Lenovo Yoga 900-13 leakt: Ultrabook mit "Skylake" & USB Type-C

Lenovo wird auf der IFA 2015 neben diversen anderen Produkten auch eine Neuauflage seines zuletzt etwas enttäuschenden High-End-Ultrabooks der Yoga-Serie vorstellen. Dank einem unvorsichtigen Händler können wir schon jetzt sämtliche Details zum ... mehr... Notebook, Laptop, Lenovo, Ultrabook, 2-in-1, Convertible, Yoga, Yoga 3 Pro, Lenovo Yoga 3 Pro Bildquelle: Lenovo Lenovo Yoga, Lenovo Yoga 900-13, Lenovo Yoga 900-13ISK Lenovo Yoga, Lenovo Yoga 900-13, Lenovo Yoga 900-13ISK Lenovo

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hipster crap. kann ich kaum mehr mit machen, als mit nem 400 euro laptop. wäre wenigstens ne anständige grafikkarte verbaut, aber so ist es nur rausgeschmissenes geld. kann man sich ja gleich was von apple kaufen
 
@3PacSon: Bisschen drastisch ausgedrückt, aber im Grunde hast du recht. Allerdings muss man auch eingestehen, dass es natürlich eine Zielgruppe für solche Geräte gibt.
 
@3PacSon: "gleich was von apple kaufen" - ahah so schlimm nun auch wieder nicht.
 
@3PacSon: die yogas sind bei einer erstaunlich breiten zielgruppe recht beliebt, sonst würden sie sich nicht so gut verkaufen. das yoga 3 pro hättest du noch so abtun können, da geh ich gerne mit, aber das hier zeichnet sich (abgesehen vom übertriebenen display) als gut alltagstaugliche mischung aus mobilität und leistung ab... zumindest wenn man nicht zockt oder ein riesendisplay braucht. ich nutze solche geräte seit jahren und bin heilfroh dass es sie gibt. und nee, ein macbook will ich nich :P
 
@3PacSon: du bist wirklich der grumpy grandpa jetzt ist es raus o.O - ich hoffe es gibt bald ein dell xps 13 zum umklappen :)
 
@Matico: was mir beim dell gefällt ist der fast randlose bildschirm. bei dem hier das umklappen. kann mich nicht entscheiden
 
@3PacSon: jeder 400€ Laptop (ich nenns mal Media Markt Laptop) hat folgende "Mängel" ab Werk: Akkulaufzeit unter aller Sau, Support unter aller Sau, Wärme entwicklung unter aller Sau (warme Tastatur/Touchpad - hab ich bei meinem Thinkpad nicht). Ersatzteileversorgung unter aller Sau, etc.
 
@3PacSon: Was für ein Blödsinn. Dann könnte ich genauso sagen, dass Dein 400 Euro Laptop kaum besser ist als mein Raspberry. Mit beiden kann ich Texte schreiben. Ein Ultrabook ist allein von der Hardware eine ganz andere Welt als ein Laptop für 400 Euro. Starte einfach mal eine aufwändige Berechnung, z.B. Video-Rendering oder Simulation, oder nutze das System zur Entwicklung mit Visual Studio oder Eclipse, ... Für 400 Euro Laptops habe ich keinerlei Verwendung mehr. Statt dessen nutze ich entweder mein billiges Android-Tablet oder ein leistungsfähiges Ultrabook.
 
@Nunk-Junge: sowas mach ich doch nicht am laptop. dafür habe ich meinen desktop pc.
 
macht dem dell xps gut konkurrenz. kann sich sehen lassen
 
@wertzuiop123: Nein natürlich nicht, ein Gerät bei dem man die Tastatur komplett umklappen kann und es als Tablet nutzen kann, hat selbstverständlich keinen Touchscreen. Wo kämen wir denn da hin? ;)
 
Lenovo hat ja bei vielen den Ruf der un-kaputtbaren Arbeitsmaschinen, weil irgendwann mal IBM "dahinter stand". Ich bin aber in letzter Zeit immer öfter enttäuscht von der Qualität. Wir setzen bei uns 6 Notebooks von Lenovo ein, bei 2'en rauchte innerhalb weniger Monate die SSD-Festplatte ab und bei 3en ist vorne die Kunststoffhülle eingerissen. Und die Grafikkarten halten der normalen Hitzeentwicklung scheinbar grundsätzlich nicht stand. Die Geräte sind nicht nur unsagbar hässlich und klobig - was man vermutlich extra so macht, damit es mehr nach Arbeitsmaschine und nicht nach Mode-Accessoir aussieht. Doch leider sind die Teile nicht robuster als jedes vergleichbare Notebook aus dieser Preisklasse - und dazu muss man sagen, dass die Geräte bei uns ziemlich teuer ausgestattete BTO-Geräte waren. Lenovo profitiert einfach noch immer von den Lorbeeren seiner rühmlichen Vergangenheit; leider nicht zurecht.
 
@xploit: Tja, kann ich leider nur zustimmen. Bin mittlerweile aufgrund der selben Erfahrung auf Panasonic Toughbooks umgestiegen. Die neueren Lenovos sind einfach nicht mehr baustellentauglich. Schade, war ansonsten immer sehr mit Lenovo zufrieden.
 
Nettes Teil :) Kann man da auch eine zweite SSD einbauen? Im ersten Yoga 13 ging das noch :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Lenovos Aktienkurs

Lenovos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr