Microsoft macht eine der Wiegen der Smartphone-Welt endgültig dicht

Microsoft hat die bevorstehende Schließung eines der drei verbleibenden Entwicklungsstandorte für mobile Endgeräte in Finnland bestätigt. Somit ist klar, dass das Unternehmen die Niederlassung im finnischen Salo tatsächlich schließt, nachdem man sie ... mehr... Smartphone, Nokia Lumia 800, weiß Bildquelle: Nokia Nokia, Finnland, Nokia Lumia 800, Salo Nokia, Finnland, Nokia Lumia 800, Salo Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So sehr ich mehr Konkurrenz auf dem Smartphone Markt begrüße (egal von wem), habe ich das Gefühl, MS hat den Kampf aufgegeben und es würde mich nicht wundern, wenn WP bald ganz das Zeitliche segnet.
 
@Skidrow: ich glaub eher, dass die Zeit von MS im Mobilen sektor erst gekommen ist. Ja, bis jetzt haben die stark geschwächelt, abet jetzt mit windows 10, den geräteübergreifenden apps, cortana, der continuum funktion und nem eventuellen surface phone, seh ich die eher im kommen als gehen ;)
Auch wenn es sicherlich einiges an Mühen und investitionen bedarf, das Feld von hinten aufzurollen xD

edit: das Ganze steht und fällt natürlich mit dem App-Angebot. Den Anreiz für Entwckler mit ner WP app auch direkt "ALLE" Windows Nutzter zu erreichen (bzw. umgekehrt alle WP Nutzer von für Windows entwickelten apps profitieren) seh ich aber durchaus gegeben.
 
@Sebaer: solange die apps so aussehen wie sie aussehen und sich dementsprechend auch handhaben und fehlende funktionen haben, genau wie das system an sich, wird sich da auch nichts an der nutzerzahl ändern. da braucht man dann auch nicht immer alle schön reden und hoffen, dass es mit irgendeinem ereigniss in der zukunft besser wird. cortana ist ebenfalls, alles andere als ein grund zum wechseln. google now kann ich wenigstens deinstallieren, wenn ich es nicht will!
so leid es mir auch tut für ms, aber den schuh müssen sie sich selber anziehen. im gegensatz zu anderen systemen, hinkt wp meilen weit hinterher und das ja nicht erst seit gestern. warum da niemand was verbessert, kann ich nicht sagen...

und nun bitte wieder die hass kommentare von euch für meine meinung, oder wie ich wieder jedes einzelnde feature aufzählen soll und was denn so schlecht an den apps sei und wenn ich es dann wieder mache, kommt "mach es doch selber besser" oder "verschwinde einfach". jaja
 
@3PacSon: siehe mein edit ;)
ob das was wird, kann ich natürlich auch nicht Glaskugeln. Ich bleib aber dabei, dass die Zeichen für MS schonmal schlechter standen^^
Ob und was sie draus machen wird sich natürlich erst zeigen müssen. Bisher war zumindest am Desktop (win 8.1) die app Nutzung einfach nervig, da man entweder vollbild oder gefrickeltes halb-vollbild nutzten können.
Mit Win10 hat sich das ja massiv geändert, da ich die app fenster einfach wie jedes x-beliebige explorer fenster schieben und positionieren kann.
 
@3PacSon: stimmt... bei Microsoft gibt es Design-Regeln und hier ist eine Einheitlichkeit geschaffen (ich hab schon Angst wenn man Android apps auf Windows Mobile nutzt...)
=> was du hier ansprichst ist Geschmackssache! Mir gefällt es sehr...
Im übrigen gefällt mir auch das Android 5.x Design sehr gut...

Cortana kann man seaktivieren... dann ists wie wenn Sie nicht da ist... und bevor du sagst "SPEICHERPLATZ" vergleich mal was Windows braucht und was Android braucht!?
=> Mit Gruppenrichtlinien ist Sogar noch viel mehr machbar...

Den letzten Absatz lass ich mal so stehen ^^
 
@baeri: man könnte einfach mal custom tastaturen und launcher anbieten, dann hätte jeder was er will und somit auch neue user auf wp. aber wenn man eben meint man muss sich so verschließen und jedem sagen was er zu nutzen hat, dann braucht man sich auch nicht wundern, wenn die leute fern bleiben.

man kann sie sicher deaktivieren? dann nehm ich das zurück!
 
@3PacSon: Jo kann man sicher! *freundlich von dir* :)

ganz ehrlich... hat mich auch schon manchmal gestört, das man keine Tastatur oder keinen "Launcher" installieren kann... Allerdings leidet da meist die Systemperformance.
Ich bin einfach begeistert wie Windows Phone mit 512MB und nen 1GhZ Singlecore extrem flüssig, zuverlässig und schnell Funktioniert. Dafür verzichte ich sogar gerne auf den ein oder anderen "Optischen" vorteil.

das ich "Swype" brauch ist klar, aber das gibt es nun ja auch bei WP (also schon n ganzes Stück)
 
@baeri: das sollte aber jedem selber überlassen sein, wobei ich da nun erstmal widersprechen würde, denn auf android zieht ein launcher wie zb der nova launcher nun auch nicht mehr bzw sogar weniger leistung, als viele andere, oder sogar vorinstallierte.
klar wenn man sich den go3dlauncher mit irgendwelchen komischen abgespacten effekten installiert, wird das auch auf einem android gerät die systemleistung beinträchtigen. aber es wäre dann immer noch meine eigene entscheidung, ob ich das will oder nicht.
man verschließt sich so einfach vielen usern und braucht sich dann eben auch nicht wundern, wenn die leute "wechselfaul" sind oder sich gar nicht erst damit beschäftigen.
ich sag ja auch nicht das sie ein zweites android draus machen sollen, aber zwischen alles an android anpassen und tastaturen/launcher zu lassen, besteht schon nochmal ein großer unterschied.
 
@3PacSon: Aber darum geht es ja... nicht der Launcher selbst sondern alleine die "Vorbereitung" braucht Leistung...

schau dir mal "Akkulaufzeit vergleich HTC M7 mit WP und mit Android" an... dann weißt du was ich meine!
 
@baeri: http://smartphones.specout.com/compare/694-2054/HTC-One-M8-vs-HTC-One-M8-for-Windows
soviel mehr ist das nun aber nicht... muss jeder selber wissen was er will. würde im leben nicht auf mein launcher und meine tastatur verzichten und dafür gerne das bisschen an akkuleistung dafür hergeben, egal welches system. so geht es nun mal vielen, auch was fehlende features am system an sich angeht, die einem wechselnden fehlen würden oder eben viele fehlende "normale" apps. in diesen bereichen muss nach gebessert werden, bevor die ersten wp10 geräte auf den markt kommen. sonst ist es einfach eine totgeburt und ich frag mich warum ms das nicht sieht, schließlich läuft es nun seit jahren schlecht und man macht einfach so weiter...
 
@3PacSon: Geht doch gar nicht um das was viele wollen. Geh in den laden und da findest du 90% Android Phones. WP wird einfach nur wenig angeboten. Wäre es 50/50, dann wäre alles anders. Von drei Systemen, seit WP 10, ist Android das schlimmste was man für Geld bekommen kann und trotzdem ist es das erfolgreichste. Dreh mal die Angebote und Android wird innerhalb eines Jahres Geschichte.
 
@3PacSon: Trotz Deiner Kritikpunkte hat WP seit 2 Wocheneinen Nutzer mehr. Und ich bin ziemlich begeistert davon.
 
@Sebaer: Im Moment kann man Microsofts Bemühungen im Mobilfunkbereich ziemlich gut mit folgendem Zitat umschreiben:
"Du fängst schwach an, dafür lässt du stark nach."
 
@AhnungslosER: Kann da jemand die Wahrheit nicht vertragen?
Sie haben bisher nur Einsteiger-Geräte auf den Markt geschmissen und zugleich Flaggschiff-Modelle gestoppt ("Du fängst schwach an") und was ich bisher über die irgendwann mal erscheinenden Windows 10 Mobile-Flaggschiffe gelesen habe (allgemein viel zu spät; veralteter, mit Hitze-Problemen kämpfender Prozessor; keine physikalischen, sondern nur Tasten auf dem Bildschirm, ein absolutes Ding der Unmöglichkeit bei einem "Flaggschiff") ist sehr enttäuschend ("dafür lässt du stark nach.")
 
@Skidrow: wow... der Beitrag musste ja kommen...
=> dir ist schon klar, das Microsoft nach der Schließung von diesen Werk immer noch mehr Produktionslinien betreibt als Apple und Google zusammen!?
 
@baeri: Freitag ist Troll-Tag, das weißt du doch :(
 
@Unglaublich: jeder Tag ist ein Troll-Tag :P
 
@baeri: wow... der Beitrag "jeder, der MS kritisiert, tut das nur zum Bashen" musste ja kommen...
=> dir ist schon klar, dass meine Vermutung hinsichtlich WP absolut gar nichts mit dem zu tun hat, was MS sonst noch so tut!?
 
@baeri: Wie viele eigene Werke hat MS denn nun eigentlich?!
 
@Edelasos: Sie hatten 11 Werke weltweit übernommen (Europa, Asien und Südamerika). Eine aktuelle Liste habe ich nicht zur Hand, aber es dürfte immer noch zu viele sein. Nokia hatte damals leider einfach die Realität nicht erkannt.
 
@Skidrow: Nur weil sie Alte werke von Nokia schließen? Wenn dieses Unternehmen wirklich aufgeben würde dann würden sie jetzt kein Mobile OS entwickeln, da hätten mindestens die Aktionäre was sagegen.
 
@Alexmitter: "Nur weil sie Alte werke von Nokia schließen?" Nein. nicht nur.
 
@Skidrow: Du hast es fast geschafft mich eine Sekunde zu amüsieren.
 
@Skidrow: wohl nicht, dazu hat Google zu viel Geld und ist vielleicht auch etwas zu unberechenbar.
Ein fröhlicher Apple Nutzer kauft ja auch ein iPhone, iPad, iMac, i... und ist mit seinen Apple Produkten auch voll zufrieden. Sollte es kein Windows Phone mehr geben, was kauft dann ein Smartphone Käufer? Ein iPhone? Und dann später irgendwann dann einen iMac? Schlecht für MS...
Ein Android? Im Moment sind GoogleOS Rechner zwar eher Nischenprodukte, aber wer weiß... ebenfalls ungünstig für MS. Gut, MS könnte sich darauf ausruhen, dass sie im Dektop-PC Bereich eh Marktführer sind, aber ob das langfristig gut geht, gegen Apple und Google gleichzeitig?
Nein, ich denke die langfristige Strategie von MS dürfte die sein, dass viele Windows 10 Nutzer sich auch ein Windows Phone kaufen, u.A. mit irgendwelchen Angeboten, die auf beiden Geräteklassen laufen. Sich dabei auf Hardware von anderen Anbietern verlassen? Siehe Surface, einer der Gründe für Surface war ja, dass die anderen Anbieter wenig wirklich gutes angeboten haben.
 
@Lastwebpage: Ich mag MS Produkte. Aber es würde schon ne kleine Bombe reichen. Zum Beispiel MacOS für PC. Das würde den Consumer Markt wohl aufmischen...
 
WP würde eher auf Drittanbieter Geräten laufen, aber selber werden sie das BS noch nicht aufgeben.

Das Gefühl, das MS die Hardware langsam aufgibt, habe ich auch.
 
@testacc: Warum die Hardware aufgeben? Die Surface Reihe ist seit dem Pro 3 wirklich beliebt. Und die Lumia Reihe genießt was die hardware betrifft auch einen guten ruf.
Die Xbox sowiso.

Ich sehe keinen grund.
 
@Alexmitter: Das SP3 ist auch das mit Abstand beste Tablet am Markt!
 
@NoCaps3: Das kann man so pauschal wirklich nicht sagen. Es ist ein Nischengerät, das diese Nische (produktives 2-in-1-Gerät) zwar wie kaum ein anderes bedient, als reines Tablet finde ich es aber weniger geeignet, da erstens recht groß und zweitens zu teuer für das, was man mit einem reinen Tablet anstellen würde. Dafür ist die Hardware zu überdimensioniert, schließlich ist es eher ein Laptop im Tabletformat, als ein Tablet, was man z.B. in der Bahn oder mal eben nebenbei auf der Couch bedient. Wer das Surface Pro 3 allein dafür kauft und nicht etwa, weil es volles Windows hat und sich wie ein PC benutzen lässt, schmeißt meiner Meinung nach das Geld aus dem Fenster, denn dazu ist es einfach nicht gedacht. Hab übrigens selber ein Surface Pro 3 und finde es großartig für das, was es leistet und leisten soll, aber nicht für das, was die meisten von einem Tablet erwarten.
 
@adrianghc: Doch, das kann man pauschal sagen.

1) Unter Windows kann man ja auch Android nutzen, somit hat Android keinen Vorteil.
2) Es hat einen x86er-Prozessor und ist deswegen allen ARM-basierten Tablets weit überlegen - das schließt iPads mit ein.
3) Die anderen Win-Tablets sind langsamer oder kleiner oder weniger gut verarbeitet.

Somit ist meine Aussage korrekt.

Couch und Bahn sind übrigens kein Problem. Vor dem SP3 hatte ich noch ein MacBook Air um unterwegs zu surfen, zum Lesen oder zum Zocken. Das geht mit dem SP3 viel besser und angenehmer.
 
@NoCaps3: 1) Kann ich unter Android x86 denn tatsächlich alle Apps im Google Play Store nutzen?
2) Auch in der Akkulaufzeit?
3) Was ist, wenn das Tablet kleiner sein soll? Gerade kleine Tablets verkaufen sich gut. Langsamer != zu langsam, wenn man mit dem Tablet nur browsen, Videos gucken usw. will, das dürfte bei den meisten Tablets der Fall sein.

Ich bleibe dabei, dass das Surface Pro 3 Geldverschwendung ist, wenn man damit nur auf der Couch oder der Bahn sitzt und was liest. Nicht, weil es das Geld nicht wert wäre, sondern weil man für viel weniger Geld alles das genauso gut erledigen kann. Wenn wir schon dabei sind, würde sich dafür ja schon das Surface 3 (ohne Pro) viel besser eignen. Das Surface Pro 3 dient meiner Ansicht nach eher anderen Zwecken. Es ist kein reines Consumer-Tablet (und dafür ist ein Tablet meistens nun mal), für diesen Zweck hat es sogar einige Nachteile gegenüber anderen leichteren, handlicheren Geräten. Man könnte es wohl als "Prosumer"-Gerät bezeichnen. Ich habe es momentan an einen großen externen Bildschirm angeschlossen mit extra Tastatur, Maus und Lautsprechern. So nutze ich es wie einen ganz normalen Windows-PC. Wann auch immer ich will, nehme ich das Surface Pro 3 ab (zum Beispiel zur Uni), nehme es mit und benutze ich es als was immer grad passt, also Laptop oder Tablet. Um es nur als Tablet zu nutzen, wär es mir zu schade und da würde ich wohl eher was kleineres nehmen.
 
@adrianghc: 1) Ich hab nicht alle ausprobiert, aber es gibt so viele Möglichkeiten Android unter Windows zu nutzen. Selbst MS bietet einen kostenlosen Emu an. Irgendeiner wird schon gehen.
2) Kommt drauf an, was du machst. Wenn du beispielsweise Berechnungen durchführst z.B. Videos bearbeiten oder Bilder rendern, dann wird das SP3 mit einer Akkuladung wohl deutlich mehr schaffen, als ein ARM.
3) Kleiner ist schlechter. Kleine verkaufen sich nur so gut weil die billiger sind.
Grad beim Browsen sind die 8GB RAM schon sehr nützlich.

Einigen wir uns doch darauf, dass deine Aussage so Blödsinn ist, aber wenn man den einen Satz so ändert "Nicht, weil es das Geld nicht wert wäre, sondern weil man für viel weniger Geld FAST alles FAST genauso gut erledigen kann." geht es.
 
@NoCaps3: 1) Also bitte, den Emulator kannst du doch nicht mit einer nativen Nutzung vergleichen, das ist kein gutes Argument.

2) Stimmt, aber wie viele kaufen sich dafür ein Tablet? Das sind im Allgemeinen Aufgaben eines PCs. Ja, ich weiß, dass das SP3 beides sein kann, denn so benutze ich es selber. Aber dafür macht es sowohl als Tablet als auch als Rechner einige Kompromisse. Wenn man mit diesen Kompromissen leben kann (so wie ich), hat man ein fantastisches Gerät in der Hand. Wenn man das nicht kann, dann ist es für einen sinnvoller, ein PC und ein zusätzliches Tablet zu haben. Und in der Konstellation, wo man das SP3 eben hauptsächlich oder ausschließlich als Tablet nutzt und nicht auch als PC, finde ich es eben nicht so sinnvoll.

3) "Kleiner ist schlechter." Sehe ich nicht ein, tut mir Leid. Ein 6-Zoll-Handy ist für mich nicht besser als ein 5-Zoll-Handy, nur weil es größer ist, denn es ist mir _zu groß_. Das SP3 würde ich nicht als _zu_ groß bezeichnen, aber groß für ein Tablet ist es schon. Würde ich ein Tablet wollen und es _nur_ als Tablet nutzen wollen und nicht auch als PC, würde ich lieber zu einem Surface 3 (ohne Pro) greifen. Mehr RAM ist natürlich schon nützlich, aber selbst 8 GB dürfte man beim Browsen nur sehr schwer ausreizen, da dürften auch 4 GB in den meisten Fällen reichen. Im Übrigen haben auch nicht alle Konfigurationen des Surface Pro 3 8 GB RAM.

Weil man für viel weniger Geld alles genauso gut erledigen kann, was man mit einem _Tablet_ erledigen möchte. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber viel mehr als Lesen, Browsen, kleine Spielchen spielen etc. würde ich mit einem Tablet nicht (und eben das geht mit kleineren, billigeren Modellen genauso gut) - zum Programmieren, Bildbearbeiten etc. nehme ich einen Laptop oder einen PC. Mit einem Surface Pro 3 kann ich alles das in einem Gerät haben und das ist super. Aber wenn ich nur ersteres will, ist das SP3 überdimensioniert.
 
@adrianghc: 1) Wie gesagt, es gibt VIELE Möglichkeiten. Bluestacks funktioniert auch recht gut.
2) Ich seh nicht wo man da Kompromisse macht. Echt nicht. Es geht einfach alles damit. Nen Laptop (MacBook Air) und nen Desktop (i7 5GHz) hab ich ja trotzdem, ich nutz das SP3 nur als Tablet. Dafür geht einfach alles problemlos und man muss sich nicht dauernd ärgern, dass irgendwas nicht geht, so wie bei Apple (hab iPhone, iPod Touch und iPad) oder Android (hab auch ein Android Tablet).
3) Mag sein, dass noch größer irgendwann nicht mehr besser wird, aber die 12" sind definitiv nicht zu groß, das Display ist ja noch immer kleiner als A4. Ein wenig mehr wäre also eigentlich sogar gut.

Ja klar, die kleinen haben keine 8GB aber was will man mit nem Tablet, was nur 128 GB oder weniger Speicher hat?

Ich nutze das Tablet gerne für Notizen mit OneNote, Lesen (Magazine, wegen der Farbe;), Browsen, kleine Spielchen (Apps), richtige Spiele (ältere natürlich, dank Steam hab ich da schon mehrere Hundert), Programmieren und Bildbearbeitung (wegen des Stiftes). Wenn ich in der Nähe meines Desktops bin, nutze ich natürlich fast immer den. Zum Proggen sind drei Monis einfach besser, zum Zocken von richtigen Games ist der natürlich auch besser. PC am TV und dann alles in 3D geht ab ;)
 
@NoCaps3: 2) Kompromisse beim Tablet mach ich eventuell, weil es größer und schwerer als die meisten Tablets ist. Kompromisse beim Laptop mach ich bei der Tastatur und der Schoßbedienung. Kompromisse beim PC mach ich, weil ich ihn nicht öffnen, warten etc. kann. Du kommst mit allen drei zurecht, prima, ich ebenso und ich habe auch keine Probleme damit, das SP3 als Laptop auf dem Schoß zu bedienen, entgegen dem, was sich manchmal lesen lässt. Aber nicht alle sehen das so.

3) Entscheidend ist ja die Größe des Geräts, nicht des Displays. Ich finde auch, der Displayrahmen ist zu groß.

Was man damit will, habe ich schon gesagt: Ebooks oder Webseiten lesen, im Web browsen, Videos schauen, kleinere Dokumente schreiben oder bearbeiten, kleinere Spiele spielen. Das geht alles problemlos mit 128 GB.

Mein Surface Pro 3 ist mein einziger PC. Jetzt in den Semesterferien ist der eigentlich die ganze Zeit an einen großen Monitor angeschlossen und ich benutze ihn wie einen normalen PC. In der Semesterzeit nehme ich ihn jeden Tag zur Uni mit und schreibe Sachen mit dem Stift oder der Tastatur. Ich hab ihn auch schon als Tablet (ohne Tastatur) benutzt, um damit zu lernen, während ich durch die Wohnung laufe. Bevor ich den Bildschirm hatte, hab ich ab und zu die Tastatur abgenommen und bin mit dem Gerät als Tablet durch die Wohnung gelaufen und hab dabei gelesen o.ä., aber jetzt bin ich meistens zu faul dazu und lass ihn am Bildschirm hängen, wo auch mehr raufpasst. :P Wäre er nicht mein einziger PC, hätte ich eher ein Surface 3 zum Mitnehmen und für die Uni etc. und für zuhause hätte ich einen richtigen PC mit guter Grafikkarte etc. Aber das bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Mein Punkt ist einfach der: Wenn das Surface Pro 3 für dich auch als reines Tablet perfekt ist, dann ist das prima für dich und das will ich nicht in Frage stellen. Aber wenn jemand findet, als reines Tablet sei es zu groß/schwer/teuer/was auch immer, dann respektiere ich das auch und will es nicht in Frage stellen und deswegen finde ich nicht, dass deine Aussage, das Surface Pro 3 sei das beste Tablet am Markt, pauschal richtig sei.
 
@NoCaps3: "Kleiner ist schlechter." Das ist zumindest, was SIE gesagt hat... ;-)
Aber mal im Ernst. Ich dachte die universell anerkannte Maxime sei "Neu ist immer besser."
 
@adrianghc: 2) Ich sprach nur von Tablets, dass das SP3 nicht der beste Laptop etc ist, ist mir klar. Größer ist wie schon gesagt besser und schwerer ist ja durch besser bedingt.
3) Oh, dann hast du wohl noch nicht gemerkt, dass der Rahmen eigentlich zu klein ist. Wenn man das SP3 in der Hand hält kann es schon mal passieren, dass man das Display berührt - wäre der Rand noch kleiner, wäre dies fast unvermeidbar!

Mit 128 GB muss man ja dauernd aufpassen, was man drauf zieht und meist dafür vorher was anderes runterschmeißen.

Habs bis neulich auch im Studium benutzt (bin fertig), wäre aber nie auf die Idee gekommen sonst keinen richtigen PC mehr zu haben. Im Gegenteil, als ich ins Wohnheim gezogen bin hab ich mit zusätzlich zum i7 2600K mit 5GHz daheim noch nen i7 4770K fürs Wohnheim geholt.

Ich hab nie gesagt, dass es _perfekt_ ist, nur dass es kein besseres Tablet gibt. Das stimmt auch so; groß/schwer/teuer steht nicht in Widerspruch zu gut!
 
@NoCaps3: 3) Gerüchten zufolge (Tom Warren) soll aber das Surface Pro 4 bei ungefähr gleicher Größe einen größeren Bildschirm haben.

Ob besser oder nicht kommt halt drauf an, mit welcher Metrik du das misst...aber na ja, lassen wir's lieber. Ich finde ja wie gesagt auch nicht, dass du gänzlich Unrecht hättest.
 
@AhnungslosER: "Neu ist immer besser."
Endlich sagt es mal einer!
 
@NoCaps3: Ich würde eher sagen die Surface 3 Reihe ist die Beste, von den Consumer Geräten bis zu den Pro Geräten. man kann sie nutzen wie man will, ob als Tablet oder Convertible. mehr Freiheit gibt's nicht
 
@Alexmitter: Kannst du sagen, ist aber falsch. Die Surface Pro 3 sind doch viel besser als die Surface 3.
 
@NoCaps3: Und viel teurerer, sie sind halt für Pros ausgelegt, die Normalen sind dafür wie geschaffen für Consumer
 
@Alexmitter: Dass die ohne Pro billiger sind ist klar, aber in jedem einzelnen Aspekt sind die Pros besser. Da gibt es doch nichts zu diskutieren. Dass nicht jeder zur Zielgruppe gehört (z.B. weil er nur Consumer ist) ändert doch nichts daran. Ich nutze mein SP3 auch nur privat, aber gerade beim Zocken und Surfen profitiert man doch von der höheren Leistung, der höheren Auflösung deutlich.
 
@NoCaps3: dagegen habe ich nichts gesagt, nur können sich viele normal Benutzer sich das pro nicht leisten. für diese Zielgruppe ist das normale besser
 
@Alexmitter: Achso, du meinst besser für eine bestimmte Zielgruppe. Ich meinte, dass es einfach nur das beste ist, was es zur Zeit zu kaufen gibt. Dass manche Leute nix anständiges gelernt haben und deswegen keine Patte haben, dafür kann ja das Tablet nix.
 
@NoCaps3: Na das ist wieder mal ein Leuchtfeuer der Ignoranz.
"Dass manche Leute nix anständiges gelernt haben und deswegen keine Patte haben, dafür kann ja das Tablet nix."

Dich müsste man direkt in 'ne Welt ohne Landwirte, Bäcker und Metzger umsiedeln.
 
@crmsnrzl: "Dich müsste man direkt in 'ne Welt ohne Landwirte, Bäcker und Metzger umsiedeln."

Geile Idee! Wär ich sofort dabei. Da wär dann alles vollautomatisiert, somit die Preise extrem niedrig und die Qualität dafür extrem hoch und immer gleich. Langfristig sollte das wohl das Ziel der Evolution sein.
 
@NoCaps3: Dann steht dir eine herbe Enttäuschung bevor. Aber lassen wir das, ich will dir dein realitätsfernes Luftschloss nicht schon vorher madig machen.
 
@crmsnrzl: Nein, tut es nicht. Es ist normal für mich niedrigqualifizierte Menschen durch Maschinen zu ersetzen, das mach ich täglich. Läuft!
 
@NoCaps3: Wie viele Landwirte und Bäcker ersetzt du täglich durch Maschinen?
 
@crmsnrzl: Sowohl in der Landwirtschaft, als auch bei der Bäckerei wird sehr viel automatisiert. Vergleich doch mal die Produktivität von Bauern und Bäcker VOR der Automatisierung und heute. Bäcker und Bauern sind doch heutzutage nur noch bessere Maschinenbediener. Klar, das sind so niedere Arbeiten und die Leute verdienen nicht soviel, da lohnt es (noch) nicht die komplett zu automatisieren.
 
@NoCaps3: Wie viele Landwirte und Bäcker ersetzt du täglich durch Maschinen?
 
@crmsnrzl: WinFuture möchte, dass ich dir vernünftig antworte, ohne ausfallend oder gar beleidigend zu werden.

Da deine Frage allerdings so gestellt ist, dass eine solche Antwort nicht möglich ist, hast du leider Pech gehabt. Bedank dich bei Winfuture!

@Zensor: ich hab dein Fehlverhalten gemeldet!
 
Ziemlich bitter. Da frage ich mich, warum sie Nokia überhaupt aufgekauft haben? Das der Smartphone markt übersättigt ist, hätten sie auch vor einem Jahr wissen können. Alleine Nokia freut sich, weil sie noch eine Menge Geld dafür bekommen haben. Am meisten tun mir die Mitarbeiter leid. Ziemlich üble Geschäftspraktiken.
 
@Neckreg: Warum sie Nokia aufgekauft haben, kann ich dir sagen: Microsoft wollte für die zukünftige Entwicklung von WP nicht von Nokia sein. Sie konnten Nokia schließlich nicht vorschreiben, ewig mit WP zu fahren und mit Android hatten sie zuletzt ja schon geliebäugelt. Wenn Nokia mit WP aufgehört hätte, wär es mit WP aus gewesen. Da war es klüger, Nokia aufzukaufen, mit WP weiter zu machen und selber zu entscheiden, was geschieht.

Minus ist nicht von mir.
 
@adrianghc: "[...] und selber zu entscheiden, was geschieht."
Im Moment fährt Herr Nudella es ja ganz großartig vor die Wand...
 
@AhnungslosER: Macht er aber nicht freiwillig, sondern u.a. Damit die Börsianer sich heute nacht wieder mal kräftig einen Runterholen können während sie ihren Moet trinken ;)
 
@Edelasos: Keine Ahnung was du damit genau meinst (die Entlassungen)?.
Ich finde es unglaublich, dass der Typ sich nicht entblödet zu behaupten, dass das Upgrade auf Windows 10 kostenlos sei, damit Microsoft seinen Marktanteil im Mobil-Bereich verbessern könne. In allen entscheidenden Fragen, tut er aber alles, um die Nutzer von Windows Phone/Mobile-Geräten anzupissen: Er streicht Flaggschiffe; er lässt die Entwicklung von Windows 10 Mobile ewig verschleppen, entsprechend verzögern sich auch neue Flaggschiff-Geräte; die "Flaggschiffe" werden dadurch entwertet, dass Microsoft wieder mal am falschen Ende sparen will und statt physikalischer Tasten nur über auf dem Bildschirm angezeigte Tasten verfügen. Man kann also schon den Eindruck bekommen, dass er Windows 10 Mobile wissentlich (und willentlich) vor die Wand fährt. Denn wenn er diesen Krampf endlich los ist, kann er die Entwicklung voll auf Apps für iOS und Android konzentrieren...
 
@AhnungslosER: So lang ist ist es ja nun nicht mehr, und dinge wie Continuum erfordern halt etwas Entwicklungszeit, sowas schüttelt man doch nicht mal eben aus dem Ärmel. Onscreen Tasten gibt es auch bei Android Flaggschiffen und haben durchaus ihre Vorteile aber das ist Geschmackssache.
 
@Neckreg: Warum kauft man Firmen? Patente, qualifizierte Mitarbeiter oder manchmal noch Kunden. Produkte sind in der Regel unerheblich, da man diese lizensieren könnte und Produkte zu schnelllebig sind als das sich ein Firmenkauf dafür jemals rechnen würde. Beispiel Google hat Motorola gekauft, Patente behalten und dann die Firma an Lenovo weiterverkauft. Edit: Normale Mitarbeiter sind leider bei Firmenkäufen uninteressant. Die müssen das hinterher ausbaden. Von daher stimmt ich mit Deinem Mitleid überein. Leider ist das überall gleich und Microsoft ist da auch nicht besser als alle anderen Firmen.
 
Na das war ja ein erfolgreiches Abenteuer mit Nokia und Windows Phone. Ein GAU erster Klasse. Vor allem schade um Nokia, aber auch um die in WP sinnlos versenkten Milliarden seitens MS.
 
@Jas0nK: Jop nur Microsoft ist schuld. Nicht Nokia. Nur Microsoft. Einfach Microsoft. Oder ehm...vielleicht doch nicht nur? ;)
 
@Edelasos: Nokia ist an der Misere selbst Schuld. Man musste kein BWL Studium abgeschlossen haben, um vorhersehen zu können, dass eine Partnerschaft mit Microsoft und Windows Phone only Politik Nokia vom freien Fall in den Sturzflug bringt. Das hätte man bei Nokia erkennen können und man hat in den ersten 2 Jahre in dem Nokia WP mit einem Milliarden Werbe Eta im Angebot hatte mehr Gewinn mit dem gecancelten MeeGo Smartphone gemacht.
 
Nachtrag: Es gibt ja diese legendäre Liste "List of Microsoft mobile Partners" im Netz. Schön dass Microsoft wenigstens bei der Vernichtung seiner Mobile-Partner eine kontinuierliche Linie zeigt. :-D
 
@Jas0nK: Gibts die auch von Google? Benq, Motorola und bald HTC und Sony?! ;)
 
Das Problem sollte man nicht bei Microsoft suchen sondern bei unserer Wirtschaft und den Konsumenten. Die Konsumenten wollen ihre Handys möglichst billig aber trotzdem mit High-End Hardware und die Mitarbeiter wollen immer mehr Lohn. Oder wieso Produziert weder Apple noch Samsung noch Sony oder sonst einer Handys in Europa?!
 
@Edelasos: BQ produziert in Europa, stellen Ubuntu Smartphones und Android Smartphones her.Geeksphone produziert in Europa, stellen z.B. Firefox OS und Android Smartphones her.

Wenn man will, kann man Smartphones aus Europa kaufen.
 
@qmert: Dann stellt sich wohl nur noch die frage: Wie lange noch...
 
An alle "kein Smartphones mehr"-Schreier: ihr wisst nichts! Ihr vergesst, das MS stolze 11 Werke von Nokia übernommen hatte. In Brasilien, Romänien, Südkorea, China und Indien. Und das sind einfach zu viele Werke, wenn man nur 8 Mio. Lumias im Quartal verkauft! Da reicht am Ende wahrscheinlich nur zwei oder drei.

Und nach eurer Theorie würde es gar kein iphone geben. Weil Apple kein einziges eigenes Werkt hat. Was sagt ihr dazu, wenn MS dagegen noch mehrere Werke hat?
 
Das ist letztlich nur konsequent . Die Technik hat man und ebenso die Patente und Lizenzen. Die Schließungen und die Art dies zu tun, sind aus finnischer Sicht, immer mit den Gesetzen des Martes begründet worden. Nun wissen auch endlich die Finnen, ebenso wie die Bochumer, die Ungarn und Rumänen, wie sich so eine Schließung und Entlassung von Tausenden anfühlt. Für mich persönlich geht ein Traum in Erfüllung. Nokia Finnland schließt, der Name wird nach und nach getilgt bis er letztlich ganz verschwunden ist. Das nenne ich ein verdientes Ende. Was mich noch interessiert...wer lacht in Salo noch darüber, daß Google 2005 Android gekauft hat?

PS: Ich hatte an dieser Stelle, Mitte 2013, Nokias Ende für das Frühjahr 2014 angekündigt. Das sich der Prozess etwas verzögert hat, stimmt mich nicht mißmutig.
 
Ich hoffe du verlierst deinen Job und bekommst nie wieder einen. Ob du dann Schadenfreude immer noch toll findest, mal schaun :D
 
Windows Phone aka Windows 10 mobile wird auch in absehbarer Zeit nicht zum führenden System. die Gerätehersteller stehen dem im Wege. Die glauben immer noch an Quantität von Geräteverkauf, obwohl die Gewinne gegen Null gehen. Und nichts garantiert quantitaiven Absatz mehr als Android. Kaum Updates, keine OS Upgrades, ineffiziente Hardwareausnutzung... usw... das garantiert Hunger der Konsumenten nach immer neuen Geräten. Microsoft geht in dieser Situation den einzig gangbaren weg. Über den Buisness-Sektor einen guten Ruf aufbauen und so eine Rückwirkung auf den Privatkonsumentenmarkt erzielen. Im quantitativ kleinen Buisness-Segment ist WP wesentlich erfolgreicher. Kürzlich hat mein Vater für meine Mutter ein billiges Lumia gekauft. Ist ihr erstes Smartphone überhaupt. Auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis gibt es auf Grund meiner und eines Freundes Beratung sehr viele WP Geräte. Und alle sind damit zufrieden. Keiner will zu Android zurück. Ein entfernter Bekannter ist letztes Jahr zurück und vermißt WP mittlerweile, weil die Performance von seinem Samsung so schlecht ist, obwohl es einen guten hunderter mehr kostete als das Lumia davor (welches weiß ich nicht mehr). Es sind Verkäufer und Fachpresse, die den Konsumenten WP gezielt ausreden, damit für eine kleine Gruppe von Nerds ihr Open Source Frickel-OS als quasi-Standard im Smartphone-Bereich erhalten bleibt und sie nicht mit den sonstigen OS-Sekten in der Linux-Ecke stehen müssen.
 
nja halb finnland arbeitslos.... seis drum wenn ms nach vorn will und nicht absaufen müssen sie halt umdenken. ich denke wenn ms das hinbekommt das die apps gut parallel laufen zwischen wp und dem win10 desktop dann wäre das ein riesen sprung und würde viele, da sie die apps dann ja auch auf dem desktop nutzen dazu bewegen ein wp zu kaufen. das problem ist nur... ms ist schon wieder zu spät dran. es hat kaum noch jemand ein desktop pc oder notebook. zumindest wenn man die leute unter 30 ansieht. klar gamer und leute die am pc arbeiten haben einen. aber ein großteil macht alles nur noch über das handy bzw ein tablet ich persönliche kenne kaum eine frau die ein pc oder laptop hat bei den kerlen sieht es nicht besser aus. die meisten haben ihre ps3 oder ne one und halt ihr handy =/
 
@Tea-Shirt: In meinem Umfeld kenne ich das so das ein Tablet bei den meisten das Notebook kaum ersetzen kann und so haben doch noch sehr viele mindestens ein Windows Gerät zuhause nur schleppt man das dann eben kaum mit sich herum im Vergleich zum Smartphone, das Tablet ist für die meisten doch eher spielerei für zwischendurch wobei da inzwischen auch eher das Smartphone herhält.
 
@PakebuschR: ich bekomme das durch meine nichten ganz gut mit die sind zwischen 10 und 18 keiner in deren umfeld hat ein eigenen pc. wozu auch für facebook whatsapp und youtube braucht man nicht extra ein pc. das geht solange gut bis sie mal eine bewerbung schreiben wollen und dann bei word nicht wissen wie man den text rechtsbündig macht ^^ ich kenne leider sehr viele die wirklich keinen pc mehr haben und auch kein tablet. den reicht ihr handy vollkommen aus. für mich undenkbar ^^
 
@Tea-Shirt: Über die Samrtphones erreicht man nun halt auch diejenigen welche sich zuvor dem PC "verweigerten", die kommen aber aich teilweise dann erst auf den Geschmack und holen sich doch ein Notebook bzw. Convertible/Hybride, alles geht mit dem Smartphone wie du schon andeutest dann doch nicht oder nur sehr umständlich/unbequem.
 
"Wiege des Smartphones" soll dicht gemacht werden? Nokia hat zwar den Communicator erfunden, aber das war doch kein Multimedia? Mit 16MB MMC-Karten und vllt nochmal soviel im Endgerät an lokalem Speicher kam nicht wirklich Multimediafeeling auf. Ich hab Nokiahandies immer als Businessgeräte gesehen, bis irgendwann die Designkatastrophen auf den Markt kamen:

Wählscheibe: http://www.teltarif.de/arch/2003/kw11/s10095.html

N-Gage und 7600: http://www.teltarif.de/nokia-handy-top-flop-unterhaltungselektronik/news/41600.html

Strudeltastatur: http://www.chip.de/artikel/Die-besten-50-Tipps-fuer-Nokia-Handys_30657838.html

Ich selber hatte ein 7110, kurzzeitig ein 3210 und auch lange später wieder ein 5110. Das durfte und darf man heute noch mit in Betriebe nehmen, wo Kamerahandies untersagt waren/sind. und es hält immernoch sagenhaft lange durch.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles