Update beheben könnten.
Ich selbst nutze immer noch meine 32" und 40" LCD wohl gemerkt LCD TVs beide machen 1080p haben ein schrfes Bild wozu also jedes Jahr ein neuen TV? Wirklich große Inovationen erhoffe ich mir erst ab UHD und wer weis 8K. Also sollte ich jetzt auf LED umsteigen um dann schnellst möglich auf 4K um dann wenn 4K endlich angekommen ist auf 8K umsteigen und wer weis was noch schon alles Beschlossene sache ist, soviel Geld kann man auf dauer ehrlich gesagt nicht verdienen bzw. bin ich nicht bereit raus zu werfen wenn die "ALTEN" Geräte noch alles schaffen. Nicht das ich nicht regelmässig Ausschau halte aber da spielt dann der Preis eben eine Rolle, sollen sie mir 200,- für mein altes Gerät zahlen dann würde ich sogar schwach werden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles