Windows 10 Build 1053X bringt bald neue Icons und UI-Feinschliff

Mit dem Windows as a Service-Konzept will Microsoft dafür sorgen, dass das Betriebssystem fortlaufend aktualisiert wird. Zunächst wird alles aber im Rahmen der für Windows Insider zur Verfügung stehenden Preview getestet. Und diese Nutzer werden ... mehr... Windows 10, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Build 1053X Bildquelle: @Cadenzza92/Twitter Windows 10, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Build 1053X Windows 10, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Build 1053X @Cadenzza92/Twitter

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Zu den Icons, na endlich. Jetzt fehlt noch alles der Systemsteuerung in die Einstellungen und ich bin mit dem UI Teil zufrieden.
 
@Knerd: naja "zufrieden" ... wieso muss ich in dem "Network Proprieties" Fenster hin und her scrollen ? Das selbe ist bei den ganzen Treiber Fenstern ja auch noch der Fall oder auch im Explorer Einstellungen. Wer nutzt denn noch 800x600 Monitore wo sowas evtl noch nötig war/ist. Das fand ich schon zu Vista Zeiten nervig, mit dem gesamten neuen UI wird das aber nicht schöner !
 
@CvH: Leider wird sowas, wenn es denn auf die neue UI umgestellt wird wohl noch viel unübersichtlicher werden. Dann wird aus dieser kurzen Liste wohl ein x-seitiger Scrollwahnsinn mit Schaltern und (unsichtbaren) Scrollleisten.
 
@dodnet: naja es wäre schon mal ein Anfang einfach die Fenster paar Pixel breiter zu machen, das kann ja eigentlich nicht das Problem sein. Das wurde seit ich glaube Win98 nicht mehr geändert, das kanns ja nicht sein (jetzt mal abgesehen davon das beim Treiber installieren noch fröhlich auf A: zugreifen will).
 
@CvH: "mal abgesehen davon das beim Treiber installieren noch fröhlich auf A: zugreifen will" - Was spricht dagegen, weise deiner Treiber Partition oder einem anderen Laufwerk den Buchstaben A zu und es passt.
 
@PakebuschR: ich mein es ist kein großes Problem, aber wieso nutzt man nicht einfach den ersten Buchstaben dem es im System auch gibt ?
Abgesehen davon ist das so angelegt das es wirklich auf die Diskette zugreift "soll"-> früher hat man nur A:/ eingetragen -> Enter -> Ordner mit Treiber war gefunden. Wer gibt da Heute z.B. C:/ ein und drückt enter ?
 
@CvH:
"wieso nutzt man nicht einfach den ersten Buchstaben dem es im System auch gibt ?" - bei resilience ist der immnoch A und dahinter verbirgt sich dann auch tatsächlich ein Diskettenlaufwerk wenn man ihm glauben schenkt :)

Heute gibt man eher D: oder E: ein je nachdem welchen Laufwerksbuchstaben das optische Laufwerk hat. (Könnte man eigentlich seitens MS Standardmäßig auf A legen - haben aber wohl einige Programme Probleme mit)

Aber auch das ist selten geworden da die Treiber wenn diese nicht eh schon über Windows Update kommen meist aus dem Netz gezogen werden und nur wenn es dann kein Setup gibt an dieser Stelle noch ein Ordner angegeben wird, von daher muss man das Feld meist eh selber ausfüllen bzw. führt der Klick auf "Durchsuchen".
 
@dodnet: Ist ja jetzt schon so. Ohne dass du dir kleinlaut alles durchliest, hast du keine Ahnung, wo du bist, und was der Schalter macht. Als würde man versuchen, die Seite in einem Telefonbuch über ihr Aussehen zu erkennen.
 
@Niccolo Machiavelli: Meiner Meinung nach ist es eher von Vorteil, wenn ein unwissender Nutzer mal wieder zuerst etwas lesen und verstehen muss, bevor er ein Hard- oder Softwaretool einsetzt und wegen seines fehlenden Wissens damit grösseren Schaden für sich oder sein menschliches Umfeld anrichtet.

Die Realitaet sieht leider inzwischen anders aus und führt in meinem Bekanntenkreis, wie wohl bei Leuten auf der ganzen Welt, regelmässig zu Datenverlust, Anfängerfehlern beim Schutz der eigenen Daten und dem Verlust von Zeit (leider nicht nur deren Zeit, sondern meistens die Zeit von Leuten wie mir, die ihnen ihre verlorenen Daten zurückholen müssen, weil sie das selbstverständlich auch nicht selbst können und, wenn sie es mit "von jedem bedienbaren" grafischen Tools versuchen, den Datenverlust oft entgültig machen), Geld und Vertrauen.
 
@dodnet: Auf Smartphones und Tablets scheinen doch alle ganz wild auf das Scrollen zu sein. Da regt sich scheinbar niemand darüber auf, dass man wegen der für die Touch-Bedienung riesigen Schaltflächen ständig Scrollen und durch zig Untermenüs navigieren muss, weil immer nur ein paar Hand voll Schaltflächen auf das Display passen.

Bei Windows wird sich dann darüber plötzlich beschwert wenn man in den ohnehin wenige Einstellungen enthaltenen Einstellmenüs mal etwas scrollen muss. Ich stelle Windows schon seit mehr als einem Jahrzehnt nur noch von der Kommandozeile aus ein. Bei dem Grafikgerümpel müsste ich mir ja bei jeder Windows-Version merken, wo Microsoft die Einstellung dort wieder in der Oberfläche versteckt hatte. Den Unfug überlasse ich lieber den Anfängern bzw. den Leuten, die ihre Lebenszeit gerne mit Suchen im GUI verschwenden.
 
@Knerd: Endlich? Das Desktop-PC Icon ist jetzt einem Thinclient Gehäuse gewichen..... JA ENDLICH total passend, meine 2300€ pc-maschine wird mit diesem Symbol in eine Leistungsklasse von Atom-cpu's gepackt... Superschlau...
 
@control-DE: Wo das denn? Und btw. auf Bild 11 ist rechts alt und links neu :)
 
@Knerd: achso okay, dann - etwas verwirrend dargestellt - das bild war gemeint http://scr.wfcdn.de/13585/Windows-10-Build-1053X-Neue-und-alte-Icons-1441636879-0-0.jpg
 
@control-DE: Links ist neu, rechts ist alt. Die Symbole dort stammen noch aus Windows 7 oder sogar Vista.
 
ENDLICH. Bitte, Microsoft, wie früher schon mal von mir gewünscht, ersetzt ALLE der abertausenden von Icons, die noch von früheren Versionen her im System schlummern. Damit ein wirklich runder Gesamteindruck entsteht. Ihr seid aber auf einem guten Weg. Die neuen Icons sehen alle sehr gut aus. Modern, elegant und trotzdem zeitlos. Viel besser, als das kunderbunte Zeug bei Apple. Und nein, das hier ist KEIN Trollpost, ich meine das ernst, und bin hochzufrieden mit dem Weg den MS zur Zeit geht.
 
@Gordon Stens: Da sind noch so viele Baustellen, da sind die Icons m.E. das geringste Problem.

Ich persönlich finde die Windows 7-Icons schöner. Nur die Uralt-Windows 95-Icons sind halt schrecklich.
 
@Gordon Stens: Sie können gerne alle Icons, die älter als Windows XP sind, auf Win7-Look aktualisieren. Dann aber bitte auch alle Flat Icons auf Win7-Look verbessern. Flat Design ist hässlich!
 
@TiKu: Quatsch. Flat Design ist super.
 
@Gordon Stens: Beides Quatsch, Geschmäcker sind verschieden.
 
@TiKu: Mit der Meinung stehst Du nicht ganz alleine da, aber bist in einer absoluten Minderheit. Weit mehr als 80% der Nutzer (egal in welchem Bereich) bevorzugen aktuell das Flat Design.
Aber keine Angstg, das wird sich auch wieder ändern. Zu Win7 Zeiten standen fast 95% auf 3D Optik ^^
 
@Scaver: Und woher hast du diese Prozentangaben? Von einer nachvollziehbaren Statistik oder einfach mal aus der Luft gegriffen?
 
@dodnet: Google mal und schau dir die verschiedenen Quellen an und dann berechne dir den Durchschnitt. Hab ich auch gemacht, aber nur den einfachen. Ein gewichteter war zu aufwendig für eine kurze Antwort hier :)
 
Hat noch jemand das Problem, dass sich die 10532 nicht installieren lässt? Bei mir wird von 10525, als auch von einem frischen 10240 ein Rollback ohne Fehlercode gemacht. Hab also nicht die leiseste Ahnung was das sein soll.
 
@Knarzi81: Ich kann das Problem nicht bestästigen. Konnte es schnell und beim ersten Probieren gleich installieren und es läuft flüssig und gut.
 
@Knarzi81: Ebenfalls kein Problem bei einem Laptop und zwei PCs
 
@Knarzi81: Es lässt sich nur updaten wenn Hyper-V deaktiviert ist
 
@sebbm97: Ah! Danke! Stimmt, der W10M-Emulator müsste den beim VS-Setup angeschaltet haben.
 
@Knarzi81: Ja habe selbiges Problem. Werde den Tip von sebbm97 befolgen und berichten.
 
@KinCH: Funktioniert. Hab eben aktualisiert.
 
Mir gefallen die alten Icons mehrheitlich besser. Aber was soll's, das kann man sowieso leicht ändern.
 
Lol warum schwebt denn da eine Diskette beim Drucker? Hat Windows 10 überhaupt noch Treiber für Diskettenlaufwerke :D ?
 
@Suchiman: Ich glaube einfach das sich das Disketten Symbol einfach mittlerweile als Speichersymbol eingebürgert hat. Keine Ahnung wie jüngere darauf reagieren.
 
@xylefish: Da gab's mal einen netten Cartoon dazu. Ein Jugendlicher kriegt von seinem Vater eine Diskette gezeigt und sagt: "Hey cool, Du hast ein 3D-Modell vom Speichern-Icon gebaut!" :D
 
@xylefish: "Mittlerweise". Eher schon längst. Außerdem gibt/gab es schon Wettbewerbe, um ein neues Speichericon zu kreieren.
 
@Suchiman: Ja hat Windows 10 noch und daran wird sich so schnell auch nichts ändern. Ich habe sogar noch ein Floppy Laufwerk und das hat mir bei meinem recht alten Mainboard schon mehrfach das PC Leben gerette (Ein Beispiel: ein BIOS Updatet hatte den Bug, dass man nicht mehr von USB Booten konnte. Um die nächste BIOS Version aufzuspielen, die diesen Fehler behebt, war zwingend ein Floppy Laufwerk notwendig, da es von USB ja nicht ging und Windows Installer ebenfalls nicht).
 
@Scaver: Ich habe nochmal gegooglet und die Erinnerung hat mich nicht ganz getrübt, in einer der Insider Preview hatte Microsoft diese entfernt, es gab allerdings Proteste.
 
Nur her damit.
 
mich würde es freuen wen MS mal den wmp einen neuen anstrich geben würde.
 
@cs1005: Der richtige Weg wäre ihn zu kicken.
 
@Knerd: eoder auch so. genau das selbe wie mit dem Internet explorer. man sollte so was alternativ zum Download Freigeben, für Entwickler die ihn Wirklich noch Nötig haben. wmp und IE wirken in windows 10 wie Fremdkörper.
 
@cs1005: Der IE ist aus Kompatibilitätsgründen noch wichtig. Viele Programme nutzen den IE, fehlt dieser, ist das Programm nicht lauffähig. Und leider setzen noch zu viele Entwickler auf die IE Technik bei der Entwicklung ihrer Programme, vor allem dann, wenn diese Webinhalte anzeigen sollen.
Ihn zu entfernen würde viele Nutzer die Möglichkeit nehmen, ihre Programme zu nutzen.
 
@Scaver: Das trifft auch auf den WMP und einige Spiele zu, haben viele beri den Windows N Versionen gemerkt und ihn dann nachinstallieren müssen wobei die N Version ansich normal auch nur ein Fehlkauf waren.

Aber IE/WMP bekommt man so doch garnicht zu gesicht, sind im Startmenü garnicht mehr verknüpft und stören doch niemanden. Der ein oder andere kannn/möchte diese aber auch weiterhin nutzen.
 
@PakebuschR: Richtig. Auch Windows 10 gibt es noch als N Version (zumindest beim Upgrade einer 7 oder 8 N Version). Wer das unbedingt raus haben will, kann ja diese nutzen.
Spätestens wenn ein Programm diese aber verlangt und man schulisch oder beruflich auf das Programm angewiesen ist, installiert man es eh wieder nach.
Wobei die meisten es schon rein aus Gewohnheit nachinstallieren, da ihr Programm XY nicht läuft und sie sich nicht an ein andere gewöhnen wollen ^^
 
@Scaver: Naja, die nutzen die Trident-Engine, nicht den IE selbst. Eigentlich passt der IE11 doch auch ganz gut in Win10 rein, den runden "zurück"-Button mal ausgenommen.
 
@Knerd: Aber erst wenn die App genau die gleichen features bietet :P
 
@cs1005: Windows DVD Player - haben sie also :P ist wie mit allem.. Um etwas neu zu machen muss erst mal die ganze funktionalitaet verschwinden :P und dann ueber Jahre wieder hinzugefuegt werden
 
@cs1005: Ich bezweifle, dass das geschieht, stattdessen wird er wohl irgendwann verschwinden.
 
wer installiert seinen druckertreiber noch von diskette???
dieses icon hätte mehr verdient als ein redesign ;)

das größere bild bei den color settings sehe ich auch negativ. wer hat heute noch einen 4:3 bildschirm? das alte passte vom seitenverhältnis besser und man muss weniger scrollen
 
Neben den Icons bitte den Sound von Groove verbessen oder eben ein paar Einstellungsmöglichkeiten geben. Der WMP klingt in der Standard weitaus besser als die Groove. Ich hätte auch gerne bei Edge einige Funktionen vom IE wieder, wie beispielsweise webslice "per Maus`markiertes Wort per Layer" an Ort und Stelle übersetzen oder Seiten aktualisieren mit der Maus "rechtsclick". Beim Film und Fernseher Player wäre es aus meiner Sichtweise wünschenswert, wenn dieser eine schnell vor und rückwärts play taste hätte, am besten in mehreren Stufen 2X,4X,8X dito.

Bei Xbox Music auf Windows Phone geht es mir auf den Senkel dass ich keine einzelnen Tracks mehr endlos abspielen kann, diese Funktion gibt es nur für das gesamte Album.
 
@BufferOverflow: Ich bin ja jetzt durchaus etwas audiophil, und ich kann mit Creative-Soundkarte und 1000€-Anlage keinen Unterschied zwischen WMP, Foobar2000 und Groove hören. Nicht mal bei anspruchsvollem wie Bach's Tokata oder Eisenfunk.

Ein paar zusätzliche Funktionen würden Groove aber wirklich gut stehen.
 
"diese werden zu einem relevanten Teil modernisiert, viele erinnern an den Stil, der noch in Windows 95 üblich war" ... ja.
 
was ist das nun? ist das dann eine final oder immer noch beta? ich werde definitiv nicht wechseln. müsste zu viel hardware neu kaufen. die windowstreiber sind meist nur labidal und kake. nur da um das gerät nutzen zu können aber einstellungen wie bei org treiber fehlanzeige!
 
@snoopi: Ja gut, sei doch froh, dass Microsoft wenigstens eigene Treiber für so ziemlich alles bereitstellt und sei es "nur" damit sie funktionieren. Es ist nicht die Aufgabe von Microsoft für jedes Gerät, jede Konfiguration und jeden Kleinmist einen eigenen Treiber bereitzustellen der mindestens so gut ist wie die org treiber oder sogar noch besser!

Und was das nun ist? Ganz einfach. Ein Betriebssystem, das zwar hier und da noch ihre Kinderkrankheiten hat aber weitgehend gut und flüssig funktioniert (nutze es von Beginn an und habe keine Probleme) und einfach nur weiter entwickelt wird um es noch besser zu machen mit der Hilfe vieler User.

Und die Desktopversion musste so früh raus (meine Meinung), denn dadurch beginnen jetzt schon ein paar Entwickler zumindest sich bei den Zahlen von Windows 10 zu überlegen, ob sie nicht ihr Programm/App für Windows 10 bereitstellen. Und - so whh auch der Plan von Microsoft - gibt es von Beginn an auch für Windows 10 Mobile mehr Apps was die Leute eventuell zum wechseln anregt und somit und nur so könnte Windows Mobile noch ein Erfolg werden, was ich mir auch wünsche, denn es ist ein Top Smartphone OS (wieder nur meine Meinung)
 
@snoopi: Eine Preview, ist nichts für den normalen 0815 Anwender man bekommt aber schonmal einen kleinen Einblick wie sich Windows entwickelt bzw. was uns beim nächten "Feature Pack" erwartet. Treiber sind wie gesagt Hersteller Sache aber meist laufen auch Win7/8 teils sogar Vista Treiber wunderbar, auch auf älteren Rechnern/mit älterer Hardware fährt man oft sehr gut und Notwendige Neuanschaffungen sind eher die Ausnahme.
 
Geht euch das auch so, wenn ihr Apps am Touchscreen schließen wollt, und wie bei Win8 herunterwischt, einfach nur das Fenster in den nichtsichtbaren Bereich hinter die Taskleiste zieht und dann merkt "Ah, Mist, doch nicht im Tabletmodus"?

Das können sie gern auch nochmal verbessern. Die Nach-Unten-Wisch-Geste fand ich ziemlich gut.
 
@cu: Und du bist auch wirklich im Tabletmodus also hast den z.B. im Benachrichtigungscenter aktiviert? Verhält sich bei mir wie in Win8. (hab die Taskleiste allerdings ausgeblendet da ich die im Tabletmodus nicht brauche)
 
@PakebuschR: Nein, bin ich nicht. Das ist ja das leidige Problem, dass man das schnell vergisst und sich Windows dann entsprechend anders verhält. Man lernt die Gesten, passt sich den Stil an, und dann wird man wieder zum Umdenken gezwungen. Das meinte ich nur. Schön wäre, wenn das Schließen mit der Geste auch ohne Tabletmodus ginge, zumindest, wenn es per Touch erfolgt. Das merkt er ja auch wenn er das Kontextmenü anzeigt verschiedenen Abstandshöhen.
 
@cu: Achso, na dann ist das klar, könnte man auch im nicht Tabletmodus aber würde vermutlich dazu führen das Apps versehentlich beim verschieben geschlossen werden. Windows fragt doch beim an-/abstecken einer Tastatur ob du den Modus wechseln willst und ansonsten (Notebook mit Touch) kannst du dich doch für einen Modus entscheiden und dabei bleiben.
 
@PakebuschR: Sei's drum. Ich hab ein Surface Pro, wo man auch gern mal toucht, wenn die Tastatur dran ist. Bzw. habe ich ja keinen Desktop, wenn Tabletmode an ist. Ich will nun die Icons auf dem Desktop sehen und trotzdem per Touch die Wetter App von mir aus wieder schließen.... Und siehe da.. sie ist hinter der Taskleiste.

Aber all das lohnt das erklären nicht, da ich sehe, dass es dir anscheinend nicht so ergeht.

MfG
 
@cu: Im Touch ist der Startscreen Quasi dein Desktop, lege deine Desktopsymbole doch einfach darauf oder musst dich wohl dran gewöhnen die Apps per X (bzw. Alt+F4) zu schließen - trifft man per Touch eventuell nicht so gut?
 
Naja gibt noch zig Baustellen. Wen interessieren das neue Icons? ich will damit funktionell arbeiten, das ganze mit einem richtigen Workflow. Der fehlt bisher völlig. Aufm Tablet füllt sich das teil wie ne Beta an. Mail Kalender, andere MS Dienste starten oft erst bei zweiten, dritten Touch. keinerlei mail Sync zwischen Endgeräten. lese ich eine Mail in der MS Mail App am PC. Erhalte ich die auch erst wenn ich Mail App aufm Tablet auf Mache. Dann ist das Ding da auch noch ungelesen, obwohl schon auf dem Handy, PC gelesen wurde. Alles noch nicht so richtig marktreif. Da klappt der Sync bei OSX und IOS Geräten unmittelbar. Weiter Spartan. Hoffe da kommt noch der Big Change bei dem teil. Bisher kann man sich das Ding ja mal angucken. Das wars aber auch. Benutzen geht nicht. Da das Ding ein Blinder ohne Arme und beine ist. So jetzt ist gut.
 
@Nania: Tja schon blöd wenn man kein EAS einrichten kann... Aber es ist MS schuld...
 
@Vietz: Warum muss ich nen Kopfstand machen und was hintenrum einrichten? Solche grundlegenden Funktionen muss ein Plattform übergreifendes Malisystem von Haus aus tun.

Wenn ich rum spielen will. Kann ich mich auch mit der Linux Konsole beschäftigen.
 
@Nania: Welchen Email Anbieter nutzt du denn?
Wenn es der Anbieter nicht anbietet, kann MS tun was sie wollen...
Wenn der Anbieter nur POP3/IMAP anbietet kann es nicht synchronisiert werden.
 
@Vietz: IMAP kann glaube ich den Lese-Status syncen. Sonst hast du natürlich recht.
 
@Vietz: Outlook Konto. Also MS Sache.
 
@Nania: Dann sollte es als EAS eingerichtet sein.
Bei mir läuft mein Outlook Konto ohne Probleme und bekommen 5-10 Sekunden nach dem erscheinen auf allen meinen Geräten an und werde auch synchronisiert.
 
Nach dem Release der Desktopversion werden wird regelmäßiger mobile Builds sehen....NOT.
 
@elox: Schon mal was davon Gehört. Es gibt nichts was einen Dev mehr nerft als nutzer die den Working Process nicht kennen aber ständig schreien das keine neue version da ist.
Der spruch hat immer gültigkeit, "Es ist Fertig wenn es Fertig ist".
Es ist verdammt schwer eine Software auf einen festen termin zu entwickeln. Deswegen lasst sie ihre arbeit machen, wenn sie können wird der build ja sofort verteilt.
 
@Alexmitter: Ich bin trotzdem schon etwas enttäuscht. Man merkt überhaupt nichts von der "schnelleren Entwicklung" für die mobile Version, die versprochen wurde. Ja, ich bin mir sicher, MS gibt sein bestes (oder ich hoffe es zumindest), aber enttäuschend ist es trotzdem.
 
@adrianghc: Natürlich ist es ärgerlich wenn man sich schon brennend auf einen neuen Build freut. Das Problem ist bei Mobile das noch sehr viele arbeiten an der Basis geschehen müssen, neue Technologien müssen in den Kernel und das System eingepflegt werden. Wenn es nur noch um Bugs und UI geht wird es schnell, sehr schnell.

Edit: Das 2. Problem ist ist das die Builds stabil genug sein müssen um das gerät nicht zu Bricken, beim PC kann man ja einfach neu installieren, beim Handy kanns schnell vorbei sein.
 
@Alexmitter: Das Problem ist auch, dass Windows 10 Mobile keinen Patching-Mechanismus hat, sodass MS nicht einfach Patches nachliefern kann, sondern neue Builds erstellen kann.
 
@adrianghc: Sowas wie kleine Patches sind schon möglich, wie kleinere Anpassungen an der SoC Unterstützung, hat es auch beim 930 schon gegeben, geht ganz ohne update. Aber ein richtiges update nur als neuer build.
 
@Alexmitter: was redest denn du? MS hat nun mal behauptet dass es öfter mobile Builds geben wird. Dass war nicht ich!!! Und gibt es nun öfter Mobile builds? Nein. Hab auch kein Problem damit, nur sollte MS es dann nicht groß in die Welt posaunen.
 
Die neuen Icons z.b. vom Drucker habe ich in der Build 10532 schon.
 
Neue Icons mit Disketten? Sehr sonderbar!
 
@Grendel12: Ist zum synonym für Speichern geworden. Jeder kennt es, jeder liebt es.
 
@Alexmitter: Erinnert mich an: http://www.globalnerdy.com/wordpress/wp-content/uploads/2014/01/3d-model-of-the-save-icon.jpg

;)
 
@RebelSoldier: Jup, ich habe sogar eine 3,5 Zoll Diskette eingerahmt, um nie zu vergessen.
 
@Alexmitter: Von den "alten Hasen" vielleicht schon. Ob die jüngeren Generationen was mit ner Diskette anzufangen wissen, wär ich mir nicht so sicher.
 
@karstenschilder: quatsch, auch heute wird die Diskette zum speichern benutzt. edit: Das Icon natürlich nur
 
@Alexmitter: Wurde von kindern schon gefragt, woher das Speichern-Symbol kommt. Hab ihnen eine diskette gezeigt und gesagt "da passt grade so ein bild von einer Smartphone-Kamera drauf", und das war damals schon richtig viel Speicher.
 
@Grendel12: Ich finde es immer wichtig, die Abwärtskompatibilität zu gewährleisten, auch bei Disketten. Deshalb liebe ich Windows!
 
@WinnieSpinnie: Bei anderen Betriebssystemen kann man sich in jeder neuen Version über mehr Funktionen und erweiterte Hardwareunterstützung freuen. Nicht so bei Windows. Da wurden bei jeder Version nach Windows Vista mehr Funktionen, mehr mitgelieferte Software und nun sogar die Unterstützung grundlegenster Datenträgerformate, wie Disketten und DVDs, einfach entfernt.

Als jemand der privat hauptsächlich mit Linux arbeitet fand ich es schon immer lächerlich, wie wenig Hardware Windows unterstützt und das es mit Dateisystemen und Dateiformaten anderer Systeme am Markt größtenteils überhaupt nicht umgehen kann und man daher auf Windows-Rechnern immer noch auf dem uralten NTFS-Dateisystem festsitzt. Was soll ich mit einem System anfangen, das in jeder neuen Ausgabe weniger kann, weil sein Hersteller immer mehr Funktionalitäten aus dem System entfernt und dafür nur noch irgendwelche funktionsreduzierten Apps für Anfänger anbietet? Wie kann man sich seitens Microsoft beispielsweise entscheiden, keinen Diskettenlaufwerkstreiber mehr mitzuliefern? Das ist lächerlich. So ein Treiber verbraucht kaum Speicherplatz und kostet auch keine Lizenzgebühren oder signifikant Systemleistung und ich habe in jedem meiner Rechner ein Diskettenlaufwerk und für meine Notebooks externe USB-Diskettenlaufwerke, die ich mit Windows 10 nicht mehr direkt nutzen könnte. Die ganze Industrie geht davon aus, dass Diskettenlaufwerkstreiber schon mit jedem Windows mitgeliefert werden und bietet daher traditionell selber kaum welche gesondert an. Dazu verweigert Windows 10 die Installation unsignierter Treiber. Damit ist es schon ein Problem überhaupt einen generischen Treiber für Disketten zu finden, der sich auf Windows 10 installieren lässt. Für mich ist Windows 10 schon damit unbrauchbar. Ich will meine alten Disketten auch weiterhin lesen können und habe Software die ein Diskettenlaufwerk braucht. Ein System, welches immer weniger kann und an dem ich immer mehr herumbasteln muss um auch nur die wichtigsten Funktionen nachzurüsten die seine Vorgänger noch mitbrachten, kann ich nicht brauchen.
 
@resilience: Wenn du nicht auf Teufel komm raus einfach nur versuchst gegen alles zu sein, bist du eine ganz schöne Ausnahme.

Welches Anwendungsgebiet erfordert denn heutzutage noch den Einsatz von Disketten?
 
@resilience: Disketten? Was war das nochmal? Was hast du denn bitte für Uralt-Windows-Software, die noch Disketten braucht? Oder hast du dir dort deine Befehle als Cmd drauf liegen, um Windows über die Kommandozeile zu konfigurieren? SCRN
 
@resilience: Erst beschwerst du dich über das "Ur alt" Dateisystem NTFS, und dann kommst du uns mit Disketten um die Ecke!? Kauf dir bitte Software die auf dem neusten stand ist und komm im Jahr 2015 an.
 
@resilience: ReFS ;)
 
@resilience: Vista hat bei weitem nicht so viele Funktionen wie Win10, vieles hat überhaupt erst jetzt in Win10 Einzug gehalten. Die in Vista enthaltene Fotogalerie usw. welche du so toll findest kannst ja nachinstallieren wenn dir die in Win10 enthaltenen Tools dir nicht zusagen.

Bezüglich DVD: PowerDVD hat fast jeder/liegt meist beim kauf bei ansonsten gibt genug Freeware Tools mit denen du DVD schauen kannst außerdem bekommt der Upgrader eine DVD App gratis dazu. (sofern er zuvor das Mediacenter besaß)

"Als jemand der privat hauptsächlich mit Linux arbeitet fand ich es schon immer lächerlich, wie wenig Hardware Windows unterstützt"
- ja genauso, so wie auch die meiste Software im Laden auschließlich auf Linux ausgelegt ist ...nicht.

Disketten? - wir schreiben das Jahr 2015! Demnächst forderst du wohl noch Unterstützung für Datasette :)
 
@PakebuschR: " Die in Vista enthaltene Fotogalerie usw. welche du so toll findest kannst ja nachinstallieren wenn dir die in Win10 enthaltenen Tools dir nicht zusagen."

Der Witz ist ja, dass sie in Windows 10 immer noch vorhanden ist. Microsoft hat nur die Liste der unterstützten Dateiformate aus der Registry gelöscht, sodass Windows nicht mehr erkennt, dass die Fotogalerie Bilder anzeigen kann. Nach dem Motto "aus den Augen aus dem Sinn"

""Als jemand der privat hauptsächlich mit Linux arbeitet fand ich es schon immer lächerlich, wie wenig Hardware Windows unterstützt"
- ja genauso, so wie auch die meiste Software im Laden auschließlich auf Linux ausgelegt ist ...nicht."

Die Hardwareunterstützung von Linux ist weit, weit, weit (!) größer als die von Windows. Windows hat nur bei aktueller Hardware die Nase vorn. Wenn es um die pure Unterstützung von Hardware geht, verliert Windows auf das erbärmlichste gegen Linux. Unter anderem, weil unter Linux die Unterstützung von alter Hardware nicht ohne triftigem Grund entfernt wird. Im Prinzip ist ein Treiber nur eine Datei in einem Verzeichnis und seine Anwesenheit richtet keinen Schaden an.
 
@Niccolo Machiavelli: "Im Prinzip ist ein Treiber nur eine Datei in einem Verzeichnis und seine Anwesenheit richtet keinen Schaden an." - ja, aber sie benötigt Platz. Unter Linux kann/müssen optionale Treiber auch zusätzlich installiert werden und müllen nicht die ganze Platte voll. Wenn nur 100 Leute einen Uralt-Treiber benötigen, muss der nicht bei zig Millionen Installation immer mit rumliegen.
 
@Niccolo Machiavelli: Das ist die Windows Fotoanzeige. (die Fotogalerie wurde seit Win7 ausgelagert und konnte bei bedarf nachinstalliert werden) Die Windows Fotoanzeige wird einem auch beim Klick auf "öffnen mit" auch zur Auswahl angeboten, die Dateien sind Standardmäßig aber natürlich mit der neuen Foto App verknüpft und werden somit mit dieser geöffnet.

Was spezielle/sehr alte Hardware anbelangt ist man mit Linux teils im Vorteil ansonsten ist aber oftmals keine und/oder nur sehr eingeschränkte Funktionalität gewährleistet im Vergleich zu Windows.
 
Ich bin mit Windows 10 so mittelmäßig zufrieden.

Kann ich die Hintergrundfarbe frei wählen? Nein
Kann ich die Transparenz frei einstellen? Nein
Kann ich das Hintergrundbild beim Willkommensbildschirm ohne Tool frei einstellen? Nein
Kann ich die Updates ohne Tool selbst bestimmen? Nein
Wofür ich die Corona nutze? Bis jetzt nur um dort Systemsteuerung einzugeben.
Programme in Start anheften funktioniert bei der Exe nicht. Nur, wenn ich vorher eine Verknüpfung auf dem Desktop anlege.
Lustig ist auch immer der Fehlalarm: "Sie haben neue Benachrichtigungen."
Klick drauf. Keine Benachrichtigungen vorhanden. Tolles Ding.

Aber ich freu mich dann mal auf die oben genannten Erneuerungen. Grandios.

Ich finde es z.B. gruselig, wenn die Programme mit Animation schließen.
War das erste, was ich ausgeschaltet hab.
Ein Programm / eine App soll einfach schließen. Fertig.
 
@ToyMachine: "Lustig ist auch immer der Fehlalarm: "Sie haben neue Benachrichtigungen."
Klick drauf. Keine Benachrichtigungen vorhanden. Tolles Ding."

Der ist bei mir schon seit einigen Updates weg.
 
@ToyMachine:
"Wofür ich die Corona nutze?
- Wer ist Corona?

...Bis jetzt nur um dort Systemsteuerung einzugeben."
- warum so umständlich?

"Programme in Start anheften funktioniert bei der Exe nicht."
- Rechtsklick und dann "An Start anheften" klappt bei mir auch mit *.exe Dateien wunderbar.

"Lustig ist auch immer der Fehlalarm: "Sie haben neue Benachrichtigungen.""
- der Bug ist längst behoben.
 
@PakebuschR: Corona, Cortana, wen juckts!

Programme über die Exe in Start anheften geht bei mir bis heute weder am PC noch am Laptop.
 
@ToyMachine: Keine Ahnung was Cortana davon hält, Frauen reagieren da empfindlich. Siri mag es jedenfalls nicht Cortana genannt zu werden :)

An Start als Kachel klappt bei mir ohne Probleme mit "An Start anheften" oder meinst du unter "Alle Apps"?
 
@PakebuschR: Ich habe das jetzt noch einmal getestet.
Wenn ich "An Start anheften" anklicke und dann ins Startmenü schaue passiert nix. Auch Minuten später keine Veränderung.
Erst nach einem kompletten Neustart sind die Verknüpfungen im Startmenü vorhanden.
Seltsam.

Aber wer kam auf den Namen Cortana?
Wahrscheinlich durfte es nicht Corona heißen. ;o)
 
@ToyMachine: Dann ist das irgendein Bug, wird wohl bald durch ein Update behoben.

Der Name Cortana stammt von der gleichnamigen KI aus dem Spiel Halo und wurde von den Nutzern sehr gut angenommen als Name für die Sprachsteuerung.
 
@PakebuschR: Echt von Halo? Gar nicht übel.
 
@PakebuschR: Corona ist so ein Maisbier, schmeckt gut!
 
Tolle Wurst. Jetzt kriegen Windows 10 User also alle 2 Wochen neue Icons vorgesetzt? Finde das erschreckend dass MS mit dem System macht was sie wollen und der User kann nichts dagegen tun. Was ist denn wenn mir die aktuellen Icons gut gefallen? Dann werden die einfach getauscht und ich kann nichts machen? Kein Wunder dass die Leute alle beim verlässlichen Win7 bleiben...
 
@Jas0nK: Sie nehmen dir die Icons weg??? Diese Schweine!!!
Gähn...behalte für immer Windows 7. Und ALLE sind glücklich.
 
@wolftarkin: Nein, ALLE sind dann nicht glücklich. Irgendwann gibt es nämlich keine Updates für Windows 7 mehr und die NSA hat dann Schwierigkeiten ihre neuesten Spionagetools weltweit auf den Windows 7 Rechnern der Nutzer zu platzieren.
 
@resilience: Die sind wenn dann längst drin und durch ungepatchte Lücken haben sie es dann noch leichter.
 
@resilience: Ich kann diese Idee der NSA tools in Windows Updates nicht nachvollziehen, die NSA kontrolliert eh schon jeden Internet Knoten. Dazu kommt das "Tools" viel zu viel aufmerksamkeit auf sich ziehen, das würde man zu einfach merken. Dazu kommt das die USA keinen solchen aufwand betreibt für jeden, wenn du was auffälliges treibst wird bei einer Fluggast-Überprüfung einfach etwas installiert.

Das problem NSA kann man nicht durch den Verzicht von Windows lösen, sondern nur durch politik. Aber in den USA wählt man jetzt eh das was am Ironischten ist, derzeit ist das Trump-i-boy.
Ich kann sie aber einen teil auch verstehen, der Kapitalismus, den sie ja umbedingt beschützen wollen, ist so empfindlich das Alles ihn zerstören könnte, darum der kontrollzwang.
 
@Jas0nK: Ich bekomme gar keinen Neuen weggenommen, mir werden nur die Pott Hässlichen 7/Vista Icons ersetzt. sonst nix
 
@Alexmitter: die sind nicht potthässlich! Die sind hübsch. Und die von Windows 10 sind nur "okay".
 
@klaus1012: Ehm, sie sehen für mich heute aus wie Möbel der 60er, made in USA.
http://www.lgblog.de/wp-content/uploads/LG-Retro-Classic-TV.jpg
Sie waren mal wirklich hübsch, aber diese zeit ist vorbei. jetzt wirken sie nur noch Glossy und Lackig.
 
@Jas0nK: Es ist ja nicht so, dass dauernd die Icons geändert werden, sondern diese werden Schritt für Schritt der Reihe nach geändert. Man hätte den Windows Release aufgrund der Icons noch ein paar Wochen verschieben können, wäre aber wohl etwas übertrieben gewesen.
 
Hoffentlich wird nicht nur etwas bei den Icons geändert, sondern auch mal unter der Haube was Accessibility (Barrierefreiheit) angeht. Da muss Microsoft leider noch etwas nachlegen...
 
@winman3000: Was meinst du damit konkret?
 
in einer zivilisierten Gesellschaft wären Entwickler/Designer die Menüs so riesig machen schon längst ausgestoßen worden. Dieser Schwachsinn mit der Riesigkeit ist doch Menschenverachtend
 
@Jazoray: Echt ey, wie können die es wagen etwas größer zu machen? Ich bin ja auch dafür, dass die Standard-Schriftart von der Größe her um 3/4 schrumpft und das Kontextmenü jeweils am obersten und untersten Pixel der Schrift entlang läuft.

Und Transparent soll es sein! Transparenz ist wichtig! Und animiert. Auch ganz wichtig!!!11
 
@RebelSoldier: das meiste von dem Unsinn den du willst hast du doch schon
 
@Jazoray: Ich glaube das hatte er/sie ironisch gemeint. Er wollte sich damit über deine Aussage und die Aussagen anderer verklemmter Windows 7 Nutzer lustig machen, da diese Gruppe von Menschen beinahe alle Desktop Fanatiker sind und alles so klein sein muss wie möglich laut deren Meinung -> Sie haben ja eine Maus.

Analyse und erklärung des Kommentars beendet.
 
@Cheeses: Danke. Ich hatte mich kurzzeitig gefragt, ob das "!!!11" am Ende nicht als Ironiekennzeichnung ausreichend sei... :)
 
@RebelSoldier: Stets zu ihren Diensten.
 
Hoffentlich ändern die die Minimier- und Maximier-Animation. Absolut schrecklich zur Zeit.
 
Richtig toll wäre es wenn das Windows mal konsistent wird. Einheitliche Fenster, Menüs, Icons, Einstellungsorte, altes Zeug raus... Im Moment ist das ein einziger Saustall.
 
Das Problem ist doch die ständige rum Fischerei am Design.
Mit jeder Build kommen immer wieder Änderungen an der UI./Icons Menüs.
Ich dachte das Ding sei fertig? Es gibt doch wohl noch ne riesen Lagerhalle an Problemen und ungelösten Bugs die ja wohl mit Vorrang abgearbeitet werden müssten! Statt dessen muss uns MS monatlich ihre Sicht des Designs aufzwängen. Windows 10 in aller Ehren. Aber diese komische Update Politik und rum schusterei an der Oberfläche zeugt nicht gerade für konsequente Entwicklung.
 
@Nania: Bei MS arbeiten genug Leute um die Vorgänge parallel ablaufen zu lassen, da gibt es ein Team für das Design eines für die Bugs usw. mit entsprechend spazialisierten Leuten. Das Desgins steht soweit aber erfordert schon noch etwas feinschliff bzw. zu verbessern gibt es immer etwas und dafür gibt es ja die Insider Programm, dort kann man "experimentieren" und schauen ob/wie es angenommen wird. Wenn dich das stört bleibe doch einfach bei der Final.
 
Das Kontextmenü ist mir zu groß. Gewöhne ich mich bestimmt dran - hoffe ich.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles