Russland schießt auf hoher juristischer Ebene gegen Windows 10

In Russland beginnt sich die Justiz mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows 10 auseinanderzusetzen. Hintergrund dessen sind die Vorwürfe, das Produkt würde in großem Umfang Informationen über die Nutzer an den Hersteller übermitteln - was ... mehr... Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Bildquelle: WZor Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 WZor

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diktaturen sollte man ignorieren.
 
@Butterbrot: Da weiß einer wohl nicht, was eine Diktatur ist.
 
@pc_doctor: eine Diktatur ist, wenn ein kleiner roter Zwerg in Moskau sitzt und einen auf dicke Hose macht.
 
@habicht: in der Position, also gaaaanz oben, kannst aber 'auf dicke hose ' machen wie man sieht ;)
 
@pc_doctor: Russland ist eine Diktatur, formal sind alle Bedingungen erfüllt. Das es Wahlen gibt ändert nichts, da diese nachweislich nicht frei und unbeinflusst ablaufen und des weiteren es keine richtigen Wahlmöglichkeiten gibt.
Zudem sagen die Russen ja selber, dass sie nur auf Papier eine Demokratie sind. Aber das finden die nicht mal schlimm. Der Russe an sich will über Politik nicht nachdenken. Er will nicht selber für sich oder sein Land Entscheidungen treffen. Sie wollen einen, der führt, einen der sagt wo es lang geht, der nur dafür sorgt, dass sie sicher sind und Leben können (Essen, Wohnung etc haben).
Wer das ist, also die Person, ist ihnen in der Regel auch egal. Wichtig ist, dass er stark ist und die Interessen der Russen im Vordergrund sieht. Und da ist Putin perfekt.

Natürlich gibt es Russen, die es anders sehen und eine wirkliche Demokratie wollen, aber das sind die wenigsten. Die meisten die das so sehen behalten es für sich. Wer damit nicht leben kann und dazu Idealist ist, geht in de Opposition, wer sich das nicht traut und damit nicht leben kann/will, verlässt das Land.
Woher ich das weiß? Da gibt es genügend Berichte zu dem Thema (einfach mal googeln). Ich hatte früher auch Kontakte nach Russland und China und weiß daher aus erster Hand, dass die Leute wirklich diese Mentalität und Ansichten haben.

Fakt ist, richtige Wahlen gibt es nicht. Das Entscheidende und letzte Wort hat immer Putin, niemand sonst. Die Medien und Gerichte sind nicht unabhängig in Russland. Kritische Journalisten und sogar Richter werden regelmäßig inhaftiert, verschwinden oder werden ermordet (im Falle von Richtern als erstes ganz schnell ersetzt).
 
@Butterbrot: Die Schweiz ist eine Diktatur? Auch in der Schweiz wird Windows 10 genauer unter die Lupe genommen. http://www.inside-it.ch/articles/41143
 
@TiKu: Ging es hier nicht um Russland?
 
@crmsnrzl: Es ging Butterbrot darum, die Prüfung von Windows 10 dadurch lächerlich zu machen, dass ja Russland eh eine Diktatur sei. Aber auch die "Vorzeigedemokratie" Schweiz schaut sich Windows 10 genau an. Russland mag Defizite in Sachen Rechtsstaat und Demokratie haben, aber sie sind mit der Prüfung von Windows 10 nicht allein.
 
@TiKu: Leider wird hier, anstatt sachlich darüber zu diskutieren ob eine Prüfung von W10 durch eine staatliche Stelle generell gerechtfertigt ist, lieber darum gestritten und getrollt wer böser ist, Russland oder die USA.
Geht zwar am eigentlichen Thema vorbei, aber das scheint einigen hier eh recht zu sein.
 
@TiKu: "Russland mag Defizite in Sachen Rechtsstaat und Demokratie haben" Freundlicher Ausdruck für eine Diktatur :D
 
@moribund: Wir einigen uns drauf das beide Böse sind und von Demokratie und Rechtsstaat nicht viel verstehen, und nun zurück zum Thema.
 
@TiKu: Nö es ging darum, dass eine Diktatur beim Thema Datenschutz mal gepflegt die Fr*** halten sollte!
Bei einer Nicht-Diktatur ist das etwas anderes.

MS interessiert es nicht die Bohne, was die Russen da am Ende entscheiden. Strafen... zu groß werden nicht gezahlt. In Kombination mit Verkaufsverbot sowieso nicht. Dann werden alle Dienste in Russland direkt eingestellt. Mal schauen wer dann eher die A-Karte hat... Russland wegen fehlender Alternativen und Kunden die Aufstand schieben, weil Russland Windows verbietet. Oder MS? Der Russlandmarkt ist nun mal alles andere als der stärkste! Die Verhältnisse bzgl. Raubkopien sind zwar nicht ganz so krass aber doch ähnlich wie in Russland. die legale Nutzung von MS Software und Diensten in Russland ist minimal.
 
@Butterbrot: besonders die als "Demokratie" getarnte EU Diktatur in der uns die Daumen schrauben ganz langsam und unbehelligt angezogen werden!
 
@neuernickzumflamen: Das du die EU mit einer Diktatur vergleichst, zeigt deine Unwissenheit...
 
@L_M_A_O: nein, aber deine antwort zeigt mir wie gut die das ding schaukeln...
 
@neuernickzumflamen: Das liegt nicht daran, dass die da was schaukeln. Schließlich wählen wir diese Vertreter. Wir ernten also was wir sähen und das nennt man Demokratie!
Es gibt kein Gesetz oder Richtlinie die zu meinem persönlichen Nachteil wirkt. Hingegen wurde Datenschutz und Kundenschutz stark ausgeweitet (wovon ich persönlich schon oft profitiert habe, wenn ich über eBay, Amazon und Co. im EU Ausland etwas gekauft hatte und es reklamieren musste und das kam oft vor).

TTIP lasen wir mal außen vor, denn im Geheimen verhandeln können die viel. Damti es gültig wird, muss es die demokratischen Prozesse durchlaufen, in den einzelnen Mitgliedsstaaten ratifiziert werden und es muss (für uns Deutsche) vor den europäischen und deutschen Gerichten stand halten.
Sobald diese Prozesse anlaufen, kann man sich damit beschäftigen und die EU dafür zur Sau machen. Aber nicht über ungelegte Eier.
 
@neuernickzumflamen: Aha, also ich kann mich erinnern bei einer Wahl gewesen zu sein, wo ich unsere EU Vertreter gewählt habe!

Und wo legt uns die EU Daumenschrauben an? Die EU hat die Voratsdatenspeicherung eingeführt (eine der VIELEN Stellen/Behörden der EU) und die EU Gerichte haben sie am Ende VOLLSTÄNDIG einkassiert!
Das gleiche Prinzip findet man in jedem demokratischen Rechtsstaat. Eine Behörde oder Regierung beschließt etwas und die Gerichte kassieren es ein, wenn es gegen die (Grund)Gesetze verstößt.
Und einen wirklichen Rechtsstaat (und das ist die Grundvoraussetzung für eine Demokratie) erkennt man daran, dass sich dieser Staat sich an diese Urteile hält!
EU und auch DE tun das (kann kaum noch zählen wie oft das BVerfG Gesetze einkassiert hat, seit ich mich mit Politik beschäftige und DE hat sich immer daran gehalten)!
 
Russland, der Hort des Datenschutzes :D Selten so gelacht.
 
@Chiron84: Hey, sie haben Snoden aufgenommen und damit gehört Russland automatisch zu den Gute :D
 
@Memfis: Das haben sie gemacht um die USA zu ärgern, und nicht weil ihnen an dem Konzept "Datenschutz" irgendetwas liegt. Hast du überhaupt ein bisschen mitbekommen, was Russland sonst so treibt?
 
@Chiron84: Hast du überhaupt ein bisschen mitbekommen, dass ich ":D" hinten dran gehängt und was es bedeutet?
 
@Memfis: Das habe ich in der Tat übersehen, entschuldige.
 
@Chiron84: :D
 
@Chiron84: Hast du den Smiley am Ende gesehen? :D
 
@Chiron84: Hast du überhaupt ein bisschen mitbekommen, was in letzter Zeit die USA so treibt um Russland in allen möglichen Belangen als den Bösen dastehen zu lassen?

Ich sag nur: Lang lebe die westlichen Medien.
 
@Ryou-sama: Und was ist mit der Russischen Propaganda?
 
@L_M_A_O: Und was ist mit der Westlichen? Da können wir uns unendlich im Kreis drehen!
 
@Ryou-sama: In der Russischen sind nur Lügen zu sehen/hören, geht schon langsam in die Richtung wie Nordkorea^^
 
@L_M_A_O: Na dann mach dich im Internet mal schlau wie es mit der Propaganda gegen Russland aussieht und wie unsere Medien alles verdrehen und erfinden. Da kommt das alles einer Verschwörung gleich. Gibt genug deutschsprachige Beweisvideos in YouTube.
 
@Ryou-sama: Gegen die russische Staatspropaganda ist Fox News eine Clowntruppe aus Amateuren.
 
@Chiron84: Fox News IST eine Clowntruppe aus Amateuren - der Vergleich hinkt also :P
 
@Ryou-sama: "Gibt genug deutschsprachige Beweisvideos in YouTube." Du meinst die ganzen Propaganda Videos? Genauso gut kann ich mir irgendwelche Videos von Rechten ansehen, die behaupten die Ausländer seien böse.. Es gibt einen Unterschied zwischen den Russisch gelenkten Medien der Diktatur und den Amerikanischen Medien, wo bei den Amis unter Umständen Fehlinformationen unter geschoben werden.
 
@L_M_A_O: Sieh dir mal bitte diese Dokus KOMPLETT an und VERSTEHE was hier mitgeteilt werden will. Dann können wir über "Medien" und die "ach so bösen" Russen weiter reden.

https://www.youtube.com/watch?v=tokF2iXdanU
https://www.youtube.com/watch?v=G4MSkdEv8aA
 
@L_M_A_O: "In der Russischen sind nur Lügen zu sehen/hören" na da bin ich aber froh das uns unsere Politiker immer und über alles die warheit erzählen ;)
 
@Chiron84: Deutschland, der Hort des Vasallentums gegenüber der amerikanischen Regierung. JETZT kannst du mal lachen :D.
 
@pc_doctor: Ich bin lieber ein Vasall der USA als ein Opfer der russischen Propaganda-Trolle.

Hahaha!
 
@Chiron84: damit stehst du nicht alleine! :)
 
@Chiron84: Und dazwischen gibt's nichts für Dich?
 
@moribund: Er hat mich doch in die Ecke gestellt. Ich persönlich würde eine starke EU bevorzugen.
 
@Chiron84: Gut, dem kann ich mich anschließen.
 
@moribund: Prinzipiell würde ich diese starke EU aber eher als Partner der USA sehen, da Russland für mich ein Dritte-Welt-Land mit Atomwaffen und übersteigertem Selbstbewusstsein ist.
 
@Chiron84: Diese Einschätzung von Russland teile ich.
Ich halte auch nichts davon die USA auf eine Stufe mit Russland, China, etc zu stellen, wie es manche hier machen.
Trotzdem ist Kritik an der USA angebracht. Und die EU sollte vorsichtiger sein wie weit sie der USA trauen sollten. Ich bin zB gegen TTIP (zumindest in der jetzigen Form).
 
@moribund: Wohl wahr. Die USA sind, im Gegensatz zu den Russen, unsere Freunde, auch wenn man nicht immer das Gefühl hat, du hast damit Recht dass wir uns viel nicht gefallen lassen sollten. Viel am USA-Gebashe ist hoffnungslos verdreht und überzogen, aber eine einigere EU hätte es leichter dem auf Augenhöhe zu begegnen und dementsprechend mehr für uns raus zu holen. Früher oder später werden wir eh keine andere Wahl haben, wenn wir gegen die Chinesen bestehen wollen.
 
@moribund: eben, wer will schon dieses billig Futter ala genmanipuliertem Mais, oder geschwefelte Hühner hier essen? Die Amis denken sie können durch die TTip Vereinbarung mal eben Deutsches und EU Recht aushebeln und umgehen.
 
@Chiron84: Aber dabei ist doch USA-Gebashe die beste Methode um hier am WF-Stammtisch möglichst schnell viele Plus zu bekommen... ;)
 
@moribund: Ich hab manchmal das Gefühl dass sich hier einige der vom Kreml bezahlten Trolle herum treiben ;)
 
@Chiron84: nein, hier sind eben nicht nur junge, beeinflussbare, nichts von Weltpolitik verstehende Menschen unterwegs... Wer Russland als Feind bezeichnet und die USA als Freund, hat nichts verstanden...
 
@kirillsel: Ja richtig, ich bin hier auch unterwegs, und ich maße mir an zu behaupten dass ich Ahnung von den von dir genannten Themen habe. Die USA sind ein ziemlich egoistischer Freund, aber am Ende des Tages sind sie unser Freund. Russland ist ein dritte-Welt-Land mit Atomwaffen, das ohne letztere keine Rolle spielen würde. Mich erschrecken die Parallelen zwischen Putinrussland und Hitlerdeutschland, die jedem verständigen Menschen geradezu ins Auge springen müssen.
 
@Chiron84:
Ach sei doch nicht so hart zu denen! ^^
Die armen Jungs müssen für gerade mal 600 Euro monatlich 12-Stunden-Schichten schieben...
http://derstandard.at/2000013319075/Putins-Trolle-12-Stunden-Schichten-600-Euro-pro-Monat
http://derstandard.at/2000002022592/Putins-Trolle-manipulieren-Foren-und-soziale-Netzwerke
 
@moribund: Doch, man muss so hart sein. Man darf die bezahlten russischen Trolle und die Narren die auf sie reinfallen nicht einfach so gewähren lassen. Als aufrechter, informierter Mensch, zumal als treuer Diener unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung (dass ich in meiner Freizeit RO der Luftwaffe bin, ist kein Geheimnis) sehe ich es als meine Pflicht, gegen diese geballte Ignoranz anzulabern, auch wenn ich weiß dass ich bei einer Backsteinwand mehr Erfolg hätte als bei diesen verbohrten Besserwissern, die mit dem Teufel ins Bett steigen würden solange er was gegen die USA sagt.
 
@pc_doctor: so sieht es aus!
 
@Chiron84: Man kann von russischer Politik halten was man will - Sie legen wert auf viele elementare Dinge, die man sogar bei uns vergebens suchen würde.

So müssen ab dem 01.09 russische Daten ausschließlich auf russischen Servern gespeichert werden.
http://www.auwi-bayern.de/awp/inhalte/Aktuelle-Meldungen/2015/russland-neue-datenschutz-regelungen.html
 
@dognose: Auf viele dieser elementaren Dinge legen sie auch nur auf dem Papier wert. Bedenke, dass an Daten, die auf russischen Servern liegen, die russischen Dienste auch viel einfacher dran kommen. Die USA haben sich wenigstens die Mühe gemacht, das zweifelhafte Vorgehen Patriot Act zu nennen und als Gesetz zu beschliessen... in Russland holen sie sich die Daten einfach, wer braucht schon eine Rechtsgrundlage.
 
@Chiron84: Das was die NSA da treibt und getrieben hat, ist auch nicht alles durch Gesetze abgesichert.
 
@Chiron84: Rechtsgrundlage? In den USA wurde vieles auch hinterher geregelt...oder gar nicht

In der eu ist vieles davon illegal, trotzdem ist es ja unser freund und wir pinkeln unserem freund nicht ans bein

Russland macht weit weniger bei uns, da ist es schon lachhaft das vorgehen der USA mit irgendwelchen Rechtsgrundlagen zu kommen, es wird gemordet aufgrund von Metadaten, es werden versprechen gebrochen, freunde hintergangen usw usf
 
@0711: selten solch einen "Schmarrn" gelesen...
 
@b.marco: Geheimgerichte, Schweigepflicht unter dem Deckmantel der inneren Sicherheit und Morde mit nach internationalem Kriegsrecht verbotenen Drohnen nennst du Schmarrn?
 
@otzepo: nein, ich nennen vor allem den Satz "Russland macht weit weniger bei uns..." einen Schmarrn. Wir werden genauso, wenn nicht sogar noch mehr ausspioniert. Auch ist ja mittlerweile bekannt, dass Russland durch russlandfreundliche Foreneinträge die Meinung in unserer Gesellschaft untergräbt. Irgendwann hat man oft genug gehört, dass die Russen unsere Freunde sind und die USA der "echte" Feind ist. Ich gebe zu bedenken... ohne die USA wären wir heute russisch... ich bin dankbar dass es nicht so ist!
 
@b.marco: Wenn denn Russland so allumfassend Überwacht, wie sollten Sie das können? Sie haben keine mithilfe der deutschen Dienste gegen das deutsche Volk zu erwarten, also sind allein schon die Mittel welche Russland anzapfen könnte weit geringer. Über die Dinge wie das Budget wollen wir gar nicht sprechen...Russland hat hierzulande weder Resourcen noch die Möglichkeiten es in einem ähnlichen ausmaß zu betreiben - auch wenn sie sicher ähnliche begehren haben.
Ansonsten basiert der allumfassende russische Spionageschirm schon seit Ewigkeiten auf Aussagen ala "die sind die Bösen" - bei den olympischen Spielen hat man öffentlich gesehen wie weit die Russen den westlichen Diensten hinterherhinken.

Nur weil jemand in der Vergangenheit was getan hat, muss man nicht sein Leben lang in demütiger Haltung vor ihm herkriechen!
 
@b.marco: oder ohne die Amerikaner wär Russland jetzt deutsch?
Mutmaßungen sind das doch alles nur was du da schreibst.
Kalter Krieg und russische Spione gehören natürlich nicht wirklich der Vergangenheit an, aber zu behaupten die Russen würden mehr spionieren als die Amis die einfach ALLES abfangen ist schon echt Schmarrn.
Die Forenschreiber machen Stimmung für Russland, korrekt.
Die Medien machen aber Stimmung gegen Russland, das finde ich noch verwerflicher.
 
@0711: aber bisschen Demut tut manchmal gut... Dass Russland technisch hinterher hinkt ist jetzt wohl ein Witz, oder? Was Russland und China Europa und den USA jährlich, durch Hacker Angriffe, wirtschaftlich an Schaden zufügt lässt sich vermutlich kaum in Zahlen ausdrücken. Und auf deine Frage hin, wie Russen es schaffen sollte, in einem ähnlichen Ausmaß uns abzuhören, verweise ich auf z.B. Kaspersky (oder weisst du ob die zur Spionage gezwungen werden?), div. Trojaner, Android und iOS Jailbrakes, etc.
 
@otzepo: die Medien machen Stimmung gegen Russland?! Wo? Und bitte nicht mit der Bildzeitung argumentieren. Bzgl. Spionage habe ich ne kurze Antwort an @0711 geschrieben, die auch auf deinen Post zutrifft.
 
@b.marco: Ukrainepolitik. Da sind alle die auf der Seite der legitim gewählten Regierung stehen "prorussische Seperatisten" und die Revolutionäre (die zu einem großen Teil Nationalisten sind) sind plötzlich Regierungstruppen.
Der Westen macht sich die Welt wie es ihnen gefällt und benutzen die Medien um Fakten zu verdrehen.

Kaspersky als Spionagetool benutzen halte ich für etwas gewagte Unterstellung.
Ich kenne kein Unternehmen in dem Kaspersky eingesetzt wird, das ist doch eher ein Virenscanner für den Privatanwender. Die Daten der Privatpersonen sind weniger interessant als die Daten und eMails von Siemens, BMW etc.
Amerika hat irgendwie den Bezug zur Realität verloren und sucht überall nach Terror und hat Wirtschaftsspionage dabei um diesen ganzen Aufwand bezahlen zu können. Aber was will Russland mit privaten Daten?
 
@b.marco: kaspersky ist ein leicht auszutauschender Hersteller wenn man diesbezüglich bedenken hat, bei den us firmen wird das schon schwerer....von MS über cisco bis hin zu Amazon, gogle, hp und wen es sonst noch alles gibt. Bei kaspersky weiß ich nicht ob die zur Spionage gezwungen werden, bei den us firmen weiß man sicher dass diese zur Spionage gezwungen werden
 
@otzepo: ich sag mal so... in Zeiten von Citrix und der Möglichkeit auch vom Privatrechner aus auf Firmen Daten zugreifen zu können, ist es mittlerweile auch der privat Bereich interessant ausspioniert zu werden. Ausserdem... ich weiss nicht in welcher Branche du tätig bist, aber bei uns flattern jeden Tag tausende Phishing Mails aus China und Russland herein. Darunter sind auch so gute, dass selbst ich mir manchmal schwer tue herauszufinden, ob das jetzt eine seriöse Email ist oder nicht. Es kam schon paar mal vor, dass wir den angeblichen Adressaten kontaktiert haben und nachgefragt haben, ob die Email wirklich von ihm sei.
Ich will damit sagen, dass jeder Mitarbeiter ein potentiell angreifbares Ziel ist und ausspioniert werden kann. Damit kommst du evtl nicht an die ganz grossen Firmen heran, aber der Mittelstand ist nach wie vor erschreckend schwach abgesichert.
 
@0711: du weisst das aber auch nur, weil jemand geplaudert hat. Bei den Russen und Chinesen traut sich das halt keiner. Ich möchte nicht wissen, wie viele Microchips in unseren Handys, bzw. Tablets sind, die mithören und bekannter massen werden die meisten davon heutzutage in China produziert. China ist ein Verbündeter von Russland, womit sich auch dort wieder der Kreis schliesst.
Ganz ehrlich... ich bin einfach dankbar, dass Terrorbekämpfung stattfindet und Amerika zumindest versucht etwas Ordnung ins Chaos zu bringen. Sie werden jedoch mittlerweile so massiv, auf allen Ebenen, angegriffen, dass es mir vor dem Tag graut, an dem sie kapitulieren und sie es sich entweder nicht mehr leisten können oder nicht mehr leisten wollen die Ordnung aufrecht zu erhalten.
 
@b.marco: Amerika die Weltpolizei mischt sich ein und hat den Terror heraufbeschworen. Im Prinzip jedes ihrer Feindbilder wurde von den USA erst mal mit Waffen und Macht versorgt (Bin Laden, Saddam etc) und/oder durch ihr handeln die Konfrontation erst ausgelöst (Kuwait, Israel etc).
Wär Amerika nicht gewesen gäbe es diese "Schurken" gar nicht bzw würden nur in ihrem Territorium wüten.
Amerika fühlt sich anscheinend in der Pflicht diese Fehler wieder zu korrigieren, hat dabei aber keinen Erfolg sondern erschafft immer mehr Terroristen, durch die Mittel die sie einsetzen. Und aus den Fehlern lernen die immer noch nicht und erschaffen sich dort neue Kriegsfürsten, die dann auch wieder zum Problem werden.

Wer für den Kampf gegen den Islam in islamistischen Ländern ist sollte sich einfach mal die Frage stellen ob die Araber Europa zu Zeiten der Hexenverbrennung und Kreuzzüge niederstampfen hätte sollen, da von Europa/den Christen nur Terror ausging?
So traurig es ist, aber wir haben in Ländern mit Scharia\Islam nichts zu suchen, entweder die befreien sich selbst davon oder die bleiben eben in unseren Augen rückständig. Sonst hätte das rückständige Europa auch keine Daseinsberechtigung gehabt.
Und wenn man diese Völker machen lässt, dann kommt auch gar kein Terror in den Westen.

Soviel nur zu deinem Lob an Amerika die würden versuchen die Ordnung aufrechtzuerhalten.

Was Spionage angeht: Wenn in den Chips aus China eine Hintertür wär und die alles ausspionieren können was sie wollen, dann würde im Prinzip jedes Gerät betroffen sein. Da man sich aber die Architektur anschauen kann ist auch zu sehen, so etwas gibt es nicht. Die Telekom setzt fast ausschließlich auf chinesische Hardware von Huawei. Huawei wurde komplett von der NSA ausspioniert, denen wär so eine Hintertür nicht verborgen geblieben und die NSA wär nicht auf das "Wohlwollen" der Telekommunikationskonzerne angewiesen.
 
@dognose: Diese "elementaren Dinge", die dort umgesetzt werden, haben in Russland und vielen anderen Ländern aber i.d.R. leider nicht das Ziel den Bürgern das Leben zu verbessern, sondern andere (politische und machterhaltungstechnische) Gründe.
 
@dodnet: Das ist das, was im Westen so gedacht wird und was durch westliche Medien präsentiert wird.

Das Gros der Russen ist mit Ihrem Präsidenten zufrieden und haben das Gefühl, dass er in Ihrem Interesse handelt, zumindest ist das der allgemeine Konsens derer die ich soweit kennen gelernt habe (lt. Umfragen sind sogar 84% zufrieden) - Im Gegenzug kenne ich wenige Deutsche die sagen, dass die deutsche Politik gut arbeitet.

Und wenn die Russen mit der russischen Politik einverstanden sind, dann ist es vermessen aus westlicher Sicht zu urteilen, dass die russische Regierung nur für sich selbst arbeitet - nur weil man das bei Explosiv oder rtl-nau.de gesehen hat.
 
@dognose: Genau ... 84% einer Umfrage sind zufrieden .... Im russischen Fernsehen , stimmts? In der DDR haben auch immer 110% SED gewählt.
Übrigens , hattest Du mitbekommen , mit welchen Tricks Putin sich damals erneut President wurde ? Sogar eine Verfassungsänderung musste dafür her.
 
@iPeople: Putin war in zweiter Amtszeit. Er wurde jedoch "gegen" die Verfassung erneut nominiert. Putin selbst lehnte eine Verfassungsänderung für eine 3te Amtszeit ab.

Eigentlich ist mir Jacke wie Hose, wie das wirklich war. Ob das nun "prorussische Propaganda aus Russland" oder "Anti-russische Propaganda aus dem Westen" ist.

Die Wahrheit liegt wohl wie so oft irgendwo in der Mitte zwischen Schwarz und Weiß - Nur hat ein normal westlicher Mensch keine Möglichkeit das in irgendeiner Form zu prüfen. Da wird einfach gelöffelt was die Medien präsentieren.

Ich kenne wie gesagt beruflich bedingt einige in Russland lebende Russen - und die sind zufrieden und berichten auch das selbe von Ihrem Umfeld, weswegen ich an den deutschen Medienberichten zweifle.
 
@dognose: In D sind auch viele mit der Regierung nicht zufrieden und wählen doch immer wieder CD/SU. Die sind halt "alternativlos".
 
@dognose: Was nicht dazwischen liegt: Putin ist ein Kind der realsozialistischen Diktatur, er war KGB-Agent und zwar kein kleiner. Er hat sein Handwerk gelernt. Das ist quasi das Selbe, als wäre Mielke nach der Annektion der BRD durch die DDR am 3.10.1990 Bundeskanzler geworden :D
 
@dognose: Der Großteil der Deutschen war 1933 mit ihrem Führer auch zufrieden, wird bei Putler äh.. Putin ähnlich sein.
 
@mh0001: in den Tiefen Sibiriens wünschen die sich den Sozialismus zurück, weil es denen damals besser ging. Ist auch nicht der richtige Weg.
Russland ist eine junge Demokratie und die haben den Umganǵ mit den Rechten die Meinungsfreiheit und Opposition keine Erfahrung und reagieren da sehr oft über/falsch. Bedeutet aber nicht das Russland böse ist, es gibt nicht nur schwarz und weiß. Wir wären wohl in Russland nicht glücklich, aber wer so aufgewachsen und konform oder zumindest nicht zu aufsässig ist wird in Russland wohl besser behandelt als zB in Saudi-Arabien.
 
@dodnet: in erster Linie wird es auch gegen Wirtschaftsspionage sein und nicht für den Datenschutz der Bürger.
 
@Chiron84: Es geht ihnen ja nicht generell um den Datenschutz, nur das die Daten an die Amis gehen und nicht an die eigenen Dienste. ;)
 
@Chiron84: Da gibt's nix zu lachen. Russland nimmt das Thema sehr ernst und bemüht sich, die USA vor Daten aus Russland zu schützen. Schon seit Jahrzehnten.
Auch China ist sehr engagiert beim Datenschutz. Beim Schutz der Bevölkerung vor Daten aus dem Ausland gehört China zu den Vorreitern.

Die Spitzenposition gebührt allerdings Nordkorea. Denn dort wird sowohl der Schutz des Auslandes vor eigenen Daten, als auch der Schutz des eigenen Landes vor Daten von außen großgeschrieben.
Aber auch hier läuft nicht immer alles perfekt, wie gelegentliche Leaks zeigen.
 
@crmsnrzl: Daumen hoch :D
 
@crmsnrzl: Wir sollten China, Russland und vor allem Nordkorea als Datenschutz-Paradiese loben!
 
@dodnet: Ich fordere darüber hinaus, die internationale Anerkennung Nordkoreas als offizielles Datenschutzreservat.
 
@crmsnrzl: entschuldige, aber über den Satz "Russland nimmt das Thema sehr ernst und bemüht sich, die USA vor Daten aus Russland zu schützen." musste ich jetzt echt lachen. Worin besteht der Schutz? Dass die NSA Server nicht überlastet werden, weil in jeder Mail antiamerikanischer Müll steht?! :D
 
@Chiron84: schlimmer als im westen kann es nicht sein und nach dem was aktuell bekannt ist, ist es in Russland bedeutend besser darum bestellt
 
@0711: eieiei... Bild dir deine Meinung... am besten vor Ort. In Regimen wie Russland und China bist du nämlich ruck zuck "verschwunden", wenn du dich kritisch über die Regierung äusserst und die machen nicht mal vor Europa halt. Mich würde mal interessieren was Litwinenko zu deinen Aussagen sagen würde.
 
@b.marco: er bezog sich auf Datenschutz, ich ebenfalls und da macht der westen diesen Regimen gewaltig etwas vor. Übrigens war ich schon in beiden Ländern und - wie man so schön im Westen sagt - wer nichts zu verbergen hat, hat dort auch nichts zu befürchten...natürlich passiert aber dort auch genau das, nur ist dort die Überwachung nicht so allumfassend wie hier.
Auch in Deutschland sind bereits einfach so Menschen verschwunden, dank dem freund USA...unschuldige wohlgemerkt - ruck zuck. Den deutschen Rechtsstaat hat es nicht interessiert! Es werden regelmäßig von Deutschland aus an beliebigen Orten auf der Welt Menschen getötet, Gerichtsverfahren? Nicht im Westen! Menschen werden verschleppt, Gerichtsverfahren? Nicht im Westen! Der deutsche Staat missachtet sein Grundgesetz und fühlt sich auch selbst nicht im Stande das Gesetz auf deutschen Boden durchzusetzen....
Ja mit unliebsamen Meinungen geht man in Russland oder China auch lieber nicht haussieren aber der Westen ist längst nicht mehr der Gute in diesem Spiel.

Dass dies immer noch viele denken zeigt nur dass zumindest die Medienkontrolle noch ausreichend gut funktioniert.
 
@0711: :) zeig mir den letzten pro Amerika Bericht und ich stelle dir 100 pro Russland Berichte entgegen. Es ist mittlerweile kein Gerücht mehr, dass Russland gezielt in Foren wie diesen Anti Westen Propaganda betreibt. Jedoch gibt es noch denkende Menschen, die sich von solch einer Methode nicht einfangen lassen.

Russland ist uns viel fremder als Amerika. Falls du vergessen hast, ist Amerika aus Europäern entstanden und dass die USA in den ersten und den zweiten Weltkrieg eingegriffen hat, war für Deutschland ein Segen. Ohne diesen Eingriff wären wir heute vermutlich kommunistisch und bettelarm.
 
@b.marco: Natürlich betreibt Russland Anti West Propaganda auf allen möglichen Kanälen, genauso wie es der Westen/die Nato mit ihrem verlängerten Medienarm (praktisch alle größeren Medien in Deutschland) macht. Bezüglich Berichterstattung, schau doch einfach wie darüber berichtet wird wenn Russland in ihrem Land(!) Truppen bewegt, das ist dann immer eine Aggression...selbst wenn ein Manöver schon vor einem Jahr angekündigt wurde ist das eine aggression gegenüber dem Westen. Wenn die Nato aber in der Ukraine oder sonstigen Oststaaten kurzfristig Großmanöver macht ist das eine Übung oder eben ein normales Manöver.
http://www.n-tv.de/politik/Russland-haelt-neues-Manoever-ab-article15784671.html
http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/6832682/nato-manoever-wird--in-russland-niemanden-einschuechtern-.html
Macht Russland irgendwas militärisches ist es riskant, gefährlich, provokant...machts die NATO....ja man zeigt Solidarität.

Auch die Berichterstattung wenn die Nato mal wieder mehr Investitionen will weil Russland zum "neuen" Feind avanciert, dass da aus der Presse kein großes gelächter kommt und man einen simplen vergleich der Militärausgaben gleich daneben stellt ist schon bezeichnend.

Ohne diesen eingriff könnte hätte...am ende wäre alles das Großdeutsche Reich und alles wäre anders?! Keine Ahnung, sinnlose Spekulation wie es denn hätte sein können wenn dies oder jenes nicht vorgefallen wäre. Bekannt ist auch dass die USA bzw das Pentagon keine Sicherheit sieht solange es noch andere militärische Einheiten außer denen der USA gibt (damit ist Europa auch gemeint) und wenn es Europäer sind?! Was soll das bedeuten? Hitler war auch Europäer. Die USA hat praktisch nie irgendwas ohne eigennutzen gemacht und so das bezieht sich auch auf das eingreifen in den Weltkriegen...
 
@0711: Du Träumer. Im Vergleich mit Russland sind EU und USA Paradiese der persönlichen Freiheit.
 
@Chiron84: Wie lange halt noch ^^
 
@Echorausch: Selbst wenn man bei uns einen Abwärtstrend unbedingt sehen will (was ich nicht tue), bewegt sich Russland schneller in Richtung Abgrund als wir.
 
@Chiron84: persönliche Freiheit, ja...darauf hab ich mich auch nicht bezogen
 
@0711: Sondern? Davon ist für mich Datenschutz ein Teil.
 
@Chiron84: Das ist was mit fehlendem Datenschutz gemacht wird.

Auf dieser Grundlage werden allerdings von den USA auch Menschen getötet oder verschleppt, meist aber meist nicht im eigenen Land...die Situation unterscheidet sich deshalb grundlegend von denen in Russland oder China
 
@0711: jahaaa natürlich bringen die Russen und Chinesen im Ausland niemand um ;) Du Träumer.
 
@Chiron84: Schon klar.^^ Trotzdem kann ich deren Bedenken durchaus nachvollziehen.
 
@Metropoli: Man kann selbstverständlich da Bedenken haben, aber dass die ausgerechnet von der russischen Regierung kommen ist halt das Witzige daran.
 
@Chiron84: Genau. Hier ist es viel besser ;)
 
@Pia-Nist: Soll das ironisch sein? Wärst du etwa lieber Bürger in Putins Russland? o.O
 
Ich kann verstehen das Putin da auf die Barikaden geht, da schreibt er mit Wordpad geheime Listen von Regimegegnern die der Geheimdienst abmurksen soll, und Redmond kann das mitlesen. Empöörend!!
 
@Butterbrot: Was unterscheidet Putin da von Bush und Obama? Stichwort Drohnenkrieg.
 
@TiKu: Beim einen trifft es ausschliesslich Zivilisten, beim anderen sind mit etwas Glück noch Terroristen unter den Zivilisten.
 
@TiKu: Ohne das Vorgehen gutzuheißen... aber die Zielgruppe vielleicht? Pun intended.
 
@TiKu: Nichts ausser das die USA schon etliche Kriege angefangen, Atombomben akiv genutzt haben, die halbe Welt erpressen sich an allen Rohstoffen bereichern aber gleichzeitig Weltpolizei spielen.
 
@psyabit: Der Einsatz der Atombombe im Zweiten Weltkrieg ist vergleichbar mit den Chemie- und Biowaffen im Ersten Weltkrieg.

Schrecklich aber nicht illegal nach Kriegsrecht.
 
@Knerd: Kann schon sein das es laut Kriegsrecht legal ist, nur die Japaner hatten schon kapituliert. Auf ein schon kapituliertes Land eine A-Bombe werfen zeugt nicht gerade von Symphatie.
 
@psyabit: Wo auch immer du das her hast, Japan hat eine Woche NACH den Abwürfen kapituliert. Man sollte schon keine Fakten verdrehen.
 
@psyabit: Das ist schlichtweg falsch.

Japan hat am 14. August 1945 kaptituliert, die Kapitulation wurde am 2. September 1945 unterschrieben.

Die Bombe auf Hiroshima wurde am 6. August 1945 abgeworfen und die auf Nagasaki am 8. August 1945.

Hier sind die Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Atombombenabw%C3%BCrfe_auf_Hiroshima_und_Nagasaki
https://de.wikipedia.org/wiki/Kapitulation_Japans#Die_bedingungslose_Kapitulation
 
@dodnet: Sorry hab da was verdreht im Kopf. Die Japaner hätten auch ohne ABombe kapituliert so war das glaube ich...
 
@Knerd: Sorry hab mich geirrt! Keine Ahnung wiso ich das so im Kopf hatte.
 
@psyabit: Konnten die Amerikaner davon ausgehen? Ich spekuliere über sowas nicht gern, aber ich glaube im Vergleich zu einer Invasion der japanischen Hauptinseln waren die Atombomben die Lösung, die weniger Leid verursacht hat.
 
@psyabit: Die Japanische Marine war quasi "aufgeraucht", weswegen Japan keine Bedrohung mehr für die USA darstellte. D.h. die Bomben hätte man sich sparen können.

