Windows 10: Microsoft meldet 75 Mio. Installationen in einem Monat

Windows 10 ist erst seit wenig mehr als einem Monat offiziell auf dem Markt, doch das neue Betriebssystem erfreut sich offenbar schon jetzt deutlich größerer Beliebtheit als sein Vorgänger. Ganze 75 Millionen Geräte sollen weltweit inzwischen mit ... mehr... Tablet, Windows 10, Toshiba, Intel Atom X5-Z8300, Toshiba Satellite Click 10, Satellite Click, Toshiba Click 10 Tablet, Windows 10, Toshiba, Intel Atom X5-Z8300, Toshiba Satellite Click 10, Satellite Click, Toshiba Click 10 Tablet, Windows 10, Toshiba, Intel Atom X5-Z8300, Toshiba Satellite Click 10, Satellite Click, Toshiba Click 10

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Seit heute 75Mio + 2...
 
Unglaublich, mit welchem Erfolg Microsoft Windows 10 für gutes Geld verkauft. Oh wai...
 
@Niccolo Machiavelli: Es ist ja für niemanden ein Geheimnis, dass Microsoft bei einem kostenpflichtigen Upgrade von diesen Zahlen nur träumen könnten. Sie wussten das wohl am besten und haben es deshalb kostenlos angeboten.
 
@adrianghc: Es gibt bestimmt auch noch einige andere Gründe warum Win 10 kostenlos zum Upgraden ist.
 
@JoIchauch: Ich bin mir eigentlich sicher, dass das der Hauptgrund ist. Vielleicht will Microsoft auch einfach einer Situation wie mit XP im Jahr 2020 möglichst entgegenwirken.
 
@JoIchauch: Ach so, hab was vergessen, das hab ich unten geschrieben, aber nicht hier: Der Hauptgrund ist, dass sie mit Windows 10 eine attraktive Entwicklerplattform aufbauen wollen, siehe universelle Apps.
 
@adrianghc: Exakt. Satya Nadella hat auch zugegeben, dass Win 10 deshalb kostenlos ist, um Win 10 mobile zu pushen.
 
@Niccolo Machiavelli: Apple macht auch immer mehr Umsatz, obwohl sie seit einiger Zeit ihr Betriebssystem verschenken...
 
@dodnet: Könnte vielleicht liegen, dass Apple ein Big Player bei Notebook-, Smartphone- und Tablet-Verkäufen ist. MS ist dagegen nichts von alledem.
 
@Niccolo Machiavelli: Genau, MS verkauft außer Windows rein gar nichts... ahja.
 
@Niccolo Machiavelli: Surface... mehr sag ich nicht dazu!
 
@dodnet: Weder Apple noch Microsoft haben jemals ein Betriebssystem verschenkt. Bei Apple ist es in den Geräten eingepreist, Google verwurstet deinen Daten und bei MS zahlt man neuerdings mit Geld und Daten (außer bei gratis-Updates, da nur mit Daten).
 
@Metropoli: Neuerdings? MS sammelt Daten seit Windows 95 (da gab es auch den ersten Skanadal rund um MS zu dem Thema). Natürlich ist das nicht mit heute vergleichbar, also was damals gesammelt wurde und was heute. aber gut, es gibt heute auch mehr Daten, die man erfassen kann.
 
@Niccolo Machiavelli: Oh wai.... das meiste Geld macht Microsoft mit OEM Lizenzen...
 
Ich habe bis jetzt bereits 7 PCs auf Windows 10 geupgradet.
Es haben sich alle gefreut und sind auch glücklich mit Windows 10.
 
@Unglaublich: Wenn der PC meiner Mutter das Upgrade annehmen würde, wären es bei mir schon 3 :)
 
@Knerd: Ich warte bei meinen Eltern lieber noch bis zum Herbst auf die nächste Build.
 
@Knerd: wieso was hast du denn für Probleme ?
 
@Balder: http://www.hardwareluxx.de/community/f321/win-10-error-0xc1900101-0x20017-der-phase-safe_os-waehrend-des-vorgangs-boot-1083009.html bekomme genau die Meldung.

Das System ist ein AMD Phenom x4 (welcher genau weiß ich nicht) und 4GB RAM.
 
@Knerd: Alle optiopnalen Updates drauf? Da kamen noch einige dazu, um Updateprobleme zu beheben
 
@wertzuiop123: Jep, nen Windows 7 mit allem drum und dran :/
 
@Unglaublich: Finde es etwas schade, dass die Hersteller nicht mitziehen mit den Treiber. Hatte schon 3 Kunden, die wieder zurück auf Windows 7 mussten, weil einfach nichts mehr funktionierte aufgrund der fehlenden Treiber.
 
@Avzusfly: Meist laufen aber die Win >Vista Treiber genauso gut.
 
@Unglaublich: Drei Lizenzen geupgradet und drei mal wieder rückgängig gemacht. Und jedes Mal war nach dem Upgrade das Netzwerk kaputt.
 
@Niccolo Machiavelli: Bei mir waren nach dem Update fast alle Programme weg. Ist zwar nur ein alter Backup-PC, hat mir aber die Lust, es weiter mit Windows 10 zu versuchen, erstmal vermiest.
 
@Niccolo Machiavelli: Vielleicht mag dich Windows 10 nicht.
 
@Unglaublich: Mein Beileid. Diese Leute freuen sich bestimmt auch über die tollen Tv Geräte, die sie beim Mediamarkt für 0 € finanzieren konnten. Dann, 4 Wochen später: "Ähm Helga, hast du eine Restschuldversicherung für 95€ abgeschlossen?"^^
 
@Unglaublich: Bei mir waren es ein paar mehr und alle sind begeistert. Selbst der größte Kritiker, der von XP seit Jahren nicht weg wollte, hat sich bereit erklärt (hatte ja Backups und er hätte jeder Zeit wieder zurück gekonnt) und er ist begeistert.
Gut, er will kein MS Konto und die Funktionen davon nutzen... ok. Also Lokales Konto und gut ist (Schnüffeleien alle abgeschaltet) und selbst der größte Kritiker in meiner Runde ist verstummt und total begeistert (gut die etwas neuere Hardware hat da auch etwas Schuld dran ^^ - Windows muss halt nicht 5-7 Minuten zum starten brauchen, 2 gehen auch ^^).
 
@Unglaublich: Ein Kollege und ich haben die selben Erfahrungen gemacht. Wir hatten bei der Aktualisierung aller PCs, die im Durchschnitt 5 Jahre alt waren, absolut keine Probleme sei es mit Treiber oder mit der Leistung der Computer. Da hab ich in früheren Zeiten schon schlimmeres erlebt. Der App-Store ist eine nette Sache, bietet aber für PC-Anwender noch wenig interessantes.
 
Ich finde es lustig das die Leute die Windows 10 wegen Apps oder Store zu xUbuntu oder OSX wechseln, bei beiden Betriebssystemen ist das Konzept eines Stores schon lange umgesetzt, und da sieht man nur die Vorteile die dieses Konzept bietet.
 
@Alexmitter: Momentan nutze ich ihn auf dem Desktop noch recht wenig. Eigentlich nur um die vorinstallierten Apps aktuell zu halten.
Hoffe das wird sich aber ab nächstes Jahr mit der "Brücke" für Win32 Programmen ändern und kann mir dann über den Store meine Programme beziehen.
Auf meinem Tablet nutz ich ihn jetzt schon richtig oft.
 
@Vietz: An der Idee ist ja auch nichts falsch, keine vermüllten Systeme mehr durch irgendwelche dritt Anbieter Software.
 
@Alexmitter: Das Problem diverser *nix Distribution ist, das für mich als Anwender erstmal gar nicht offensichtlich ist, wohin sich die Software aus den Repositorys installiert. Die Ordnerhierarchie in Windows ist dann doch ein Stückweit selbsterklärender.
 
@Thermostat: An sich ja. Ich hätte es auch lieber, wenn sie die App Ordner direkt unter C:\ zu Programme und Programme (x86) gesellen würden. Dann bräuchte auch der letzte Hinterwäldler nicht mehr suchen. Aber ok, vielleicht ganz gut wenn die nicht wissen wo der Ordner ist und wie man Zugriff darauf bekommt ^^
 
@Alexmitter: Klar, wenn man Windows 10 nicht mag, kann es nur am Store liegen...
 
@Niccolo Machiavelli: Nun ist das eines der Hauptargumente die man ernst nehmen kann, nicht sowas wie die Absurden Datenschutz bedenken.
 
@Alexmitter: Du findest sie absurd. Das macht sie allerdings noch lange nicht absurd.
 
@Niccolo Machiavelli: Sie ist absurd, natürlich ist es wichtig darüber zu diskutieren, aber das ist mittlerweile nur noch lächerlich. Ich bitte mal darum sich die Datenschutzerklärung irgendeines Drittanbieter Programmes anzutun. da kann man sich dann gerne aufregen.
 
@Alexmitter: Klar. Einfach alles rein in die Eula und alles vorab einschalten. Hauptsache, MS hält sich die Tür für alles offen. Während die Fanboi-Forenkrieger der Firma die Rechtfertigungs-Arbeit abnehmen und alles als absurd abtun. Den Unterschied zwischen Datenschutz und Datenhoheit hast du noch nicht so ganz verstanden...

Wobei das ja lange nicht der einzige Kritikpunkt an Windows 10 ist...
 
@Niccolo Machiavelli: Stimmt, und absurd sind sie zum Teil wirklich nicht, aber teilweise wurde da echt nur Hysterie abgeschrieben, um Klicks zu generieren. Und auch in den Kommentaren habe ich viel unreflektierte Hysterie gesehen. Das geht auch sachlich, hab ich aber viel zu oft vermisst.
 
@Niccolo Machiavelli: Und? MS hält sich an geltendes Recht. Wenn dir das nicht passt, geh in die Politik und ändere es!
Zudem wird in keinem Fall berücksichtigt, welche Daten MS wirklich sammelt und wie diese genutzt werden. MS hält sich viele Türen offen und doch nutzen sie nicht mal ein Bruchteil von dem, was in der EULA steht. Außer wenn man entsprechende Funktionen nutzt, z.B. Map die die Positionierung benötigt, sammelt MS nur Telemetrie und das tun sie seit Windows 95! Und die fließt bei MS in die Verbesserung der Produkte ein. Nicht mehr und nicht weniger!
Dagegen missbrauchen z.B. Google und Facebook regelrecht jede Info, jeden Datenschnipssel oder was auch immer sie bekommen können, wo und wann sie nur können und nur zum eigenen Vorteil!
Davon ist MS nachweislich weit entfernt!
 
@Scaver: Kannst du beweisen, dass Google und Facebook Daten nicht wie in den Nutzungsbedingungen beschrieben nutzen, sondern tatsächlich missbrauchen? Und kannst du beweisen, dass MS das nicht tut?
 
@Alexmitter: wer wechselt wegen dem Store? Einige haben bei Win8 zu OSX gewechselt, dafür haben aber auch einige langjährige OSX Nutzer zu Win8 gewechselt (warum auch immer).
Win10 ist nicht schlecht und einige Macuser finden es toll.
Wer wechselt, wechselt hauptsächlich wegen der Kacheloptik und dem undurchdachten Bedienungskonzept. Wobei "wechselte" sollte man wohl eher sagen, mit Win10 bringt MS zumindest mal anderen Wind, ob es jedem gefällt sei dahingestellt.
 
@Yepyep: Allen kann man's eh nie recht machen. Ich finde den etwas dezenteren und nicht mehr ganz so bunten Kachelansatz von Windows 10 schick und nützlich, und wer ihn nicht mag macht sich eine Minute Arbeit und die Kacheln sind weg.
 
@Chiron84: Microsofts Lösung ist allerdings, sich die eine kleine Gruppe, die das neue Corporate Design gut findet, zu bevorzugen, und alle anderen ohne Wahl vor den Kopf zu stoßen. Da geht es nicht nur um die Kacheln, sondern auch um solche Machwerke wie die Settings-App, deren weiteren Ausbau MS schon angedroht hat.
 
@Niccolo Machiavelli: Ja man fühlt sich immer in der Mehrheit. kennt man schon. ich sage ja nur >8%<
 
@Alexmitter: Manchen geht das in der Tat so. Das war besonders bei Windows 8 auffällig, wo sich jeder aus der Minderheit als genötigt sah, jedem Kritiker vorzuwerfen, er hätte Modern UI nicht probiert und falls ja, nicht verstanden. Denn anderenfalls würde er es ja gut finden.
 
@Niccolo Machiavelli: Ich würde sagen, die Usergruppe von Windows 8/10 besteht zu 80% aus Leuten, denen das Design in erster Linie mal völlig egal ist, Hauptsache das Windows darunter ist stabil. Dann gibt es, sagen wir, 15% Leute, die es gut finden, weil es ihnen optisch gefällt, sie es praktisch finden, wie auch immer. Und dann gibt es sehr laute 5% (großzügig aufgerundet) die lautstark Krach schlagen.
 
@Niccolo Machiavelli: Ohne Wahl? Du hast 2 Möglichkeiten: Das neue Cooperatet, das alte Win7 System ohne Kacheln oder wieder wie in Win8 nur Kacheln.
Das ist in Sekunden umgestellt. Zeit benötigt nur das hinzufügen oder entfernen von Kacheln, falls man wechselt.

Diesmal ist für ALLE Gruppen das passende dabei! Starmenü, Kacheln oder eben beides!
 
@Scaver: Na ja, das ist so nicht ganz richtig, ohne Kacheln kann das Startmenü recht wenig, weil man links nicht mal Programme anpinnen kann...
 
@Scaver: Bei der Systemsteuerung habe ich die Wahl leider nicht.
 
@Yepyep: Sei mir nicht böse, ich hab selbst nen iMac und das soll kein bashing sein.
ABER kein Mac User kann sagen Windows 10 hätte ein undurchdachtes Bedienkonzept, man sollte da mal auf die eigenen Finger schauen.
 
@Alexmitter: Wieso, was ist denn mit OS X?
 
@adrianghc: Ich bin mit OS 9 auf dem Mac groß geworden, bis heute kann OSX dem nicht das Wasser reichen.
 
@Alexmitter: Wow...und hier und anderswo lästert man über Leute, die auf XP schwören...

(Mac OS 9 ist übrigens auch das erste OS, das ich benutzt habe ^^)
 
@adrianghc: Ich schwöre nicht auf OS 9, aber es ist das Beste Mac OS das es je gab. Auf meinen iMac g3 kommt nichts anderes. Aber auf fast allem schwöre ich auf Windows, bis auf kleinere Server, da setze ich auf Debian.
 
@Alexmitter: Ich habe mir jetzt nochmal meinen Beitrag durchgelesen und verstehe nicht, was Du mir jetzt mitteilen möchtest.
 
kleiner, aber feiner Unterschied: "eine halbe Millionen Witze erzählt" vs "eine halbe Million mal einen Witz erzählt"... Wenn Cortana allerdings tatsächlich eine halbe Million (verschiedene) Witze kennt... dann Respekt :-)
 
snapchat wird noch auf den Brustwarzen angerobbt kommen, um seine App in den WIndows Store einstellen zu dürfen.
 
Zählen darunter ("Installationen") auch die Neuinstallationen nach dem Upgrade o. virtuelle Maschinen dazu?
 
@chris193: Wohl einfach Aktivierungen.
 
erstens: Rechtschreibprüfung einschalten (Gannze, inzwishen ...) zweitens - Logikprüfung, 75 Mio insgesamt IST NICHT GLEICH 75 Mio neue in diesem Monat (wie viele Insider hatten schon vorher? 6 Millionen) und drittens: Umsätze eines Webshop, der seit Jahren eingeführt ist und durch kostenlos verteiltes Betriebssystem-Upgrade nur modernisiert wird, mit Umsätzen bei Neueinführung in einem kostenpflichtigen Betriebssystem zu vergleichen ist gaga und wer daraus ein Zeichen für irgendwas rauslesen will, kann auch nahtlos mit Kaffeesatzlesen weitermachen ...
 
@call_me_berti: Dann halt 69 Mio seit Veröffentlichung wobei ab dem Moment natürlich überhaupt keine Insider mehr dazu gekommen sind. Ich hatte mal was von 3 oder 4mio Insider, eine Woche nach veröffentlichung gelesen, kann mich aber auch täuschen. Von Umsätzen redet überhaupt keiner außer du! Und man kann immer das jetzt mit dem davor vergleichen OHNE, dass die Umstände die selben sein müsse. Denn wenn alles gleich geblieben wäre, wie soll sich dann denn auch ein Unterschied ergeben? o.O

Scheinbar, scheint dir nur nicht zu passen, dass Windows 10 eben doch gut angenommen wird. Und wenn du die Gründe benennst warum das, im Gegensatz zu vorherigen Systemen so ist, dann hast du exakt erkannt warum sich eben Microsoft genau zu diesen entschieden hat! Prima Kausalitätsprüfung bestanden!
 
@daaaani: Wer bewußt Unterschiedliches miteinander vergleicht, kennt in der Regel vorher das Ergebnis. Mag sein, dass Windows 10 gut angenommen wird. Habe auch nichts dagegen. Aber mir passt überhaupt nicht, wenn diese Behauptung mit unserös-halbseiden, manipulativen Behauptungen gestützt und in jedem Forum ohne hinterfragt zu werden "in jedem Land dieses Planeten" x-mal wiedergekäut wird.
 
@call_me_berti: Was denn für Behauptungen? Sorry aber ich verstehe es einfach nicht. Darf man denn nicht sagen auf wie vielen Rechnern Windows 10 mittlerweile läuft? Oder, dass mit diesen Systemen 6 mal mehr Apps im Schnitt runter geladen werden als damals mit Windows 8? Sogar 6 Millionen Insider scheint bei dir irgendwas negatives zu sein! Warum? Ich verstehe es einfach nicht! Selbst, dass es kostenlos für Besitzer einer Legalen vor Version ist, wird als was schlechtes gesehen. Vorher öööhh alles verschenken ihr Betriebssystem außer Microsoft, wie doof sind die denn. Und jetzt ist ja auch kein Wunder weil es ist ja kostenlos bla bla und deswegen ist die Verbreitung was schlechtes.

Sorry aber dein Kommentar hätteste dir sparen können.
 
@daaaani: 6 Millionen Insider sind nichts schlechtes für mich. Aber von insgesamt 75 Millionen auf "Installationen im Monat" zu schließen ist Quark, ohne die Insider abzuziehen. Downloads im laufenden mit damals neu eingeführtem Shop zu vergleichen ist unfair und genau wie "in jedem Land des Planeten" oder "122 Jahre Spielenutzung" für mich nur Marketing-Geblaber. Kritik an dieser Art von Berichterstattung mit Windows-Bashing zu verwechseln, weitab vom Thema irgendwas von Kausalitätsprüfung, kostenlos bla bla zu erzählen passt aber gut zum Stil des Artikels. Bist du der Autor? .. ja Bravo
 
@call_me_berti: Nein ich bin nicht der Autor, ich verdiene mein Geld auf andere weise. Schon allein weil meine Rechtsschreib Kenntnisse zu gering für diese Art von Beruf wären.

Auch scheinst du nicht lesen zu können von 75 Mio. im Monat redet auch keiner. Schon das 2. mal, dass du etwas behauptest was nie im Artikel stand. An dieser Stelle mal ein Zitat von dir:

"kann auch nahtlos mit Kaffeesatzlesen weitermachen "
und
"Aber mir passt überhaupt nicht, wenn diese Behauptung mit unserös-halbseiden, manipulativen Behauptungen"

Sondern nur, dass es innerhalb von 4 Wochen seit offiziellen Veröffentlichung, auf 75 Mio. geklettert ist. Auch wenn wir mal davon ausgehen, dass die 6 Mio. Insider vor Veröffentlichung schon da waren, dann sind wir uns doch wohl einig, dass es zu diesen Zeitpunkt noch keine 75 Mio. waren! Sondern es eben erst 4 Wochen später. Und egal ob Insider oder nicht, es sind 75 Mio.

"Downloads im laufenden mit damals neu eingeführtem Shop zu vergleichen ist unfair "

Musst du mir mal erklären in wieweit eine Statistik die keinerlei Bewertung vornimmt unfair sein kann? Bzw. wie man als Firma zu sich selbst unfair sein kann?

Offensichtlich versuchst du irgendetwas zu relativieren, in meinen Augen gelingt dir das nur nicht!
 
@daaaani: Ich lese in der Überschrift "Microsoft meldet 75 Mio Installationen in einem Monat". Du nicht? Dass sich der Artikel im Text dann auf Gesamtzahl an Installationen beschränkt, macht ihn widersprüchlich, aber nicht besser. Motto: Mit möglichst fetter Zahl winken ohne direkt zu lügen (im Text stehts dann ja genauer - ach was, den Unterschied merkt eh keiner)

Statistische Erhebung, dass es im neuen Shop mehr Downloads als damals gibt, ist wertneutral. Dass die heutigen Apps auf größeres Interesse stoßen als damals, könnte man daraus ohne weiteres ableiten. Die Schlussfolgerung, dass der Shop heute beliebter ist, wäre schon etwas fragwürdig, weil die Mehrheit sich ihre Lieblingsapp auch aus einem eher unbeliebteren Shop holen würde. Die Behauptung des Artikels aber, dass darin ein Zeichen von größerer Beliebtheit des Betriebssystems zu erkennen sei, ist unseriös und in meinen Augen vom Kaffeesatzlesen nicht weit entfernt.

Ich hab nichts gegen Windows 10. Auch nichts gegen positive Berichte dazu. Aber die gehen leider unter, in einem Berg an Pseudo-News voller widersprüchlicher Angaben, unseriös geführter Erfolgsnachweise und halbseidener Behauptungen, wie "in jedem Land des Planeten" (nächste Woche steigern wird dann auf "in der ganzen Galaxis" - warum auch nicht, ist ne ertklassige Schlagzeile) ... und das kotzt mich an, Dich nicht?
 
@call_me_berti: öhm, wie lange ist win10 jetzt verfügbar? 29/30 Tage? also ein ganzer Monat. und da haben 75 mio das upgrade gemacht, die Insider ebenfals, da sie ja auch erst auf 10240 wechseln mußten. also passt das dann soweit ja doch zusammen, man müßte halt noch dazu schreiben, das eben diese final Version gemeint ist.

aber so viel logik (geht jetzt nicht gegen dich, ist eher allgemein zu halten) um das zu erkennen, scheint einigen abzugehn. das die 6 mio Insider etwas früher den Zugang hatten, will ich gar nicht unter den Tisch kehren, aber es kann mir keiner erzählen, das wirklich jeder Ínsider vorm 29.07. auf 10240 gewechselt hat. also zählt MS halt alle aktivierten Installationen ab Verfügbarkeit und macht daraus ne Statistik in der dann nur 1 Monat (naja nicht ganz) die Grundlage bildet.

ich für meinen Teil baue daher eher auf die Floskel: "Traue nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast!" und freu mich für MS die ein wirklich schönes Win10 auf die Beine (Bits) gestellt haben.

MFG darkerblue
 
@call_me_berti: Ja hast recht, jetzt lese ich es tatsächlich auch! Da bin wohl ich derjenige der nicht richtig lesen kann.

Und wie gesagt dann sind es halt 69 statt 75, obwohl die 6 Mio. Insider Marke erst nach der Veröffentlichung durchbrochen wurde. Mal abgesehen davon, dass darkerblue mit dem Hinweis zum Update vom Insider zu Final recht hat, halte ich es so oder so für Krümelkackerei. Denn mit 25 Mio. Zuwachs in etwa einer guten Woche, ist die 75 Mio. Marke locker am 29. durchbrochen. Und wir debattieren hier über was, was dann dennoch stimmt, völlig sinnloser weise! Obwohl es gar keine Rolle spielt wie hoch denn die Zahl genau ist, die Wechsel Bereitschaft ist dann dennoch hoch!

Und, dass die Adoptionrate und die Store Nutzung höher ist, lässt natürlich auf eine höhere Abneigung als auf dem Vorgänger schließen. Das klinkt doch viel logischer als wie, dass es beliebter ist! Also ganz ehrlich mal!

Und ja Windows 10 ist für diejenigen die eine Gültige 7 oder 8 Lizenz haben kostenlos. Aber eben nicht für jeden kostenlos. Und Windows 8 konnte man damals auch für 25€ bis 30€ kaufen und trotzdem wollte es keiner! Einfach weil da ne Abneigung zu da war. Und die ist eben bei Windows 10 nicht da, ergo beliebter! Denn keiner würde zu Windows 10 wechseln, auch wenn es kostenlos ist, wenn es unbeliebt wäre! Alles krümelkackerei in meinen Augen! Oder wie du es sagst bla bla.

So oder so die Motivation zu solchen Kommentaren wie die deiner (du bist ja nicht der Einzige), kann ich überhaupt nicht nachvollziehen!
 
@darkerblue: Nunja, okay. Auf diese Sichtweise lass ich mich ein. Hat mich gefreut ;-)

@daaaani: Du bist beim Lesen schon an der Überschrift gestolpert, hast die Kritik am konstruierten Zusammenhang zwischen Downloads und Beliebtheit offensichtlich nicht verstanden (Abneigung diente lediglich als Beispiel zur Verdeutlichung von Ungenauigkeit - war im Übrigen auch nur auf den Shop bezogen und kein Vergleich des Betriebssystems mit dem Vorgänger) ... aber du bist dir ABSOLUT SICHER, dass da irgendwo zwischen den Zeilen GARANTIERT Anti-Windows-Motivation versteckt ist ... und verteidigst Positionen, die hier eigentlich niemand angegriffen hat?? ... sorry, kann ich nicht nachvollziehen!
 
Die Hälfte der Witze hat Cortana glaub ich mir erzählt, weil ich das oft mache wenn mir langweilig ist :D Man muss auch sagen, da sind eine Menge dabei wo ich mindestens mal schmunzeln muss, und sie wiederholen sich auch nicht mehr so schnell wie früher.
 
"Inzwischen sei Windows 10 in 192 Ländern auf der Welt im Einsatz - und somit praktisch in jedem Land des Planeten. " - also hat Kim Jong Un auch aktualisiert?
 
@dodnet: war der nicht auch Insider? so über VPN oder so? damit er um die landestypischen Sperren drum rum kam?
 
Kein Wunder, solange sie es verschenken.
 
@daknol: Macht ja keiner einen Hehl daraus, dass diese Zahlen bei einem kostenpflichtigen Upgrade völlig illusorisch gewesen wären.
 
@adrianghc:
Tja und wo sind die Zahlen wieviele es inzwischen wieder runtergeschmissen haben?
Bei mir ist es von allen Rechnern entfernt.
Grund:
- Häufig ungewöhnlich hohe Prozessorlast
- Einstellungen für Datenschutz wurden teilweise bei Updates entfernt.
- DVB-Viewer Pro stürzt häufig ab
- kein echtes Upgrade, sondern Hardware-gebundene Testversion (Generic-Key)
- Netzwerk zeigt deutlich mehr Traffic
- OneDrive aktiviert trotz Abschaltung
- Bedingt durch Hintergrund-aktivitäten arbeitet es zeitweise sehr schleppend
- zur Zeit eher eine Beta und keine Final-Version

Big Brother is watching you
 
@kwwillert: Ich würde nicht mit Zahlen diesbezüglich rechnen. Allerdings ist auf Statcounter ein konstant positiver Trend auszumachen, sodass offensichtlich regelmäßig mehr Leute zu Win10 kommen bzw. dort bleiben, als wieder zurückzugehen.

Das mit der Testversion stimmt doch nicht.

Hast du OneDrive über den Task Manager oder über die OneDrive-Einstellungen ausgeschaltet?
 
@adrianghc: Positiver Trend, mag sein, aber wenn man sich die wöchentliche Statistik bei GS anschaut, ist die Tendenz des Zuwachses (Desktop Weltweit) aber beim Abnehmen.
http://gs.statcounter.com/#desktop-os-ww-weekly-201529-201534
Das soll aber keine Wertung zum Win10 sein!
 
@Roger_Tuff: Der Zuwachs wird schwächer, völlig richtig, hätte mich ehrlich gesagt auch gewundert, wenn's anders wäre. Zu Beginn ist das Interesse natürlich deutlich größer und der Großteil, der es eilig hat, installiert Windows 10. Der Rest wartet erst mal ab, weil sie ja noch fast ein Jahr Zeit haben, oder sie lassen es ganz sein, warum sei ihnen überlassen. Ich vermute, beim nächsten Feature-Update, zur Weihnachtszeit und kurz vor Ende des Jahres wird der Zuwachs nochmal etwas stärker ausfallen, ansonsten wird er etwas abflachen.
 
@adrianghc:
Für mich ist es ein volles Upgrade, wenn ich auch einen echten Key bekomme. Zur Zeit bekomme ich jedoch eine Version mit Generic Key, welcher bei bestimmten Hardwarewechsel (z.B. Mainboard), nicht mehr aktiviert wird. Ergo Zeitlich begrenzte Testversion.

OneDrive hatte ich über die Einstellungen deaktiviert.
Ich weiß das Ich verschiedene Möglichkeiten habe es rauszuschmeißen, wie z.B. msconfig oder Anleitungen z.B.
http://www.deskmodder.de/wiki/index.php?title=OneDrive_beim_Start_deaktivieren_aktivieren_Windows_10
Nur wenn eine Abschaltmöglichkeit vorhanden ist, sollte Sie funktionieren und nicht eine Brechstange verwendet werden müssen :-)
Zudem sind bei mir eben auch Absturzprobleme mit U.A. DVBViewer Pro aufgetreten.
Desweiteren habe ich ene Datenparanoia ;-) GnuPG & Co

Gruß
Klaus-Werner
 
@kwwillert: Es ist keine zeitlich begrenzte Testversion, sondern eine hardwaregebundene Lizenz. Wieso musst du die zwei Sachverhalte vermischen? Sind doch zwei verschiedene Sachen und sie werden auch nicht gleich, wenn du sie gleich nennst.

Kann zu OneDrive nicht so viel sagen, weil ich es selber angeschaltet habe, aber hab schon einige Male davon gehört, dass es nicht so leicht abzuschalten ist, also wird wohl irgendwas dran sein. :P Wundert mich bloß, da es sowohl im Task Manager den Autostart-Eintrag gibt, den man abschalten kann als auch eine Einstellung in OneDrive selbst, ich würde halt erwarten, dass wenigstens letztere Option funktioniert.

Gruß ebenfalls.
 
@kwwillert: hhmm DVBViewer pro? eventuel ein problem des Programms und nicht von Win10? mal daran gedacht? windows kann doch nicht für alles und jedes Programm verantwortlich sein, wenn der Entwickler von DVBViewer sich nicht um eine Anpassung kümmert, kannst du doch Win10 nicht die Schuld geben, nur weils unter win8 geklappt hat, denn es hat sich ja doch einiges getan unter der Haube von Win10, da sind meiner Meinung nach die Softwareentwickler gefordert, die Programme anzupassen. oder hat DVBViewer schon die Segel gestrichen und deine Version zur EndofLifeTime abgestempelt und statt dessen eine neue angepasste Version rausgebracht, die halt wieder Geld kostet.

okay hab grade noch mal nach gesehn, die letzte Version ist laut Webseite vom 3.6.2014 Version 5.3.1, kein Wunder eigentlich das sich da kompatibilitätsprobleme ergeben, ich würde den Entwickler kontaktieren, um den Entwicklungs/Anpassungsprozess erfragen, bevor ich gleich Win10 die Schuld gebe.

http://www.dvbviewer.com/de/index.php?page=news&article=DVBViewer%205.3.1
 
@kwwillert: Prozessorlast - ist geklärt, ein Bug zu Tips in Win10
einfach abschalten und ruhe ist. Windows wollte da mal ein Update nachschieben damits auch so geht, aber wer braucht schon Tips zu Win10??
Einstellungen Datenschutz - ehrlich jetzt? du kommst von win8 oder von ner insider preview mir war klar das man die Einstellungen neu vornehmen muß,
DVBViewer pro siehe o11 r05
echtes Upgrade - wenn du von win7/8 kommst, kannst du Hardware tauschen soviel du willst, einzig die onlineaktivierung schlägt fehl, dafür gibts dann die hotline. Eine Hardware gebundene Lizenz gibts in D nicht. bei der Insider Version ist anders, die ist wirklich gebunden, aber mit dieser Einschränkung hat sich JEDER Insider im Vorfeld einverstanden erklärt, sonst hätte man am Insider Programm nicht teilnehemn dürfen. wer jetzt darüber meckert, sollte die Schuld bei sich selbst suchen und nicht bei MS.
netzwerktraffik - hhmm okay zum einen sind es die Updates die jeder Win10 Rechner per default auch wieder ins Netz zurückspiegelt, im Prinzip gibt es jetzt 75 mio Spiegel, von denen sich alle anderen Rechner bedienen können und die MS Server schultern nicht die ganze Arbeit. Das ist nicht besonders schön aber deaktivierbar, dann fällt ein großer Batzen an Traffik weg, der rest sind die von den Medien als so böse dahingestellten meta Daten die dein Rechner über sich selbst und den User generiert und an MS sendet, auch das ist nicht schön, doch auch hier gibst bereits massig Abhilfe im Netz.
one Drive - ist tief ins system integriert worden, weil sich MS davon viel verspricht, grade in Bezug auf Office 365 und den damit verbunden online Speicherplatz und auch so, klar ging es früher auch per APP oder einfaches Programm und MS macht hier eventuell einen Schritt zuweit, was aber meiner Meinung nach wieder User abhänging ist, denn derjenige, der one Drive nutzt findet es gut, weil es eben einfacher ist (ich nutze OD privat und kann mich über die integration nur freuen, endlich meine online ordner, da wo ich sie im Explorer sehn will). alle anderen sind vor den Kopf gestoßen und müssen sich daran gewöhnen. aber auch dafür gibt es mittlerweile workarounds, die dieses (angebliche) Problem lösen. (nein hier habe ich kein Beispiel, da OD für mich ok ist und ich mich nicht um die Abschaltung kümmern WILL/muß/werde)
Hintergrundaktivität - ein neues OS auf der Platte und alles soll direkt rund laufen, das ist wie blei zu gold machen, kann nicht gehn, es müssen doch erstmal die optimirungsprozesse durchlaufen. bei Installation krebste mein i7 mit 75% Auslastung auf 4 Kernen rum, jetzt nach 4 Wochen dümpelt die Anzeige wenn's viel ist bei 10 bis 15% in seltenen Fällen mal 20% rum. die meiste zeit hats 3 oder 4%. Aber Hauptsache ein pseudogrund um auf Win10 zu schimpfen. (ja ich war Insider und hab mehrere Previews durch laufen und diese Optimirungsgedöns hab ich bei 5 oder 6 Versionen durchlaufen müssen, da ich immer ne cleaninstall gemacht habe, nach ein paar Tagen war meist Ruhe.)
keine Final - sein wir ehrlich, so wies derzeit aussieht, wird sich das auch nie ändern. mehr gibts da nicht zu sagen, außer "Windows as a service."!! das Thema ist lang und breit durchgekaut worden,

ups jetzt wars doch mehr geworden
trotzdem Danke fürs lesen.

Fehlerkorrektur
 
@daknol: MS verschenkt nichts. Musik, Video APPs->Angebote kaufen oder leihen, welche Verträge hat MS da mit z.B. Sony Music abgeschlossen? Appstore->Egal wo und wie da Geld fließt, MS bekommt 30% (Ist bei Google auch 30%, bei Apple wohl auch). Hinzu kommt vielleicht auch noch z.B. Musik auf einem Lumina, als Konkurrenz zu iTunes, Freezer&Co.
Lass es mal 2 Jahre bis zur nächsten Windows Version sein, der offizielle Windows 10 Preis im MS Store ist 140€, also 70€/Jahr, das wäre bei 30% also ca. 200€. Ist das viel? Also wenn ich mir anschaue was bei Amazon an MP3s runtergeladen wird, hier mal eine APP für 3,99€, dort für ein Spiel irgendwelche In Game Währung usw. wenn man dann noch die Werbeinnahmen auf Bing, OneDrive, Outlook.com usw. hinzunimmt, würde ich mich nicht wundern, wenn viele mehr als diese 200€ bezahlen o_O , vorausgesetzt MS schafft es das Gesamtkonzept Desktop-PC+Smartphone +APPs+kostenpflichtige Inhalte (Ein Windows Nutzer soll auch ein Windows Phone kaufen) erfolgreich unter die Leute zu bringen.
 
Mhh es ist auch interessant, dass diverse Seiten und auch Torrent-Tracker schon Windows 10 auf der Blackliste gesetzt haben, weil das Betriebssystem die Nutzerdaten als Ware behandelt:
http://www.zdnet.de/88243654/verbraucherzentrale-windows-10-macht-nutzerdaten-zur-ware/
http://www.zdnet.de/88244965/erste-torrent-tracker-blockieren-windows-10/

Meine Meinung ist jedenfalls immer noch, das an Win10 was faul sein muss, denn Micro$oft hat vorher nie ein Betriebssystemupgrade verschenkt.
 
@basti2k: Das Upgrade ist kostenlos, weil mit Windows 10 eine für Entwickler attraktive Plattform aufgebaut werden soll und Microsoft weiß ganz genau, dass das kostenlose Upgrade dafür nötig war. Windows 10 auf dem Desktop soll der Katalysator für universelle Apps, Windows Mobile etc werden.
 
@basti2k: Da hättste auch gleich zu http://winfuture.de/news,88586.html verlinken können. Albern bleibt das trotzdem, da diese Tracker - genau wie du - diesem Uraltparagraphen aus der EULA, der sich nicht auf Windows, sondern Xbox bezieht, (bewusst) fehlinterpretiert haben, um Microsoft mal wieder einen unsinnigen Strick drehen zu können.
 
Typisch Windows....immer die gleichen Versprechungen...am Ende ist der Kunde immer gelinkt.....wer tut sich so etwas noch freiwillig an?
 
@UrinKurzSocke: 75 Mio. im ersten Monat.
 
und wieviel werden es sein,wenn das kostenlose upgrade abgelaufen ist ?

Ausserdem,wer beweist mir denn,das es wirklich 75 Millionen sind ?
 
@Fat Tony: MS :-)))
 
@Fat Tony: "und wieviel werden es sein,wenn das kostenlose upgrade abgelaufen ist ?"
Na bestimmt immer noch mehr als 75 Millionen.

"Ausserdem,wer beweist mir denn,das es wirklich 75 Millionen sind ?"
Niemand, aber auf Statcounter und co gibt's Nutzungsanteile in Prozent: 6.25% unter den Desktop-OS gestern weltweit, 9.88% in Deutschland.
 
Ich kann weder MS ab noch deren Konsolengeschäft. Aber Windows 10 ist geil :D
 
@Smilleey: Bei'm ersten Satz stimme ich zu, für den zweiten gibt's ein Minus!
 
an sich finde ich windows 10 schon nicht schlecht. aber seit dem sie mit einem update die speicherverwaltung geändert haben und im taskmanager "system" 2GB belegt. (was ja das system beschleunigen soll) wirkt es sich bei mir doch negativer aus. chrome läuft ainfach nur noch bescheiden. sehr schade. erwäge wohl doch wieder zu windows 8.1 zu gehen. das lief einfach butterweich
 
@Nomex: Du hast also den neuen Insider Build drauf und wunderst dich, dass das noch nicht gut läuft? Das ist nun mal kein Build für Leute die keine Ahnung haben worauf sie sich einlassen, schließlich sind das neue, unfertige und ungetestete Features. Dann musst du bei den offiziellen Releases bleiben, also 10240.
 
@Knarzi81: Seltsamerweise hat "System" bei mir schon unter 10240 einen höheren Speicherverbrauch als unter 8.1. Oder ich hab unter 8.1 nicht so genau hingeschaut.
 
@adrianghc: Vielleicht ist unter 10 noch ein oder mehr Dienste hinzugekommen. Bei mir sind es gerade 183 MB unter 10525. Keine Ahnung, was das unter 8.1 war. Da achte ich seit Jahren nicht mehr drauf.
 
@Knarzi81: du kennst mich nicht und behauptest ich habe keine ahnung? sehr interessant, wie menschen einfach jemanden beurteilen. und nein, es ist die offizielle build, die, die alle bekommen haben. und deshalb gleich 6x minus zu bekommen zeigt, das dies wohl eher leute sind, die kaum nachdenken. ich habe über 2GB system auslastung und mein commputer der top leistung hat läuft einfach nur noch schlecht, das ist fakt, egal wie viele minus.
 
@Nomex: Weil du behauptest ein Update hätte die Speicherverwaltung geändert. Das gab es nicht, die Speicherverwaltung wurde in 10525 geändert, nicht aber durch ein Update. Deswegen bin ich eben nun mal vom neuen Build ausgegangen. Und was heißt System-Auslastung? Die Auslastung des Prozesses System oder die Gesamtauslastung des Systems?
 
@Knarzi81: Ram, wie ich schon 2x geschrieben habe und nun zum dritten mal. es gibt bei "prozess" ein punkt mit dem namen "system" mehr steht da nicht und dieser belegt den ram. das ist fakt. derzeit liegt der bei 1,2GB ist mal runter gegangen, läuft dennoch nur noch schleppend das system und das gab es vor den updates einfach nicht.

Hier ein screenshot:
http://fs2.directupload.net/images/150827/kto3ebh5.png
 
@Nomex: Da gibt es eine ganz einfache Abhilfe. Öffne Dienste, deaktiviere Superfetch, starte neu. Nicht so wie es sein soll, aber das soll helfen laut Netz.

Dann verzeih meine Annahme, dein Post war missverständlich geschrieben, wodurch eben der Verdacht aufkam, dass der neue Build im Spiel wäre.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles