Account Sharing: Netflix und Co. tolerieren das Teilen, nur Sky nicht

Streaming ist beliebter, immer mehr Serien und Filme sind auf Online-Videotheken wie Netflix oder Amazon Prime Video zu finden, dabei sind viele Inhalte auch exklusiv auf einer Plattform. So mancher hat im Freundeskreis deshalb die Idee, sich einen ... mehr... Streaming, Interface, Netflix, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Bildquelle: Netflix/The Verge Streaming, Interface, Netflix, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Streaming, Interface, Netflix, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Netflix/The Verge

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sky ist ein gescheiterter Dinosaurier, die leben nur noch von der Bundesliga. Bei Sky bezahle ich für Filme und Serien 2 Pakete, also regulär 32 Euro, dafür bekomme ich Netflix, Maxdome, Watchever und Amazon Prime zusammen, und ich kann die Inhalte zu der Zeit ansehen, zu der ich Zeit/Lust habe. Ich weiss ja nicht, wieviele "No Bundesliga" Abonenten die haben, aber ich denke die Zahl geht rapide zurück wenn die laufenden Verträge enden.
 
@Butterbrot: Da gebe ich dir vollkommen recht. Ich habe momentan noch ein Sky Komplettabo (rabattiert) am laufen. Nach vertragsende werde ich allerdings nur noch BuLi und Sport abonnieren. Seitdem ich per Fire-TV Zugriff auf Prime und netflix habe, schaue ich nur noch ganz ganz selten sky (außer Sport). Sky ist viel zu teuer, Filme wiederholen sich ständig und die Flexibilität ist leider auch nicht so toll.
 
@snaky2k8: auch im netflix probe monat hab ich mir alles angesehen, was es zum ansehen gab. danach wäre ein abo geld verschwendung gewesen. es hätte sich wie bei sky alles wiederholt. für faule, ältere und menschen mit riesen rechtsbewusstsein, ist sowas genau das richige. der rest wird sich eher fragen warum 9,99 für netflix bezahlen, wenn man 9,99 in einen uploaded account investieren kann, alle filme, alle spiele, alle musik und alle serien für diesen preis bekommt. downloaden ist ja nicht illegal, solange man nichts shared.

sky lebt nur noch wegen dem sport programm und wird solange es keine günstigere alternativen gibt, bzw die lizenzen bei sky bleiben, auch so weiter gehen.
dabei gibt es genug illegale alternativen, auch mit deutschem kommentar und in hd, wobei ich mich von sowas natürlich distanziere.
schaue über den skygo account von einem freund. was sky da erlaubt oder nicht ist mir relativ wurst, kommen einem eh nicht auf die schliche und wenn doch ist das teure abo des freundes halt gekündigt. gibt schlimmeres.
 
@3PacSon: Den ersten Absatz deines Beitrages finde ich durchaus grenzwertig. Genau durch so eine Einstellung der Konsumenten wird es immer schwieriger gute Dinge zu produzieren.
Na klar machen Filmverleihe etc noch ordentlich Geld, aber würde jeder so denken wie du, dann würde es Produktionen wie Game of Thrones nicht mehr geben.
 
@Reeneman: habe nicht gesagt, das ich so denke. aber es gibt genug die so denken und wenn die aktuellen generationen weg sind, wer kauft dann noch solche abos? wenn wenigstens alle filme und serien in einer platform zu finden wären und nicht noch neue sachen für extra geld dazu gekauft werden müssen.
alles für 9,99 klar warum nicht
 
@3PacSon: Ich bin absolut kein Fan von Sky und nutze das Angebot auch nicht. Aber für 9,99 ein Paket anzubieten mit der Bundesliga ist wohl unmöglich aufgrund der teuren Rechte dafür.
Was Filme angeht ist Sky auch komplett uninteressant. Da gehe ich lieber zur Videothek.
 
@Reeneman: auch nicht wenn man dann anstatt einen kunden, gleich vier an land zieht, weil das angebot so günstig ist? ich denke sie würden mit einem günstigeren preis mehr fussball fans vor den tv locken können und so trotz eines günstigeren preisen, mehr geld einnehmen. aber klar sowas traut man sich natürlich nicht, denn den preis dann wieder nach oben schrauen, falls es nicht funktioniert, wäre der genickbruch.
 
@3PacSon: Wenn keiner mehr solche Abos bzw. Filme/Musik kauft wird es auch sehr schnell keine Filme und Musik geben bzw. nur noch sehr wenige. ;)
 
@Reeneman: Das ist aber genau der Haken. "Rechte sind halt zu teuer, geht nicht". Tja, dann müssen die werten Herrn, die auf ihren Milliarden sitzen eben genau dieses Konzept überdenken.

Ich hab selber Netflix Abo, aber was es halt da nicht gibt, wird gezogen, mir relativ egal. Bei einem Film, für den ich eh niemals ins Kino gehen würde, sondern diesen Zuhause schaue, schade ich auch niemandem, schließlich hätte ich das Geld eh nie ausgegeben.

Was 3PacSon schreibt is schon richtig. Man muss eben ein attraktives Angebot schaffen, dann zahlt das auch die Mehrheit. Wenn ich mit abgezockt fühle, besorgt man sich das Zeug eben woanders.
 
@3PacSon: Sorry, aber dein Kommentar ist einfach nur daneben.
Ich war früher auch einer derjenigen, der auf Mygully und Co unterwegs war, sich jeden Musiktitel, jeden Film geladen hat. Aber wir leben mittlerweile im Jahr 2015. Statt mich durch irgendwelchen unübersichtlichen Seiten durchzusuchen, mich mit "toten" Files zu ärgern und zwischendurch aufpassen muss, dass ich mir nicht die halbe Platte mit Viren vollhaue, kann ich mir für 8 Euro (!) im Monat die volle Dröhnung bei Netflix, Amazon, oder wo auch immmer geben. Und das völlig legal - mit sämtlichen Komfortfunktionen (merken wo man war und abspielen ab diesem Zeitpunkt z.B.).

Das gleiche gilt auch für Musik. Wer nicht mal 10 Euro auf den Tisch legen will, um sich Spotify zu gönnen, dem kann man doch nicht mehr helfen. Für 10 Euro kriegt man dort 30 (?) mio Songs. Und wenn man von Spotify nichts hält bitte, kauft man sich die Musik eben so. Und nein, ich bin nicht alt und habe ein riesen "rechtsbewusstsein".

Wie gesagt, früher hätte ich deine Meinung geteilt - einfach weil es die heutigen, komfortablen und günstigen Möglichkeiten nicht gab. Wir leben aber nicht mehr im "früher".
 
@Justyz: Bei Amazon bezahlst du sogar noch weniger :D Sind pro Monat nur ~4€.
 
@Justyz: ich höre fast nur untergrund rapmusik, die ist generell kostenlos. das kannst du mir also nicht vorwerfen. zb https://suicideboys.bandcamp.com/
genau so hab ich einen prime account und somit prime instant video, benutzt hab ich es aber vllt 3 mal in einem jahr. netflix probe monat war gut, danach aber unnötig, weil alles gesehen was mich interessiert hat.
und spiele hab ich abgesehen von fifa 16, welches ich mir über origin mexico für 35 anstatt 60 euro kaufe, schon lange nicht mehr angefasst und wnen wird es gekauft. fussball wie gesagt über skygo account von einem freund.

du brauchst mich also nicht dafür angreifen, nur weil ich sag wie es ist. es gibt genug leute die so denken und sie dementsprechend lieber einen uploaded account zu legen
 
@Justyz: und spotify gibt es mit Werbung (alle halbe std. 5 sec Werbung) kostenlos. Gut offline Titel gehen nicht aber ich hab ein 10 GB Vertrag da brauch ich keine Offline Inhalte außer wenn ich in den Urlaub gehe
 
@3PacSon: Das Problem liegt bei dir an der Formulierung. Es mag sein, dass manche Leute so denken, aber laut deiner Formulierung sind das die Meisten ("der Rest"). Da möchte ich doch widersprechen. Ich glaube, dass sich die meisten Menschen inzwischen bewusst sein sollten, dass man sowas einfach nicht macht. Außerdem versuchst du kriminelles Handeln schön zu reden und Menschen die so etwas tun (auch wenn du dich vielleicht selbst nicht dazu zählst) Recht zu geben. Und ja, das Downloaden ist illegal, nicht nur das sharen. Und nein ich bin auch kein Mensch mit riesen Rechtsbewusstsein, aber immerhin weiß ich was richtig und was falsch ist und würde es mir nicht erlauben so zu formulieren, dass alle die legale Angebote nutzen quasi für blöd erklärt werden und die Mehrheit es richtig macht und sich in der Illegalität bewegt. Vielleicht solltest du hier mal ein wenig an deiner persönlichen Einstellung arbeiten.
 
@masterchilly: Also auffem Handy sinds defintiv mehr als alle halbe Stunde ;) eher alle 3 Lieder. Und die normale Stream Qualität ist fürn arsch. Ich bezahle da gerne die 9 Euro für Werbefreiheit und qualität
 
@3PacSon: Der Download ist illegal, inbesondere bei Spielen. Bei Streaming gibt es nur immer noch die Diskussion ob das als Download zu sehen ist, da ja nur gecached wird. Auch ist die Strafverfolgung nicht auf diese Personen aus, da es sich nicht lohnt, im Vergleich zu Uploadern. Für die 9 Euro für einen Upload Account bekommst du rechtlich gesehen im Grunde gar nichts. Und ich bin inzwischen nicht mehr 15 und habe das Geld locker um mich nicht mit solchen Blödsinn abzugeben.
 
@cvzone: es gibt auch genug leute die 15/18/30+ sind und das geld nicht locker haben, mal abgesehen davon, das ich nicht mich mit dem uploaded account gemeint habe. selbst ein uploaded account wäre für mich ein overkill, weil ich es nicht brauche. siehe antworten oben.
 
@3PacSon: mir reicht Amazon Prime (Was ich eh schon wegen der Portokosten hatte) + BluRays aus. TV gucke ich bis auf die Nachrichten und die eine oder andere Doku im Öffentlich rechtlichen nicht mehr.

Ich bin jemand der Dinge gerne besitzt, daher kaufe ich gerne BluRays, die kann mir keiner wegnehmen weil irgendwer plötzlich keine Lizenz mehr für Film x oder Serie y hat.

einzig störend ist, das man um die dann bequem auf jedem Gerät im ganzen Haushalt sehen zu können ein Programm benötigt das ebenfalls in einer Rechtlichen Grauzone liegt.

Ich denke das sind beides auch die Gründe weswegen viele lieber den von dir skizzierten Weg gehen.

Ich finde es schade das die Filmindustrie das nicht kapiert. ich würde gerne auch 30-50 Euro im Monat für eine echte LEGALE Film und Serien Flatrate zahlen.
Mit Flatrate meine ich das ich mir alle Filme und Serien in bester BluRay Qualität als MKV DRM Frei! (Voraussetzung) herunterladen kann. Diese Files sind dann meine und ich kann sie mir ansehen wo und wann ich will, ich kann sie selber sichern und bis zur Rente immer wieder ansehen. Das beinhaltet ein gewisse Sicherheit sein Geld nicht zu verbrennen.

Wichtig ist auch das so ein Angebot gemeinschaftlich sein sollte, sprich alle Rechteinhaber im Boot sind. Ich will davon nicht 5 brauchen um an alle Filme und Serien zu kommen, denn dann wird es auch zu teuer.
 
@3PacSon: "wenn man 9,99 in einen uploaded account investieren kann"
Warum zur Hölle bezahlt man das monatlich?! Der 2-Jahres-Account kostet 99,99€ also 4,17€ im Monat.

"downloaden ist ja nicht illegal, solange man nichts shared."
Stimmt nicht, wie kommst du darauf?

"dabei gibt es genug illegale alternativen, auch mit deutschem kommentar und in hd, wobei ich mich von sowas natürlich distanziere."
Da du ja illegal von uploaded downloadest ist dein Distanzieren an dieser Stelle doch recht unglaubwürdig. Schon mal an Card-Sharing gedacht? Damit hast du das volle Sky-Programm und es kostet fast nichts.
 
@NoCaps3: ich downloade nicht von uploaded. hab ich nie behauptet. hättest du noch einen satz weitergelesen, würdest du wissen das ich den skygo account von einem freund benutze und somit auch nicht auf illegales streaming bzw illegales card sharing angewiesen bin.
 
@3PacSon: Ob du illegal dein Account deines Freundes nutzt, oder irgendwas anderes illegales machst, ist doch egal.
 
@NoCaps3: wenn ich einen sky go account eines freundes benutze, ist das nicht illegal. das ist vllt gegen die agbs und sie können mir bzw dem freund den account schließen, aber das macht es nicht illegal. bei cardsharing sieht das schon anders aus
 
@3PacSon: Wo ist denn da der Unterschied? Cardsharing verstößt doch auch gegen die AGB.
 
@NoCaps3: kannst ja googlen, sky hat schon welche vor gericht gezogen. es ist illegal. mal abgesehen davon, das es viel zu aufwendig ist. das ist eben für ältere herren, die es sich früher von ihrem altherren expert techniker, hell machen lassen haben und wie gewohnt am tv schauen wollen.
da benutz ich lieber mein sky go stream und schieb ihn per desktop erweiterung aufn tv und gut ist
 
@3PacSon: Ich glaub dir, dass es Card Sharing illegal ist, ich wollte wissen, warum es das Nutzen des fremden Accounts nicht sein soll. Lies mal https://de.wikipedia.org/wiki/Cardsharing :
"Rechtliche Aspekte
Internetsharing ist in den AGB so gut wie aller Pay-TV-Anbieter ausgeschlossen, wohingegen Homesharing nicht immer explizit ausgeschlossen ist. Bei einem AGB-Verstoß ist Cardsharing in mehrfacher Weise illegal. Neben dem Erschleichen von Leistungen[4], Computerbetrug [5] kommt noch ein Verstoß gegen das Zugangskontrolldienstegesetz (ZKDSG) in Betracht.[6]"

"aufwendig"? Echt? Du holst dir nen fertigen Receiver, schließt den an und das wars. Gerade für DAUs ist das einfacher.
 
@NoCaps3: ja wenn ich mir extra dafür einen receiver kaufen muss und ihn anschließen muss etc ist mir das zu aufwendig, wenn es auch einfacher geht.
für die nutzung eines sky go account wurde noch keiner vor gericht geschliffen, für card sharing schon. sache gegessen.
könnte vllt auch daran liegen, das es keine möglichkeit gibt um zu schauen, wer sich auf den sky go account einloggt. wie soll das jemals jemand raus finden?
 
@3PacSon: Achso, wenn du sagst es sei nicht illegal, dann meinst du, dass du es für unwahrscheinlich hältst bestraft zu werden. Verstehe.
 
@NoCaps3: nein. es ist nicht illegal, es verstößt nur gegen die agbs. zeig mir doch wo jemand für das sharen des sky go account verknackt wurde bzw wo im gesetz steht das es illegal ist. für card sharing wurden leute vor gericht gezogen, also spar dir doch nun diese peinliche und unnötige diskussion.
 
@3PacSon: "spar dir doch nun diese peinliche und unnötige diskussion"
1.) Es ist Fakt, dass es illegal ist. 2.) Du leugnest es. => DU bist peinlich und unnötig.

"zeig mir doch [...] wo im gesetz steht das es illegal ist."
Kein Problem:

"Strafgesetzbuch (StGB)
§ 265a Erschleichen von Leistungen
(1) Wer die Leistung eines Automaten oder eines öffentlichen Zwecken dienenden Telekommunikationsnetzes, die Beförderung durch ein Verkehrsmittel oder den Zutritt zu einer Veranstaltung oder einer Einrichtung in der Absicht erschleicht, das Entgelt nicht zu entrichten, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.
(2) Der Versuch ist strafbar.
(3) Die §§ 247 und 248a gelten entsprechend."

und

"Strafgesetzbuch (StGB)
§ 263a Computerbetrug
(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er das Ergebnis eines Datenverarbeitungsvorgangs durch unrichtige Gestaltung des Programms, durch Verwendung unrichtiger oder unvollständiger Daten, durch unbefugte Verwendung von Daten oder sonst durch unbefugte Einwirkung auf den Ablauf beeinflußt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) § 263 Abs. 2 bis 7 gilt entsprechend.
(3) Wer eine Straftat nach Absatz 1 vorbereitet, indem er Computerprogramme, deren Zweck die Begehung einer solchen Tat ist, herstellt, sich oder einem anderen verschafft, feilhält, verwahrt oder einem anderen überlässt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(4) In den Fällen des Absatzes 3 gilt § 149 Abs. 2 und 3 entsprechend."

und

"Gesetz über den Schutz von zugangskontrollierten Diensten und von Zugangskontrolldiensten (Zugangskontrolldiensteschutz-Gesetz - ZKDSG)

Abschnitt 1
Allgemeine Vorschriften
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
§ 1 Zweck des Gesetzes
Zweck des Gesetzes ist es, Zugangskontrolldienste gegen unerlaubte Eingriffe zu schützen.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
§ 2 Begriffsbestimmungen
Im Sinne dieses Gesetzes bezeichnet der Ausdruck
1.
"zugangskontrollierte Dienste"
a)
Rundfunkdarbietungen im Sinne von § 2 des Rundfunkstaatsvertrages,
b)
Telemedien im Sinne von § 1 des Telemediengesetzes,
die unter der Voraussetzung eines Entgelts erbracht werden und nur unter Verwendung eines Zugangskontrolldienstes genutzt werden können,
2.
"Zugangskontrolldienste" technische Verfahren oder Vorrichtungen, die die erlaubte Nutzung eines zugangskontrollierten Dienstes ermöglichen,
3.
"Umgehungsvorrichtungen" technische Verfahren oder Vorrichtungen, die dazu bestimmt oder entsprechend angepasst sind, die unerlaubte Nutzung eines zugangskontrollierten Dienstes zu ermöglichen,
4.
"Absatzförderung" jede Form der unmittelbaren oder mittelbaren Förderung des Absatzes von Waren, Dienstleistungen oder des Erscheinungsbilds eines Unternehmens, einer sonstigen Organisation oder einer natürlichen Person, die eine Tätigkeit im Handel, Gewerbe oder Handwerk oder einen freien Beruf ausübt.
Abschnitt 2
Schutz der Zugangskontrolldienste
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
§ 3 Verbot von gewerbsmäßigen Eingriffen zur Umgehung von Zugangskontrolldiensten
Verboten sind
1.
die Herstellung, die Einfuhr und die Verbreitung von Umgehungsvorrichtungen zu gewerbsmäßigen Zwecken,
2.
der Besitz, die technische Einrichtung, die Wartung und der Austausch von Umgehungsvorrichtungen zu gewerbsmäßigen Zwecken,
3.
die Absatzförderung von Umgehungsvorrichtungen.
Abschnitt 3
Straf- und Bußgeldvorschriften
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
§ 4 Strafvorschriften
Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer entgegen § 3 Nr. 1 eine Umgehungsvorrichtung herstellt, einführt oder verbreitet.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
§ 5 Bußgeldvorschriften
(1) Ordnungswidrig handelt, wer entgegen § 3 Nr. 2 eine Umgehungsvorrichtung besitzt, technisch einrichtet, wartet oder austauscht.
(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu fünfzigtausend Euro geahndet werden.
Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis
§ 6 Einziehung
Gegenstände, auf die sich eine Straftat nach § 4 bezieht, können eingezogen werden."
 
@3PacSon:
Hai du Trollo! card sharing lässt sich im praivaten gebrauch absolut nicht nachweisen, deshalb wird da auch im leben nichts passieren, selbst wenn du dein ganzes dorf damit versorgst. das einzige warum es da schon zu anzeigen gekommen ist weil solche Schlaumeier-Alis den zugang zu ihrer Karte ganz öffentlich auf extra eingerichtete webseiten für 5€ ganz öffentlich für jeden verkloppt haben. wenn du das mit deinem sky go account machst wirst auch post bekommen, wobei sky ja hier schon einen 0815 schutz hat das man eben nicht gleichzeitig mit mehreren IPs auf den Zugang zugreifen kann.
 
@3PacSon:

Auch das Downloaden ist eigentlich illegal, bestenfalls je nach Situation in einer Grauzone. Aber selbst wenn dies eine absolute legale alternative wäre so vergleichst du Äpfel mit Birnen. Ein Account bei uploaded verlangt eigenständiges Suchen aus duzend von unterschiedlichen Quellen. Zusätzlich muss es auch erstmal runtergeladen werden und zum streamen auf den TV schlimmstenfalls noch angepasst werden.
Desweiteren (basierend aus den duzent von Quellen und mehr oder wenig illegalen Downloadseiten) wird ein unerfahrener User schneller ein Virus/Tronjer einfangen als er Amen sagen kann. Auch bieten viele Downloadseiten ihren Content über unterschiedliche Hoster an, sodass meisten (falls man alles haben will) mehrere Accounts bei unterschiedlichen Hoster haben muss.

Also für Uploaded, im Vergleich zu z.B. Netflix gilt:
+ selber Preis
+ mehr Content
- bei weitem wird damit nicht alles abgedeckt
- aufwendiger und komplexer
- Illegal

Also für den Otto-Normal-Verbrauche ist dies nicht wirklich eine mögliche alternative
 
@Andy2019: deswegen mein satz "für faule, ältere und menschen mit riesen rechtsbewusstsein, ist sowas genau das richige."
nagut vllt hätte ich noch DAU's hinzufügen sollen.
ich behaupte mal jeder der unter 30 ist und nicht faul bzw ein DAU ist, ist im stande sich etwas herunterzuladen, ohne was einzufangen und es in kürzester zeit, entweder per rechts klick und "umwalden in gerät" per miracast auf den tv zu streamen, oder es in wenigen sekunden auf die externe hdd zu schieben, die am tv hängt. so machen es auf jeden fall genug freunde.
wenn man bei denen sitzt, ist das eine sache von 5-10min. in der zeit hat man bei prime den film in schlechterer qualität gestartet, wenn es ihn überhaupt gibt.
 
@3PacSon: Definiere doch mal was genau DU unter DAU verstehst. Das D steht ja eigentlich für Dümmster, ist also ein Superlativ. In Wirklichkeit ist es eigentlich doch eher so, dass sogar durchschnittliche User zu blöd sind was runterzulanden, ohne sich was einzufangen. Meinst du mit DAU alle Nicht-ITler? Dann passt es.
 
@NoCaps3: genau ja, das meine ich. alle nicht ITler, die keine ahnung von der materie haben, sind für mich DAU's
 
@3PacSon:

Also wenn ich bei Prime etwas schauen möchte, brauche ich keine 10 Sekunden (Tablet). PS3 dauert es vielleicht 2min bis der Film läuft, aber auch nur weil es zum ladenvom Prime relative lange braucht.

Also vom Workflow sich etwas am TV anzuschauen ist bei Prime deutlich schlanker und linearer als bei irgendwelchen illegalen Downloads.
Prime -> anmelden->suchen->schauen
Download -> suchen (mehere quellen)->runterladen->warten->zum streamen anpassen (je nach Endgeräte unterschiedlich)->schauen

Zusätzlich sind, wie bereits erwähnt einige schritte beim Download deutlich komplexer.

Bei der Qualität muss ich dir aber zustimmen. Was da als HD propagiert wird ist eigentlich ein Witz. Ich löse das Problem damit das z.B. Filme mir grundsätzlich auf BluRay anschaue. Deren Preise sind teilweise so niedrig das sich die Mühe eines illigalen Downloads meiner Meinung nach kaum rechtfertigt.
 
@Andy2019: bei netflix stimme ich zu, bei prime ist die software mehr als schlecht. sowohl vom aufbau her, als auch von der schnelligkeit. mag vllt an meinem smart tv liegen, aber netflix ist hier vorne.
 
@Andy2019: Du hast nicht so wirklich Ahnung, oder?

"+ selber Preis"
Uploaded gibts ab 4,17 € pro Monat
Netflix ab 7.99 € pro Monat

"- bei weitem wird damit nicht alles abgedeckt"
Sachlich falsch. Netflix deckt nicht alles ab!

"- aufwendiger und komplexer"
Kommt darauf an, was du machen willst. Das Anlegen einer Mediathek ist mit Netflix VIEL aufwändiger. Du musst nicht nur HDCP 2.2 brechen/umgehen sondern auch noch die Wasserzeichen entfernen. Bei normalen Downloads ist das alles schon gemacht.
 
@NoCaps3:

Du hast nicht wirklich alle gelesen, oder?
Ich beziehe mich auf die Aussage von 3PacSon und baue inhaltlich darauf auf. Aber hey mal schnell eine Meinung bilden ist ja viel einfacher.....

Warum ist meine Aussage sachlich falsch? Auf die Erläuterung bin ich gespannt.

"- aufwendiger und komplexer"
Weder gehe auf bestimmte Sonderfälle ein oder auf Punkte wie eine Mediathek. Es geht alleine ums anklicken und anschauen... also das absolute Basic-Handling. Und wenn du der Meinung bist das dieses Basic-Handling bei einem Abodienst nicht deutlich einfacher ist, dann ist es dein gutes recht an etwas nicht rationales zu glauben.

Nachtrag: Uploaded kostet 9,99 im Monat. Auf diese 4,17 kommt man nur wenn man 2 Jahre bucht. Ein Prime kann ich aber z.b. jeden Monat kündigen. Nach dem selben Muster (kündbar jeden Monat) kostest Prime und Uploaded das selbe!
 
@Andy2019: "Du hast nicht wirklich alle gelesen, oder?" Ja

"Warum ist meine Aussage sachlich falsch? Auf die Erläuterung bin ich gespannt."
Deine Aussage war doch, dass bei uploaded bei weitem wird nicht alles abgedeckt sein. Dies ist sachlich falsch, da fast alles abgedeckt ist, auf jeden Fall deutlich mehr als das, was Netflix abdeckt. Was war daran spannend?!

"Weder gehe auf bestimmte Sonderfälle ein oder auf Punkte wie eine Mediathek."
Das ist ja gerade dein Fehler.

"Und wenn du der Meinung bist das dieses Basic-Handling bei einem Abodienst nicht deutlich einfacher ist" Mediathek ist Basic-Handling. Schon zu VHS-Zeiten hat man Videos gesammelt und sogar damals war es einfacher als heute bei Netflix.

"Aber hey mal schnell eine Meinung bilden ist ja viel einfacher....."
"dann ist es dein gutes recht an etwas nicht rationales zu glauben."
Du hast dir wohl die Meinung gebildet, Netflix sei komfortabel, was nicht rational ist. Netflix ist nur komfortabel, wenn man den Funktionsumfang deutlich einschränkt. Sei mal etwas zurückhaltender mit deinen Anschuldigungen, wenn dann sowas kommt. Glashaus, Steine und so...
 
@Andy2019: "Uploaded kostet 9,99 im Monat. Auf diese 4,17 kommt man nur wenn man 2 Jahre bucht." Schon klar. Lies nochmal, was ich geschrieben hab. Da steht 'ab'. Warum sollte man eigentlich einen Uploaded-Account kündigen?
 
@NoCaps3:

'Sei mal etwas zurückhaltender mit deinen Anschuldigungen...'
Ein post vorher 'Du hast nicht so wirklich Ahnung, oder?'... also gilt die Regel für dich nicht? Sehr interessant.

' Dies ist sachlich falsch, da fast alles abgedeckt ist, auf jeden Fall deutlich mehr als das, was Netflix abdeckt. Was war daran spannend?!'
Meine Aussage: '+mehr Content -bei weitem wird damit nicht alles abgedeckt'. Das Spannende für mich ist wo du den inhaltlichen unterschied siehst? Ich sage es deckt nicht alles ab du sagst es deckt nicht alles ab. Ich sage es deckt mehr ab als Abodienst du sagt es deckt mehr ab als Abodients. Der einzige Unterschied besteht darin das du sagst 'fast alles' und ich 'bei weitem nicht alles'. Beides is ungleich 'Alles' und ungleich 'nichts'... Also wo ist da dein Problem?

Zum Preis. Etwas was jeden Monat kündbar ist und etwas was zwei Jahre Laufzeit hat sind preislich nicht zu vergleichen. Der Monatstarif bei Uploaded kostet nun mal 9,99€ was gibt es daran zu bestreiten?
 
@Andy2019: "also gilt die Regel für dich nicht? Sehr interessant." Gilt für jeden, bei mir war das aber keine Anschuldigung, sondern nur eine Schlussfolgerung basierend auf deinen Äußerungen. Deine weiteren Ausführungen haben das ja auch genau so bestätigt.

"Ich sage es deckt nicht alles ab du sagst es deckt nicht alles ab." Du sagtest 'bei weitem nicht alles' und ich sagte 'fast alles'. Da liegen Welten dazwischen.

"Etwas was jeden Monat kündbar ist und etwas was zwei Jahre Laufzeit hat sind preislich nicht zu vergleichen." Sagst du - ist aber falsch. Warum sollte man das nicht vergleichen können? Es ist ja nicht so, als ob auf einmal der Bedarf wegfallen könnte.

"Der Monatstarif bei Uploaded kostet nun mal 9,99€ was gibt es daran zu bestreiten?" Das bestreitet niemand, es ist nur sinnlos den schlechtesten Preis zu nehmen, wenn es um etwas geht, was man viele Jahre benötigen wird. Hast du etwa auch Telefon- und Internetverträge monatlich kündbar? Merkste selbst, das wär richtig dämlich.
 
@NoCaps3:

Das ich keine Ahnung habe ist also eine Schlussfolgerung. Meine Aussagen als dämlich darzustellen ist natürlich auch eine Schlussfolgerung. Das deine Aussage 'den schlechtesten Preis zu nehmen' falsch ist, ist keine Schlussfolgerung sonder einfach eine Tatsache. Der schlechtes Preis ist der 48h-Tarif. Aber dennoch gerne die Schlussfolgerung der Ahnungslosigkeit zu ziehen... Sehr interessant.

Zwischen das Glas ist halb leer und es ist halb voll liegen auch Welten dazwischen :D

Warum ist es falsch die Monatspreise zu vergleichen? Der Monatspreis bei Uploadetet ist und bleibt 9,99€ der zwei Jahrespreis ist 99,99€.

Der Bedarf an etwas unterliegt natürlich auch keinen Veränderungen. Warum dann nicht gleich Uploadetet für 20 Jahre, falls sie das anbieten würden..Wo kommen wir den hin wenn sich Dinge verändern...Sehr interessant.

Ich selber habe zwar kein monatlich kündbaren Telefonvertrag. Aber hey nur weil ich keinen habe oder keinen haben will, heißt das noch lange nicht das ein Bedarf für sowas nicht vorhanden ist. Aber wer sowas als Bedarf hat muss ganz schön dämlich sein... Merkste selbst, wie dämlich deine Aussage ist.
 
@Andy2019: "Das ich keine Ahnung habe ist also eine Schlussfolgerung." Ja, offensichtlich. Mach nicht mir den Vorwurf: du bist selbst dafür verantwortlich, was du schreibst!
"Meine Aussagen als dämlich darzustellen ist natürlich auch eine Schlussfolgerung." Ja, klar! Und wieder bist du selbst dran schuld!
"Warum ist es falsch die Monatspreise zu vergleichen?" Nicht falsch, nur blöd. Warum sollte man denn jeden Monat bezahlen? Nach 10 Monaten entspräche das dem Preis von 2 Jahren. Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass man uploaded nach 10 Monaten nicht mehr braucht, ebenso gibt es keinen Grund anzunehmen, dass man uploaded nach 2 Jahren nicht mehr braucht. Egal, es ist offensichtlich, dass es blöd ist mit 9,99€ zu rechnen, sag doch mal bitte, warum du es dennoch tust.
"Aber wer sowas als Bedarf hat muss ganz schön dämlich sein" Welche anderen Gründe könnte es denn deiner Meinung nach noch geben? Telefon/Internet ist was, das braucht man immer. Kurzfristig kündbare Verträge sind teurer, bieten aber nicht mehr.
"Merkste selbst, wie dämlich deine Aussage ist."
Ja, merke ich: 0,0 % dämlich.

"Zwischen das Glas ist halb leer und es ist halb voll liegen auch Welten dazwischen :D" Was für ein Blödsinn. Wenn du weiterhin sowas schreibst darfst du dich nicht wundern wenn dich noch mehr Leute für Blöd halten...
 
@NoCaps3:

Auch der schwierigste Sachverhalt ist dem Dümmsten zu vermitteln, wenn er noch keine Vorstellung davon hat. Dagegen lässt sich selbst dem Klügsten nicht das Allereinfachste erklären, wenn er sich fest einbildet, bereits genau zu wissen, worum es geht.
 
@Andy2019: Damit bezeichnest du dich selbst als dumm und mich als klug. Ok, ich will dir nicht widersprechen. Da du ja meinst, du könnsest den Sachverhalt verstehen versuch ichs nochmal; diesmal ganz direkt, anscheinend hast du sonst Schwierigkeiten:

Uploaded ist günstiger als Netflix und hat das bessere Angebot (sowohl in Bezug auf Komfort, als auch auf Inhalte). Der einzige Vorteil von Netflix ist, dass es legal ist. Weitere Vorteile bietet Netflix nicht.
 
@NoCaps3:
Wie du meinst :*D
 
@Andy2019: Ich mein das nicht nur, das ist so. Hast du es noch immer nicht gelernt?! Du bist echt seltsam.
 
@3PacSon: Würdest du das auch sagen wenn du selbst Filme oder Musik produzierst? und du weist, dass sich ein dritter - der nichts mit dir zu tun hat - eine Goldene Nase verdient?
 
@Butterbrot: Die "No Bundesliga" Abonnenten werden nach der großen Umstellung der S02 auf V14 Karten auch massiv zurückgegangen sein (ich z.B.). Mit deren Zwangsreceiver und dem damit verbundenen Pairing hat Sky sicherlich/hoffentlich viele Kunden verloren.
Von daher finde ich es garnicht schlecht, dass Sky auch im Streamingbereich weit hinter der Konkurrenz liegt (weil man z.B. das Account Sharing verbietet). Wenn Sky die BuLi nicht exklusiv hätte, wären die längst vergessen. Leider gibt es immernoch zu viele Kunden die diesen Verein unterstützen....
 
@thescrat: Ich bin froh das mich Sport im allgemeinen und Fußball im speziellen nicht die Bohne interessiert, daher war Sky nie eine Option für mich.
 
@Butterbrot: Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da hatte Sky ( bzw- Premiere ) 7 Filmkanäle mit gutem Angebot, zwar vielen Wiederholungen, aber ok, neue Filme wurden zeitgleich mit der DVD-Veröffentlichung dort gezeigt, in den Sport-Kanälen liefen die Spiele der DEL - was ist davon heute übriggeblieben - die vielen Wiederholungen konzentriert auf weniger Filmkanäle und neue Filme kommen im Sky Select und Eishockey gibt es schon lange nicht mehr.

O.k. ich habe das Glück, für das Komplett-Paket von Sky einen recht guten Tarif zu zahlen, den man normalerweise nicht bekommt, aber am Ende lohen sich die paar Euro für mich auch nicht mehr, da ich fast nur noch Formel-1 dort schaue. Daher ist bei uns Maxdome und Netflix mittlerweile das meist geschaute Programm - noch vorm Live-TV.
 
@TomCat4711: In Premiere Zeiten war das wirklich mal klasse. Aber es gab vor einigen Jahren eine Veränderung was die FIlmrechte angeht, seitdem ist das Angebot wesentlich schlechter/weniger aktuell.
 
@TomCat4711: wir hatten in den 90ern premiere und da hat sich alles wiederholt, noch dazu gab es nur wenige sender. heutzutage wiederholt sich wenigstens auf halbwegs vielen sendern alles. also keine ahnung inwiefern das besser war
 
@Butterbrot: Kann ich bestätigen.
Sky läuft heute aus. Dafür gibts Netflix und Amazon Prime für einen Bruchteil der Sky Kosten. HD und 3D nochmal extra... sicher nicht.
Ich finanziere sicher nicht die Bundesliga Kosten.
 
@Kiergard: Naja 4€ pro Monat für Sky Snap, das ist weniger als bei Netflix und Amazon. Finde aber den Content von Netflix besser.
 
Natürlich könnten sie sich Sicherungs Mechanismen ausdenken um das zu verhindern, die dann auch wieder umgangen würden, aber damit würde man vorallem die ehrlichen Kunden drangsalieren. Also duldet man es. Ein Vorgehen das nutzerfreundlich ist, andere Unternehmen wie Spielehersteller, Filmindustrie oder MS schikanieren da lieber den zahlenden Kunden.
 
Von allen Anbietern finde ich aktuell Amazon am interessantesten. Für 49€ im Jahr bekommt man ein wirklich gutes Angebot :)
 
@Knerd: Bei Amazon war zumindest für mich fast alles, was ich sehen wollte nicht enthalten und musst separat bezahlt werden. Davon ab, finde ich das Angebot von Amazon, wie bei allen Konkurrenten auch, immer noch viel zu dürftig. Besonders im Dokumentarbereich.
 
@crmsnrzl: Was Serien und Spielfilme betrifft hat Amazon ordentlich aufgeholt. Auch die exklusiven Inhalte überzeugen mich.
 
@Knerd: Leider immer noch keine Orginalsprache.
 
@Bautz: Das was ich bisher geschaut habe gab es auf Englisch.
 
@Bautz: Fast alles findet man dort inzwischen auch in der Originalsprache. Was mich eher ankotzt: Untertitel. Da bietet nur Netflix teilweise was...die anderen Anbieter wissen offenbar gar nicht was Untertitel sind.
 
@Bautz: Doch, schon länger. Es gibt zwar nicht alles in Englisch, aber zu behaupten, "keine Orginalsprache" ist einfach falsch!
 
@FatEric: Dann hat sich das seit Januar, als mein Prime ausgelaufen ist, verbessert. Damals gab es ca. 10% mit OV.
 
@Knerd: habe amazon prime und instant video somit kostenlos. finde das angebot sehr schlecht und hab es max 3 mal im jahr benutzt. wenn schon, dann finde ich netflix am besten, aber auch hier habe ich nicht mehr als den probe monat gebraucht um alles anzuschauen, was von interesse wäre.
 
@3PacSon: Was fehlt dir denn so? Ich finde im Serien und Spielfilmbereich ist Amazon für den Preis gut.
 
@Knerd: samstag zb kam nichts im tv, absolut nichts, nichtmal ne doku oder was man neben herlaufen lassen kann. saß ungefähr ne stunde vor prime und bin alles durch gegangen und hab wirklich nichts gefunden, was ich hätte laufen lassen können.
glaube dawn of the dead war dabei, den ich zwar schon 1000 mal woanders gesehen hab, aber als ich ihn starten wollte, sollte ich auf amazon gehen und mein alter bestätigen. war zu faul den pc anzumachen und hab es dann gelassen und mich schlafen gelegt.
kann dir nicht sagen was mir genau fehlt. aber ich finde das angebot schlecht, wenn ich nach einer stunde suchen, nichts finde was mich interessiert. big bang wäre vllt noch ok gewesen, wenn ich es auf pro7 nicht schon milliarden mal gesehen hätte.

einige filme hätten mich interessiert, aber die hätten extra gekostet.
 
@3PacSon: Ja ok, was ich dir empfehlen kann ist Turn :)
 
@Knerd: danke! ich merke es mir, für den nächsten traurigen samstag abend. :)
 
@Knerd: Für Liebhaber des O-Tons ist Amazon nun eher nicht so ideal.
 
@kleingeldhorter: Auch da kann ich mich nicht beschweren, da meine Freundin kein Deutsch spricht, braucht sie die Englischen Varianten und die sind sehr oft vorhanden :)
 
@Knerd: "Ja, aber" würde ich mal behaupten. Ich habe Prime und Netflix, und auf Netflix ist die englischsprachige Auswahl viel größer, als auf Amazon.
 
@kleingeldhorter: Gut, das ist durchaus wahr. Nur ist mir Netflix den 10er im Monat nicht wert.
 
@Knerd: Falls du über 3 gewillte Freunde oder Kollegen verfügst, kostet es pro Person nur 3 Euro (Family Account). 4 Leute können da gleichzeitig streamen.
 
@Knerd: Leider ist meiner Meinung jedoch die Software von Amazon das Problem, da es kein Programm oder App bei Windows gibt. Wenn man mehrere Monitore besitzt und man alle Bildschirme aus macht außer den auf dem man gucken will, kann man die Filme nicht mehr in HD sehen. Das ist bei Amazon das aller letzte, deshalb meide ich Prime Inst. Video größtmöglich. Netflix ist in Sachen Kundenfreundlichkeit meiner Meinung die Nr. 1, es gibt dort für sogut wie jede Plattform ein Programm und man ist nicht auf einen Browser angewiesen.
 
@L_M_A_O: Gut, dass die Apps für Windows fehlen ist ein Punkt, da ich Prime aber nur an der Xbox nutze ist mir das egal :)
 
@Knerd: Was mich derzeit an Amazon stört:
- Einige Filme haben keinen Trailer (warum auch immer...)
- Wenn ein Trailer verfügbar ist, sind es oft nur 2-Minuten-Filmausschnitte (toller Trailer...)
- Einige Filme können nur gekauft werden (Bsp. Guardians of the Galaxy)
 
@Der_Nachbarino:
- Trailer sind mir wayne, aber gut :)
- Ist das nicht immer so?
- Wenigstens gibt es sie bei Amazon, netflix hat viele gar nicht, bei Amazon kann man sie immerhin noch kaufen oder sich vormerken und warten bis sie zum Streaming verfügbar sind.
 
@Knerd:
- Wenn es kein Prime-Film ist, schaue ich mir gerne vorab den Trailer an und entscheide dann ob ich extra für den Film bezahle oder nicht. Ohne Trailer gibt es kein Geld von mir. Bin auch zu faul den Trailer im Internet zu suchen.

- Echte Trailer sind zusammengeschnitten. Bei Amazon sind es oft willkürliche und nichtssagende Ausschnitte. Der Trailer beginnt bei Minute 37 und hört bei 39 auf. Oder es sind die ersten 2 Minuten vom Film.

- Kaufen ist für mich keine Option, da ich dann an den Dienst gebunden bin. Lieber Bluray. Auch verkaufen ist so nicht möglich.
 
APIV habe ich von Anfang an und bin damit sehr zufrieden. Von Netflix habe ich mir auch mehr versprochen , bis zum Jahresende werde ich noch bei Netflix bleiben und den Content beobachten.....
 
Sky wird früher oder später Probleme bekommen, die verschlafen gerade einiges! Wenn man sich ansieht wie gut und vor allem auf wieviel Plattformen die Apps von Netflix oder teils sogar Amazon Prime sind, fühlt man sich bei Sky (SkyGo) ein bissl verarscht. Wenn man sich ansieht, wie perfekt diese Apps bzw das Streaming funktioniert, dann ärgert man sich doppelt und dreifach über die stoppenden und unscharfen Livestreams bei Sky.
 
@Tintifax: recht hast du.

allen voran ärgert die miserable umsetzung des streaming-contents sowie des portals hierfür auf den sky-boxen.

was hab ich gejammert, als sie mir dieses ding angedreht haben und mein icord quasi nutzlos wurde.

sky erlaubt sich den "luxus", wenig in die benutzerfreundliche umsetzung solcher sachen zu investieren, weil sie "noch" der branchenprimus sind.

wenn alle freiwillig bleiben, warum sollte man dann mehr investieren?

aber wenn ich mir wie aktuell game of thrones im sky anytime anschaue, bei ca. 10% aller starts eine meldung des receivers die meldung bekomme, dass meine anbindung zu schwach ist (synchrone ftth 100mbit, beim zweiten start isses dann auf einmal egal), ton über streams NICHT 5.1 ist, nein nicht mal mehrsprachig, sich der receiver weder staffel, noch folge, noch position innerhalb einer sendung merken kann (sie wie ich es von prime gewohnt bin) und die overall-performance und die "user-experience einfach miserabel sind, dann sehe ich für die kollegen mittelfristig entweder dicken handlungsbedarf oder aber zappenduster.

ja, ich habe ein sky-abo. und prime. und es gibt defacto inhalte, die ich auf sky habe und dort nutze. aber meine bereitschaft, das geld dafür auszugeben, schwindet immer mehr.

in den letzten 2 monaten habe ich fast mehr auf prime konsumiert, als bei sky
 
@Tintifax: Haben die noch immer nur ihren Silverlight Player? Das hat mich in der Testphase am meisten aufgeregt, extra Browser wechseln und den Müll da installieren, während Netflix sogar schon HTML5 unterstützt und Amazon zumindest Flash Player.
E: Ach Amazon hat ja auch schon HTML5, sehr schön!
 
@theBlizz: Ja. Ich hätt nichtmal was gegen den Silverlight Player. Wenn das ganze wenigstens funktionieren würde. :)
 
Netflix duldet das nicht einfach, sondern hat dafür seit Start die Möglichkeit geboten verschiedene Profile zu erstellen.
 
@Shadow27374: Das eine hat aber mit dem anderen nix zu tun. Die Pfofile sind ja für die Familienmitglieder gedacht und nicht für den Freund. Dass Netflix das trotzdem duldet, ist halt einkalkuliert. Die wissen ja genau, wer wie viel, was und wo schaut.
 
Ja Ja, Sky,... Machen ja derzeit Werbung mit der Partnerkarte für 9,99 Euro im Monat wenn man beide Receiver ans Internet hängt. Ein schelm der zwecks pairing der Karten da was böses denkt... Mein Sky Abo wir jedes Jahr gekündigt und für 42 Euro für alles + HD(+) neu abgeschlossen und meine Eltern bekommen das Signal per Linuxreceiver zugespielt. Ich bezahle dafür schon genug im Jahr. Da kaufe ich ganz sicher keine Zweitkarte. Und das Sky in diesem Bezug echt verklemmt ist, ist ja nichts neues. Bekommen derzeit doch alle Kunden V14 Karten nach und nach, die alten werden deaktiviert und mann muss zwangsweise nen hauseigenen Receiver von Sky nehmen und die Karten werden zusätzlich gepairt mit der Hardware. Ich warte nur noch darauf das sie mir auch nen Receiver aufs Auge drücken wollen. Dann bin ich nämlich weg bei dem Laden.
 
account sharing ist der einzige Grund weshalb ich den netflix account überhaupt noch bezahle, das angebot ist und bleibt mangelhaft :(
 
Meine Wahl ist XBOX Video, Music und Netflix. Aber ich lebe in den USA - also weiss ich nicht ob die Angebote in D genauso ausgezeichnet sind...
 
Habe zur Zeit auch ein Sky Komplett Abo, rabattiert und nutze dieses Hauptsächlich mit Amazon Prime zusammen. Ohne PayTV bräuchte ich kein TV mehr, da das Programm so schlecht geworden ist. Was mich bei Sky extrem aufregt ist das Zwangspairing mit den komischen Krüppelboxen von denen. Nutze aktuell noch einen Linuxrecieiver und hoffe das ich so noch lange Sky empfangen kann.

@lurchie sofern HS ist das nicht nachvollziehbar, aber übers Internet würde ich nicht sharen.
 
Wir sharen den Premium Account. Ich zahle jeden Monat die 12 Euro und meine Freunde zahlen mir ihren Teil jeden Monat über die Lendstar App zurück.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles