Sony Xperia Z5 Ultra: 6,44-Zoll-Riesen-4K-Smartphone in Planung

Auf der IFA, die morgen offiziell zu Ende geht, hat der japanische Elektronikkonzern Sony gleich drei neue Xperia Z5-Modelle vorgestellt: das "normale" Z5 sowie die "Compact"-Variante und das "Premium"-Modell. Doch Anfang des nächsten Jahres soll es ... mehr... Xperia, Xperia Z5, Sony Xperia z5, Z5 Bildquelle: Xperia Blog Xperia, Xperia Z5, Sony Xperia z5, Z5 Xperia, Xperia Z5, Sony Xperia z5, Z5 Xperia Blog

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
4 K ist völlig Sinnlos auf derart kleinen Displays, das einzige was 4K bewirkt ist hoher Stromverbrauch dank der irren Pixelschieberei. Aber Sony hat ja schon lange den Überblick verloren, die Verkaufszahlen sprechen Bände.
 
@Butterbrot:
4K hört sich halt besser an. Klar braucht man das nicht, aber soll man alte Technik verbauen, nur weil man es nicht braucht?
 
@Vitrex2004: Wenn der Vorteil weg fällt, weil man keinen Unterschied sieht, der Nachteil von erhöhtem Stromhunger aber bleibt, kann man sich wirklich überlegen, ob älter in diesem Fall nicht besser ist. Und wer sagt denn, dass man das Display nicht auch bei bleibender FullHD Auflösung weiterentwickeln kann?
 
@Butterbrot: Das Display arbeitet nicht durchgehend mit 4k-Auflösung, sondern nur wenn es benötigt wird. Ansonsten läuft es mit den üblichen 1080p. Quelle: http://www.gsmarena.com/sony_xperia_z5_premium_4k_display_under_our_microscope-blog-13887.php
 
@Butterbrot:
Ich finde diese 4K ebenso übertrieben.
Vorallem finde ich es gerade für Sony seltsam, wenn man bedenkt, dass sie 2K noch genau wegen des Stromverbrauchs abgelehnt haben und das "normale" Z5 wohl auch deshalb nachwievor mit "nur" FHD daher kommt.

Sie versprechen für das Premium, trotz 4K, weiterhin "2 Tage Akkulaufzeit".
Sony hat seit dem Z2 was das angeht eine beeindruckende Statistik, aber selbst als Sony-Fan glaube ich das erst wenn ich es sehe!
Allerdings ist es nicht so ganz ausgeschlossen, denn noneofthem hat Recht!
Sie benutzen beim Premium einen "Trick".
Nur Fotos und Videos werden, wenn in nativem 4K vorhanden, tatsächlich auch in 4K dargestellt!
Alles Andere ist aufskaliertes FHD.
Das hat akkutechnisch natürlich seine Vorteile und macht in gewisser Weise durchaus Sinn.

Es beinhaltet jedoch auch ein sehr großes ABER!

Der "Trick" mag sinnvoll sein, läßt das 4K Display und dessen Bewerbung aber auch nach einem Betrug aussehen!
Im Bezug auf Sony's Image ist das also vielleicht nicht unbedingt die beste Idee.
Zumal sie ohnehin schon damit zu kämpfen haben, dass sie deutlich unterbewertet werden.
 
Nimmt man es ganz genau, wäre dieses Ultra aber das fünfte. Gibt ja Gerüchte zu einem Z5 Compact Premium.
 
@balthazar:
Ernsthaft? Wo?
Hast Du da nen Link?
 
Naja, auf 5 Zoll+ bemerke ich zwar wirklich noch deutlich den unterschied zwischen FullHD und 2K, aber zwischen 4K und 2K werde auch ich nichts mehr merken. Ich schätze 2K hätte bei 5,5 zoll gereicht, wobei 4K auf 6,5Zoll dann doch wieder etwas mehr sinn macht als auf 5,5.

Ich warte schon drauf bis der erste Hersteller mit ner 8K Smartwatch um die Ecke kommt xD
 
@Cheeses: also den unterschied zu den full hd auf meinem N5 und den 2k auf meinem S6 mit fast der gleichen display größe, ist der Unterschied schon extrem. nicht das die Full HD stören oder so, aber 2K sieht um weiten Schärfer und Überhaupt besser aus.
 
@cs1005: Sag ich ja. Um die 5 Zoll, 2K statt FHD -> Ja. 4K? Nein, das sollte erst ab 7 Zoll ungefähr eingesetzt werden.
 
@cs1005:
Anzumerken ist an der Stelle, dass bei AMOLED (pentile matrix) eine Erhöhung der Auflösung von FHD auf 2K mehr spürbar ist als bei LCD.
 
Und was das gute Teil dann kosten soll, möchte man sich auch nicht wirklich vorstellen. 799 € wird das am Anfang sicher kosten... Ich mag Sony zwar, aber wenn 4K die einzig wirkliche Neuerung ist, wäre das ein bisschen arg teuer.
 
Langweilig. Wenn denn nur endlich mal die Kameras in den Smartphones DEUTLICH besser werden würden. So reicht mir noch lange mein Note 3.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante IFA Links