YouTuber PewDiePie knackt als erster zehn Milliarden Video-Aufrufe

Der YouTuber Felix Kjellberg, besser bekannt unter seinem Spitz- bzw. Channel-Namen PewDiePie ist der erste Mensch überhaupt, der auf Googles Video-Plattform auf mehr als zehn Milliarden Zugriffe kommt. Der Schwede, der in erster Linie Gaming-relevante Videos ... mehr... Youtube, PewDiePie, Felix Kjellberg Bildquelle: Youtube.com/PewDiePie Youtube, PewDiePie, Felix Kjellberg Youtube, PewDiePie, Felix Kjellberg Youtube.com/PewDiePie

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sch.. Komerzielle Youtuber. Früher war das eine Fun/Amateur Platform, heute stecken die meissten im Hintern von Werbenetzwerken und verhalten sich entsprechend.
 
@Butterbrot:
Gerade bei den Prank Channels weiß man deswegen nicht mehr was echt ist und was nicht. Ok, manchmal weiß man es, aber das ist ja das schlimme, dass man sieht wie viel gestellt ist.
 
@Butterbrot: nicht anschauen, videos vorallem nicht anklicken!!, ignorieren und wenn jemand mit gesprächen von solchen "stars" anfängt, direkt das thema wechseln oder ebenfalls ignorieren.
spätestens in ein paar jahren, wenn youtube gestorben, oder der trend vorbei ist, gehen diese ganzen starts unter.
 
@3PacSon: Ist aber ein langer "Trend".^^
 
@3PacSon: Und der Sinn davon ist?

Entertainment = egal ob Theater, Kino, tv, Fußball, YouTube...

Das sind alles Kategorien (bei weiten noch nicht alle) für die leite arbeiten und ihren Lebensunterhalt verdienen - die Betonung liegt auf VERDIENEN

und je besser man seinen job macht (egal ob mit Hirn, Schönheit, Kunst, Glück oder alles zusammen...) desto mehr KANN man dort dann auch VERDIENEN
 
@baeri: ja und wenn leute wollen, das diese youtuber und co mit ihrem"können" und "talent" ihr geld verdienen, dann ist das so und dann können sie die durch klicks auch gerne unterstützen, ggf noch ein paar sachen über ihre amazon links bestellen oder ähnliches machen, jeder wie er will.

ich für meinen teil, unterstütze sowas nicht und halte mich dementsprechend komplett fern davon, als würde es nicht existieren. ob das sinnvoll ist oder nicht, ist egal, im schlimmsten fall geht mir mal ne wichtige info durch die lappen, die ich durch foren und andere dienste, aber dennoch bekomme.

übrigens meine ich damit vorallem lets player, deutsche youtuber generell und vorallem die ganzen biibis und lefloyds und co die zielgruppe 7-14 ansprechen.
es gibt ausnahmen wie zb ashens, der ist einfach super und bleibt das für mich auch. aber solche leute gibts nur noch sehr sehr selten, weil die ganzen typen, die nen schnellen euro verdienen wollen, alles versauen und sich in vordergrund drängen.
 
@3PacSon: Die Zielgruppe für Mode/Kosmetik-Channel sind wohl kaum 7-14jährige. Ich weiß zwar nicht ob in deiner Umgebung Testosteron oder Östrogen ins Grundwasser gemischt werden, dass die Pubertät bei euch schon mit 7 einsetzt, aber pubertierende Teenies sind genau die Zielgruppe. Wie es das Wort bereits andeutet, sind das gewöhnlich 13-18jährige. Nicht sehr überraschend, wenn man bedenkt, dass das Interesse von Grundschülern an Tagescremes im Schnitt doch ziemlich gering ausfällt.

Bei LeFloid liegt der Großteil der Zuschauer auch im Bereich 13-25 Jahre. Dazu gab es erst vor ein paar Monaten einen Bericht.
 
@crmsnrzl:
Laut Wiki beginnt die Pubertät bei Mädchen mit ca 8 Jahren.
 
@crmsnrzl: diesen bericht hat leyfloyd wohl selbst veröffentlicht? das klingt nach wunsch denken. tut mir leid aber ich bleib bei meinen 7-14 jahren
 
@3PacSon: *LeFloid

"tut mir leid aber ich bleib bei meinen 7-14 jahren"
ich will dir dein Alter auch nicht vor vorschreiben

Was die Altersgruppenverteilung bei den Zuschauern von LeFloid angeht, schenke ich dem ARD eher vertrauen als dir, zumal dein Kommentar nur wieder das übliche Schlechtreden von allem, was nicht deinen persönlichen Prioritäten/Vorlieben entspricht, ist.
LeFloid hat zwar ne Sendung auf EinsPlus, aber ich glaube nicht, dass er Berichten für den Hauptsender verfassen darf.
 
@Andy2019: Zitat Wikipedia/Pubertät:
"Im Normalfall wird die Pubertät bei Mädchen zwischen dem zehnten und 18. Lebensjahr und bei Jungen zwischen dem zwölften und 21. Lebensjahr durchlaufen"
 
@crmsnrzl:
Dann sagen wir halt sie beginnt mit 10... was immer noch drei Jahre früher ist als mit deinen 13.
 
@Andy2019: Ich habe nicht behauptet sie beginnt mit 13.
Pubertät hat keinen Stichtag, sondern ist ein schleichender Prozess.
am 10. Geburtstag ist man nicht schlagartig "pubertär" und erst recht kein Teenager. Auch das Interesse der Personen schlägt nicht plötzlich um.

Bibis Zielgruppe sind jene, die mitten drin stecken und nicht die, die noch ein halbes Jahrzehnt bis zum Beginn haben oder gerade anfangen.
Auf welchen "Startzeitpunkt" wir uns einigen, ist letztlich unerheblich.
 
@baeri: "egal ob mit Hirn, Schönheit, Kunst, Glück oder alles zusammen..."
Und zum Teil funktioniert auch die Abwesenheit von alle dem. ;)
 
Dass die erfolgreichsten Youtuber Let's Play Videos machen, verstehe ich nicht. Wenn man sich diese mal anschaut, ist es mir ein Rätsel, wie sich so etwas so dermaßen viele Menschen mit dieser Häufigkeit anschauen können. Im Ernst, bin ich zu alt für den Quark?
 
@nize: Doku-Soaps, Casting Shows, Big Brother usw.

Mann muss nicht jedes mal neu hinterfragen, warum der eigene Geschmack sich nicht mit dem anderer Leute deckt.
 
@Butterbrot: Ich verstehe deine Ansichten nicht... Es ist ja nicht so, das viele YouTuber das Ganze als Lebensunterhalt ansehen und nur darüber ihr Geld verdienen. Es ist also deren
Arbeit, von der ihr Leben(-sstandard) abhängt. Und es ist ja ebenfalls nicht so, als würde dich jemand dazu zwingen, die Videos zu schauen, oder? Das ist wie mit schlechten Filmen: Du kannst einfach umschalten.
 
@Butterbrot: Früher war alles besser, selbst die Zukunft.
Und ein Unding, dass Leute ihr Hobby zum Beruf machen und damit auch noch glücklich sind, nicht wahr?
 
Ich habe tatsächlich noch kein einziges Video von ihm gesehen. Und trotzdem lebe ich glücklich und zufrieden...
 
@LoD14: Du kannst echt stolz auf dich sein. /s
 
@LoD14: Ich nutze manchmal Let's Play-Videos, wenn ich in irgendeinem Game zum 28. Mal an derselben Stelle hängenbleibe, weil ich zu blöd bin, oder um mir mal Games anzugucken, die z. B. nur für die PS4 gibt. Da war des Öfteren auch von ihm schon was dabei. Bin ich jetzt nicht direkt dran gestorben, und langweilig war's auch nicht. Nur weil man selbst vielleicht nicht auf diese Geschäftsidee gekommen ist, müssen die, die es "geschafft" haben, nicht zwangsweise alle Mist sein. Ich mag auch Gronkh.

So, könnt mich jetzt gerne mit Minus wegbomben, mir egal.
 
@DON666: Ich schaue Let's Plays auch - aber hauptsächlich wegen der Unterhaltung. Darüber hinaus habe ich mir auch schon das ein oder andere Spiel gekauft, weil ich es in einem LP gesehen und für spielenswert befunden habe. Ohne es vorher zu sehen (Demos sind ja heutzutage nicht mehr selbstverständlich), hätte ich vermutlich nie selbst gekauft.
 
@LoD14: Ich habe ein paar Video von dem gesehen. Und trotzdem lebe ich glücklich und zufrieden...
 
Ich halte das noch immer für eine Geldwäscherei-Aktion. Keiner kann mir einreden dass innerhalb weniger Jahren ein Kanal mit Kommentaren zu Videospielen der beliebteste auf YouTube ist und Millionen an Abonennten hat. Obwohl ihn im echten Leben keine Sau kennt. Da stimmt etwas nicht.
 
@Matti-Koopa: Also bei 39 Mio. Abonnenten würde ich nicht sagen, dass ihn im echten Leben "keine Sau kennt". Vielleicht befragst du aber auch nur die falsche Generation.

Und warum sollte so ein Kanal nicht zu den beliebtesten gehören? Weil es DIR vielleicht nicht zusagt? Eine solche Aussage kann ich einfach nicht nachvollziehen.
 
@RebelSoldier: Ey bei den Deutschen Youtubern rasten die Kids schon komplett aus, wenn Sie sie mal im echtem Leben sehen, das ist halt eine neue Medienkultur, da sind viele hier, und auch ich zu alt für...

Wobei ich LeFloid total gut finde....
 
@Matti-Koopa: In Deutschland haben die Let's Plays auf Youtube auch anscheinend die Katzenvideos überholt. Gewöhne dich an ein neues Zeitalter in dem vielleicht sogar mal Computerspiele als Kunst und Kultur anerkannt werden könnten.
 
@Matti-Koopa: Wer kennt schon William Bradley Pitt, Willard Caroll Smith, Katheryn Elizabeth Hudson oder Joanne Rowling im echten Leben...
 
@Matti-Koopa: Liegt wohl eher daran, dass hier die 12-Jährigen in Englisch zu schlecht sind, frag die mal nach Dner, Unge, Gronkh, Bibi usw., die kennt hier jeder.
 
"Gregor Onkh"? Super Recherche... Er heißt Erik Range.
 
@astafolo: Keine Ahnung ob der Text in den letzten 6 Minuten nach deinem Kommentar korrigiert wurde, aber da steht: "(...) Der bekannte deutsche Vertreter Erik Range alias Gregor Onkh, besser bekannt als "Gronkh" (...)"
 
@RebelSoldier: es wurden die Worte "..Erik Ränge alias.." eingesetzt. Jetzt passt es.
 
Natürlich sollen sie was verdienen, ist doch selbstredend. Da geht jede Menge Zeit drauf und mit der Phone Kamera wird das auch nicht mehr gemacht.
 
Ich kann ihn nicht ab. Total kindisch, wahrscheinlich ist das sein Geheimnis. Der Traum jeder 12 jährigen. Gut aussehen tut er ja, im gewissen Sinn!
 
@LivingLegend: hmm vllt schon mal daran gedacht dass sowieso schon 12 Jährige Kinder youtube besessen?
 
Ich habe ihn jetzt (wegen des Artikels) zum ersten Mal gesehen (nur ein Video) und das ist ja nur ein Schreihals.
Bo, ich kann sowas nicht ertragen, aber ich muss das ja auch nicht. Das ist das Schöne. Once klick twice shy.
Aber okay, es werden ja auch Wesen mit volkstümlicher Musik reich, und das ist ja noch dümmer.
 
Wieso wird er dafür kritisiert oder angefeindet weil er Geld damit verdient???

Sind die Leute so dumm, wird Müller, Schweinsteiger, Brad Pitt und Co dafür kritisiert, da Sie Geld damit verdienen Menschen zu unterhalten?

Er bekommt das Geld von den Werbeeinnahmen die Youtube mit ihm generiert, das ist absolut legitim.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter