Mehr Surfspeed & Datenvolumen: Telekom bessert LTE-Tarife nach

Die Telekom hat im Rahmen der IFA Änderungen an ihren LTE-Tarifen bekannt gegeben. Neu- und Bestandskunden können sich künftig über schnelle Verbindungsgeschwindigkeiten und mehr Datenvolumen freuen. Zusätzlich gebuchtes Volumen ist jetzt im Folgemonat nutzbar. mehr... Deutsche Telekom, Telekom, IFA 2015, Messestand Bildquelle: Telekom Deutsche Telekom, Telekom, IFA 2015, Messestand Deutsche Telekom, Telekom, IFA 2015, Messestand Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hatte mich schon gewundert, als ich heute das Datenvolumen geprüft habe und 10GB verfügbar sah. Danke Telekom :)
 
@Irgendware: Hab auch gerade gesehen: LTE max und 4GB, statt 100er Speedlimit und 3GB
 
@Irgendware: .. bei mir genau dasselbe: nun 10GB, Auslands-All inclusive, HotspotFlat - kann ich mit leben :-)
 
Nicht schlecht, Magenta M ist nur 25€ teurer (fast 300%) als die Konkurrenz, wenn das kein Angebot ist.
Von Magenta S reden wir lieber nicht, da kann man sich das Lachen ja nicht verkneifen.
 
@CvH: Ein vergleichbares Angebot inklusive dem Netz für nichtmalk 10 Euro? Wo denn? Zeig her.
 
@iPeople: Allnetflat mit 2gb LTE für 15€ gibt es nicht nur einmal, O2/E+ sind von der Abdeckung nicht viel anders wie D1 von daher nicht wirklich ein Problem. Die haben zwar "nur" 50mbit LTE aber ehrlich, wo macht das einen Unterschied ?
 
@CvH: oh je wieder ein äpfel mit birne vergleicher. Und die abdekung ist gleich? Der war gut,mdas sind welten dazwischen erst recht was die lte abdeckung angeht
 
@CvH: Wegen diesen Sprüchen "O2/E+ sind von der Abdeckung nicht viel anders wie D1" haben wir meiner Frau zum Anbieterwechsel (vorher Vodafone) mal E+ eine Chance gegeben. Und sorry, an D1 kommen die nicht ansatzweise ran. Das Experiment hat 2 Wochen gedauert, jetzt ist sie wieder bei Telekom.
 
@iPeople: bin auch d netz "fan", aber seitdem ich umgezogen bin, verfluche ich es schon ein wenig. bei mir zuhause hab ich maximal edge empfang, wenn überhaupt, wenn ich im bett liege ist sogar der komplette empfang weg.
auch draußen auf der straße, liegt also nicht an den wänden oder einer anderen störquelle im haus.
freunde mit o2/e+ haben bei mir normalen empfang...

will damit nur sagen, es kommt immer drauf an, wo man sich aufhält. manchmal hat man glück, manchmal pech
 
@3PacSon: Selbst mit EDGE bei der telekom bin ich schneller, als ich es bei O2 mit H+ war, wo oftmals gar nichts ging, obwohl voller Ausschlag und H+ auf dem Display.
 
@iPeople: wollte dein telekom tarif nicht angreifen, sondern eben nur sagen, das es manchmal eben auf den standort ankommt und von standort zu standort unterschiedlich sein kann. kan nfroh sein wenn ich hier, ohne aktiviertem wlan, ne seite laden kann... auch wenn ich sonst immer, oder zumindest fast immer perfekten empfang und netzabdeckung habe.
 
@3PacSon: Ich habe das auch nicht bezweifelt oder dem widersprochen. Wollte nur sagen, nicht immer, wenn etwas schneller scheint, ist es auch so. Natürlich hat auch die Telekom Löcher. Aber im großen und ganzen bekomme ich da ein stabiles, gut abgedecktes Netz.
 
@iPeople: ich hatte vorher Vodafone was vollkommen katastrophal bei uns ist, dann D1 was mir wenigstens durchgehend E bescherte danach O2/E+ (seit dem es ein Netz ist) und siehe da durchgehend H+ bzw LTE. Das dies nicht überall so ist ist mir völlig klar, in unser Region ist D1 maximal das gleich gute Netz zu O2/E+ zum 3fachen Preis. Hatte auch schon das Erlebnis das niemand Netz hatte außer die O2/E+ Leute weil man sich am Arsch der Welt befand. Daraus kann ich jetzt aber auch nicht schließen das D1 vollkommen sinnfrei ist. Die Mär das D1 deswegen das 3fache kostet weil es so ein überragend Netz hat ist spätestens seit der Zusammenlegung von O2/E+ nicht mehr wahr. Ob ich nun LTE 50mbit oder LTE 150mbit habe ist ja auch nur auf dem Papier schön.
 
@CvH: Wie komms du auf den Trichter dass die Telekom 3 mal so teuer ist wie O2 oder Eplus? Rechenschieber kaputt?

Der kleinste Tarif bei der Telekom kostet 29,95 inkl Telefon-Flat, SMS-Flat & 500MB
Bei o2 zahlt man für ebenfalls Telefon, SMS & 500MB dann 22,98 also sagenhafte sieben Euro weniger.
 
@iPeople: also H+ von E+ hier in der Stadt ist völlig asureichend. selbst in Berlin habe ich mal die Geschwindigkeit getestet am Brandenburger tor, mittags wohlgemerkt und hatte noch 25mbit. das es langsamer ist als die anderen okay aber dafür bezahle ich weniger und es war stabil.
 
@Odi waN: Dann hattest offenbar Glück, dass die Handvoll anderen E+Nutzer gerade nicht im Internet waren ;)
 
Die Telekom hat da nicht nachgelegt, sondern vorgelegt.
Diese Änderung fand schon vor einer Woche statt.
 
Die 500Mb im Tarif S hätten sie ja auch ein paar Mb aufrüsten können.
Sind ja eigentlich lächerlich.
 
@Pilzeman: Dann wird der Tarif zu interessant gegenüber den höheren Tarifen.
 
Ha Ha
Und im Ausland bekommt man für 25 Euro ganze 20 GB LTE Voll Speed,
aber in Deutschland kann man ja Ruich weiter die Leute zur Kasse Bitten.
 
@MartinB: Du hast es richtig erkannt. Im Ausland! Und Ausland ist eben nicht Deutschland, sonst wärs ja nicht das Ausland... Wenns Dir dort besser gefällt. Viel Spass da. Bye. :)
 
@Diak: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/smartphones-deutschland-verschlaeft-die-revolution-kolumne-a-1051044.html

Erklär mir mal was es bringt, diesen Missstand auch noch zu verteidigen???
 
@daaaani: Man kann von der Bevölkerungsverteilung und Netzstruktur die Länder nicht 1 zu 1 vergleichen. Deutschland hat für den Mobilfunk den Nachteil von sehr vielen Ballungsräumen.
 
@floerido: Dumme Ausrede! Die selben wie beim Nicht Mobilem Internet. Einmal Lohnt es sich auf dem Lande nicht, und dann wiederum sind die ländlichen Gegenden der anderen Länder genau der Grund wieso es in denen möglich ist!

Nun die Situation wird sich noch weiter zuspitzen und dann haben auch solche Ausreden keinen Ansatzpunkt mehr.

Der Grund wieso sich eine so starke Industrie Nation nicht weiter entwickeln kann ist, weil sie so stark ist. Selten was dämlicheres gelesen!

Außerdem sind uns auch Länder voraus, bei denen die Situation von Ballungsräumen und Bevölkerungsverteilung noch viel viel extremer sind!
 
@daaaani: Ich verteidige keinen Mißstand, ich prangere an, dass hier unterschiedliche Verhältnisse in einen Topf geworfen werden. Das Ausland ist irgendwie schonmal - der Rest der Welt. Phänomenal, denn irgendwo findet sich immer etwas, was schicker ist, als eben auf diesem begrenzten Raum. Der Sprit kostet in den VAE z.B. nur ein paar Cent/Liter, das Einkommen ist in Norwegen und in der Schweiz sehr viel höher als in Deutschland und irgendein Land mit möglichst geringem Steuersatz findet sich dann auch noch, damit am Ende ich persönlich am Allermeisten habe.

Darüber hinaus bringt es wenig, das Ausland toll zu finden, wenn man im Inland sitzt. Wenn einem die hiesigen Verhältnisse nicht passen, muss man hier tätig werden und sich nicht darüber beschweren, dass es andernorts ach so toll ist.

Die Fragestellung sollte daher nicht sein, warum ist es andernorts möglich, so viel preiswerter zu sein, oder so viel mehr Leistung zu bieten, sondern zu hinterfragen, warum die Preise bzw. die Leistungen in Dtl. so zustande kommen und nicht besser ausfallen. Ich wette, dass nicht nur in Dtl. die Firmen riesige Gewinne einfahren, sondern das sie auch im Ausland nicht am Bettelstab arbeiten werden. Runtergerechnet auf Firmengewinn/Bürger pro Land käme vlt noch ein Schuh heraus; wobei auch da wieder beachtet werden muss, dass in jedem Land andere Verhältnisse herschen. Beginnend beim Einkommen der Einwohner, über Abgaben, die die Firmen zu Leisten haben, bishin zu den gestalterischen Vorgaben der Gesetzgebung.

Ach weißt was; unterhalten wir uns lieber über die Differenzen von Obst- und Gemüsesorten. Da kommen wir vlt. eher zu einem Ergebnis.
 
@Diak: Ja schon klar lieber nicht drüber unterhalten und rausfinden woran es liegt! Nehmen wir doch einfach alles so wie es ist damit alles bleibt wie es ist und somit nix besser wird!

Übrigens widersprichst du dir selber! Du willst über Deutschland reden dann wieder nicht und indem wir sagen wie es im Ausland ist und in Deutschland nicht, reden wir ja über Deutschland. Anderswo sind nicht nur die Löhne höher, sondern auch die Kosten für Milch, Fleisch, Mieten usw. Und gerade deshalb sollte man doch hellhörig werden wenn in diesen Ländern dann etwas billiger ist wie hier!

Außerdem habe ich dir einen Link geschickt, dem man nicht für alles ran nehmen sollte, der aber doch einen gewissen Blick auf die Sache wirft. Und diese Situation wird sich noch verstärken. Deutschland sollte führend sein in sowas, gerade wegen der Wirtschaftlichen und Demographischen Verhältnisse. Hier erreicht man eine erheblich einfach Auslastung der Sendestationen und damit Profitabilität! Auch sind hier die Löhne niedriger wie du selber schon festgestellt hast. Wohingegen die Preise hier wesentlich höher sind. Plus, dass hier weniger Investitionskosten anfallen weil eben nicht investiert wird, und wenn doch dann sogar mit Subvention. DIE FRAGE IST DOCH WIESO FUNKTIONIERT ES DANN IMMER NOCH NICHT. Und warum uns andere Länder davon brausen im wahrsten Sinne des Wortes.

Aber wundern tut mich garnix, wenn ich Kommentare wie deine hier lese, vielmehr liefern die, die Erklärung wieso es so ist. Denn ganz ehrlich wieso sollte man auch ausbauen wenn sich so die Fette Kohle machen lässt?

Nun mehr wie 5 Jahre gebe ich diesem System, wie es hier wenn es um Internet geht vorhanden ist, nicht mehr.

Achso noch etwas, wenn die Löhne wo anders höher sind, dann heißt das auch die Kosten für Netzausbau, die kosten für die Sendestationen und die Kosten für die Montagearbeiten höher sind. Genauso wie für verkabeltes Internet. Und trotzdem ist es dann besser und billiger dort. Und dabei spielt es dort keine Rolle ob es weniger oder stärker dich besiedelt ist! Und wenn es da rentabel ist wo weniger wohnen/die Bevölkerung kleiner ist und die kosten höher sind, dann ist es hier in Deutschland bei hoher Besiedelung und niedrigeren Kosten mit Subventionierung noch profitabler!

Auch wird hier oft argumentiert hier wäre es teuer weil hier mehr Menschen leben. Das ist genauso ein unlogischerer bullshit. Als wenn es rentabler wird mit weniger Menschen/Kunden Pro Sendemast oder Anschluss, das Gegenteil sollte der Fall sein! Je mehr Menschen desto besser die Auslastung umso höher der Profit pro Sendemast, und dieser wird hier in DE sogar noch übertroffen weil die Sendemasten überfüllt sind dank Drosselung kein Problem! Also noch mehr Profit!

Und noch mehr Dumme Deutsche die sich wie Kleine Kinder über überteuertes nix freuen.
 
@daaaani: Wir reden eben nicht automatisch, wenn wir bejammern, wie es im Ausland ist. Daher sehe ich zwischen meinen Aussagen keinen Widerspruch.

Wir lesen uns in 5 Jahren nochmal. By the way; Versuch das Argument 'hohe Siedlungsdichte/geringere Ausbaukosten' mal in Brandenburg und Mecklenburg. ^^

Deutschland ist vor allem mal ein sehr zersiedelter Flächenstaat, abgesehen von einigen Metropolen (Berlin, München, Rhein/Ruhr, Hamburg, Frankfurt/M - solche eben). Da ist ein Ausbau eher wenig rentabel, werde ich von der Politik gezwungen auch noch irgendwie den letzten Bauernhof anzubinden. Witzigerweise ist dieses 'jeder Einwohner muss überall, ob nun auf dem Lande oder in der Stadt die gleichen Grundlagen vorfinden können' ein Modell aus der DDR. Und ureigentlich ein sehr teures Modell.

Wenn ich als Anbieter mir nun nur die Rosinen herauspicke und nicht auch massiv auf dem Land ausbaue, kann ich freilich sehr wohl preiswerter sein (siehe Mobilpreise bei Telekom vs O2). Je mehr hochverdichteter Raum, desto preiswerter wird es pro km². Der Gesetzgeber (mitlerweile) hat die Anbieter aber verdonnert, überall ausbauen zu müssen, damit auch ja die Agenda '50MBit überall' aufgeht. DAS ist einer der Dinge die es in Dtl sehr teuer machen.
 
LOL 150mbits bei 500mb limit, was soll das bringen? damit geht sich ja nichtmal die werbung auf bild.de aus. naja wohne in Ö habe das problem nicht, vorallem verstehe ich diese limits sowieso nicht die für handys gelten, am PC LTE 1 TB im monat oder mehr, da sagt keiner was aber 5 gb am handy das muss natürlich abkassiert werden. Naja habe glück und LTE ohne Limit beim anbieter Drei, alle anderen haben ja auch limits bei uns, nur was nutzt mir der speed bei 70gb limit, das habe ich in 1 std verbraucht.
 
@==C6==: LTE ist ein geteiltes Medium, durch die Limits soll die Netzlast besser verteilt werden.
 
@floerido: Oder der Ausbau verlangsamt. Man hat 2 Möglichkeiten das zu ändern, Entweder man baut weiter aus oder man beschränkt den Zugriff aufs netz.
 
@floerido:
Deshalb wäre es viel sinnvoller den Speed zu limitieren als das Datenvolumen!
Am Festnetzt bekommst bestenfalls 100mbit, hängst mit der ganzen Familie gleichzeitig dran und es geht?!
Was brauch ich da unterwegs - für mich alleine - auf nem Smartphone - 150, 200 oder gar 300mbit?

Für das was man auf nem Smartphone macht reichen auch 25mbit. Selbst 16mbit wären da mehr als ausreichend, für FHD-Strems?!
Und dann weg mit den Volumenbegrenzungen!
 
was nutzen einen 225mbit/s wenn man, nachdem man sich 4 Filme gestreamt und etwas youtube angeschaut hat, nur noch mit max. 64 kbit/s (LOL) im Netz unterwegs ist??
 
@stf:
Sehr richtig!
Wofür braucht man mobil 225mbit, oder auch nur 100mbit?
An einem Hausanschluß hast bestenfalls 100mbit, hängst mit der ganzen Familie gleichzeitig dran und es geht problomlos?!
Wozu brauch ich da alleine - auf einem Smartphone(!) - das Doppelte oder Dreifache?

Speedlimit auf 25mbit und dafür ECHTE Flat.
Das wäre sehr viel sinnvoller!
 
Eigentlich ist das sehr armselig für Deutschland, traurig noch dazu!
 
Da kann ich echt nur froh sein dass ich in Österreich wohne, bei den teuren Tarifen in Deutschland!
 
@Romed: Ich glaube was das angeht, können nahezu alle die außerhalb wohnen froh sein nicht in Deutschland zu wohnen. ^^
 
Was bin ich froh "nur" 29,95 für Allnet+8GB zu zahlen.
Übrigens kommt bei mir vor der Haustür lediglich Vodafone auf 42 MBit/s, die Telekom liefert hier auch nur EDGE. Soviel zu deren toller Abdeckung ;)
 
Wow, bei 150Mb/s im Tarif S ist man jetzt in nichtmal 30 Sekunden die 500MB durch.
Und was mache ich dann die Restlichen 30 Tage 23 Stunden 59 Minuten und 30 Sekunden im Monat?
 
Diese Datenvolumen sind immer noch lächerlich. Wieso bekommt es in deutschland KEIN namenhafter Anbieter hin, zeitgemäße Datenvolumen für einen angemessenen Preis anzubieten!? Der kleinste vertrag sollte für den Preis im Jahr 2015 bei minimum 5GB losgehen! btw wieso werden datenvolumen überhaupt noch vermarktet? Ich finde das ein unding in zeiten von streaming und co.. Da wird dann immer mit "Netzstabilität" begründet, aber am anfang des monats bekommen doch sowieso alle kunden frisches datenvolumen von den Anbietern und belasten dann alle gleichzeitig das netz. Es läuft ja trotzdem. Also wie kann man dann mit Netzstabilität begründen? Bitte klärt mich auf wenn ich da was falsch interpretiere. Aber hey, am ende des monats liegt die belastung auf grund der unterdimensionierten volumen bei praktisch = 0. Telekom und co. sollten das eher wie im Festnetz handeln und nach geschwindigkeit berechnen, nicht nach volumen. Geschwindigkeit habe ich bei den verträgen für meinen bedarf viel zu viel und volumem für die geschwindigkeit viel zu wenig.

Deutschland will ein fortschritts land sein? Naja, vielleicht alles andere aber nicht das.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes LTE-Modem im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte