Hybrid-PCs: Anfangs verspottet, nun die Verkaufsschlager schlechthin

Wer die Entwicklung der entsprechenden Microsoft-Sparte, also der Surface-Modelle, in den vergangenen Jahren näher verfolgt hat, der wird sicherlich wissen, wie sich Hybrid-Geräte entwickelt haben, nämlich von anfangs belächelten Modellen zu echten ... mehr... Surface Pro, Microsoft Surface Pro, Surface Pro China Edition, Surface China Edition, Microsoft Surface China Edition Bildquelle: Taobao Microsoft Surface Pro, Microsoft Surface Pro, Surface Pro China Edition, Surface China Edition, Microsoft Surface China Edition Surface Pro, Microsoft Surface Pro, Surface Pro China Edition, Surface China Edition, Microsoft Surface China Edition Taobao Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer hätte es gedacht :)
 
@HeadCrash: Tim Cook auf jeden Fall nicht. ;)

Wer sich also das nächste Mal über die Aussage von Steve Ballmer lustig macht ("There's no chance that the iPhone is going to get any significant market share. No chance.") muss sich wohl eingestehen, dass die Chefs alle nicht unfehlbar in ihren Einschätzungen sind. Einen hätte ich auch noch: ""You can't get your hand around it, no one's going to buy that." (Steve Jobs über Smartphones mit größerem Display als das 3,5"-iPhone)
 
@ethernet: Naja, da nehmen sich alle CEOs nichts. Es gehört doch zum Job, ein bisschen Show zu machen und etwas Polemik an den Tag zu legen. Insofern nehme ich keinem eine solche Aussage krumm, da nun mal keiner die Glaskugel in der Tasche hat, um sicher in die Zukunft zu sehen. ;)
 
@HeadCrash: Und man gerät damit wieder in die Schlagzeilen der Medien was kostenlose Werbung für das eigene Produkt bedeutet...
 
@ethernet: Na ja, der Unterschied ist aber, dass dank Ballmer WP fast untergegangen wäre und erst jetzt nur mit Mühe wieder an Fahrt gewinnt, während sich die klassischen Macbooks und iPhones immer noch gut verkaufen.
 
@gola: Naja, nicht so ganz. WP ist unter Ballmer ja erst entstanden und nie richtig aus den Puschen gekommen. Von Untergehen kann man daher nicht reden. Aber es ist sicherlich Ballmers Schuld, dass Microsoft im Mobile-Segment bisher noch nicht wirklich Fuß fassen konnte.
 
@gola: Ich würde sagen dass WP nicht so richtig an Fahrt gewinnen konnte war, dass es einfach zu spät kam. Die Nutzer sind in dem Fall, ohne dass das als Beleidigung gedacht ist, wie Lemminge, die der Gruppe folgen. Die einen haben Android und die, die mehr Geld als Verstand haben, haben iPhones (das ist jetzt als Seitenhieb gemeint :P ). Daneben ein drittes System quasi von Null auf zu etablieren war von Anfang an keine leichte Aufgabe. Jetzt, mit Windows 10, gibt es vielleicht endlich einen vernünftigen Anreiz, ich bin schon sehr gespannt ob das was bringt.
 
@ethernet: ist doch alles nur Stimmungsmache... ich glaube wenn irgendetwas negatives zu einem Produkt, von einem CEO einer anderen Firma gesagt wird, kann man davon ausgehen, dass es zumindest interessant ist.
 
@ethernet:
"Wer sich also das nächste Mal über die Aussage von Steve Ballmer lustig macht ("There's no chance that the iPhone is going to get any significant market share. No chance.") muss sich wohl eingestehen, dass die Chefs alle nicht unfehlbar in ihren Einschätzungen sind."

Sehr richtig!

Wobei das damals bei Ballmer, und auch RIM (BB), zumindest nachvollziehbare Kritik war!?

Denn Ballmer bezog sich damit vorallem auf den Preis und RIM auf die Akkulaufzeit.
Im Vergleich zu dem was zur damaligen Zeit üblich war (im Brzug auf Preis und Akku), war es eigentlich wirklich nur SEHR schwer vorstellbar, dass das iPhone ein Erfolg werden könnte.

Das Potenzial des Surface hingegen war eigentlich immer offensichtlich!
Vorallem durch die Tastaturcover!
Denn anders als bei anderen "Covertibles" bleibt hier auch mit Tastatur der Tabletcomfort erhalten.

Den einzigen Fehler den MS macht, ein Tataturcover, und wenn es "nur" ein Touch Cover ist, gehört in den Liferumfang!
Zumindest bei den Pros!
 
@OPKosh: Ich stimme dir eigentlich voll und ganz zu bis auf die Kleinigkeit, dass du eigentlich unter genau den gleichen Aspekten das Surface bewerten könntest: Akkulaufzeit ist geringer, Preis ist höher und das Gewicht ist auch nicht gerade gering. Im Endeffekt hat das iPhone einen reißenden Absatz erfahren weil es für viele Leute scheinbar einen gewissen Mehrwert gebracht hat oder die Leute es sich zumindest eingebildet haben. Deswegen ist das Surface natürlich auch nur für die Leute interessant, die die Anforderungen, die das Gerät am besten erfüllt, an ebendieses stellen. Also z.B. für mich. ;)
 
@ethernet:
Nicht ganz!
Denn beim Surface war der Mehrwert trotzallem deutlicher erkennbar!?

Was konnte das erste iPhone wirklich mehr oder besser als bisherige "Handies"?
Was war da wirklich neu außer Touch?
Das Einzige war "echtes Internet" (statt WAP). Und da stellte sich recht schnell heraus, dass 3,5" dafür auch nicht wirklich taugen.
Weshalb wir inzwischen bei 5,5" - 6" gelandet sind.
Selbst Apple!
 
Kann ich nur bestätigen. Also mein 10 Zoll Tablet liegt aufm Lokus zum Videos gucken ;)....
Ich hatte mir überlegt mir nen Lenovo Yoga 3 zuzulegen allerdings sind die mir noch zu teuer.
Im Endeffekt hab ich mir nen Acer 13" Ultrabook zugelegt.
 
@habitat: Mit dem Smartphone oder Tablet aufs Klo? Finde ich ziemlich ekelhaft. Sowas würde ich nie machen.
 
@M4dr1cks: Ich habe früher Zeitschriften auf dem Klo gelesen, jetzt habe ich auch ein Tablet da liegen. Ist doch nicht eklig, Du sollst dir doch nicht den Hintern damit abwischen... Und andere Bedenken gibt's da doch nicht.
 
@Torchwood: Ich muss @M4dr1cks da schon in gewisser Weise zustimmen. Gilt aber nicht nur für Tablet, sondern würde genau so auch für Zeitschriften gelten.

Ich finde nämlich das "brüten" ehrlich gesagt ekelig und kann nicht nachvollziehen, warum manche Menschen 15, 20, 25 Minuten (alles schon erlebt) über ihrem gelegten Haufen sitzen bleiben. ;-)
 
@RebelSoldier: Nun dann sollte dich die Erkenntnis, dass auf einer normalen Tastatur mehr keime (auch krankmachende) vorkommen wie auf dem Lokus, erst recht schockieren. So gesehen ist es Hygienischer auf dem Lous sitzend auf einen Tablet zu touchen als am Computer sitzent auf einer Tastatur zu schreiben. ;)
 
@RebelSoldier: Yepp.
 
@daaaani: Mir geht es doch gar nicht um den hygienischen Aspekt. Ob ich nu auf'm Klo, in meinem Zimmer oder in der Bahn auf dem Display rumtatsche ist doch völlig egal. Zumal, selbst wenn ich es auf dem Klo machen würde, mir ja vorher nicht irgendwo mit den Fingern rumpuhle... ;)

Mir geht's - wie geschrieben - einfach nur darum, dass ich es ekelig finde, das "große Geschäft" auszubrüten. Das wird gemacht und dann schnellstmöglich entsorgt. Großartig im eigenen Duft rumsitzen muss nicht wirklich sein... :P ;)
 
@RebelSoldier: Hmmm schokoladenspitze... ^^ Naja ich finde es nicht ekelig, eher erleichternd aber ich verstehe dich schon.
 
@RebelSoldier: Es gibt doch keine entspannteren Minuten als die auf dem Klo. Ich kann da auch sehr lange sitzen und lesen.
Aber ist vielleicht einfach eine Sache der Erziehung.
 
@Torchwood: Habe ich auch nie gehabt. Ich finds jedenfalls unhygienisch.
 
@M4dr1cks: Was ist daran unhygienisch? Man surft während man am kacken ist und wenn man fertig ist legt man es weg, wischt sich den Allerwertesten ab und wäscht sich die Hände. Das hat mit dem Tablet, Notebook oder sonstwas nicht das geringste zu tun.
 
@Johnny Cache:
Ganz "Empfindlichen" empfehle ich da mal Sony Tablets fürs Klo!
Die sind abwaschbar! ;-)
 
@M4dr1cks: Verstehe dich nicht. Manchmal nehme ich zusammen mit dem Tablet sogar ein Snack mit - manchmal dauert es einfach länger. Warum sollte das ekelhaft sein?
 
@hhgs: Ernsthaft jetzt? Beim Kacken noch was essen? Wtf?
 
@hhgs: made my day
 
@hhgs: Da bekommt der Begriff "Chocolate Bar" eine ganz neue Bedeutung! *g
 
Mein Surface Pro 3 wird täglich genutzt. Zum produktiven Arbeiten unterwegs in Arbeit und Uni (Notebook-Mode mit Type-Cover), und Abends zum Internet-Surfen auf der Couch (Tablet-Mode).
 
@Gordon Stens: Ich fand ja die Tablet-Bedienung unter Windows 8.1 besser als den Tablet-Modus von Windows 10, aber das kann aktuell auch noch eine reine Gewöhnungsache sein.
 
@levellord: Schön wäre es. Was die Touch-Bedienung angeht hat Win 10 mehr Schritte zurück gemacht als nach vorne. Alles zum Preis der Konsistenz und Benutzbarkeit mit Maus und Tastatur (die zugegebenermaßen deutlich besser geworden ist).
 
@ethernet: Ja, den Eindruck habe ich ich auch. Windows 8.1 war auf dem Tablet ein echtes Tablet-OS, Windows 10 ist ein Desktop-OS mit Touchunterstützung.
 
@ethernet: Finde ich nicht. Mein Touch-Noti läuft jetzt durchgehend im Tablet-Mode. Unter 8.1 bekam ich die Startoberfläche kaum zu gesicht und habe kaum Metro-Apps benutzt.
 
@Chris Sedlmair: Deswegen vermisst du die weggefallenen Funktionen wahrscheinlich auch nicht: Wiederherstellung der letzten Ansicht beim Wischen von links in den Bildschirm (inkl. Snapping-Positionen), schnelles Durchwechseln durch alle offenen Anwendungen in chron. Reihenfolge (auch durch Wischen), Aufrufen der Kontextmenüs in Windows 8.1-Apps über Wischen von oben oder von unten (unmöglich gerade im Tablet-Modus), ...
Mir fallen auch bestimmt noch mehr Sachen ein...
 
@levellord: Wirklich störend finde ich nur, dass es in der Sidebar nicht mehr den Helligkeits-Slider gibt, sondern nur 25% Schritte (was soll der Mist!), und auch der Schalter zum Festlegen der Bildschirmausrichtung ist verschwunden. Ich denke aber, dass MS da bald nachlegen wird. Ansonsten kann ich allen SP3-Nutzern nur raten: Win 10 ist ein tolles OS, keine Frage, aber bleibt noch ein wenig bei Win 8.1. Letzteres ist wirklich besser auf Touch ausgerichtet.
 
@Gordon Stens: Falls du ein Surface hast, versuche mal die Tastenkombinationen Fn+Del und Fn+Backspace. Das ist aber natürlich auch nur ein "Workaround". Ich habe zu der Problematik im Windows Feedback unter "Hardware, Geräte und Treiber / Anzeigetreiber" dazu einen Eintrag angelegt. Bitte diesen nach oben voten! ;)
 
@ethernet: Ja, die Shortcuts kenne ich schon, aber das sind geschätzt auch nur 10 oder 15% Schritte (habs nicht nachgeschaut). Genaue Einstellung in 1%-Schritten ist damit aber im Gegensatz zum Slider früher auch nicht mehr möglich. Leider!
 
@Gordon Stens: Du kannst, sobald der Slider auftaucht, diesen mit dem Finger "greifen" und frei bewegen.
 
@Gordon Stens: HA! "TouchMe Gesture Studio" ist wieder im Store verfügbar! Damit sollte es dir möglich sein, auf eine Geste die Tastenkombination zu legen!
 
@ethernet: Meinst du bei Win 10? Wenn man da die Schaltfläche gedrückt hält, dann erscheint nur der Link zum Öffnen der Systemeinstellungen.
 
@Gordon Stens: "und auch der Schalter zum Festlegen der Bildschirmausrichtung ist verschwunden"

Wieso, der ist doch da, heißt Rotationssperre. Einmal in die gewünschte Ausrichtung drehen und dann sperren.

Ich persönlich finde dank Continuum und Gleichbehandlung von Apps und Desktop-Programmen im Tablet-Modus Windows 10 viel besser für das Surface Pro 3. Aber ich hatte es auch nicht lange genug mit Windows 8.1 benutzt, um mich ganz dran gewöhnen zu können. ;)
 
@adrianghc: Ne er hat schon recht, das ist noch ein wenig Buggy. Gestern Abend war er bei mir weg. Vorher war er aber da. Habe 10 mal hingeschaut und gedacht ich bin doch nicht blöde. Und heute war er wieder da. Also irgendwas ist da noch nicht so ganz wie es sollte. ^^
 
@Gordon Stens: Nun ja, du machst das mit deinen Surface, ich aufm iPad - auch wenn das einige nicht wahr haben wollen...
 
@wingrill9: Es gibt eben "Arbeiten" und Arbeiten.
 
@hhgs: Für die Appleaner ist doch schon Candy Crush starten Arbeit. :)
 
@Gordon Stens: Wenn man... Ok, kannst schon selbst zu Ende führen, stimmts?
 
@hhgs: Also für das letztere würde ich mich schon nennen wollen. ;-)
 
@hhgs: man kann doch so oder so nur auf Apple Geräten arbeiten, auf allen anderen geht das ja nicht - bekommt man jedenfalls oft hier erzählt !
 
wen diese Hybride iwann die Leistung eines Desktop PCs/gaming Notebook haben werde ich mir gerne eines Kaufen. Whre Richtig geil so was für Unterwegs zu benutzen und auch mal ein Windows Spiel zu Zocken. dazu muss aber auch die Akkulaufzeit Stimmen! Android Spiele sind zwar toll und Nett für Zwischen durch, aber leider 90% davon mit pay2win verseucht.
 
@cs1005: "wen diese Hybride iwann die Leistung eines Desktop PCs/gaming Notebook haben"

Wann genau soll das sein? Werden Desktop-PCs nicht mehr weiterentwickelt?
 
@cs1005: Ich zock auf meinem SP3 öfters ältere Spiele, das geht gut. Da ich schon früh die Vorteile von Steam erkannt hab, besitze ich dort mehrere Hundert Spiele, die zum Teil auch älter sind und alle ohne irgendeinen Kopierschutz (außer Steam) funktionieren. Die meisten aktuellen Indie-Spiele laufen auch gut. Das ist jetzt schon richtig gut und die Akkulaufzeit ist auch kein Problem. Wenn du hingegen wartest, bis die Tablets die Leistung heutiger Desktops haben, dann sind die heutigen Spiele auch schon alt.
 
@cs1005: So weit sind die gar nimmer entfernt. Gibt Geräte mit Core i5 Prozessoren.
 
@JBC: Es gibt auch schon lange Geräte mit i7. Z.B. die Surface-Pro-Reihe bietet die Wahl zwischen i3, i5 und i7.
 
@NoCaps3: Richtig, aber mit nur Intel HD Graphics nicht mit einem Gaming-Notebook vergleichbar. Auf dem SP3 läuft's aber tatsächlich ganz gut, wenn man mit Abstrichen bei der Grafik leben kann.
 
@JBC: Im Gegensatz zu ner Desktop CPU sind die aber derbe abgespeckt.
 
@cs1005: Der Trick ist ganz einfach: Nimm Spiele, die schon etwas in die Jahre gekommen sind und vielleicht nicht mehr die beste Grafik haben. Wenn sie dich damals vom Gameplay her überzeugt haben, dann taugen sie vielleicht heute noch was ;)
 
@cs1005: Dann müssten sie schon ne AMD-Grafikeinheit statt Itellösung nehmen.
 
@M4dr1cks: Die schnellste integrierte Grafik bietet ja bekanntlich Intel, insofern ist deine Aussage nicht nachvollziehbar. Kannst du erklären, was du meinst?
 
@NoCaps3: Nö, bringt AMD. Der Intelschrott war schon immer schlechter.
Mit den neuen kommenden Produkten wird Intel mit seiner Grafikleistung eh kein Land sehen. https://www.youtube.com/watch?v=se9TSUfZ6i0
 
@M4dr1cks: Oje, vielleicht solltest du deinen Mund* nicht soweit aufmachen, wenn du absolut im Unrecht bist: die schnellste integrierte Grafik ist selbstverständlich von Intel (Iris Pro 6200 im 5775C) und auch davor war die schnellste von Intel. Ich versteh auch ehrlich gesagt nicht, wie man Intel mit Schrott in Verbindung bringen kann. Dass Intel deutlich besser ist als AMD weiß doch jeder. Bist du ein Fanboy oder ein Troll?

*hier stand ursprünglich was anderes, was den Winfuture-Zensoren nicht gefallen hat

@Minuskind: Na, passt es dir nicht, dass dein geliebtes AMD Schrott ist? Pech gehabt. Lern was, geh arbeiten und dann kannste dir auch Intel leisten. Im Ernst: wenn du schon auf Minus klickst, dann schreib was dazu. Inhaltlich ist mein Kommentar korrekt, also dürftest du gar kein Minus vergeben!
 
@NoCaps3: Hier geht es nicht um die CPU-Leistung, sondern die Leistung vom der Grafikeinheit und da kann Intel nix.
 
@M4dr1cks: Mir geht es auch um die Grafikleistung und da ist Intel führend (also bei integrierten). Lies doch einfach mal nach. Ich hab ja ganz konkret gesagt, was die schnellste integrierte Grafik ist: die des Broadwell.
 
@NoCaps3: https://www.youtube.com/watch?v=se9TSUfZ6i0
Du hast dir das Vid gar nicht angeschaut HBM kannst du deine Intelgrafik knicken. Wenn AMD soviel Geld wie Intel in die Werbung stecken könnte, hättest du eine andere Meinung. Intelgrafik war noch nie gut und wird es nie sein.
 
@M4dr1cks: Hab das Video gesehen, hatte nichts mit dem Thema zu tun.

Fakt ist das die integrierte Grafik von Intel deutlich besser ist als die integrierte von AMD. AMD hat schon seit langem nichts auf dem Markt, was an Intel rankommt.

Intel-Grafik ist übrigens gut, seitdem sie Nvidia-Technologie verbauen.

DU leugnest Fakten, aber wirfst mir vor durch Werbung beeinflusst zu sein?! Das passt nicht. Um zu wissen, dass Intel deutlich besser ist als AMD reicht es objektiv zu sein. Sei mal ehrlich zu dir selbst, dann kannst du es vielleicht auch verstehen.
 
@M4dr1cks: Ok, du antwortest also nicht, obwohl du online bist und schon viele andere Kommentare geschrieben hast. Ich schlussfolgere Folgendes:

1) du hast recherchiert und festgestellt, das meine Aussage korrekt war und deine somit falsch
2) du magst deine Fehler nicht zugeben

Lieg ich richtig? Sag einfach, dass du dich geirrt hast und dass es dir leid tut, dann ist alles ok.
 
@cs1005: Also wenns um RAM und Prozessor geht sind die schon mit PCs konkurrenzfähig. Nur bei der Grafikleostund und dem Speicher haben desktops noch die Nase vorn. Liegt aber da auch nur am platzunterschied.
 
@Edelasos: Ich finde die Häme witzlos !!
Konkurrent belebt das Geschäft !!!!
Jede Grafik hat vor oder Nachteile.
Ich ,,Persönlich`` bevorzuge ,,AMD´´ da die für mein Geld die beste Leistung bringen.
Im PC habe ich 3 Grafi-Karten mit Wasser-Kühlung , (Nicht von (AMD).
 
Hängt alles vom Preis und der Technik ab. So ein Gerät muss halt slim und leicht sein. Und wenn möglich ohne Lüfter.
 
@Matico: Lüfterlos hat halt das Problem, dass du dann trotzdem eingeschränkt in den Aktionen bist, die du mit dem Teil machen kannst.

"Slim und leicht und ohne Lüfter" -> dann hast du eher ein Tablet oder Netbook, was die Leistung angeht.
"Etwas dicker und etwas schwerer und mit Lüfter" -> dann hast du bei gut ausgestatteten Hybrid-PCs tatsächlich eine echt Alternative zu einem Notebook.
 
@RebelSoldier: ja, du hast recht - noch. es wird ja schon besser. und je besser es wird desto besser verkaufen sich hybriden :)
 
Zwei Anmerkungen: Erstens, Windows 8 war ein grober Fehlgriff, das hat schließlich sogar Microsoft selbst eingesehen. Man hatte kein wirkliches Grundkonzept zur UI-Strategie außer "Touch überall! Bestimmt bald!" und hat sich da sehr verschätzt. In der Folge gab es auch Imageprobleme, ich hab es selten erlebt, dass so viele Menschen zu einer Windows-Version eine klare Meinung haben, die sich sonst nicht für Technik interessieren. Das war nicht einmal bei Vista oder so, auch nicht bei ME.

Zweitens, ein großes Wachstum macht ein Produkt nicht gleich zum "Verkaufsschlager". Davon lässt man sich natürlich gerne blenden. Hybrid-Geräte wurden in den letzten Jahren mit der Brechstange in den Markt gedrückt. Da der Markt vorher kaum existierte, sind die Wachstumsraten natürlich auf den ersten Blick gigantisch. Aber die Wachstumsrate ist am Beginn immer gigantisch, wovon sich Investoren gerne blenden lassen. Siehe WP: Hier gab es immer wieder Berichte, dass WP die größten Wachstumsraten von allen mobilen Betriebssystemen aufweist. Aber was heißt das schon? Nichts. Ein reines Zahlenspiel, das auf lange Sicht doch nichts bedeutet. Wenn die absoluten Zahlen niemanden begeistern, dann müssen eben die relativen Zahlen her. Ein Trick so alt wie die Wirtschaft.

Ich will damit nicht die Produktsparte abschreiben, aber ich finde diese Aussagen sind schlicht noch nicht signifikant. Man muss abwarten wie der Markt solche Produkte aufnimmt, eine momentane Wachstumsrate zu extrapolieren ist nicht aussagekräftig. Es kann noch alles mögliche passieren.
 
@nablaquabla: ich will Deine These mal untermauern:

Ich repräsentiere so ein bisschen mit meinen Freunden, Familie, Bekannten und Kunden den normalen Kunden, der das ja kaufen soll. Da ist alles dabei: Studenten, Lehrer, Schüler, Erzieher, Selbständige, Ärzte, (Unternehmens-)Berater, Steuerberater und Rechtsanwälte, Architekten, Abteilungsleiter, Hausfrauen, Senioren, Kids, normale Arbeiter, Arbeitslose, Migranten usw.

Kein Einziger nutzt ein Hybridgerät oder plant eines anzuschaffen! Keiner sieht da einen Vorteil drin.

In der breiten Masse sind diese Geräte bisher überhaupt nicht angekommen. Im Businesssektor vielleicht, bei den IT-affininen Menschen wahrscheinlich.

Aber auch ich glaube nicht, dass das irgendwann ein Verkaufsschlager wird! Da glaube ich schon fast eher an den Erfolg (und mein Glaube daran ist klein) solcher Konzepte wie Microsoft Continuum.

Und in dem Artikel werden ja überhaupt keine aktuellen Verkaufszahlen für Hybridgeräte erwähnt...wie du schon sagst: wenn ein Markt am Anfang ist, sind die Wachstumsraten immer höher.
 
@nablaquabla: zumal dort auch mMn schnell eine Sättigung eintreten wird. Jetzt "gönne" ich mir halt zum iPad noch das Surface, aber auch da brauche ich dann nicht jedes Jahr ein neues...
 
@nablaquabla: Den Denkfehler den du hier machst ist, dass es hier nicht um ein Produkt sondern um eine Geräteklasse geht. Eben die der Hybride und wenn diese bevorzugt gegenüber den anderen gekauft wird, dann sind eben diese dann der Verkaufsschlager. Das ist doch in sich schlüssig oder nicht?

Das heißt natürlich noch lange nicht, dass es für die Unternehmen erfolgreiche Produkte sind, das ist richtig. Aber wenn eine Geräteklasse boomt oder mehr nachgefragt wird als andere, und man dann ein Produkt dieser nicht erfolgreich platzieren kann, dann liegt es am Unternehmen.

Auch hinkt der Vergleich mit Windows Phone, nochmals es geht um Geräteklasse! Das wäre in dem Falle um einen Korrekten vergleich ran zu ziehen eben Smartphones.

Natürlich muss sich diese erst bewähren, aber es zeigt ja einen Trent und um nichts anderes geht es hier!
 
@daaaani: Der Artikel besagt lediglich, dass die Hybridgeräte die am schnellsten wachsende Geräteklasse sind. Da steht nichts von "bevorzugt gegenüber anderen Geräten" oä. Was der prinzipielle Unterschied zwischen einer Produkt- und Geräteklasse sein soll verstehe nicht. Was ändert das? Man spricht hier von relativen Wachstumsraten, und deren Aussage ist grenzwertig. Das entspricht ohne absolute Zahlen und ohne Kenntnis der potentiellen Kundschaft eben nicht einmal einem Trend. Ob das nun eine Geräteklasse ist oder nicht ändert daran nichts.
 
@nablaquabla: Na ich sehe schon woher der Wind weht. Wenn etwas vom Kunden mehr nachgefragt wird als etwas anders, dann wird es......?????? Na kommste drauf? Warte ich helfe dir bevor..... und jetzt du wieder! Na was?

Und, dass du nicht zwischen Produkt und Geräteklasse unterscheiden kannst, tut mir ehrlich gesagt leid! Aber kannst dich ja schlau machen. Wenn du das raus Findest, dann weist du auch wieso dein Vergleich mit Windows Phone, welches der Geräteklasse Smartphones angehört, hinkt.

Und wenn die Kunden etwas mehr wollen als etwas anderes im selben Segment und dieses "mehr wollen" auch noch steigt, dann ist das ganz klar ein Trend. Das hat natürlich nichts mit Mode oder so zu tun oder was gerade cool ist. Sondern nur auf Unternehmens Seite ein Verkaufstrend ist.
 
@daaaani: Du denkst dir viel zu den blanken Zahlen dazu, das schlicht nicht aus diesen hervorgeht. Relatives Wachstum ist eine sehr schwache Aussage. Ohne absolute Informationen über die Konkurrenz, die Kundschaft und die Absätze lässt sich daraus nichts gewinnen. Wenn ich jemanden kenne, der einen Toaster-Telefon aus obskuren Gründen unbedingt braucht, ich einen baue und ihm verkaufe, dann macht das die Toaster-Telefone zu den am schnellsten wachsenden Markt. Was nicht in dieser Aussage steckt ist, dass der potentielle Markt nach einem Verkauf wohl schon gesättigt ist. Genau so kann es sein, dass der Markt der Hybridgeräte jetzt schon gesättigt ist. Man weiß es schlicht nicht und es geht auch nicht aus dieser Studie hervor. Manche Informationen sind eben nicht sehr informativ. Im Bereich der Wirtschaft ist es eine etablierte Kunst aus schwachen Daten große Aussagen zu formen. Man ist immer gut beraten darauf nicht reinzufallen.
 
@nablaquabla: Von welchen Zahlen redest du denn? Ich habe keine genannt! Es ist eine Trendanalyse mehr nicht! Du reitest hier auf dem völlig falschen Pferd herum! Auch ist es hier keine Marktanalyse so wie du es jetzt wieder hinstellst (Vorher war es ja eine Produkt Analyse vergleich Windows Phone).

Es geht darum welche Geräteklasse in einem bestimmten Segment höheres Absätze/bzw. Wachstum erzielt als andere. Die Konkurrenz sind da eben andere Geräteklassen Produkt und Hersteller übergreifend. Nämlich Tablets oder Laptops usw. usf. Während die Absatzzahlen anderer Geräteklassen stagnieren oder rückläufig sind, passiert hier eben das Gegenteil.

Und genau das sagt eben der Artikel aus und nichts weiter. Es ist eine Trendanalyse mehr nicht. Und sowas macht man nun einmal, schließlich will man ja das verkaufen was der Kunde will.

Und jetzt kommst du hier her und erzählst was von relativen und absoluten zahlen und bla bla. Zitat: "Wenn die absoluten Zahlen niemanden begeistern, dann müssen eben die relativen Zahlen her. Ein Trick so alt wie die Wirtschaft." Zitat ende.

Darum ging es doch überhaupt nicht. Einfach weil du von Anfang an einen Denkfehler hast und an Surface denkst oder weis der Geier was.

Also noch einmal es geht um eine Geräteklasse (Hybride) aller Produkte und Hersteller übergreifend. Und um einen Trend der sich eben bei diesen abzeichnet. Und nein es gibt nicht nur ein Hybrid auf dem Markt, auch gibt es sie nicht erst seit einer Woche. Und klar kann der Markt schon gesättigt sein und genauso wenig auch nicht. Aber wie gesagt darum geht es in dieser Studie ja auch nicht!

Da kannst du nicht herkommen und sagen der Artikel sagt nix!

Und "Es kann noch alles mögliche passieren." hasst du recht, kann es nämlich immer!
 
@daaaani: "Es geht darum welche Geräteklasse in einem bestimmten Segment höheres Absätze/bzw. Wachstum erzielt als andere." -- Bring die Begriffe nicht durcheinander. Was du schreibst liest sich für mich so, als ob du die Bedeutung dieser Begriffe nicht ganz vor Augen hast bzw. durcheinander bringst. Es ist lediglich von einer fünffachen Absatzsteigerung die Rede, welche die höchste aller Geräteklassen darstellt. Das alleine ist keine sehr substanzielle Aussage. Was du dennoch darin intepretieren möchtest ist dir überlassen. Ich gebe aus Erfahrung nicht viel auf solche Meldungen.
 
@nablaquabla: "Ich gebe aus Erfahrung nicht viel auf solche Meldungen."

Das mag ja sein, ich ja auch nicht. Auch interpretier ich da nichts rein, oder bring was durcheinander. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass die Studie es sich weder zur Aufgabe macht noch sich das Ziel setzt, über Absatzzahlen, Marktvolumen, oder Gewinn usw. usf., eine Aussage zu treffen. Die hat einfach ein ganz anderes. Und da finde ich es eben Komisch, hier über das zu reden und zu behaupten die Studie sagt nix aus. Was sie aber eben doch tut.
 
@nablaquabla: Bei Windows 8 fällt es schwer zu widersprechen, aber es musste im Artikel genannt werden, da es die Initialzündung für Hybrid-PCs war.
Was das Wachstums-Argument betrifft, so möchte ich dir ein paar Zahlen nennen und zwar die Umsätze der Surface-Sparte (in erster Linie dank Surface Pro 3; jeweils Fiskaljahre):
1Q15: 908 Mio. Dollar
2Q15: 1,1 Mrd. Dollar
3Q15: 713 Mio. Dollar
4Q15: 888 Mio. Dollar (hier kommt das Surface 3 dazu).

Das nenne ich mehr als nur einen Wachstums-Hype, sondern jede Menge Schotter ;)
 
@witek: der Artikel enthält wahrlich ziemlich wenig Handfestes.

Und warum muss sich WF immer und immer wieder an Apple abarbeiten? Geht es nicht mal ohne? Tim Cooks Aussage wurde im Angesicht von Windows 8 getroffen und ihr kramt sie jetzt gute 3 Jahre später hervor, um sie als Blödsinn hinzustellen? Auf Windows 8 traf sie absolut zu!

Das iPad hat vielleicht keinen guten Lauf im Moment, aber man muss mal die Wachstumzahlen und das Niveau der abgesetzten Geräte nüchtern vergleichen!

Wenn ich die Zahlen sehe verkauft MS im Quartal ziemlich gleichmäßig ca. 1Mio. Geräte. Für Apples iPad wäre das eine Katastrophe, die verkaufen auch heute in der Krise, die ihr nicht müde werdet zu betonen, die 11-12 fache Menge! Und ich frage mich auch: wo in den Zahlen zum Surface ist das gigantische Wachstum von dem hier berichtet wird versteckt?
 
@Givarus: Ich würde jetzt nicht so weit gehen und Winfuture beim Rauskramen von Cooks Meinung tatsächlich eine Eigenleistung unterstellen. Wenn du dir die Quelle durchliest, merkst du, dass wir hier im Prinzip eine zusammengedampfte und eingekochte Version eines anderen Artikel haben.
 
@nablaquabla: Wenn das nächste iPhone rauskommt, wird ja auch wieder berichtet, wie gut es sich verkauft, um den Umsatz anzukurbeln.
 
Die Surface Pro 3 Geräte sind auch top. Die werden bei uns gerne genutzt. Auch ist das Dock sehr gelungen.
Wenn ein SP4 jetzt noch den Stift integriert hat anstatt das man den dranhängen hat wärs nochmal ein ordentlicher Schritt nach vorne.
Reicht dick von der Leistung für die Managementebene.
 
Ich finde vom Konzept her die Transformer von Asus am praktischsten. Hätte mir auch sehr gerne ein T300 Chi gekauft. Aber dann dachte sich jemand bei Asus "heeeeey lasst uns einfach alle Vorteile die das Dock hat (Ports, Zusatzakku) über Bord werfen und verbinden es über Bluetooth und einer wackeligen Magnetvebindung!!" Jetzt hat das Teil ganze 4 Stunden Akkulaufzeit. Selten sowas dämliches gesehen. Drahtlose Verbindung herstellen, obwohl sowieso ne physische Verbindung besteht.
 
Und das ist auch der Grund, warum ich auf Marketinggewäsch nichts gebe. Was vom User angenommen wird und was nicht, ist eben oftmals ein Buch mit sieben Siegeln. Selbst Apple ist nicht unfehlbar, die AppleWatch war ja irgendwie nicht der Burner, auch wenn Apple draufsteht.

Und manchmal gibt es auch Trends, die keiner voraus sieht, z.B. Selfies: wurden durch die sozialen Netzwerke gehypt, hat keiner geahnt.
 
@Torchwood: Immer ist für Samsung die AppleWatch der Burner. Ansonsten hätten sie nicht den Look mit den runden Icons "übernommen". ;-)
 
Da die Surface Pro 3 noch immer fast so teuer sind wie noch vor 1 Jahr, scheint jedenfalls ein Markt da zu sein, sonst würde der Preis wohl schon anders aussehen.
 
@Edelasos: Ist er auch... vor allem in Universitäten. Letztes Semester hatten plötzlich viele ein Surface, mich mit eingeschlossen
 
@Edelasos: Falsch. Die sind sogar teurer geworden. Mein 128 GB Surface Pro kostete 869,- , jetzt 1099,- Euro.
 
Dann baut doch bitte endlich (zumindest optional) 3G/LTE Modems ein!! Gibt viel zu wenig Geräte damit. Und ja, ich weiß was ein mobiler Hotspot am Handy ist, aber das ist nicht das gleiche...
 
@MrKlein: Meine Rede. So ein mobiles Teil MUSS ein 3G/LTE-Modem haben. Von daher finde ich auch iPads nur mit WiFi sinnlos.
 
Liegt aber doch nicht am Hybrid das es so erfolgreich ist. Ein Dock gibt ea auch für Android Tablets oder ipads. Das OS ist nunmal Windows und das hat nunmal viele Vorteile zu iOS oder Android. Ich hab Win Tablet ohne Hybrid und nutze das fast Täglich. Eines mit Android hab kaum genutzt.
 
@picasso22: Vorteile dann, wenn man seine gewohnte mausbedienbare Desktop-Software laufen lassen möchte... Auf diesem kleinen Monitor? Das nur auf den ersten Blick ein Vorteil. Oder ist es ein Vorteil weil Windows an sich drauf ist, mit all dem Desktop-Untergrund mit seinen Schwächen? Oder möchtest du die zig Tools installieren, die es auf diversen Zeitschriften auf CD gibt? Das soll mobil sein und man muss sich nicht darum kümmern müssen. Das bietet Windows in der Tablet-Übersicht auch, aber nur eben die obere sichtbare Fläche. Der große ... Ist da schön im Verborgenen...
 
Wir haben einen ganzen Stapel von solchen komischen Dingern von verschiedenen Herstellern bei uns im Büro rumfahren und selbst im größten Suff würde ich nicht auf den Gedanken kommen mein ThinkPad X230 selbst gegen ein Surface 3 zu tauschen.
Als Spielzeug mögen die ja sicher ganz nett sein, aber entweder braucht man anständige Eingabegeräte zum arbeiten oder nur einen Touchscreen zum rumspielen. Eine Kreuzung solcher Geräte kann doch nur nach hinten losgehen.
 
@Johnny Cache: Nenn doch bitte ein paar plausible Gründe.
 
@Edelasos: Ganz einfach da diese Geräte, mit vielleicht dem Yoga als rühmliche Ausnahme, über keine brauchbaren Tastaturen und Trackpoints/Touchpads verfügen, welche man zum produktiven Arbeiten benötigt. Außerdem kann man die "Ständer" von praktisch allen Geräten in der Pfeife rauchen.
Auf der anderen Seite sind die Dinger als Tablets aber meist zu schwer und zu klobig, was den Freihandbetrieb doch ziemlich einschränkt.

Aber mal andersrum... was sind denn die professionellen Einsatzgebiete in denen sie andere Geräteklassen vollständig ersetzen können und womöglich sogar noch besser sind?
 
@Johnny Cache: Ich verstehe nicht, wieso Touch-Geräte immer nur mit "Spielen" in Verbindung gebracht werden.. 0o Ist denn so wenig Fantasie da? Ansonsten stimme ich ja deinen Aussagen zu... :-P
 
@wingrill9: Weil zumindest für mich Spielen und Filme schauen die einzigen Gebiete sind für die Tablets wirklich geeignet sind. Was aber natürlich nicht bedeuten soll daß andere Geräte sowas nicht auch besser können.
 
@Johnny Cache: Du hättest den Wortlaut "für mich" ruhig extra kennzeichnen können. ;-)
 
Da überhaupt keine Zahlen genannt werden, ist das hier die typische Befüllung des Sommerlochs.

Selbst wenn MS im letzten Jahr 5 Geräte verkauft hat und nun 10 kann man daraus eine gigantische Überschrift basteln. Das sagt hier mal gar nichts aus, zumal man dann auch die Zahlenbasis z.B. der Tablets anschauen sollte.
Auf einer der letzten Keynotes wurde sogar gezeigt, das sich die iPads besser verkauft haben als die gesamte PC-Sparte einzelner Hersteller wie Lenovo, HP etc. (imho 90 Mio iPads vs. 60 Mio PC bei Lenovo auf Platz 2 wenn ich mich recht erinnere).

Also wo ist da der Überflieger? In meinem - nicht repräsentativen - Umfeld hat nicht einer ein Surface o.ä., von daher halte ich diese "News" für Nonsens
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum