Schwer bewaffnet zur Pokémon-WM: Polizei verhaftet zwei Gamer

In Boston fanden am Wochenende die Weltmeisterschaften der Pokémon-Spieler statt. Womöglich hat die Polizei schlimmere Zwischenfälle verhindert, als sie zwei junge Männer festnahm, die mit schweren Schusswaffen anreisen wollten und zuvor auf ... mehr... Polizei, Waffen, Pokemon-WM Bildquelle: Boston Police Department Polizei, Waffen, Pokemon-WM Polizei, Waffen, Pokemon-WM Boston Police Department

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein wilder Cop erscheint! Cop setzt Taser ein. Terrorist ist paralysiert, er greift vielleicht nicht mehr an...
 
@LoD14: Kopfschuss ist super effektiv!
 
@klein-m: ne, waren ja keine schwarzen.
 
M4 du bist dran !!!
 
Das war Team Rocket... Die wollen immer noch Pikachu :D
 
@notepad.exe: Sie wollen über die Erde regieren...
 
Ist klar die wollten nur spielen, einen Schwarzen hätten die nicht laufen gelassen 100 prozentig.
 
@Quasyboy: Darüber lässt sich nur spekulieren..
 
@Quasyboy: anscheinend gehst du da genauso Vorurteisfrei rein...merken die Leute eigentlich was sie verzapfen?!?
 
@Fanel: Manchmal könnte man meinen, Heucheln sei Volkssport. Ich frag mich nur grad, ob diese Aussage geheuchelt ist, müsste ich mal in mich gehen und drüber nachdenken. :P
 
Da laufen 2 Männer mit Waffen und vorallem auch noch 100 Schuss Munition (wofür brauch man die bitte wenn man mit den Waffen nur bisschen angeben will) zu einer Gamingconvention und werden nach ner Befragung einfach wieder freigelassen.. das ist irgendwie ziemlich krank
 
@Conos: in Amerika gibst Du damit wohl kaum an, dazu dürfte der Besitz und die Mitnahme nicht strafbar sein. Vielleicht wollten sie damit auch nur gegen die Waffengesetze protestieren.
 
schon krass, stark genug bewaffnet um ein ganzes dorf aus zu löschen u dürfen hinterher noch frei rumlaufen weil nix passiert ist, wenn das nicht der ami traum ist^^
 
@hellboy666: Naja, 100 Schuss ist nun wirklich nicht viel. Das verballern ich schon an einem gewöhnlichen Übungstag. Das sind gerade mal zwei Schachteln Munition. Wobei es zwar auch auf die Art der Munition an kommt aber im schnitt sind es zwei Schachteln die noch nicht mal sonderlich groß sind.
 
@Tomarr: das sind im worst-case 100 tote...aber ist dir natürlich immer noch zu wenig?
 
@palim: 100 Tote sind dabei noch nicht mal der worst-case
 
@palim: Naja. Dazu müssten sie mit jedem Schuss treffen, und zwar tödlich. Und überhaupt auf Menschen zu schießen ausserhalb einer Notwehr- Nothilfesituation ist eh dumm. Trotzdem ist es nicht viel Munition. Selbst hier in Deutschland wurden potentielle Attentäter mit mehreren 1000 Schuss Munition aufgegriffen worden und hier ist es wirklich extrem schwierig an Munition zu kommen. In Amerika gar kein Problem. Deswegen glaube ich nicht dass die wirklich ernst machen wollten.
 
@Tomarr: das erklärt das die redewendung "worst case"...im übrigen scheinst du wohl so ein merkwürdiger zeitgenosse mit zweifelhafter neigung zu waffen zu haben. für mich bist du ein fall für die couch
 
@palim: Warum? Nur weil ich nicht die verkorkste Meinung vieler deutscher Teile das Waffen schlecht sind?

Die deutschen Waffengesetze entwaffnen doch nur die “Guten“. Ich habe noch nie von einem gehört das er seine illegale Waffe abgegeben hat weil das Waffengesetz wieder einmal verschärft wurde, jede Menge legale Waffenbesitzer hatten es aber immer schwerer.

Wenn du das dann z.B. mal auf dem Hamburger Kietz siehst sind da sämtliche Sicherheitskräfte unbewaffnet weil sie halt nicht dürfen, das interessiert die Bösen allerdings wenig.

Und nein, ich bin nicht dafür das jeder eine Waffe tragen darf oder soll oder was auch immer. Das würde hier in Deutschland eh nicht funktionieren. Aber wenn Frauen sogar entwaffnet werden weil sogar Pfefferspray verboten ist habe ich dafür wenig Verständnis. Ich bin halt dafür das sich jeder chancengleich verteidigen kann, und nicht jeder kann halt kampfsport.

Und ich als Geldtransportfahrer darf halt auch keine Angst haben eine Waffe zu tragen und gegebenenfalls auch zu benutzen. Mag sein das ich dadurch etwas anders denke. Aber viele haben halt auch so eine Angst weil sie sich mit Waffen halt nicht auskennen.
 
@Tomarr: du machst mir angst...
 
@palim: Die Frage ist ja warum. Wie gesagt ich habe beruflich mit Waffen zu tun. Für mich ist es ein Werkzeug wie jedes andere. Mit einem Hammer, einer Flex, Schraubendreher, diversen Chemikalien etc. Kann man auch Menschen töten.

Denkst du allen ernstes das jemand der beruflich eine Waffe tragen muss, wohl gemerkt muss weil das beim geldtransport halt vorgeschrieben ist, dann aber sagt ich hasse Waffen, die sind voll doof die. für den Beruf geeignet ist? Wohl kaum, weil wenn es ernst werden sollte, und das möge möglichst nie passieren, schießt er womöglich noch daneben und trifft unbeteiligte oder liegt gleich selber am Boden.

Und nur so am Rande. Schusswaffen sind niemals gut, schlecht oder was auch immer. Sie töten nicht. Das tun nur Menschen.
 
@Tomarr: es steht hunderte schuss munition. normalerweise sind somit mehrere 100 schuss gemeint, nur so nebenbei. aber is ja immer noch nicht so viel munition. kein grund zur sorge.
 
@hellboy666: Du kennst die Mentalitaet in den USA nicht!
Wie schon von Tomarr geschrieben, 100 Schuss ist wirklich nicht viel. Kommt halt auch auf das Kaliber an.
Die groesste Strafe fuer die beiden ist wohl, dass die Gewehre weg sind.
 
@Tomarr&chaot1974: Das Strafmaß betreffs Mitführen einer Waffe variiert in den USA je nach Bundesstaat. Ganz grob vereinfacht; desto näher an der Grenze zu Mexiko, desto liberaler das Waffengesetz. Der Zusammenhang zur Grenze nach Mexiko ist sicherlich purer Zufall und eher historisch bedingt (Südstaaten halt). ;)

Das Mitführen einer Waffe, sofern es Dir in einem Bundesstaat genehmigt worden ist, muss nicht zwangsläufig auch in einem anderen Bundesstaat gelten. Soll heissen: Du musst in jenem anderen Staat gegebenenfalls nochmals um Erlaubnis bitten. Es kann auch sein, dass einem privaten Bürger das Einführen einer Waffe verboten ist (also mit einer Waffe im Gepäck die Grenze zu übertreten); der Kauf in euinem Shop im Lande aber erlaubt ist.
Ausserdem kann es in einem Bundesstaat erlaubt sein, sowohl Waffe als auch Munition mit in einem Fahrzeug zu führen; in einem anderen aber deswegen noch lange nicht. Oder bestenfalls beides im Koferraum eines Fahrzeugs.

Die striktesten Regeln hierzu hat wohl der Staat New York. Einfach mal eine Suchamschine der Wahl nach den Waffengesetzen New Yorks befragen. ;)

Die sogenannte 'Mentalität' in den USA ist ja auch nicht Überall die Gleiche. Klar, übermäßgen Patriotismus hat es dort überall, auch das festgeschriebene Recht, eine Waffe zu besitzen. Aber von Munition steht dort schonmal nichts. Es steht auch nicht anbei, von welcher Waffe die Rede ist, weswegen Automatikwaffen teils verboten worden sind; gegen die Indianer und gegen Räuber erwehren kann man sich auch mit einem Revolver oder wenigstens Halbautomatik - und darum ging es den Gründern des Bundes, nicht darum den nächsten Kindergarten auszulöschen.
 
@Diak: Danke fuer die Aufklaerung. :D
Meine CCL gilt in 43 Bundesstaten hier
 
@chaot1974: Doch so viele... Blieben noch 7 über. New York auch?
 
@Diak: Nope.
In New York auch fast nicht zu bekommen, soweit ich Weiss.
Massachusetts gehoert auch nicht dazu.
Hab mich mal ueber die beiden ein bisschen schlau gemacht. (Den Vorfall kann man hier ganz einfach mit Namen und Bildern von den beiden Deppen nachlesen)
In MA braucht man fuer JEDE Waffe und fuer Munition eine Lizenz.
Sprich die beiden haben jetzt jede Menge Aerger am Hals, weil die Straftaten hier in den USA aufsummiert werden.

Ich werde den Fall auf alle Faelle weiter verfolgen.
 
@chaot1974: hunderte schuss sind nicht viel? die kaliber sind shit egal, bei meiner treffer quote wie einst zu BW zeiten, wären weit ü 60% aller projektile tödlich u das beste ist, es ist nicht wie im video game, die kugel kann nach ein treffer durchaus noch ein zwei leute mit auslöschen, bei den gewehren u in der masse an personen bei so einer veranstaltung nicht mal eine kunst.

mag für nen ami nicht viel schuss sein, für mich ist es genug um massenmord in kriegsstil durch zu führen.
 
@hellboy666: Jetzt regt euch mal ab! Ich Weiss, dass die meisten Deutschen/Europaeer ein gespaltenes Verhaeltnis zu Schusswaffen haben.
Das man damit Menschen umbringen kann, ist mir auch klar!
Ich habe das Sicherheitstraining und die Pruefung fuer die concealed carrier licence in den USA hinter mir, und kenne die Gesetze darueber (zumindest in dem Bundesstaat in dem ich lebe)

100 Schuss sind aus der Sicht nicht viel, da man die einfach beim Gemuesekauf nebenbei im Walmart mitnehmen kann, ohne dass jemand Fragen stellt.

Solche Menschen wie im Artikel oben beschrieben, werden hier von meinem Kollegenkreis als absolute Vollpfosten belaechelt.
 
wie gut das diesmal keine Shooter schuld haben ^^
 
also ich kann die beiden verstehen, immer wenn ich pokemon zocke, krieg ich auch immer so komische amok-gefühle!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51