(Das soll nicht heißen, dass es gerechtfertigt wäre, wenn die Marine in Takt gewesen wäre - eine Waffe die zu 98% Zivilisten trifft ist niemals nötig)
 
@dognose: Ja ich bin ja auch der Meinung es wäre nicht nötig gewesen!
 
@dognose: Wenn sie die Atombomben nicht geworfen hätten, wäre der nächste Schritt eine Invasion des japanischen Kernlandes gewesen. Die USA haben schon für kleine Inseln einen gewaltigen Blutzoll bezahlt, weil irgendwo in irgendeinem Loch noch ein paar kaiserliche Soldaten saßen, die noch mal ein paar GIs in einem Selbstmordangriff mitgenommen haben. Was meinst du, wie das auf den Hauptinseln ausgesehen hätte? Die Kämpfe hätten ewig gedauert. Es hätte unter den Soldaten hunderttausende Tote gegeben. Es hätte unzählige zivile Opfer gegeben und das fortgesetzte konventionelle Bombardement von Städten. Führe dir das alles mal vor Augen... ich glaube ohne die A-Bomben hätten nicht nur mehr Menschen noch viel länger gelitten - es wären auch noch sehr viel mehr Menschen gestorben. So sah das ganze vor dem Abwurf aus der Perspektive der USA aus.
 
@Knerd: das kriegsrecht wurde von den siegern gemacht...
 
@psyabit: Thema Rohstoffe bereichern... wer ist gerade nochmal mit Kriegsschiffen in die Arktis gefahren? Wer ist nochmal schuld an der aktuellen Situation in Syrien und der Ukraine?! Das einzige was aus deinem Post richtig ist, ist die aktive Nutzung der Atombombe. Russland macht das eleganter. Die piken sich einzelne Menschen raus und vergiften sie so mit radioaktivem Material.
 
@b.marco: Es sind seit Jahrzenten verhandlungen wegen der Arktis im gange. Das verläuft bis jetzt ohne grosse Probleme. Russland hat die Arktis vermessen und investiert Geld und Forschung in diesen Gebieten, soweit ich weiss viel mehr alls alle Anderen zusammen. Das wird sich noch zeigen wies um die Arktis steht. Naja wenn man der Boulevard presse glauben schenkt ist Russland an allem schuld.
https://www.youtube.com/watch?v=3EXToQnI75g ein gutes Interview...
 
@psyabit: klar... Russland bekommt die Arktis, weil sie dort ihre Titan Flagge zuerst gehisst haben und USA bekommt dafür den Mond. So viel ich weiss war der erste Amundsen der dort eine Expedition betrieben hat. Somit wäre dann nach deiner Argumentation die Arktis Norwegen zuzuschreiben. Bisschen sehr kurzsichtig, wie ich meine.
 
@b.marco: Seit Jahrzenten sind verhandlungen im gange. Du bist der erste der Russland unfaire Taktiken vorwirft. Bis jetzt läuft da alles wie es soll. Es wird Diskutiert und verhandelt zwischen den staaten die Anrecht haben.
 
@psyabit: So, so, es existieren Staaten, die auf Arktis/Antarktis ein "Anrecht" haben? Das kann man aber auch völlig anders sehen und z. B. sagen: "Menschen, lasst gefälligst ALLE eure dreckigen Finger davon!"
 
@DON666: Ja klar, würde ich als die beste Lösung betrachten. Last doch bitte bisschen Natur Natur bleiben! Sowas ist leider undenkbar...
 
@b.marco: Es sind seit Jahrzenten verhandlungen wegen der Arktis im gange. Das verläuft bis jetzt ohne grosse Probleme. Russland hat die Arktis vermessen und investiert Geld und Forschung in diesen Gebieten, soweit ich weiss viel mehr alls alle Anderen zusammen. Das wird sich noch zeigen wies um die Arktis steht. Naja wenn man der Boulevard presse glauben schenkt ist Russland an allem schuld.
https://www.youtube.com/watch?v=3EXToQnI75g ein gutes Interview...
 
@psyabit: Ich hab mir gerade das Interview angesehen... Dort sagt Putin offen, dass er die Ostukraine mit Waffen unterstützt... Krass, dass man darüber dann überhaupt noch debattieren muss.
 
@b.marco: Hab ich so nicht gehört! Minute?
 
@psyabit: 21:30 ff
 
@b.marco: danke!
 
@psyabit: hab mir selbst anstelle von b.marco geantwortet, kann gelöscht werden.
 
@b.marco: Er sagt das jemand der einen krieg führen will, immer Waffen findet...
 
@psyabit: er sagt: ... und wir lassen es nicht zu... 22:20. Bezogen auf den Angriff der Ukraine auf die Ostukraine. Interpretationsspielraum ist da wohl kaum noch offen.

Ausserdem... wo findet man Panzer, schwere Artillerie, etc. aus russischen Beständen?! Mal kurz über die Grenze fahren, sich bei den Russen bedienen und dann über die Grenze wieder zurück. :)
 
@b.marco: Ok jetzt sehe ich es. Russland läst nicht zu das die Ukraine alle Politischen gegner vernichtet. Deswegen auch die aussage wen jemand kämpfen will findet er waffen. Krieg ist immer schlecht! Nur kann man bei Krieg nicht mit dem Finger auf jemanden Zeigen es braucht zwei Parteien... Du darfst nicht vergessen Ukraine wird von "Nazis" besetzt, schmücken sich mit SS und Hitler Symbolik.
 
@psyabit: ... nach Aussage Russlands ^^
 
@b.marco: Auslöser für die Kriese war nicht Russland. USA und EU haben geholfen die Regierung zu Putschen, die jetzt mit den genannten Gruppierungen besetzt sind. Objektive Nachrichten berichten das, nicht nur Russland.
 
@psyabit: die Schüsse auf dem Maidan... meiner Meinung nach ist noch nicht bekannt, woher sie kamen...

hier eine Darstellung pro Russland, die behauptet die Opposition von Janukowitsch war es...
http://www.welt.de/politik/ausland/article125588345/Raetsel-um-die-Scharfschuetzen-auf-dem-Maidan.html

nur glauben will ich es nicht...
 
@DON666: Ist an sich nichts neues. Die Nordsee wurde auch einfach unter den Anrainerstaaten aufgeteilt, nachdem dort Bodenschätze (Erdgas) gefunden wurden.
 
@b.marco: Massive Kriegsverbrechen in Vietnam und Korea, wegen agent orange kommen bis heute schwer behinderte Kinder auf die Welt in Vietnam! In Jugoslawien und Irak haben die Amis Uranmunition eingesetzt, alleine in Jugoslawien wurden 1,5 Tonnen Uran-238 verschossen welches bis heute zu erhöhten Krebserkrankungen führt.
Drohnenmorde, Entführungen und Folter, extreme Spionage. Die Amis Töten in einem Monat mit den Drohnen mehr Zivilisten als man Russland in den letzten 25 Jahren zur last gelegt hat.
Ja wer ist den Schuld in Syrien? Wer hat den Irak und Libyen überfallen und diesen zu failed state gemacht? Bis zum letztem Jahr hat man die Freiheitskämpfer heute IS aka ISIS genannt offiziell mit Waffen, Training und Informationen versorgt? Es gibt schöne Bilder wo der Senator McCain 2012 mit der heutigen IS Kommandeuren Tee trink und diskutiert. Ohne die Massive Unterstützung der Islamisten druch den Westens, Türkei und deren Wahhabiten Freunden gebe so etwas wie den IS nicht!
Auch in Libyen hat man Islamisten an die Macht gebombt und heute kommen deswegen tausende Flüchtlinge in die EU.
Entgegen der NATO zusagen weitet sich diese weiter in Richtung Russland aus und gleichzeitig Positioniert man ein Raketenabwehr direkt vor Russland.
Was die Ukraine angeht, Hillary Clinton sagt ganz offen, dass 5 Milliarden Dollar für ein Regime change investiert hat. Dabei geht die USA immer nach dem selben Muster, ist es ein Islamische Staat, so werden Islamisten unterstützt und wen ein Christlicher sind es Rechte.
Zum Thema Litwinenko, man hat ab der ersten Minute Putin beschuldigt und gleichzeitig weigert sich England die Beweise herauszurücken.
 
@klink: Du solltest Propaganda Minister werden...
Also wenn Amerika sooooo gefährlich wäre und Russland soooo ungefährlich, warum hat Amerika Russland nicht längst zerstört?!

Bisher herrschte ein Gleichgewicht auf der Erde, das mittlerweile massiv gestört ist, weil nicht nur Russland die USA angreift, sondern auch China, Brasilien und Indien. Nicht mit Waffen, sondern unterschwellig. Betriebsspionage, Bankenwesen, Rohstoffe, Aufrüstung von Militär, etc.

Syrien wäre längst ad acta gelegt, wenn Russland und China nicht ihr Veto eingelegt hätten. Sie haben das Kontrollsystem komplett untergraben und haben somit IS überhaupt erst möglich gemacht. Seitdem die IS im nahen Osten wütet, ergab sich ein erhöhter Flüchtlingsansturm auf Europa. Wieso nur nach Europa und nicht nach Russland... denk mal nach...

Und was deine fingierten Bilder mit McCain und der IS angeht... solchen Müll glaub ich schon lange nicht mehr. Welchen Sinn sollte solch ein Treffen haben?! Was hätte die USA von solch einem Szenario?! Ach ja stimmt ja 11/09 war ja auch fingiert und von den USA eingeleitet, damit sie eine Legitimation hatten um in Afghanistan einzumarschieren.

Stimmt ja, die USA führt Kriege um Territorien zu erweitern, oder ist das dann doch eher Russland?! Tschetschenien, Georgien, Ukraine, Moldawien...

Ich weiss nicht wieso der kleine Putin bei manchen Menschen Beschützerinstinkte weckt, aber unschuldig ist der ganz bestimmt nicht.
 
@b.marco: Lustig wie du die verdreht Geschichtsschreibung der selbsternannten Sieger glauben schenkst.
Das Problem ist eben das USA nicht das interesse daran hat an einer Machtverteilung bzw Machtgleichgewicht mit gegenseitiger Abhängigkeit. Das wäre eine super Grundlage für eine auf Dialog bassierende Politik. Nein USA spricht scheinbar nur die Sprache des Diktates und der Gewalt.
Der Auslöser für die zunahme von unsicherheiten etlicher Staaten war die einseitige kündigung der USA des ABM-Vertrages 2002.
https://de.wikipedia.org/wiki/ABM-Vertrag
Seither bauen die USA ihre internationelen Stützpunkte und Raketensysteme weiter aus, und das auch direkt an Russlands grenze.
Das ist provokation vom feinsten. Da Putin ein sehr intelligenter Staatsman ist lässt er sich nur bedingt auf die Spielchen ein. Die Luftstreitkräfte welche seit 1990 nicht aktiv waren, fliegen jetzt wieder. Das perfide ist ja das Putin nicht mehr will als das in Politischen internationalen Diskusionen Russlands interessen berücksichtigt werden, also nicht mehr als jeder Mensch auch will. Aber nein USA versucht mit allen mitteln Russland ins abseits zu schieben und aus jeglichen Diskusionen vernzuhalten. Vielleicht gehts auch nur um Putin persönlich, da er des Wortes Mächtig ist. Ich bitte dich folgendes Video zu schauen, ich habe noch nie ein Politiker gehört der die jetztige Situation so präzise beschreibt.
https://www.youtube.com/watch?v=g6zyl2hGXWo
 
@psyabit: Selbsternannten Sieger?! Von wem sprichst du und im vor allem im Bezug auf welches Ereignis hin?

Putin will also nur dass "... in Politischen internationalen Diskusionen Russlands interessen berücksichtigt werden".

Ach komm, er nimmt sich einfach das was er will. Er hat keine Diskussion aufkommen lassen bzgl. der Krim, Tschetschenien, Georgien und der Ost Ukraine. Einmarschiert, fertig... Hör doch einfach auf ihn als Helden zu glorifizieren... er ist ein Machtmensch, kein Diplomat. Bei ihm hört die Diplomatie da auf, sobald jemand anderer Meinung ist.
Was bringen ihm seine Drohgebärden bzgl. der Luftstreitkräfte?! So dämlich schätze ich nicht mal Putin ein, dass er die NATO angreifen wird, also was soll es?!

Und bzgl. der NATO Ost Erweiterung... Wurde die wirklich von der Nato iniziiert, oder wollen einfach die Länder die um eine Aufnahme gebeten haben die Sicherheit haben, vor Russland geschützt zu sein. Sie dir Lettland an... Seitdem die in der EU und NATO sind, blüht das Land auf...das kann doch kein Zufall sein, oder?
 
@b.marco: Nach dem zerfall der UdSSR pusten sich die USA auf. Das meine ich mit selbsternannten Sieger, in wahrheit haben Europäische Staaten viel mehr vom zerfall der UdSSR profitiert als die USA selbst.
Aber sicher suchte Putin den Dialog in der Ukraine kriese. Er wurde ignoriert und jetzt wird gesagt Russland solle sich mehr einsetzten für eine Lösung. Man kan es sich auch einfach machen. Putin als Held darstellen ist gar nicht mein Ziel, er ist ein Schurke wie jeder Andere zu Mächtige Person. Er pflegt mMn aber ein sehr objektives Bild und versucht trozig ein Gegengewicht zur USA zu sein, was ja auch wichtig ist!
Schau die Rede vom valdaiclub es lohnt sich!
 
@b.marco: Es sind Tatsachen, was die Propaganda betrifft, du scheinst von dieser komplett durchsetzt... Lese weniger den Bild / Springer Dreck und schalte mein dein Hirn ein...
Russland ist Atomar immer noch eine Supermacht...

Falsch, Gleichgewicht herrschte bis 1990, danach meinte die USA die Welt musst nach deren Pfeife Tanzen und langsam Stellen sich immer mehr Länder dem entgegen.

Hätte der Westen mit sein Wahhabiten Freunden die Islamisten in Syrien nicht unterstützt, würde es dort kein Krieg geben!
Russland ist das zweitgrößte Einwanderungsland der Welt!

Die Bilder sind nicht fingiert, diese sind 2013 in Syrien entstanden, selbst McCain gib im TV zu das er Kontakt zu diesen Leuten hat.
Al Qaida und Bin Laden sind Produkte der USA, die sie in den 70er geschaffen haben.
Der Anschlag hat den Angriffskrieg gegen Afghanistan nicht legitimiert! Wegen 3000 Amis, haben die USA in den letzten 14 Jahren mehr als 2 Millionen Menschen direkt oder indirekt getötet! Abgesehen davon, die USA hat schon mehrfach solche Sachen inszeniert, das bekannteste ist Tonkin-Zwischenfall.
 
@b.marco: NATO Ost Erweiterung ging vom Westen aus, wenn man in die EU wollte musste man in die NATO. Der Westen hat Massiv pro NATO Kräfte in den Ländern unterstützt.

Lettland blüht, das ich nicht lache, es blüht genauso wie Estland und Litauen, die Jungen und gebildeten Verlassen scharenweise das Land und arbeiten in anderen EU Ländern als Gastarbeiter... Ich weiß wovon ich Spreche, ich habe bekannte in Estland und Litauen.
 
@klink:
Du hast Bekannte in Estland und Litauen... Stimmt, das ist das Gleiche, als wenn ich sage Lettland blüht auf ^^

Wikipedia behauptet: "... Das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) Lettlands lag seit der Überwindung der Russlandkrise (ab 2000) stets über sechs Prozent, insbesondere nach dem EU-Beitritt 2004."

ach stimmt ja... Wikipedia ist für Russen ja verboten.
 
@klink: was genau soll der Satz jetzt heissen?! "Lese weniger den Bild / Springer Dreck und schalte mein dein Hirn ein..."

"Lies weniger den Bild / Springer Dreck und schalte mal dein Hirn ein..."
oder
"Lese weniger den Bild / Springer Dreck und schalte mein Hirn ein..."

Die UdSSR hat versagt... Russland hat versagt. Da konnte 1990 die USA nichts dafür. Sämtliche Kriege, die seit dem entstanden sind, z.B. in Jugoslawien, sind nur entstanden weil die UdSSR zusammen gebrochen ist und sich dieses Staaten auf einmal selbst verwalten wollten.

Dafür hat uns die USA 1945 vor einem weiteren Durchmarsch der Russen gerettet, sonst wäre jetzt Deutschland komplett russisch und bettelarm.
Das ist Geschichte und wird so auch noch von den Grosseltern erzählt.
 
@TiKu: Rußland hat genug Dreck am Stecken, aber wo töten sie (seit über 10 Jahren!) Menschen im Ausland tagtäglich mit Dronen oder in welche Länder ferne abseits ihres Mutterlandes sind sie in den letzten 15 Jahren einmarschiert und haben dort auch noch heute Soldaten? Man vergleiche das mit den USA und denke dann hoffentlich mal nach, wer mehr Menschenrechte und den Frieden an sich mit Füßen tritt.
 
@DailyLama: "in welche Länder ferne abseits ihres Mutterlandes sind sie in den letzten 15 Jahren einmarschiert und haben dort auch noch heute Soldaten?" Die Ukraine.
 
@TiKu: Ein Land. Wo bisher noch keine offiziellen Truppen waren mit Ausnahme der Krim.

USA (nur seit 2000!): Irak, Afghanistan, Yemen, Syrien, Pakistan, Somalien, Libyen, Nigeria
 
@DailyLama: Ich stimme dir ja grundsätzlich zu, aber du hast nach einem Beispiel gefragt und das gibt es.
 
@TiKu: In der Krim hat Russland seine Wasserstreitmacht parken, die Russen waren schon dort...
 
@psyabit: Uh, also wenn die USA morgen Kuba übernehmen, ist das okay, denn sie waren ja schon dort?
 
@TiKu: Das Problem war ja dei Freihandelsabkommen die die EU mit Ukraine machen wollte. Ukraine und Russland haben schon seit Jahren solche Verträge. Das Problem hier die EU hätte ohne Probleme Produkte auf den Russischen Markt pressen können. Und das wollte Russland nicht und sagte wir sind dafür aber es braucht Zeit und Verhandlung. EU sagte gegenüber Putin es ginge in nichts an. Eigentlich sind EU und USA für die Kriese in der Krim verantwortlich nicht Russland.
 
@psyabit: Und das rechtfertigt eine Annexion?
 
@DailyLama: Inoffizielle Soldaten finde ich schlimmer als offizielle. Abgesehen davon: Georgien.
 
@psyabit: Dann beendet man sie Verträge mit der Ukraine ;)
 
@TiKu: https://www.youtube.com/watch?v=3EXToQnI75g aus Russischer sicht...
 
@DailyLama: schon mal was von Litwinenko gehört?! Ich denke, dass es noch ein paar mehr geben wird, denen es ähnlich ergangen ist.
 
Ach Russland hat Datenschutz-Richtlinien?!
 
@mirkopdm: Deutschland hat ja auch welche ;D
 
naja... letztlich stärkt mach "sich" wenn man die Konkurrenz in den Medien anpinkelt. Ich meine was kann / will man schon gegen Russland sagen...

Einfach ein Land in dem alles 'so schön' ist <3

auf der anderen Seite hoff ich natürlich auch, das die bemängelten Punkte (die ja nicht von irgendwo kommen) evtl. bearbeitet werden... (z.B. einige 'Verbesserungsdienste' abschaltbar)
 
Komisch... auf WF meckern sowieso fast alle über genau dieses, wenn es aber Russland macht ist es auf einmal lächerlich?
 
@Lastwebpage: Weil wir alle wissen wie ernst es Russland mit dem Datenschutz seiner Bürger meint ;)
 
@Chiron84: Woher wissen wir das denn alle? Aus unserem Fernsehen, wo man Obama mit Friedensnobelpreis und Putin nackt am Pferd sieht? Bitte nicht auf die tägliche Propaganda reinfallen. Ich hatte im Institut schon mehrere Russen und die sprachen recht offen von den Fehlern in ihrer Heimat. Die haben als Wissenschafter die Welt bereist und konnten sich ein Bild machen. Und so kritisch sie oft eigentlich immer gegenüber Putin waren, so sehr haben sie es nicht verstanden, wie wir die USA auch nur irgendwie positiv sehen können: Laufend Angriffskriege, Tötungen per Dronen, Guantanamo, Todesstrafe, Komplettüberwachung durch NSA....was genau macht Russland eigentlich, dass wir es als Gefahr wahrnehmen?
 
@DailyLama: Nichts sie nehmen aber Ihr Ziel eine funktionierende Demokratie zu werden sehr ernst uns sowas kann die verseuchte, westliche Demokratie nicht gebrauchen. Jemand der nicht mitspielt, dem wird das Vorgeworfen was im Westen gang und gäbe ist.
 
@psyabit: Russland strebt keine Demokratie nach Westlichen Muster an, sonder eine die sich an die Werte und Sitten Russland richtet.
 
@DailyLama: Oppositionelle einsperren oder gleich umbringen, Angriffskriege... Todesstrafe braucht Moskau nicht, da passiert dann einfach mal ein "Überfall" im Treppenhaus, und ich wage zu behaupten dass wir alle lieber nach Guantanamo Bay gingen als in ein russisches Gefängnis in Sibirien. Ganz abgesehen davon, dass Fox News gegen die russische Staatspropaganda blutige Amateure sind.
 
@Chiron84: https://www.youtube.com/watch?v=6nVYgcki0W0 , https://www.youtube.com/watch?v=3EXToQnI75g sehenswert!
 
@Chiron84: Informiere dich lieber wenn Westliche Medien als Oppositionelle hinstellen. Bestes Beispiel "Pussy Riot" http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/pussy-riot-lady-suppenhuhn-11867761.html
 
@DailyLama: Du hast natürlich Recht. Ich würde mir auch gern mittels russische Staatsmedien ein objektives Bild machen können. Leider scheitert es an meinen verkümmerten Kennntnissen in Schulrussisch. Aber ich denke mal , die werden das Bild, was im Westen immer schief gegangen wird, schon gerade rücken . Pressefreiheit und offene , ja sogar selbstkritische Berichterstattung zeichnet ja gerade das russische Staatsfernsehen aus. Ich wünschte, wir hätten in D auch solche unabhängigen Medien.
 
@Chiron84: Es ist wie mit den Religionen, die die Ihre Religion besonders ernst nehmen wirken angsteiflössend oder zumindest suspekt ;)
 
Warum trauen die sich nicht zu sagen das die kein NSA Trojaner system zu lassen wollen? Wir wissen doch alle das die ihre Aktivitäten auf die großen IT Konzerne outgecourced haben ^^
 
@neuernickzumflamen: Wissen wir das?
 
Man kann ja von Russland (Regierung+Gesetze) halten was man will, aber wenn durch diese Aktion mehr Licht in die tatsächlich gesammelten Daten gebracht wird und dadurch evtl. Änderungen zum Schutz des Verbrauchers erfolgen, falls notwendig, dann hat es ja was Gutes.
 
@Gunni72: Ich frage mich allen Ernstes warum du dafür Minusse kassierst. Von mir jedenfals ein +.
 
Politische Disskussionen hier *Popcornhol. :) Aber mal im Erst: Alle schreien gleich Russland ist Böse. Klar die blütenreine Demokratie ist Russland nicht...aber wo gibts denn eine richtige Demokratie ? Hier gewiss auch nicht...man wird zwar nicht gleich abgemurkst wenn man eine andere "Meinung" vertritt wohl aber Mundtot gemacht und in eine (Rechte- oder Linke-) Ecke gestellt. Beispiele gibt es zuhauf: Alle die für PEGIDA sind = Nazis...alle die für AfD = Nazis. Die Nachrichten-Tante die bei Kerner gemeint hat: Frauen sollten Ihrer Meinung nach sich eher um Kinder und Familie kümmern statt um die Karriere --> war gleich der Anti-Christ für die Emanzen rund um Alice Schwarzer und galt natürlich auch als Nazi :) usw. Die Medienen berichten hier tagelang über jede Sache die Putin macht (Greift er nach der Arktis usw.) aber darüber das die Ukraine Regierung von Nazis beherrscht wird und die halbe Bewegung einer solchen entspricht und das die auch nicht zimperlich mit der (russischen) Bevölkerung umgehen wird unter den Tisch gekehrt. Saddam hat Chemiewaffen im Irak...einmaschieren...ups doch nichts...macht ja nichts. Gadaffi in Lybien passt uns nicht bomben wir die Demokratie herbei (Hatten ein Land was unserem in nicht viel nach steht...gute Infrastruktur und alles...und nun alles platt und die Islamisten am werk). Syrien der President ist der böse...unterstützen wir die Rebellen (die jetzt teilweise die Kopfabschneider ISIS bilden). Der dicke Kim ist Schuld an der Korea Kriese schließlich hat er das Maul zu halten wenn wir vor seiner Haustür mit Südkorea und der halben Navi "Übungen" machen und aus unseren Lautsprechenern Anti-Nordkorea-Mucke zu Kim Rübergeschickt wird. 2 x 3 macht 4...Widdewiddewitt und Drei macht Neune !! Ich mach' mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt. Daher sage ich: Alle Politiker, Kirchen, Lobbyverbände, Firmenbosse usw. sind auf irgeneine Weise Säcke die auf jeden Fall nicht die Interessen Ihrer Bürger/Gläubigen/Angestellten usw. vertreten. Wenn jetzt MS bei der Installation nach dem aktivieren dieser Spionage...äh ich meine Zusatzdienste gefragt hätte und man diese EINFACH(!) deaktivieren könnte dann wären Sie fein aus dem Schneider gewesen aber so legen Sie es darauf an. Genauso wie bei der Xbox One mit dem Online-Zwang oder der Sache mit IE gehört zum System und kann nicht entfernt werden usw. Plötzlich gehts dann doch...(Nach EU Sanktionen ect.).
 
@movieking: Putin hat vom demokratischsten aller Demokraten bescheinigt bekommen, ein lupenreiner Demokrat zu sein. Da bleiben keine Fragen über.
 
@iPeople: Klar bleiben Fragen über...siehe mein obiger Beitrag. Oder glaubst du naiver weise das die anderen "Oberhäupte" nur das Wohl des Volkes im Sinn haben ? Treffen sich auch nur zum Spaß mit der Lobby und Firmenelite zum Bilderbergtreffen und grillen gemütlich mit paar Bier und reden über Fußball...
 
@movieking: Verdammt, hatte den :D - Smilie vergessen ;)
 
@movieking:
Ich wünsche mir oft, dass Hitler damals diese Eigenschaften von Putin hätte, dann wäre es zu dem Krieg nicht gekommen, und dann sähe die Zukunft, also unsere Gegenwart ganz anders, viel besser aus als jetzt, damals haben die Angloamerikaner für Hitler die gleiche Falle gestellt wie jetzt für Putin und ihn zum Krieg getrieben. Hitler war überheblich und unausbalanciert, wenn auch nicht dumm, aber trotzdem nicht weise im Sinne der Staatskunst. Damals war die Situation auch nicht einfacher als heute, man bedenke, dass sogar Putin, dieser perfekte Staatsmann ;), hat kurz nach dem Putsch in der Ukraine die russische Armee offizielle und öffentlichkeitswirksam in Bereitschaft versetzt, mit der Androhung, wenn rusische Minderheit in der Ukraine bedroht wird, wird die russische Armee ohne zu zögernd in die Ukraine einmarschieren. So hat er wörtlich damals gesagt, und diesen Befehl zur Armee-Bereitschaft hat Putin nur einen Monat später wieder aufgehoben, alle, und ich auch, haben tatsächlich den Einmarsch der russischen Armee in die Ukraine erwartet. Aber genau das wollten die Amis, die Russen in einen Krieg mit Ukrainern verwickeln zu lassen und so Russland ein "Vietnam" und "Afghanistan" zu verpassen und Russland finanziell ausbluten zu lassen und für mehrere Jahre als starken globalen Spieler ausschalten. Und Hitler haben sie wie eine Puppe manipuliert, er tat alles, was sie von ihm wollten und er dachte dabei, er handele selber bzw. im Interesse der Deutschen. Und sie ließen ihn mit den Russen aufprahlen und schalteten beide Großmächte für lange Zeit aus (die UDSSR nur zeitweise für einige Jahre, da erlangte dieUDSSR die Atombombe) und ab da konnten die Angloamerikaner selber die Welt regieren. Und jetzt kommt wieder dieses "verdammte" Russland und stört wieder ihre hübsche Neue Weltordnung...
 
@psyabit: Ja, die ganze Welt ist voll von diesen verlogenen Aktionen um dann später mit dem Finger zu zeigen. Finde es eh immer ulkig wie mit zweierlei Maß gemessen wird. Kosovo (leben 90% Albaner drin) will sich von Serbien abspalten...kein Prolblem USA und Schoßhund England sowie Angie und co. unterstützen das. Hurra Demokratie und jetzt haben die Kosovaren Ihren eigenen Staat und jetzt kommen die alle als Wirtschaftsflüchtlinge her...na klasse. Krim will sich von der "neuen" Ukraine abspalten (leben 90% Russen)...plötzlich Geschrei: Völkerrecht...Souverinität verletzt bla blub und Angie, Blair und Obama bellen ganz laut. HALLO ?
 
@movieking: Dem ist nichts hinzuzufügen. An Doppelmoral ist der Westen nicht zu überbieten...
 
@movieking: " aber darüber das die Ukraine Regierung von Nazis beherrscht wird und die halbe Bewegung einer solchen entspricht" Glaub du mal deine Russische Propaganda weiter... http://www.bpb.de/internationales/europa/ukraine/194642/kommentar-antisemitismus-in-der-ukraine
 
@L_M_A_O: Na glaub du mal der Westlichen Propaganda weiter. Wenn du den Berichten nicht glaubst ruf mal Liveleak oder andere entsprechende Seiten auf...da siehste das Wahre Gesicht der Revolution.
 
Ich komm mir hier vor, als wäre ich einem Werner-Film... "Wähnää, Eckhard... die Russn kommm"
 
Mich würde zu erst eine wirklich Bestätigte Liste der angeblichen Knackpunkte mit dem Datenschutz Interessieren aber eigentlich bleibt da nur zu sagen last MS doch endlich mal in ruhe und haut zur Abwechslung mal auf Google oder Apple ein.
Die Vorwürfe passen fast 1:1 zu Apple und Google mit dem Unterschied die machen einfach und sagen keinem etwas und daher weiß es fast keiner.
Passwörter werden seit eh und je bei Google und Apple Online hinterlegt uh Böse Ms macht das nun auch.
Zum rest Browser-History, Standorte, Metadaten aus der Messenger-Kommunikation, Kalendereinträge und Spracheingaben also Google und Apple machen das wie bei den Passwörtern auch schon immer so.
Vieles was direkt mit dem Browser in Verbindung steht macht übrigens auch Mozilla.
Und wenn ich mich mit den neuesten Versionen befassen würde müste ich die sogar sagen viele Linux Distris tuen das auch vielleicht nicht in allen Punkten aber das ist ja egal..
Ich könnte nun auch noch Programme wie Steam anführen was die so abgreifen und Speichern aber dann sitze ich morgen noch und dran.
 
@Freddy2712: Wer angibt wie Microsoft und für Datenschutz ist 'Paradebeispiel Bing' und dann gegen Google wettert hätte einiges in Windows 10 ändern müssen.
 
@Menschenhasser: Das ist ja alles richtig aber sind wir mal ehrlich sind es doch selber schuld wie lange wird denn bitte mit dem eigenen Daten ohne bedenken Umgegangen ?
Das ist schon Jahre so und nun wo die Industrie es verstanden hat und sich sogar eigene Zweige Entwickelt haben die nur mit Daten handeln wird sich beschwert.
Im Grunde hat nun keiner wirklich das recht zu Weinen und sich zu Beschweren zumal gerade Windows 10 für jeden als Beta zugänglich war und jeder seine Meinung in einem Microsoft eigenem Forum hätte Kundtun dürfen.
Daher an jeden der nun Meckert ein setzen 6.
Die üblichen Parolen dann nehme ich ab jetzt Linux sind ein schlechter scherz als ob es nicht in Absehbarer Zeit dann dort verstärkt auch zu Daten abgriffen kommen wird was Logischerweise zu neuem Geschrei führen wird.
Und unsere Datenschützer die Teils selbst nicht wissen worum es da geht aber erstmal Laut Schreien Finger weg also an Microsoft Stelle würde ich diverse Klagen auf Unterlassung und Schadenersatz einreichen, bei soviel Unwahrheit und Halbwahrheit mehr wie berechtigt aber leider währe es nicht wirklich Positive Werbung.
Apple und Google sind die Daten Diebe überhaupt Microsoft ist nur eins vorzuwerfen das die dumm genug sind es auch noch zu Kommunizieren was denn machen wollen.
Die Medien werden teilweise Bezahlt oder sind so Subjektiv das es gar nicht mehr geht, teilweise sogar unfähig unter dem Deckmantel für Fachbezogene Medien zu Berichten.
Am schlimmsten sind aber die unfähigen die gerade in der Lage sind ohne Admin den Rechner einzuschalten aber 5 mal die Woche ein Neues Passwort brauchen weil es wieder vergessen haben und die Admins von der eigentlichen Arbeit abhalten damit.
Diese Leute haben dann auch noch das recht für Medien zu Arbeiten die eine große Masse erreichen wie die Bild oder RTL und wie es nicht alle Heist.
Aber genau diese sind auch gefährlich mit dem nicht mal als Halbwissen zu bezeichnenden wird Berichtet und Leute die eh schon richtig Angst haben vor der Technik werden noch weiter verunsichert und werden noch weiter eingeschüchtert.
Und dann finde ich diverse Kommentare in Foren auch hier in diesem sehr riskant wenn ich mir meine Eltern mit einem Linux oder Apple vorstelle ganz Ehrlich nein das will ich nicht Windows 10 ist schon in der Bedienbarkeit Perfekt gerade für Leute die nicht die Technisch Versiertesten Nutzer sind.
 
Russland und Datenschutz - noch´n Witz auf Lager?
 
@LastFrontier: USA und Datenschutz, willst noch einen?
 
Datenschutz in der lupenreinen Demokratie Russland. Dazu unabhängige Medien alla Russia Today.
 
@Menschenhasser: Da musste ich gleich an die Heute-Show Folge denken, wo man sich als Russia Today Moderator ausgegeben hat xD https://youtu.be/co16f6qIM1A?t=45s
 
@L_M_A_O: Stellt sich die Frage was wäre Russland ohne einen durchgreifenden Vladimir Putin? Lybien, Afghanistan, Irak 2.0 ? Wollen wir das? Die Demokratie Bringer Floskel der USA hat sich bisher noch nie bewahrheitet. Nach Entmachtung gehts Richtung Chaos für das ganze Land.
 
nanu, hier liest man ja gar nichts von den pro-russland-trollen, wie sonst in den kommentaren großer medienhäuser üblich, erfrischend! :-) quelle: http://heise.de/-2784306
 
@krusty: Dafür mehr als genug von dem Ami-Treuen. *kotz*
 
Wie gut dass sich dieser seriöse Winfuture Artikel komplett neutral und wertfrei liest. Oh, wait...
 
Leider haben Gerichtlich entscheide ausserhalb der USA keinen effekt aber selber nehmen Sie sich jedes recht Weltweit um "Freunde" auszuspionieren. Ihr Deutschte habt ein wenig groessen wahnn weil es ihr mit Plan B fast ganz Europa gehoert. Immer wen die EU plappert ist es eigentlich nur Angi. Die Amis haben extrem angst davor das sich Deutschland mit den Russen zusammen tun weil Sie dann einpacken koennen. Den dies waere Wirtschaftlich und Militaerisch die groesste Macht. Darum Unternehmen die USA alles um ein Feinbild Aufzubauen. Ihr Deutschen faelltfaellt auch wieder darauf rein und endet wieder als Kanoenfutter bevor nur ein Ami zu euch kommt und das restliche Gold abholt...
 
Wenn ich so sehe, was Windows 10 da einfach mal eben so hochlädt, wo selbst Passwörter bei sind, geb ich Russland vollkommen recht. Und selbst Deutschland sollte sich der Klage anschließen, schließlich ist hier Datenschutz ja auch extrem wichtig.
So wichtig, das nen Telefonvertragaufschwatzer (Vodafone) mir am Telefon das nicht sagen darf weil er meinen Vater sprechen wollte.
 
@cptdark: Dann solte aber auch gleich Apple und Google in die Klage eingebunden werden weil beide ebenfalls aber genau die gleichen Daten auf die Server Laden.
Und genau deswegen hält alles die Füße Still außer Russland aber die wollen in absehbarer Zeit eh auf das Staats Linux bzw. den Staats Windows Nachbau Umschwenken.
 
@Freddy2712: Grundsätzlich ja. Bei Apple kann ich nix zu sagen, aber google selber ist ja erstmal kein Betriebssystem. Und Android läuft nicht auf normalen PCs, daher würd ich auch MS schon priorisieren beim klagen.
Und was spricht gegen ein Staatslinux? (Zumindest für Ämter und Co?) Den Privatmann wird es auch da kaum jucken was Windows überträgt und was nicht.
 
Ist schon gut so, das ich fast alles datenschutzrelevante unter Linux mache.
 
Traurig, dass dieser Einwand von Russland kommt während alle anderen bei den Vorwürfen gegen Win10/Microsoft einfach nur lächeln.

Falls meine Vorposter es vergessen haben: Ja in Russland sind es wohl "russische" Daten, die munter esammelt werden. Und wie schaut es anderswo aus?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles