Xiaomi arbeitet an Laptop der "MacBook Air- und Thinkpad"-Klasse

Der große Erfolg bei den Smartphones soll das chinesische Startup Xiaomi dazu bewogen haben, einen ersten eigenen Laptop auf den Markt zu bringen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Verweis auf einen Informanten, der direkt aus dem ... mehr... Pc, Notebook, Laptop, Xiaomi Bildquelle: Xiaomi Pc, Notebook, Laptop, Xiaomi Pc, Notebook, Laptop, Xiaomi Xiaomi

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hatte kürzlich nicht den Eindruck, dass in der Notebook-Sparte noch so viel zu holen ist. Sollten vielleicht besser Smartwatches bauen. Oder selbstfahrende Autos. Oder wo auch immer die Horde im Moment hinläuft.
 
@nablaquabla: Dann wäre noch die Frage nach dem System... Spätestens dann hat sich das Teil von selbst erledigt.
 
"Xiaomi arbeitet an Laptop der "MacBook Air-Klasse"

Okay. Solide Mittelklasse-Hardware zu spitzen High End-Preisen?
 
@frilalo: Hoffentlich nicht. Aber irgendwie muss man ja Apple in möglichst viele News einbauen.
 
@Skidrow: kurz vor dem Release des neuen iPhones, das zwar nicht mehr kann als andere Geräte für 200-300 Euro und dennoch das 3fache kostet, ist das doch normal?
 
@frilalo: Mal schauen, ob hier das neue iPhone dieses Mal so nüchtern bezeichnet wird wie sonst die vergleichbare Konkurrenz: Mittelklasse.
 
@frilalo: Immer die gleiche Leier... Du kaufst nicht nur das iPhone als Hardware, sondern quasi ne ganze Infrastruktur, die zuverlässig und stabil läuft. Man kann sich drauf verlassen, pünktlich seine neusten Updates zu bekommen etc. Such selber weiter... #GoogleFlüchtling
 
@wingrill9: hab ich. #iPhoneflüchtling.
 
@frilalo: Und auch verstanden?
 
@wingrill9: Krieg ich mit WP deutlich günstiger und Umfangreicher... Neben Phone und PC auch noch mit Konsole und sogar teilweise Geräte mit fremden Systemen wie iOS, OS X, Android und inoffiziell sogar einiges mit Linux.

#GoogleFlüchtling #Apfelkirchenungläubiger
 
@Chris Sedlmair: #Lumia640Besitzer=>Glaubengewechselt ^^
 
@Chris Sedlmair: Was war noch mal WP? ;-)
 
@wingrill9: WP IST, nicht war, das beste Mobile OS auf dem Markt. Zumindest bis Windows 10 mobile erscheinen wird. :)
 
@Chris Sedlmair: Ahja. Man gut, dass das subjektiv ist. :-)
 
@wingrill9: NAch den Kriterien Performance auf vergleihbarer Hardware, Sicherheit, Preis/Leistung und Integration mit anderen Geräten ist das objektiv so. ^^ Andere Kriterien, anderes Ergebnis. Aber das sind die wichtigsten für mich. Es wäre nicht das erste mal, daß sich das schlechteste System an die Spitze setzt.... siehe VhS
 
@Chris Sedlmair: Das ist wohl wahr. :-) Das schlechteste wird sich aber nur deswegen durchsetzen, weil die meisten Menschen es gewohnheitsmäßig es nicht anders haben wollen. ;-)
 
@frilalo: Xiaomi wird ein Ultrabook bauen, was wahrscheinlich zwischen 400 - 500€ liegt wenn überhaupt, aber bessere Hardware beinhalten wird als das MacBook, wahrscheinlich mit identischem Display...
Beobachte Xiaomi schon eine Weile, und was die machen hat Hand und Fuss
 
@frilalo: Eher Highend hardware zu highend Preisen
 
Die Xiaomi Geräte sind nicht schlecht. Habe jetzt schon ein paar Teile hier von denen, die sind alle solide und halten bislang Problemlos und Fehlerfrei.
 
@LoD14: Aha. Hast du zufällig auch das Redmi 2? Die Uhr von dem Ding geht nämlich entweder eine Stunde vor oder nach - je nachdem, wie es gerade lustig ist. Regelmässig poppt die Meldung auf, dass ein Problem mit den Mi-Diensten festgestellt wurde, die Mail-App zeigt manchmal an, dass Emails vorhanden sind, obwohl alle gelesen wurden und das gemeinsame Postfach funktioniert auch nicht richtig.
Von Xiaomi kommt mir nichts mehr ins Haus dessen Software die selber geschrieben haben.
 
@gutenmorgen1: Wie wäre es mal mit einem MIUI-Update?
 
@tapo: Das gibt es wo? In deutsch wäre natürlich toll.
 
@gutenmorgen1: Hier zu finden, hier kann man sich auch anmelden und bekommt "fachlichen" Rat. https://miui-germany.de/news/
 
@tapo: So, neue Software drauf, Uhrzheit 10:10.
 
@gutenmorgen1: Hast du unter "Einstellungen -> erweiterte Einstellungen -> Datum & Zeit" Auch die Einstellungen
"Automatisches Datum & Zeit", "Automatische Zeitzone" Eingeschaltet?
(habe ich aus dem Englischen übersetzt, daher könnte die Bezeichnung anders lauten)
Ansonsten Empfehle ich dir das Problem im deutschen MIUI-Forum anzusprechen.
 
@tapo: Wenn ich die automatische Zeitzone ausschalte, springt er mir eine Stunde vor - also 13:53, schalte ich sie ein, ist es 11.53 obwohl die Uhrzeit auf 12.53 eingestellt ist.
Ich werde es im Forum mal melden.
 
@gutenmorgen1: Ich habe auch mal gerade geguckt, scheinbar ist das Problem schon einige Male aufgetreten, aber bisher hat wohl ein Softwareupdate immer geholfen. Hast du das Softwareupdate wirklich erfolgreich durchgeführt (Update.zip ins Grundverzeichnis und Updater gestartet - mit dem Redmi 1-2 habe ich keine Erfahrung daher lieber nochmal schlau machen, da es mittlerweile mehrere Update-Methoden gibt)
 
@gutenmorgen1: ne, ich hab miband, miscale, einen bluetooth lautsprecher und die yicam. alles funktioniert bislang problemlos. wenn was nicht geht, gibt es eigentlich immer ein update, grade die yicam wurde ja 1000 mal gepatched, bis sie geht. aber immerhin, gibt es patches, das ist ja (leider) keine selbstverständlichkeit mehr.
 
Was ich mich frage, welches OS kommt da drauf?
 
@shriker: alles außer win 10 würde ja keinen sinn machen.
 
@xanax: Naja am Smartphone haben die ja auch was komplett anderes gemacht
 
@shriker: Auch wenn du wohl auf die Versuche mit Windows 10 (Mobile) anspielst wird auf dem Notebook wohl eher ein Windows-System landen, oder auch kein Betriebssystem (was mir sogar lieber währe als ein anderes).
Allesnfalls ein Linux-Derivat könnte noch aufgespielt werden, aber auch hier sollte es ja dann eher kein Problem sein das OS gegen was anderes auszutauschen.
 
@tapo: Das man das ändern kann ist mir klar, mich würde nur interessiern was die da genau machen, denn Miui ist ja auch Android, aber komplett verändert. Wäre sehr interessant ob die vielleicht deepin oder ähnlicher vorinstallieren.
 
@shriker: ja, den marktführer genommen. und das wird dann auch am notebook passieren.
 
@shriker: Laut Gerüchten soll da ein Linux-basiertes OS zum Einsatz kommen, optisch an MIUI angepasst.
 
@Overflow: Hab ichs mir doch fast gedacht, das so etwas herumschwirrt, hoffentlich ist was dran. :)
 
Ich frage mich gerade wirklich was die MBA- bzw. ThinkPad-Klasse sein soll. Letztendlich sind sind beides mehr oder weniger reguläre Notebooks mit grundverschiedenen Gehäusen.
Wenn sie sowas wie ein ThinkPad bauen wollen, bevorzugt eines vor der elenden "dünner ist besser"-Modellen, kann es den Leuten die wirklich damit arbeiten wollen natürlich nur recht sein. Große Hoffnungen auf sowas mache ich mir aber nicht.
 
@Johnny Cache: Naja, letztlich sind Notebooks auch nur PCs mit integriertem Monitor, Tastatur und Akku.
Ich würde meinen, dass mit "Klasse" ganz einfach die Grösse gemeint ist.
 
@gutenmorgen1: Naja aber bei den Thinkpad's gibt es ja auch eine Fülle von Modellreihen und Größen vom 12 Zoll Subnotebook bis hoch zur 17 Zoll Mobileworkstation. Also kann man mit Klasse nicht eine bestimmte Größe meinen.
Man sollte eventuell besser schreiben, dass sie sich bei Business Notebooks gesamt Lenovo Thinkpad Portfolio orientieren wollen und ihre eigenen Modellreihen so gestalten wollen.
 
@matzenordwind: Ich gebe dir insofern recht, dass es viele verschiedene Größen gibt. Allerdings hat Lenovo bereits vor einiger Zeit die Namensgebung bei ihren Geräten so geändert, dass man sich bei dem Namen "ThinkPad" NICHT mehr darauf verlassen kann Qualität zu erhalten. Angefangen bei den ThinkPad Edge (Unterklasse) über die ThinkPad L, S (untere bis Mittelklasse) weiter zu ThinkPad T, P und X (gehobene Mittelklasse bis Oberklasse) bis zu ThinkPad X1 und W (Workstation/Oberklasse). Und selbst dabei gibt es teilweise noch gewisse Qualitätsunterschiede.
 
@tapo: Selbst von der ehemals renommierten X-Serie gibt es Billigheimer mit einem e am Ende, welche von der Verarbeitung auch entsprechend sind. Allerdings sind sie das Geld was sie kosten dennoch auf jeden Fall wert.
 
@Johnny Cache: Stimmt, daher hatte ich auch noch den letzten Satz beigefügt. Geld wert ja, auch wenn gerade die x2xx-Modelle immer wieder massive Probleme mit dem Palmrest (Handballenablage vorne am Expresscard-Einschub) hatten/haben.
 
@tapo: Ganz genau. Hatte ich nen Stück tiefer auch geschrieben. Die heutigen Geräte haben nichts mehr mit der Qualität aus noch IBM Zeiten zu tun. Teilweise ist die Qualität und Funktion der aktuellen Geräte unterirdisch schlecht.
 
@gutenmorgen1: Wobei es natürlich ThinkPads in pratisch allen Größen und Formen gibt, was also auch nicht wirklich aussagekräftig ist.
 
Was ist die "Thinkpad Klasse" bei Notebooks? Thinkpad ist doch nur der Name einer ganzen Fülle von Modellreihen bei Lenovo. Und definiert nicht eine ganz bestimmte, sagen wir mal Ultraboook Reihe.
Und man muss ja auch mal feststellen, dass Thinkpad nur noch eine leere seelenlose Marketing Hülle ist und nichts mehr mit der Qualität von früher unter IBM Zeiten zu tun hat. Denn das was Lenovo da seit einiger zeit abliefert, ist nicht mehr als Mittelmaß und schlechter.
 
@matzenordwind: Selbst die ehemals herausragenden Tastaturen wurden deutlich schlechteren Chiclet-Tasten geopftert, auch wenn diese zu den besseren ihrer Gattung gehören.
Das einzige was ThinkPads von anderen Modellen wirklich abhebt sind die grandiosen TrackPoints, wenn man zu den vielleicht 5% der User gehört, die TrackPoints den ungenauen Touchpads vorziehen.
 
@Johnny Cache: Ja da gebe ich dir Recht. Wenn man die Trackpoints mag. Ich habe aktuell auf Arbeit das "Glück" mit einen Thinkpad T540p. Ganz grausames Gerät. Miese Gehäusequalität und ein noch schlechteres Touchpad.
 
@matzenordwind: Die bei den 40er Modellen haben sie mit den Touchpads auch wirklich bis zum Ellenbogen ins Klo gegriffen. Zum Glück haben sie diesen Fehler bei den 50ern wieder halbwegs behoben, da dort zumindest wieder Tasten für den Trackpoint eingeführt wurden.
Meine User bekommen jetzt halt immer 30er und 50er Modelle und nur wenn gar keines mehr auf Lager ist fasse ich die elenden 40er im Schrank an. ;)
 
Benutze das xiaomi mi4 seit über 1 Jahr, läuft super, werde wieder ein xiaomi kaufen, Samsung mag ich persönlich überhaupt nicht, htc spricht mich nicht an etc... Verarbeitung etc behaupte ich ist das mi4 besser wie zb iphone5, zb Spaltmasse bei den Knöpfen ist definitiv das beste was ich gesehen hab..., bis dahin habe ich 5-6 jahre iphones gehabt, ich bin also kein Apple hater. Ich mag nicht mehr 700?-800? für ein Handy ausgeben.
 
@imhortal: Und welche Android-Version ist drauf? Wie lange Support?
 
@iPeople: Android Version ist schnuppern dort, support sehr lange, ih hab noch den Vorganger, das Mi3 und erhalte immer noch Software updates jede Woche.
 
*schnuppe
 
@micvelten: Nein, die Version ist eben nicht schnuppe. Und was erhältst du da jede Woche?
 
@iPeople: Doch es ist relativ egal. Es läuft ein stark modifiziertes Android drauf, somit kann man nicht 1 zu 1 die Version vergleichen. Miui in der Version 7 basiert abhängig von Gerät auf Android 4.4.4 - 5.1.1. Alle Geräte ab dem Mi2 (Ende 2012) bekommen ein Miui-Update.
 
@floerido: Doch es spielt eine Rolle, denn Fehler in 4, die mit 5 erst behoben wurden, sind auch in einer modifizierten 4er noch drin, Du verstehst?
 
@iPeople: Eben nicht. Die Systeme sind soweit modifiziert, dass manche Fehler gar nicht vorkommen oder bereits gepatcht sind. z.B. bei CM werden Patches auch in vorherige Versionszweige implementiert. Dieses kann auch bei Miui der Fall sein.
 
@floerido: Kann !!!
 
Hab zwar keine Ahnung, wie zuverlässig die Seite ist, aber das Notebook wird schon gelistet. http://www.banggood.com/Xiaomi-Laptop-Intel-Core-i7-8G-DDR3-NVIDIA-GeForce-GTX-760M-15_6-Inch-p-941729.html
 
@shriker: Wenn die Daten stimmen sollten ist ein Linux an Bord ... "CPU: Intel Core i7" ist ja nicht so als ob es nicht sehr viele Variationen gäbe ^^ Ich wäre vorsichtig mit den Angaben.
 
@tapo: Hört sich so auf jeden Fall interessant an, auch wenn man es als ganz grobe Richtlinie sieht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Lenovos Aktienkurs

Lenovos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles