Medion bringt High-End-Ultrabook mit "Skylake" & USB Type C

Die deutsche Lenovo-Tochter Medion hat heute anlässlich der IFA 2015 ein neues ultraschlankes Notebook präsentiert, das durchaus als Ultrabook durchgeht, schließlich steckt in dem sehr flachen Gehäuse unter anderem ein extrem hochauflösendes Display ... mehr... Ultrabook, Medion Notebook, Medion S3401 Bildquelle: Medion Ultrabook, Medion Notebook, Medion S3401 Ultrabook, Medion Notebook, Medion S3401 Medion

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
der fette display rand lässt das teil echr uncool aussehen
 
@cs1005: Es ist ja auch uncool.
 
@cs1005: Fette Ränder sehen bei vielen eher altbacken aus, wenn man direkt vergleicht.
http://www.dangerous-business.com/wp-content/uploads/2015/03/IMG_4586-690x518.jpg
 
@cs1005: "...der fette display rand..." hat, wie ich finde, durchaus auch seinen Vorteil. Beim Tragen, Anfassen, Displaywinkelverstellen tascht man wenigstens nicht immer gleich auf das eigentliche Display. Mir gefällt das.
 
@Kiebitz: Und ich bilde mir ein, dass das Ganze auch stabiler ist und das Display nicht ganz so leicht nen Knacks bekommt - mechanische Einwirkung und so.
 
Warum muss sich eigentlich jeder am Apple Design orientieren? Ok, Laptop-Designs waren noch nie spannend, aber das alles nach Apple aussieht macht es auch nicht besser.
 
@Rumpelzahn: Das Design wird so gemacht wie die Leute es haben wollen. Eine Marktforschung hat ergeben; Leute stehen auf dieses Design ;D.
 
schickes Ding! Vor allem finde ich es prima, dass der neue USB-Standard endlich voran gebracht wird! Top!
 
so bis maximal 699€ als Lenovo Teil beim Discounter wäre echt geil, alles drüber ist schon zu teuer!
Sehe gerade 899€, ne ne ^^
 
@Wlimaxxx: Für den Preis steckt aber ordentlich was drin.
 
@hhgs: Nein, Leistung ist egal. billig muss es sein. *hust*
Finds interessant das Medion momentan wohl auch ein wenig versucht in Richtung teurere Geräte / gute Qualität / edleres Design zu gehen. Siehe auch deren neues Smartphone.
 
@hhgs: das weiß man ja nicht so genau. Im Artikel wird nur erwähnt "BIS 8GB Ram", "BIS 512GB SSD", 2AB 899EUR". Von daher können die 899 auch für ein 4GB,256GB Gerät mit der normalen HD Auflösung sein. Und die 8GB/512GB/Megadisplay Variante kostet dann 1299 :-)
 
@Wlimaxxx: Ääääh?! Lenovo, korrekter müßte es doch wohl heißen: Medion!, ist nicht gleich Aldi. Denn Medion verkauft selbst z.B. online seine Artikel. In der Regel werden die Teile, die über Aldi vertrieben werden, preislich herabgestuft. Und nicht alles was Medion so bietet / herstellt / vertreibt wird nur über Aldi ans Volk gebracht. Ganz im Gegenteil. Das Gros wird im "Eigenvertrieb" online und manche andere Wege auch noch verkauft. Medion ist nicht gleich Aldi!
 
"Medion" und "High-End-Ultrabook" in einem Satz wirkt auf mich ungefähr so befremdlich wie "Aldi" und "hochpreisige Luxuswaren".
 
@Mowolf: Danke für diesen Satz... hab' ich gelacht... :) !!!
 
@gknapp: Der ist doch schon obligatorisch..
 
@Mowolf: Was kaufst du denn? Habe ein MSI GT60 und das ist im Prinzip baugleich mit einem Medion Erazer, kann keinen Kritikpunkt an dem Gerät finden..
 
@GlockMane: "Im Prinzip baugleich" wäre dein MSI nur dann, wenn es entweder nach 3 Tagen den Geist aufgibt (und du nach einschicken das gleiche Gerät unrepariert zurückbekommst), das Netzteil ohne ersichtlichen Grund zu schmoren beginnt, oder eine Antivirenlösung vorinstalliert wäre, die selbst die Viren installiert, deren Entfernung du dann durch Erwerb der kostenpflichtigen Vollversion anstoßen kannst. Ist mir alles 3 schon passiert. Also ich habe es wirklich versucht. Doch ich habe den Eindruck Medion bekämpft mich mit allen Mitteln, damit ich bloß kein Kunde bleibe. ^^
 
@Mowolf: Du hattest sicher ein anderes Modell, oder war es ein Erazer? Kenne durchaus Leute mit Medion Geräten, welche die drei Tage locker überstanden haben, sollte sogar die Mehrheit sein ;P Schau doch mal auf das Netzteil, wer das hergestellt hat, meins ist glaube von Delta Electronics, aber Medion ist bei deinem sicher auch nicht der Hersteller.. Die Software kann man wohl bei allen Herstellern kritisieren, deswegen macht der erfahrene Nutzer auch direkt ein frisches OS drauf :) Was ich dir glaube (weil ich es auch schon öfter gelesen habe), dass der Service unterirdisch ist.. Allerdings wenn es ein Garantiefall ist, dann ist es einer und da bräuchte dann Medion gar nicht mit mir zu diskutieren.. Die Zeit die bei so einer Reklamation verstreicht ist halt ärgerlich, aber dafür sind die Geräte halt recht günstig..
 
@GlockMane: Bei der Gelegenheit: Medion gewährt in aller Regel 3 Jahre Garantie - zumindest bei Artikeln die über Aldi vertrieben werden. Welche Fa. macht das sonst noch?
 
@Mowolf: Hauptsache mal wieder Vorurteile verbreitet. Ansonsten siehe mal gleich hierüber bei mir (re:2) Kiebitz.
 
@Kiebitz: und du siehe herüber auf meine Antwort auf GlockMane. Das sind keine Vorurteile, das sind Erfahrungen die ich gemacht habe. Vielleicht bin ich auch der einzige der jemals minderqualitative Medionprodukte hatte aber bei mir häuft sich das in ungewöhnlicher Anzahl.
 
@Mowolf: Ja, die einen verteufeln Acer, weil mal einer kaputt gegangen ist, die anderen schwören drauf (nagut, vielleicht nicht gerade auf Acer ^^).. Im Endeffekt macht jeder andere Erfahrungen und kein Hersteller baut nur gute oder nur schlechte Geräte (Außnahmen gibt es sicher).. Dein Beitrag ist halt einfach nur oberflächlich, weil es auch von Medion gute Geräte gibt (die von mir angesprochene Erazer Serie z.B.) und wenn die Hardware High End ist, dann ist sie das nunmal und darf auch so genannt werden..
 
@GlockMane: Meine Güte, hier kann man ja nichtmal nen Witz machen, der auf eigenen Erfahrungen beruht und damit vielleicht anderen mit ähnlichen Erlebnissen ein Schmunzeln entlocken. Ich schätze zwar die rege Diskussionskultur auf winfuture aber man muss nicht jeden Satz wie eine wissenschaftliche Theorie im Peer Review auseinanderpflücken^^ Ich habe schließlich keine allgemeingültige Sentenz wie "Medion produziert Schrott" aufgestellt, sondern lediglich die Wirkung dieser Überschrift auf mich beschrieben ;)
 
@Mowolf: Ich könnte nun Erfahrungen, positive wie negative, von allen möglichen Herstellern nennen, die ich persönlich oder die mir bekannte Personen gemacht haben. Aber was bringst.
 
@Mowolf: Also darf nach deiner Theorie High-End nicht für erschwinglisch sein?
 
Optisch nicht so meins, aber von der Hardware, Hut ab. Mal schauen welche CPU sich darin findet, nur der USB 2.0 Port ist ein Minuspunkt.
 
@Knerd: der USB 2.0-Port ist kein Problem, denn i.d.R. wird ja noch eine Maus oder Ähnliches angeschlossen und dafür langt USB 2.0 ja nun völlig.
 
bringen sowas raus und haben Probleme mit Ersatzteilen von Lenovo IdeaPad-Geräten die noch in der Garantie sind (U300 Touch mit ausgerissenem Displaymodul dank Materialermüdung).

Da merkt man wieder: Masse statt Klasse.
 
@Stefan_der_held: Ich verstehe beim besten Willen den Zusammenhang nicht.
 
@Stefan_der_held: Hmmm! Ich glaube nicht, dass ich mich irre, aber die Lenovo IdeaPad-Gerät hat nicht das geringste mit Medion zu tun. Es ist ein ureigenes Lenovo-Produkt aus den Fabriken in China und nicht made by Medion-Germany! Wobei Medion "seine" Geräte in Dt. konzipiert, zusammenstellt und vertreibt. Natürlich nicht alles selbst herstellt im engeren Sinn.

Bitte sauber auseinanderhalten.
 
@Kiebitz: Medion repariert IdeaPad-Geräte. IdeaPads sind neben "Yoga" und anderem Modequatsch nurnoch direkt über Lenovo reparabel - bzw. im Auftrag durch Medion. Geht alles nach Sachsen. Daher hat das eine mit dem anderen zu tun.
 
@Stefan_der_held: Bleiben wir mal dabei was Du schriebst: "...bringen sowas raus und haben Probleme mit Ersatzteilen von Lenovo IdeaPad-Geräten die noch in der Garantie sind (U300 Touch mit ausgerissenem Displaymodul dank Materialermüdung)..." Ganz klar, ist nicht von Medion herausgebracht! Oder? Medion stellt nicht die Ersatzteile für dieses Gerät her! Oder? Medion ist auch bei dem Gerät nicht für die Materialermüdung zuständig, weil nicht Hersteller! Oder? Medion hat dies Gerät auch nicht vertrieben! Oder? Oder hast Du es bei Medion direkt oder bei Aldi gekauft? Vermutlich wohl nicht! Oder?

Und wenn Du schreibst ".... IdeaPads sind neben "Yoga" und anderem Modequatsch nur noch direkt über Lenovo reparabel - bzw. im Auftrag durch Medion. Geht alles nach Sachsen..." Dann heißt das doch und so ist es auch, die Reparatur wird von Lenovo bzw. von Lenovo seinen autorisierten warranty Service Providern (awSP) -Partnern ausgeführt. Und das können vielerlei Firmen / Werkstätten usw. sein. Siehe dazu nachfolgen-Kommentar-Text von mir.

Insofern ist Medion auch nicht verantwortlich für das was mit (D)einem Neugerät IdeaPad passiert! Oder?
 
@Kiebitz: So Original-Lenovo: .....werden Sie autorisierter warranty Service Provider (awSP) Business Partner, die die Kategorie Premium oder Premium Gold erreicht haben, können sich um den AWSP Status bewerben. Partnern, die zu autorisierten Warranty Service Provider (AWSP) ernannt werden, wird eine Vereinbarung über Garantieleistungen (Warranty Service Agreement) angeboten, die Ihnen die Möglichkeit gibt, Garantien und Reparaturen im Auftrag von Lenovo abzuwickeln.
 
Erinnert sehr an Asus Zenbooks. Sieht fast schon identisch aus.
PS: Hätte denen auch nen anderen Namen empfohlen, um damit parallel Hochwertiges anzubieten. Man ist doch emotional vorgeprägt, ganz unabhängig davon, ob die Hardware wirklich gut ist oder nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.