Neues Apple TV soll 149 US-Dollar kosten, kein 4k-Support geplant

Nur noch wenige Tage, dann soll Apple die nächste Generation des Apple TV vorstellen. Neue und überraschende Vorab-Informationen dazu bringt jetzt die Newsseite 9to5Mac ins Spiel. Laut deren Quellen wird das neue Apple TV gut Doppel so teuer wie ... mehr... Apple, Kinect, Bewegungssteuerung, Apple Tv, Bewegungserkennung Bildquelle: Techcrunch Apple, Kinect, Bewegungssteuerung, Apple Tv, Bewegungserkennung Apple, Kinect, Bewegungssteuerung, Apple Tv, Bewegungserkennung Techcrunch

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
haben nicht so gut wie alle tvs heutzutage smart featurss mit drin? wofür braucht man da apple tv für so einen preis. bzw reicht dann nicht auch ein chrome bzw fire stick aus, die deutlich günstiger sind?
die armen apple user...
wann kommt microsoft eigentlich mit seiner variante? wahrscheinlich ende nächstes jahr, wenn der trend schon wieder vorbei ist.

ich für meinen teil bin mit smart tv features von samsung (alle apps die ich brauche bzw bräuchte sind vorhanden) und einer an den tv angeschlossenen HDD, mit diversen inhalten, mehr als zufrieden. dafür zahle ich sicher nicht so einen fantasie preis, wie apple es gerne hätte. trotz der zugegeben netten fernbedieunung
 
@3PacSon: Die Xbox One ist doch auch für multimediale Anwendungen gedacht!
Da braucht es kein extra Gerät für diesen "Trend".
 
@Unglaublich: daran hab ich nicht gedacht stimmt. aber ich dachte das funktioniert in deutschland eher schlecht als recht, oder wurde da nach gebessert?
 
@3PacSon: Es gibt Menschen die müssen nicht auf dem Preis achten bzw. spielt er eine sehr untergeordnete Rolle!
 
@daaaani: selbst wenn ich nicht auf den preis achten müsste, würde ich das geld nicht zum fenster raus werfen und nur für den namen drauf zahlen und schon gar nicht bei so einem gerät.
 
@3PacSon: Nun ob das Geld zum Fenster raus geschmissen ist oder nicht muss ja wohl jeder für sich entscheiden. Und es ist ja wohl mit Nichten so, das Apple nur wegen den Namen teurer ist, und sonst nix weiter zu bieten hat. Nen Hype kann man nicht mit hohen Preisen erzielen, diese sind lediglich das Privileg welches man durch eben jenen bekommt, den muss man sich schon durch Innovation, Qualität und Pionierarbeit erarbeiten.
 
@daaaani: man lebt nur einmal, jeder soll für sich selbst entscheiden was er kaufen möchte. euer ewiges gejammere über apple ist sooo teuer und Gott und die welt interessiert doch kein sch*ein mehr.
 
@daaaani: Da hast du recht, aber seine Frage ist durchaus berechtigt. Ich hab auch nie verstanden, warum alle so auf Apple abfahren. Hab mir dann mal iPhone, iPod Touch, iPad, MacBook Air, ATV3, Airport Express, etc. gekauft und nutze den Kram jetzt seit ein paar Jahren neben anderen Geräten. Viele Apple-Gerät sind ganz nett (mein SP3 ist dem MBA und dem iPad deutlich überlegen und auch mein WP ist besser als mein iPhone - im Allgemeinen ist W10 besser als OSX/iOS) und wenn man nicht viel mit macht spielen die auch gut zusammen aber der ATV war wirklich ein Fehlkauf. Hab u.a. auch RPI, AFTV und AFTS mit Kodi. Jedes dieser Geräte ist günstiger als der ATV und kann mehr.
 
@3PacSon: Wenn's deutlich günstiger wäre, würde es ja niemand kaufen.
 
@3PacSon: ja, die Smart-TVs haben einige Features..ein paar Apps, ein paar Mediatheken, 'nen Browser...haben viele - wir auch. kenne aber kaum jemanden, der es nutzt. meistens unglaublich schlechte Apps und kompliziert zu bedienen und langsam. Belegen auch Studien dazu.

So eine Box ist also nicht verkehrt - vom wem auch immer.

Bei Apple TV muss man anmerken, dass es ja die einzige Möglichkeit ist (neben einem Mac Mini im Wohnzimmer wie wir ihn im Moment noch haben) die ganzen Mediatheken-Sachen von Apple auf dem TV zum Laufen zu kriegen: Musik, Filme, TV-Sendungen, Podcasts, Fotos, Videos, Familienfreigabe, etc. Und das könnte ich mit keinem Smart TV.

Und wenn dann jetzt App Store, Siri, Touchfernbedienung usw. dazu kommen wird wohl auch unser Mac Mini aufs Altenteil geschickt und durch so eine kleine Box ersetzt. Mir fehlt im Moment noch eine App, die auf den NAS-Server zugreifen kann.
 
@SteffenB: ich gebe zu, der browser ist alles andere als super. aber die apps laufen bei mir 1a und ich hab nun wirklich kein high end 55 zoll tv für 2000 euro.
was braucht man am tv denn mehr außer mediatheken apps, nachrichten apps, multimedia apps wie youtube und social media apps wie facebook oder skype? im prinzip hab ich mehr und vorallem mehr nützliche apps, als jedes windows phone.
und wenn mir das nicht reicht, kauf ich mir doch lieber einen chrome oder fire stick die für 20-30 euro? zu haben sind.
klar wer auf apple lösungen setzt und dementsprechend, seine ganzen apple sachen syncen will und auch auf em tv nutzen will, für den wird diese überteuerte version wohl inordnung sein. aber für leute ohne iphone und co? mmhh eher nicht so
 
@3PacSon: Den Gebashe auf Windows Phone hättest du dir auch sparen können ;)
 
@Knerd: damit wollte ich nur sagen, das eben genug apps da sind und eben mindestens genau so viel nützliche und vorallem originale apps, wie im windows store. (keine 3rd party versionen von entwickler xy) war nur als vergleich gedacht, das war nicht als bashen gemeint, sorry
 
@3PacSon: ich sagte doch, was ich brauche: meine (700) Filme, meine (120 Sendungen/ 300 Staffeln) TV-Sendungen, meine Musik, meine Fotos und eben auch die Inhalte aller Familienangehörigen (Familienfreigabe). Mit Fire TV Stick oder Chrome wäre mir so nicht geholfen.

Meine Eltern und meine Schwester haben sonst nur Windows (und Samsung als TV und Smartphone), viele andere auch. Die nutzen aber alle die Familienfreigabe und teilen sich ihre Inhalte. Und das geht mit der Apple TV am besten.

Darüber hinaus wird ja bald das WebTV von Apple drauf laufen (interessiert mich in Deutschland jetzt nicht so, aber global gedacht...) und von HBO laufen da ja schon exklusive Sachen drauf. Gibt es sonst auch nicht.

Außerdem kann ich damit kabellos meine Schwiegereltern und viele Freunde Fotos und andere Inhalte übertragen lassen. Zum Bsp. nach dem letzten Urlaub und ganz ohne Stress direkt vom Smartphone mit 2 Klicks.

Und der Preis, den finde ich nicht so sehr hoch. Er ist auch nicht unbedingt doppelt so hoch...diesen aktuellen Preis von 79,- gibt es ja nur, weil das aktuelle Modell ausläuft...Die Box hat vorher 99,- und ansonsten immer was zwischen 129,- und 149,- gekostet.

P/S: an einigen Schulen habe ich in den Klassenräumen Apple TV gesehen - da gibt es Klassensätze iPads und die können dann kabellos präsentieren. Für mich schön, da ich dann kabellos vom MacBook bei meinem Computer Club für Senioren präsentieren kann.

PP/S: Ich kenne sowohl Smart TVs von Samsung, LG und Philips und im Vergleich zu iOS (oder Android) als Oberfläche ist das wenig schön und nicht so dolle zu bedienen. Keiner, den ich kenne nutzt die Features, alle haben es ausprobiert und fanden es doof.
 
@SteffenB: "an einigen Schulen habe ich in den Klassenräumen Apple TV gesehen - da gibt es Klassensätze iPads und die können dann kabellos präsentieren. Für mich schön, da ich dann kabellos vom MacBook bei meinem Computer Club für Senioren präsentieren kann." Schlechte Entscheidung der Schule. Hätten die einfach Beamer mit WIDI / Miracast könnte man jede aktuelle Hardware (Smartphone/Laptop/Tablet egal ob Windows (Phone) oder Android) nutzen und bräuchte die iPads nicht.

"Ich kenne sowohl Smart TVs von Samsung, LG und Philips und im Vergleich zu iOS (oder Android) als Oberfläche ist das wenig schön und nicht so dolle zu bedienen. Keiner, den ich kenne nutzt die Features, alle haben es ausprobiert und fanden es doof." Ich kann nur was zu den LG Fernsehern sagen, aber die sind von der Bedienung deutlich besser als der ATV (hab beides). Die LG TVs haben den riesigen Vorteil, dass die eine sog. Magic Remote haben. Die funktioniert ähnlich wie die Wiimote. Damit hast du also einen Zeiger wie bei der Maus. Besser geht es nicht. Jeder, den ich kenne findet das gut und jeder der es auch hat nutzt es oft.
 
@fledermausland: weiß nicht, ob das eine schlechte Entscheidung der Schule ist. Es geht ja um einheitliches Lernen, nicht wahr? Und da ist es überhaupt nicht entscheidend, ob da irgendwelche andere Hardware dran geht. Es gibt Klassensätze an iPads, alle gleich von Oberfläche und Bedienung und für iOS gibt es nun einmal die meisten Lern-Apps - nachweislich! Und sei es Boardmaker, was sehr viele Lehrer für Tafelbilder nutzen. Und Klassensätze lassen sich einfach administrieren. Die Kids sollen ja nicht ihre Geräte mitschleppen, sondern mit den in der Schule verfügbaren Geräten arbeiten. Es ist also sowohl für Lehrer als auch für die Schüler sehr schön einfach.

Die Magic Remote von LG habe ich mit einem Freund ausprobiert - entweder bin ich mit Anfang 40 zu alt oder nach 30 Jahren Computer-, Joystick- und Fernbedienungsbenutzung zu doof. Reagiert langsam uns sehr ungenau. Jedenfalls in der Version, die wir bei ihm daheim testen konnten. Ist aber bestimmt besser geworden. Aber ich gebe zu, das Medienkonzept ist Ansicht gut. Alles was da Philips und Samsung in der Bedienung zu beinten haben gefällt mir gar nicht.
 
@SteffenB: "weiß nicht, ob das eine schlechte Entscheidung der Schule ist" ist es.
"Es geht ja um einheitliches Lernen, nicht wahr?" Ja, durch die Verwendung von Apple-Produkten sind alle die benachteiligt, die sowas nicht haben. Also ist es nicht mehr einheitlich, da 'Oberschichtkinder' ihre gewohnte HW nutzen können, 'normale' Kinder hingegen nicht.
"Die Kids sollen ja nicht ihre Geräte mitschleppen, sondern mit denen in der Schule verfügbaren Geräten arbeiten." Zu kurz gedacht. Man arbeitet ja nicht nur in der Schule, sondern auch zuhause daran! Nicht jeder hat daheim Apple.
"Es ist also sowohl für Lehrer als auch für die Schüler sehr schön einfach." Für die Lehrer mag das u.U. zutreffen, aber für die meisten Schüler ist das wohl eine Umstellung. Außerdem bringt es später nichts, wenn man Apple kann. In der Arbeitswelt ist MS Office der Standard zusammen mit MS Windows. Wenn die Schüler damit arbeiten würden, würden sie nützliche Dinge lernen, die ihnen später mal was bringen.
"Die Magic Remote von LG habe ich mit einem Freund ausprobiert - entweder bin ich mit Anfang 40 zu alt oder nach 30 Jahren Computer-, Joystick- und Fernbedienungsbenutzung zu doof."
Ich hoffe sehr, dass es noch eine dritte Möglichkeit gibt. Bin zwar erst Mitte 30, aber so weit ist das von Anfang 40 ja nicht entfernt und meine 30 Jahre ..benutzung hab ich auch bald voll ;) Spass beiseite: mittlerweile funktioniert es echt gut - besser als die Wiimote mit Motion+
 
@fledermausland: ich sehe, du hast keine Lehrer in deinem Umfeld. Befass dich mal etwas damit und wie schlecht EDV in der Schule normalerweise gemanagt wird.

Und es geht beim Lernen nicht darum - irgend ein Gerät oder ein Office besonders toll zu beherrschen - das versehen vielleicht manche nicht. Es geht um Wissensvermittlung und Wissenserschließung - gestützt durch IT. Und da ist es völlig egal ob, iOS oder Android oder Windows. Und es geht ja nicht um Referate, sondern IT-gestützte Wissensvermittlung und Wissenserschließung.
Noch einmal: für iOS gibt es einfach die meisten Angebote im Lernbereich (das ist entscheidend) und die lassen sich am einfachsten und besten managen. Nicht in Unternehmenszusammenhängen, aber darum geht es ja auch nicht. Und ehrlich: jeder Teenie, der mit iOS oder Android oder Windows klar kommt kommt auch mit den anderen Systemen klar. Außerdem nutzen viele sowieso mehrere Systeme bereits daheim.

Und in der Arbeitswelt ist nicht überall Windows Standard. Gerade in kreativen Berufen wird viel Apple eingesetzt. Kann man so nicht sagen. In Großbetrieben sind es oft eigene Unix-Systeme mit eigenen Apps - ganz ohne Windows.

Das Argument mit Windows, Office und Oberschichten geht jedenfalls ins Leere. Hab ich ja ausführlich erläutert.

Wenn es mehr Auswahl für Android oder Windows im Lernbereich geben würde könnte man das ganz genauso nehmen - so ist es aber leider nicht und damit ist Apple im Bildungsbereich stark vertreten.

Ich, ich sagte ja, bei der Liebe Grüsse! Magic Remote: das einzige System, was ich wirklich von der Idee überzeugend fand und ich hab auch schon gehört, dass das mittlerweile gut funktioniert.

Samsung TV kauf ich jedenfalls nie wieder...vorher hatte ich auch LG (ohne Smart) und war sehr zufrieden. Die Frage für mich wird sein LG Smart TV oder Apple TV als Ersatz für den Media Mac Mini...
 
@SteffenB: "ich sehe, du hast keine Lehrer in deinem Umfeld." falsch
"Befass dich mal etwas damit und wie schlecht EDV in der Schule normalerweise gemanagt wird." Mein Abi hab ich auf einer Privatschule gemacht. EDV war tadellos. Berufsschule war recht gut, aber es waren Lehrer, die nebenher administriert haben. Technikerschule hatte einen Admin, der nichts anderes gemacht hat.

"Und es geht beim Lernen nicht darum - irgend ein Gerät oder ein Office besonders toll zu beherrschen - das versehen vielleicht manche nicht."
Eben! Deswegen darf mMn auch kein Schüler benachteiligt werden, weil er sich für zuhause kein Apple leisten kann.

"Noch einmal: für iOS gibt es einfach die meisten Angebote im Lernbereich (das ist entscheidend)" Kommt wirklich darauf an, welche Schule. In sehr vielen Lernbereichen kommt man mit Apple nicht weit.

"Und ehrlich: jeder Teenie, der mit iOS oder Android oder Windows klar kommt kommt auch mit den anderen Systemen klar."

Oben hast du geschrieben:
"da gibt es Klassensätze iPads und die können dann kabellos präsentieren."
Hast du mal mit PowerPoint (Industriesstandard) eine Präsi gemacht und dann mit Keynote per iPad präsentiert? Das ist grauenhaft. Ich würde auch gar nicht erst versuchen Keynote auf dem iPad zu nutzen - extrem unkomfortabel und kompliziert. Das geht auf meinem MBA deutlich besser.
"Außerdem nutzen viele sowieso mehrere Systeme bereits daheim."
Ja, aber kaum einer nutzt Apple. Fast jeder nutzt Windows.
"Und in der Arbeitswelt ist nicht überall Windows Standard." In allen relvanten Bereichen.
"Gerade in kreativen Berufen wird viel Apple eingesetzt." Früher war das mal so, mittlerweile läuft z.B. der ganze Adobe-Kram unter Windows besser als auf dem Mac.

"Kann man so nicht sagen. In Großbetrieben sind es oft eigene Unix-Systeme mit eigenen Apps - ganz ohne Windows." Damit machen die also ihre Präsis? Nicht doch eher mit PowerPoint, so wie es eigentlich JEDER macht?! Glaub ich nicht!

"Das Argument mit Windows, Office und Oberschichten geht jedenfalls ins Leere." Nur weil du es nicht verstanden hast. Recht hab ich trotzdem.

"Hab ich ja ausführlich erläutert." Ja, ausführlich schon, inhaltlich war es aber ...

"Wenn es mehr Auswahl für Android oder Windows im Lernbereich geben würde könnte man das ganz genauso nehmen - so ist es aber leider nicht und damit ist Apple im Bildungsbereich stark vertreten." Ist das echt so? Meiner Meinung nach gibt es an 100% der Schulen mindestens einen Windows-Rechner und an sehr vielen Schulen genau 0 Apple-Rechner. Hast du eine Quelle zu deiner doch sehr unglaubwürdigen Aussage?
 
@fledermausland: ich glaube hier gehts irgendwie ums Recht haben, oder?

Ich kann nur sagen: Ich bin im kompletten Lehrer- und Schülerumfeld. Der Großteil unserer Freunde sind Lehrer, die meisten Freunde und Bekannten Kinder im Schulalter. Und es läuft leider so: normale Schulen haben einen "IT-Beauftragten", der bekommt ein ganz paar Stunden in der Woche dafür bezahlt. Und je nach Lust und Laune gibt es eben Windows oder Linux oder Macs oder alles oder gar nix.

Und man kann immer für alles Gegenpositionen finden - das machst du ja ganz gut.

Und wenn du IT quasi auf Office und PowerPoint reduzierst - denn davon redest du ja hauptsächlich - dann "Gute Nacht!" Ich hatte versucht zu erklären, das ein Verständnis für IT und Programme wichtig ist und das es völlig egal ist, womit man da vorher gearbeitet hat. Aber es spricht ja Bände, dass du dir anscheinend keine anderen Anwendungsbereiche vorstellen kannst und man deshalb in der Schule PowerPoint gehabt haben muss. PowerPoint ist auch nicht schlecht, ich arbeite lieber mit Keynote )allerdings auf den Macs und präsentiere das dann auf dem iPad und das geht prima. Auch die mobilen Version von PowerPoint ist nicht besser zu bedienen als Keynote. Du vergleichst hier anscheinend die Desktopversion von PowerPoint mit der mobilen Version von Keynote - egal.

Zu deinem letzten Absatz...es gibt solche und solche Schulen: An der Schule meiner Frau gibt es einen Linux-Server, einige Windows-Laptops, 8 MacBook Pro und viele iPads, ähnlich wie an der Oberschule in meinem Wohnort (da gibt's außerdem die Klassensätze). An der Schule 8Realschule) der Tochter eines Freundes werden jetzt iPads für alle durch die Eltern angeschafft und wer sich das nicht leisten kann bekommt ein Leihgerät. usw. Aber glaub, was du willst.

"Ja, ausführlich schon, inhaltlich war es aber ..." Und du warst in den Aussagen jetzt wo substanziell??? Vor allem bestehen Deine Aussagen ja in fachmännischen Dingen wie "mittlerweile läuft z.B. der ganze Adobe-Kram unter Windows besser als auf dem Mac". Sehr fundiert - zumal ich die Adobe Creative Suite 2015 auf je einem Windows Laptop (Windows 10) und einem Mac Mini (OS X 10.11 Dev. Beta 8) laufen habe. Und ich habe da - wie andere, die wirklich damit arbeiten auch . andere Erfahrungen.

Hör dich wirklich mal um, im heutigen Schulbereich - dann reden wir weiter!
 
@SteffenB: "ich glaube hier gehts irgendwie ums Recht haben, oder?" Mir nicht, dir?

"normale Schulen haben einen "IT-Beauftragten"" Das ist ein normaler Lehrer, oder? So wie ich es von der Berufsschule damals kenne.

"Und man kann immer für alles Gegenpositionen finden - das machst du ja ganz gut." Mir geht es nicht darum Gegenpositionen zu finden, aber deine Position ist einfach nicht gut. Das Bildungssystem sollte mMn keine unterprivilegierten benachteiligen, und das sag ich, obwohl ich nicht dazu gehöre.

"Und wenn du IT quasi auf Office und PowerPoint reduzierst - denn davon redest du ja hauptsächlich - dann "Gute Nacht!""
Ich weiß mit Sicherheit mehr über IT als du, aber lassen wir das. DU hast weiter oben geschrieben:
"da gibt es Klassensätze iPads und die können dann kabellos präsentieren."
DARAUF beziehe ich mich.

"Du vergleichst hier anscheinend die Desktopversion von PowerPoint mit der mobilen Version von Keynote - egal." Nicht egal! Hätte die Schule klug entschieden, dann hätten sie statt der ATVs und iPads einfach normale Beamer mit WiDi genommen, so dass jeder problemlos mit seinem Gerät arbeiten kann. Das wäre sozial gerecht und würde die Armen, die sich kein Apple leisten können, nicht benachteiligen.

"[..]Aber glaub, was du willst." Nichts von dem was du sagtes widerspricht dem, was ich sagte.

"Und du warst in den Aussagen jetzt wo substanziell???" Ich hab drei Punkte gemacht, um nicht gegen die Netiquette zu verstoßen! Deine Aussagen waren größtenteils falsch.

"Und ich habe da - wie andere, die wirklich damit arbeiten auch . andere Erfahrungen." Vielleicht liegt der Fehler ja bei DIR?! Auf meinem SP3 läuft CS5 besser als auf meinem MBA. Auf meinem 5GHz i7 läuft es so gut, da brauchst du nen Mac, der ein Vielfaches kostet um die gleiche Leistung zu erhalten.

"Hör dich wirklich mal um, im heutigen Schulbereich - dann reden wir weiter!"
Bis vor ein paar Wochen ging ich selbst noch zu Schule (Techniker). Ich weiß wovon ich rede. DU hingegen scheinst von der Technik keine Ahnung zu haben. Ist nichts Schlimmes, aber dann tu nicht so als ob.
 
@fledermausland:

Du verstehst es nicht, oder? Es soll in einer Schule nicht jeder Schüler mit seinem Rechner und seinem Scheiß drauf arbeiten! Und das wäre darüber hinaus viel unsozialer! Einer bringt ein MacBook Pro 15" von Papa mit, einer ein Chromebook für 150 Euro oder den 8 Jahre alten Laptop und manche haben gar keine Möglichkeit was mitzubringen - so ist die Welt ja leider. Und jeder hat dann andere Programme mit anderen Funktionen drauf. Funktioniert in der Praxis super, ganz großartige Idee. Unterricht hast du noch nicht gegeben, oder? Das ist also wirklich Quatsch.

Besser wie von mir skizziert und in der Praxis so auch oft umgesetzt: Einheitliche Klassensätze von der Schule oder eben die Eltern bezahlen lassen und Leihgeräte für alle, die das nicht zahlen können - dann lässt sich bei allen und mit allen Schülern gleichwertig arbeiten und benoten und gerecht ist es auch! Das von dir skizzierte Modell ist dagegen sozial ungerecht und von Lehrerseite aus nicht managebar!

Stell dir das doch bitte mal, vor da du ja mehr Ahnung von IT hast als ich kannst du das sicher mühelos: es ist ein Mittwoch, jeder bringt sein Gerät mit: Windows-Laptops mit Windows 7 - 10, MacBooks mit OS X 10.9 - 10.11, ChromeBooks, iPads, Android Tablets, Surfaces - whatever. Alle andere OS, andere Funktionen, andere Apps, z.B. PowerPoint, Keynote, Google Slide - oder eben ganz was anderes. Und dann es war Dienstag, PatchDay! - alle Windows Rechner benötigen die Unterrichtsstunde lang für die Updates (ich spitze hier etwas zu, aber auch älteren Geräten ist das so.). Dann: irgendwer hat immer einen Defekt, BlueScreen, irgendwelche Tasten klemmen, Das Netzwerkkabel nicht dabei. Das ist bestimmt sehr produktiv. Haste, Du als Techniker, da mal drüber nachgedacht. Das ist wirklich nicht praxistauglich! Überhaupt nicht!

Soso CS 5, CS 5 war vor 4 Jahren, sehr aktuelle Aussage! Und ohne Deine OS anzugeben und die Leistungsdaten des MBA hat das keine Aussagekraft. Ein 5 GHz i7 ist auch nicht für umsonst zu haben. Und klar, der Fehler liegt bei mir, logisch, da ich in meinem Bekanntenkreis - ergibt sich im Geschäftsleben, das du nicht so kennst - so einige Grafiker, Webdesigner und IT-Berater und auch der Kundenseite z.B. auch Architekten habe, alle mit CS6 oder neuer. Aber deine Aussage mit CS5 auf 2 Rechnern verglichen ist bestimmt substanzieller.

P/S: wer mehr weiss lass ich mal dahin gestellt...Ausbildung Geräteelektroniker, immer an Rechnern geschraubt und installiert, It-Firma schon während des Studiums, jahrelanger Verlagsleiter Softwarehaus, technischer Projektleiter für viele große IT-Projekte (Call Center, Krankenkasse) und seit Jahren selbständiger IT-Berater, VHS-Schulungsleiter für 3 VHSn und Buchautor im Bereich iOS (und demnächst Android).

Warum unterstellst du immer, dass jemand keine Ahnung hat, weil er anderer Meinung ist. Ich hab dir genug Beispiel genannt, aus 3 verschiedenen Städten im nicht besonders reichen Niedersachsen übrigens. Und daher muss ich ja - und bei meinem Lebenslauf - keine Ahnung haben, oder?
 
@SteffenB: "Du verstehst es nicht, oder?" DU verstehst es nicht.
"Es soll in einer Schule nicht jeder Schüler mit seinem Rechner und seinem Scheiß drauf arbeiten!" Das ist das Problem!
"Und das wäre darüber hinaus viel unsozialer!" Nein, die armen Schüler zu zwingen mit Geräten zu arbeiten, die sie niemals später besitzen/benutzen werden ist unsozial. Die reichen Schüler lernen dann etwas, was ihnen später etwas bringt und die armen Schüler verschwenden ihre Zeit.
"Funktioniert in der Praxis super, ganz großartige Idee." Tut es, genau so war es bei uns!
"Unterricht hast du noch nicht gegeben, oder?" Aber sicher! Ich bin offiziell Ausbilder, so mit AdA-Schein und allem was dazugehört.
"Einheitliche Klassensätze von der Schule oder eben die Eltern bezahlen lassen und Leihgeräte für alle" Geht vllt. in den ersten beiden Jahren, danach sind die Geräte Schrott, aber es ist noch kein Geld für neue da.
"Lehrerseite aus nicht managebar!" Sogar viel leichter. Wenn jeder sein Gerät nutzt braucht der Lehrer ja überhaupt nichts managen.
"Stell dir das doch bitte mal, vor da du ja mehr Ahnung von IT hast als ich kannst du das sicher mühelos:" Klar
"jeder bringt sein Gerät mit: Windows-Laptops mit Windows 7 - 10, MacBooks mit OS X 10.9 - 10.11, ChromeBooks, iPads, Android Tablets, Surfaces - whatever." Genau so war es bei uns. Hat immer gut funktioniert.
"Alle andere OS, andere Funktionen, andere Apps, z.B. PowerPoint, Keynote, Google Slide - oder eben ganz was anderes." Ist komplett egal, wenn WiDi genutzt wird. Alternativ geht ja auch HDMI/DVI und VGA.
"alle Windows Rechner benötigen die Unterrichtsstunde lang für die Updates" Abbrechen und daheim updaten
"Dann: irgendwer hat immer einen Defekt" IMMER? Wie geht ihr mit euren Geräten um?! 1-2 mal im Halbjahr ist realistischer. Da schaut man dann beim Nachbarn mit rein.
"BlueScreen" Du hast lange nicht mit Windows gearbeitet, oder? Vor XP waren BlueScreens häufig, bei XP selten und seit Vista hab ich nur BlueScreens wenn ich übertakte.
"irgendwelche Tasten klemmen" Ich wüsste nicht, dass ich dieses Problem mal irgendwann, irgendwo an einem Rechner gesehen hab. Wie schafft man das? Dreck reinschütten?!?
"Das Netzwerkkabel nicht dabei" WLAN, wie bei den iPads auch?!
"Das ist bestimmt sehr produktiv." Ja, besser als wenn man für alles länger braucht, weil man nur ein iPad hat.
"Haste, Du als Techniker, da mal drüber nachgedacht. Das ist wirklich nicht praxistauglich! Überhaupt nicht!" Doch, wie du siehst konnte ich jedes deiner 'Argumente' widerlegen.
"Soso CS 5, CS 5 war vor 4 Jahren, sehr aktuelle Aussage!" Ups, vertippt. Meinte CC.
"Und ohne Deine OS anzugeben und die Leistungsdaten des MBA hat das keine Aussagekraft." Jeweils das neueste Win und OSX. Mid 11 1,7 GHz 4GB RAM 128GB SSD.
"Ein 5 GHz i7 ist auch nicht für umsonst zu haben." Stimmt, der hatte damals 2011 206 Euro gekostet.
"Und klar, der Fehler liegt bei mir, logisch, da ich in meinem Bekanntenkreis - ergibt sich im Geschäftsleben, das du nicht so kennst - so einige Grafiker, Webdesigner und IT-Berater und auch der Kundenseite z.B. auch Architekten habe, alle mit CS6 oder neuer. Aber deine Aussage mit CS5 auf 2 Rechnern verglichen ist bestimmt substanzieller." Wahrscheinlich liegt es echt an dir und an den Leuten. Wenn ich schon Grafiker und Webdesinger lese... Das solche Leute keine Ahnung habe ist doch normal. Wenn jemand wie ich, der Ahnung hat, ein bestimmtes Budget hat und dafür einen normalen Windowsrechner zusammenstellt und jemand der keine Ahnung hat, wie du oder ein Grafiker oder ein Webdesigner, der das gleiche Budget hat einen Mac kauft, dann wird Adobe CC auf dem PC deutlich besser laufen, als auf dem Mac.
"P/S: wer mehr weiss lass ich mal dahin gestellt..." Offensichtlich nicht du, sonst würdest du mir nicht widersprechen.
"Ausbildung Geräteelektroniker" Ja, dumm gelaufen.
"technischer Projektleiter" Ja, die, die nichts können kommen ins Management, da richten sie keinen Schaden an.
"seit Jahren selbständiger IT-Berater" Oh, zu unfähig in einer richtigen Firma zu arbeiten? Du tust mir leid, streng dich an und mach was aus dir, dann musst du vielleicht nicht immer selbstständig arbeiten-
"VHS-Schulungsleiter für 3 VHSn und Buchautor im Bereich iOS (und demnächst Android)" Die Selbstständigkeit läuft wohl nicht so gut, wenn du so viel Zeit über hast, ne?
"Warum unterstellst du immer, dass jemand keine Ahnung hat, weil er anderer Meinung ist." Nein, weil es aus deinen Aussagen hervorgeht.
"Ich hab dir genug Beispiel genannt, aus 3 verschiedenen Städten im nicht besonders reichen Niedersachsen übrigens." Die Beispiele waren aber nutzlos.
"Und daher muss ich ja - und bei meinem Lebenslauf - keine Ahnung haben, oder?" Der Lebenslauf deutet schon sehr darauf hin, aber mit ein wenig Engagement könntest du es trotzdem mal zu etwas bringen. Versuchs einfach und gib dich nicht auf. Toi, toi, toi!
 
@SteffenB: Vielleicht solltest du dir ein anonymes Profil zulegen, wenn du hier mit deiner Kompetenz argumentierst. Auf deiner Site steht: "Studium in den Fachrichtungen Marketing und Außenwirtschaft" und "Diplom-Betriebswirt (FH)".

Am lustigsten (für mich, für dich natürlich traurig) fand ich folgendes:
"selbständiger IT-Berater" für 42€/h inkl. MwSt
Quelle: http://www.cdd-beratung.de/preise/
 
@3PacSon: Meine Eltern haben sich vor Kurzem einen solchen Smart TV aufschwätzen lassen. Was da jetzt steht ist der langsamste Fernseher, den ich je benutzen musste. Keine Ahnung was das Gerät im Hintergrund abarbeitet, aber sogar die Lautstärke regeln läuft mit einer halben Sekunde Latenz ab. Von Kanal zu Kanal wechseln dauert drei Sekunden oder sowas. Die eigentlichen "Smart"-Features rödeln 'ne gute Minute vor sich hin, bis sie denn Mal starten. Auch immer nett ist der zehnsekündige Bootvorgang beim Einschalten der zum Teil nicht einmal als solcher angezeigt wird (das Gerät reagiert einfach nicht, daran erkennt man den Bootvorgang).

Was ich sagen will: Von mir aus könnten die TV-Hersteller ihren ganzen Smart-Müll aus den Fernsehern werfen und einfach dumme Bildschirme mit Receivern verkaufen. Das bringt mir als Endnutzer schlicht nichts, wenn ich da ein Gerät stehen hab das eigentlich fünf Jahre locker durchhalten soll, das Innenleben nach einem Jahr schon überholt und fallengelassen ist. Der Ansatz stattdessen einen Stick oder eine kleine Set-top-box dazuzustellen/stecken ist deutlich angenehmer. Ich habe die Wahl und muss den immer noch einwandfreien und teuren Bildschirm nicht austauschen. Dann könnte man sich auch Gedanken über ein schlankeres Bedienkonzept für die eigentlichen Fernseher Gedanken machen.

(Übrigens: Irgendein Sony Bravia ist das Gerät vom ersten Absatz, falls jemand fragen möchte)
 
@nablaquabla: kann ich so nicht bestätigen, wäre das bei mir so gewesen, wäre der nach spätestens 2 tagen zurück gegangen. das klingt wirklich schlimm und ich weiß nicht warum man sowas nicht zurück schickt und sich damit abquält. das ist sicher nicht der standard, wenn es bei mir beim erst besten tv auf anhieb geklappt hat. (der ist nun knapp 2 jahre alt)
mit meinem ci modul, welches ich nun ca 1 jahr hab, brauch ich etwas länger zum umschalten, aber das sind lange keine 3 sekunden. da würde ich ja durch drehen.
bekomme für meinen samsung tv übrigens immer noch firmware updates, diesen monat kam wieder eins, obwohl schon so alt und kein top modell. habe auch extra ein ci modul genommen, weil ich keine set top box haben wollte, sondern alles in einem gerät und somit auch HD sender auf festplatte aufnehmen kann und timeshift nutzen kann. das wäre mit der set top box nicht so einfach möglich gewesen, bzw gar nicht.
 
@3PacSon: Welchen TV hast du denn?
 
@Knerd: zugegeben nicht der schönste, aber dank wandhalterung, konnte ich den hässlichen fuß wenigstens entfernen! (hat damals ca 450 euro gekostet) http://www.amazon.de/Samsung-UE40F6270-Fernseher-Triple-Tuner/dp/B00BMKB1O6
 
@3PacSon: doch ist in der normalen Preisklasse gefühlt Standard. Ich schrieb ja: alle die ich kenne haben es probiert und wieder sein gelassen. Unter anderem lag das an der Lahmarschigkeit der Smart Features. Das mit der Langsamkeit bei der Lautstärkeregelung und beim Umschalten (ich hab einen Samsung) kann ich ebenfalls bestätigen.

Das nächste Modell (ich hoffe, der geht bald kaputt, dass ich einen neuen rechtfertigen kann) wird wieder ohne Smart...
 
@SteffenB: ich kann das wirklich nicht bestätigen, tut mir leid. meiner läuft genau so wie jeder tv ohne smart features, von freunden. tut mir leid, das du damit nur schlechte erfahrungen gemacht hast...
 
@3PacSon: Mein 55"er von LG läuft bereits seit 5 Jahren und wie es aussieht wird er auch in 5 Jahren noch laufen. Diese integrierten Smart-TV-Features sind zum einen eine zusätzliche Fehlerquelle die die Lebensdauer beeinträchtigen können, zum anderen wird sich nach 10 Jahren kaum eine Hersteller mehr um die Software dafür kümmern.
Zudem sind die Dinger eine einzige Sicherheitskatastrophe:
http://www.heise.de/security/meldung/Per-Web-und-USB-Stick-Smart-TVs-vielfaeltig-angreifbar-2797227.html
Mit einem Fire-TV oder Apple TV bekomme ich ordentlichen Support und ich muss nicht den ganzen Fernseher entsorten, wenn die Software nicht mehr mitspielen sollte oder mir das Teil keine Features bieten kann, die ich gerade gerne hätte.
 
@3PacSon: Chrome- und Firestick beherschen kein Airplay. Wer Apple-Geräzte hat, weiß Airplay zu schätzen .
 
@iPeople: mit zusätzlichen apps wie z.b. AirReceiver kann man airplay auf dem firestick bzw. firestock nachrüsten. qualitativ ist das aber kein vergleich zu apple tv.
 
@Balu2004: Wenn ich basteln will, nutze ich Android. Ansonsten hatte ich bereits einen Chrome-Stick hier, einfach mal gekauft aus Neugier. Irgendwie ging es aber irgendwie auch nicht. Selbst mein Raspi mit Kodi kann besser mit Airplay umgehen.
 
@iPeople: "Wer Apple-Geräzte hat, weiß Airplay zu schätzen ." Das Airplay in meinem Airport Express nutze ich ja gelegentlich um Musik an den AVR weiterzugeben, aber das von meinem ATV hab ich nur mal zum Testen ausprobiert. Ich sehe darin keinen Nutzen. So ziemlich jedes aktuelle Gerät, was nicht von Apple ist unterstützt WiDi bzw. Miracast. Erklär mir doch mal welchen Vorteil Airplay haben soll, oder besteht der 'Vorteil' nur darin, dass sich Apple nicht an die etablierten Standards hält und Airplay somit bei Apple das ermöglicht, was der Rest schon lange kann?
 
@fledermausland: Es funktioniert einfach, das sehe ich als Vorteil. Kannst Du natürlich nicht nachvollziehen, wenn du etwas "gelegentlich mal machst".
 
@iPeople: "Es funktioniert einfach, das sehe ich als Vorteil." Eben nicht. Wenn ich auf dem TV was wiedergeben will, dann nutze ich DNLA. Das funktioniert mit fast jedem Gerät und fast jedem Format. Wenn ich den ATV nutze und Airplay, dann gehen gefühlte 99% der Medien nicht oder nicht richtig und müssen vorher umständlich umgewandelt werden.

Außerdem war das 'gelegentlich' auf Audiowiedergabe bezogen. Die funktioniert nicht immer. Von iTunes zum APE und dann per Toslink zum AVR funktioiert mit mp4, aber nicht mit mp3 (oder umgekehrt).
 
@fledermausland: Und wer keinen DLNA-fähigen Fernseher hat? Der nutzt z.B. NAS, Äpp und Airplay. UNd es funktioniert, auch mit nicht - MP4.

Ich habe keine Probleme mit MP3 über TOS an einem AV-R.
 
@iPeople: "Und wer keinen DLNA-fähigen Fernseher hat?" Dem würde ich den Amazon Fire TV (Stick) empfehlen, der ist günstig und kann viel mehr als der ATV (hab beides). MP4 Audidateien vom PC oder NAS per DNLA auf den FireTV (Stick) mit Kodi funktioniert tadellos.

"Ich habe keine Probleme mit MP3 über TOS an einem AV-R." Hab es gerade getest (PC mit iTunes -> Airport Express -> TOS -> AVR). Es war genau anders rum: mp3 geht, mp4 nicht.

edit: vom Mac aus ist es das gleiche. Mp3 geht, mp4 nicht. Mp4 wird in beiden Fällen über die normalen Lautsprecher abgespielt, nicht über AirPlay.

edit: Apple gibt bei den unterstützen Audioformaten folgendes an: HE-AAC (V1), AAC (16 bis 320 KBit/s), Protected AAC (aus dem iTunes Store), MP3 (16 bis 320 KBit/s), MP3 VBR, Audible (Formate 2, 3 und 4), Apple Lossless, AIFF und WAV; Dolby Digital 5.1 Surround-Sound Pass-Through

Dass das einfach nicht funktioniert liegt also nur bei Apple. Ich würde es noch verstehen, wenn iTunes die mp4 nicht abspielen kann, aber das geht ja wunderbar.
 
@iPeople: Ich hab gerade mal getestet, ob das mit Windows auch DAU-sicher ist. Ja, ist es. So bin ich vorgegangen: die selben beiden Dateien (mp3+mp4) in die Bibliothek vom Windows Media Player (entspricht grob iTunes), dann vom Fernseher (LG) aus per DNLA abgespielt. Geht beides problemlos.

Also wo genau siehst du den Vorteil von Airplay? "Es funktioniert einfach, das sehe ich als Vorteil." trifft ja offensichtlich nicht auf Airplay, sondern auf DNLA zu.
 
@fledermausland: Bei mir funktioniert es, inlusiv Monitor-Mirror von iMac und Macbook. Dann funktioniert es eben nur bei mir, aber es funktioniert, wie eich es will.

Und mit dem Firestick mache ich genau wie Monitor-Mirroing?
 
@iPeople: "Bei mir funktioniert es" bei dir funktioniert es, obwohl Apple das Format nicht auflistet? Testest du anders? Ich spreche von der Option im iTunes statt des Computers den Airplayreceiver (in meinem Fall AirPort Express) als Ausgabegerät zu nutzen. Das hat nichts mit Mirror zu tun.

"Und mit dem Firestick mache ich genau wie Monitor-Mirroing?" Warte kurz, ich schau grad mal.
 
@fledermausland: Ich habe Mirroring auch als zusätzlich ins Gespräch gebracht, weils oft genutzt wird von mir. Desweiteren kannst Du mittels ALT+MausaufLautsprecher oben den Sound des MAC auf Airplay erzwingen, unabhängig vom Format und sogar unabhängig von der Nutzung von iTunes. Man kann nämlich auch andere Programmen zum Soundabspielen nutzen und diesen dann per Airplay woanders hören.

Na spiele Du mal rum, ich habs hinter mir. Die 35 Euro für den Cjromestick haben mir zwar nicht wehgetan, waren trotzdem ne sinnlose Ausgabe.
 
@iPeople: "Und mit dem Firestick mache ich genau wie Monitor-Mirroing?" Es gibt da viele verschieden Apps, die das können. Manche sind kostenpflichtig, manche nicht. Ich hab Mirroring360 benutzt, das gibt es bei Amazon oft kostenlos, momentan kostet es 6,15€. http://www.amazon.de/Splashtop-Inc-Mirroring360-AirPlay-Receiver/dp/B00OLMZIZK

Ich hab dann die App über den FTVS bei Amazon geladen und installiert. Danach einfach die App gestartet und am Mac das Mirroring aktiviert. Ich seh keinen Unterschied zum Mirroring über meinen ATV3. Hast du Bedenken, dass irgendwas nicht richtig funktioniert? Soll ich für dich was testen?
 
@fledermausland: Ich soll also erst ein systemfremdes Gerät kaufen, dann muss ich eine App installieren? Was spricht dagegen, gleich ATV zu nutzen?
 
@iPeople:
"Ich habe Mirroring auch als zusätzlich ins Gespräch gebracht, weils oft genutzt wird von mir." Wie erklärst du dir dann, das bei dir ein nicht unterstütztes Format funktioniert? Hast du irgendwas installiert dafür? Wäre cool, dann könnte ich das ja auch zum

Hast du wirklich eine mp4-Audio-Datei getestet oder vielleicht einen mp4-Container mit z.B. mp3 drin?

"Desweiteren kannst Du mittels ALT+MausaufLautsprecher oben den Sound des MAC auf Airplay erzwingen, unabhängig vom Format und sogar unabhängig von der Nutzung von iTunes" Ja, diese Frickellösung ist mir bekannt, für mich ist sie unbrauchbar, da dann ALLES so wiedergegeben wird. Ich will aber nur die Musik.

"Na spiele Du mal rum, ich habs hinter mir." Werd mal nicht frech, da gibt es gar keinen Grund zu.

"Die 35 Euro für den Cjromestick haben mir zwar nicht wehgetan, waren trotzdem ne sinnlose Ausgabe." Einen Chromestick würde ich mir niemals kaufen, ich finde das Konzept absolut nicht gut.

Mir hat der sinnlose Kauf des ATV3 auch nicht weh getan, trotzdem ist es dem FTVS (19€ als er neu war!) deutlich unterlegen.
 
@iPeople: "Ich soll also erst ein systemfremdes Gerät kaufen, dann muss ich eine App installieren? Was spricht dagegen, gleich ATV zu nutzen?"

Der ATV kann nur ganz wenig und vieles gar nicht, ist dafür aber 100€ teurer ist. Der FTVS kann eigentlich alles, was er nicht kann kann man per App nachrüsten. Der ATV hat noch immer keine Unterstützung für Apps.

Klar, wenn du nur sehr wenig machst und dir die Preisdifferenz egal ist, dann kannst du auch den ATV nutzen. Nur, was spricht denn FÜR den ATV?
 
@fledermausland: Wie kann ein Gerät, was weit unter 100 Euro kostet, 100 Euro zu teuer sein?

Und überall Apps installieren ist keine Frickellösung?

Keine Ahnung, was Du hier überhaupt von mir willst. Bei mir funktioniert es, wie ich es nutzen will, ob Musik auf dem AV-R oder Filme damit auf dem TV schauen. Und darum drehte sich meine Aussage.

Es ist übrigens nicht nötig, komplette Zitate in Deine Kommentare hineinzukopieren.

Deinen FTVS für 19 Euro hast Du also in einer Aktion seitens Amazon bekommen und willst hier mit dem Preis punkten? Mein ATV hat 59 Euro gekostet, der FTVS kostet aktuell 39 Euro, das sind gerade mal 20 Euro mehr. Das war es mir wert, dafür dass alles OotB funktioniert.

Ich bin damit raus. Du hast Recht, ich meine Ruhe.
 
@iPeople: "Wie kann ein Gerät, was weit unter 100 Euro kostet, 100 Euro zu teuer sein?" Hast du den ersten Absatz gelesen? 149 USD

"Und überall Apps installieren ist keine Frickellösung?" Natürlich nicht. Eine App aus dem Appstore laden hat doch nichts mit Frickeln zu tun.

"Keine Ahnung, was Du hier überhaupt von mir willst." Du meintes:
"Wer Apple-Geräzte hat, weiß Airplay zu schätzen ."
und
"Es funktioniert einfach, das sehe ich als Vorteil."
Beide Aussagen sind falsch. Das wollte ich dir zeigen.

"Es ist übrigens nicht nötig, komplette Zitate in Deine Kommentare hineinzukopieren." Nein, nötig ist es nicht, macht es aber viel übersichtlicher und verständlicher.

"das sind gerade mal 20 Euro mehr" 20 € mehr und dafür das schlechtere Produkt - nicht gerade eine gute Entscheidung.

"Das war es mir wert, dafür dass alles OotB funktioniert."
'Alles' ist doch totaler Blödsinn - 'manches' passt.

"Ich bin damit raus." Ok, darf ich daraus schließen, dass du eingesehen hast, dass du Blödsinn geschrieben hast, es aber nicht zugeben willst?

"Du hast Recht" Sowieso, das steht außer Frage.
 
@iPeople: lass dich nicht weiter auf Ihn ein. ich hatte eine viel schlimmere Diskussion. "fledermausland" will nur provozieren und jeder mit anderer Meinung als dieser Göttliche, der die Weisheit täglich mit großen Löffeln zu sich nimmt erzählt entweder Blödsinn, hat keine Ahnung oder ist einfach dumm...das er hier noch schreiben darf wundert mich sehr.

Ich freue mich jedenfalls auf das ATV4 und überlege meinen MacMini im Wohnzimmer in Rente zu schicken. Mal sehen, was das Teil so kann.

Und Deine Meinung zu AirPlay kann ich gut verstehen. Ich nutze die ganzen Air-Dienste ziemlich häufig...AirPlay (zum Ansteuern von Verstärker und ATV sowie AirPort mit Boxen), AirPrint (gerade einen neuen Laserdrucker damit gekauft), AirDrop (zwischen Macs mit unterschiedlichem iCloud-Konto)...
 
@SteffenB: ""fledermausland" will nur provozieren und jeder mit anderer Meinung als dieser Göttliche, der die Weisheit täglich mit großen Löffeln zu sich nimmt erzählt entweder Blödsinn, hat keine Ahnung oder ist einfach dumm..."
Wenn du den Teil mit dem provozieren weglässt stimmt deine Aussage ;)

Mal im ernst: DU provozierst doch und dass du nicht über ausreichende Kompetenz verfügst ist ja schon lange erwiesen.

Wie kannst du seine Meinung nachvollziehen?! Er meint doch "Es funktioniert einfach" und das ist widerlegt. Oder können deine Airplay-Geräte auch Sachen, die eigentlich nicht gehen? MP4-Audio geht nicht, siehe Produktbeschreibung ATV. iPeople lügt offensichtlich.
 
@fledermausland: warum soll ich mich denn weiter mit dir unterhalten, wenn es schon lange erwiesen ist, dass ich über keine ausreichende Kompetenz verfüge?

Damit Du mir dann jedesmal sagst, dass ich ja keine Ahnung habe?! So funktioniert Kommunikation und Diskussion aus Deiner Sicht? Macht für niemanden Sinn und es wird bald sehr einsam um Dich. Kannst vielleicht einfach versuchen mit Argumenten statt mit Gebell zu überzeugen - das wäre ganz schön. Ansonsten werde ich nicht weiter auf Kommentare von Dir reagieren, denn wenn eine sachliche Diskussion nicht möglich ist (du bist ja gerade verwarnt worden, ich nicht) ist es verschwendete Zeit.

Zur ATV ich kann verstehen, dass iPeople "AirPlay" nutzt und gut findet - tue ich auch - wie wie schon oft und auch oben geschrieben. Und es erleichtert mir vieles. Natürlich können die anderen Boxen anderes und sicher auch mehr. Das ist aber gar nicht Ausschlag gebend. Ich nutze "AirPlay" z.B. wie ich ja schon erwähnte zum kabellosen Verbinden meines MacBooks, iPhones oder iPads mit Beamer, TV, Monitor. Genauso zum Streamen von Musik an die AirPort Extreme und AirPort. Und daher kann ich iPeople diesbezüglich verstehen, darum ging es und um nichts weiter.

Euren Formatstreit tragt bitte ohne mich aus - das ist mir Wumpe.
 
@SteffenB: "warum soll ich mich denn weiter mit dir unterhalten, wenn es schon lange erwiesen ist, dass ich über keine ausreichende Kompetenz verfüge?" Hätte ja sein können, dass du im Bereich ATV über Kompetenzen verfügst.

"Genauso zum Streamen von Musik an die AirPort Extreme und AirPort." Und geht bei dir das Musikstreaming von mp4-Audiodateien? Oder funktioniert es einfach nicht?
 
@fledermausland: du kannst es wirklich nicht lassen - schade...sehr, sehr unreif!

Zur Frage: ich hab nur mp3 und aac (ist ja eines der mp4-Audioformate). Ich hab eure Diskussion mangels Interesse und Zeit nicht genau verfolgt, aber wenn ich es richtig gelesen habe, willst du aus einer p4-Datei (Video und Audio) nur das Audio abspielen...das ist schon eine spezielle Aufgabe, die kaum jemand hat.

Produkte werden - in Firmen, die Geld verdienen wollen - für die Masse an Nutzern und Fragestellungen produziert. Dabei gilt die Pareto-Regel: Für die ersten 80% der Nutzerbedürfnisse benötigt man 20% des Aufwandes, für die letzten 20% 80% des Aufwandes. Vielleicht wird so ja klarer, warum sehr erfolgreiche Firmen nicht alles technisch Mögliche einbauen, sondern das, was in vernünftigen Aufwand-/ Nutzerverhältnis steht. Klar ist: Techies wollen immer alles eingebaut haben. Fakt ist: Kaum jemand braucht es.
 
@SteffenB: "wenn ich es richtig gelesen habe, willst du aus einer p4-Datei (Video und Audio) nur das Audio abspielen" Hast du nicht. Ich spreche von einer mp4-Datei. Hier mal die Details von Mediainfo:

Format : MPEG-4
Format profile : Base Media / Version 2
Codec ID : mp42
File size : 13.3 MiB
Duration : 26mn 34s
Overall bit rate mode : Variable
Overall bit rate : 70.1 Kbps
Encoded date : UTC 2015-07-12 18:31:41
Tagged date : UTC 2015-07-12 18:32:13

Audio
ID : 1
Format : AAC
Format/Info : Advanced Audio Codec
Format profile : HE-AAC / LC
Codec ID : 40
Duration : 26mn 34s
Source duration : 26mn 34s
Bit rate mode : Variable
Bit rate : 69.3 Kbps
Maximum bit rate : 87.4 Kbps
Channel(s) : 2 channels
Channel positions : Front: L R
Sampling rate : 44.1 KHz / 22.05 KHz
Compression mode : Lossy
Stream size : 13.2 MiB (99%)
Source stream size : 13.2 MiB (99%)
Writing library : Nero AAC codec 1.5.4.0
Encoding settings : -q 0.25
Encoded date : UTC 2015-07-12 18:31:41
Tagged date : UTC 2015-07-12 18:32:13

"das ist schon eine spezielle Aufgabe, die kaum jemand hat." Nö, wie gesagt, du hast es nicht verstanden. Die Datei ist ganz normal von SoundCloud.

"Dabei gilt die Pareto-Regel: Für die ersten 80% der Nutzerbedürfnisse benötigt man 20% des Aufwandes, für die letzten 20% 80% des Aufwandes." Wenn du meinst, dass es wirklich ein großer Aufwand wäre, eine Datei die iTunes sowieso abspielt, genau so wie die anderen auch über AirPlay wiederzugeben, dann täuschst du dich.

"Klar ist: Techies wollen immer alles eingebaut haben. Fakt ist: Kaum jemand braucht es." Prinzipiell will ich dir da nicht widersprechen, aber das Abspielen von normalen Dateien sollte mMn schon gehen. Vielleicht ist ja der Grund, dass Apple nicht WILL, dass wir solche Dateien abspielen... Auf jeden Fall widerlegt es die Aussage, dass es einfach funktioniert.
 
@SteffenB: Es funktioniert übrigens tadellos, wenn ich die mp4 demultiplexe und dann nur den AAC-Stream mit iTunes zum APE sende!
 
@3PacSon: Ich habe einen Smart-TV von Ende 2013, der knapp unterhalb der Topmodelle eingestuft war und mit "schnellem Dualcore" beworben worden ist. Die Bedienung ist derart grausam langsam, dass ich auf die Nutzung der "smarten" Funktionen lieber verzichte. Ein externes Gerät à la Chromecast, Firestick, HDMI PC-Stick oder Apple TV etc. ist billiger, schneller, komfortabler und leicht gegen modernere Gerät zu ersetzen. Smarte Fernseher sind unterm Strich reine Augenwischerei und dienen meiner Meinung nach nur dazu, die Featureliste zu ergänzen.
 
@3PacSon: "wann kommt microsoft eigentlich mit seiner variante?" Windows hat von XP bis 8.1 das MediaCenter gehabt, war also deutlich vor Apple und Google.
 
4k kommt dann nit fem aple tv S im nächsten jahr haha
 
@Tea-Shirt: zaehl mal auf wie viele in deinem Bekanntenkreis ein 4k tv haben und sich apple tv kaufen würden wenn es denn 4k unterstützt. einer?
 
@Tea-Shirt: Genau so sieht es aus, und mal ganz ehrlich ich kaufe mir doch kein Gerät wo ich gezwungen bin mir filme bei Apple zu leihen oder zu kaufen!!!!
Dann wird das Ding nur MP4 abspielen können, also kein Dolby Digital oder DTS...

Ich bin bei Kodi bestens aufgehoben, da kann weder Apple noch Amazon mithalten..

Ja ich weiß, man kann auf den Fire Stick und die Box auch Kodi draufhauen, aber toll laufen tut das nicht...
 
@counter2k: Du hast aber eine tolle Kristallkugel... Nur so als Info. Du bist nicht gezwungen, Filme und Serien bei Apple zu leihen oder zu kaufen. Netflix gibt es genauso wie Watchever und zig andere auf dem jetzigen Apple TV.

Und aioplay? Schon klar, geht bei 190€ los aber man kann auch bequem 230€ ausgeben.
 
@counter2k: www.aioplay.de ? Hab mir gerade mal die Seite angeschaut ... Die verkaufen echt einen Raspi B (Singlecore, 512 kB RAM) und eine Software dazu für 190 Euro? Was rockt da? Der Preis? Übrigens, auch on 4K-Support.

Und nein, Du kannst mit Apple-TV auch Netflix, Watchever und adnere Dienste nutzen, nix mit "wo ich gezwungen bin mir filme bei Apple zu leihen oder zu kaufen!!!!"
 
@counter2k: na das ist wieder deine meinung. an sich hab ich nichts gegen apple produkte. jemand der schon ein iphone und n ipad hat weil er das ökosystem besser findet der wird mit nem apple tv gut aufgehoben sein. (von kiddy fanboys die sich das nur wegen dem apfel drauf kaufen rede ich nicht die hassen wie glaub ich alle) was mich stört und was ich mit meiner aussage meinte ist, das apple bewusst technologien zurückhält und diese nicht in ihre neue generation einbaut damit sie beim nachfolge modell in einem jahr neue funktionen anpreisen können. sie sparen ein haufen kohle weil die design abteilung nur alle 2 jahre zum einsatz kommt und dann verkaufen sie dem kunden neue gammel technik als non plus ultra. das iphone 6 ist an sich ja ein witz mit 720p (auch wenn ich den ppi wahn echt albern finde Full HD ist pflicht) das neue iphone 6s wird raus kommen und alle renn los und kaufen weil es dann ja ein retina +hd display hat... das ökosys und alles ist ja ganz gut aber die firmen politik ist einfach das letze.
 
Ich weiß net eigtl mag ich Apple, aber so Restriktionen nerven, wie kein 4k support,
oder kein USB 3.0/3.1...

Lahme Dual Core CPU s, aber der Handy Markt braucht nen 8Core etc..
Ja nee is klar..

Nur Filme in Mov format, alles nur über itunes...usw...usw...
Apple will sich immer so groß darstellen, was hält mich ab, nen Tronsmart Mediaplayer zu kaufen,
der sogar günstiger ist, mehr power hat usw...

Wenn Apple die Schiene fahren würde, wäre der umsatz u. Gewinn mit Sicherheit besser..
 
@Amiland2002: Und wieviel Filme und Serien gibt es in 4k??? Exakt - 0. Und wozu brauchts am Mediaplayer USB 3.0? Fürs Streaming reicht locker USB 2.0. Gleiches gilt für die CPU.
ich halte weder von AppleTV was noch von irgendwelchen Mediaplayern. Ich habe einen alten Sony Vaio am TV (C2D, 2.5 GHz) mit XBMC (Kodi) drauf. da brauchts noch nicht mal ein Smart-TV.
Als datenbunker habe ich mehrere Festplatten (12TB) an einem Router (USB 2.0) und rennt wie der Teufel. Ohne Aussetzer, Ruckler oder sonstwas. Egal ob über LAN oder WLAN.
 
@LastFrontier: Netflix.. hust
 
@LastFrontier: 4 K Filme gibt es noch nicht, aber ende diesen Jahres kommen die ersten,
bzw. das Gerät ist dann zukunftssicher,

wenn ich jetzt nen Tv kauf, kauf ich doch auch nen 4k und keinen 2k,
es sei denn der Preisunterschied, aber bei nem Mediaplayer muss doch die 4K fähigkeit keine hunterte euro aufpreis sein..

Mag sein das USB2.0 reicht, aber USB 3 kostet nicht viel mehr,
es wird aber sichergestellt das die schnitstelle aufjedenfall schnell genug ist,

Hardwarehersteller wollen uns eintrichtern das man immer das neueste braucht,
jedes Notebook hat 2 USB3.0 und k.a. 4 USB2.0 anschlüsse loooooooool

länger zukunftssicher. Mittlerweile gibt es USB3.1!

Wenn ich nen TV etc. baue, der 4K etc kann,
dann mach ich das Gerät auch NTFS oder HFS,EXT fähig und gaukel dem Kunde net vor das er nen Film der größer als 4GB ist auf Fat32 abspielbar ist..

Streaming Kodi, Netflix und Co... schön und gut..

Aber in meiner Gegend kann ich das in die Tonne kloppen.
Ich hab bis zu 16Mbit, hab grad gemessen hab gerade 3676kb/s über WIDSL.

Hier gibt es kein Telekom DSL. Auch kein light...

Hab ne WLan verbindung 100km! Fliege am Tag 5 mal raus und mehr, und bei 150GB Traffic
ist eh ende dann kommt die Drosselung u nix geht mehr, bin froh das überhaupt am Tag ab u zu online sein kann..

In meiner Gegendd haben mehr als 60 Käffer diesen kram weil net mal DSL light gibt..
Sky DSL, kleingedruckt FUP... etc.. kannst du vergessen. Taugt nix hatte ich, schrott
F.U.P. macht alles kaputt,, hardware der letzte müll.

Anschaffung sehr teuer und Monatsgebühren sowies...Telefon support...das letzte..
 
@LastFrontier: Du denkst auch nicht von heute auf morgen oder? Netflix, Amazon und die Holywood Firmen produzieren fleißig in 4K, alle halbwegs modernen Fernseher haben mittlerweile 4K, auch die BlueRay Disc wird fit für 4K gemacht. Die Apple TV Box mag vielleicht jetzt noch ausreichen, aber nächstes Jahr ist dann auch fast schon wieder Schluss. 4K wird kommen, vielleicht nicht im Free TV (was den Sendern zurecht das Genick endgültig brechen wird) aber im Streaming und BluRay Angebot. Und ein 2.0 Port ist schon lange nicht mehr Zeit gemäß.

Ich persönlich sehe es nicht ein so viel Geld für mittlerweile nicht mehr zukunftssichere Hardware auszugeben. Dann doch lieber einen chromecast bei dem eine Neuanschaffung bei 35Euro nicht ganz so schmerzt.
 
@Cheeses: 4k wird mit H265 kodiert. Das können die meisten TV noch gar nicht....
 
@Amiland2002: Süßer, der Trend geht zum Streaming, da ist das Format egal ;-)
 
@Mactaetus: Streaming bei 3000kb, das am Tag 5 mal abkackt und es 20 sekunden dauert bis die seite geladen ist, wo sich nix puffern lässt weil netflix u Co es net dulden
super :D
 
@Amiland2002: LOL. Okay. Du hast mein Beileid. Das ist richtig Scheiße !!!! Lebte selbst lange genug mit 6000kbps und das reichte mir schon. Sorry... Hoffentlich klappt's bald mit dem Ausbau
 
@Mactaetus: 6000kbps wuerde mir voll Reichen, ich hab paar sekunden ne 16mbit dauerhaft ne 3000er, wo ne seite laden aber trotzdem 10 sekunden dauert auch bei 16mbit..

Die 6000er Tkom die stabil luft fuer 35 waere mir lieber wie paar sek
16mbit mit ewig lahmen seitenaufbau und 5 abstuerzen am Tag..

150Gb fuer 22 Euro im monat, ich wuerde mehr zahlen fuer was gescheites..
 
@Amiland2002: wieviele inhalte mit 4k support gibt es denn mittlerweile? kein usb 3 muss man erst mal abwarten. allerdings möchte apple wohl eher das die leute inhalte streamen = mehrere einnahmen.

lahme dual core.. damit kann man vieleicht auf dem schulhof punkten, bei den single core benchmarks liegen die iphone gar nicht so schlecht ..

filme im mov format über itunes ist doch das gleiche, apple möchte den eigenen content verbreiten. und es gibt auch nichts einfachereres als mit imovie filme hierfür bereitzustellen die man dann auf apple tv streamt. microsoft hat das eigene wmp format..

kauf dir einen tronsmart mediaplayer, was hält dich denn ab?

ich persönlich habe eine amazon fire tv box und bin trotzdem gespannt was die neue apple tv box kann.
 
@Balu2004: "wieviele inhalte mit 4k support gibt es denn mittlerweile?" Achso, Apple-User nutzen ihre Geräte nur 1 Jahr, vielleicht 2. Da kann man veraltete Technik natürlich leicht verzeihen.
 
@TiKu: ach Tiku.. Mal wieder Apple bashing am frühen Morgen?? Was benötigt man zu 4K?? Einen tv der bezahlbar sein sollte, Inhalte in 4K. An beidem fehlt es momentan. Es werden sogar noch dvd verkauft was ja gemäß deiner Definition Retro sein müsste. Ich kenne viele die nutzen sogar nur hd ready tv..
 
@Balu2004: Ach Balu2004... Mal wieder Apple Fanboying am frühen Morgen?? Was benötigen die Studios, damit sich 4K für sie lohnt? Entsprechende Geräte bei den Kunden. 4K-Fernseher gibt es ab 550-600 €, also durchaus bezahlbar.
Wie lange nutzt man üblicherweise so eine TV-Box bevor man sie ersetzt? 1 Jahr? 2 Jahre? Dann ist der mangelnde 4K-Support ärgerlich, aber noch nicht wirklich hinderlich. Wenn man sie länger nutzen will, sollte man um Apple besser einen Bogen machen.
 
@TiKu: es geht auch um das thema inhalte. nenne mir bitte mal mengenmässig wieviele inhalte es derzeit für 4k gibt. gerade ist erst full hd sich am durchsetzen und dann soll der kunde schon wieder einen neuen tv + abspielgeräte für 4k sich zulegen? die studios benötigen zum einen aufnahmemöglichkeiten + vertriebswege damit 4k sich lohnt. rein in 4k aufgenommene filme + auf blueray verfügbare filme gibt es noch nicht wirklich in massen. es gibt einige filme die hochgerechnet werden. dann bleibt als vertriebsweg noch das internet. hier sollte man mindestens dsl 16000 oder höher haben, was in deutschland zumindest noch nicht so weit verbreitet ist. alle hersteller die nun was neues rausbringen die kein 4k unterstützen haben also dann auch veraltete technik.

aber mal im ernst: nenne mir bitte mal 4k filme die in 4k produziert wurden + auf 4k blueray verfügbar sind.

danke für das nachäffen meines posts.
 
@Balu2004: Du schreibst es doch selbst: "wieviele inhalte es DERZEIT für 4k gibt."
Da du solche Geräte offenbar nur für 1-2 Jahre Nutzung kaufst, ist für dich ja alles in Ordnung. Mich würde angesichts der veralteten Hardware der sehr hohe Preis massiv stören.
 
@TiKu: 4K wird sich in 1-2 Jahren durchsetzen? Wie lange dauert das jetzt schon bei 1080p? In welcher Traumwelt lebt Ihr eigentlich?
 
@TiKu:was soll die dumme unterstellung das man sich geräte für 1-2 jahre nutzung kauft? du kommst immer wieder mit dem "veraltete hardware" dann nenn doch mal genau was alt ist? das ein gerät kein 4k kann ist also heutzutage veraltet. dann wird es zeit das 1080p fähige hardware eingestampft wird. bis sich 4k durchsetzt dauert es noch einiges an zeit. 1080p hat sich noch nichtmal komplett durchgesetzt , was die menschen am meisten konsumieren ist tv und zumindest in deutschland gibt es noch keinen tv sender der 1080p macht, lediglich sky mit 1080i. den sprung von dvd auf bluray haben viele schon nicht gemacht da dies zwar qualitätsverbesserungen mit sich brachte, aber nicht die von vhs auf dvd (imho).

wir sind uns also einig das es derzeit noch nicht viele echte 4k titel gibt? warum soll ich dann in etwas investieren von dem ich nicht weiss ob es sich durchsetzt?
 
@Balu2004: In der Preisklasse, in der dieser Apple-Kram spielt, betrachte ich fehlenden 4K-Support als veraltet, ja.
 
@TiKu: ohjee .. dann ist heutzutage alles veraltet beim erscheinen. alle handys die kein 4k support haben genauso wie tv.
 
@Balu2004: Die Bedeutung des Wortes "dieser" kennst du? Ich bezog mich auf Set-Top-Boxen, nicht auf Smartphones oder komplette TV-Geräte.
 
@TiKu: in der preisklasse in der dieser apple kram, also apple tv, spielt. ok allerdings sind die preise bisher gerüchte da es keine offiziellen ankündigungen hierzu gibt. eventuell nächste woche am 9.9. die frage ist dann ob 149 dollar oder 199 dolar, je nach ausstattung, zuviel sind. das sollte man dann mit den mitbewerbern vergleichen.
 
@Amiland2002: Handy Markt braucht nen 8Core? Aber auch nur wenn TouchWiz installiert ist.
 
Seit Jahren heißt es vor jeder Keynote das ein neues AppleTV kommen "soll". Ich wette das auch diesemal keines kommt und damit alle Aufregung umsonst ist.
 
@alh6666: Gibt doch schon die 3. Generation, oder nicht?
 
@-adrian-: 2007/2010/2012 Seit dem gibt es zu jeder Keynote ein neues AppleTV. Bis jetzt kam keines und wird auch diesesmal nicht kommen.
 
@alh6666: wenn es in der Keynote steht kommt es auch aber wenn nur irgendeine Seite meint, es müsste in der Keynote stehen, interessiert es Apple nicht die Bohne. Übrigens stand in den letzten 2Jahren nichts vom Apple TV in der Keynote.
 
@Yepyep: Keynote steht???
 
4K klingt immer schön, aber ich Wette deren Marktanalyse zeigen auch, dass es sich derzeit noch nicht lohnt solche Technik zu verbauen in einer externen Box. Vielleicht in 2 Jahren im nächsten Apple TV, wenn der Markt größer geworden ist mit Leuten, die solch ein TV-Gerät besitzen. Denn immerhin wäre der UHD-TV für normale TV-Programm "nutzlos", weil man dort nur maximal 1080i bekommt. Abwarten.....einfach abwarten.
 
@Seth6699: Achso... also weil es sich erst in 2 Jahren lohnt (bis dahin ist dieser AppleTV natürlich längst schrottreif, gelle?), kann man diese Funktion dem Gerät jetzt also noch nicht spendieren?

Solch Kunden hat jeder Hersteller gern!
 
@bLu3t0oth: Andere Hersteller ahben eben andere Kunden, z.B. jene: "Kauft tolle neue Features, vielleicht werden sie irgendwann man gebraucht" ... is natürlich wesentlich besser ;)
 
@iPeople: Achso, also hast du lieber ein Gerät das gar nichts kann, als eins das alles kann wovon du aber nicht alles nutzt... noch so ein Wunschkunde^^
 
@bLu3t0oth: das ist doch der springende punkt. benötige ich alle 100 features oder langen mir die 30 features die mir angeboten werden? im zusammenspiel mit anderen apple produkten entfaltet das apple tv schon seine stärken. das spricht aber nicht alle kunden gleichermassen an.
 
@bLu3t0oth: Ich habe lieber ein Gerät, was sich an der aktuellen und in naher Zukunft zu erwartenden Realität orientiert. Mit unnützen Features kannst Du auf den Schulhof möglicherweise 1-2 Hofpausen punkten.
 
@iPeople: das sind dann hofpunkte :)
 
@Balu2004: Siehe o6... lieber jedes Feature extra teuer nachkaufen...
Was mir hier als Hofpunkte unterstellt wird, unterstelle ich euch als Narrenpunkte.
 
@bLu3t0oth: lieber weniger features die vernünftig funktionieren als andersrum.
 
@Balu2004: Blödsinnige Unterstellung... als ob die Features alle nicht funktionieren würden.. diese Ammenmärchen glauben dir auch nur Applefanboys.
 
@Balu2004: ...wenn die wenigen Features denn mal vernünftig funktionieren würden...
 
@TiKu: airplay funktioniert z.b. prima. touchid ebenso. welches feature meinst du denn?
 
@Balu2004: Er würde gerne Klingeltöne auf dem Schulhof per NFC tauschen. das geht natürlich nicht, wenn er kein Schulhof kompatibles Gerät hat. Daher ist er sauer, dass er sich nur deswegen kein iPhone kaufen kann, sonst wäre er sozial ausgegrenzt, was letztlich dazu führt, dass er hier seinen Anti Apple Feldzug zur Lebensaufgabe gemacht hat.
Dieses fehlende Feature meint er. Man könnte natürlich das wesentlich effektivere Airdrop nutzen, aber dann müssten seine Kumpels auch iPhones haben, was möglicherweise dadurch verhindert wird, dass er der einzige ist, deren Eltern Leistung nach SGBII erhalten (denn nur Harzer rennen mit iPhone rum, weißt Du doch, wegen der Statuserhöhung).
 
@iPeople: Wenn du nur persönlich werden kannst, dann schreib doch am besten gar nichts.
 
@TiKu: Dann beantworte doch mal seine Frage, oder meine. Außer "Apple is kagge" kommt nie mehr von Dir. Alles blöd bei Apple, geht alles nicht, alles veraltet ... aber Du wirst NIE konkret. Und wenn Du es mal versuchst, dann kommt lediglich eine Steigerung Deiner vorherigen Aussagen. Zugegeben , amüsant ;)
 
@iPeople: Wenn du auch nur halbwegs Ahnung nättest, dann wüsstest du, dass man mit NFC sicher KEINE Klingeltöne austauscht, sondern nur via BT.
Da du aber auch sonst nichts auf dem Kasten hast, musst du natürlich wieder mit dem Schulhofargument kommen, wo ja eh die iPhone eher die Geräte sind mit denen man angibt...

So kann man sich natürlich auch selbst "Hoeckern" (Hoecker, sie sind raus!)
 
@bLu3t0oth: Ja sorry, meine Schulhofzeit ist vorbei ... aber danke fürs Update.
 
@iPeople: Als Vater von 3 Kindern ist meine auch schon länger vorbei^^
 
@bLu3t0oth: Apple ist nun nicht der einzige Anbieter, dessen SetUp-Box noch kein 4k kann. Aber da meckert natürlich kaum einer. ^^
 
@Runaway-Fan: Vergleich mal die Preise und dann komm wieder.
 
@bLu3t0oth: Wenn diese Apple TV-Iteration dir nicht zusagt, und die nächste danach eben 4K hat, dann kannst du doch diese bald erscheinende Generation überspringen. Ich sehe jetzt das Problem nicht! Auch Amazon Prime UHD und Netflix UHD kann man derzeit auch nur nutzen, wenn man die Apps der entsprechenden TV-Geräte nutzt, die sowas schon mitbringen.
 
@Seth6699: Nichtkaufen ist natürlich immer eine Option... übrigens eine, die ich bei Applegeräten prinzipiell wähle^^

Der nutzen von diesem Gerät erschließt sich mir eh wenig, denn das Gerät ist doch praktisch nur für absolute Applejunkies, die immer schön in ihrem iTuneskäfig verharren wollen.

Alle andere nutzen die Apps aus ihren SmartTVs oder Amazon FireTV bzw Google Chromecast, denn diese Geräte schränken nicht stupide auf einen Dienstleister ein.
 
@bLu3t0oth: Ich habe weder pro oder contra diesem Produkt argumentiert. Mit meinem ersten Post zu dieser News wollte ich einzig und allein feststellen, dass das Produkt wohl aus guten Gründen dieses Feature noch nicht bekommt. Mehr nicht. Einige machen daraus immer gleich einen Klassekampf und wetzen die Messer. Das verstehe ich nicht, weil die Sachlichkeit sofort verloren geht. q.e.d.
 
@Seth6699: "4K klingt immer schön, aber ich Wette deren Marktanalyse zeigen auch, dass es sich derzeit noch nicht lohnt solche Technik zu verbauen in einer externen Box" Das ist eine klare Proargumentation zu diesem Produkt - du verteidigst es in dem du behauptest/vermutest, dass die andere Option nicht sinnhaftig wäre.
 
@bLu3t0oth: Falls es für dich persönlich so rüberkommt, dann war das nicht meine Absicht. Sorry. Wie gesagt, meine Intention war es nicht. Ich wollte nur über das Feature namens 4K sprechen.
 
@Seth6699: Dann würde ich sagen: unglücklich formuliert.
 
"So soll das kommende Apple TV überraschenderweise keinen Support für 4k bieten - vielleicht wird es da erst später noch ein Update zu geben." Was ist daran überraschend?
Man braucht doch ein Verkaufsargument für den 200$ teuren AppleTV zwei Jahre später ;)

Das ist doch bei Apple wunderbar an den Handys zu sehen: Man lässt immer ein längst überfälliges Feature raus um nochmal tief in die Tasche greifen zu können. So hat die Variante ohne S immer irgendwelche kleinen Fehler/Macken(Antennenprobleme etc), dafür aber neue Features, während die S Variante die fehlerbereinigte und aufgebohrte Variante ist. Man hat ja auch nicht grundlos die Displaygröße Stückchen für Stückchen dem Markt nachlaufend angepasst, obwohl alle schon längst ein größeres iPhone haben wollten ;)

Apple grenzt die Funktionen und Leistungen immer ganz klar ab, damit man die nächsten Versionen und/oder zusätzliche teure Geräte verscheuern kann und wer das immer noch nicht gemerkt hat, der hat echt Tomaten auf den Augen.
 
@bLu3t0oth: Amen
 
@bLu3t0oth: " Man lässt immer ein längst überfälliges Feature raus" - welche sollen das sein? Und jetzt sag nicht 4K Display im Smartphone ...
 
@Rumpelzahn: NFC in Smartphones. USB in Smartphones...
 
@TiKu: NFC ist jetzt das Killerfeature?
 
@TiKu: nfc ist definitiv gut (finde das koppeln mit bluetooth ganz gut), vermisst habe ich es aber bisher auch noch nicht. in meinem bekanntenkreis gibt es einige die nfc fähige androide haben, wissen allerdings oftmals gar nicht das dies verbaut ist und was sie damit anfangen sollen.

usb: du meinst wieder die thematik ein iphone mit itunes bespielen zu müssen. es gibt leute die kommen damit sehr gut klar, du magst das nicht. ist ds nun ein killerfeature?
 
@Balu2004: Ich meinte bei USB gar nicht mal so sehr die iTunes-Seuche, sondern das Fehlen eines verbreiteten Anschlusses zum Laden und für den Datenaustausch.
 
@TiKu: also an meinem lightning kabel kann ich den usb stecker in andere ladegeräte stecken. der lightning anschluss an sich ist genial und jetzt erst kommt usb c in den smartphones an bei denen es egal ist wierum der stecker reinkommt. apple nutzt im prinzip die lücke aus die die eu gelassen hat. ist aber klar was du meinst und ganz unrecht hast du nicht, der anschluss an sich hat aber wie gesagt vorteile.
 
@Rumpelzahn: Wie wärs mit Qi?
SD-Karten (Nö, lieber für jede Speicherverdopplung bei jedem neuen Gerät weitere 100€ abknöpfen^^)
Sowas wie Glance Screen (bla bla, braucht kein Schwein, ich weiß... Siri übrigens auch nicht)
DLNA, Miracast (wozu... man kann ja einfach die teure Appleperipherie mit Airplay nutzen ;))

Gerade bei Qi brauchst du mir nicht damit kommen, dass das keiner braucht, hier auf Arbeit eifern 50% der iPhone-Nutzer diesem Feature nach.. einer hat sich extra son kagg Bumper dafür gekauft..
 
@bLu3t0oth: Qi wäre das einzige wo ich sagen würde: ja wäre nett, aber eifern tue ich dem nicht hinterher.
 
Kein 4k-support, das ist doch mal Innovation =3
 
Ich finde es spannend wie viele hier sich "lustig" machen, über den fehlenden Support von 4K. Mal anders gefragt, wer hat den überhaupt schon einen TV mit 4K? Und wie viel nutzen habt ihr im täglichen Gebrauch von 4K? Im normalen TV ist HD noch nicht überall angekommen. Von 4K hab ich letztens nur bei der Fussball WM gelesen - als test? 4K Streaming stelle ich mir in Drossel-Deutschland auch schwierig vor ...
 
@Rumpelzahn: genau das ist der springende punkt. hauptsache man kann damit werben das man 4k hat. es werden auch zuspieler benötigt wie bluerays (hier gibt es nicht so viele inhalte meines wissens nach- es werden oftmals ältere filme hochgerechnet), netflix und co bieten 4k an was aber bandbreite erfordert. im tv sieht es doch genauso bescheiden bezüglich full hd content aus. die öffentlich rechtlichen bieten derzeit lediglich 720p. habe ein sky abo mit full hd. wenn ich einen film aufnehme dann ist ein 2h film auf ard 10gb, ein 2h film auf sky full hd lediglich 5-6gb. man sieht hier schön das mit den bitraten nach unten gerechnet wird. aber hauptsache full hd :)
 
was ich im übrigen auch gut finde: überraschenderweise fehlt 4k support.. da frag ich mich wo apple das offiziell angekündigt hat. bisher basiert alles, auch diese news, nur auf gerüchten. das wort soll wird ja oft genug verwendet in der news

"Die Details dazu hat die Newsseite 9to5mac nach eigenen Angaben aus gut informierten Quellen erhalten, denen man vertrauen kann und die schon zuvor gute Vorabinformationen geliefert hatten. Nachprüfbar sind sie derzeit allerdings nicht"
 
@Balu2004: das interessiert doch keinen, schließlich jammert schon einer weiter oben rum, dass Apple TV schon seit Jahren in der Keynote steht aber nie was kam.
Ich warte noch bis jemand einen Hersteller verklagt weil das Produkt nicht so geworden ist wie auf irgendeiner Drittseite angepriesen.
 
@Yepyep: stimmt .. es gibt keine offiziellen ankündigungen und trotzdem sind die leute hinterher entäuscht weil ein nicht angekündigtes produkt nicht erscheint ..
 
@Balu2004: Genau wie jedes Jahr die Nicht-Applekunden enttäuscht sind, dass das neue iPhone wieder mal kein Krebs heilen kann.
 
@iPeople: schon wieder nicht? menno :(
 
@Balu2004: Naja mit dem 4K ist das eh so ne Sache, es gibt ja schon massig Android Boxen die "4K" können, die haben aber meist nur HDMI 1.4, das bedeutet das hier 4K nur mit 30P möglich sind, Standard sind aber 60P, also alles nur halbgares zeug..
Gilt auch für Viele 4K TV Geräte (Samsung z.bsp.)

HDMI 2.0 sollte es dann schon sein.
 
@counter2k: genau das ist es ja. es wird damit geworben 4k zu unterstützen, bei einem genaueren blick benötigt man durchgängige hardware unterstützung damit es vernünftig funktioniert. von dem noch fehlenden content ganz zu schweigen.
 
@Balu2004: Ja eben, Apples hochpreisige, aber veraltete Hardware ist ein Hindernis für durchgängige Hardwareunterstützung.
 
@TiKu: ich antworte counter2k der schreibt das es viele androide gibt die zwar 4k "können" aber eben nicht mit dem vollen hdmi support (hdmi2.0) .. du schreibst nun wieder von apple .. muss ich nicht verstehen oder. wir diskutieren hier im übrigen nach wie vor über ein gerücht
 
@TiKu: Wo ist denn veraltete Hardware?
 
@Flanigen0: ganz ehrlich Apple nutzt maximal Mittelklasse Hardware..

Dual Core Prozessor, der hält in den Benchmarks nur im Single Core Benchmark mit, wenn mehre Cores unterstützt werden sieht der mal gaaaanz alt aus...
 
@counter2k: Aha :D bitte erzähl mehr, ich mache solange popcorn.
 
Doch 4 K Support

http://www.ultra-hdtv.net/apple-tv-4-hoeherer-preis-4k-support-moeglich/
 
ich finds echt lustig wie sich hier alle auf Gerüchte aufgeilen :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apple TV im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles