Windows 10 Preview Build 10532 ist da: Kosmetik geht vor Features

Microsoft hat vor kurzem eine weitere Vorabversion von Windows 10 für die Insider-Tester freigegeben. Ab sofort kann wie üblich über Windows Update die neue Windows 10 Insider Preview Build 10532 heruntergeladen und ausprobiert werden. mehr... Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Insider Preview Build 10532 Bildquelle: @tfwboredom Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Insider Preview Build 10532 Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Insider Preview Build 10532 @tfwboredom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die riesigen Kontextmenüs kommen nur, wenn man sie mit einem Touchscreen aufruft, nehme ich an?
 
@adrianghc: Genau so ist es...
 
@Draco2007: Super, hab schon fast angefangen, mir Sorgen zu machen. :)
 
@adrianghc: Ist am Tablet/Hybrid aber wirklich praktisch. Das kleine Kontextmenü ist mit dem Finger etwas fummelig. Das große ist optimal.
 
@Draco2007: Meine Rede, aber mit Mausnutzung hätte das keinen Sinn gehabt.
 
@adrianghc: Wobei ich ständig Maus und Touch abwechselnd benutze. Das ist doch das schöne an Geräten wie Surface, dass dadurch die Bedienung deutlich schneller geht. Und ich würde das Gerät nie extra in den Touchmodus schalten.
Da muss MS halt EINE Lösung für beide Bedienungsformen finden.
 
@gettin: Windows kann mit Leichtigkeit erkennen, ob gerade mit einem Touchscreen getippt oder mit einer Maus geklickt wird, also wär es kein Problem, die Größe dynamisch anzupassen - das geht teilweise schon jetzt in Build 10240 und außerdem wurde das in der BUILD vorgeführt. Kann mir daher nicht wirklich vorstellen, dass das auch für Maus so bleiben soll.
 
@Draco2007: Oh man... Ich habe schon echt einen Schrecken bekommen. Danke für den Hinweis.
 
@Draco2007: Im Sinne dessen - kennt jemand eine Möglichkeit die Bildschirmtastatur zu vergrößern auch wenn man sie mit der Maus anklickt? Die ist so klein im Vergleich zu Windows 8 da sieht man fast gar nichts mehr. Und ich verwende sie doch oft für Emojis in Skype. Und da muss ich immer nah an den Fernseher ran um die überhaupt unterscheiden zu können. Größe der Elemente in Windows ist eh schon auf 125% - hilft nix.
 
@adrianghc: Glaube ich nicht, da im Absatz dazu ja steht '...dass die "verbesserten" Kontextmenüs auch auf dem Desktop erheblich an Größe gewonnen haben, auch wenn das jeweilige System gar keinen Touchscreen hat...'.

Gehe mal davon aus, das es da nur eine Größe geben wird, egal ob Mausbedienung oder Touchscreen. Aber selber getestet habe ich es noch nicht.
 
@DK2000: Oh stimmt ja, hab das überlesen...na, dann hoffe ich, dass das tatsächlich nur ein Bug ist. Bei der BUILD wurde doch demonstriert, dass sich das Kontextmenü an das Eingabemedium anpasst und das funktioniert teilweise auch heute schon. Wo wär denn der Sinn darin, auch für Maus das Kontextmenü so riesig zu machen?
 
@adrianghc: So riesig finde ich die jetzt garnicht, persönlich würde es mich jedenfalls nicht stören.
 
@DK2000: Ich nenne einen Hybrid-Laptop mein eigen, und das Kontextmenü ist unterschiedlich je nachdem ob ich es mit dem Finger öffne, oder mit der Maus.

Gleicher Inhalt, unterschiedliche Größe.
 
@Draco2007: Na, das wäre doch gut. Dann stimmt aber die Aussage da oben im Text nicht.
 
@Draco2007: Hast du auch schon die neue Build?
 
@adrianghc: nein, aber sowas kann in einem Preview ja auch nur ein Bug sein. Ich sehe jedenfalls jetzt noch die unterschiedlichen Menüs und ich sehe keinen Grund wieso MS das ändern sollte.
 
@adrianghc: Ich habe die neue Build und die Kontextmenüs sind riesig geworden :o! Alter schwede ... das Kontextmenü des Windows Button reicht bei mir fast bis an den oberen Bildschirmrand (16:9).
 
@TimboTillo: soviel zu nur im tablet mode... ach man. bitte microsoft, tut uns das nicht an. könnte grad anfangen zu heulen
 
@3PacSon: Gabe sagt selbst in seinem Blogeintrag "We are still working on it", von daher würde ich mal mit Vorsicht davon ausgehen, dass das nicht so bleiben soll.
 
@adrianghc: Hab's auch mal ausprobiert. Touch und Maus Bedienungen haben immer noch unterschiedlich große Menüs, allerdings ist das Menü via Maus durchaus größer geworden. Es wirkt jetzt aber imho nicht wirklich Überdimensional, zumindest nicht auf dem Surface Pro 3. Auf dem Desktop könnte das erstmal etwas befremdlich wirken, vor allem wenn man die kleinen Win32 Menüs gewohnt ist. Weiß noch nicht was ich davon halten soll, es wirkt aber etwas konsistenter mit dem Rest von Windows 10, solange man klassische Win32-Anwendungen außer acht lässt.
 
@SiTHiS: Ich werd's mir gleich mal ansehen.
 
@adrianghc: Nein, auch am normalen Desktop.
 
@adrianghc: Leider nein. Die Kontextmenüs sind bei dieser Build bei allen Varianten gleich groß.
 
da fragt man sich schon, was haben die insider eigentlich vor dem release gemacht? es als produktives system benutzt und kein feedback gegeben? warum kann man sowas nun in kürzester zeit nach reichen, vorm release aber nicht schnell mit einbauen? also ich finde es gut das microsoft nun nachzieht, aber warum nicht gleich so? frage ich mich einfach... sorry wenn sich wieder leute angegriffen fühlen.
sollten die menüs aber im normalen desktop modus, wirklich größer sein, wäre das ein rückschritt, aber ich hoffe einfach mal auf microsofts vernunft. ansonsten ist gleich der nächste shitstorm unterwegs :(
 
@3PacSon: Also so wie ich es gehoert habe, war vor dem release erst mal wichtig das System zum laufen zu bekommen und das auf so vielen verschiedenen Pc´s wie moeglich. Erst als Windows ohne grosse Macken lief, wurde an dem Feinschliff der oberflaeche weiter gearbeitet. Deshalb jetzt das Feintuning der Oberflaeche.
 
@3PacSon: Ich könnte mir vorstellen, dass mittlerweile auch ein wenig Feedback von Nicht-Insidern vorliegt. Leider ist die Feedback-APP nur schwer durchsuchbar (haben normale Nutzer die überhaupt?) ich weiß also nicht welches Feedback da neu ist, aber ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass es bei dem Feedback normaler Nutzer und der Insider teilweise große Abweichungen gibt. Einiges des Feedbacks der Insider war vielleicht zu speziell und einige Insider haben vielleicht auch nicht unbedingt an die Zielgruppe gedacht.
 
@Lastwebpage: "haben normale Nutzer die überhaupt?"
Ich würde sagen, Benutzer dieser App, gehen nicht mehr als normale User durch ^^
 
@crmsnrzl: Jap, sind Early Adopter oder eben Lead-User. Haben meist andere Ansprüche an das früh eingesetzte Produkt und geben daher anderes Feedback. Ist aber dadurch nicht weniger relevant für die Firmen.
 
@mil0: Letzteres habe ich auch nicht in Abrede gestellt.
 
@crmsnrzl: War auch nicht als Ausbesserung gedacht, eher als Zusatzinfo für Interessierte :-)
 
Sorry MS, aber macht erstmal eine vorgezogene gemeinsame Betriebsweihnachtsfeier oder so...
Themes? Ja wo ist es denn... Windows->Farbe entweder fest einstellen oder abhängig vom Bildschirmhintergrund, dass war es dann für Edge und MS Office, wenn diese Farbe nicht zufälligerweise hell- oder dunkelgrau ist. Konsistenz der Menüs? Da setzt es sich auch irgendwie fort. Edge Kontextmenü-> "Alles auswählen" und "Einfügen". Einige vermissen da vielleicht drucken andere aktualisieren, aber man könnte sich mit diesem Minimalkontextmenü ja vielleicht noch anfreunden, wenn es da nicht die beiden Einträge "Element untersuchen" und "Quälcode anzeigen" geben würde. Denkt MS wirklich die braucht jeder Nutzer unbedingt? Hätte man auch irgendwo eine Option für einbauen können.
Wenn ich mir dann noch die APPs, nur die von MS selber so anschaue...
Funktionalität, Design usw. der Taskleiste und anderen Teile von Windows selber finde ich mittlerweile größtenteils ja ganz gut gelungen, wenn ich da aber alle Programme und Apps von MS für Windows 10 einbeziehe, dann passt da vieles irgendwie nicht zusammen.
 
Das ist meiner Meinung nach eine wichtige Baustelle. Das Design von Windows 10 ist deutlich inkonsistenter als das von Windows 8 solange man den Windows 8 Desktop und dessen Modern UI getrennt voneinander betrachtet. Ich habe schon mein eigenes Windows 10 Visual Style entworfen und auf Deviantart hochgeladen, da mir der normale Windows 10 Visual Style zu inkonsistent ist. Und ich habe dafür 8 Std gebraucht, alleine und mit einem Fremdtool.
Es ist noch sehr vieles an der Oberfläche von Windows 10 zu bearbeiten und fein zu justieren damit daraus endlich eine ästhetische und einheitliche Oberfläche wird so wie bei OS X 10.9 noch der fall war.
 
@IntreppIT: Und wenn man sie nicht getrennt von einander betrachtet, ist das nicht der Fall. Aber ich würde gern mal Dein Style sehen. Schick mal bitte nen link. :)
 
@Chris Sedlmair: Was meinst du mit "Und wenn man sie nicht getrennt voneinander betrachtet, ist das nicht der Fall."

Hier mein Theme:

http://intreppit.deviantart.com/art/Modern-10-for-Windows-10-554450901

Auf den Screenshots alleine kann man nicht alles sehen. Wenn spezifische Screenshots gewünscht sind, kann ich diese gerne zu meinem OneDrive hochladen und als Link freigeben.
Wenn du dich sogar trauen würdest ihn einzusetzen, würde ich mich über Feedback sehr freuen =) Ich arbeite im Moment an einem Windows 10 Cursor da ich den aktuellen doch als veraltet empfinde und nicht passend zu dem neuen Windows 10 Design.
 
@IntreppIT: Na, ich meine, daß wenn man Windows 8 nicht in Metro und Desktop aufsplittet gedanklich, ist Windows 10 ein deutlicher Fortschritt in Sachen Konsistenz. Was mich stört sind die Icons... Ordener, "Dieser PC", usw... das ist zwar alles überarbeitet, sieht aber im Endeffekt nicht aus wie die Win 10 Symbolsprache wie in den PC Einstellungen z.B (nicht die alte Systemsteuerung). Das hat mich an Win 8 schon gestört.
 
@Chris Sedlmair: Da stimmte ich dir vollkommen zu. Das war bei Windows 8 natürlich schlimmer, aber wenn man z.B. nur die Modern UI betrachtet, ist sie konsistenter als die jetzige Design Sprache wobei ich denke, dass das mit der Zeit schon werden wird. Ich bin da recht zuversichtlich. Microsoft weiß wie wichtig eine einheitliche Designsprache ist und kann dies gut bei der Konkurrenz erkennen wobei die Designsprache wie gesagt, vom Windows 8 Desktop abgesehen, von der Modern UI in Windows bis hin zu Windows Phone die mit Abstand konsistenteste auf dem Markt war bzw. noch immer ist. Da könnte sich selbst Apple etwas von abgucken wenn sie den gleichen Designansatz verfolgen würden, von Google ganz zu schweigen. Bei Google ist designtechnisch doch das meiste sehr kaotisch und durcheinander trotz groß angepriesenen Material Design dessen Umsetzung an vielen Stellen noch einiges zu wünschen übrig lässt. Aber ich denke auch dies wird noch Zeit brauchen.
 
Mal ne Frage an die, die schon die neue Preview am laufen haben. Laeuft den Chrome wieder?
 
@Calippo: der bug soll immer noch da sein, zumindest in der 64bit version. --no-sandbox hilft vorrübergehend. egal wer schuld daran ist, ms oder google, das muss gefixt werden. 32bit browser oder firefox, sind keine alternativen.
 
@3PacSon: Bei mir laeuft auch die 32bit Version nicht. Und "no sandbox" hat auch nicht geholfen
 
@Calippo: hab das eben gelesen und da meinten eigentlich alle es hilft... :( tut mir leid.
hast nen clean install probiert?
 
@Calippo: /edit sorry falscher link, hier richtig: https://code.google.com/p/chromium/issues/detail?id=522201#c36

vllt findest eine lösung
 
@Calippo: Der Fix ist momentan nur in der 46.0.2489.0 Canary enthalten. Die läuft wieder mit den neuen Insider Builds. Dauert aber wohl noch, bis das in den Stable Build kommt. Mal abwarten.
 
@DK2000:@3PacSon: Danke euch fuer die Hinweise :) Es hatte sich noch ein Ordner Versteckt in den Userdaten. Jetzt laeuft die 32bit und die Canary
 
@3PacSon: Google wird sich drum kümmern, laut Windows-Blog ist der Fehler in der neuesten Canary Build von Chrome schon behoben, dauert aber noch bis Google den Fix für die Beta und den Release-Kanal freigibt.
 
@mh0001: super! :) danke für den hinweis
 
@Calippo: Dev und Canary funktionieren einwandfrei. Sowohl 32 als auch 64bit.
 
@Stan: Auch Dir noch mal Danke fuer den Hinweis mit der Canary :)
 
Mit Metro hat MS meiner Meinung nach den Weg zu dem mit Abstand schönsten, modernsten und gleichzeitig elegantesten UI-Look eingeschlagen, den es jemals gab - und das meine ich ernst! Allerdings hat Win 10 so viele Design-Inkonsistenzen, das es nicht mehr schön ist. Das fängt bei unterschiedlich designten Rahmen und Dialogboxen an und hört bei den abertausenden von im System begrabenen Icons, die teilweise noch von Win 2000 herrühren, noch lange nicht auf. MS würde gut daran tun, das GESAMTE Design des Betriebssystems zu vereinheitlichen - und zwar absolut kompromislos.
 
@Gordon Stens: Ich halte zwar von ModernUI auf Desktops gar nichts, aber ganz gleich was man davon halten mag, eine so dermaßen inkonsistente GUI geht wirklich mal gar nicht.
Ich frage mich wirklich was so schwierig daran sein sollte z.B. den Dialog der Netzwerkeinstellungen zumindest in der Größe so anzupassen daß wenigstens der Inhalt reinpaßt. Oder sind die Dialoge inzwischen so alt daß sie schon unter Denkmalschutz stehen und nicht mehr an andere Auflösungen als 640x480px angepaßt werden dürfen?
 
@Johnny Cache: Das eigentlich Traurige ist ja, dass es egal wäre, wer was von welchem Theme hält, wenn man denn wählen dürfte. Das geht aber leider ja nicht.
 
@Niccolo Machiavelli: Und sich dann wundern wenn die Leute nicht damit glücklich werden. Deren Geschäftsgebaren erinnert in letzter Zeit immer mehr an das was man sonst von Apple kennt.
 
@Gordon Stens: Meiner Meinung nach genau das Gegenteil. Metro ist einfach nur viel Farbe in dein Gesicht. Flat look schön und gut, aber das kann man auch schöner machen, siehe Google's Material Design. Es fehlen Schatten, Animationen und vorallem Konsistenz.
 
@Stan: Animationen? Die bewegten Bilder, die die Anzeige von relevantem Inhalt verlangsamt? Ja, bitte unbedingt mehr davon :-D
 
@mil0: Gerade bei den Animationen ist Metro und Windows Phone groß. Animationen überall, um Ladezeiten zu kaschieren. Noch nie ne App gestartet? Tipp: Die Animationen und Titelbilder dort sind nicht deswegen da, weil sie so hübsch sind.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich rede über Windows 10 für den Desktop. Viel Animation sehe ich da nicht. Und wenn, dann ist das "reinsliden" fast nicht zu bemerken, weil die Laufzeit der Animation so kurz ist. Habe nie ein Windows Phone besessen.
 
@Niccolo Machiavelli: Die Animationen sind doch super. Sie verbessern die "Schwuppsitität" enorm.
 
@Bautz: Wenn du den Thread verfolgst, wirst du feststellen, dass es nicht ich bin, der sich darüber beschwert hat.
 
@Niccolo Machiavelli: Oh, falsch geantwortet, sorry.
 
@Gordon Stens: Mit Metro hat es Microsoft geschafft, dass ich gleich 3 Windows-Versionen hauptsächlich wegen des User Interfaces links liegen lasse. Zuvor habe ich jede Windows-Version mit Begeisterung verwendet. Ich finde Metro einfach nur hässlich und unpraktikabel.
 
@TiKu: unpraktikabel?
 
@crmsnrzl: Wenn man mit der UI selbst arbeitet, auch mit Apps, sind die meisten ein Desaster.
 
@Thermostat:
Zitat Tiku: "Ich finde Metro [...] unpraktikabel."
Zitat du: "Wenn man mit der UI selbst arbeitet [...] sind die meisten ein Desaster."

Informationsgewinn: 0
 
@crmsnrzl: Modern UI ist ja nicht zwingend alles in Windows, es ist ja weitest gehend nur das Startmenü mit den Tiles und die Apps.
Klassische Windows Anwendungen sind davon ja nicht betroffen.
Von daher war der Informationsgewinn 100%, dein Auffassungsvermögen nur tendenziell 0.
 
@Thermostat:
Dass TiKu nicht von klassischen Programmen spricht war bei "Metro" klar.
Von daher hast du nur nochmal mit anderen Worten wiederholt, was TiKu bereits sagte.

Also spare dir die Beleidigungen und sag mir lieber, was für TiKu denn nun unpraktikabel ist.
 
@crmsnrzl: Eine Feststellung ist keine Beleidigung, aber Wahrheit tut weh, das stimmt.
 
@Thermostat: Könnten wir zum Thema zurückkommen?
 
@crmsnrzl: Die GUI ist oft platzverschwenderisch; es fehlt ihr oft an Struktur und Wiedererkennungswert, weil ja alles flach sein muss und jede Linie, jeder Schatten und jeder Farbtupfer zuviel ist; die GUI lässt sich kaum anpassen; sie wirkt insgesamt altmodisch.
 
@Gordon Stens: Dem kann ich mich auch absolut nicht anschließen. Die Modern UI versetzt mich gefühlt 20 Jahre zurück, nur das sie jetzt hochauflösend ist. Sie ist platzverschwendend und unübersichtlich. Man bekommt wenig bis keine Möglichkeiten sie besser anzupassen. Steif, unflexibel, ein Diktat von Ideologie. Du hast es so zu nehmen wie es ist, oder du hast Pech.
 
@Thermostat: Platzverschwenderisch eigentlich nicht wirklich, ich finde es eher übersichtlicher. anpassungsoptionen kommen im laufe der Zeit sicher noch und wenn nicht von MS dann eben von Drittherstellern aber die meisten nehmen das System eh wie es kommt / ändern höchtens mal das Hintergrundbild.
 
Ich hoffe der Edge wird noch brauchbar. Wollte den gerne benutzen, aber es geht einfach nicht. Habe meinen Computer meiner Domäne hinzugefügt (gerade Windows 10 installiert) und schon die ersten Dinge genervt.
1. Import von Internet Explorer Favoriten geht nicht (mit der üblichen MS-Detailtiefe der Meldungen) - liegt vielleicht an den umgeleiteten Favoriten-Ordner des IE auf das Netzlaufwerk
2. Wenn ich einen Download anhabe und den Browser zumache bricht der Download ab ^^. Starte das Ding wieder - Downloadliste leer.

Macht irgendwie keinen Spaß. Werbung wäre nicht das Problem, die wird am DNS geblockt - also Anwendungsunabhängig.
 
@Blackspeed: Ich wäre zu frieden wen die addon API kommt so das adblock läuft.90% der seiten im netz sind ohne unbrauchbar.
 
@cs1005: Ganz so übertrieben ist das nun auch nicht. Ich surfe bei mir zu Hause testweise jetzt schon in der vierten Woche ausschließlich mit Edge (es sei denn, eine Website verlangt zwingend Flash (was ich in Edge deaktiviert habe) oder Silverlight, wie z.B. SkyGo).

Die meisten Seiten, die ich so ansurfe, lassen sich auch wunderbar mit ausgeschaltetem Adblocker nutzen.
 
@cs1005: Mein Adblocker läuft sehr gut mit Edge... Ist mir irgendwie ein Rätsel, warum da jeder auf die Addon Unterstützung wartet, außer vielleicht es wird darauf spekuliert, dass der Adblocker dann kostenlos ist.
 
@Lastwebpage: Welcher Adblocker ist das?
 
@DON666: z.B. Adguard. Gibt bestimmt auch noch andere die so funktionieren. (Nur Ad-Muncher nicht, der würde zwar wahrscheinlich auch mit Win 10 funktionieren, kann aber kein HTTPS)
 
Eine der Dinge die ich bisher an ModernUI am meisten gestört hat ist die Tatsache daß man die Menüeinträge mangels Icons nicht auf einen Blick ohne zu lesen finden kann, was besonders ungünstig ist, wenn man es mal mit einem Windows zu tun haben sollte, welches in einer Fremdsprache konfiguriert ist.
Ist das einfach nur Schlamperei und wird irgendwann noch nachgereicht, oder sind die fehlenden Icons womöglich eine Designvorschrift?
 
@Johnny Cache: Also, die Mail-App hat Icons in den Kontextmenüs, das scheint technisch also auch in ModernUI möglich zu sein.
 
@adrianghc: Auf Bild 2 sind ja auch Icons zu sehen. Die Frage die ich mir stelle ist ob das jetzt auf alle relevanten Punkte ausgeweitet wird oder ob diese womöglich auch noch verschwinden werden.
 
fehlt nur noch ein Dunkeles Aero Glas Theme und ich bin Glücklich!
 
"Kontextmenüs auch auf dem Desktop erheblich an Größe gewonnen haben, auch wenn das jeweilige System gar keinen Touchscreen hat, bei dem das Plus an Platz für die Berührung der einzelnen Menüeinträge mit den Fingern Vorteile hätte. " => tablet modus ein/aus? wozu gibts das?
 
@freakedenough: Das fragt man sich durchaus. Aktuell ist der Tablet Modus nur dafür da um Startmenü und Fenster im Vollbild anzuzeigen. Ansonsten hat man den Spagat gewagt den Desktop touchfreundlich und den Tabletmodus mausfreundlich zu bauen.
 
Nu super, bekommen also nun auch Mausbenutzer solche riesige Kontextmenüs? Kaum zu fassen, aber bald brauch ich wohl ein Programm, dass mir dann das alte Kontextmenü zurückholt. Ja Microsoft, man merkt wirklich, dass ihr den Desktop im Fokus habt... so wie damals versprochen.
 
@WindowsNutzer8: naja..."riesig" ist das nun nicht. Aber vermutlich wird man die ja noch an den Tablet Mode hängen. Das Feature ist ja noch in Arbeit, wie Microsoft schreibt.
 
offenbar arbeiten bei microsoft 3 Programmierer. anders ist die performance nicht zu erklärem
 
@Manuel147: Dann gilt hier wohl viele Köche verderben den Brei, die drei scheinen ihe arbeit sehr gut zu machen auch wenn es in der Preview vielleicht mal hier und da harken kann.
 
"Die Probleme von Windows 10 Teil 1: Jedes Kontextmenü sieht anders aus" ; hier mal ne Screenshotgallerie was das derzeit in der RTM für ein Durcheinander ist :

http://www.deskmodder.de/blog/2015/07/28/die-probleme-von-windows-10-teil-1-jedes-kontextmenue-sieht-anders-aus/

Es ist mir unbegreiflich wie man so einen optischen Murks auf die Menschheit loslassen kann. Selbst wenn das Produkt gut ist, es sieht nach Alpha-Status aus, und trägt so dazu bei dass es als "Nicht gut" bewertet wird, ist eben so dass der Mensch intuitiv ein ästhetisches Geschmacksempfinden hat und nach ca 30 sekunden in "hässlich" und "schön" urteilt.

Was dabei wem gefällt ist da individuell. Aber eine wilde Mixtur wirkt einfach nur "chaotisch". Und es hört nicht mal bei den diversen Menüstilen auf.. die verschiedene Schriftdarstellung kommt noch obendrauf.. und da geht es nichtmal nur um "schön" sondern um Ergonomie. Schwammige Schriften machen zb gerne Kopfschmerzen, einfach weil das Auge ständig gegenkorrigieren muss.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles