Neue Fotos und erste Details zum Android-Blackberry Venice

Seit Juni spitzen sich die Hinweise zu einem "Venice" genannten Blackberry mit vollständiger QWERTY-Tastatur, einem Slider und dem Android-Betriebssystem immer weiter zu. Wie weit die Entwicklung schon gereift ist, lässt sich jetzt wieder an neuen ... mehr... Smartphone, Android, Blackberry, Slider, Blackberry Venice, Venice Bildquelle: Techrum Smartphone, Android, Blackberry, Slider, Blackberry Venice, Venice Smartphone, Android, Blackberry, Slider, Blackberry Venice, Venice Techrum

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Ding sieht richtig gut aus! Und eine echte Tastatur. Das wäre schon ein Träumchen, wenn das kommen würde.
 
@LoD14: ja sieht bombe aus! leider wird es wohl nicht gut ankommen, weil blackberry nicht wirklich für qualität steht und auch kein vorzeige bzw prestige symbol ist. das war einmal der fall, aber die zeiten sind vorbei.
wenn ein unwissender vorm regal steht, ist ein blackberry gerät wohl mit medion gleichzusetzen.
mich stören nur die on screen tasten, deswegen würde ich es mir nicht holen, ansonsten 1a!! schade
 
@3PacSon: Blackberry steht nicht für Qualität? O.o Da muss ich als Blackberry-Nutzer aber so einiges verpasst haben!
 
@TomW: ich habe doch gesagt, das sie sehr wohl mal dafür standen. aber heutzutage kennt sie doch keiner mehr und somit können sie auch nicht für qualität stehen.
 
@3PacSon: Ob man etwas nicht kennt, hat nichts damit zu tun, ob es nicht auch für Qualität steht.
 
@TomW: solche Aussagen tauchen hier immer mal wider auf.

Vor kurzen hat hier einer behauptet, dass Loewe-Fernseher keine Qualität ist weil er sie nicht kennt:

http://winfuture.de/news,87949.html

http://winfuture.de/comments/thread/#2656809,2656843
 
@steffen2: Wobei Löwe wirklich nichts anderes als teuer ist. Mein Vater hatte nach dem 2. TV von Löwe genug. Bei beiden Fernsehern hatte er Reparaturen. Für solch ein teures Gerät gehört sich das nicht.
 
@steffen2: ich glaube Loewe wurde tatsächlich aufgekauft und der Name wird nun ausgeschlachtet. Dabei konnte es eigentlich nicht wirklich etwas mehr geschweige denn besser als die Konkurrenz.

Die Hardware-Tastatur des Blackberry's sieht aber super aus - es gibt ganz wenige moderne Smartphones, die über eine Tastatur verfügen. Ich werde mir das Gerät definitiv näher ansehen und wenn es einigermaßen gut ist, werde ich es mir bei meiner nächsten Vertragsverlängerung holen.
 
@LoD14: Nur leider wird es wohl nicht mit WP kommen und deswegen ein Flopp werden.

Edit: Ach du liebe Zeit! Was ist mit den Leuten hier los? Seht euch den Marktanteil von WP an - NATÜRLICH ist das ironisch gemeint!
 
@gutenmorgen1: Geht man nach den Verkaufszahlen, wäre alles, was kein Androide oder iOS ist, ein Flopp.
 
@gutenmorgen1: War das ironisch gemeint?
 
@adrianghc: haha ich befürchte nicht :D
 
@gutenmorgen1: Ich finde das Microsoft OS zwar auch gut, deine These ist aber trotzdem weit hergeholt...
 
@gutenmorgen1: In England und in weiten Teilen Asiens hat Blackberry immer noch einen riesen Marktanteil. BB wird nur in Deutschland schlecht geredet. Wahrscheinlich weil es sich nicht so gut ausspionieren läßt. Eine Minute drüber nachgedacht und dann wird auch dir das klar.
 
Schicke Designstudie
 
Zitat: Doch obwohl die Verwendung von Android diese Probleme wohl auf einen Schlag beseitigen könnte, wehrt sich Chen noch dagegen, dies zuzugeben.

Das Problem liegt einfach an Android und dessen Anfälligkeit. BlackBerry legt den Fokus auf sicheres EMM und bedient mit BES12 die Plattformen Android, BlackBerry 10, iOS und WindowsPhone.
Native Sicherheit und direkte Core Anbindung bietet aber nur BlackBerry 10. Alle anderen Systeme kommunizieren über MDS und WindowsPhone kann nur MDM-Controlled aktiviert werden.
Zudem brauchen iOS und Android Containerlösungen, um Daten wirklich sicher zu bearbeiten und zu speichern. Außnahmen sind die Lösungen wie Android for Work und KNOX, diese sind ab Gerätestart aktiv und es entfällt so für die Unternehmen auch ein App Wrapping.

Auf einem BlackBerry können schon länger Android Apps installiert werden, nur ohne Google Services. Vorinstalliert ist auch der Amazon App Store.
Android Apps sind nur im privaten Bereich auf einem BlackBerry erlaubt, im Work Perimeter nur native Apps.
BlackBerry´s Philosophie: Nutzer dürfen im persönlichen Bereich machen was sie wollen, aber bitte nicht im beruflichen Bereich.

Es sind Seiten wie diese hier, die sich nicht allumfassend mit einem Thema beschäftigen.
 
@bb10qnx: wenn sie weiterhin nur auf den beruflichen sektor wert legen wollen, dann sollten sie etwas wie knox oder eben ein eigenes system nutzen, da hast du recht.
da sie damit die letzten jahre, aber alles andere als gut gefahren sind, kann man diesen schritt nun schon verstehen. schließlich wollen die normalen kunden sowas nicht.
schau dir mal bitte an, wieviele normale kunden zb knox verteufeln und es nieder machen.
 
@3PacSon: Meiner Meinung nach verteufeln nur Privatpersonen KNOX. Ich habe myKNOX (privae kostenlose Lösung) und KNOX mit BES12 getestet: Meiner Meinung nach eine sehr gute und performante Lösung zum Schutz von Daten auf Android.

Das sie nicht gut gefahren sind damit, kann ich nur für den Privatkundenmarkt bestätigen. Im Unternehmensumfeld jedoch haben sie in letzter Zeit Boden gut gemacht. Viele Regierungen setzen auf die Lösung BES12 mit BlackBerry 10. Nicht ohne Grund: hat es doch die höchsten Freigaben erhalten. Dazu kommt noch neben der Ende-zu-Ende Verschlüsselung des BES eine Sprachverschlüsselung über Secusmart.

Meiner Meinung nach liegt es auch am schlechten Marketing. BB OS10 ist ein performantes, sicheres und effizientes OS. Und ja, ich habe Android 5.1, iOS8 und WindowsPhone8 sowie Windows 10 Mobile hier.
Wenn man dem System mal eine Chance gibt wird man ganz schnell kein anderes OS haben wollen.
Leider bekommt das aber eine Privatperson kaum mit, denn nirgends werden die Geräte hier in Deutschland vorgestellt oder sie liegen nur vereinzelt in der Auslage.

Android für Privatanwender auf einem BlackBerry..... Wenn es einmal gehackt wurde ist die Reputation dahin! Dann heißt es doch direkt: BlackBerry ist nicht mehr sicher. Und dies wird dann von allen Medien wieder blind kopiert.
 
@bb10qnx: habe ja nichts anderes behauptet. mit "normalen kunden" meinte ich ja auch den privaten bereich, sorry wenn das falsch rüber kam.

du hast vollkommen recht, aber den meisten privat anwendern ist blackberry heutzutage kein name mehr, deswegen können die auch nicht wissen, das blackberry eben für sicherheit steht bzw stand. sollte es also "gehackt" werden, wird das im privaten bereich kein großer image verlust sein, da man eh ganz unten steht.
geschäftskunden mit ahnung, die bisher mit blackberry gefahren sind, werden sich durch sowas nicht abschrecken lassen, solange sie weiterhin ihre "sichere" lösung, auf ihren gewohnten geräten, nutzen können.
nur weil dieses gerät ohne blackberry10 oder knox kommt, heißt das ja nicht, dass es bei allen kommenden geräten der fall sein wird.
 
@3PacSon:
"mit "normalen kunden" meinte ich ja auch den privaten bereich, sorry wenn das falsch rüber kam."
Kam nicht falsch rüber. Ich persönlich verstehe nicht, dass Privatpersonen diese Lösung nicht annehmen wollen.
Klar, Android ist schön offen. Wer ein Knox Gerät rootet verliert die Garantie, aber da muss ich sagen: selbst schuld. Wenn ich mich für solch ein Produkt entscheide muss ich auch die Konsequenzen tragen. Und es ist eine Sicherheitslösung.... Man kann ja trotzdem einen anderen Launcher installieren und nutzen.
An sich ist ja myKNOX recht pragmatisch, wird aber so nicht angenommen.

"geschäftskunden mit ahnung, die bisher mit blackberry gefahren sind, werden sich durch sowas nicht abschrecken lassen"
Hoffentlich. Aber die Führungsetagen wollen auch iPhones haben.

"nur weil dieses gerät ohne blackberry10 oder knox kommt, heißt das ja nicht, dass es bei allen kommenden geräten der fall sein wird."
Das ist klar. Bleibt ja noch Android for Work oder Secure Work Space.
 
@bb10qnx: in deutschland verliert ein gerootetes gerät, auch mit einem veränderten knox status nicht seine garantie. das hätte samsung gerne so, ist aber nicht der fall. dennoch kommt es dadurch, eben zu solchen verhassten äußerungen, im privaten bereich. abgesehen davon, dass es für viele einfach sinnlos im hintergrund läuft.
glaube das s4 war das erste gerät mit knox, (oder schon das s3?) aber vorm kauf habe ich von knox dennoch nie etwas gehört. somit stand ich dann damit da, etwas was ich nicht brauche, im hintergrund läuft und mir laut gerüchten auch noch meine garantie nimmt, denn android ohne root, ist wie pommes ohne mayo.

ich persönlich will knox auch nicht, weil ich es nicht brauche. aber ich beschwere mich auch nicht, habe in deutschland dennoch meine garantie und entfernen kann ich es mit root ohne probleme. aber klar gibt es leute, vorallem im beruflichen bereich die es wollen, deswegen sag ich persönlich auch nichts gegen knox, solange ich es entfernen kann, denn es hat seine da seins berechtigung.

viele leute können es wegen mangelnder ahnung aber nicht entfernen, oder sind durch garantie gerüchte abgeschreckt, oder sehen es einfach als sinnlos an. diese leute sind leider die mehrheit und somit die die das geld reinbringen.
blackberry würde sich damit in den eigenen fuß schießen.
 
@3PacSon: Da bist du aber falsch informiert, du verlierst sehr wohl die Garantie wenn Samsung das in den Garantiebedingungen so formuliert. Was bleibt sind die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Händler, da du als Verbraucher aber nach 6 Monaten in der Pflicht bist nachzuweisen, dass der Mangel schon beim Kauf bestand, siehst du alleine damit in der Praxis alt aus. Zum Glück zeigen sich viele Hersteller kulant.
 
@nicknicknick: wie gesagt samsung will das so, das spielt aber keine rolle. man muss hier nur auf sein recht beharren und zur not zum verbraucher schutz gehen, bzw reicht die androhung schon. dann sind sie plötzlich "kulant".

in ärmeren ländern, bzw wo die rechte der user nicht geschützt sind, ziehen sie das natürlich knallhart durch.
 
@3PacSon: Wenn ich ein Telefon Rooten muss um zufrieden zu sein, dann würde ich mir eh mal überlegen ob es das richtige System ist.
Kann doch nicht sein dass man mit mit Rooten / Cyanogenmod die Verfehlungen des Anbieters kompensiert.
 
@bebe1231: was denn sonst? ein komplett geschlossenes system wie ios wo ich vllt annähernd die selben features habe, aber nicht rooten kann um mir den rest zu holen, den ich brauche oder haben will? jailbreak ja, aber damit geht doch auch nicht soviel.
oder auf ein geschlossenes system wie wp, das nicht annähernd genug features bietet, sie wohl nie bekommt und oben drauf auch nicht gerootet werden kann?

geht doch hier nicht um den anbieter. ein stock android fehlt genau so ne menge features, oder wie willst du adblocken ohne root?
was spricht gegen root und komm mir bitte nicht mit sicherheit.
 
@3PacSon: Sicherer wird es mit rooten bestimmt nicht, da hast du recht.
Wenn du an deinem System gerne selbst rumbastelst, wie dann kein Ubuntu Fon? Da kannst du machen bsi zum abwinken.
Braucht man bei Android dringend einen adblocker? Den Drang hab ich beim Browser von OS10 noch nie verspürt.
 
@bebe1231: also wenn ich hier die seite aufm smartphone im desktop modus besuche, ohne adblocker, habe ich das bedürfniss mir die augen auszustechen.

unsicherer wird es übrigens auch nicht, außer man ist der über dau. brauche weder bei windows einen aufpasser, noch bei android. solange man kein scheiß anklickt und nicht jede .apk installiert die man auf dubiosen seiten findet, braucht man sich keinerlei gedanken machen. man hat nur vorteile, insofern gesunder menschenverstand vorhanden ist.
 
@3PacSon: Hmm.... hab die Seite eben am BB mal aufgerufen. Oben ist ne Werbung mit den Geldbörsen, mehr nicht. Kommt auch nichts zusätzlich wenn ich die Beiträge aufmache.

Edit: In den Beiträgen ist am Schluss noch was von Parallels Desktop.
 
@3PacSon: Auch wenn ich kaum Hoffnung habe, dass du es beim zweiten Versuch verstehst: Nein, du hast in diesem Fall keine "Rechte" auf die Herstellergarantie, die gesetzlich geschützt sind. Was du hast sind die Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Händler(!), nicht dem Hersteller. Und nach 6 Monaten kannst du die getrost in die Tonne kloppen wenn du nicht gerade das Kleingeld für einen Gutachter hast. In der Praxis zeigen sich die meisten Hersteller natürlich in Bezug auf die freiwillige Garantie kulant, da sie an ihr Image denken und die Kosten im Verhältnis meist gering sind. Und das hat nix mit ärmeren oder reicheren Ländern zu tun.
 
@bb10qnx: Das stimmt. Wenn es kein WP gäbe, wäre nur BBOS überhupt eine Überlegung wert für mich. iOS ist für Apfelirchenjünger und die Geräte völlig überteuert. Android ist ein Gefahr für die Allgemeinheit. Bleiben nur ein paar Sektenlösungen oder eben BB. Die Sektenlösungen greifen meist auch auf Android Apps zurück (das Hauptproblem bei Android) oder sind völlig unzureichend, wie Firefox OS. Mit Android verliert BB IMHO seine Existenzberechtigung.
 
@bb10qnx: Genau richtig. Für mich das beste OS was man für ein Smartphone bekommen kann. Unschlagbar!
 
@bb10qnx: Endlich mal einer der weiß was es bedeuted wenn BlackBerry diesen Weg gehen würde. Ich halte es ebenso für den völlig falschen Schritt und zudem wird den Appentwickler für OS10 der Boden quasi weggezogen. Ich fürche es wird dadurch noch viel weniger native Apps für OS10 geben, wenn das Gerät nicht mit Dual-Boot oder OS-Launcher kommr so dass man zwischen OS10 und Android wählen kann.
OS10 läßt sich nur mit Wischgesten bedienen, ich will nicht mehr zu einem "Home-Button-Drücker" degradiert werden.
 
@bebe1231: Im Unternehmensbereich werden weiterhin in Auftragsarbeit native Apps erstellt. Diese werden aber niemals von Privatanwendern wahrgenommen, es sei denn sie müssten eine solche App im Unternehmen nutzen.
Für Privat sieht es nicht gut aus, aber ich persönlich bin mit einigen Devs in Kontakt und deren Arbeit geht weiter.
Richtig mies ist, dass das neu QT keinen BlackBerry 10 Support mehr hat.
 
@bb10qnx: Bin jetzt mit der App Entwicklung nciht so bewandert, aber gibt es für den QT Creator keinen Ersatz?
Das macht die ganze Situation für OS10 ja nicht besser.
 
@bebe1231: Das muss ich selbst prüfen
 
Das schaut wirklich sehr schick aus. Ich würde mich auch über eine Version ohne Tastatur freuen. Das Design spricht mich nämlich wirklich an. Persönlich bräuchte ich keine Hardware Tastatur. Finde die Tastübersicht von BlackBerry auch sehr ansprechend gestaltet. Wenn nicht sogar schöner als das Cardview von Google aus.
 
Fehlkonstruktion, die Tastatur gehört auf die Lange Seite des Gerätes so wie beim HTC Z!
 
@winfuturemann2: hab das Z immer noch hier liegen. geniales Teil. Das bitte in 5" , aktueller Hardware und Windows Phone 10 .. ein Traum :)
 
Es tut mir Leid das sagen zu müssen, aber WANN stirbt endlich diese Firma? Ich habe leider einen Blackberry für meine dienstlichen Zwecke. Ich möchte am liebsten mit dem Auto drüber fahren über dieses Scheissding von Handy. Die Bedienung ist grottenschlecht, unlogisch und inkonsistent aufgebaut. Und die Updates sind das Allerletzte. Bei uns im Unternehmen sind hunderte von diesen Geräten im Einsatz und zig Geräte haben sich dank einem vermurksten Update aufgeheizt das man sich das Ohr an dem Ding verbrannt hat und die Akkulaufzeit gefühlte 5 Minuten betrug. Und jetzt fangen wir wieder mit Slidern an. Wow! Ich fühle mich ins Jahr 2000 zurückversetzt.
 
@interactive1: Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Ich selbst nutze seit langen ein Blackberry und hatte davor diverse Android-Kisten und auch schon einen Apfel. Mein Fazit: Blackberry ist kein Spielzeug. Endlich am Ziel angekommen.
 
@interactive1: Ohne Aussage über die verwendete OS Version und Gerätetyp, ist das nur Bashing was du betreibst.
Seit ich das Passport habe muss ich das Ladegerät alle 3 Tage mal aufsuchen, endlich ein Smartphone mit dem man arbeiten kann.
Kein Vergleich zu iOS das ich 6 Jahre benutzt habe.
 
@interactive1: Wenn man sich QNX anschaut, dann wird Blackberry wohl eher nicht so bald sterben. Das ist das Basissystem von vielen eingebeteten Lösungen wie die Autolösungen von Google und Apple oder auch viele medizinischen Geräte setzen darauf.
 
@floerido: ...+diverse Produktionsanlagen, zusätzlich dazu ist Blackberry gerade bei Unternehmensmanagemant (MDM, EMM etc.) stark vertreten und teils sogar Marktführer.
 
Es lebe Blackberry. Ich freue mich riesig.
 
also ich bin absolut kein BB fan und finde weil sie den trend verpennt haben und sich zu lange auf ihren erfolgen ausgeruht haben würde ihnen eine pleite nur zu recht geschehen. ABER. das ding da oben sieht richtig gut aus. wenn die hardware wirklich im highend bereich angesiedelt ist und die tastatur sich gut bediehnen lässt, sofern es leicht zu rooten ist wäre ich sofort dabei. bin mit meinem note 4 mehr als zufrieden aber eine hardware tastatur wäre echt was tolles kein platzverbrauch mehr aus dem display und keine vertipper mehr wenn man nicht hin sieht. ich hoffe nur es wird nicht so ein plastik gehäuse.
was ich auch seltsam finde ist die tatsache das das die nav leiste über der tastatur ist aber das lässt sich ja nur doof anders lösen. nervig könnte es auch sein wenn man im landscape modus schreiben will. aber das ist ja eine gewöhnungssache. bin echt gespannt ob das teil so raus kommen wird. denke aber eine WP version wäre nicht falsch gewesen.
 
Also ich habe jetzt das LG G3 Smart Phone aber manchmal könnte eine Tastatur dazu fehlen.
Aber bei den meisten Smartphones die mit Tastatur auf dem deutschen Markt kamen , da fehlt die Deutsche Tastaturbelegung dazu.
 
@Pfau_thomas: Bis auf das rote Passport von BlackBerry sind alle Telefone mit QWERTZ zu erhalten.
 
Wie ist das bei einer Hardwaretastatur eigentlich mit den Sonderzeichen aus anderen Sprachen gelöst? Die auf dem Bild zu sehende Tastatur hat ein englisches Layout. Wenn ich jetzt ein C-Cedile, ein a/n/o mit Welle oder ähnliches eingeben möchte, wie mach ich das?
Ich sende Nachrichten in deutsch, englisch, portugiesisch und spanisch. Mit einem festen Tastaturlayout hätte ich bei den beiden letztgenannten Sprachen ein Problem.
 
@TiKu: Nein, wenn du die Tastatur auf die Landessprache einstellst nicht.
http://help.blackberry.com/de/blackberry-passport-series/10.3.2/help/mar1401374978760.html

Edit: Ist sogar so dass du bei mehreren installierten Sprachen die Cedille bei langem Druck auf den Buchstaben auf dem Diplay zu Auswahl bekommst.
Da musst du nicht mal groß rumwechseln.
 
@TiKu: Unter Windows (auch die Hardwaretastatur vom Surface 3) löst das die autokorrektur. die ergänzt in der entsprechenden Sprache das benötigete Sonderzeichen. Ich schreibe als "benotigte" und das system korrigiert das "ö". Eingreifen muss man da nur selten.

Auf dem Blackberry funktioniert die Tastatur im moment wirklich nur beim englisch tippen. Das geht flotter als alles andere, auf deutsch muss man aber zu oft nachkorrigieren.
 
@Bautz: Also, auf meinem Z30 ist die Autokorrektur genauso weit, dass ich zb. ''uber'' statt ''über'' eingebe, und es wird mir korrigiert. Wobei es trotzdem blöd ist, dass die im Deutschen häufig genutzten Umlaute nicht direkt erscheinen, wenn man zb. lange das a (für ä) drückt, sondern eine liste erscheint, an deren äußerem Ende sich erst das gewählte Zeichen befindet.
 
@TomW: Ja, bei einfachen Wörtern wie "über" tut es. Aber sobald man mal "Bahnüberführung" oder so schreiben will, ists vorbei mit den Vorschlägen. Aber meine meisten Firmenmails sind eh englisch, und das geht wirklich dufte mit dem Blackberry, sogar besser als WP.
 
wenn das ding in eine hosentasche passen sollte, wärs ne überlegung wert. sieht auf den bildern aber leider enorm riesig aus:/ wäre auch stark für das passport, aber dafür müsste ich immer eine extrige tasche mitnehmen oder wo bringt man denn so ein handy unter, wenn nicht in der hosentasche?
 
@stinkmon: Wie du sagst in der Gesäßtasche. Geht auch im Hemd in der Brusttasche oder bei den Hosen mit diesen Cargotaschen an den Seiten.

Das Passport ist im Grunde nicht unhandlicher als ein 5" Gerät das sich beim hinsetzen verbiegt, die Geräte steckt man inzwischen auch nciht mehr in jede belibiege Tasche rein.
 
@bebe1231: Ich habe das iPhone 6Plus hier, müsste von der Länge fast identisch sein und passt auch in die Hosentasche. Auch das Passport stellt kein Problem dar.
 
@bb10qnx: Das 6 Plus ist 3 cm länger laut den Datenblätter. Wenn das in der Hosentasche ist, kannst du dich da hinsetzen oder stört das?
 
@bebe1231: Mich persönlich stört es nicht, aber man muss sich daran gewöhnen.
 
Wo sind denn da nun die Beweise, DAS das mit reinem Android kommen wird ? Welcher Experte hat deutlich gesagt, das es da keinerlei Blackberry OS mehr drauf geben wird ? Ich kann oben im Text nur Behauptungen dazu lesen.
Im Moment glaube ich jedenfalls weit eher, das die Gegenwehr des Firmenchefs größer ist, als das er reines Android zu bzw. drauf lassen wird.
Für mich wäre ein komplett inexistentes Blackberry OS jedenfalls ein ganz massiver Grund, das obige Gerät NICHT zu kaufen. Solte sich aber rausstellen, das die ganzen Newsseiten und "Experten" sich ganz bös vertan haben in ihrer Orakelei, es also sehr wohl ein Blackberry OS darauf geben, dann ist das Gerät schon so gut wie gekauft.
 
@DerTigga: Es wurden auch schon Bilder verbreitet die einen OS Launcher zeigen. So soll ein Wechsel zu OS10 möglich sein. Würde ich ebenfalls sehr begrüßen, sollen sich die Spielkinder mit Android rumschlagen.
 
@bebe1231: War ein Fake.
 
@bb10qnx: Verdammt
 
das ding wäre der hammer wen die tastatur Quer liegen würde. so wie beim Xperia Mini pro was ich damals hatte.
 
Echt mal eine gute Nachricht. Aber bitte bitte bitte kein Android!
 
@PCLinuxOS: Was dann? Blackberry OS? jo da gibts doch schon jetzt einige modell zu kaufen.
 
@FatEric: Es gibt auch jetzt schon so einige BB Betriebssystemversionen, die sich, je höher das Build, umso stärker "drum kümmern", Android Apps noch etwas besser und stabiler (in einer Sandbox ?) ans Laufen zu kriegen, als die jeweilige Vorversion das konnte.
Und trotzdem noch Blackberry OS sind.
Und sofern man per sideload die Snap Software auf dem Blackberry installiert hat, ist der Zugriff auf Googles Playstore und das updaten von darin, als auf dem Gerät installiert gemeldeten Android Apps, auch was anderes als schwer.
In meinen Augen müsste Herr Blackberry-Boss gradezu bescheuert sein, das generell / dadurch vorhandene, sich das beste aus gleich 2 App-Welten aufs Gerät ziehen können, auf nurnoch eine herunter zu brechen.
Nimmt man das, seit kurzem fest in der Firmware verbaute, Amazon Direkt-Zugangsdingens noch dazu, könnte man wohl sogar von 2,5 bis 3 App Welten sprechen.
Zumindest ich kann jedenfalls nicht anders, denjenigen, die rein aufgrund von irgendwelchen Icons auf irgendwelchen geleakten Screenshots drauflos vermuten, das da reines Android kommen wird, nen Vogel zu zeigen. Von der Größe her auch nicht grade nur ne Amsel..

Aber wer weiß, evt kommts ja auch einfach so, das man beim Kauf, bevor sozusagen jemand lossaust ins Lager, gefragt wird: was wollen sie, wie wollen sie es ? Mit Android drauf oder mit Blackberry OS drauf ?
 
@FatEric: Blackberry hat im moment den Hub, den ich wirklich genial finde. Da kommen selbst die Notifications von Win10 nicht ran.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

BlackBerry DTEK50 im Preisvergleich

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles