Fehlalarm: Aufregung um "Edge auf Android"-Meldung

In der letzten Zeit gab es immer wieder einmal Gerüchte, dass Microsoft seinen neuen Browser Edge auch auf anderen Plattformen - insbesondere im Mobile-Bereich - zur Verfügung stellen wird. Befeuert wurde dies nun durch einen Screenshot, auf dem von ... mehr... Windows 10, Windows 10 Mobile, Windows 10 Insider Preview, Edge, Microsoft Edge, Windows Mobile 10, Insider, Windows 10 Mobile Build 10149, Build 10149 Bildquelle: MSMobile Windows 10, Windows 10 Mobile, Windows 10 Insider Preview, Edge, Microsoft Edge, Windows Mobile 10, Insider, Windows 10 Mobile Build 10149, Build 10149 Windows 10, Windows 10 Mobile, Windows 10 Insider Preview, Edge, Microsoft Edge, Windows Mobile 10, Insider, Windows 10 Mobile Build 10149, Build 10149 MSMobile

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"... Verschwörungstheorie ... verschickte die automatische Routine versehentlich eine E-Mail, in der Android als Betriebssystem genannt wurde.

Ist mir jetzt nicht ganz klar geworden, was ist nun der Fehler das automatische versenden einer Mail ("versehentlich" warum und an wen) oder das irrtümlich das BS als Android bezeichnet wird?
 
@Kribs: eher die Erkennung des Betriebssystem - die Mail ist sicherlich nicht versehentlich gesendet worden :D
 
@Kribs: Eine Mail schicken, wenn sich mit einem neuen Fingerprint eingeloggt wird, tun viele Dienste. Das ist eine Sicherheitsfunktion, damit Leute schneller auf einen Account-Diebstahl aufmerksam werden. Das wird also kaum der Fehler sein.

Bleibt also nur Option B. Falsches OS eingetragen.
 
@crmsnrzl: Danke,
kante ich so nicht,
bekomme nur Mail bei Fehl-Login-versuchen.
 
@Kribs: sowohl Google als auch Facebook schicken bei erfolgreichem Login eine Mail. Google bei einer noch nicht vorgekommenen Kennung (OS/Browser/Standort) und Facebook, wenn die Geo-Lokation nicht zu einem passt.
 
@Kribs: Er hat sich auf einem Windows 10 Mobile gerät angemeldet,
UA: Mozilla/5.0 (Windows Phone 10.0; Android 4.2.1; DEVICE INFO) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/42.0.2311.135 Mobile Safari/537.36 Edge/12.<OS build number>

So einfach ist die Erklärung.
 
Die Routine zur Bestriebssystem Erkennung hat schlicht versagt, war mir schon klar als ich den ursprünglichen Artikel gelesen hatte.
 
Pff da hab ich viel bessere Meldungen schon bekommen von denen in dieser E-Mail.
Hier im Juni wurde bei Nokia 925 als "Nexus 10" mit einer gewaltigen Auflösung von "2560 x 1600" erkannt:
https://img.bi/#/H8jjPfP!aTqzWAqTD45A3_QzNgu2rDTwTee9DQXFmQEg_OMB

Hier im Juli dann nachdem ich die Windows 10 Preview drauf hatte einfach nur als "Android":
https://img.bi/#/QWWCEeY!SxxMcA_jbj7AiKzieQuYdMnAOtR01Agvs0-gNpM7

Der Algorhytmus dürfte also tatsächlich etwas durcheinander sein.
 
"Edge auf Android oder iOS herauszubringen" auf iOS muss man doch die native Engine verwenden und somit haben alternative Browser keine Existenzberechtigung - oder hat sich da was geändert?
 
@otzepo: Naja, Edge bietet auch Passwort-Sync, demnächst Addons, und natürlich die Annotations (oder wie auch immer sie das nennen, das rummalen auf der Website halt). Das würde auch auf einem iDevice Sinn machen.
 
@Bautz: 1. Fragte ich ob bei iOS eine andere Engine als die Native verwendet werden darf, nach meinem Kenntnisstand ist das nicht erlaubt. 2. Hast du schon mal einen Browser gesehen der als Desktopanwendung Erweiterungen unterstützt und dieses auch in der mobilen Version kann?
 
@otzepo:
(1) Du hast gesagt sie haben keine Existenzberechtigung. Dem habe ich widersprochen. iOS erlaubt in der tat nur Webkit. Nur dann würden die netten Edge-Funktionen eben auf der Webkit-Engine laufen.
(2) Für Edge ist die Nutzung der Erweiterungen angekündigt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!