Gleiche Krypto wie der IS: Türkei verhaftet britische Vice-Reporter

In der Türkei sind drei Mitarbeiter des Online-Magazins Vice verhaftet worden. Als Grundlage für alle Anschuldigungen dient offenbar das Verschlüsselungs-System, mit dem die Daten auf einem Notebook gesichert sind. Für die Behörden liegt nun ein ... mehr... Twitter, Sperre, Türkei Bildquelle: Spinoza Twitter, Sperre, Türkei Twitter, Sperre, Türkei Spinoza

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Lasst mich raten, war es "Truecrypt"?
Sind wir jetzt alle Terroristen nur weil wir Verschlüsseln?
 
@McMOK: Vor einigen Jahren gab es mal einen Artikel, dass laut dem Snowden-Archiv jeder als "besonders beobachten" markiert wird, der die Webseite von Tor oder TrueCrypt aufruft. Also ja, genau so wird man behandelt.
 
@McMOK: Nein, das wohl nicht. Denn du musst doch einfach nur dem türkischen Staat und seinen Handlangern vertrauen, garnicht erst was verschlüsseln, damit die sofort alles anschauen können und schon ist / wird alles gut. Einfach nichts illegales tun, immer schön nachfragen, bevor man was tut, dürfte auch viel helfen.
Wie soll Mister Türkeipräsident denn das sonst schaffen, demnächst und am besten noch zu Lebzeiten, zum Gott erhoben zu werden, wenn da immerzu so dummdusselige Journalisten dazwischen funken und die Teppiche mit dem druntergekehrten Dreck immerwieder suchen und anheben wollen ? *fg*
Nur leider benutzen die "Gegner" von ihm halt ab und an auch ihren Kopf und trauen sich zu wehren, da muss man dann einfach etwas .äähhh...Kreativität entwickeln, um für deren Maul und Finger still halten zu sorgen.
Zunähen und abhacken muss man ja leider unterlassen, würde ja womöglich auffallen, aber so'n paar zufällige Stromschläge oder so ? Genug Erfahrung in sowas dürfte dank der jahrelangen Kurdenverfolgung doch sicher vorhanden sein ? *fg

"Spaß" beiseite und mal im Ernst ... (Selbst) Ich (als Deutscher) wünsche mir sehr, das diese AKP auch bei der nächsten Wahl so richtig derbe eins reingewürgt kriegt ....am besten nochmehr minus als beim ersten Wahlgang.
 
sie haben mit den fingern gegessen, wie es is-terroristen auch oft tun...
 
@Rulf: aso...und noch zur info...in gb müssten die verdächtigen nun auch die passw und schlüssel herausrücken oder solange im knast sitzen, bis sie es tun...sie können sich also in der türkei wie zu hause fühlen...
 
@Rulf: Ich glaube genau darum geht es. die vermuten infos auf dem laptop, die da entweder nicht sein sollen, oder sie gerne haben wollen. ^^
 
@Chris Sedlmair: natürlich würden die ermittlungsbehörden gerne auf die recherche-ergebnisse und informanten von reportern zugreifen und die regierenden die infos gerne unter verschluß halten, damit sie weiter ungestraft unrecht tun können...die regierenden allen voran die akp möchten uns natürlich weiterhin den krieg gegen die kurden als kampf gegen den terror verkaufen...auf keinen fall soll sich das ja wieder als staatsterrorismus oder gar völkermord wie gegen die armenier herrausstellen...zur weiteren ablenkung schickt man uns ja nun auch mio von flüchtlingen aus den lagern unweit der syrischen grenze...
 
Traurig mit anzusehen wie die Türkei, welche auf so einem tollen Weg war, jetzt durch einen Staatsmann und seinen dämlichen Wählern in ein paar Jahren wieder zurück ins Mittelalter fällt...
 
@Freudian: hinter dem staatsmann steckt ja auch ne starke lobby, sonst könnte auch der nicht so viel sch**** bauen...zb seine besten verbündeten dermaßen vor den kopf zu stoßen wie zur zeit...
 
@Rulf:
Die zähle ich zu den Wählern, von denen ja natürlich auch viele in Machtpositionen sitzen.
 
@Freudian: die meißten wähler sind dummes stimmvolk, die garnicht wissen, was sie gewählt haben...wie bei uns halt auch...als guter moslem kann man halt keine freiheitlich oder demokratische partei wählen...der erdogan hat ja mittlerweile ähnliche wahnvorstellungen wie einst ein ins amt gehievter regierungschef 1933...
 
@Rulf: Erdogan keine Volksgruppen enteignet, er hat keine KZs aufgebaut, er lässt niemanden verbrennen, mag sein, dass er im Kurdenkonflikt manchmal über die Stränge schlägt, diesen Konflikt hat er aber nicht ausgelöst, dieser Konflikt ist älter. Erdogan hat sogar ein System beerdigt, welches bei der Geburt Genozid an den Armeniern verübt hat. Er hat die Macht des Militärs in der Türkei beschnitten. Erdogan ist kein Saubermann, wie jeder Politiker, aber mit Hitler, da wäre Merkel schon eher vergleichbar. Sie wollte Irak bombardieren, obwohl Sie wusste, dass die Entstehung der IS die Folge wäre. In Ihrer Zeit wurden zum Ersten mal Journalisten wegen Landesverrats angeklagt, in ihrer Zeit sind die Wahlen in Deutschland genauso spannend wie in Nordkorea geworden, sie hat der USA geholfen eigene Wirtschaft auszuspionieren und und und.
 
@yournightmare: du mußt anscheinend in den letzten wochen voll gepennt haben...erdogan(als soldat (kämpfer) geborener) hat den konflikt mit den kurden erst neu aufflammen lassen...kein anderer...unzwar weil er die letzten wahlen verloren hat und somit keine alleinregierung mehr bilden kann...das liegt va am erstarken der kurdenparteien...diese will er nun durch terrorismusverdacht von den fälligen(weil niemand mit ihm koalieren will) neuwahlen ausschließen lassen, damit er seine fundamentalpolitische linie weiter durchziehen kann...das ist aber garnicht so leicht, weil sich ua auch schon widerstand im militär und auch im rechten sektor regt...desw wird jetzt auch scheinbar in den kampf gegen den is umgeschwenkt...
 
@Rulf: Bei dem Kurdenkonflikt musst du aber auch hinzufügen, dass genau er diesen Konflikt als erster Lösen konnte. Ob er ihn später mit Absicht aus wahlpolitischen Gründen wieder aufflammen ließ oder die Lösung von Anfang an gar nicht so gut war, wie das zunächst schien. Das ist für Außenstehende unmöglich zu sagen. Kurdenkonflikt jetzt ist aber keinesfalls heftiger als vor seinem Amtsantritt. Die Wahlen hat er übrigens ja nicht verloren.
 
@Freudian: Toller Weg? Ja, im Sinne des Westens vielleicht. Erst seit 12 Jahren ist die Türkei auf einem tollen Weg und ich hoffe, dass der nach den Neuwahlen genauso weitergeht. Oder darf der Westen alles und jeden wegen Terrorverdachts festnehmen, sonst aber keiner?
 
@caliber:
Der Westen hat sicher auch Probleme, und ich würde sogar sagen, dass die den Bach runter gehen durch ihre blinde Gefolgschaft den USA gegenüber, aber die Türkei hat sich prächtig entwickelt durch Leute wie Atatürk. Erdogan ist allerdings ein totalitärer, religiöser Fanatiker, der auch schon im Gefängnis saß und 2 seiner Parteien verboten wurden wegen religiösem Extremismus. Aber das wird ja von Leuten wie dir genauso geleugnet wie so einige andere wohl bekannte Dinge. ;)
 
@caliber: Natürlich darf die Türkei auch Leute wegen Terrorverdacht festnehmen. In manchen Fällen sollte das sogar besser gestern als heute durchgeführt worden sein / werden.
Es ist nur einfach so, das man leider ziemlich starke Zweifel daran haben muss, das ein gewisser Erdogan in der nächsten Zeit festgenommen werden wird. Sich selber festnehmen wird er nämlich komischerweise ablehnen.
Was der so an Terror unters Volk der Kurden gebracht hat und das sogar außerhalb der Staatsgrenzen seines Heimatlandes .. das müsste eigentlich längst reichen, das an seinen Handgelenken die Handschellen klicken.
Aber der Mann ist eben die türkische Variante von Berlusconi, da hats ja auch ewig und drei Tage gedauert, bis dieser Gott nurnoch / wieder ein Mensch war.
 
@Freudian: die wähler haben gewählt
 
@Freudian: Sind wir anders? Seit dem 11.09.2001 haben wir kontinuierlich die Demokratie abgebaut. Seit zwei bis drei Jahren provozieren wir den dritten Weltkrieg in dem Ukrainekonflikt. Und wenn die Wahlen demokratisch ablaufen, wählen wir unsere Fascho-Mutti immer wieder neu. Wir entwickeln uns genauso in das Mittelalter zurück. Wobei Kreuzzüge, Hexenverbrennungen, Pest weil die Leute sich einmal im Jahr gewaschen haben und zuhause in den Eimer geschissen haben und anschließend alles auf die Straße auf die Köpfe anderer gekippt haben. Das ist europäischer Mittelalter. Wenn die Türkei sich in ihre Mittelalter entwickelt, das ist fast ok, da ändert sich nicht viel.
 
@yournightmare: Das mit dem Eimer und der Strasse führt(e) nicht zur Pest, sondern zu Cholera-Epedemien und allen möglichen Typhus-Erkrankungen. Die Pest (und sowas nettes wie das Fleckfieber) verdanken wir dem Ungeziefer, dass auf Ratten und ähnlichen Kleintieren parasitiert. ;)

Wenn die Wahlen demokratisch ablaufen und am Ende immer das Gleiche dabei herauskommt, muss man damit leben können. Alles andere wäre sonst wirklich der Rückgriff ins Mittelalter (oder wenigstens der Rückgriff hin zum Beginn des 20.Jh). Wenn Dir so etwas nicht passt - Gründe eine Partei und schare Wähler um Dich.
 
@Diak: Pest oder Cholera. Ich wollte damit eher ausdrücken, dass dieser dunkler Mittelalter nur in Europa so hässlich war. In anderen Teilen der Welt, war das nicht der Fall. Muslimische Ländern haben im Gegenteil gerade in dieser Zeit die Wissenschaft angeführt.

Wenn die Wahlen demokratisch abgelaufen sind, muss man damit wohl wirklich leben. Da kann man nichts machen. Auch wenn ich doch bisschen Zweifel an dem demokratischen Ablauf habe. Die Mutti hat angeblich genauso viele Wähler wie Putin in Russland. Fühlt sich aber überhaupt nicht so an, dass die hier so beliebt ist, wie er dort. Da ist irgendwas faul.
 
@yournightmare:
Ja, aber bei uns ist das eher ein schleichender Prozess. In der Türkei geht das jetzt Schlag auf Schlag.
Was ich mit Mittelalter meinte sollte klar sein.
 
@Freudian: In der Zeit als Türkei noch auf unserer Seite stand und wir die gelobt haben, genau zu diesem Zeitpunkt hatte die Türkei mehr Journalisten in türkischen Gefängnissen gehabt als jedes andere Land auf der Welt. Türkei hatte diese negative Statistik mal angeführt. Damals war es uns nur egal. Das war unser Partner. Jetzt führt Türkei diese Statistik übrigens nicht mehr an. Jetzt haben die zwar mal wieder einen Journalisten verhaftet. Das haben die aber früher auch gemacht, und das sogar ziemlich oft, umso mehr als die unsere Partner waren. Die Aufmerksamkeit hat sich geändert. Die Türkei ist aber nicht undemokratischer geworden als sie war.

Ich bin Russe, hier läuft es genauso ab. Über 200 in 7 Jahren getötete Journalisten in Jelzins-Zeiten. Damals haben Oligarchen legal, aber so ziemlich illegitim Staatseigentum erworben und jeder Journalist der nur ein Wort darüber verloren hat, starb. Hat hier im Westen nie einen interessiert. Seit Putin an der Macht ist, starben 14 Journalisten in wie vielen Jahren? Hier wird aber berichtet, als ob es sich in dieser Hinsicht etwas verschlimmert hat. Das ist überhaupt nicht der Fall. Hier wird einfach versucht einen Feind zu dämonisieren. Dann bekommen Journalisten plötzlich einen Namen.

Läuft hier scheinbar genauso ab.
 
@Freudian: Jedes Volk kriegt das was es verdient.
 
Der Text ist missverständlich ... sie wurden verhaftet. Und das wurden sie, weil sie "offenbar das Verschlüsselungs-System, mit dem die Daten auf einem Notebook gesichert sind." nutzen? Und das haben die die Verhaftung durchführenden geahnt, gewusst, vermutet, durch eine Glaskugel erfahren, von Mohammed geflüstert bekommen?
 
@iPeople: und wahrscheinlich weil sie die taschen voller fair trade koks hatten, mir dem sie nachts schön im nächsten hipster club durchfeiern. vllt haben sie die laptops am flughafen kontrolliert?
 
@3PacSon: Hauptsache "fair trade" :D
 
@iPeople: Naja, so was läuft dann i. d. R. schon etwas anders: "Allgemeine Verkehrskontrolle", und bei der Gelegenheit wird mal eben gecheckt, was die so dabei haben, und mit ein wenig Kreativität findet sich dann auch ein "Grund", die endgültig dingfest zu machen. In diesem Fall war's eben die "Original-IS-Verschlüsselung (TM)" auf dem Notebook. Zur Not hätte es bestimmt auch das fehlende Warndreieck getan. Den Erdogan-Schergen ist da ja nun fast alles zuzutrauen, speziell dann, wenn das ganze auch noch im Kurdengebiet stattfindet.
 
@DON666: Das ist halt genau wie bei uns in der BRD. Wenn mal wieder eine illegale Hausduchsuchung ansteht und am Ende nichts bzw. nicht das gesuchte gefunden wird, nimmt man "Zufallsfunde" um die Durchsuchung zu rechtfertigen.
 
@Shadow27374: Wenn man "Zufallsfunde" hat, die eine Durchsuchung rechtfertigen, wie kann die Durchsuchung dann illegal sein? Dann hat man doch was belastendes gefunden.
 
@iPeople: Zufallsfunde sind vor Gericht nicht zulässig, wenn die Durchsuchung nicht legitim war.
Wenn jemandem unter Folter ein Geständnis entlockt wird ist dieses auch nicht gültig.
- sonst würde die Exekutive machen was sie will und es wär kein Rechtsstaat mehr.
 
@otzepo: Mir brauchst Du das nicht sagen. Sag das dem offenbar leicht paranoiden Vorposter, der schon mit dem Schwachsinn einer "illegalen Hausdurchsuchung" anfing, wie auch immer der das meint.
 
@DON666: Sorry, aber das halte ich für zu weit hergeholt.
 
@iPeople: In der Türkei? Unter Erdogan? Im Kurdengebiet? Ernsthaft? Das von mir beschriebene Szenario würde ich in diesem Kontext noch als absolut harmlos bezeichnen; ich gehe eigentlich eher davon aus, dass die dort wesentlich härter drauf sind. Alle möglichen Superschlauen behaupten ja immer, wir hätten hier nicht den Hauch von Demokratie (Schwachsinn!), aber im Erdogan-Reich sieht das nun wirklich anders aus.
 
Es müsste doch rauszufinden sein, welches oder welche Smartphone Herr Recep Tayyip Erdogan besitzt/nutzt.
Dann muss man nur noch einen Terroristen finden der das selbe besitzt, damit ist dann in der Türkei nachgewiesen das der Herr Recep Tayyip Erdogan ein Terrorist ist oder zumindest damit Sympathisiert!
Was zur folge hätte das wir in absehbarer Zeit eine Säkulare und Demokratische sowie Rechtsstaatliche Türkische Regierung hätten.

Naja, träumen wird man doch wenigstens noch dürfen? :-(
 
@Kribs: Dürfen schon. Ich würde aber intuitiv eher davon ausgehen, das du für lange Jahre im Knast verschwinden wirst, weil mithilfe des identischen Modells ganz bestimmt (nur) herausfinden wolltest, wie man das Gerät von Erdilein angreifen / hacken könnte...oller Terrorist du.. :-p *fg
 
Dann hoffen wir mal, das da niemand mir dem gleichen Betriebssystem wie es bei IS verwendet wird,
erwischt wird.
Die Tarnung der beiden Halunken ist natürlich genial, so ohne Bart und AK-74.
Ich wäre nie auf die Idee gekommen das es Terroristen sind.
 
ist ja was wie in Amerika....
 
@0711: In welchem Teil davon? Das Gebiet zwischen Grönland und Feuerland ist ziemlich groß. <scnr>
 
Vorsicht, die haben Brot gegessen. Wie die IS-Typen. Das ist höchst verdächtig.
 
@EinerVomPack: Dasselbe Brot / dieselben Inhaltsstoffe ?? Angesichts der hirnverbrannten Aktionen des IS....die armen Journalisten *fg
 
Türkei? Ist das nicht dieses komische Land, dass derzeit vermeintliche PKK-"Terroristen" bombardiert, die wiederum gegen den IS kämpfen? Irgendwie schon seltsam dieses Land.
 
@PCLinuxOS: Das sind diejenigen, die seit Jahren in die EU wollen. ;) ^^
 
@Shadow27374: nö...mittlerweile wollen die das garnicht mehr...die wollen eher einen sonderstatus wie die schweiz...dh volle freizügigkeit/freihandel aber trotzdem die volle souveränität ohne einmischung von außen...
 
@Rulf: Und exakt wegen diesem Verhalten (welches von unseren hier lebenden Türken o.ä. sehr gerne an den Tag gelegt wird), gibt es so viel Widerstand gegen Ausländer. Aber wer was sagt ist ein Nazi^^. Na ja, anderes Thema.
 
Wir atmen die selbe Luft wie Terroristen... na toll, nun sind wir am Ar***
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles